Kommentare

11

In Worten "elf"

Was soll man da sagen? Wenn

Was soll man da sagen?
Wenn diese pro asyl leute mal erklären könnten, wie wir jeden aufnehmen und finanzieren können, wäre das ein Fortschritt.

Warum die meisten " Asylanten " zu tiefst gläubige moslems sind, aus ländern, die den "Westen" verachten, verstehe ich nicht.
Wo sind die islamischen bruderstaaten, die ihren glaubensbrüdern beistehen?

Gebe mal Pro Asyl recht

11 Zurück von wieviel illegaler ?Witz und Wahlwerbung .Jetzt zu Pro Asyl die Unterstützung von Illegaler Einreise wie in anderen Länder müssten sie für die Kosten der illegaler aufkommen.

Zeigt doch mal wer da demonstriert!

Ihr Bericht ist nicht objektiv. Schade!

wie kommt das denn?

lt medienberichten sind doch nur 8 bei dieser sog. massenabschiebung mitgeflogen

Nüchtern betrachtet

Wäre es wohl billiger, die Abgeschobenen hier zu behalten.
Ein halbes Dutzend Flüge für 100 Menschen. Macht pro Flug nicht einmal 20.

Da die Maschine leer zurück fliegt (bzw. nur mit "Begleitern" besetzt) entstehen also Kosten in 6 stelliger Höhe für knapp 20 Abgeschobene.

Dafür könnten diese Leute lange H4 beziehen.

Pro Asyl?

Zurzeit werden NUR Gefährder und Straftäter nach Afghanistan abgeschoben. Dagegen gibt es nichts zu protestieren. Wer hier unseren Schutz will, muss die Gesetze achten, das sollte jeder verstehen.

Ich stelle mir die Sache immer in der anderen Perspektive vor: ich flüchte aus meinem Land vor Krieg und/oder Verfolgung und werde in einem Land aufgenommen und alimentiert. Ich habe darauf nichts besseres zu tun, als gegen dieses Land zu kämpfen oder Straftaten zu begehen? ICH kann es nicht nachvollziehen.

Man macht sich natürlich verdächtig,...

...wenn man die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber gutheißt.
Aber wie realitätsfremd ist denn jemand, der verurteilte Straftäter - und es sollte inzwischen bekannt sein, dass eine Verurteilung straffällig gewordener Asylanten nicht selbstverständlich ist - unbedingt glaubt, hier bekehren zu müssen?

Abschiebeflüge

Sorry, aber was ist eigentlich das Problem der Aktivisten ? In Deutschland wurde nach einem rechtstaatlichen Verfahren und nach international anerkannten Recht festgestellt, dass manche Personen kein Recht auf Asyl haben. Das diese dann auch abgeschoben werden können und sollen ist doch nur die logische Konsequenz daraus.

Wenn nach einer Ablehnung des Antrages nicht abgeschoben werden würde, macht das gesamte Sestem des Verfahrens keinen Sinn. Dann können wir uns Einreisekontrollen und Verfahren auch sparen.

Wenn es nach dem Willen der Aktivisten ginge würde es lauten : Wer hier ist bleibt hier ! Gott sei Dank lauten unsere Gesetze auch anders und ich bin froh das sich auch daran gehalten wird !

Berichterstattung ?

Es kommen immer noch jeden Monat ca. 15000 Asylbewerber nach Deutschland. Darüber liest man nichts.
Wenn aber 11 Afghanen abgeschoben werden, gibt es mehrere Berichte.
Die ganze Berichterstattung in den Medien über Flüchtlinge ist nicht mehr nachvollziehbar.

WOW

"Bisher hat Deutschland in etwa einem halben Dutzend Sammelflügen mehr als 100 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben."

Ich kanns kaum fassen.
Doch wirklich SO viele :-(

Der Abschiebeflug

ist der anstehenden Wahl geschuldet. Insgesamt sind die Abschiebungen im Verhältnis zu den abgelehnten Asylbewerbern marginal.
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rechnet bis zum Ende des Jahres mit bis zu 485.000 Ausreisepflichtigen. Im ersten Halbjahr 2017 waren es nur 12.545. Behördliche Anordnungen und Gerichtsurteile blieben in mehr als 95 Prozent ohne Konsequenzen. Damit liegt die Abschiebequote unter fünf Prozent.

Abschiebestopp wäre nicht richtig

Wenn überhaupt, dann muss man Gesetze überarbeiten und nicht die bestehenden Gesetze mal hier mal da frei nach Schnauze aussetzen.

Dann dürfen halt alle aus Afghanistan hierhin, weil es dort und in allen Ländern zwischen Afghanistan und Deutschland zu gefährlich ist und da es dann wahrscheinlich hier weitergeht, wie in Afghanistan, müssen dann alle wieder aus Deutschland gerettet werden. Keine Ahnung wohin...

"auch Straftäter"?

Nach einem Artikel einer großen Tageszeitung handelt es sich bei den Abgeschobenen allesamt um Straftäter. Dann dürfte das ganze Brimborium hinsichtlich ja oder nein wohl überflüssig gewesen sein.

richtig so

Straftäter aus anderen Ländern haben bei uns jedes Recht hierzubleiben verwirkt. Wer setzt sich in unserem links-liberalen Land eigentlich für die Opfer von Verbrechen durch Einwanderer ein? Da höre ich absolut nichts. Pro Asyl und Konsorten, sollten sich mal überlegen, was sie so von sich geben. Eine Verhöhnung von Opfern ist das, dass Straftäter nicht abgeschoben werden sollen. Auf Bildern wo Demonstranten pro Abschiebestopp zu sehen sind, sehe ich zu 70% Einwanderer. Das sagt alles zur Stimmung in Deutschland.

nackte Zahlen

Über welche Zahlen reden man hier eigentlich. Knapp 100 meist straffällige Afghanen, die abgeschoben werden. Um die wird so ein Wind gemacht.
Der Lobbyist von ProAsyl hat in einem Punkt Recht. Das alles soll in der Tat ablenken und Handlungsbereitschaft signalisieren.

Vor allem soll es aber davon ablenken, dass viel zu wenig abgeschoben wird. So wird das eigentliche Recht auf Asyl ad absurdum geführt, weil ja ohnehin alle bleiben dürfen. Berechtigt oder unberechtigt. Wen würde eigentlich ProAsyl nicht nach Deutschland lassen oder sogar tatsächlich zurückführen.

ELF!

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Elf abgelehnte Asylbewerber wurden abgeschoben. Von wie viel Hunderttausend?
Das ist nicht nur Wahlkampf, das ist die Veräppelung der Bevölkerung.

Tropfen auf den heißen Stein

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es so wenig abgelehnte Asylanträge von Afghanen gibt. Da sind 11 Personen entschieden zu wenig.
Was mich wundert ist die fehlende Kritik in den Nachrichten an das BAMF, welches es nicht schafft, die Asyl-Anträge quantitativ noch qualitativ zu bearbeiten. Staatsversagen schon seit vielen Jahren.
Anders sind um 10Jahre verspätete Abschiebungen und zu geringe Abschiebezahlen nicht zu erklären.

Abschiebeflug in Afghanistan angekommen

"Unter den Abgeschobenen sollen auch drei Straftäter gewesen sein."
Ja, wer gegen unser GG verstößt, muss abgeschoben werden. Aber wenn sich hier jemand um eine Integration bemüht oder gar einen Arbeitsplatz oder Ausbildungsplatz vorweisen kann, dann verstößt eine Abschiebung gegen unser Asylgesetz und dann ist die Abschiebung in ein Land, wo täglich Menschen ums Leben kommen, menschenunwürdig.

Das Recht durchsetzen

Es ist das gute Recht der Demonstranten ihre Meinung laut kund zu tun, ich begrüße das ausdrücklich. Es ist aber auch das Recht und die Pflicht des Staates und seiner Vollziehungsbehörden geltende Gesetze und Bestimmungen durchzusetzen. Von daher bergüße ich die konsequente Abschiebung ebenfalls.

Demonstrationen

Vielleicht wäre es an der Zeit, einmal an den Flughäfen Demonstrationen PRO Abschiebungen zu veranstalten. Unsere Polizei muss sich bei der Wahrung der Rechtsstaatlichkeit (Abschiebung von Straftätern ohne Aufenthaltsrecht) allerhand gefallen lassen. Man sollte sie unterstützen und den Abgeschobenen viel Erfolg in ihrer Heimat wünschen. Daumen hoch!

200.000+ sind ausreisepflichtig...

... wie selbst das Innenministerium bereits zugegeben hat. Von der absurd hohen Dunkelziffer mal ganz abgsehen.

Seit April sind keine Abschiebeflugzeuge mehr gestartet - und jetzt werden ganze 11 (in Worten: ELF!) abgeschoben.
Na, also wenn DAS ein Wahlkampfmanöver sein soll, ist es ein ziemlich lächerliches, zeigt es doch lediglich das Totalversagen der GroKo nochmals in aller Deutlichkeit!

Ein halbes Dutzend Sammelflieger und 100 Personen

abgeschoben. Hm, bisher sah man auf den Fotos immer Flugzeuge, die gut 180 Menschen oder mehr hätten transportieren können. Da es meines Wissens nach keinen Direktflug von Düsseldorf nach Kabul gibt, werden diese Maschinen wohl gechartert worden sein. Einhundert Menschen auf sechs Flugzeuge zu verteilen, sind nicht einmal 20 pro Stück. Natürlich werden sie aus Sicherheitsgründen nicht alleine reisen. Aber es zeigt, wie teuer uns die Rückführung zu stehen kommt, wenn man bedenkt, dass die Flugstunde eines A320 über den Daumen bei 5.000 EUR liegt. Und da sind die Kosten für das mitfliegende Sicherheitspersonal und wer da sonst noch so mitfliegt, gar nicht berücksichtigt. Grob geschätzt mit allem inklusive könnte alleine die Abschiebung der 100 Personen also irgendetwas um die 700.000 EUR bis 800.000 EUR gekostet haben - sprich: 7.000 EUR bis 8.000 EUR pro Person. Hat da jemand vielleicht etwas genauere Zahlen?

Unglaublich.

Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass diejenigen, die behaupten, Afghanistan sei sicher, dieselben sind, die behaupten, Atomkraft sei sicher? Oder die Rente sein sicher?
Hält die Bundesregierung Afghanistan nun für sicher oder nicht? Dafür reicht ein einfacher Blick auf die Seite des Auswärtigen Amtes. Und da ist Afghanistan als Land ausgewiesen, für die eine Reisewarnung vorliegt, wo also Gefahr für Leib und Leben droht. Die Bundesregierung schätzt Afghanistan also als unsicher ein. Und damit sind diese Abschiebungen in unsichere Herkunftsländer Asylverbrechen. Es sollte jemand Strafanzeige stellen.

Ist schon der 01. April?

"Pro Asyl hält den Abschiebeflug für ein Wahlkampfmanöver. "Man will ein Signal der Härte setzen, um kurz vor der Bundestagswahl im flüchtlingsfeindlichen Milieu nach Stimmen zu fischen", erklärte der Geschäftsführer der Organisation, Günter Burkhardt."

Sehr geehrter Herr Burkhardt,

durch 11 (in Worten: elf) abgeschobene Personen, darunter 3 Kriminelle, kann man keinen Wähler aus dem "flüchtlingsfeindlichen Milieu" beeindrucken. Zumal ca. 12800 Afghanen ausreisepflichtig sind.

Abschiebung

Wissen diese "Menschenrechtsaktivisten" eigentlich was sie tun?? - Es sind doch wohl eindeutige Straftäter, die hier in ihrem Gastland gelinde gesagt Schaden angerichtet haben oder das planen.
Eine Frage stellt sich: warum nimmt keiner dieser Aktivisten einen Täter bei sich auf und das über Jahre!

ha ha ha

12 in worten "zwölf" kriminelle sind abgeschoben worden auf kosten der steuerzahler (300 000 euro) und 700 000 ausreisepflichtige bleiben hier und beziehen weiterhin sozialleistungen !! ich vermute allein heute sind 1000 illegale hier eingereist, ein fass ohne boden !!

Sammelabschiebung

Abgelehnte Asylbewerber müssen abgeschoben werden. Ich finde das ist vollkommen richtig. So funktioniert der Rechtsstaat.

Laut Presseinformationen

waren auch einige Straftaeter unter den Abgeschobenen.

Da fehlt mir jedes Verstaendnis fuer die Demonstranten!

Ich finde es erschreckend, dass Leute dafuer demonstrieren, dass illegal eingereiste Leute deren Asylantrag abgelehnt wurde und die obendrein straffaellig wurden auf Dauer mit Sozialleistungen in Deutschland bleiben sollen.

Es erschreckt mich, dass unter dem Deckmantel der Menschlichkeit des Focus dermassen verschoben werden kann. Wobei so viele Menschen Hilfe und ggf der Aufnahme beduerften.

Viel zu wenige Abschiebungen

Straftäter müssen meiner Meinung nach sofort abgeschoben werden. Afghanistan sollte keine Ausnahme sein.

Die Bundesregierung und die Länder schieben abgelehnte Asylbewerber viel zu inkonsequent ab. Wenn diese Menschen in Deutschland bleiben fallen erhebliche Kosten an. Dieses Geld steht für wichtige Investitionen wie anerkannte Asylbewerber, Bildung und Infrastruktur nicht zur Verfügung.

Dies ist inhuman und zwar für alle Bürger unseres Landes.

Klare Sache

Wenn Flüchtlinge, die hier Schutz vor Krieg und Gewalt gesucht haben, in Deutschland kriminell geworden sind, dann interessiert es mich überhaupt nicht, ob man sie in sichere oder unsichere Länder zurückschickt, denn sie haben unser Land durch ihre Kriminalität unsicher gemacht und haben somit ihr Gastrecht verwirkt.

Ob die Abschiebegegner wissen für wen sie da demonstrieren ?

laut Bild (ich weiß, ich weiß) handelt es sich bei den 8 Afghanen ausschließlich um Straftäter.
.
"...In ihren Strafakten stehen die grausamsten Sexualdelikte, wie Vergewaltigung, sexueller Kindesmissbrauch und schwerer sexueller Missbrauch. Dazu kommen noch Dutzende Verfahren aus dem Diebstahls- und Raubbereich...."
.
.Quelle: http://tinyurl.com/yaw3c8yd
.
Man sollte einen Minimalkonsens enrreichen, wonach Straftäter unseren Schutz nicht verdienen.
.

Wie kann man nur die Leute

Wie kann man nur die Leute nach Afghanistan abschieben, nur weil sie hier verbrecherisch ttätig wurden. Waren doch eh nur ein paar Deutsche, denen sie ihre Dankbarkeit für ihre Rettung durch ihr überfallen, bestehlen bedrohen, nötigen und was sonst noch gezeigt haben. Da schiebt man doch solche Bereicherung dieser satten Gesellschaft nicht einfach ab. Nee, also sowas, nicht zu glauben.

Bei 8 Menschen von

Bei 8 Menschen von Sammelflügen zu sprechen halt ich für etwas gewagt, jede Schulklasse in Deutschland hat mehr Schüler in der Klasse als Passagiere bei diesem Flug.

Und ob man mit der Rückführung der 8 abgelehnten Asylbewerber beim "flüchtlingsfeindlichen" Milieu Punkte sammelt wage ich ebenso zu bezweifeln.

Richtig

Wenn wir nicht bei den Abschiebungen weiter machen, das gilt für alle abgelehnten Flüchtlinge, werden wir ein massives Problem bekommen. Dann gewinnen die Rechten immer mehr Zuspruch und wir können nicht alles hier aufnehmen. Hinzu kommt wer sich etwas zu Schulden kommen lässt, hat kein Recht hier weiter Gast zu sein.

Wer sagt Abschiebung stoppen

Der muss auch sagen wer das alles bezahlen soll.
Ein großer Teil der Fluchtursachen kommen von Verträgen der EU-Politiker die Lobbywünsche in Verträge umarbeiteten.
OHNE die EU-Bürger zu fragen, sondern nur, weil die profitierende Lobby es so wollte.
Zudem hat sich dank Entwicklungshilfe die Bevölkerung in Afrika und Asien vervielfacht, gut gemeint und schlecht gemacht geht gar nicht.

Es geht nicht einfach nur zu sagen ich bin dagegen.
Man muss auch Lösungen präsentieren für diese Forderungen.
Zu sagen du, oder ihr müsst das Umsetzen ist nicht fair.

"Pro Asyl sprach von einem

"Pro Asyl sprach von einem Wahlkampfmanöver."

8 "Rückkehrer" sind wahrlich ein Wahlkampfmanöver!
Wäre es bei der riesigen Anzahl von Ausreisepflichtigen nicht langsam mal an der Zeit, in Flugzeuge für die Abschiebungen zu investieren?
Kann ja nicht sein, dass der Steuerzahler die überteuerten Kosten dafür zu tragen hat, während die CDU Sonderkonditionen für ihre Wahlkampfflüge bekommt....

Eine gute Nachricht

Eine, wie ich finde, gute Nachricht weil wir endlich dazu übergehen unsere Gesetze anzuwenden. Wer A sagt, muss auch B sagen. Für mich ist das beruhigend, obwohl es für mich zuwenige waren. Die Kosten stehen da in keinem gesunden Verhältnis zum Nutzen. Warum gelingt es nicht ein Flugzeug voll zu besetzen. Ich gehe mal davon aus das wieder ein Großteil der Demonstranten die dagegen demonstriert haben, wieder selbst Abschiebekandidaten waren was der Qualität der Demontration eine gewisse Wertung verleiht.

Pro Asyl sprach von einem Wahlkampfmanöver.

Das glaube ich nicht.
Das konnte die AfD nicht alleine umsetzen.
Und wenn dann hätte diese das nicht zu diesem Preis getan.
Die paar Rückführungen zu dem Preis!
Ich bitte euch :-)

Andere EU-Länder schieben auch ab

Es sollte beachtet werden das andere EU-Länder (darunter Norwegen und Schweden) auch kontinuierlich nach Afghanistan abschieben. 30 Millionen Afghanen leben dort, darunter Kinder und alte Menschen. Afghanistan ist zweifelsfrei arm, aber genauso sicher oder unsicher wie Pakistan und erst recht wie die Türkei. Anschläge werden fast ausschließlich in und um Kabul und dort gegen die westlichen "Besatzer" verübt. Daraus zu schließen ganz Afghanistan wäre unsicher ist falsch.

Straftäter frei in ein anderes Land reisen lassen ...

Damit ist nicht gewährleistet, dass sie nicht in absehbarer Zeit wieder hier sind.

Also doch Wahlkampfmanöver?

Warum hat man 300 000 Flüchtlinge unregistriert allein über Bayern hereingelassen (bayrischer Innenminister Herrmann)?

"acht Rückkehrer"

War die Cesna dann voll ?

"Bisher hat Deutschland in etwa einem halben Dutzend Sammelflügen mehr als 100 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben."

Will uns dieser Artikel zwischen den Zeilen vermitteln, dass das Gros der abgelehnten Asylbewerber in Deutschland nicht mehr abgeschoben werden kann ?

Pro Asyl torpediert doch aktiv Abschiebungen

Ich weiß nicht warum die linksradikale Organisation "Pro Asyl" immer und Spiel gebracht wird? Das ist genauso fatal als wenn dauernd mit anderem Vorzeichen die NPD zitiert und deren Vorschläge als gesellschaftsfähig hingestellt würden. Pro Asyl gibt beispielsweise den Abschiebekandidaten Hinweise zum Zeitpunkt der Abschiebung einfach nicht zu Hause zu sein usw..

Sicheres Herkunftsland

Afghanistan ist noch als sicheres Herkunftsland eingestuft. Andererseits kann es der Innenminister unseres Landes den Polizisten nicht mehr zumuten dort länger sich aufzuhalten. Das verbiete seine Fürsorgepflicht.
Außerdem werden nicht nur nur Straftäter abgeschoben sondern alle ohne Aufenthaltsrecht, sogar solche, die sich in Deutschland gut integriert haben.
Ist dieses inhumane Abgeschiebe Umsetzung des Rechts oder kurz vor der Wahl Ergebnis der Angst vor der AfD und den Stimmen, die sie der CDU wegnehmen könnten?

09:28 von vonMartin "Sorry,

09:28 von vonMartin

"Sorry, aber was ist eigentlich das Problem der Aktivisten ? In Deutschland wurde nach einem rechtstaatlichen Verfahren und nach international anerkannten Recht festgestellt, dass manche Personen kein Recht auf Asyl haben. Das diese dann auch abgeschoben werden können und sollen ist doch nur die logische Konsequenz daraus..."

----

Leider hat der besagte Personenkreis scheinbar ein Problem mit den Gesetzen unseres Rechtsstaates und der Anerkennung der Gewaltenteilung....
Zudem wird dieser nicht mehrheitsfähige Personenkreis zudem nicht selten von Politikern (und Medien) unterstützt, welche die geltenden Gesetze nicht konsequent umsetzen/anwenden ....

Meiner Meinung nach haben...

Jeder sollte mal auf die Karte schauen. Die Afghanen in Deutschland durchquerten bei Ihrer Reise nach Deutschland so 10 befriedete Länder. Ist das noch "Flucht", oder handelt es sich um eine bewusste Einwanderung in eines der besten Sozialsysteme in der EU. Meiner Meinung nach haben Afghanen in Deutschland kein Recht auf Asyl.

Diese Abschiebung war einfach nur unmenschlich

Also zu dieser Abschiebung ist zu sagen, dass das einfach nur menschenverachtend war weil dabei mal wieder das Grundgesetz, die EU-Grundrechte und die Menschenrechte mit Fueßen getreten wurden. Denn die eindeutige Reisewarnung fuer Afghanistan beim Auswärtigen Amt (in der auch ueberall in Afghanistan vor Anti-Personen-Minen gewarnt wird und vor Entfuehrungen und Ermordungen die genauso die Zivilbevölkerung treffen).

Darueber hinaus wurden hier KEINE Straftäter abgeschoben, sondern abgelehnte Asylbewerber!

Und zu dem Demonstranten gestern:
laut rp-online, Focus und anderen Quellen waren dabei: die Diakonie, Pro Asyl, laut Handelsblatt eine afghanische Familie deren Asylverfahren ebenfalls abgelehnt wurde und die Angst haben zurueckzukehren weil die Lage nicht sicher ist und andere.

8 Rückkehrer?

8 Rückkehrer ist mit Verlaub ein Witz. Abschiebungen sind Ländersache. Das zeigt doch das zumindest einige unserer Bundesländer den Abschiebeprozess immer noch nicht im Griff haben. Warum werden die Verantwortlichen nicht öffentlich angeprangert und zur Verantwortung gezogen?

@ 09:28 von magoo

Zitat: "Die ganze Berichterstattung in den Medien über Flüchtlinge ist nicht mehr nachvollziehbar."

Ist sie nicht? Meine Meinung: Wahltag ist Zahltag: 24.09

Kriminelle Afghanen

Laut Medienberichte handelt es sich bei den abgeschobenen Afghanen ausschließlich um Kriminelle (darunter mehrheitlich Sexualstraftäter). Was geht nur in den Köpfen der Demonstranten vor, dass sie sich da auf die Straße stellen.

Die ganze Asyldebatte befindet sich in einer fatalen Schieflage, der jede Vernunft, jeder Selbstschutz abhanden gekommen ist.

@09:10 von Einerer Wenn diese

@09:10 von Einerer
Wenn diese pro asyl leute mal erklären könnten, wie wir jeden aufnehmen und finanzieren können, wäre das ein Fortschritt.

Diese Möglichkeit, gibt es: Jeder, der dafür ist, dass D alle aufnimmt, haftet für alle ausgaben persönlich und mit seinem Vermögen. Derjenige muss also Krankenversicherung, Rentenversicherung, Lebensunterhalt etc. aus seinem einkommen und Vermögen bezahlen.

Bekämpfung der Kriminaliät von Ausländern

fängt mit der Abschiebung krimineller Ausländer an. Laut Kriminalstatistik begehen Ausländer doppelt so viele Straftaten wie Deutsche und die Zahl der Vergewaltigungen hat im Vergangenen Jahr um 25% (!!) zugenommen. In absoluten Zahlen sind das über tausend Frauen deren Leben durch Merkels Politik der offenen Türen zerstört worden ist. Neben der Abschiebung krimineller Ausländer muß vor allem endlich das System aus Kanada übernommen werden, wo jeder abgelehnte Asylant sofort in Abschiebehaft genommen wird und dort bis zu seiner Ausreise verbleibt, egal ob dies zehne Wochen, Monate oder Jahre dauert.

Warum sammelt man die Denonstanten...

Warum sammelt man die Abgelehnten Afghanen mit Duldungsstatus unter den Demonstranten nicht einfach ein und setzt sie ebenfalls ins Flugzeug? Das Flupzeug wäre voll gewesen und Kosten/Nutzen stünden in einem besseren Verhältnis.

Keine Nachricht wert

Peinlich und überflüssig. Wichtiger wäre, wer NICHT abschiebt, warum das Flugzeug nicht voll ist und wie viel Jahrhunderte es braucht hunderttausende abgelehnte Asylbewerber nach Hause zu schicken. Rein mathematisch natürlich.
Fazit: unsauberer Journalismus, aber so kurz vor den Wahlen wohl gewünscht.

Demonstranten am besten gleich mit abschieben

Bei den Demonstrationen fehlt mir jedes Verständnis. Diese Asylbewerber haben nunmal kein Asyl bekommen, da ist es absolut in Ordnung wenn sie in ihre Ursprungsländer zurückgeführt werden. Hier wird nur geltendes Recht korrekt durchgesetzt. Diejenigen die da demonstrieren wollen oder können sich nicht mit unserem Rechtsstaat auseinandersetzen. Die könnte man gleich mit ins Flugzeug setzen. Zusammen mit den Asylbewerbern ohne positiven Asylbescheid und den meckernden PEGIDA, DÜGIDA, BEGIDA und wie noch Demonstranten, denjenigen die politisch Andersdenkende als Gutmenschen und Linksgrünversiffte beleidigen und Merkel als Volksverräterin titulieren. Es reicht in Deutschland muss endlich mit denjenigen aufgeräumt werden die unserem Staat massiv schaden und dies sind sowohl die radikalen Flüchtlingsgegner als auch die extremen Befürworter die Asylentscheidungen boykottieren wollen.

Unmenschlich und nicht akzeptabel diese Abschiebungen.

Jeder User weiß in Afghanistan herrscht Krieg, auch in Kabul wurden allein in diesem Jahr 11 schwere Anschläge durch die Taliban und dem IS verübt. Mit 100den von Toten, auch Abgeschobene sind nachweisbar unter den Opfern. Wenn Gebiete in Afghanistan heute und jetzt wieder unter der Herrschaft der Taliban sind, weitere Distrikte nachweisbar vom IS erobert wurden, regiert in diesen Landesteilen wieder die Scharia. Menschen werden gesteinigt, geköpft, Gliedmaßen abgehackt usw. Es ist eine Schande, so denke ich, dass der größte Teil unser Politiker, ausgenommen die Linken im Bundestag, für eine Rückführung im Kriegsland Afghanistan plädieren. Allein 2017 sind bereits 1 000de Menschen durch die Terroristen, vor allem Zivilisten, getötet worden. Straftäter könnten abgeschoben werden aber nicht willkürlich ausgesuchte Afghanen. Leider auch Afghanen, die unsere Sprache sprechen und sich integrieren wollten. Unmenschlich und ungerecht.

Ausgewogene Berichterstattung?

Wenn "Pro Asyl" als "Referenz" zitiert wird, müsste zum Gleichgewicht ebenfalls die NPD zu Wort kommen. Da hätte man mit zwei Links/Rechts Extremen eine ausgewogene Berichterstattung.

Demonstranten

Wenn ich richtig gesehen habe, dann waren in den Fernsehberichten fast ausschließlich Demonstranten zu sehen, die selbst Asylbewerber sind oder zumindest einen Migrationshintergrund haben.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine im politischen Sinne nachvollziehbare Demonstration ist, wenn ein Asylbewerber ein Schild mit der Aufschrift "Refugees welcome" hochhält.

@09:50 von pkeszler

In Deutschland kommen auch täglich Menschen ums Leben. Straftäter verstoßen gegen diverse Gesetze, seltener gegen das GG. Asylgewährung hängt nicht davon ab, ob jemand einen Ausbildungsplatz hat oder sich um Integration bemüht, sondern davon, ob er in seinem Heimatland aus bestimmten Gründen verfolgt wird. Verfolgung aus kriminellen Gründen ist kein Asylgrund. Lesen Sie eigentlich Ihre Beiträge, bevor Sie die abschicken ?

@ 09:50 von pkeszler

Geltendes Recht ist, dass derjenige, der keinen Anspruch auf Asyl hat, rechtskräftig abgelehnt ist, ausreisen muss. Nur, dass macht kaum einer, sondern wartet darauf, mit Zwang, also Abschiebung zurück in sein Heimatland gebracht zu werden. Der Rechtsstaat kann einpacken, wenn er geltendes Recht nicht umsetzt, sondern es davon abhängig macht, ob sich jemand um eine Integration bemüht. Dies ist Ansatzpunkt allein nur für anerkannte Asylbewerber. Wer sich zu Unrecht hier aufhält, verhält sich nicht gesetzeskonform, verstößt gegen geltendes Recht, und es steht erst recht nicht im Einklang mit dem GG.. Allerdings hat sich so stillschweigend eine Ausgangslage entwickelt, wonach sogar KK Schulz einem ausreisepflichtigen Asylanten in einer TV-Sendung verspricht, dass er bleiben darf, weil er schon ziemlich integriert ist. Man kann nicht integriert sein, wenn man deutsches Recht missachtet. Dass KK Schulz sich abmaßt, geltendes Recht außer Kraft zu setzen, ist schon ein Tollhaus.

@vonMartin 09:28

Ich wäre noch zufriedener, wenn dies in allen Bundesländer so passiert, sprich, wenn dies in Thüringen, Berlin, Bremen, Hamburg und Niedersachsen (alles Rot Grün oder Rot Rot Grün) auch durchgesetzt wird. Da dies aber nie passieren wird, weil die SPD, die Linke und die Grünen auf den Rechtsstaat pfeifen ist es wichtig am 24.9 die Parteien zu wählen, die in ihren Bundesländern die Abschiebungen korrekt durchführen, sprich CDU/CSU und FDP. Mit einer schwarzgelben Mehrheit ist gesichert, dass in Deutschland diejenigen unterstützt werden die rechtmäßige Abschiebungen durchsetzen.

Probleme mit der Abschiebung sind leicht zu lösen

Deutschland muss dazu nur von traditionellen Einwanderungsländern wie Kanada lernen. Dort werden alle abgelehnten Asylbewerber sofort in Abschiebehaft genommen und verbleiden dort bis sie ausreisen, egal wie lange es dauert. Somit sind Abschiebungen überflüssig.

Ein Politiker

Es war einmal ein Politiker der Wählerstimmen von der AFD wollte und 11 Straftäter abschob .So kann eine Geschichte beginnen mehr ist es nicht .Die Kosten hochgerechnet auf alle Illegalen ?Steuerzahler Pleite .Es ist Traurig dass Steuergelder und GEZ Gebühren für Wahlwerbung eingesetzt werden .Mehr ist es nicht .Lassen wir die Zahl mal für sich reden 11 Verbrecher und 300 Pro Asyl Anhänger .Dazu Sonderfug ,Gelder für..,dazu kann man nur noch Witz sagen.
Fam Nachzug 400000 In Italien Rückstau wegen Wahl,in Griechenland Rückstau wegen Wahl USW.Die Kosten für Illegale müssen die Schlepper also Verursacher bezahlen und nicht die Steuerzahler.

@nikioko 09:56

Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland und es ist kein Asylverbrechen wenn man Flüchtlinge die aus diesem Land kommen und keinen positiven Asylbescheid haben abschiebt. Wir können nunmal nicht jeden in Deutschland aufnehmen und vielleicht sollten dies die radikalen Gegner von Abschiebungen mal akzeptieren. Verbrechen ist es, wenn man rechtmäßige Asylbescheide ignoriert wie es die Linke, Grüne und die SPD tun und meint rechtmäßige Abschiebungen zu blokieren.

Hundertausende kommen, ein Dutzend geht

man nennt das manipulative, wahlpolitisch motivierte propagandistische Wahrnehmungsverzerrung.

Lächerliche Anzahl

Ob es nun acht, zehn oder zwölf - zum Teil straffällige - illegale Einwanderer waren, die abgeschoben wurden, ist doch eigentlich egal, wenn man berücksichtige, wie viel 'Nachschub' täglich über die Grenzen kommt. Da müssten hinter der Anzahl der heute abgeschobenen schon drei Nullen stehen, um einen wirklichen Effekt zu erzielen.

Vielleicht wäre es ein überdenkenswerter Gedanke, Möglichkeiten zu schaffen, Abschiebungen auszusetzen, wenn sämtliche Kosten, die ein nicht abgeschobener illegaler Einwanderer verursacht, von Privatleuten als Sponsoren oder Bürgen getragen werden. Wobei ich erhebliche Zweifel daran habe, dass sich eine größere Zahl Sponsoren finden würde - wenn es an das eigene Vermögen geht, sind die Menschen nämlich nicht mehr so spendabel, als wenn man das Geld anderer ausgeben kann.

einfach lächerlich

da werden nur 8 Asylbewerber abgeschoben und es kommt direkt Artikel auf die Startseite.

Verlustgeschäft

Es sind tatsächlich nur acht ! Straftäter in A. angekommen. Sind drei wieder ausgestiegen?

Recht und Gesetz

Wenn diese Leute kriminell geworden sind, dann haben sie hier nichts mehr verloren.
Wer das Gastrecht verletzt, dem wird das Gastrecht entzogen. So ist es in jedem Kulturkreis.
Daher sind diese Demonstrationen absolut nicht nachvollziehbar.

@toschi-hu 10:45

Sorry der letzte Satz mit der AfD ist Unfug. Diese Abschiebungen sind human und sie werden rechtmäßig umgesetzt. Anstatt sich gegen den Rechtsstaat zu stellen sollten sich Abschiebungsgegner mal mit den Gesetzen in der Bundesrepublik Deutschland auseinandersetzen. Wenn es nach euch radikalen Abschiebungsgegnern geht würdet ihr niemanden abschieben und noch mehr Flüchtlinge reinlassen. Ihr seid genauso radikal wie diejenigen die radikal Abschiebungen von Flüchtlingen befürworten. Es wurden sehr viele Flüchtlinge in Deutschland behalten und viele haben eine positiven Asylbescheid erhalten. Deutschland hat sich gar nichts vorzuwerfen. Man hat sehr viele Flüchtlinge aufgenommen und sich um diese Menschen gekümmert. Wir können aber nicht jeden aufnehmen.

Damit hat Pro Asyl wohl recht!

Zitat: "Pro Asyl sprach von einem Wahlkampfmanöver."

Damit hat Pro Asyl wohl recht!

Die bisherigen Abschiebezahlen der bis dato mehr als 800.000 abreisepflichtiger Personen in Deutschland spricht jedem Hohn, der sich in diesem Land an Recht und Gesetz hält und für jedes nicht gezahlte Parkticket oder --- Gott, hilf: nicht bezahlte GEZ-Gebühr - notfalls in Beugehaft genommen wird!

armselig

Was für ein Armutszeugnis! Nach Ungarn und Polen abzuschieben ist wegen der zu erwartenden Repressionen nach Regierungsmeinung unmenschlich. Aber nach Afghanistan abzuschieben hat man keine Skrupel. Unmenschlicher geht es nimmer. Übrigens hat sich unsere tolle Bundeswehr seid Monaten in Masar-e Scharif eingeigelt; zu gefährlich.

Da fällt mir nur ein Spruch ein :

Zum Thema Motivation und Einstellung der Demonstranten die gegen die Abschiebung von Kriminellen sind "...zeige mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist !"

@ablehnervonallem 09:43

Hier geht es nicht nur um Straftäter sondern um diejeinigen die keinen positiven Asylbescheid bekommen haben. Diese sind abzuschieben rechtmäßig, da sollte es überhaupt keine Diskussion drum geben. Ja mit linksliberalem Land sind Sie absolut richtig und darum sollte man Parteien wählen die miteinander koalieren können und für ein konservativeres Deutschland stehen. Wer AfD wählt unterstützt weiter eine SPD in der Regierung oder noch schlimmer RRG. Wer eine konservativere Politik möchte muss CDU/CSU oder FDP wählen. Die sollte denen klar sein, die meinen sie würden eine Stimme für konservative Politik abgeben wenn sie die AfD wählen. Die ist ein Irrtum, denn niemand wird mit der AfD koalieren.

Abschiebung

Da versprechen die Wahlkaempfer wie Schulz und Merkel das Strafftaeter abgeschoben werden - und wissen doch genau, das diese so gut wie gar nicht passiert.
Es gibt Unsicherheit in vielen Laender dieser Welt daher der Wunsch vieler nach Europa zu kommen.
Terroristen in Afganistan wissen - ein Anschlag reicht die Flucht zu begruenden und die Rueckfuehrung zu verhindern. Mit minnimalem Aufwand erreichen sie maximalen Effekt.
Arme Laender in Afrika lassen ihre Leute gerne ziehen, es gibt Ueberbevoelkerung und keine Arbeit- hoffen sie doch sie finden Arbeit und schicken Devisen, daher sind sie an einer Ruecknahme nicht interessiert oder erpressen sich finanzielle Anreize.
Europa kann nicht alle Fluchtwilligen aufnehmen. Der Streit oder vielleicht eine Spaltung in Europa hat doch bereits begonnen.

Da hat Hr. Burkhardt recht!

Zitat: ""Man will ein Signal der Härte setzen, um kurz vor der Bundestagswahl im flüchtlingsfeindlichen Milieu nach Stimmen zu fischen", erklärte der Geschäftsführer der Organisation, Günter Burkhardt."

Da hat Hr. Burkhardt recht!
Für mich ist die Abschiebung dieser lächerlichen Anzahl an ausreisepflichtigen Personen, die hier keinen Asylgrund haben (und somit auch keine Flüchtlinge sind, Hr. Burkhardt!), eine reine Augenwischerei, kurz vor den BT-Wahlen!

Abschiebungen

Nachdem ja viele Foristen hier die Unzulänglichkeiten der Micro-Abschiebungen genügend diskutiert haben, von mir eine andere Frage: Wie ist gewährleistet, dass wenigstens die paar Abgeschobenen nicht schnell wieder bei uns auftauchen? Die sind die Wohltaten unseres Staates jetzt gewohnt und werden alles daran setzen wieder hierher zu kommen.

10:47 von eine_anmerkung

Jeder sollte mal auf die Karte schauen. Die Afghanen in Deutschland durchquerten bei Ihrer Reise nach Deutschland so 10 befriedete Länder. Ist das noch "Flucht", oder handelt es sich um eine bewusste Einwanderung in eines der besten Sozialsysteme in der EU. Meiner Meinung nach haben Afghanen in Deutschland kein Recht auf Asyl.

Re haben sie auch nicht wenn man Dublin ernst nimmt .
Aber sie wurden eingeladen von der deutschen Politik dann ist es rechtens,EguH Urteil jeder kann sich auf eine eingeschaltete Kochplatte setzen ist nicht verboten aber er haftet selber .Wäre ein Vergleich.

Richtig 11?

Habe ich richtig gelesen nur 11 abgeschoben mit extra Flug.. Was das wieder kostet, wo doch noch sooooo viele Straftäter aus dem Land in Deutschland sind..
Na der Sonderflug war nicht so teuer, weil wenig Fluggäste ( Gewicht ) Kerosin gespart...

Recht wo Recht hin gehört.

Recht wo Recht hin gehört.

Fazit: unfähig, unwirtschaftlich und unwürdig

Ein totales Armutszeugnis dieser Regierung!

...und wieder haben sich einige Unentschlossene für die AfD entschieden.
Macht nur weiter so!

(Merkel vor ca. einem Jahr: "Das beste Mittel gegen das Vordringen der AfD ist eine gute Regierungsarbeit." Wie wahr!)

golfspieler

...nur leider viiieeel zu wenig!!

@Caligula17 10:59

Wer nicht abschiebt wissen wir doch. Es sind die Bundesländer wo SPD/Grüne oder Linke regieren und wo die CDU/CSU nicht mitregiert. Wer will, dass diese Abschiebungen rechtmäßig und korrekt durchgesetzt werden, der die SPD, die Grünen und die Linke und auch die AfD nicht wählen (eine Stimme für die AfD stärkt eine SPD Regierungsbeteiligung und Rot Rot Grün, die AfD ist eh nicht in der Lage in eine Regierung zu kommen und wird im Bundestag nicht viel machen können). Derjenige muss eben seine Stimme für die CDU oder für die FDP geben.

@ Magfrad (11:09): Ihr Kommentar ist schärfstens abzulehnen!

@ Magfrad

Ihr Kommentar ist -genauso wie die Kommentare von vielen anderen Usern hier aus denen purer Rechtsextremismus spricht - abzulehnen. Ganz besonders dass hier:

Da dies aber nie passieren wird, weil die SPD, die Linke und die Grünen auf den Rechtsstaat pfeifen ist es wichtig am 24.9 die Parteien zu wählen, die in ihren Bundesländern die Abschiebungen korrekt durchführen, sprich CDU/CSU und FDP. Mit einer schwarzgelben Mehrheit ist gesichert, dass in Deutschland diejenigen unterstützt werden die rechtmäßige Abschiebungen durchsetzen.

Klares NEIN dazu. Am 24.9. sind solche Parteien, die hier auf das Grundgesetz, auf die EU-Grundrechte und auf die Menschenrechte pfeifen, abzuwählen und die CDU,CSU, FDP und AfD sind viel zu sehr in den Rechtsextremismus abgedrallt und sind eine maximale Gefahr fuer unser Land. Mit Verlaub gesagt:
fuer mich sind CDU, CSU, FDP und AfD nicht nur eine Schande fuer uns Land sondern hochkriminelle Parteien (Sozialbetrug bei der FDP, etc)

Schwarz

Was ist das: Gewaltenteilung in Deutschland? Könnten Sie mir das erklären??

Erstaunlich

nur 8 in einem Flieger ,und das nennt sich dann Massenabschiebung. In so einem Flieger hätte es Platz für 200 ,die Kosten wären die gleichen. Wie man so mit Steuergeldern umgehen kann ist mir unverständlich.
Massenabschiebung wäre wenn es jeden Tag mit 10 vollen Maschinen gemacht würde . Aber so ist die Wortwahl Massenabschiebung doch nur wieder verarsche.

Ärgerlich, das diejenigen die

Ärgerlich, das diejenigen die das rechtens finden ins rechte Millieu gerückt werden.

Wie finden das die Opfer dieser überführten Straftäter?

Ich finde bedingungsloser Schutz der Flüchtigen würde zumindest bedingungslosen Respekt der hiesigen Kultur und Bevölkerung voraussetzen. Mehr Straftäter brauchen wir nicht.

Und wenn wir nicht konkludent handeln (Abschieben) brauchen wir auch keinen Cent mehr für Grenzkontrollen oder Asylverfahren überhaupt ausgeben. Es darf einfach kommen und bleiben wer will und kann.

@ SanVito (11:39): Was bei uns Gewaltenteilung bedeutet

hi SanVito

Wenn Sie nicht verstanden haben, was Gewaltenteilung bei uns bedeutet, dann versuche ich es gerne mal:

Bei uns ist die Staatsgewalt in drei Ebenen unterteilt:

Legislative (Bundestag, Bundesrat, Länderparlamente, Buerger)

Exekutive (Behörden, Kommunen, Polizei)

Judikative (Gerichte angefangen vom Europäischen Gerichtshof via Bundesverfassungsgericht bis runter zu den kleinen Amtsgerichten)

Und das Bundesverfassungsgericht hat in Sachen Afghanistan entschieden, dass keinem abgeschobenen dort die Todesstrafe oder andere unmenschliche Behandlung drohen darf und dass ALLE Abschiebeländer dass ausdruecklichst zusichern muessen.

Aber: auf Grund der dort ueberall in Afghanistan herumliegenden Anti-Personen-Minen (Reiswarnung vom Auswärtigen Amt bezueglich Afghanistan dazu lesen), auf Grund der Umtriebe durch IS und Taliban kann die afghanische Regierung dass gar nicht zusichern. Und damit darf eben gerade NICHT nach Afghanistan abgeschoben werden.

Unfassbar....

Wieso sind nur 8 abgeschoben worden? Es gibt genügend, die einen Beschluss zur Ausreise haben. Warum macht man da das Flugzeug nicht einigermaßen voll. Oder hat man nur eine Cessna gemietet?

Ich glaube allerdings eher, dass dies nur eine Show fürs Volk ist um zu zeigen, dass man die Gesetze durchsetzt. Ist ja Wahl.

Allen, die dagegen demonstrieren

sollte man eine Bürgschaftserklärung für einen abgewiesenen Asylbewerber zur Unterzeichnung geben.

Was für heuchler, die immer dann demonstrieren, wenn die Allgemeinheit für die Kosten aufkommen muss. Ich bin mir sicher wenn sie selber zahlen sollen, ist der Aktionismus und das Helfersyndrom schnell verflogen.

hubert Staller

Erklären Sie mir bitte, was Sie unter guter Regierungsarbeit verstehen.

Demokratieschue..

...sorry, ich weiß sehr viel besser, was Gewaltenteilung bedeutet. Meine Frage bzw. Ihre Antwort ist nur der Beweis, daß diese heute mit der Lupe gesucht werden muß. - und das haben Sie nicht verstanden! ( um Antwort zu finden, einfach mal die Rechtssprechung im Sinne der Regierung googeln - heißer Tip!)

@10:52 von Hinterdiefichte

"Meine Meinung: Wahltag ist Zahltag: 24.09"
#
#
Nach dem Wahltag ist Zahltag.
Dann werden den Stammwähler der Volksparteien die Augen und die Brieftasche aufgehen.

@13:38 von Demokratieschue...

"Aber: auf Grund der dort ueberall in Afghanistan herumliegenden Anti-Personen-Minen (Reiswarnung vom Auswärtigen Amt bezueglich Afghanistan dazu lesen), auf Grund der Umtriebe durch IS und Taliban kann die afghanische Regierung dass gar nicht zusichern. Und damit darf eben gerade NICHT nach Afghanistan abgeschoben werden."

Streng genommen kann das so gut wie kein Land dieser Erde.
Und wenn das so weitergeht, sich hier dadurch immer mehr Nationalistische …. Bilden, was nüchtern betrachtet keiner verhindern kann, was haben Menschen wie …. Dan mit ihrer „übertriebenen“ Güte getan?
Den Deutschen mal wieder ein verdammt schlechtes Image verpasst?
Die Flüchtlinge vom Regen in die Traufe geführt?
Aus meiner Sicht, wird Realist zu sein als Rechtsausleger abgestempelt.
Wo soll das hinführen?

Ich muss daran denken

dass meine Frau vor 10 Jahren aus Deutschland nach 9 Jahren Ehe ausgewiesen wurde, da ein VISUM fuer Familienzusammenfuehrung gefehlt hat. Damals hatten wir bereits 2 deutsche Kinder und waren bestens integriert.

Kein Hahn hat danach gekraeht. Ein Jahr prozessiert, Prozess gewonnen und danach ausgewandert.

Ich wuensche Deutschland noch viel mehr Migranten insbesondere aus Afghanistan.

Augenwischerei

Acht (!) werden abgeschoben. Augenwischerei vor den Wahlen.

@ um 09:37 von Tada

"Abschiebestopp wäre nicht richtig
Wenn überhaupt, dann muss man Gesetze überarbeiten und nicht die bestehenden Gesetze mal hier mal da frei nach Schnauze aussetzen.

Dann dürfen halt alle aus Afghanistan hierhin, weil es dort und in allen Ländern zwischen Afghanistan und Deutschland zu gefährlich ist und da es dann wahrscheinlich hier weitergeht, wie in Afghanistan, müssen dann alle wieder aus Deutschland gerettet werden. Keine Ahnung wohin..."

Wohin wohl, nach Afghanistan, weil alle die Straftaten begehen, dann doch hier sind. ^^

@11:26 von Magfrad

"Wer AfD wählt unterstützt weiter eine SPD in der Regierung oder noch schlimmer RRG. Wer eine konservativere Politik möchte muss CDU/CSU oder FDP wählen. Die sollte denen klar sein, die meinen sie würden eine Stimme für konservative Politik abgeben wenn sie die AfD wählen. Die ist ein Irrtum, denn niemand wird mit der AfD koalieren."
#
#
Hören Sie doch auf zu jammern. Durch den Einzug der AfD verlieren etwa 60 Hinterbänkler der Volksparteien Ihre Plätze im BT. Diese kennen außer dem Fraktionszwang nicht einmal Ihre Funktion im BT.
Das keine Partei mit der AfD koalieren will ist nicht die Schuld der AfD, das wird sich aber im verlauf der Jahre ändern.

"Menschenrechtsaktivisten"

Es handelt sich um Straftäter, die wegen erheblicher Straftaten verurteilt sind. Zwei sind wegen Vergewaltigung, einer wegen gefährlicher Körperverletzung.

Für wessen "Menschenrechte" marschieren diese "Aktivisten"?

Man sollte sie nicht "Menschenrechtsaktivisten" nennen. Das ist eine Verballhornung für die Menschen, die für das Asylrecht eintreten.
Diese Straftäter sind eine Gefahr für die Menschen in Deutschland.
Wenn hier keine Abschiebung erfolgt, wann dann?!

Ohne Abschiebungen wird alles zur Farce

da sonst jedes Bleiberecht (ob Asyl oder Flüchtling) nichts mehr Wert ist. Die ungleichen Maßstäbe (Kontingent nach Herkunftsland statt Einzelfallprüfung) hat D seit Sommer 2015 gewaltige Probleme beschert. Es geht um Anwendung von Gesetzen, also um Rechtsprechung und um gleiche Maßstäbe für alle.

Demokratieschue..

Nachtrag: Ich habe auf den Kommentar von @chwarz geantwortet. Auf Ihren zu antworten, würde mir nie einfallen.....,...

Warum immer nur Afganistan?

Okay, Herr Innenmister sagt, die Abegschobenen Personen hätten schwere Straftaten begangen.
1. Frage: Warum haben die Medien darüber nie etwas berichtet? Gerade schwere Strafttaten von Migranten völlige Funkstille?
Das wirft einen menge Fragen auf und verstärkt eigentlich nur das Misstrauen in der Migrations- und Flüchtlingsfrage.
Transparenz wäre da hilfreicher und würde bei einer verantwortungsvollen Berichterstattung pauschalen Vorverurteilungen vorbeugen.
2. Frage
Da man bei der IS 11.000 Syrische Pässe gefunden hat und es sehr wahrscheinlich ist das der IS mit Syrischen Pässe viele Kämpfer nach Europa eingeschleußt hat, wäre es viel wichtiger zu klären, wer diese Schläfer sind und in welchen Gemeinden sie betreut werden. Vom Sozialsystem werden sie bereits versorgt werden, dass ist so gut wie sicher.
Jetzt 8 Afghanen auszufliegen ist als Symbolik vor den Wahlen zu sehen. Denn danach..?
Vor allem Syrer, sind sicher, denn der IS weiß, wie man Pässe und Identitäten fälscht.

Was mich an der Geschichte am

Was mich an der Geschichte am meisten stoert ist die Verhaeltnismaessigkeit. Die Tagesschau berichtete am 21.06.2017, das jeder Abschiebeflug nach Afganistan bei der italienischen Chartergesellschaft Meridiana 300.000 EUR kostet.

Bei 8 Personen sind das 37.500Eur PRO Person. Fuer 37.000 EUR haette man diese 8 Personen auch noch eine ganze Weile laenger hinter Gittern lassen koennen, bis das der Flug auch voll ist. So empfinde ich das als sinnlose Verschwendung von Steuergeldern nur um noch mal kurz vor der Wahl als "Macher" dazustehen.

müssten sich meiner Meinung nach auch so verhalten. Selbst habe ich Verbindung zu Flüchtlingen aus Afghanistan. Auch aus Kabul ist eine Familie bei uns in der Nähe wohnhaft. Was sie nachweisen können, dass die Taliban auf dem Vormarsch sind und jeden, der bei Ausländern in Afghanistan mal gearbeitet hat, sowie seinen Familienangehörigen Rache üben. Sie werden ohne Gnade getötet. Auch diese Familie, vor allem die Kinder, sprechen bereits gut deutsch. Sie haben Angst zurück geführt zu werden, weil es nicht nur auf dem Lande, sondern sogar in der Hauptstadt Kabul mehr als gefährlich ist. Die Armee und auch die Polizei sind von Taliban Kämpfern durchsetzt, einer der letzten Anschläge galt den bewaffneten Organen. 140 junge Polizisten wurden getötet, es werden weitere Anschläge geschehen. Sie wollen dorthin die Menschen zurück schicken? Unmenschlich in meinen Augen, denn diese Menschen sind nicht aus Spaß aus ihrer Heimat geflohen.

Darstellung: