Kommentare

Alles nur Show

nichts ist so unglaubwürdig wie die Darsteller dieser Politshow und am schlimmsten sind dann die Interviews für die Wähler.

Politischer Selbstmord

Eine neue Groko unter Merkels Führung ist politischer Selbstmord der SPD. Und er treibt der braunen Brut noch mehr Wähler zu. Die AfD wäre dann außerdem stärkste Oppositionspartei im Bundestag.

Ich hoffe inständig, dass die SPD-Basis diese Groko noch verhindert.

Was spricht denn gegen eine Minderheitsregierung der Union mit FDP oder Grünen? Dass Merkel wirklich mal regieren müsste und nicht alles aussitzen könnte - mit dem komfortablen Sündenbock SPD? So ging es der SPD doch schon einmal, und im Gegensatz zu den Spezialdemokraten hat die FDP ihre Lektion gelernt, als sie 2013 aus dem Bundestag flog.

Darauf muss man bei der SPD nun auch nicht mehr lange warten, wenn diese Groko zustandekommt.

Das grenzt schon an Realitätsverlust

Das Sondierungsergebnis ist die Fortsetzung der Politik, die von den Wählern bei der Bundestagswahl 2017 abgestraft wurde. Die SPD konnte sich kaum durchsetzen. Was soll für die Sozialdemokraten bei der nächsten Bundestagswahl denn besser werden? Es droht ein Waterloo ...

Und der Martin

Hat schon verlautbaren lassen in das Kabinett Merkel einzutreten. Die zweite, die Mutter aller Lügen nach der Wahl.

Die Schmerzgrenze ist bei mir

schon seit Jahren überschritten. Die einzigen, die sich von der neuen Regierung Hoffnungen machen dürfen, sind Bürger, die für ihr Wohlbefinden mehr EU-Gängelung, steigende Einbruchszahlen, offene Grenzen für alle und zunehmende Realitätsflucht brauchen.

SPD-Utopien !

"Man strebe ein sozialeres Europa, eine engere Zusammenarbeit und mehr Zusammenhalt in der EU an. Insbesondere wolle man auf die Modernisierungsvorschläge des französischen Präsidenten Emmanuel Macron eingehen".

Die SPD ist ja geradezu wie besessen von dem Gedanken Frankreichs, Spaniens und Italiens Reformunwilligkeit mit ungedeckten dt. Schecks zu kaschieren...und deren kranken Bankensysteme und Sozialsysteme am Leben zu erhalten. Merkel trottet nur noch hinterher, Ansprüche stellt sie schon lange nicht mehr.

Natürlich werden SPD und Union bei ihren Plänen zur forderungsfreien Alimentierung der kaputten Eurozone das Parlament umgehen und desinformiert halten wo immer dies möglich ist, ebenso den Bürger und Steuerzahler.
Umgestaltung der EU,...schon wieder im kleinen elitären Kreis ohne bürgerliche Mitbestimmung, ja so kennt man SPD und Union !!!

Wenn SPD und Union koalieren...fällt doch wohl der Vorsitz im Haushaltsausschuss an die AfD, so wie es immer gute Sitte war !!!

Nun Frau Nahles,

wo sie doch für Ihre sehr energische und derb-proletarisch anmutende "Blökerei" bekannt ist, müssten sie und ihre SPD "Genossenkolleginnen und Kollegen" doch über die "Schmerzgrenze" gegangen sein.
Ich erinnere an die Worte von Herrn Schulz am Wahlabend. Und nun?
Achja, was interessiert das Geschwätz von gestern. Ich mag befinden, dass da eine Partei in Selbstauflösung argiert...

Die Wendehälse wollen also auf ein neues für 4 Jahre Stillstand sorgen. Gute Nacht!

Oskar.spd

Liebe Andrea Nahles,am schlimmsten ist fuer mich persönlich,dass ich weiter Ihre verlogenen Sprüche ,Ihre nichtssagenden Aussagen und Ihre arrogante Inkompetenz ertragen muss.Fuer viele andere Menschen,denen es schlecht geht sind natuerlich Ihre Wendemanoever unerträglich.Genau wie Ihr Parteivorsitzender glaube ich ehrlicherweise ,dass es Ihnen eigentlich nur um Ihren Posten geht!!Sie sind die größte Enttäuschung der SPD der letzten zwanzig Jahre!!Und sollten sich schämen.Sorry.

Hat sich Frau Nahles von alten SPD-Forderungen verabschiedet?

Mir fehlt in entscheidenden Punkten eine Aussage:
Nicht mal ein Spitzensteuersatz wie zu Kohls Zeiten ist für die SPD Bedingung, von den alten 56% gar nicht erst zu reden.
Den Soli ohne sozial ausgewogene Gegenfinanzierung zu senken oder abzuschaffen, ist ein Steuersenkungsprogramm für Reiche.

Eine SPD, die sich strikt an das Friedensgebot auch unseres GGs hält, versuche ich mir gar nicht erst vorzustellen.

PS.: Und was ist mit dem Verbot von Glyphosat? Nach den alten Koalitionsabsprachen wäre das doch in Europa in diesem Jahr ausgelaufen...

Frau Nahles

die letztes Jahr das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz als großen Erfolg medial feiern ließ und gleichzeitig sich dafür entschuldigte mit den Worten : "mehr war nicht zu machen", genau die Frau Nahles erzählt mal wieder eine Geschichte über Erfolg mit Fußnoten. Na da bin ich beruhigt und weiß schon wie das ausgehen wird. Manchmal ist weniger mehr, manchmal ist der Verzicht auf Macht trotzdem sehr machtvoll.
Mit den Personalien und der gleichen Politik - keine Chance!

Frau Nahles

nun müssen Sie nur noch Basis der Parteimitglieder von dem ausgehandelten Inhalt des Kompromiss überzeugen.Ich denke das wird garnicht leicht werden.Und die Jusos machen da bestimmt nicht mit.

@Am 12. Januar 2018 um 20:58 von miss_verstaendnis

Zitat: "Eine neue Groko unter Merkels Führung ist politischer Selbstmord der SPD. Und er treibt der braunen Brut noch mehr Wähler zu. Die AfD wäre dann außerdem stärkste Oppositionspartei im Bundestag."

Das Wort "Brut" ist definitiv "Hatespeech"™.

Na, hoffen wir einmal, dass Hr. Maas davon nichts bekommt.

By the way, the AfD ist so oder so die einzige Oppositionspartei.

Andrea Nahles...

Der Sargnagel der SPD....(Sie hat ihr Schäflein so oder so im Trockenen)

Nahles

Die Frau ist eine Zumutung.

Pfründe

Mir scheint es, dass den Großkopfernen bei der SPD es eher an Ministergehältern als an den Wählern versprochenen Politikinhalten liegt.

" Nahles hob die

" Nahles hob die Verabredungen zur Stabilisierung des Rentenniveaus, das angestrebte Ende des Kooperationsverbots in der Bildungspolitik und die Absenkung des Solis hervor - hiervon würden 90 Prozent der Bürger profitieren. "

Frau Nahles sollte mal schauen wie die Bevölkerung zusammengesetzt ist und wer von was profitiert, dann wird Sie merken das von den 90 Prozent nicht mehr viel übrig bleibt.

Gruß

@um 23:33 von BreiterBart

Ja die einzigste Oppositionspartei, aber hat nur etwas mehr als 10% Wählerstimmen bekommen. Gut das die Meisten noch bei Verstand sind. Ich denke das es auch das Maximum für AfD war, man sollte aus einer Mücke keinen Elefanten machen. Vaterland retten oder so richtig wie damals in den Abgrund fahren? Hatten wir das nicht schon mal? Fing auch ganz harmlos mal an.

"Ein sozialeres Europa"...

"Ein sozialeres Europa"... Vielleicht fängt man damit besser erstmal in Deutschland an, denn hier fehlt das Soziale an allen Ecken und Kanten. Aber um sachliche Begründungen geht es auch bei Nahles schon lange nicht mehr. Es sei denn, man versteht unter "soziales Europa" das Ausschütten von neuen, grösseren Transferleistungen an die EU, wo die aber auch nicht bei armen Südeuropäern landen werden.
Der Juso-Vorsitzende hat mich von allen Figuren, die seit Tagen zum Thema GroKo zu Wort kommen, am meisten überzeugt. Die Person würde ich wählen, wenn... Schade, dass er noch mehr Flüchtlinge will.

@um 23:56 von tomasius

Warum auch nicht? Jemand meinte mal, das es reicht nur eine Periode im Bundestag zu sitzen, dann hätte man sich schon eine gute Rente gesichert, andere sollen aber bald bis 67 Jahren weiter arbeiten? Solche wie Seehofer, Gauland... alte Leute sollten auch nicht ewig an Ihrem Stuhl kleben oder machen die das als Hobby?

@um 23:36 von xerxes64

Welcher Politiker hat das wohl nicht?

Mensch ey

In dreieinhalb Jahren dann wieder Wattebauschwahlkampf? CDU dann 25, SPD 15 Prozent?
Mann ich verstehe die CDU nicht und die SPD erst recht nicht.
87,4 Prozent haben die AFD nicht gewählt. Ja aber 68-69 Prozent haben Frau Merkel auch nicht so überzeugend gefunden als dass sie jetzt um jeden Preis dran müsste. Und was es der SPD bringen soll? Mit der SPD ist dann in vier Jahren auch der seeheimer Kreis weg vom Fenster, merken die das nicht? Sind die so verkalkt?

Darstellung: