Kommentare

Merkel warnt Türkei

"Kanzlerin Merkel reagierte mit scharfer Kritik."

Nun einmal muss er sich doch langsam mal Fürchten bei der massiven Kritik, ich denke kurz vor der Wahl kommt noch der ein oder andere frei und wer steht dann als Held da........

Danke Frau Merkel...

Erdogan füllt munter seine Gefängnisse mit Deutschen.
Mangels Reisewarnung durch die Bundesregierung konnte die Türkei wieder eine Tourismus Saison absahnen, da Urlauber nicht kostenfrei stornieren konnten.
Den irrsinnig teuren Bundeswehr Umzug aus Incirlik lässt Merkel den deutschen Steuerzahler bezahlen, anstatt das Geld bei der Türkei einzufordern.
Ich nenne nur sehr ungern den ungarischen Präsidenten Orban als Beispiel, und auch nur in einem Punkt: Geld für einen Zaun einfordern, er ist sich nicht zu stolz dafür.
Aber Bundeskanzlerin Merkel gibt sich bequem und gönnerhaft und wählt den bequemen Weg: der deutsche Steuerzahler darf es bezahlen.
Solange weiter Geld als EU Eingliederungshilfe an die Türkei fließt und Merkel nicht das Veto der Bundesregierung einlegt, ist sie als Bundeskanzlerin untragbar.

Merkel tut nichts

zitat
"Die Regierung müsse ihre Türkei-Politik gegebenenfalls überdenken."
-
Wie oft denn noch? Die Regierung hat schon oft etwas überdacht und es passiert nichts. Wie schwer ist es denn zu sagen, wenn xy noch einmal passiert dann werden wir handeln?
-
Die Regierung denkt sicher schon die ganze Zeit. Dafür hat man einen Kopf.
-
Merkel sitzt alles aus und je nachdem wie etwas läuft, war es angeblich die richtige Entscheidung. Mich erinnert das alles an Beamtenmikado. Wer sich zuerst bewegt, hat verloren.

Das ist kein Regieren

Sie hat Angst Verantwortung zu übernehmen.
Es geht eben nicht so weiter, mit aussitzen.
Es werden turbulente Zeiten auf Frau M. zukommen.
Ob Sie das Übersteht, mag ich bezweifeln.

Was gibt denn da unser so...

hoch gepriesener Politprofi von sich?

"Weiter überdenken" ist kein "entschiedenes handeln".

Ich war noch nie ein Fan ihres rein reaktionären Stils, aber angesichts der Schock-starre den die Gute nun seit Jahren gegenüber Erdogan aufweist fange ich an ihn zu vermissen.

Geiselnahme

Was die Türkei da macht, ist ganz einfach Geiselnahme. Ganz primitiv wird versucht, Menschen als Material zur Erpressung von Zugeständnissen zu missbrauchen. Um was es konkret geht, was von Deutschland zur Freilassung verlangt wird, wer z.B. ausgliefert werden soll, das werden wir wahrscheinlich nicht erfahren.
Ich fand die Forderungen nach Reisewarnungen in die Türkei noch vor Wochen übertrieben, aber inzwischen muss ich sagen: Die Türkei sägt sich selbst den Ast ab, auf dem sie sitzt. Bald wird es in den touristischen Zentren so aussehen wie in Ägypten, da fliegen nur noch die Papiertüten. Selbst mit Putins Unterstützung wird die Tourismus-Branche sehr leiden. Einzig und allein russische Touristen werden die Verluste nicht ausgleichen können.

Festnahmen wie diese hätten

Festnahmen wie diese hätten in den "allermeisten Fällen keinerlei Grundlage" .
So Merkel. Woher glaubt sie dies zu wissen?
Der kürzlich festgenommene deutsche "Pilger" wäre lt Botschaft Ankara auch in der BRD festgenommen und strafrechtlich verfolgt worden. Pauschalaussagen, ohne inhaltlichen Wert oder belastbare Fakten, etwas anderes bringt die aktuelle Regierung zum Thema Türkei derzeit nicht zustande. Das bessert das Verhältnis nicht. Und trotzdem gibt es immer noch Leute wie Gabriel, die aufgrund der bevorstehenden Wahlen einen EU Beitritt der Türkei für möglich halten. Die Türkei gehört zu Asien und daran sollten sich die Fliegenfänger in Brüssel gewöhnen.

Frau Merkel hätte schon

Frau Merkel hätte schon längst aktiv werden müssen!
Wenn die Regierung nicht immer zögern würde, bin ich mir sicher das alle zu unrecht inhaftierten Deutschen frei sein könnten.
Schon bei der ersten Verhaftung hätte man deutliche Signale Richtung senden können.
Was die Regierung mit Frau Merkel gerade macht ist grob fahrlässig.

WIE

AUFREGEND!

Resultat

Das ist nun das Ergebnis der verfehlten Türkei Politik von Frau Merkel.Statt die reformorientierte Politik der AKP zu besseren Zeiten zu honorieren hat man lieber die Türken vor den Kopf gstoßen und am ausgestreckten Arm verhungern lassen.Durch Blockaden hat man die Türken zwingen wollen eine privilegierte Partnerschaft zu akzeptieren.Ganz oder gar nicht war deren antwor.Wenn man nun die Entwicklungen in der Türkei und ausserhalb der vergangenen Jahre rekapituliert wird niemand sagen können das das leichte Zeiten waren.Kriege an den Grenzen,enorme Flüchtlingszahlen, Terror,Putschversuch und angebliche Partner Staaten die eine unglaubliche Instinktlosigkeit und Unsensibilität beim verurteilen des Putsches gezeigt haben. Die Türkei ist auf dem besten Wege ein Krisenstaat an europäischen Grenzen zu werden.Da ist ein eventueller Beitritt zweitrangig.Die Zollunion nicht zu erweitern ist kein Argument da auch Zypern dem zustimmen müsste und das wird nicht passieren.Drohungen sehen anders aus

Reisewarnung angebracht

Ja, die Reisewarnungen gelten bisher nur für Bürgerkriegsländer, in denen Gefahr für Körper und Un-Versehrtheit besteht. Aber das ist eigentlich angebracht, Reisewarnungen überhaupt in solche Länder auszusprechen, in denen man nicht mit Rechtsstaatlichkeit rechnen kann. Eine Reisewarnung, so weit ich es verstehe, ist ja kein Reiseverbot. Aber ich sehe die Politik in der Verantwortung. Unzählige Leute reisen immer noch - im Vertrauen auf die deutschen Behörden - in die Türkei und glauben nur zu gerne, dass entsprechend festgenommene auch wirklich etwas verbrochen haben. Und das scheint ja nicht der Fall zu sein, oder? ALSO! Handeln!

Politische Gründe

Wenn man auch noch offenbare mal würde, was diese politischen Gründe sind, dann würde man das Ganze mal besser begründen und verstehen können bzw. der Sache näher kommen? In der Türkei ist Propaganda und Unterstützung von Terror Organisationen verboten und das wird nicht geduldet. Kann es das etwa sein? Man sollte mal genau betrachten, welche das sind die für Tolu und Yücel etc. immer nach Freiheit für... rufen: Es scheint mir so, als wäre es ein Linksradikaler Flügel oder irre ich mich? Hier mal was interessantes von dem Yücel zu lesen:
http://bit.ly/2lP56Qo
Weiß garnicht warum man mit einem Terror Organisationsführer ein Interview hält? Um diese etwa saloonfähig zu machen? Dann sollte man das demnächst mit dem AlBagdadi vom IS auch noch? Und dann wird man mehr Verständnis für Terror bekommen? Es steht offen dar, das die PKK eine Terror Organisation ist und unschuldige Menschen auf dem Gewissen hat.

Merkel reagiert besonnen. Das

Merkel reagiert besonnen. Das ist gut. Jeder muss selbst entscheiden, ob er noch in die Türkei reisen möchte.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Bevor man jetzt die große Show abzieht,

hätte ich dazu zwei Fragen:

1. Was wird den beiden Deutschen vorgeworfen?
2. Weshalb haben sie sich in der Türkei aufgehalten?

Zu 1.: Wenn diese z. B. ein Delikt begangen haben, das keine politische Motivation hatte, dann könnte die Türkei ja auch mit einer Festnahme Recht haben.
Ist die Verhaftung politisch motiviert, dann sollte Fr. Merkel schnellstens handeln. Eine Reisewarnung wäre dann zwingend erforderlich. Warum also zögert sie, wie immer? Wie kommt es, dass die Türkei sich derartiges erlaubt, ohne Konsequenzen zu erleben?

Ich denke, dass dies für die Öffentlichkeit geklärt sein sollte, sonst ist dieses erneut zögerliche Handeln Merkels für alle unverständlich.

Im Prinzip sollte man Erdogan ja auch sogar dankbar sein, wie sehr entlarvt er doch Merkels Nichthandeln für die Wähler. Vielleicht wird jetzt auch noch so Manchem klar, dass die Zeit für einen Politikwechsel gekommen ist. Ein "Weiter so" mit Merkel ist nicht gut für unser Land.

@realist999 um 22.24 Uhr

So ist es. Was den EU-Beitritt der Türkei stimme ich Ihnen zu.
Können Sie uns Ihren Begriff "Pilger" noch näher erläutern? Es hört sich so an, als wüssten Sie Näheres.

Deutscher Pass ist keine Immunitätsgarantie

Wer sagt den , dass sie Vorwürfe gegen die beiden türkischstämmigen Deutsche doch nicht zutreffen. Woher hat Frau Merkel die Informationen? Sehr hysterisch die Debatte. Erst einmal die Vorwürfe abwarten. Vielleicht kommt es gar nicht zur Anklage!

Es ist schlicht

Es ist schlicht Freiheitsberaubung oder Kidnapping, was da passiert.

In diesem Fall vielleicht mal Interpol einschalten?

Merkel unfähig

Das einzige was sie kann ist ,immer nur warnen aber unfähig zum handeln. Bald kommt wieder ihr Satz " wir schaffen das".
Sie macht sich und Deutschland in aller Welt lächerlich.
Hoffen das langsam die Deutschen aufwachen und ihr bei der Wahl zeigen wo es langgeht

Mach uns mal die #

So schön den Zirkus von aussen zu betrachten

Freie Fahrt

Mal sehen welche schönen Kommentare mal wieder kommen von Rechtsradikalen (warum muss man nicht fragen), von Linksradikalen (die sich gar offen für eine Aufhebung des Verbotes der PKK Terror Organisation hinstellen, sind ja die Brüder von der RAF) und von den anderen die auf diese ganze Stimmungsmache reinfallen.
Ich weiß nicht, ob es wie offiziell angegeben nur über 120 sind etwas mehr ist meistens die offizielle Seite und dies sollen für die PKK nur gegen die IS kämpfen? Vielleicht aber auch mal gegen die Türkei? Und dann weint man wenn man mal verhaftet wird eventuell? :
http://bit.ly/1RxReTT
Ganz andere Deutsche gibt es da aber auch noch, die sollte man auf keinen Fall belangen?:
http://bit.ly/2gvtqrN
Was hat die Bürgerschaft einer Person eigentlich damit zu tun, ob eine Straftat begangen wurde oder nicht und das sollte eher die Frage immer heißen und nicht direkt:
Alle unschuldig!

Besonnen

Viele User haben bereits seit Jahren besonnen auf Herrn Erdogans Politik hingewiesen. Passiert ist nichts. Aber Hauptsache besonnen bleiben...!

um 22:21 von Der Antichrist

""Sie hat Angst Verantwortung zu übernehmen.
Es geht eben nicht so weiter, mit aussitzen.
Es werden turbulente Zeiten auf Frau M. zukommen.
Ob Sie das Übersteht, mag ich bezweifeln.""
#
Sie wird auf jeden fall wieder Kanzlerin,davon bin ich überzeugt. Was dann aber die nächsten 4 Jahre noch alles passiert,steht in den Sternen. Denkbar,und das ist meine Vermutung das Merkel 2021 nicht noch einmal antritt.

Die Türkei wird zu einem Risiko

Bislang vor einigen Monaten war der Reiseverkehr, für Urlauber und Geschäftsleute, trotz viele Diskussionen normal möglich. Das hat sich radical, ohne Vorankündigung gewandelt. Internationale Gepflogenheiten zwischen zivilisierte Staaten werden nicht mehr respektiert. Es ist anzunehmen das die Türkei diese Entwicklung auf anderen Gebieten wird fortsetzen. Dem ist Rechnung zu tragen. Die gutmütige Naivität ist abzulegen. Übrigens nicht nur Deutschland ist betroffen sondern ein Vielzahl von europäischen Staaten.

Wo ist die Diplomatie?

Deutschland schaltet immer mehr auf Angriffsmodus.

Diplomatie scheint auszusterben. Charles Darwin würde wohl sagen: Die Diplomatie stirbt aus, denn sie ist nicht ausreichend angepasst. Was nicht angepasst ist, das wird ausselektiert.

Und strategisch gesehen ist dieser Angriffsmodus auch von großem Vorteil: Deutschland kann dadurch ziemlich gut von eigenen Problemen im eigenen Land ablenken.

Oder gibt es in Deutschland keine Probleme?
Rechtsextremismus z.B. ?

@um 22:47 von LiNeII

Ich sehe kein "Weiter so" seitens der Frau Merkel und das hat Sie auch nie gesagt, Sie verdrehen nach meiner Meinung bewusst das "Wir schaffen das" und damit meinte die Frau Merkel das man Flüchtlinge und hilfsbedürftige Menschen hilft, so um, als würde Sie das was die Türkei (aus eigener Sicht vielleicht richtig, weiß man nicht, da keiner wirklich weiß ob straffällig geworden oder nicht) macht und diese Konflikte bewilligt. Es steht da aber klar und deutlich, das die Frau Merkel der Türkei mit Maßnahmen droht? Ob jetzt zu Recht oder nicht, darum geht es mir nicht, aber Sie versuchen alles so darzustellen, wie es gar nicht ist und darum geht es mir bei Ihrem Kommentar. Zu welcher Seite wollen Sie hinziehen? AfD? Würde mich überhaupt nach der Art nicht wundern.

re hackonya2

"Was hat die Bürgerschaft einer Person eigentlich damit zu tun, ob eine Straftat begangen wurde oder nicht und das sollte eher die Frage immer heißen"

Was hat die eine Verhaftung in der Türkei mit einer Straftat zu tun, wie Sie es grundsätzlich unterstellen?

Nicht mal die türkischen Behörden denen Sie ja alles glauben machen dazu konkrete Angaben.

Eventuell und gegebenenfalls

Muß Deutschland seine Türkei Politik überdenken.

Also wie immer.
Abwarten und Tee trinken.

Aber bloß keine Entscheidungen trefen.

Und das bekommen wir wahrscheinlich für weitere 4 Jahre.

Illusionen

Eine wirkliche Alternative oder eine Handhabe gegen die Türkei hat weder die EU noch die Bundesregierung. Man stelle sich vor die Bundesregierung haut tatsächlich auf den Putz. Wie könnte man dann Mitte 2018 den Leuten erklären das man mit der Türkei über eine Verlängerung des Flüchtlingsdeals verhandeln muss, denn es läuft Anfang 2019 aus. Wie will man den Leuten erklären das eine polizeiliche und geheimdienstliche Zusammenarbeit zwingend erforderlich ist um heimkehrende IS Kämpfer zu identifizieren. Wie kann man argumentieren das die Türkei ein Unrechts Regime ist und dann Flüchtlinge von dort nicht akzeptieren. Das gilt übrigens auch für Flüchtlinge die Türkei nur als Route nutzen wollen. Denn dann wäre die Türkei auch kein sicherer Drittstaat. Und wirtschaftliche Sanktionen werden nur Wirtschaftsflüchtlinge produzieren die mit Fluchtursachen argumentieren werden die die EU Mitglieder akzeptieren müssen. Also ist Fingerspitzengefühl doch notwendig und sinnvoll.

Deutsche werden grundlos in der Türkei verhaftet

Es ist menschenverachtend, was Erdogan da mit seinem Volk treibt. Dass er auch nicht davor zurückschreckt, Ausländer (Nichttürken) oder Menschen mit zwei Pässen (Doppelstaatler) zu drangsalieren, ist bei Leuten seines Schlages naheliegend. Mich erinnert diese angebliche Verfolgung von Gülen-Anhängern an die Verfolgung der Trotzkisten in der UdSSR in den 1930er Jahren. Letztlich konnte niemand den verfolgten Menschen dort helfen, und es waren Zehntausende. Und heute? Was soll man tun, was kann man tun? Es handelt sich ja nicht um eine Feindschaft gegen die türkischen Menschen. Deshalb werden wir die in Deutschland lebenden Türken weiterhin selbstverständlich korrekt behandeln. Aber was kann man gegen Erdogan tun? Sicherlich keine Beitrittsgespräche mehr führen und Reisewarnungen aussprechen. Das ist das Mindeste. Das Doppelstaatlertum abschaffen - auch das ist sinnvoll. Im übrigen wären gemeinsame Maßnahmen mit unseren westeuropäischen und nordamerikanischen Freunden wichtig.

22:58 von nasenschnuff

Wo ist die Diplomatie?

Deutschland schaltet immer mehr auf Angriffsmodus.

Diplomatie scheint auszusterben. Charles Darwin würde wohl sagen: Die Diplomatie stirbt aus, denn sie ist nicht ausreichend angepasst. Was nicht angepasst ist, das wird ausselektiert.

Und strategisch gesehen ist dieser Angriffsmodus auch von großem Vorteil: Deutschland kann dadurch ziemlich gut von eigenen Problemen im eigenen Land ablenken.

Oder gibt es in Deutschland keine Probleme?
Rechtsextremismus z.B. ?
///
*
*
Ist das Problem nicht das wir Extremismus von beiden Richtungen haben?

Gedankenspiel

Ich bin ja nur froh, dass es keine US-Amerikaner sind die da in der Türkei in Haft sitzen!

Merkel hat Erdogan groß gemacht

Immer wieder ist Merkel in die Türkei gereist und hat Erdogan sogar kurz vor der Wahl mit einem Besuch gestärkt.

Die Wahlkampfhilfe sowie die Mrd.-Zahlung zur Abwehr syrischer Kriegsflüchtlinge hat Erdogan innenpolitisch gestärkt.

Die Geister die Merkel rief werden nun im Wahlkampf für Merkel selbst zum Problem. Erdogan inhaftiert immer mehr Deutsche um Merkel vorzuführen.

Schaft Merkel es sich aus ihrem selbstgewählten Abhängigkeitverhältnis zu befreien? Eine Reisewarnung sowie Wirtschaftssanktionen sind überfällig.

Die USA hat amerikanische Geiseln in Teheran mit einem Spetzialkommando befreit. Wenn Erdogan die ohne Anklagegrund gekippneten Deutschen nicht freilässt muss über den Einsatz der GSG 9 nachgedacht werden.

21-igtes Jahrhundert = Rückfall in die Zukunft?

"...Personen, die nur den deutschen Pass besitzen, aber türkische Wurzeln haben."
Hat sich noch nicht in der türkischen Umma herumgesprochen, das Menschen mit türkischen Wurzeln und deutschem Pass oder doppelter Staatsangehörigkeit, als Abtrünnige des neuen Osmanischen Großreichs gesehen werden?
Da Deutschland die Auslieferung von Ranghohen Personen verweigert, wird die Türkei weiterhin "Geiseln" einsammeln, um den moralischen Druck auf Deutschland zu erhöhen, denn Deutschland betrachtet Bürger mit der doppelten Staatbürgerschaft und Eingebürgerte gleichermaßen als Deutsche Bürger. Aber man täusche sich nicht-auch Deutsche ohne türkische Herkunft, stehen sicher auf der Wunschliste. Wer ist so leichtsinnig, jetzt noch in die Türkei zu reisen?
Wer Erdogan und den konservativen Islam nicht ernst nimmt, begeht einen schweren Fehler, wenn er meint ständig nachgeben zu müssen, statt Grenzen zu setzen und wirksame Konsequenzen zu ergreifen.
Es wird Zeit für ein neues Kapitel.
Denn: Wahlen

Wäre kein Wahlkampf...

...würde sich Frau Merkel wohl kaum zu solch "scharfer Kritik" hinreißen lassen...

um 22:48 von pop_sin

"" Erst einmal die Vorwürfe abwarten. Vielleicht kommt es gar nicht zur Anklage!""

Na ja vieleicht kommt es wirklich nicht zur Anklage. Wir können ja mal die Zeit abwarten. Siind ja nur max 7 Jahre U-Haft.

Ausländern muß jedoch konsularisvher Beistand genehmigt werden.
Alles andere, wie die Türkei es bisher gehandelt hat, ist nicht akzeptabel.

Abbau der diplomatischen Beziehungen

Die deutsche Bundesregierung sollte langsam aber sicher und mit aller Bestimmtheit eine Personalreduzierung an der türkischen Botschaft und den Konsulaten verlangen und türkische Diplomaten ausweisen.

Die Amerikaner tun das gerade mit russischen Diplomaten und das hat ebenfalls seine Berechtigung. Wir sollten den Gegnern der Demokratie eine klare Kante zeigen.

Keiner weiß bisher,

was den beiden Inhaftierten vorgeworfen wird.
Das ist untypisch für Erdogan, der schon nach einem Tag, egal ob Putsch oder Terroranschlag, sowohl den Tatvorwurf wie auch den Täter kennt.

Aber wer, wie Erdogan und seine Anhänger, nur noch von Terroristen umgeben ist, kann leicht den Überblick verlieren.

Das kann Frau Merkel nicht passieren.

Wer nichts macht, begeht auch keine falschen Aktivitäten.

Am 01. September 2017 um 23:04 von Initiative Neue...

"Die USA hat amerikanische Geiseln in Teheran mit einem Spetzialkommando befreit. Wenn Erdogan die ohne Anklagegrund gekippneten Deutschen nicht freilässt muss über den Einsatz der GSG 9 nachgedacht werden."

Die USA waren dem Iran militärisch überlegen und führen ohnehin ständig Krieg. Wollen Sie wirklich, dass Deutschland Krieg führt gegen die Türkei, die zweitstärkste militärische Macht in der NATO? Ich nicht, auch gegen einen schwächeren Gegner würde ich dies nicht wollen. Krieg ist nie gut.

22:21 von Der Antichrist

Das ist kein Regieren

Sie hat Angst Verantwortung zu übernehmen.
Es geht eben nicht so weiter, mit aussitzen.
Es werden turbulente Zeiten auf Frau M. zukommen.
Ob Sie das Übersteht, mag ich bezweifeln.
//
*
*
Ihre Zweifel in allen Ehren, aber wer als Türkeigegner und PKK-Symphatisant in die Türkei einreist, kann doch nur Merkelgegnern helfen wollen, denn diese Träumer sollten doch eine Reisewarnung für sich selbst erkennen.
*
Heiligt womöglich hier der Zweck die von Ihnen erkannten Mittel?

re initiative neue

"Die USA hat amerikanische Geiseln in Teheran mit einem Spetzialkommando befreit. Wenn Erdogan die ohne Anklagegrund gekippneten Deutschen nicht freilässt muss über den Einsatz der GSG 9 nachgedacht werden."

Es blieb beim Versuch der USA und der endete in einem Fiasko.

Was nicht heißen soll, dass bei einem anderen Ausgang Ihre militärischen Phantasien weniger lächerlich wären.

Von Geschichte lernen!

@Hackonya
echt erstaunlich, wie sie bei jeder Gelegenheit gebetsmühlenartig die türkische Staatspropaganda von der 'Propaganda und Unterstützung einer Terrororganisation' wiederholen. Merken Sie wirklich nicht, wie dieses Argument instrumentalisiert wird, um nicht nur wirkliche Terroristen sondern gleichzeitig unzählige politische Gegner auszuschalten? Erkennen sie wirklich nicht die Parallelen zu der Entwicklung anderer totalitärer Staaten: Auschalten der Freien Presse, aggressivste Demagogie mit Aufbau simpler Feindbilder, Zentralisierung aller Macht auf eine Partei/Person... Wer das nicht erkennt ist entweder Blind oder Teil des Systems. Denn man kann von Geschichte lernen, muss es aber wollen!!

Nun, nun

werter "conservator educatus"
55 "Doppelstaatler" füllen gerade einmal in "sozialen" Gefängnissen in der Türkei 2 Zellen. In den Meisten aber nur eine Zelle.
Doppel und Einzel-"Zimmer" wie bei uns gibt es nie, meines Wissens, ich bin mit einem politischen Insassen befreundet und der hat lange dort verbracht, allerdings vor dem Putsch.
Wie es heute aussieht können Sie leicht erdenken.
Helfen Sie mir bitte, was hat:
-"der irrsinnig teuren Bundeswehr Umzug aus Incirlik"
- "der ungarischen Präsident Orban und sein dumm-dreistes Ansinnen an die EU"
und die Eingliederungs-Hilfe der Eu mit der Festnahme von zwei weiteren Deutsch-Türken zu tun?
Nichts.
Ich vermute die Beiden und die andern 53 sind Ihnen Wurst.
Sie sind lediglich der Aufhänger um gegen unsere Bundeskanzlerin zu oponieren.
Pfui, das zugefügte Unrecht anderer zu benutzen um Wahlkampf zu machen ist gelinde gesagt eine Schweinerei. Sie sollten sich schämen - geoutet haben Sie sich bereits.

@Hackonya

Würde ihr göttlicher Freund Erdogan bzw. die Staatsorgane des Staates dessen oberster Führer er ist, ihren Job machen und den deutschen Behörden mitteilen das sie deutsche Staatsbürger verhaften und dem Konsulat die Kontaktaufnahme ermöglichen wüssten wir mehr.

Das Problem ist hier also wie immer die Türkei.

Mal abgesehen davon das sich diese Festnahmen immer als relativ willkürlich herrausstellen.

Das die Türkei sich weigert dem Auswärtigen Amt Informationen zu geben, zeigt schon jetzt wie viel Substanz das wohl hat. Die Herausgabe dieser Informationen und Ermöglichung der Kontaktaufnahme ist der Unterschied zwischen den Staatsangehörigkeiten, den sie suchen.

Und in ihrer ständigen Hetze gegen Deutsche, die bei ihnen ja eh zum größten Teil als Linksextreme und Rechtsextreme eingeordnet werden verschweigen sie immer das Deutschlands größtes Problem in Sachen Rechtsextreme die grauen Wölfe sind, ihre Landsleute und ebenfalls Erdogananbeter.

Also ganz sachte.

Schon der Satz

" Eventuell müsse diese ihre Türkei-Politik "weiter überdenken".

Den Sie sagt das ja nicht zum ersten male Sinngemäß, das zeigt das aus irgend einem Grund nichts von dem passieren wird.

Deutlich Reaktionen und Reisewarnungen sind ausgeblieben, warum ?.

Was geht hinter verschlossenen Türen so ab, die Umfragen in der Bevölkerung sind eindeutig bei vielen Dingen zur Zeit.

Von Türkei bis Migranten und zum Islam in Deutschland sind alle Umfragen eigentlich klar, vor einer Wahl das ganze Paket einfach zu ignorieren versteht niemand mehr.

Sie sollte jetzt nicht mehr überlegen sondern Handeln, oder versteht das noch jemand.

Gruß

...

Entschiedenes Handeln
und dann
...
Eventuell

Diese Frau ist eigentlich das Absolute nichtssagen.
Sie verkauft Unfähigkeit als Erfolgsmodell.
Rückrad und Charackterstärke sind für sie Fremdwörter.

Aussitzen hilft nicht immer

Die letzten Jahre hat es gut funktioniert. Aber jetzt sind Macher gefragt.

Was darf sich dieser Präsident noch erlauben? Er hält Wahlkampfauftritte in Deutschland ab. Er mischt sich in den deutschen Wahlkampf ein, der bisher noch nicht so richtig stattgefunden hat. Er nimmt deutsche Staatsbürger aus fadenscheinigen Gründen fest, und unser Land reagiert mit Ermahnungen. Er lässt Abgeordnete nicht zu stationierten deutschen NATO-Soldaten. Er lässt international nach politisch Unliebsamen suchen, und missbraucht damit ein international funktionierendes Polizeisystem für seine Zwecke. Er soll angeblich Opfer eines Putsch-Versuchs gewesen sein, bei dem sage und schreibe sechs Stunden danach bereits tausende Mitwirkende festgestanden haben sollen.

Dieser Kim Jong Erdogan wird zu einer internationale Gefahr.

Handeln Sie endlich, Frau Merkel, solange Sie noch können!

@um 23:04 von Initiative Neue...

Die Türkei hatte den Herrn Erdogan aufgrund der Frau Merkel gewählt? Bestimmt man muss es nur ganz fest glauben.

Für den Flüchtlingsdeal wurden 6 Milliarden abgemacht und davon ist noch längst nicht alles bezahlt worden, obwohl das nun schon eine ganze Weile her ist, wenn man bedenkt das wieviele Flüchtlinge in der Türkei sind und rechnen kann, dann wird man schnell feststellen können: Diese Summe wird niemlas reichen und ist ein Witz (Mag sein einer der Gründe dafür das es keinen Davutoglu mehr gibt).

Wieso den das? Hat die Frau Merkel den Leuten gesagt: Fahrt in die Türkei und betreibt dort eure Politikorgien? Sie mahnt doch, was könnte Sie den sonst tun? Den Krieg erklären?

Sanktionen gegen Russland haben viel bewirkt gegen die Türkei wird es bestimmt auch viel bewirken, meinen Sie die Türkei kann nicht rechnen und weiß nicht, was geht und was nicht?

USA ist nicht Deutschland und Iran ist nicht die Türkei, das könnte auch arg in die Hose gehen. Vielleicht mal vernünftig reden?

23:14 von Anweko

Von Geschichte lernen!

@Hackonya
echt erstaunlich, wie sie bei jeder Gelegenheit gebetsmühlenartig die türkische Staatspropaganda von der 'Propaganda und Unterstützung einer Terrororganisation' wiederholen. Merken Sie wirklich nicht, wie dieses Argument instrumentalisiert wird, um nicht nur wirkliche Terroristen sondern gleichzeitig unzählige politische Gegner auszuschalten? Erkennen sie wirklich nicht die Parallelen zu der Entwicklung anderer totalitärer Staaten: Auschalten der Freien Presse, aggressivste Demagogie mit Aufbau simpler Feindbilder, Zentralisierung aller Macht auf eine Partei/Person... Wer das nicht erkennt ist entweder Blind oder Teil des Systems. Denn man kann von Geschichte lernen, muss es aber wollen!!
////
*
*
Ich möchte Erdogan mit seiner gewählten Islamisierung auch nicht in der EU.
*
Aber der Mann kann doch nicht alle Terror- und Putschtoten selbst ermordet haben.
*
Aber nach unserem Mainstrem und -presse gibt es bei allen Verhafteten nur Unschuldige?

@LiNell

Das ist ein gefährlicher Pfad auf den sie sich begeben.

Es ist eine Selbstverständlichkeit das sich der Staat für seine Staatsbürger ins Zeug legt.

Und das man als Staatsbürger Deutschlands seine Rechte wahrnehmen kann, wie z.B. Kontaktaufnahme mit dem Konsulat und Unterstützung durch dieses. Außerdem sollte ein Rückhalt aus dem deutschen Volk eine Selbstverständlichkeit sein.

Wir sind da eh viel zu lasch und es sind ja nicht nur Deutsche, die hier in Gefahr sind.

Würde die Türkei sowas mit Amerikanern durchziehen, dann stände spätestens bei der 2 Verhaftung dieser Art eine militärische Intervention zur Debatte, hier bequemt man sich nicht mal dazu die Türkei wirtschaftlich anzugreifen. Eine Reisewarnung für die Türkei in ganz Europa als Auftakt würde wahrscheinlich das sofortige einknicken Erdogans bewirken.

@ um 23:01 von karwandler

"re hackonya2
"Was hat die Bürgerschaft einer Person eigentlich damit zu tun, ob eine Straftat begangen wurde oder nicht und das sollte eher die Frage immer heißen"

Was hat die eine Verhaftung in der Türkei mit einer Straftat zu tun, wie Sie es grundsätzlich unterstellen?

Nicht mal die türkischen Behörden denen Sie ja alles glauben machen dazu konkrete Angaben."

Bis jetzt keine konkreten Angaben seitens der türkischen Behörden zu haben heißt nicht, dass die Verhafteten keine Straftat begangen haben.

Absurde Situation

Unter hochrangigen EU offiziellen ist, so glaube ich, die Erkenntnis gereift, zumindest derzeit, das eine EU Mitgliedschaft der Türkei nicht nur sinnvoll ist sondern sogar zwingend erforderlich ist, denn man erinnere sich, während des Zustroms der Flüchtlinge wäre beinahe die EU daran zerbrochen. Schengen gibt es nur noch auf dem Papier und europäische Solidarität ist ein Fremdwort zumindest bei manchen Mitgliedern. Wenn also die Türkei zur Normalität zurückgekehrt ist wird man einfach weiter machen wo man aufgehört hat. Ausserdem gehen eben diese hochrangigen Offiziellen davon aus das die Türkei nach 2030 erst beitreten könnte. Der Beitrittsprozess dauert nun 12 Jahre und vor uns liegen noch mal soviele Jahre. Da kann noch viel passieren. Und diese Episode wird schnell wieder vergessen werden

@um 23:14 von Anweko

Das was Sie als Porpaganda bennen ist die Denkweise der meisten Türken:
Diese haben die Schnauze voll von dem Terror, allein der PKK hat man über 30.000 Menschenleben zum Opfer gegeben. Stellen Sie sich den Anschlag von dem Amri vor und das mal 10.000, dann würde man in Deutschland immer noch so auf Kuschelkurs sein? Da behaupten welche auch noch der Putsch sei inzeniert um gegen die Opposition anzugehen, dann hätte das aber mehr Sinn gemacht zu behaupten es habe die CHP gemacht, den die Gülen ist eine religiöse Gemeinschaft und hat nicht mal eine eigene Partei? Wie sollen die dann als Opposition gelten? Ausser der CHP ist es sowieso niemand. Die HDP und die MHP haben die 10% Hürde auch mal gerade so mit ach und krach überwunden und ins Parlament geschafft und nun geht es nur um Oppositionelle? Wer verübt dann den Terror und fordert die Opfer? Sehen alle in der Türkei nur Geister?

Wenn ich die Nachrichten

Wenn ich die Nachrichten richtig verstanden habe, handelt es sich bei den Verhafteten um sogenannte "Doppelstaatler" mit sowohl türkischem als auch deutschem Paß. Diese haben sich offenbar mit ihrer deutschen , zusätzlichen Staatsangehörigkeit sicher gefühlt und sind auch als frühere oder noch heutige Oppositionelle in ihre alte Heimat gereist . Die Enttäuschung über ihre jetzige Wahlheimat und die ineffektiven Maßnahmen der Regierung Merkel ist sicherlich groß , doch sollte es kein Grund dafür sein, jetzt Kavallerie oder Kanonenboote zu schicken !

Außenminister Gabriel hatte

Außenminister Gabriel hatte wohl recht mit seinen Überlegungen vor einigen Tagen. Mit Schulz als Kanzler und Gabriel als Außenminister haben wir ein Duo, das außenpolitisch Handlungsfähigkeit zurückgewinnt bei enger klaren Verortung in Europa. Da geht noch was.

Gibt es denn so was ?

Eine Regierung die ihre Bürger nicht schützen kann,
und wehrlos wie ein kleines Kind ist, wer braucht denn so was ?

Scharfe Kritik

"Kanzlerin Merkel reagierte mit scharfer Kritik. ...

Festnahmen wie diese hätten in den "allermeisten Fällen keinerlei Grundlage" und mit den "Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit" nichts gemein, sagte die Kanzlerin...

Als Reaktion auf die Festnahmen kündigte Merkel ein "entschiedenes Handeln" der Bundesregierung an. Eventuell müsse diese ihre Türkei-Politik "weiter überdenken"."

Also bei so viel scharfer Kritik wird mir ganz schwindelig. Selbst Härtestgesottene werden hier ruck zuck butterweich.

Aber mal im Ernst. Entweder macht man Nägel mit Köpfen oder man sagt nichts oder man sagt, warum man nichts unternimmt. Alternativ macht man sich mit leeren Drohungen nur unglaubwürdig.

Der Einsatz fand so gar nicht statt

@ Initiative Neue...
Die USA hat amerikanische Geiseln in Teheran mit einem Spetzialkommando befreit.

Das ist schlicht falsch. Dieser Einsatz wurde abgebrochen. Die Geiseln wurden nicht befreit, sondern nach 444 Tagen Geiselhaft freigelassen. Bitte nachlesen.

Wenn Erdogan die ohne Anklagegrund gekippneten Deutschen nicht freilässt muss über den Einsatz der GSG 9 nachgedacht werden.

Da muss man nicht lange nachdenken, wenn man sich auskennt, denn die GSG9 ist mittlerweile eine Einheit der Bundespolizei und kann nicht im Ausland eingesetzt werden.

@um 23:14 von Anweko

Noch hinzuzufügen: Bevor Sie mir und anderen eine Lehre von der Geschichte geben wollen, welche Ihnen selber gehört, sollte man eher mal fragen, wie es sein kann das eine AfD die genau mit der Ideologie und Geschichte von damals symphatisiert so viele Stimmen bekommen kann:
Wer hat wohl nicht aus der Geschichte gelernt?

@nasenschnuff

“Und strategisch gesehen ist dieser Angriffsmodus auch von großem Vorteil: Deutschland kann dadurch ziemlich gut von eigenen Problemen im eigenen Land ablenken.

Oder gibt es in Deutschland keine Probleme?
Rechtsextremismus z.B. ?“

Die mit 10-fachem Abstand größte rechtsextreme Organisation in Deutschland sind die türk. grauen Wölfe, mit über 10.000 Mitgliedern.

Die sind große Erdoganfans, waren auch zu Massen auf den Erdogandemos und haben dort ihr Organisationszeichen gezeigt.

Sie sehen also, alle Wege führen nach Ankara.

Mal abgesehen davon das Deutschlands Problem, was die deutsche Bevölkerung angeht, wohl immo eher links verortet ist, denn selbst wenn wir die hauptsächlich türkischen Anhänger der grauen Wölfe aufrechnen haben linksextreme Organisationen deutlich mehr Mitglieder.

Merkel warnt die Türkei?

Frau Merkel sollte lieber die eigene Bevölkerung warnen, und zwar nicht mehr in die Türkei zu reisen. Hierzu sollte sie eine Reisewarnung ausgeben. Mehr gibt es dazu aktuell nicht zu sagen.

Wahlkampf

Die Angst, die Türkei würde sich Russland zuwenden ist illusorisch. Erdogan hat garantiert klare Ansagen von Putin, wie er den deutschen Wahlkampf zu beeinflussen hat. So, wie Merkel jetzt abfällt, kommt genau das bei den Wahlen raus, was Putin nützt. Die CDU wird vor lauter Aussitzen das Aufstehen vergessen, die SPD wird genau wie Trump an ihren Rußlandkontakten gemessen, Grüne und FDP fallen unter Sonstige. Nur die Braunen mit der blauen Tarnfarbe kriegen genug Zulauf, um Wege wie in Ungarn und Polen zu treten. Und ich Idiot habe noch Kinder in die Welt gesetzt. Nur ein Gedankenspiel, aber "Man hat schon Pferde kotzen sehen".

Selbst wenn Herr Gülen etwas

Selbst wenn Herr Gülen etwas mit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei zu tun hat, hat er auf jeden Fall nicht vorab Millionen Anhänger informiert. Auch wenn nur einige Hundert seiner Anhänger eingeweiht gewesen wären, wäre die Absicht wohl sehr früh aufgeflogen. Die Gülen-Anhänger dürften (als solche) kaum etwas mit dem Putschversuch zu tun haben. Wenn einige von ihnen nachträglich damit sympathisieren, dann erscheint das aufgrund des Umgangs mit ihnen fast schon verständlich.

Der Semi-Sultan vom Bosporus verfolgt das Ziel, die Türkei so umzugestalten, dass seiner Partei die Macht demokratisch nicht mehr zu nehmen ist. Wenn es gelingt, wird wohl irgendwann auch das Mausoleum Atatürks eingeebnet und durch eines für Erdogan ersetzt. Wenn Atatürk heute leben würde, wäre die Türkei längst Mitglied der EU und türkischer Islam kein Thema mehr.

Konsequentes Handeln unserer Regierung (unter Berücksichtigung der Situation von Erdogans Geiseln) ist dringend erforderlich.

@ hackonya2

haben sie sich denn die mühe gemacht das interview durchzulesen ?

ist erdogan nicht schuld an dem aufflackern dieses kampfes ?

erdogan tötet auch unschuldige zivilisten in der türkei, selbst in syrien und dem irak.

ist er nicht auch selber ein terrorist ? nach ihrer interpretation sicherlich schon.

@um 23:14 von Anweko

Diesen Vorschlag sollten Sie denen machen, dessen Geschichte das ist und die aber meinen trotzdem die AfD noch wählen zu müssen?
Es gibt also keinen Terror in der Türkei und niemand organisiert und propagiert dafür? Allein dem PKK Terror und da sind die anderen Organisationen nicht mal mitgezählt:
Über 30.000 Menschenleben zum Opfer gefallen und Tendenz:
Fast täglich werden es mehr.
Wenn es sowas in Deutschland geben würde und geschehen, dann würde man immer noch so sanft darüber denken? Nach einem Amri oder paar Anschlägen die man an einer Hand zählen kann, sah das aber gar nicht so aus.

Das Frau Merkel nicht handelt

ist doch klar.
Kein Geld mehr für die Türkei von der EU und dazu noch eine knallharte Reisewarnung würde sie komplett vorführen. Erdogan würde die Schleusen öffnen und wieder kommen Hunderttausende mit Gummibooten nach Griechenland. Wenn Herr Orban dann noch wegen der deutschen und EU Politik schmollt und seinen Zaun abreißt kann sie innerhalb einer Woche ihre nächste Kanzlerschaft vergessen.
Aber vielleicht brauchen wir das noch um allen Wählern die Augen zu öffnen. Alles hat seine Grenzen und diese Kanzlerin hat sie überschritten.

am freitag hat erdogan per

am freitag hat erdogan per dekret die untersuchungshaft auf 7 jahre verlängert, alles möglich ohne anklage.

im selben atemzug hat er per dekret ein gesetz verabschiedet, das der türkei einen gefangenenaustausch von ausländischen bürgern in der türkei gegen inhaftierte MIT mitarbeiter des türkischen geheimdienstes im ausland erlaubt.

bleibt die frage, ob er schon einmal "tauschobjekte" sammelt.

Merkel warnt nicht

Was soll die Wahlkampfhilfe für Merkel? Der Ausspruch "weiter überdenken" kann vielleicht als Warnung an die Inhaftierten interpretiert werden, dass sie weiterhin der türkischen Willkür ausgesetzt sind, aber eine Warnung an die Türkei lässt sich beim besten Willen nicht aus so ein Ausspruch herleiten.

Geiseln vom Militär befreien

Geiseln vom Militär befreien lassen?
Also, entschuldigung, aber diese Forderung ist absurd. Die Amis haben wenigstens noch ein Bundesgesetz dazu und sind daher legitimiert.
Wir haben das nicht!
Außerdem wollen wir keine kriegerischen Auseinandersetzungen mit der Türkei.
Unsere Urlauber sollten das endlich begreifen und sich ganz einfach andere Reiseziele suchen.

Ausschalten politischer Gegner

@Boris.1945
Vielleicht haben Sie es überlesen, ich hatte geschrieben '...nicht nur wirkliche Terroristen sondern gleichzeitig unzählige politische Gegner auszuschalten'. Das ist ja das Perfide und auch das kennt man aus der Geschichte, dass ein realer Umsturzversuch oder Anschlag dazu ausgenutzt wird, alle möglichen unliebsamen Kritiker gleich mit auszuschalten.

@um 23:27 von Boris.1945

Islamisierung einer Türkei die sowieso schon zu über 90% aus Muslimen besteht und in wie fern hat er das den gemacht? Was konnte man früher in der Türkei, was man heute nicht kann: Mit Kopftuch studieren und das sehe ich als gut an, man darf den Menschen nicht wegen einem Kopftuch das studieren verwehren, bitte nicht meinen es ist eine Burka oder Vollverschleierung, das ist damit nicht gemeint und das muss ich und will ich auch nicht haben, will schon sehen wer gegenüber mir steht und dann reicht es mir wenn ich das Gesicht sehe. Wäre der Putsch geglückt, dann hätte die Türkei eine Islamisierung erlebt und das nach den Vorstellungen eines Gülen, der sich auf den Thron dessen geputscht hätte, wie es damals im Iran ähnlich geschehen war. Warum sollte man den ohne Gründe und Erkenntnisse die Gülen beschuldigen? Weil Opposition ohne eigene Partei? Wo wäre der Sinn? Dann wäre es aber schlauer gewesen damit die CHP zu belangen, da größte und ernsthaftest zu nehmende Opposition oder?

@ grimreaper

"Eine wirkliche Alternative oder eine Handhabe gegen die Türkei hat weder die EU noch die Bundesregierung. "

oh doch, man könnte wirtschaftssanktionen verhängen und das privatvermögen erdogans im ausland einfrieren, vielleicht noch die ermittlungen gegen erdogans korruptionen, des new yorker staatsanwaltes, publik machen.

http://www.focus.de/finanzen/news/palaeste-unternehmen-firmen-vater-der-...

http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5130507/Tuerkei_Erdogans...

re Anweko, 23:14

Sie haben absolut Recht, verschwenden aber Ihre Zeit...

Türken und solche mit deutschem Pass...

...sitzen doch auch in deutschen Gefängnissen.
Meint Fr. Merkel, dass die deutschen Gerichte besser urteilen können als Gerichte in anderen Ländern?
Das arrogante Deutschtum stinkt zum Himmel unter dieser Regierung.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Darstellung: