Kommentare

Merkel hat nicht im Herbst

Merkel hat nicht im Herbst 2015 den Fehler gemacht, sondern mit ihrer Kehrtwende nach ihrer menschlichen Geste hin zur Beteiligung im Abschreckungs- ins Abschottungswettbewerb, getrieben vom Populisten Seehofer in den eigenen Reihen.

verfassungskonform

Das ist schon seltsam: Da wird von einer sogenannten "Religion" gefordert, sie müsse verfassungskonform sein. Ursprünglich war das natürlich beim Christentum auch nicht der Fall, aber die Oberchristen haben sich an die Verfassung angepasst. Schließlich hatte vor 2000 bzw. über 1000 Jahren niemand an unsere jetzige Verfassung denken können. Aber welche Richtung des Islam wirklich (und nicht nur vorgeblich bzw. zum Schein) ) verfassungskonform ist, das möchte ich erst noch mal sehen. Der Islam im Iran ist jedenfalls mit unserer Verfassung nicht konform, wohl aber mit der im Iran. Das ist halt der Unterschied, und der bleibt.

Streit??

In eurem Liveblog sind ja selbst eure eigenen Korrespondenten anderer Meinung.
Es ist völlig egal, wer von den Beiden der nächste Kanzler wird! Die machen genauso so weiter wie bisher in der BRD oder der EU. Keiner dieser Kandidaten sollte Kanzler werden. Das einzige, das noch Lustig wäre, wäre eine Groko mit Schulz als Kanzler, und Merkel sagt vorher in einer Talkshow, daas Schulz doch wohl nicht glaube, dass er unter ihr Kanzler würde. So wie Schröder das damals zu Merkel sagte. Und kurz d ach war er weg vom Fenster. Das wäre wirklich Lustig. Aber genauso dumm für die Bürger weilmsich nichts zum Besseren ändert. Nicht für die Minirenter, nicht für die Minijobber, nicht für die Kinder, nicht für die Arbeitslosen und nichts für die Flüchtlinge.

Ich als informierter Wähler

Ich als informierter Wähler weiss doch wofür die Parteien stehen und wie die Regierung in der letzten Legislaturperiode regiert hat. Und auf Versprechungen lass ich mich schon mal gar nicht ein. Da kann ich mir dieses TV-Theater, bei dem im Übrigen die fragenden Jouranlisten noch lange nicht das fragen können was sie wollen, sparen.

"Find ich Toll", hat er

"Find ich Toll", hat er gerade zu Merkel gesagt.
Ich schmeiß mich weg!
Was für ein Duell ist das? Ein Duell im Liebhaben?

Politiker haben gewonnen - Journalisten verloren

Es ist kaum zu ertragen mit wieviel reißerischer Gier der Sinn und Zweck der politischen, diskursiven Auseinandersetzung nicht im Bedürfnis nach sachlicher Information geführt und geleitet wurde sondern einzig und allein vor dem Hintergrund mit aller Macht Konfrontation, Kampf und Streit zu provozieren um eine hohe Quote zu erreichen. Der Ärger im Falle von Einigkeit der Kontrahenten stand allen Journalisten im Gesicht und ist durch viele Beiträge zu belegen.
Jugendlichen unter dem Titel eines DUELLS eine politisches Verständnis zu vermitteln ist absurd und trägt zur gesunden Politikverdrossenheit oder zum falschen politischen Verständnis bei.
Wahrscheinlich hätten sich die beteiligten Journalisten gefreut, wenn beide "Duellanten" wenigstens mit Fäusten aufeinander losgegangen wären. (Wie es ja in manchen Parlamenten auch schon der Fall war.)

Showevent

Politik auf niedrigstem Niveau.

Im Parlament ständig gähnende Leere.
Der Konsens zur Doktrin ausgerufen.
Selbst die Medien feiern teilweise die "Homogenität".

Diskussion findet in Deutschland kaum mehr statt.
Wer nicht auf Kurs ist, der wird diffamiert, damit niemand es wagt, die heimelige harmonische Atmosphäre zu stören.

Und was macht man nun - kurz vor Wahlen?

Da treffen 2 aufeinander, die mehrere Jahre lang im Gleichklang waren und tun so, als seien sie sich total uneinig. Als würden sie sich in irgendwas unterscheiden.

Das Gerede der beiden als "Duell" ist echt peinlich.

Das ist wie der Streit: ich mal einen Kreis - ja, aber ich, ich male einen Kreis, ja aber meiner, den mal ich rechts rum - ha, meiner ist kreisiger, denn ich male ihn links rum.

Lass uns sehen welcher Kreis besser ist, malen wir sie übereinander - ups - das sieht aus wie ein Kreis - gut - Friede - lass uns das ganze als kollektive Kunst verkaufen.

Eine 4 Wochen-Show.
Danach: alle wieder einig

Duell Merkel-Schulz

Bisher ist die Sendung kein Duell, sondern eine Informationsveranstaltung.
Man hat fast das Gefühl, dass beide Kandidaten einer Partei angehören.
Was für eine Zusammengehörigkeit???
Ich seh mir jetzt einen Krimi an, das ist spannender.

Merkel das Wort entziehen!

Frau Merkel spaltet Mensch*Innen. Ihre scharfen Worte grenzen aus und sind zynisch. Herr Schulz dagegen ist der Kanzler der Herzen, der Garant sozialer Gerechtigkeit und der Hoffnungsträger für versöhnende Politik. Frau Merkel hingegen steht und spricht für Kapitalimperialismus und kühle, mensch*Innenverachtende Technokratie.

Soziale Gerechtigkeit

Die Hälfte der Sendung wird über Flüchtlinge geredet, das Thema Soziale Gerechtigkeit geht dagegen komplett unter. Das ist ein komplettes Versagen der 4 Moderatoren.

abgeschaltet

Wenn das Duellchen meine Wahlentscheidung beeinflussen würde, müsste ich die letzten 4 Jahre nicht am Leben teilgenommen haben. Hier begegnen sich zwei, die die letzten 4 Jahre aus ihrer Koalition heraus uns die letzten Wahrheiten gemeinsam verkündet haben. Die Unterschiede sind marginal, und für Scholz ist es schon ein Politikwechsel wenn er eine große Koalition führen würde. Nach 30 Minuten habe ich abgeschaltet.

Imam-Ausbildung

Dass ich nicht lache: Man will eine Imam-Ausbildung organisieren. Hier im Forum haben wir dagegen vor kurzem erfahrenb (anlässlich eines Attentats), es könne sich jeder (!) Imam nennen und predigen, sofern man ihn lässt. Was ist denn nun?
Es darf sich jedenfalls nicht jeder Pfarrer oder Priester nennen, das ist klar. Aber welche Regeln gelten denn nun eigentlich für Imame? Gelten überhaupt welche? Oder müssen die erst noch erfunden werden? Und wer bestimmt die dann? Darf Ditib da mitreden?

eine Lügt, ohne rot zu werden

TV-Duell.03.09.2017.;Frau Merkel:"Der deutsche Diesel-Kunde wird durch das von der Regierung durchgesetzte kostenlose Software Update entschädigt."
Frau Merkel: "Sie unterstützt die Interesse der Verbraucher durch das kostenlose Dieselupdate."

In Deutschland drehen Sich doch nur die Daumen umeinander.
Ach nee, es gab hier ja mal einen Medienwirksamen inszenierten Abgasgipfel, mit den Verantwortlichen Betrügern.
Tolle Strafen für das Betrügen in Deutschland, einen Medienrummel am Runden Tisch!
Ich schäme mich für dieses Deutsche Land.

Die Amerikaner lassen sich das Anlügen und Betrügen nicht gefallen.
Das gibts nur hier!

Ich habe keinen großen Unterschied

bei Themen die die Bürger in D umtreiben zwischen Merkel und Schulz feststellen können.In sofern ist es völlig belanglos wer Kanzeler in D ist.M.M.

Wir brauchen eine Alternative

zwischen zwei Parteien, die im wesentlichen deckungsgleiche Positionen haben.
Und diese Alternative gibt es.

TV-Duell ? - So spannend wie

TV-Duell ? - So spannend wie eine Partie " Fang den Hut ".

@niewiederspd

Ach Gottchen, ich bin nahe dran, Sie trösten zu wollen....
Aber etwas mehr Positivismus darf schon sein.
Schon lange Stand Deutschland im grossen Ganzen nicht mehr so gut da wie im Moment.
Dass wir noch nicht alle Hausaufgaben gemacht haben, sehe ich auch, das ist doch klar.
Aber im Vergleich zu den anderen europäischen Ländern haben wir wenig zu jammern.
Merkel hat ihre Sache jedenfalls bisher nicht schlecht gemacht.
In unglaublich bewegten Zeiten wie der heutigen brauchen wir jedenfalls eine Führung mit klarem scharfem Verstand, Nerven wie Drahtseilen, dem Willen zu friedlichen Lösungen und einen humanen Geist.
Also ich finde sehr wohl, dass es ein meilenweiter Unterschied ist, ob CDU oder SPD regiert !

Illusionen

Also nehmen wir an die Bundesregierung erwirkt strenge Wirtschaftssanktionen aber Erdogan bleibt stur.Die Türkei taumelt. Touristen aus der EU bleiben fern.Daraufhin kündigt die Türkei den Flüchtlingsdeal.Syrische und Irakische Flüchtlinge machen sich auf den Weg nach Westen.Arbeitslose Türken schließen sich diesem trek an und behaupten sie seien Gülenisten oder politisch verfolgte Kurden.Griechenland ist überfordert und will die Flüchtlinge weiterreichen.Deutschland und andere westliche EU Staaten ziehen die Dublin II Karte, daraufhin blockiert Griechenland alles in der EU und verlangt enorme Summen die die 6 Mrd für die Türkei wie peanuts aussehen lassen und zusätzlich dazu noch einen Schuldenerlass.Dafür wird Griechenland ein Flüchtlingscamp.Nun wird es sogar noch absurder.Weil europäische Großbanken sich bei türkischen Banken eingekauft haben und die Türkei in wirtschaftliche Schieflage geraten ist muß die EU Bankenrettungin der Türkei betreiben.
Alles nur Phantasie und surreal???

21:28 von Jaroslaw P

Merkel das Wort entziehen!

Frau Merkel spaltet Mensch*Innen. Ihre scharfen Worte grenzen aus und sind zynisch. Herr Schulz dagegen ist der Kanzler der Herzen, der Garant sozialer Gerechtigkeit und der Hoffnungsträger für versöhnende Politik. Frau Merkel hingegen steht und spricht für Kapitalimperialismus und kühle, mensch*Innenverachtende Technokratie.
////
*
*
Deshalb mußte der Martin zu letzten Thema (LINKE) nicht präxise antworten und durfte doch zum Schluß überziehen.
*
Und Frau Merkel wurde bei der Schlußrede nicht auf den falschen Kamerablick hingewiesen, weil das so schlecht ankommt, das beiseite kucken.
*
Könnte man nach Ihrem Kommentar meinen?

Ein Witz das ganze

Ich bin von den Reportern sowas von enttäuscht, bei den Politikern war es im Vorfeld schon klar. Daher verstehe ich nicht wie die SPD diesen Martin Schulz schon im Vorfeld als den großen Sieger veröffentlicht hat. Es bleibt ein Schwätzer, nicht mehr.

Gratulation zur neuen alten Kanzlerin

Mit einem solchen Gegenkandidaten ist es natürlich auch sehr einfach die Wiederwahl für sich zu entscheiden. Diese verlogene, gespielte Demut von Herrn Schulz kauft dem Mann doch nachdem was er in Brüssel alles geboten hat niemand ab.

Grüsse aus der Schweiz

Schulz...

...kam für mich rüber wie der perfekte Vizekanzler einer GroKo.

Schulz/SPD vergisst eins beim Kritisieren:

Die SPD sitzt seit 20 Jahren (mit kurzer Unterbrechung) mit in der Regierung.

Wenn sie das jetzt kritisieren, so wie Schulz es tut, dann kritisieren sie ihre eigenen Entscheidungen - und hätten nun noch ein paar Wochen Zeit etwas wieder korrigieren... zumindest symbolisch, eine Geste.

Das zeigt wieder: Die SPD liegt am Boden, und schafft es selbst in der Lage noch umzufallen.

zu der Absichtserklärung von Frau Merkel

in ihrem Schlusswort was sie alles in Zukunft in Angriff nehmen will müsste man ihr doch die Frage stellen warum sie diese Dinge nicht schon in den vergangen Jahren angepackt hat!

50% Flüchtlingsdebatte ?

Als ob das das Hauptproblem in Deutschland ist! Auch Erdogan geht uns doch relativ am A... vorbei. Das Riesen-Thema der prekären Einkünfte ist viel toxischer für die Gesellschaft - nichts dazu, schade. Die Aushöhlung der Demokratie durch Industrie und Lobby-Arbeit ist viel wichtigere Politik. Leider die Diskussion über lange Strecken über Nebenkriegs-Schauplätze. Ich war gelangweilt.

Frau Merkel und Herr Schulz

Frau Merkel und Herr Schulz haben sich gut geschlagen. Dass aber die Moderatoren den Beiden ständig und penetrant ins Wort fallen, finde ich einen miserablen Stil.

Wahlversprecher

Also die Wahlversprecher vor der Wahl kenne ich zu genügend, genauso wie die ständigen Bauchschmerzen der Abgeordneten bei Abstimmungen im Bundestag nach der Wahl. Wer sich zwischen den Parteien, welche momentan im Bundestag vertreten sind, nicht entscheiden kann, dem sei deinwal.de empfohlen. Dort kann man seine Antworten auf Fragen mit real stattgefundenen Abstimmungen aus dem BT vergleichen. Man vergleicht seine Positionen also nicht mit irgendwelchen Wahlversprechen (vgl. Wahl-O-Mat), sondern mit dem Abstimmungsverhalten der Abgeordneten.

Gender Mainstram

@ Jaroslaw P:
Frau Merkel hingegen steht und spricht für Kapitalimperialismus und kühle, mensch*Innenverachtende Technokratie.

Auf Kapitalismus*in und Technokratie*in möchte ich aber nichts kommen lassen.

Langweilig nichts neues

Alles wie gehabt und erwartet.
Schade wieder eine Chance für Veränderungen vorbei

Positiv überrascht

bin ich. Von vielen Kommentaren hier.

Man lässt sich weder durch die Inszenierung noch durch die Bezeichnung "Duell" täuschen.

Was uns bei diesem "Duell" erwartet, das zeigte sich übrigens bei den Fragen des Wahlomats.

Wirklich wichtige Fragen, bei denen sich die Wähler eine Positionierung wünschen würden, wurden gar nicht gestellt (Aussenpolitik, Auslandseinsätze der BW etc).

Wenn ich hier so lese, dann finde ich, dass es an der Zeit ist, einen neuen Begriff zu prägen.

Politikverdrossenheit - das ist falsch. Die Menschen interessieren sich für Politik - sie wünschen sich Politik.

Wenn es etwas gibt, dann ist es Politiker-Verdrossenheit.

Oder besser gesagt: eine Politiker-Sehnsucht.

Also mein Begriff wäre: eine Bestands-Politiker-Verdrossenheit.

Eigentlich könnte es bei den

geringen Unterschieden zwischen Merkel und Schulz nach dem 24Sept. durchaus auf eine weitere Koalition zwischen CDU und SPD hinauslaufen.

Langweilig nichts neues

Alles wie gehabt und erwartet.
Schade wieder eine Chance für Veränderungen vorbei

streckenweise nahezu unerträglich

Dieses angebliche Duell war (wie erwartet) eine Farce. Es war am Ende die Ankündigung einer neuen Auflage einer großen Koalition.
Der Schulz hat sich derart plump um eine Antwort nach der GROKA gedrückt und Mutti hat sicht- und hörbar nichts dagegen....
Diese Kungelei auf den ausgetretenen Pfaden soll also weitergehen.
Ich bin froh, dass mein Stimmzettel bereits in der Post ist.
Hat diese komische Veranstaltung überhaupt einem Menschen bei seiner Wahlentscheidung helfen können ?
Wer sich darauf tatsächlich verlassen hat, sollte sowieso in sich gehen und nachdenken, ob er schon so weit eingelullt ist und er/sie die letzten Jahren völlig verschnarcht hat.
Wer einen dieser beiden "Duellanten" wählt, die sich fasst umarmt hätten, ist selbst Schuld.

2 Kandidaten vereint gegen 4 Moderatoren

Sowohl Frau Merkel als auch Herr Schulz waren 4 Moderatoren ausgeliefert, die falsche Schwerpunkte setzten. Für innenpolitische Themen war gerade mal eine knappe halbe Stunde Zeit. Meiner Meinung nach interessiert das die Wählerinnen und Wähler wesentlich mehr, als die Frage, ob beide Kandidaten heute in der Kirche waren.

@derdickewisser

Stimmt, es gibt einige Alternativen, z.B. die Partei (hat immer Recht) oder die Linken um nur einige wenige zu nennen. Was mich wundert ist, dass mehr Menschen meinen, die AfD wäre eine sinnvolle Alternative, als es Reiche in D gibt und das obwohl die AfD doch ganz klar im Parteiprogramm die Reichen bevorzugt.

Sehr traurig

Mit Unterschrift zum Antrag zu ALG II Leistungen gibt der Antragsteller seine Menschenwürde ab.
Das ist weiterhin kein Thema bei den leider immer noch stärksten Parteien in der BRD.
Damit bleiben für mich erneut wieder die CDU und die SPD unwählbar.
Die von der Agenda 2010 betroffenen Menschen bleiben von den Regierenden infolge ungehört.

Keiner der Moderatoren stellt dazu eine Frage?

Sehr traurig.

21:38 von kleinemann

eine Lügt, ohne rot zu werden

TV-Duell.03.09.2017.;Frau Merkel:"Der deutsche Diesel-Kunde wird durch das von der Regierung durchgesetzte kostenlose Software Update entschädigt."
Frau Merkel: "Sie unterstützt die Interesse der Verbraucher durch das kostenlose Dieselupdate."

In Deutschland drehen Sich doch nur die Daumen umeinander.
Ach nee, es gab hier ja mal einen Medienwirksamen inszenierten Abgasgipfel, mit den Verantwortlichen Betrügern.
Tolle Strafen für das Betrügen in Deutschland, einen Medienrummel am Runden Tisch!
Ich schäme mich für dieses Deutsche Land.

Die Amerikaner lassen sich das Anlügen und Betrügen nicht gefallen.
Das gibts nur hier!
////
*
*
Sie schont halt Ihren Koalitionspartner, denn denn der größte Betrüger ist doch der mitbestimmte VW-Konzern.

Zwei hatten recht

D. Bartsch vor der Sendung.
Wollte sich der Spannung wegen lieber Volleyball Deutschland:Russland ansehen.
v.u.z. Guttenberg danach. Hatte erwartet, daß sich Merkel und Schulz jeden Moment umarmen werden. Besser kann man das "Duell" nicht werten.

Auch Merkel will plötzlich Beitrittsverhandlungen abbrechen

Merkel rückt in der Sendung von ihrer wenig Minuten benannte Position zur Türkei ab und übernimmt die Position von Schulz. Sie wolle nun die Bundesregierung auf diese Position einschwören.

Nicht Merkel sondern Schulz setzt bereits die Leitlinien zur Türkei-Politik.

Zum TV-"Duell" kann ich

Zum TV-"Duell" kann ich nichts sagen.
Nach 20 Sekunden Livestream war mir meine Lebenszeit zu wertvoll, um sie mit sowas Sinnfreien zu vergeuden.
Tipp: Schauen, was in den Parteiprogrammen aller wählbaren Parteien steht. Überprüfen, was diese "Kontrahenten" in den vergangenen 4 Jahren geleistet haben.
MfG

Merkel "Beitritt der Türkei zur EU aber ohnehin nie gesehen"

Ich glaub ich hör nicht recht.
Ja werte Frau Merkel, weshalb zahlt dann Deutschland und seine hart arbeitenden Steuerzahler unter Ihrer Regierungsverantwortung jährlich Abermillionen an EU Eingliederungshilfen an die Türkei?

Keiner Unterschied

in der Grundrichtung, egal wer mehr Stimmen bekommen sollte.
Beide nicht überzeugend.

Gruß

Journalisten enttäuschen

Im Nachgang wird die taufrisch zunächst "erste Halbzeit" ausgewertet. Diese spielte allerdings gesteuert durch die Moderation fast ausschließlich auf dem Feld der Außenpolitik / Flüchtlingskrise. Für mich mindestens genau so wichtige Themen wurden erst in der zweiten Hälfte nur marginal gestreift. Das Quartett wurde der Aufgabe leider gar nicht gerecht.

Note 3-

Über Schulz und Merkel haben die Zuschauer abgestimmt.
Mein Kommentar zu der Idee mit den Fragen mit Ja / Nein Antworten. Das war ein Schuss in den Ofen. Ich will von Merkel und Schulz mehr hören als Ja und Nein. Auch wurden beide von den Moderatoren zu schnell unterbrochen. Einige soziale Themen kamen zu kurz. Gut war die Begrenzung der Redezeit für beide Kandidaten.

Journalisten enttäuschen

Im Nachgang wird die taufrisch zunächst "erste Halbzeit" ausgewertet. Diese spielte allerdings gesteuert durch die Moderation fast ausschließlich auf dem Feld der Außenpolitik / Flüchtlingskrise. Für mich mindestens genau so wichtige Themen wurden erst in der zweiten Hälfte nur marginal gestreift. Das Quartett wurde der Aufgabe leider gar nicht gerecht.

Gut geschlagen

Beide Kontrahenten - Frau Merkel und Herr Schulz - haben sich in der Diskussion beachtlich geschlagen. Ich fand die Diskussion ausgesprochen informativ und kurzweilig.
Ich wähle definitiv eine der beiden großen Parteien.
Und welche? Das entscheide ich spontan in der Wahlkabine.

Pro GroKo

@ Anti-Dödel:
Es war am Ende die Ankündigung einer neuen Auflage einer großen Koalition.

Das würde ich mir jedenfalls sehr wünschen. Wer sollte denn sonst regieren?

hätte man sich schenken können

Merkel wie immer am Phrasen dreschen und Schultz war viel zu sehr damit beschäftigt sich für eine Groko anzudienen.

AfD kann keiner ernsthaft wählen wollen, Grüne sind weltfremde besserverdiener, Linke ist mittlerweile zu sehr mit sich selbst beschäftigt und die Liberalen dienen sich sowieso nur der Wirtschaft an.

Piraten waren eine chance die Politik gut aufzumischen aber haben sich selbst ins aus gestellt mit ihrer rumeierei.

Also wird es mal wieder darauf hinauslaufen das ich mich im kommenden Bundestag durch niemanden repräsentiert sehe.

Wie andere bereits gesagt haben es ist keine Politikverdrossenheit es ist fehlende Repräsentation der geringverdiener und der Mittelschicht.

Die Politik ist viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt um für die zu Arbeiten die sie zu repräsentieren angibt.

Mit wird da einfach nur noch schlecht wenn ich dran denke.

Darstellung: