Ihre Meinung zu: Spannungen um Zypern: Erdogan warnt vor "Fehlschlüssen"

13. Februar 2018 - 11:43 Uhr

Türkische Kriegsschiffe hindern den italienischen Energiekonzern ENI daran, vor Zypern nach Erdgas zu bohren. Präsident Erdogan verschärft die Spannungen: Er warnt vor "Fehlschlüssen" - auch in der Ägäis.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.25
Durchschnitt: 2.3 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Die AKP fährt die Türkei gegen die Wand

Und immer mehr Türken bemerken jetzt hoffentlich, auf welches Pferd sie mit Erdogan gesetzt haben. Absolut nur noch Gegner überall

Masn könnte sagen:

Typisch Erdogan! Aber muss die Ölindustrie immer neue Fässer aufmachen. Sie sollte sich darauf stürzen, die Quellen im Irak wieder in Betrieb zu setzen. Irak braucht die Erträge dringend. Und den Geberländer könnte auch nichts Besseres passieren, wenn sie investieren sollen.

So lange, wie die gesamte Region ein Pulverfass ist, hat ENI

dort nichts zu suchen. Wenn der NATO, der Zugang zum Schwarzen Meer und die komplette Südost-Flanke um die Ohren fliegt gibt es nur einen Gewinner. Das müsste man sogar bei TS begreifen.

EU schuld

Allen Warnungen zum trotz, wurde Zypern, trotz bestehender immanenter Spannungen zwischen Griechen und Türken, in die EU aufgenommen, wohlwissend, dass es in Zukunft zu weiteren erheblichen Spannungen führen wird.

Ich sehe hier die Schuld und die Ignoranz definitiv bei der EU.

Jetzt aber schnell, liebe

Jetzt aber schnell, liebe Rheinmetaller, dem Erdowahn die Panzer komplett gemacht, wo der ja seine Harmlosigkeit gerade wieder so unter Beweis stellt.
FrageWird hinterher auch wieder das ganze deutsche Volk angeklagt, oder dieses Mal nur die wirklichen Verursacher, wie diese gewissenlose Waffenhändler und ihre gesponserten, uns regierenden Politiker, die dann die Genehmigungen möglich machen und alles durchwinken?

Völkerrechtlich zu Griechenland?

Meines Erachtens ist Zypern ein eigenes Staat. Dass es völkerrechtlich zu Griechenland gehören soll, ist zumindest erklärungsbedürftig. Oder ist gemeint, dass die Teilung völkerrechtlich nicht anerkannt wird?

der süden zyperns ist griechisches hoheitsgebiet , nix erdogan

gar nix erdogan.
prinzipiell ist es sache griechenlands, wem da irgendwelche explorations- oder weitergehende rechte eingeräumt werden.

de facto ist es natürlich komplizierter.
es sind teilweise sehr gut gehütete geheimnisse wer im einzelnen mittlerweile auf was "den daumen drauf" hat.

prinzipiell sollte man ja davon ausgehen, dass griechische erdgasvorkommen den griechischen bürgern zu gute kommen.

wie das allerdings im zeitenverlauf so ablief, mit griechenlandkrise,eurokrise,bankenrettung,banken und ezb,-ob das alles wirklich im interesse der griechischen bürger abläuft -vlt. wird man sehen.

dito,was das interesse der europ.bürger betrifft.

nach gutachterlich gestützten schätzungen,würden die vermuteten vorkommen reichen um die ganze "eu-euro-krise" zu lösen und manche gehen sogar soweit,dass man,würden europas politiker an einem strick ziehen,man modelle kreiren könnte,um die ganze europäische infrastruktur gemeinsam auf vordermann zu bringen.

wär schön,es würde berichtet.

Südlich Larnaka

Die Gewässer südlich von Larnaka stellen, mal ganz abgesehen von internationalen Gewässern ausserhalb der 12-Meilen-Zone, ein Grenzgebiet zwischen dem freien Zypern sowie dem Libanon da! Mit welchem Recht in diesem Gebiet türkische Kriegsschiffe einem Bohrschiff den Anlaufpunkt verweigern, ist mir ein Rätsel, zumal dieses Verhalten schon als äußerst aggressiv anzusehen ist, wenn man bedenkt, dass es sich um zwei befriedete Nationen handelt!

Genau für so einen Fall sollte die EU ihrem Mitglied beistehen! So wichtig kann die Türkei nicht sein, dass jetzt sogar europäische Interessen von ihr militärisch blockiert werden können! Schon der Angriff auf die kurdischen Verbände in Syrien sollte uns das Konfliktpotential aufzeigen, dass mit der Türkei immer wieder besteht und aufflammt! Der jetzige Eingriff stellt eindeutig einen Verstoß gegen internationales Recht da!

In der Region darf nicht nach Erdgas gebohrt werden

In der Sache bleibe ich dabei, dass bei Zypern NICHT nach Gas gebohrt werden darf. Denn diese Bohrplattform sitzt auf einer Erdbeben-Verwerfungszone:

https://tinyurl.com/9w4a3c3
spiegel.de: Europas Problemzonen

Wenn hier nach Erdgas gebohrt wuerde, dann wuerde diese Verwerfungszone angebohrt und aktiviert und damit käme es zu einem Erdbeben das auch die Tuerkei treffen wuerde. Denn diese Verwerfung verläuft nach Istanbul in der Tuerkei. Da wehrt sich die Tuerkei völlig zu recht.

Aber die tuerkischen Schiffe haben NICHT in zyprische Hoheitsgewässer einzudringen. Und zu dem hier von der Tuerkei:

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-zypern-warnung-101.html

Die Türkei sieht durch das Bohrvorhaben die Rechte der türkischen Bewohner Zyperns gefährdet.

frage ich mal:
wieso bitte?? Bitte mal Begruendung dafuer.

was die aktuellen quellen nahelegen zum aktuellen sachstand

es fanden wohl einige "versteigerungen" bzgl. der ausbeutungsrechte statt.
es wird von teilweise sehr ungewöhnlichen abläufen und ergebnissen berichtet.
teils werden die vorhandenen lagerstätten sehr heruntergeredet,teilweise geschieht genau das gegenteil.

sicher ist,dass die globalplayer erheblich mitmischen und es eine menge information und desinformation gibt.

am strukturiertesten ist die quellenauflistung zu dirk müllers buch showdown, die man im netz sich anschauen und auch ganz in ruhe prüfen kann.

man kann sich ja dann die "gegenveröffentlichungen" und die beleglage dazu zu gemüte führen und selbst überlegen,was glaubhafter aussieht.

und dann noch mal von null neu an die sache herangehen und prüfen,prüfen,prüfen.

so wie es aussieht,liegt da eine gewaltige chance für die bürger europas ungehoben.

wär doch schad, wen wir verschuldeten bürger nicht was davon hätten?

der staat norwegen schüttet sogar von seinen energiegewinnen an die einzelnen bürger was aus.

wie wärs hier?

Zypern gehört völkerrechtlich nicht zu Griechenland

Es wird hier vom Autor etwas falsches geäussert. Wieso gehört Zypern völkerrechtlich zu Griechenland ? Bitte um Beweise. Würde mich sehr wundern . Danke

Tuerkisches Militär hat auf Zypern nichts zu suchen!

Weiterhin sage ich zu dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-zypern-warnung-101.html

Die gesamte Insel ist seit 2004 Mitglied der EU. Erst im Juli 2017 waren Gespräche zur Zukunft der Insel an einem Streit über den Status der 35.000 türkischen Soldaten gescheitert, die im Norden stationiert sind.

tuerkische Soldaten haben auf Zypern nichts zu suchen und haben sich vollständig von dort zurueckzuziehen. Auch die Waffen dort sind zu vernichten und unschädlich zu machen.

Außerdem hat die Tuerkei keine griechischen Schiffe zu rammen:

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-zypern-warnung-101.html

In der Nacht zum Dienstag hat sich nach Angaben der griechischen Behörden ein weiterer Zwischenfall ereignet: Ein türkisches Küstenwachboot soll ein Boot der griechischen Küstenwache in der Nähe der Inseln gerammt haben.

Diese Besatzung von diesem tuerkischen Wachboot ist festzunehmen und vor ein ordentliches Gericht zu bringen zur Klärung auf Vorsatz

Ich frage mich woher die Türken die Kriegsschiffe

bezogen haben im Hinblick auf die vermehrten Panzerlieferungen aus Deutschland in die Türkei in der Vergangenheit?

Erstaunlich dass mit der

Erstaunlich dass mit der Türkei überhaupt über eine EU Mitgliedschaft geredet wurde.
Erstmal muß doch ein Aufgabenkatalog erfüllt werden. Dazu gehört auch die Räumung Zyperns.
Da herr E völig uneinsichtig auf jedem Gebiet ist, sollte man ihn isolieren.

Beträchtliche Öl- Gasvorkommen im Ostmittelmeer

Die Türkei strebt schon seit Jahren danach ein Öl-und Gas Förderland zu werden. Deswegen die Antikurden Bestrebungen in der Osttürkei, Syrien und Irak. Deswegen die Auseinandersetzungen im östlichen Mittelmeer mit Syrien, Griechenland und Diskussionen mit Israel. Deswegen auch die hohe Rüstungsausgaben und eine überproportionierte Streitmacht. Rückendeckung hat die Türkei von Russland. Amerika hat seit Obamas Präsidentschaft hier ein luftleeren Raum hinterlassen. Trump noch mehr. Die EU kann und will anscheinend ihre wesentliche Rohstoffinteressen nicht verteidigen und darf weiter als Bittseller bei Russen und Amerikaner auftreten.Die Griechen wurden aber mit 300 Milliarden unterstützt, warum ist hier nichts getan worden in Bezug auf Gasvorkommen.

Krieg anzetteln?

Will Erdogan da einen Krieg anzetteln? Auf jeden Fall sollte da die EU zeigen, daß die ganze Gemeinschaft hinter Zypern und Griechenland steht. Dann würde Erdogan schneller den Schwanz einziehen als man reden kann. Die EU sollte wirklich eine Gemeinschaft sein, da könnte sie es beweisen. Und Drohgebärden à la AKP können wir auch! Genau darum geht es Erdogan, die EU am Nasenring durch die Arena ziehen und die Mitgliedsstaaten als uneinig und darum schwach hinzustellen.

@12:48 von mikeyaa

"die EU am Nasenring durch die Arena ziehen und die Mitgliedsstaaten als uneinig und darum schwach hinzustellen."

Und hat er damit nicht recht?
Ist doch so und der nutzt das schamlos aus.

@12:15 von holzkopp

Allen Warnungen zum trotz, wurde Zypern, trotz bestehender immanenter Spannungen zwischen Griechen und Türken, in die EU aufgenommen, wohlwissend, dass es in Zukunft zu weiteren erheblichen Spannungen führen wird.

Das ist auch gut so, denn außer der Türkei bestreitet niemand die Souveränität Zyperns und es muss schließlich weiter gehen.

re demokratieschue

"Wenn hier nach Erdgas gebohrt wuerde, dann wuerde diese Verwerfungszone angebohrt und aktiviert und damit käme es zu einem Erdbeben das auch die Tuerkei treffen wuerde."

Endlich hat einer rausgefunden, wie man Erdbeben auslöst: man muss nur eine Verwerfungszone anbohren ...

Ägäis???

Habe was dazu gelernt. Zypern liegt in der Ägais...

Tagesschau:
Streit um Zypern und Felseninseln vor der türkischen Küste

Die Türkei sieht durch das Bohrvorhaben die Rechte der türkischen Bewohner Zyperns gefährdet. Die Insel im Ägäischen Meer ist seit dem Einmarsch türkischer Militärs nach einem Putsch 1974 geteilt, gehört völkerrechtlich jedoch zu Griechenland. Der nördliche Teil, der sich selbst "Türkische Republik Nordzypern" nennt, wird jedoch international nicht als Staat anerkannt.

was soll denn

dieses bockige Blockieren einer Fehlerkorrektur?

>>"Die Türkei sieht durch das Bohrvorhaben die Rechte der türkischen Bewohner Zyperns gefährdet. Die Insel im Ägäischen Meer ist seit dem Einmarsch türkischer Militärs nach einem Putsch 1974 geteilt, gehört völkerrechtlich jedoch zu Griechenland. Der nördliche Teil, der sich selbst "Türkische Republik Nordzypern" nennt, wird jedoch international nicht als Staat anerkannt."

Weder liegt Zypern im Ägäischen Meer, noch gehört in und um Zypern irgendwas völkerrechtlich zu Griechenland.<<

Diese Fehler sind FAKT!!

Erdogan sucht den Konflikt

wo er ihn finden kann. Und Europa schaut zu.
Aber einmal davon abgesehen: tagesschau.de wäre glaubwürdiger, wenn nicht in der ersten Zeile behauptet würde, die Italiener bohrten nach Gas, und in der zweiten Zeile: nach Öl.

Leviathan-Feld im Mittelmeer seit 2010

Auf das Gasfeld erheben viele Nationen einen Anspruch
Libanon, Israel, Zypern und die Türkei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Leviathan_(Erdgasfeld)

Erdogan sollte sich schnell mäßigen!

Es ist nicht klug, sich mit allen Nachbarn zu verfeinden. Dass Herr Erdogan die Sprache der Diplomatie nicht beherrscht, hat er auf traurige Weise bewiesen. Jetzt wird er aber langsam zur Gefahr für sein eigenes Land. Nicht gut, nicht zu verstehen und vollkommen überzogen sind seine Reden.

Zypern

Vielleicht sollten mal viele für sich selbst herausfinden, warum die Türkei auf Zypern ist und seit wann, bevor man Kommentare einfach ablässt ohne wirklichen Plan von der Angelegenheit zu haben.

@holzkopp

"Ich sehe hier die Schuld und die Ignoranz definitiv bei der EU."

Und die Frauen sind selbst schuld, wenn sie vergewaltigt werden?
Nein, schuld ist immer der Kriminelle.

Wenn es zum Konflikt zwischen der Erdogan Türkei und der EU

kommt, hoffe ich, dass alle Verantwortlichen für Waffendeals (nach 2016) mit der Türkei vor Gericht gestellt werden. Die deutsche Regierung halte ich nicht für so dumm, dass sie nicht sehen, wohin Erdogan und seine AKP hinsteuern. Jetzt noch eine Patrone oder Schraube an dieses Land zu liefern ist unverantwortlich!! Ich möchte nicht, dass deutsche oder US Soldaten durch deutsche Waffen getötet werden.

12:15 von holzkopp - Nein, die Türkei ist schuld

Denn der EU kann grundsätzlich jeder Beitreten, der die Bedingungen erfüllt. Und wenn die Türkei es wollte, könnte auch sie die Kriterien erfüllen. Dann wäre das alles ein EU-Geltungsbereich. Das haben Sie aber vermutlich nur vergessen?
.
Niemand gibt der Türkei das Recht vor fremden Gewässern auf "dicke Hose" zu machen. Niemand.

@peter graf

Sie können nur welche mit ihrem erstem Kommentar überzeugen, welche nicht wissen, daß Zypern auch lange Zeit dem osmanischem Reich angehörte und daher es dort viele türk. Zypern gibt. Die Türkei begann eine Offensive damals, da die griechische Regierung damals nicht für deren Sicherheit sorgte und andauernd Familien ermordet wurden von Bänden. Behauptungen das die Türken dort wegen Vorkommnisse sind können also nicht stimmen, da das osmanische Reich nicht die Fähigkeit hatte das Fest zu stellen. Demnach müssten alle Vorkommnisse in USA auch den Indianer nur gehören?

Es wird Zeit, dass EU Fregatten den Italienern zu Hilfe kommen!

Dann kann ja mal ein Fehlschuss kommen. Es wird Zeit, dass der NATO Stützpunkt in Incirlik und alle anderen Stützpunkte geräumt werden, bevor die Soldaten dort als Geiseln genommen werden. Oder wie Erdogan es nennt, wegen Terrorunterstützung ins Gefängnis gesteckt werden!

Was muss eigentlich noch alles passieren

bis die EU endlich die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beendet? Das ganze hat die Grenze zur Lächerlichkeit bereits vor geraumer Zeit überschritten. Anderenfalls sollte man vielleicht mal den Gerxit in Betracht ziehen.

@friedrich peter

Das es einen PKK Terror schon seit langem gibt bevor es einen Herrn Erdogan an der Regierung gab, mit 40000 Opfern bislang, erwähnt man einfach nicht und alle sind so dumm und glauben das? Komisch das der Finanzminister Herr Şimşek der Türkei ein Kurde aktuell ist und auch die Peschmerga Kurden von der Türkei unterstützt und ausgebildet wurden im Irak. Die Türkei ist stumpf gegen Kurden?

12:13 von Der persönliche...

Glauben sie mir, die NATO wird die Durchfahrt durch die Ägäis nicht verlieren! Es wird einen Verlierer geben, das türkische Volk und das macht mich wirklich traurig, da alle Ursache bei der türkischen AKP zu suchen ist und die Bürger es nicht begreifen!!

@mikeyaa

Wenn Wünsche doch wahr werden könnten :
Dann könnte die PKK leichter und einfacher die Türkei teilen und das ist doch eher im Sinne von Ihnen oder? Ja dann gehen Sie mal hin und fangen den Krieg an, wenn Sie den mum dazu haben, anstelle aus der Ferne zu kreieren. Ich fasse es nicht das manche sofort Krieg wünschen, egal Hauptsache der eigene Hintern ist in Sicherheit.

Nato versus Nato

Wie ist das eigentlich geregelt?
Ein Nato-Mitglied (Nicht-EU) greifft in internationalen Gewässern ein anderes Nato-Mitglied (EU) aktiv an, bisher erstmal "nur" durch Schiffskollision.
Darf die EU dann zurückschlagen ohne den NATO-Fall heraufzubeschwören?
Der türkischen Regierung um RTE scheint ja internationales Recht inzwischen völlig egal zu sein, ausser wenn es zu seinem Vorteil ist.
IMHO: die Türkei mit der momentanen Regierung aktuell absolut nicht EU-fähig.
Wirtschaftsabkommen einfrieren.
Nato-Mitgliedschaft auf Eis legen.
Diese haltlosen Drohgebärden gegen EU-Staaten und die USA, mal abgesehen von dem gegen Völkerrecht verstossenden Eindringen in Gebiete souveräner Staaten müssen doch einmal ein Echo haben, nicht nur Kopfgeschüttel und Fingerwinken. (Und jetzt komme mir hier keiner mit Israel, Hamas oder anderen - dies ist auch diskutabel - gehört aber nicht zu dem Thema dieses Berichtes)

Herr Hackonya - sie dürfen wieder flamen.
:)

Deutschland, Niederlande, Österreich, die USA und jetzt Italien.

Herr Erdogan, es reicht!! Sie schaden ihrem Land in einem nicht absehbarem Maß!

@um 14:40 von Emil66

Warum sollte dann die Türkei aber bestrebt sein in so einen uneinigen Verein eintreten zu wollen, wenn dem so wäre, wie Sie meinen? Es gibt eine erhebliche türk. Bevölkerung auf Zypern und das schon seit geraumer Zeit, quasi aus osmanischer Zeit noch. Warum fühlen sich welche beleidigt, wenn die Türkei die Interessen dieser türk. Zyprer vertretet und beanstandet? Was hat das mit in der Arena und Nasenring zu tun?

Na klar!

Es sollte alles wie in USA laufen, da haben die Indianer ja auch nichts zu melden, wenn da welche eine Pipeline legen und bohren etc. völkerrechtswidrig gehört dann aber USA den Indianern und hat jemals jemand eine Nachricht darüber gelesen? Man kann die Menschen nicht wieder in die ursprüngliche Regionen verbannen, woher diese mal stammten, daher sollte man dafür sorgen, das man auch in Frieden und miteinander vernünftig leben kann, also hätte der Konzern und die EU auch die Einverständnis von der türk. Seite einholen müssen/sollen. Die Meinungsmacher mit ihrem gutbürgerlich selber vergebenen deutschen Namen sollen bitte auch nicht denken, das die so gut getarnt sind und wieder hier das Werk für die PKK erledigen können, um Stimmung gegen Ankara zu machen:
http://bit.ly/2hrwqEN
Wenn ihr so scharf seit auf Krieg, dann geht doch selber hin, anstelle da Kinder, Frauen und andere arme Menschen hinzuschicken, , dann auch noch unter dem Vorwand Gleichbererchtigung für Frauen.

@ Karaali (12:31): hier der von Ihnen gesuchte Beweis

hi Karaali

Hier habe ich fuer Sie gerne Beweise zu Ihrer Frage:

Wieso gehört Zypern völkerrechtlich zu Griechenland ? Bitte um Beweise. Würde mich sehr wundern . Danke

https://de.wikipedia.org/wiki/Türkische_Republik_Nordzypern

Die Türkische Republik Nordzypern (kurz TRNZ oder auch Nordzypern (Nord-Zypern), türkisch Kuzey Kıbrıs Türk Cumhuriyeti – KKTC, im Englischen TRNC) ist ein De-facto-Regime im Norden der Mittelmeerinsel Zypern, das von der internationalen Staatengemeinschaft mit Ausnahme der Türkei nicht als Staat anerkannt wird. De jure gehört das Gebiet zur Republik Zypern, deren Regierung seit 1963 ausschließlich aus Zyperngriechen besteht und seit der Besetzung des Nordens im Jahre 1974 durch die Türkischen Streitkräfte keine Hoheit über dieses Territorium mehr ausübt.

Von daher: dieser Teil Zyperns gehört eigentlich Griechenland.

@ 15:29 von Hackonya2

"Vielleicht sollten mal viele für sich selbst herausfinden, warum die Türkei auf Zypern ist und seit wann, bevor man Kommentare einfach ablässt ohne wirklichen Plan von der Angelegenheit zu haben."
.
Bitte lassen Sie uns Unwissende an der türkischen Sichtweise teilhaben.

@ 16:10 von Hackonya2

"Warum sollte dann die Türkei aber bestrebt sein in so einen uneinigen Verein eintreten zu wollen, wenn dem so wäre, wie Sie meinen?"
.
Das fragenSie mal besser Herrn Erdogan!
.
"Es gibt eine erhebliche türk. Bevölkerung auf Zypern und das schon seit geraumer Zeit, quasi aus osmanischer Zeit noch. Warum fühlen sich welche beleidigt, wenn die Türkei die Interessen dieser türk. Zyprer vertretet und beanstandet?"
.
Weil das eine ähnlich fragwürdige Begründung ist wie die Besetzung der Krim.

re demokratieschue

"https://de.wikipedia.org/wiki/Türkische_Republik_Nordzypern

Die Türkische Republik Nordzypern (kurz TRNZ oder auch Nordzypern (Nord-Zypern), türkisch Kuzey Kıbrıs Türk Cumhuriyeti – KKTC, im Englischen TRNC) ist ein De-facto-Regime im Norden der Mittelmeerinsel Zypern, das von der internationalen Staatengemeinschaft mit Ausnahme der Türkei nicht als Staat anerkannt wird. De jure gehört das Gebiet zur Republik Zypern, deren Regierung seit 1963 ausschließlich aus Zyperngriechen besteht und seit der Besetzung des Nordens im Jahre 1974 durch die Türkischen Streitkräfte keine Hoheit über dieses Territorium mehr ausübt.

Von daher: dieser Teil Zyperns gehört eigentlich Griechenland."

Lesen Sie doch mal selbst: Das Gebiet gehört zur Republik Zypern.

Warum kopieren Sie Texte hier rein, die Sie nicht gelesen haben?

re hackonya2

" Es gibt eine erhebliche türk. Bevölkerung auf Zypern und das schon seit geraumer Zeit"

Es gibt auch eine erhebliche deutsche Bevölkerung auf Mallorca. Trotzdem ist da nicht die Bundeswehr einmarschiert und hält einen Teil besetzt.

Merken Sie den Unterschied?

von Demokratieschue... @ Karaali (12:31): hier der von Ihnen ges

NEIN,
wer lesen kann und verstehen ist klar im Vorteil.
Da steht "De Jure" gehört das Gebiet der Türkischen Republik Nordzypern zur REPUBLIK ZYPERN.
Diese ist ein souveräner und international anerkannter Staat und gehört NICHT zu Griechenland.

Zypern hin Zypern her...

da hat die italienische Firma ja einen heissen Ort für Ihre Bohrungen ausgewählt.

Kein Wunder, dass die italienische Wirtschaft den Bach runtergeht.

Mit Italien wird es nicht so leicht wie Griechenland!!!

16:17 von Hackonya2 immer wieder amüsant ihre Gedankengänge!

Nur fällt es mir schwer diesen zu Folgen, weil gespickt mit Falschaussagen und Fehleinschätzungen.
Es sollte ihnen langsam auch auffallen, dass die AKP Regierung permanent und völlig unverhältnismäßig agiert. Das wird der Türkei, über kurz oder lang, schwer schaden. Es sei denn, sie gehören auch zu denjenigen, die der türkischen Nation schaden wollen. Zypern ist griechisch, der türkische Teil ist von der EU nicht anerkannt und das ist auch richtig so, weil mit Gewalt genommen. Der Status Quo wurde von der EU und Griechenland geduldet, weil man der Gewalt nicht weiter zusehen wollte. Wenn jetzt die AKP Regierung, eben diese Gewalt wünscht, halte ich dies für mehr als dumm!

16:10 von Hackonya2

"Es gibt eine erhebliche türk. Bevölkerung auf Zypern" Da haben sie Recht, gleiches gilt für Bulgarien und auch in Deutschland leben viele Türken. Daraus aber irgendeinen Gebietsanspruch abzuleiten ist falsch! Das osmanische Reich ist tot und gibt es nicht mehr! Die Türkei hatte sich in den letzten Jahrzehnten sehr gut entwickelt, war demokratisch, duldete die freie Meinung und der Bestrebung, die Kirchen von der Macht über Menschen fern zu halten. Erdogan spielte eine lange Zeit den guten Demokraten, obwohl er schon mal im Gefängnis saß, weil er islamistische Hetze betrieb. Nun kommt genau das wieder durch und das wird dem friedliebenden Volk in der Türkei nicht gerecht. Er möchte Feindbilder aufbauen, wo es keine gibt und ich befürchte, dass es zu viele gibt, die dieser Lüge auf dem Leim gehen.

Diese Türkenprovokationen

Diese Türkenprovokationen erinnern mich mehr und mehr an die Politik der Jahrhundertwende mit den sich gegenseitig überwachenden Staaten, England, Russland, Frankreich und Deutschland und ihren jeweiligen Versuchen die tumben Türken für sich streiten zu lassen oder sie auszuspielen. Mittlerweile scheinen aber alle bis auf einen die Lust an diesen blutigen Spielchen verloren zu haben und aus dem Zeitalter der Reaktion ins gesuchte Licht eines einigermaßen funktionierenden Europas getreten zu sein. Frage ist nur, ob man sich von einem alleine immer lächerlicher wie gefährlicher agierenden dem Mittelaltermatriachat zugeneigten Möchtegernpharao das alles kaputt machen lassen will, oder jetzt doch besser zusammen den Ar... in der Hose hat, dem ganzen endlich ein Ende zu machen, bevor schlimmeres passiert. Allerdings glaube ich, bei der europäischen, nur auf unsere Subventionen schielenden Restpapiertigertruppe die Antwort zu kennen. Und mit der rechnet wohl auch dieser Türke.

12:01 von Frankfurter Helden

Das glaube ich nicht. Der türkische Nationalismus kommt bei den
meisten Türken sehr gut an. Es ist einer der Hauptgründe, warum Erdogan so viel Erfolg hat.

Ich kann die Logik Erdogans verstehen und nachvollziehen!

Ihm steht, über kurz oder lang, das Wasser bis zum Hals. Schafft er es, Feindbilder aufzubauen, kann er von seinem politischen Unvermögen ablenken und das hält ihn über Wasser. Im Grunde eine tragische Figur, bei dem sich, in ein paar Jahren, alle angewidert abwenden werden, wenn dieser Name genannt wird! Das schlimme ist, dass er, aufgrund seiner Position, viel Schaden anrichten kann, bevor er unter geht! Gott sei dank kenne ich viele Türken, die sich nicht blenden lassen und das lässt mich hoffen, dass der Spuk bald vorbei ist. Und NEIN Hackonya2, es sind keine Kurden und auch keine Terroristen ;-)

Zypern ist ein suveräner Staat in der EU, Griechenland

sieht das auch so und es hat Frieden gebracht, in einem Konflikt, der besser nie stattgefunden hätte. Wenn dies der AKP nicht passt, droht ihre Isolation.

Die Welt ist schlecht

alle haben etwas gegen Erdogan.
Und nun will Zypern Erdgas fördern,
das er sich erobern wollte.

die ganze regionschwerpunkt griechenland-soll erdgasreich sein

es soll nämlich so sein, dass verschiedene staaten verschieden viel erdgas in ihrem hoheits-zugriffs-gebiet vermuten.
teilweise ist das sogar sehr gut belegt durch gutachten oder primärartikel in focus,spiegel,faz,etc.
auch sind originalzitate von wichtigen politikern oder vertragsinhalte,was die ausbeutungsrechte betrifft,veröffentlicht worden.
man findet diese quellen in einer liste - gerichtlich ist ihre
korrektheit bereits festgestellt worden,da der autor verklagt wurde und gewonnen hat- im internet.

es ist der quellennachweis zu dem buch "showdown" von dirk müller.
inwiefern man seinen thesen oder aussagen zustimmen mag,ist natürlich privatsache.
aber ohne kenntnis von guten quellen-z.b. siehe oben aus spiegel,faz,focus,süddeutscher,etc-ist eine geistige einbettung der thematik und sinnvolle schlussfolgerung kaum möglich.

es geht um wesentlich mehr als nur erdogan.
es geht auch um möglichen reichtum griechenlands und chancen für die eu und ihre finanzierung/krisenlösung.

Istanbul hieß früher Konstantinopel und war christlich

gegründet von dorischen Siedlern aus dem griechischen Mutterland. Wenn die EU so rückwärtsgewandt denken würde wie die AKP Regierung, gäbe es in der Region Mord und Totschlag. Gott sei Dank ist die EU etwas besonnener! Zypern ist Zypern, Istanbul ist Istanbul und wir sollten alle friedlich miteinander auskommen. Die Türkei kann vor ihrer Küste und in internationalen Gewässern auch nach Gas Öl oder meinetwegen nach Kakao bohren, das stört keinen! Wenn die Türkei meint anderen diese Rechte zu verwehren, noch dazu mit Gewalt, dann muss man die Freiheiten der Türkei vielleicht auch mal überdenken!. Was ich sagen will, leben und leben lassen, sollte Grundsatz aller Politik sein.

@Hackonya, 15.38h

Das haben Sie schön herausgestellt mit den Türken, Zypern und dem Osmanischen Reich, Amerika und den Indianern.

Würden Sie mal dem staunenden Volk erklären, wie es sich mit der Osttürkei verhält?

Wer war da zuerst da und kann bis jetzt nicht vor wem geschützt werden?

Die Kurden sind leider unklug

Warum? Ganz einfach: die Offensive der Türken in Afrin könnte ganz einfach gestoppt werden, wenn man bereit wäre, Damaskus wieder die Hoheit über das Gebiet zu überlassen. Warum sollten die Syrer ein Territorium verteidigen das ihre Autorität nicht anerkennt? Natürlich kann Syrien die Kurden auf Dauer nicht vor Ankara schützen. Aber Moskau, Syriens engster Verbündeter, kann es. Also, liebe Kurden: überzeugt mal bitte eure Führung das die staatliche Hoheit wieder an Damaskus übergeben wird (verknüpft zB mit lokaler Autonomie) - und die türkische Offensive wird ein schnelles Ende finden!

@div:okay,zypern is vlt.nicht das paradebsp für griech.ansprüche

aber dass es in der ganzen region ob energieförderung geht,um rechte und um ziemlich viel seltsam unbekanntes trifft schon zu.

der status von zypern is eh weng unklar -okay.

aber was griechenland angeht,vor kreta und vorm festland sollen riesige vorkommen lagern - grad so wie in den vorpostings geschildert.

ich frag mich allerdings,warum hier in den öffentl-rechtl so selten von dieser möglichkeit,gerade für griechenland gesprochen wird, sich und uns zu sanieren.

es gibt ja nun die liste von dirk müller aus dem buch showdown - berprüfte quellen,die ja gerne jeder nochmal selber prüfen kann.
dann die gegenmeinungen und deren quellenqualität.

dann sieht man evt. deutlich weiter ?

Osmanen

Egal wo, in der Türkei oder Zypern, selbst im tiefsten Anatolien man ein Stein umdreht oder nur einen halben Meter in den Boden gräbt, wird man Griechische, Lateinische und andere vor Antike Schriften und Denkmäler finden. Die Türkmänische Völker kamen aus dem tiefsten Anatolien ( nahe China ) und die Osmanen viel später ( aus Arabien beginnent ) und okkupierten klein Asien. Die schönheits Göttin der Antike die laut der Sage aus dem schaum des Meeres in Zypern an land ging ( also vor den Türkmenen und Osmanen ) hieß Aphrodite und nicht Aische oder Emine.

@ Hackonya2 - Das ist nicht schwer....

denn seit 1974 ist "die Türkei" auf der Insel - da wurde der Norden vom türkischen Staat okkupiert.
Aber ich denke Sie meinen seit wann Türken auf der Insel friedlich mit den Griechen leben - seit Jahrhunderten und das wäre auch Heute wieder so, wenn - ja wenn da nicht Herr Erdogan wäre.
Aber eines scheint ihnen entgangen; Der Süden der Insel Zypern ist ein souveräner Staat - EU-Mitglied und hat wie alle Staaten vor seinen Küsten eigene Hoheitsgewässer. Jede Aktivität in diesen Gewässern ist einzig und allein Sache des dazu gehörenden Staates.
Was ist denn so schwer daran das zu verstehen?
Lieber - Hackonya2 - ich denke Sie sollten sich einmal mit der Geschichte der Türkei befassen, die erst seit der Gründung durch Atatürk existiert, also keine 100 Jahre alt ist.

Erdogan spielt ein gefährliches Spiel!

Provokationen gegen den EU-Staat Zypern, gegen EU- und NATO-Mitglied Griechenland und erneute Drohungen gegen die in Manbidsch stationierten US-Truppen können für Ankara weit mehr werden als ein "Spiel mit dem Feuer". Die Türkei hat zu verstehen, das außenpolitische Ziele nur in Verhandlungen durchsetzbar sind - oder eben nicht. Erdogan unterschätzt dramatisch nicht nur die Kampfkraft und Entschlossenheit der YPG, sondern auch die Position der USA. Ich finde das Stillhalten Moskaus übrigens sehr bedenklich, eventuell hofft man in Moskau auch darauf das "die Amerikaner das regeln". Eigentlich sollte es meiner Meinung nach ein Hilfeersuchen Damaskus' an Moskau geben. Allein dieses würde wohl den sofortigen Rückzug der Türken auslösen. Ich glaube kaum das Erdogans Armee einem russischen Vergeltungsschlag auch nur annähernd gewachsen wäre. Solange die Türkei aber noch in der NATO ist, verhält man sich im Kreml auffallend passiv!

15.45 Hackonya2 -

In meinem Kommentar wurden u.a. die Gebiete der Kurden angegeben da sich hier Vorkommen von Öl und Gas, als auch zum Teil die Transportleitungen des Öls befinden, wie auch mögliche künftige Pipelines. Da müssen diese Gebiete sicher sein und das strebt der Türkische Staat an durch Vertreibung der Kurden. Wieviel Opfer es hier gegeben hat an Türken und Kurden ist wohl kaum jemand wirklich bekannt und auch wieviel es noch geben wird. Das Herr Simsek als Kurde ein Kurdischer Finanzminister ist, deutet darauf hin das er integriert wurde. Es gibt auch viele Kurden in Westeuropa, wir betrachten sie als Kurden. Das die Peschmerga die Kurden in Syrien, Irak, und der Türkei unterstützten muss, so wie sie schreiben, ist tragisch. Zivilisierte Länder schließen Frieden durch Verträge und nicht durch einen beidseitigen Krieg.

Der Status ....

Von Nordzypern ist immer nich nicht geklärt. Da kann man nicht mal eben das Gas abzapfen. Das gehört der Bevölkerung Nordzyperns.

Aber die Griechen halten sich ja eh nie an Abmachungen.
Erdogan sollte mal den Flüchtlingspakt auflösen.
Danach wird neu verhandelt.

Wäre ich türkischer Soldat, würde ich mir ernsthaft dei Frage

stellen, wessen Herrn diene ich hier eigentlich und diene ich wirklich meinem Volk, wenn ich diese Aggressor-Politik unterstütze?
Es wird die Zeit kommen, wo die Mütter dieser Soldaten auf die Straße gehen und die Abdankung Erdogans fordern werden. Ohne Not, kämpfen und sterben jetzt türkische Soldaten in Syrien. Dabei mal kurz nachdenken, wenn die Türkei von Syrien angegriffen würde, hätten wir einen NATO Verteidigungsfall und alle NATO Staaten würden dem Land beistehen. Diesen Schutz verspielt, der Träumer aus Ankara gerade!

@Defender, 17.44h

So geht es mir auch.
Die türkischen Familien, mit denen ich befreundet bin, würden in der Türkei alle im Knast sitzen.

Die müssen sich schwer am Riemen reißen, um aus ihrem jährlichen Türkeiurlaub wieder zurückzukehren.

Von einer befreundeten kurdischen Familie höre ich dagegen erstaunlich wenig.

Da einige “Autoren“

die Inseln als “griechisch“ bezeichnen, hier ein kleiner Tip.
Landkarte.

Ach ja, wenn jemand wissen wollte, warum die Griechen pleite sind ?
Rüstung.

@15:38 von Hackonya2

"...daß Zypern auch lange Zeit dem osmanischem Reich angehörte..."

Aha, so ist das also. Teile Suedosteuropas haben im 17. Jahrhundert auch mal dem Osmanischen Reich angehoert, inkl. Ungarn, Rumaenien, Bulgarien usw. Ihrer Logik folgend, haette die Tuerkei jetzt das Recht, in diese Laender einzumarschieren, wenn man der Meinung waere, dort wuerden tuerkische Staatsbuerger nicht ausreichend geschuetzt?

Wo ist die EU?

Was macht die EU eigentlich in dem Konflikt? Da sollte sie doch mal zusammenhalt demonstrieren! Ein EU Land möchte in seinem international anerkannten Seegebiet nach Erdgas suchen und wird dort bedroht. Warum weist man die Türkei nicht in die Schranken und zeigt endlich mal stärke. Auf die USA kann die EU nicht mehr setzen. Da will man nicht mehr Weltpolizei spielen. Jetzt muss man sich selber schützen. Wenn sie dazu nicht in der Lage ist, dann kann sie gleich einpacken.

Türkische und griechische Zyprer

Da kommen wir nicht weiter, wenn wir türkisch und griechisch sprechende Zyprer von den jeweiligen Ursprungsländern Türkei und Griechenland bestimmen lassen. Genau das hat ja zu den Spaltungen und Interventionen geführt. Wenn Zypern (zumindest der südliche Teil der Insel) eine eigenständiger EU-Staat ist, dann kann es auch über seine Wirtschaftszone im Mittelmeer bestimmen. Da die Türkei aber den EU-Staat Zypern nicht
anerkennt (trotz NATO-Mitgliedschaft), bestimmt es seine Interessen mit Kriegsschiffen. Wer will diese Schiffe angreifen? Die NATO kann ja nicht gegen ihre eigenen NATO-Schiffe vorgehen.

Am 13. Februar 2018 um 18:16 von Möbius

Sie geben sich doch selbst die Antwort:
"Solange die Türkei aber noch in der NATO ist, ..."

Im Gegensatz zu manch anderen Ländern scheinen die Russen genau zu wissen, was sie sich leisten können. Und eine Konfrontation mit der NATO wollen sie nicht riskieren.
Sonst hätten sie schon längst den Himmel über Syien "gesäubert".

Bei dem Thema Zypern sollte man nicht einseitig die Schuld bei der türkischen Regierung sehen. Dieses Thema schwelt schon seit Jahrzehnten und auch die EU hat sich wenig Mühe gegeben, da eine für beide Seiten gute, zumindest annehmbare Lösung zu finden. Jetzt lodert es wieder auf, weil es wohl um viel Geld geht.

auch mit waffengewalt ! ... das ist die sprache der

diplomatie der türkei.

wir werden uns daran gewöhnen müssen dem zu entgegnen, da wir uns nicht daran gewöhnen wollen und werden.

@von Badman So langsam

@von Badman
So langsam beginnen Leute, wie Sie die richtigen Schlüsse zu ziehen. Warum glauben Sie, wird unter Türken in Westeuropa, vor allem in Deutschland, streng darauf geachtet, dass bei türkischen Hochzeiten möglichst immer einer der Partner aus der Türkei geholt werden muss?

re karwandler: was für ein Vergleich...

"Es gibt auch eine erhebliche deutsche Bevölkerung auf Mallorca. Trotzdem ist da nicht die Bundeswehr einmarschiert und hält einen Teil besetzt.

Merken Sie den Unterschied?"

Der Vergleich ist absolut sinnvoll... damals ist die türk. Armee dort einmaschiert weil türkischstämmige Menschen vertrieben und ermordert wurden. Sowas mit einer "Party-Insel" zu vergleichen ist schon ganz großes Kino.

Ihr Ansatz würde aber

Ihr Ansatz würde aber selbstständiges Denken voraussetzen. Ich möchte wirklich nicht überheblich sein, aber haben sie schon einmal mit verschiedenen Türken zusammen gearbeitet oder sich über politische Vorgänge in Europa unterhalten? Ich konnte auf Grund meiner vielschichtigen Arbeit mit vielen Berufsgruppen vom Arbeiter bis zum Wissenschaftler und verschiedenen Ethnien u.a. arabischen und auch türkischen zusammen arbeiten. Ich kann ihnen das nur zu tun nur empfehlen. Alles andere ergibt sich dann mit samt einer anderen Sicht der Dinge von alleine, auch wenn man sie dann hinterher in manchem Ihrer Urteile anzweifeln und oft in die mittlerweile immer wieder bestimmte Ecken stellen wird. Aber Sie haben dann ja Ihre eigenen Erfahrungen gemacht haben.

@Badman

Genau dieser Meinung bin ich: Die türk. Bevölkerung hat ein Anrecht auf ein sicheres Leben und sollte/muss nicht ermordet werden?

re Defender411: Hab ich was verpasst???

"Zypern ist ein suveräner Staat in der EU, Griechenland

sieht das auch so und es hat Frieden gebracht, in einem Konflikt, der besser nie stattgefunden hätte. Wenn dies der AKP nicht passt, droht ihre Isolation."

Die Zypernkriste ist ja erst durch den griechischen Putsch entstanden und jetzt hat Griechenland frieden gebracht - versteh ich offen gesagt nicht so ganz.
Wenn Russland die Krim annektiert sind die böse aber wenn Griechenland Zypern annektieren will wird von Friedensbringer gesprochen?

@18:25 Ein Bürger mitt...

Der Status von Nordzypern ist immer noch nicht geklärt

Au contraire. Der Norden der Insel Zypern ist völkerrechtlich Teil der Republik Zypern.

Die Türkei hatte 1974 zwar das vertragliche Recht durch das Zürcher und Londoner Abkommen die türkischen Zyprer durch eine Miltärintervention zu schützen, nicht jedoch die Insel zu besetzen und einen eigenen Staat auszurufen. Letzteres war schon immer Bruch des Völkerrechts. Deswegen hat bis zum heutigen Tage auch noch kein einziger anderer Staat das De-Facto-Regime der Türkischen Republik Nordzypern anerkannt.

Das bedeutet jedoch nicht, dass man nicht trotzdem über einen Verhandlungsweg zu einer friedlichen Vereinigung kommen kann.

Herr Erdogan scheint andere Pläne zu haben.

12:23 von peter graf

prinzipiell sollte man ja davon ausgehen, dass griechische Erdgasvorkommen den griechischen bürgern zu gute kommen.
Und das Zitronenfalter Zitronen falten.
Was meinen Sie, wer an in D gefördertem Erdgas verdient? Der Inhaber der Schürfrechte, ein bischen der Anlageneigentümer, ein paar, die den Laden am laufen halten, und sonst niemand

@karwandler

Die Deutsche machen nur Urlaub dort oder leben seit kurzer Zeit und werden/wurden nicht wie die Türken auf Zypern unterdrückt und gar von Bänden ermordet? Warum hatte die NATO Serbien nochmal nach einem Srebicna bombardieren müssen und einmaschieren? Genau das wäre der passender Vergleich anstelle ihrer Badeurlauber. Ich habe viel geschrieben, leider mag die Moderation wahrscheinlich nur einseitige Meinungen.

@18:56 von landart

Die NATO kann ja nicht gegen ihre eigenen NATO-Schiffe vorgehen.

Die Türkei macht dies gerade.

@DerVaihinger

Jeder kann schreiben was er will, wenn der Tag lang ist, gut ist das jeder in der Türkei belangt wird der mit der IS, PKK, DHKPC, GÜLEN und anderen verbotenen Organisationen zu tun hat. Die haben und genügend der Türkei auf der Nase rumgetanzt. Meine deutschen Kollegen die sich als Reichsbürger ausgeben fühlen sich in Deutschland auch nicht wohl und mich wundert das auch sehr :).

Geschichtliche Abhandlung

Hier eine einfache geschichtliche Zusammenfassung:
Durch seine strategische Lage haben viele Mächte versucht, Zypern für sich zu vereinnahmen: Alexander der Große, Venedig, das Osmanische Reich, Großbritannien... Durch diese Geschichte entstand im wesentlichen eine gemische türkisch-griechische Volksgruppe.
GB hat Zypern in die Unabhängigkeit entlassen, jedoch unter Auflagen, die von Griechenland gebrochen wurden. Die Türkei hat daraufhin ihre Truppen geschickt um die türkische Bevölkerung zu schützen. Es kam zur Separierung und Vertreibung, so dass wir nun einen türkischen und einen griechischen Teil haben.
Dass der griechische Teil einen Alleinvertretungsanspruch für die gesamte Insel erhebt, ist anmaßend und dass man den Kindern im Süden ernsthaft erzählt, im Norden leben die Menschenfresser geradezu haaresträubend.
Ja, die Wiedervereinigung ist wohl gescheitert und es muss eine Zwei-Staaten-Lösung her, mit langsamer aber stetiger Annäherung. Und das Öl sollte nur ihnen gehören.

Darstellung: