Kommentare

Was für eine Willkür-Justiz

Es ist doch der Stastsanwalt, der die Haft beantragt. Und ein Richter prüft die Beweislage. Und dann tritt nach vielen Monaten der Staatsanwalt wie Bolle auf und „fordert“ Freilassung? Dieser Prozess stinkt gewaltig, Hr Erdogan. Komisch: Warum gerade jetzt, wo E dicke Backen als Führer wg Jerusalem macht? Frisst er Kreide, weil er Unterstützer braucht?

schon erstaunlich

wie oft man hier betont, dass es sich um ne "Deutsche" handelt
bei Straftätern allgemein, vermied man bis vor kurzem Angaben zur Nationalität

Was hat zum Sinneswandel der

Was hat zum Sinneswandel der Staatsanwaltschaft geführt ? Ein Schaden, nämlich Einschüchterung Andersdenkender, ist jedenfalls erreicht worden.

großen Bogen um die Türkei

Einmal mehr der Beleg, dass die Türkei sich bereits außer Sichtweite von rechtsstaatlichen Formen befindet.
Um diesen Staat muss, wer kann, einen weiten Bogen machen.

EU Beitritt ist hoffentlich ad Acta.
Dass auch weiterhin EU Integrationshilfen an die Türkei fließen, entzieht sich meinem Verständnis.

Es dürfte....

für uns User unmöglich sein,die ganzen Seilschaften und Abhängigkeiten festzustellen und aufzuklären, die unter Erdogan entstanden sind. Möglicherweise ist ein Staat wie die Türkei oder wie andere Staaten im Nahen Osten auf andere Art und Weise auch nicht "regierbar"? Man sollte daher einfach etwas nachsichtig sein und nicht das Verhalten von mitteleuropäischen Staatsanwälten unterstellen oder fordern, die übrigens auch nicht immer frei von jeder Beeinflussung sind. Wenn in der Türkei eine Regierung ein bestimmtes Verhalten unter Strafe stellt, muß das nicht immer unserem Maßstab entsprechen. Das ist ein anderer Kulturkreis mit einer völlig anderen Sensibilität, die sich eben von der unseren unterscheidet. Oder anders herum gefragt: wie wäre wohl das "Schmähgedicht" (Satire?) bei der TS und in Israel aufgenommen worden, wenn Böhmermann sich getraut hätte, das an Netanjahu zu richten? Zumindest hat der Staatsanwalt eingesehen, daß Übersetzen nicht mit Terrorismus gleichzusetzen ist!

Willkür

Für mich ist das ganze System Erdogan reine Willkür und es herrscht die Gedankenpolizei in der Türkei. Und selbst wenn Mesale Tolu freigelassen wird, ist das kein Grund zu feiern. Ich verstehe die Reaktion der meisten Medien nicht, die einzelne "Gnadenakte" feiern, so als säßen nicht Zigtausende unschuldig im Knast! Wir haben viel zu lange zugeschaut, abhängig vom good will der TR. Was sich die TR leistet, zeigt alle Zeichen eines faschistoiden Systems und trotzdem sind wir Partner? Wie wird das in Zukunft beurteilt werden? Aber natürlich wünsche ich Frau Tolu und Mitstreitern baldige Entlassung. Doch leider wäre auch das nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Es liegt an Europa, denn ein Erdogan versteht nur die Sprache der Wirtschaft und der Macht. Das ist ein Ansatz! Nicht die Besuche, die Hrn. Erdogan noch bestärken. Wir tragen Mitverantwortung in vielerlei Hinsicht!

Das gute Verhalten der Bundesregierung ...

... hilft den unschuldig Inhaftierten.

Gerade am Anfang war es sehr befremdlich, dass ein ausländischer Präsident agressiv und beleidigend über die deutsche Politik und die deutschen Bürger herfällt.

Und manchmal hätte ich mir angesichts der Krakelereien aus Ankara eine entsprechend formulierte Antwort gewünscht, wohl wissend, dass es überhaupt nichts nützt, weil Erdogan seine fehlende innenpolitische und wirtschaftliche Kompetenz durch Angriffe nach außen und durch erhoffte Angriffen gegen ihn, vernebeln wollte.

Die Bundesregierung zeigte sich in den Antworten recht diplomatisch, aber dennoch klar, was nicht zuletzt vielen politisch und zu unrecht Inhaftierten zugute kam. Erdogan ist es nicht gelungen, vollständig die türkische Politik, Justiz, Polizei und Militär auf seine Seite zu ziehen und muss nun Zugeständinisse an die Genannten machen.

Trotzdem sehe ich keine Chance für einen EU-Beitritt!

@10:32 Gassi

Das türkische Volk hat vor etwa einem Jahr einen gewaltsamen, bewaffneten Putschversuch vereitelt. Mehrere tausend Tatverdächtige sind im Rahmen eines Ausnahmezustandes festgenommen worden. Jeder Verdacht wird nach nach überprüft. Zudem wurde/wird die Türkei von verschiedenen linksextremen Gruppierungen, vom IS, von der PKK und PYD, von Gülenisten terrorisiert und kontinuierlich bedroht. Wenn jetzt Leute wie Sie von der Türkei "Rechtsstaatlichkeit" fordern und das etwa so aussehen sollte, dass jedes Einzelne dieser Strafverfahren über drei Jahre dauert (vgl. Fall Tschäpe in Deutschland), dann begreifen Sie die aktuelle Situation in der Türkei nicht. Aus der Komfortzone heraus kann man das natürlich anprangern, dass die Türkei bei entsprechendem Tatverdacht so handelt. Hier geht es aber um Menschenleben, die durch Terror bedroht werden, hier geht es um die verfassungsrechtliche Grundordnung der Türkei und um die Souveränität des Staates. Mit Ihren Mitteln würden Sie da nicht weit kommen

Untersuchungshaft als Strafe

Es ist, wie ich die ganze Zeit gesagt habe: Die Untersuchungshaft IST die Strafe.

Ist doch auch praktisch. Ohne Grund und ohne irgendwas in der Hand zu haben, kann man unliebsame bis zu 5 Jahre einfach einsperren.

ein Beweis dafür, dass die

ein Beweis dafür, dass die Türkei eben doch ein Rechtsstaat ist. Es wird Anklage erhoben, geprüft und dann entschieden. Aber in den Kommentaren wird natürlich wieder das Gegenteil behauptet werden. LG Bärliner

Gut und Seltsam

Gut und Seltsam, mehr fällt mir dazu nicht ein und ist es mir auch nicht mehr wert!!!

@neuländer ich wusste gar

@neuländer ich wusste gar nicht, dass Sie im Besitz sämtlicher Unterlagen waren und sich anhand dieser eine Meinung bilden konnten. Aber egal, für mich sind solche Meldungen einfach ein Zeichen dafür, dass Erdoğan eben nicht alles im Griff hat. und ich kann Ihnen wärmstens empfehlen, sich auch mal Informationen aus anderen Quellen als nur deutsche Nachrichten zu besorgen, dann würden sie sehen oder erfahren, dass es nicht der Einzelfall ist und warum die Türkei so reagiert wie sie es tut. LG Bärliner

10.32 Gassi - Willkür-Justiz ?

Handelt es sich hier um Willkür-Justiz ?
Nein, alles ist wohlüberlegt und genau abgestimmt. Die Menschen sind bloß Schachfiguren im großen Spiel des Herrn Erdogans. Und zur Zeit braucht Erdogan Ruhe im eigenen Land, Unterstützung in seiner Jerusalem Politik aus Europa und vor allem wirtschaftliche und finanzielle Unterstützung. Die Türkische Lira braucht es sehr dringend.

Was ein Rechtsstaat ausmacht, das läßt sich im

Internet sehr gut nachlesen. Wenn hier im Zusammenhang mit der Türkei von Rechtsstaat gesprochen wird, pardon, dann ist das weit von der Realität entfernt. Kungeleien mit IS, Iran, Russland usw. usf., die Wahl Erdogans, alles listig in Szene gesetzt, alles gelogen und ohne Substanz. Wenn der Staatsanwalt jetzt für die Freilassung Tolus plädiert, dann frage ich mich, wieso erst jetzt und wieso überhaupt eine Verhaftung erfolgt ist. Soll ein Staatsanwalt so etwas wie Rechtsstaatlichkeit karikieren? Mit Erdogan ab ins Mittelalter, seine Diktatoren Freunde Putin, K.J. Un, Jinping sind seine Blaupausen für Erdogans Staatsfühung.....und die Türken lieben ihn!

@11:15 von bounty77

Aha, ein Putsch, sogar dessen Ursache fadenscheingig ist, rechtfertigt die Aussetzung aller Rechtsstaatlichkeit? Attatürk würde sich im Grab umdrehen über so viel Rückschritt. Nein, die Türkei ist ins Mittelalter abgerutscht - bitte so NIE in die EU. Leider gibt es Nachmacher, die bereits in der EU sind, die die Gewaltenteilung aufheben wie seinerzeit ein Österreicher .

11:17 von Bärliner

„Es wird Anklage erhoben, geprüft und dann entschieden“
Das macht also einen Rechtsstaat aus?

Erst an die eigene Nase packen

In Deutschland wird der Rechtsstaat das eine oder andere mal auch mal umgangen. Siehe als Beispiel Airberlin. Im Falle Airberlin wird dieser Firma Geld gezahlt, damit sie im eigenen Land bleibt und nicht an ausländische Firmen verkauft wird, dies ist Wettbewerbsverzerrung.
In der vom Bundestag ausgehenden Armenien-Resolution darf dies garnicht vom Bundestag entschieden werden, sondern nur von den Gerichten.
Gruß

um 11:15 von

um 11:15 von cowboy8
"
Untersuchungshaft als Strafe
Es ist, wie ich die ganze Zeit gesagt habe: Die Untersuchungshaft IST die Strafe.

Ist doch auch praktisch. Ohne Grund und ohne irgendwas in der Hand zu haben, kann man unliebsame bis zu 5 Jahre einfach einsperren.
"

->
Vollkommen rechtsstaatlich.
Zumindest in all den anderen Ländern,die bei uns als rechtsstaatlich gelten & in denen selbiges praktiziert wird...

@11:41 von Bärliner78

@neuländer ich wusste gar nicht, dass Sie im Besitz sämtlicher Unterlagen waren und sich anhand dieser eine Meinung bilden konnten.

Nun, es wäre jedenfalls hilfreich gewesen, wenn wenigstens Frau Tolu und ihr Anwalt vollständige Akteneinsicht gehabt hätte, wie sich das in einem Rechtsstaat gehört.

@12:21 von derkleineBürger

cowboy8: "Ohne Grund und ohne irgendwas in der Hand zu haben, kann man unliebsame bis zu 5 Jahre einfach einsperren."

Vollkommen rechtsstaatlich.
Zumindest in all den anderen Ländern,die bei uns als rechtsstaatlich gelten & in denen selbiges praktiziert wird...

Das ist ohne jede Grundlage und vollkommener Humbug. Ansonsten hätte ich gerne ein Beispiel, wo jemand ohne konkrete Angaben von Gründen in Untersuchungshaft genommen wurde.

An bounty77, Bis heute konnte die Türkei noch keinen Beweis

der USA liefern, dass Gülen der Initiator des "Putsches" sein soll. Herr Gülen selbst sagt; "Erdogan hat selbst den Putsch inszeniert." Was auch wahrscheinlich ist, denn seine Politik ist eindeutig, s. Quelle: "Festnehmen, absetzen, mundtot machen." Die Politik Erdogans ist ausgerichtet, s. Quelle: "Wie zum Anfang der NS Zeit: So gefährlich ist Erdogans Kurs." Jeder, der die jetzige Politik Erdogans kritisiert, wird nachweisbar als Terrorist, Landesverräter oder Gülen Anhänger hingestellt und auch so behandelt. Vor allem die Kurden in der Türkei wurden und werden wie Tiere gejagt, s. Quelle: "Tobias Huch-Wie der verbrecherische Erdogan." Originalkameraaufnahmen zeigen wie die türkische Armee auf Befehl Erdogans handelt. Sie sehen Zivilisten in Cizre mit weißen Fahnen, wie sie beim Leichen einsammeln selbst zusammen geschossen werden. Bestätigt vom UNO Kommissar am 12.09.2016 in Genf, s. Quelle: "Menschenrechte: UNO Kommissar-Viele Staaten behindern Menschenrechtsbeobachter."

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,
um Ihre Kommentare zum Thema "Freilassung von Mesale Tolu" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"https://meta.tagesschau.de/id/129858/tuerkei-deutsche-journalistin-tolu-kommt-frei"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: