Ihre Meinung zu: Präsidentenwahl in Ägypten: Al-Sisi tritt erneut an

19. Januar 2018 - 21:57 Uhr

Bei der Präsidentschaftswahl in Ägypten will der bisherige Staatschef al-Sisi wieder antreten. Das verkündete er in Kairo. Einen ernstzunehmenden Gegenkandidaten wird er wahrscheinlich nicht bekommen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.8
Durchschnitt: 1.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Merkwürdige Zusammenfassung

"Al-Sisi hatte 2013 an der Spitze des Militärs gestanden, als dieses nach Massenprotesten den ersten frei gewählten Präsidenten des Landes, den Islamisten Mohammed Mursi, stürzte. Seitdem geht Ägyptens Regierung hart gegen Islamisten und andere Gegner vor. Das Demonstrationsrecht ist massiv eingeschränkt. Menschrechtler werfen der Führung vor, Tausende Regierungskritiker inhaftiert zu haben."
Wir erinnern uns doch alle, wie der "erste frei gewählte Präsident" in der freien westlichen Welt gefeiert wurde. Niemanden interessierten die kritischen und warnenden Stimmen in den Foren. Als dann in Kairo und anderswo Kirchen und Christen brannten, war das lauteste Schweigen von unseren christlichen Parteien zu hören.
Al Sisi war, unter Berücksichtigung der arabischen Kultur, das Beste, was dem Land passieren konnte.
Es wäre angebrachter, einmal nach den tieferen Ursachen für die gegenwärtige Situation in der gesamten Region zu suchen.

Drei Tage

Wenn kein geeigneter Gegenkandidat in Sicht ist, sollten die Wahlen nicht stattfinden.

Die eingesparten Arbeitskrafte und das eingesparte Geld kann z.B. genutzt werden um für drei Tage den armen Menschen, überwiegend Kinder un Jugendliche zu helfen, dass sie nicht in dummen Taten verfallen.

"Al-Sisi tritt erneut an" Ja,

"Al-Sisi tritt erneut an"
Ja, und morgen die Sonne wieder auf. Seit wann haben Wahlen für Diktatoren eine Bedeutung?

Dass hier ist keine echte Wahl - Druck ist undemokratisch

Ganz ehrlich:

eine Wahl ohne einen echten Gegenkandidaten ist keine echte Wahl. Und von daher ist die Frage, warum hier dieser Gegenkandidat zurueckzieht:

https://www.tagesschau.de/ausland/alsisi-aegypten-101.html

Mit Ex-Ministerpräsident Ahmed Schafik hatte Anfang Januar einer der aussichtsreichsten Konkurrenten erklärt, dass er nicht antreten werde. Die "New York Times" meldete, Ägyptens Führung habe auf den 76-Jährigen Druck ausgeübt.

Solche Druckausuebung hat mit Demokratie und freier Wahl NICHTS zu tun! Dafuer muss ich Al-Sisi mal ausdruecklichst ruegen!! Und genau deswegen muss dieser Gegenkandidat stark bleiben und diesem Druck widerstehen!! Zeigt diesem Al-Sisi die Zähne!!

Dass hier sind schwere Verstöße gegen die Menschenrechte!

Weiterhin ist dass hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/alsisi-aegypten-101.html

Das Demonstrationsrecht ist massiv eingeschränkt. Menschrechtler werfen der Führung vor, Tausende Regierungskritiker inhaftiert zu haben.

ein schwerer Verstoß gegen internationales Recht und das Völkerrecht. Siehe dazu bitte im UN-Zivilpakt! Demonstrationsfreiheit und so weiter sind Menschenrechte! Al-Sisis missachtet die Menschenrechte und von daher sollte Al-Sisi sofort abgewählt werden. Und landesinterne Opposition einfach ins Gefängnis zu sperren, ist ein NO-Go und ebenfalls ein klarer Verstoß gegen internationales Recht.

Und ja, ich unterscheide zwischen der Opposition einerseits und anderen kriminellen Islamisten andererseits. Terroristen wie solche echten Islamisten muessen weggesperrt werden. Daran gibt es nichts zu debattieren. Aber: die normale landesinterne Opposition gehört zur Demokratie dazu. und damit muss Al-Sisi umgehen lernen.

22:26 von Bernd39

Al Sisi war, unter Berücksichtigung der arabischen Kultur, das Beste, was dem Land passieren konnte.
.
zweifelsohne !
nur besonders demokratisch kam der nicht dran
wobei man natürlich philosophieren darf
über den westlichen Exportschlager "Demokratie"

@pnyx

"Am 19. Januar 2018 um 22:39 von pnyx
"Al-Sisi tritt erneut an" Ja,
"Al-Sisi tritt erneut an"
Ja, und morgen die Sonne wieder auf. Seit wann haben Wahlen für Diktatoren eine Bedeutung?"

.

Wie erkennen Sie ob ein Präsident ein "Diktator" ist oder ein "Demokrat" ist? Worin unterscheiden Sie sich in Ihren Augen?

Darstellung: