Ihre Meinung zu: Trotz Krise - Waffenexporte in Millionenhöhe

11. September 2017 - 7:53 Uhr

Die Bundesregierung hat seit Jahresbeginn Waffenexporte an die Türkei im Wert von mehr als 25 Millionen Euro bewilligt - trotz der diplomatischen Krise mit Ankara. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen hervor.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ich verstehe alles. Die

Ich verstehe alles. Die Heuchelei der Regierenden erreicht den absoluten Höhepunkt. Wenigsten wissen die Leute immer klarer, wen sie da wählen.

Das ist so völlig bekloppt:

Fragt man die Politik zur aktuellen Situation mit der Türkei, bekommt man zu hören: "Ach, das wird schon wieder." Deshalb liefert man auch weiter Waffen, weil´s ja wieder wird. Und wenn nicht? Lassen wir uns mit den selbst gebauten Waffen töten.

Da wäre die Türkei übrigens nicht die einzige Nation, die uns mit unseren Waffen wegwischen könnte.

Aber bis zu dem Zeitpunkt geht´s der Wirtschaft gut.

.....25 Millionen Euro .....

25 Millionen - Marginalien, was bekommt man schon für derartige Peanuts. Die Abbildung deutet darauf hin, Kleinigkeiten eben - obwohl zu vermuten ist, das die Türkei in der Lage ist ein wenig Munition Cal. 9 selbst herzustellen. Was immer also sonst für Kleingeld verscherbelt wird, kann nicht bedeutend sein.

Ich verstehe den Herrn Erdogan nicht.

Er bekommt doch von uns immer genug Munition, um auf seine renitenten Kurden zu schießen. Und Devisen, um größere Sachen zu kaufen, liefert die EU.

Money money money

Es ist Kapitalismus. Und im Kapitalismus dreht sich alles um Profit.

Die von der Bundesregierung...

...zur Schau gestellte Doppelmoral macht einen nur noch sprachlos.

"Werte, Prinzipien und Grundsätze" der Bundesregierung,...nicht wahr !?

Die Doppelmoral der GroKo aus CDU und SPD...

...ist erschreckend aber auch bezeichnend für dieses politische Schreckensgebilde.

Im 1. Weltkrieg

Wurden deutsche Truppen mit Kruppkanonen beschossen.
Kapital kennt keine Nation.

Die Doppelmoral der GroKo aus CDU und SPD...

...ist erschreckend aber auch bezeichnend für dieses politische Schreckensgebilde.

Relativ gesehen

25 Millionen entsprechen etwa 0,2% der (jährlichen) türkischen Militärausgaben. Sogesehen erscheint der Betrag nicht sehr hoch. Es wäre interessant zu wissen, wie hoch die Exporte in den vergangenen Jahren (für einen vergleichbaren Zeitraum) waren?

Das ganze um die Türkei

ist ein einziger Schwindel, jeden Tag eine andere Meinung und die EU macht wieder was anderes.
Dazu kommt noch das die Türkei in der NATO ist und am liebsten wäre es unserer Regierung Sie bräuchte keine Auskunft zu geben wie Sie sich verhalten will oder was Sie machen will.

Ich hoffe auch das einige mal aufwachen und es bei der Wahl berücksichtigen, aber wenn ich mir die Werte der CDU ansehe dann kommt wohl eher das Gegenteil an den Tag.
Waffen und Kriegerische Dinge scheinen in der Bevölkerung sehr viel Akzeptanz zu haben.

Gruß

Dies ist ein Skandal, der

Dies ist ein Skandal, der alle salbungsvollen Sonntagsreden, Talkshow-Bekenntnisse und in sogenannten Duellen geäußerte Moral leider obsolet macht.

Witzplatte

Was soll eine Diskusion über einen Export von 25 Millionen. Wenn wir über 1 Milliarde sprechen könnte man darüber ein paar Worte verlieren

Moral gegen Geld

Kaum jemand findet Rüstungsexporte an fragwürdige Regierungen gut und dennoch werden diejenigen regelmäßig wiedergewählt, die so etwas überhaupt erst möglich machen.

Wenn es um den Profit geht, stehen Moral und Menschenleben hinten an.

Gebilde..

@um 09:36 von Australitis
"...ist erschreckend aber auch bezeichnend für dieses politische Schreckensgebilde."
Gebilde würde ich auch sagen. Nicht zu vergessen, ein großer Teil der Bevölkerung hat dieses "Gebilde" gewählt und werden sie wieder wählen. Sind damit wohl einverstanden mit dieser genannten "Doppelmoral", und somit mitverantwortlich.

Für mich wird es erst interessant,

wenn der erste Deutsche mit einem deutschen Produkt, abgefeuert von einer ausländischen Macht, getötet wird. Dann werde ich nach der Bedeutung des Wortes Nation und sozial fragen.

Einfach klassisch !

Das ist klassische Politik !
Verlogen bis ins kleinste Detail ! Die Beziehungen mit der Türkei sind auf Tiefststand aber Waffenlieferungen dauern an ! Warum sollte die Türkei uns auch ernst nehmen ?!?

Das macht einen sprachlos..

Diese verlogene Doppelmoral ist kaum mehr zu ertragen, und doch wählen lt. Prognosen 2/3 diesen verlogenen Haufen.. Weiter so ?! Profit über alles. ( Spruch aus meiner Umgebung : " Lass mich in Ruhe mit Politik," und wählen genau diese verlogene Sippschaft.)

Es geht..

@um 09:49 von rainer9694
"Was soll eine Diskusion über einen Export von 25 Millionen. Wenn wir über 1 Milliarde sprechen könnte man darüber ein paar Worte verlieren"
Genau diese Einstellung untergräbt die Moral. Es geht nicht um die Größenordnung, sondern um das Prinzip.

@09:49 von rainer9694 - keine Witzplatte

Sie schreiben unter der Überschrift Witzplatte "Was soll eine Diskusion über einen Export von 25 Millionen. Wenn wir über 1 Milliarde sprechen könnte man darüber ein paar Worte verlieren".

Die Frage ist doch, was mit den Waffen in einem Unrechtsregime gemacht wird, dem Amnesty International vorwirft, die kurdische Bevölkerung im Südosten kollektiv mit Waffengewalt zu bestrafen. Geben Sie mal bei Google-Bilder z.B. "Cizre Türkei" ein oder einen anderen Städtenamen im Kurdengebiet, dann sehen Sie, dass es nicht um einen Witz geht.

Informationsgehalt?

Das die Türkei immer wieder in den Mittelpunkt gerückt wird, hat ein Geschmäckle. Und immer wieder türkischstämmige Politiker, die sich eher als türkische Oppositionelle aufführen, statt die ernsthaften Sorgen der Armen, Ältern,... in Deutschland anzupacken.

@rainer 9694

Was die Diskussion soll?

Nun zunächst zeigt sie Doppelmoral auf, egal um welchen Betrag es geht, denn wir Sprechen hier von Produkten zum Töten, nicht über Eiscreme.
Jede Kugel, jedes Gramm Reizgas ist es wert, darüber skeptisch zu berichten, und zwar bevor die Kugel in einem Kopf steckt.

Die Zahlen sind wie im Artikel erwähnt auch nicht die Gesamtsumme für alle Güter. Wie überall kommt auch hier noch die Dunkelziffer der nicht dokumentierten Güter/Verkäufe hinzu.

Also bitte weiter diskutieren

Es scheint als wären sich die

Es scheint als wären sich die deutsche und die türkische Regierung ziemlich einig!

Aufgabenstellung an die Politik

Wenn die Volkvertreter den Volkswillen, in diesem Fall Verbot aller Waffenexporte an die Türkei, nicht umsetzen, frage ich mich, wessen Willen sie dann vertreten und warum wir die Verantwortlichen noch länger beschäftigen.

Jekyll and Hyde

Die Waffenexporte, nicht nur, aber auch in die Türkei des Jahres 2017, zeigen deutlich: Die uns Regierenden der obersten Riege, egal ob nun Gabriel, Merkel oder sonstwer vermitteln uns tagtäglich, dass es ihnen um das "Wohl unseres Landes" gehe und verweisen nach Belieben auf diese erstklassigen Werte, die uns angeblich so besonders machen. Was aber hinter den Kulissen abgeht, all das Kalkül, die Verstrickungen selbst mit übelsten Despoten, die selbst eingeredete Abhängigkeit etc., die so weit führt, dass sogar für Quasi-Diktatoren Wahlhilfe von oberster Stelle geleistet wird, hat mit diesem fereundlichen Gesicht des Dr. Jekyll nicht mehr zu tun. Leider wollen die Wähler nur den feundlichen Teil sehen, Mr.Hyde wird ignoriert.

Unfassbar...

Ich finde diese Doppelmoral ganz, ganz übel - allerdings wundern tut es mich nicht, denn Geld regiert schon seit langem die Welt. Und die Waffenlobby ist nun mal stärker als jedwede Moral unserer Politiker.

10:02 Sopid

Das ist klassisch........
Wer soll uns noch ernst nehmen?
Frage wer hat uns den überhaupt bis jetzt ernst genommen? Es sei denn wir werden als treue Vasallen gebraucht (immer zu Diensten) oder als Geldgeber?

Trotz Krise

Wirtschaft und Politik interessieren sich nicht für das Leben der Bevölkerung!
Und dass genau diese Politiker mit der Doppelmoral wieder gewählt werden, zeigt doch nur, dass alle mit dieser Politik einverstanden sind.
Die Spitze entspricht immer dem Ganzen!

Ethik oder Kapital

Ich finde es schon von grundauf verwerflich Waffen und Tötungswerkzeuge zu exportieren, aber noch schlimmer finde ich es fast, wenn man ebenjene Waffen und Kriegsmaschinerie an höchst problematische Kunden veräussert und dann darauf pocht, dass nichts davon eingesetzt wird, mit dem Finger zeigt und mit Sanktionen droht.
Das wäre fast so, als würde man einem Fünfjährigen eine Wasserpistole geben, aber man verbäte ihm damit so zu spielen wie es eigentlich vorgesehen ist.
Natürlich funktioniert das nicht.

Merkel und ihre Vorgänger

Merkel und ihre Vorgänger sehen nichts schlechtes am töten, solange es nicht ihre Wähler trifft.
Aber es scheint ihr Ansatz zu sein: "Warum nicht einfach soviele Waffen wie möglich liefern. Egal wer stirbt, wir verdienen dran ;)"

warum wird

nicht so laut stark debattiert, wenn es um die Waffenlieferungen nach Saudi Arabien geht?.
Dort finden Geschäfte in weit höheren Dimensionen statt. Sind die Menschenrechte in Saudi Arabien den Deutschen Politikern egal? Diese Heuchelei und das anhaltende Türkei bashing wird wie ein Bumerang zurückkommen.

Darstellung: