Ihre Meinung zu: Boko-Haram-Angriff: 50 Schülerinnen in Nigeria vermisst

21. Februar 2018 - 21:29 Uhr

In Nigeria könnten erneut Dutzende Mädchen entführt worden sein. Nach einem Angriff der Terrorgruppe Boko Haram auf eine Mädchenschule fehlt von mindestens 50 Schülerinnen jede Spur.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.333335
Durchschnitt: 4.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wehrlose Frauen als Verhandlungsmasse

Es ist einfach schrecklich, dass immer wieder Frauen zu Opfern gemacht werden, um den Staat, um die Männer zu treffen, zu beleidigen und zu demütigen. Wehrlose Frauen und Mädchen als Beute, als Geiseln, als Verhandlungsmasse islamistischer Verbrecher - wie tief kann man sinken.

20:53 von c.schroeder

"" Es ist einfach schrecklich, dass immer wieder Frauen zu Opfern gemacht werden, um den Staat, um die Männer zu treffen, zu beleidigen und zu demütigen. Wehrlose Frauen und Mädchen als Beute, als Geiseln, als Verhandlungsmasse islamistischer Verbrecher - wie tief kann man sinken.""
#
Ihren Kommentar muss ich uneingeschränkt zustimmen.Besser hätte ich es nicht schreiben können.Gruß

Schrecklicher Vorfall

Schon wieder BokoHaram.
Die Schlagzeilen werden fast nur noch beherrscht von Problemen in islamischen Ländern bzw von solchen importierten Problemen (zB in Schweden).
Selbst Vorzeige-Länder wie Indonesien werden jetzt radikal. Wohin soll das weltweit führen? Und jetzt wieder BokoHaram.
Man wünscht alles Gute für die jungen Frauen

Gebt den Kindern die Freiheit zurück!

Was mögen die Eltern und andere Angehörige nun leiden.
Können diese Haram-Söldner nichts fühlen?
Was ist, wenn eigene Kinder verschleppt würden? Immernoch kein Mitgefühl?

Gebt den Kindern die Freiheit zurück!

Darstellung: