Ihre Meinung zu: Amtsinhaber Niinistö gewinnt Präsidentenwahl in Finnland

28. Januar 2018 - 21:29 Uhr

Die Wähler in Finnland haben Präsident Niinistö in der ersten Wahlrunde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Eine Stichwahl ist damit überflüssig. Niinistö gilt als populärster Präsident seit Jahrzehnten.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.375
Durchschnitt: 3.4 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das ist gut. Damit sollte

Das ist gut. Damit sollte sich in Finnland die realpolitischen Beziehungen zwischen Russland und Finnland fortsetzen. Wenigstens ein Lichtblick im baltischen Raum.

Balanceakt zwischen Russland und NATO

Vorbildlich, dass Finnland dieser Linie treu geblieben ist.
Finnland wäre ein Vorbild für die baltischen Staaten gewesen.

Auch hier wurde ein Konservativer gewählt

Er war Polizeichef einer finnischen Gemeinde.
1976 wurde Niinistö stellvertretender Richter am Berufungsgericht von Turku, 1978 eröffnete er seine eigene Kanzlei. Mit seinem Einzug in das finnische Parlament 1988 beendete er seine Tätigkeiten als Jurist, schloss seine Kanzlei und gab sein Richteramt ab...Von 1998 bis 2002 war Niinistö Vorsitzender der Europäischen Demokratischen Partei (EDU), einem Zusammenschluss von west- und mitteleuropäischen Parteien der rechten Mitte.[13] Ihre Mitgliedsparteien umfassten Christdemokratische und Konservative Parteien aus ganz Europa.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Sauli_Niinistö

Das scheint ein Mann zu sein, der sich in vielen Bereichen gut auskennt und damit ein Gespür für das finnische Volk hat.
Er kennt die Bedürfnisse seines Landes und gibt den Finnen anscheinend Halt und Sicherheit.

Darstellung: