Ihre Meinung zu: Bedenken gegen Türkei-Reisen: Vom Strand in den Knast?

25. August 2017 - 16:54 Uhr

Wie groß ist das Risiko für Türkei-Urlauber wirklich? Experten bezweifeln, dass Touristen tatsächlich viel zu befürchten haben. Für Außenminister Gabriel könnte sich sein Aufruf zur Vorsicht trotzdem auszahlen. Von Julian Heißler.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.375
Durchschnitt: 2.4 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

was macht der gabriel eigentlich

beruflich?
er plappert zu jedem thema, jetzt gar zur industrie aber nix genaues natürlich. will er doch noch kanzler werden?

Wenn der Hotelier in der

Wenn der Hotelier in der Türkei " Gülen Verdächtig " ist, wurde Touristen schon die Einreise verweigert. Die Türkei ist, solange Erdogan an der Macht ist, kein gutes und sicheres Reiseland mehr.

Das ist keine offizielle Reisewarnung

sagt das Außenministerium. Aber Außenminister Gabriel warnt die Deutschen vor einer Urlaubsreise in die Türkei. Das muss eben jeder selbst entscheiden, welches Risiko er eingehen will. "Wir waren mit der Familie in der Türkei im Urlaub und werden dies auch weiterhin tun." schreibt @HansimGlück78
Das können Sie auch weiterhin tun, wenn Ihnen die ständigen Beleidigungen der Deutschen durch Erdogan nichts ausmachen.
Aber ob der preiswerte Urlaub wichtiger ist, muss jeder mit seinem Gewissen vereinbaren.

@ Karl Knapf

Natürlich muss Herr Gabriel als Außenminister etwas zur Türkei sagen. Ein seltsamer Vorwurf.

Natürlich ist auch Wahlkampf mit dabei. Es ist doch gut, dass Sie jetzt wissen, wie er über das Thema denkt.

Sie halten das für unglaubwürdig. Beschäftigen Sie sich mal damit, wie Herr Gabriel aufgewachsen ist, speziell mit der Beziehung zu seinem Vater. Vielleicht verstehen Sie dann seine Dünnhäutigkeit in Bezug auf autoritäre Rechtspopulisten verstehen.

18:45 von Karl Napf

Gabriel ist immerhin unser Außenminister und da sorgt er sich eben wegen seiner harten Worte gegenüber der Türkei um sich, seine Familie und natürlich auch um die deutschen Touristen. Das ist doch das, was wir immer von unserer Regierung wollten - harte Reaktion gegenüber Erdogan. Aber das sehen manche Foristen immer mit zweierlei Maß.

Rückendeckung?

Agiert Erdogan ohne Rückendeckung anderer Staaten, stimmt die Einschätzung sicherlich, größenwahnsinnig zu sein. Wurde ihm allerdings von anderen Regierungen insgeheim Rückendeckung zugesichert, müßte sich die deutsche Politik nicht nur mit Erdogan allein auseinandersetzen, sondern auch vorsichtigerweise mit möglichen Interessenten an einem deutsch-türkischen Konflikt.

Von wie vielen Fällen reden wir eigentlich?

Oder besser formuliert, wie viele Menschen sind eigentlich betroffen? Und wie viele von denen, die da eingesperrt wurden... haben mutmaßlich wirklich etwas verbrochen? Bevor wir weiter diskutieren, hätte ich das gern geklärt...

@18:45 von Karl Napf - Was soll uns ...

...dieser Beitrag von Ihnen sagen?

... muss jeder selbst entscheiden.....

Diejenigen, die bereits im alten Jahr ihren Urlaub in der Türkei gebucht, müssen jetzt selbst entscheiden, ob sie " vom Strand in den Knast" wollen. Was für eine Aussage!
Diejenigen können gar nicht zurückbuchen, weil es keine Reisewarnungen gibt. Sie können auch nicht umbuchen, weil es nichts Vergleichbares in EU gibt. Das heißt, sie müssten entweder den ganzen Urlaub mit Rücktritt 80-90% trotzdem bezahlen, und wenn sie umbuchen wollen, bis zu 100% Aufschlag für viel weniger Leistung bei den Griechen, Zyprioten, Spaniern und Portugiesen.
Deshalb entscheiden Sie sich für " vom Strand in den Knast" weil ihnen bei kleinem Einkommen kein Badeurlaub möglich ist. Es sind Rentner, Familien mit Kindern, die sich nicht die überteuerten Reisen in alternative Gebiete am Mittelmeer leisten können.

Übrigens: 2015 war ich zuletzt in der Türkei und habe deshalb nichts mehr pauschal gebucht. Da mach ich lieber Regenurlaub zu Hause.

Reisen in die Türkei

Es geht eigentlich nur zweitrangig um die Gefährdung deutscher Touristen bei Reisen in die Türkei. Der türkische Präsident beschimpft nicht nur unsere Politiker in nicht mehr nachvollziehbarer Weise sondern beleidigt uns als gesamtes Volk. Unverständlich ist darum, weshalb immer noch Deutsche Urlaub in der Türkei machen. Solange wir das nicht einstellen tolerieren wir auch die Stimmungsmache des Herrn Erdogan und es wird sich an dem Verhalten und Beschimpfungen durch den Präsidenten und seiner Minister nichts ändern.
Wollen wir das wirklich einfach so hinnehmen?

Immer wieder schön zu hören, wie hohe türkische Politiker...

unsere anreden.
"der" und zurechtweisen" nicht gerade die feine englische Art.
Aber das nur nebenbei.
---
Unser Außenminister schützt unsere Bürger mit seiner Reisewarnung in ein Land wo eindeutig mittlerweile keiner mehr sicher sein kann sowie Erdogan meint, man sei ein "Feind" der Türkei.

Das reicht es ja schon ein Buch über Gülen zu lesen
und schon ist man ein Terrorist.

Wer das immer noch nicht glaubt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Meiner Ansicht nach hat Herr Gabriel nur einen Fehler gemacht. Die Warnung kommt Monate zu spät.

War selber im Urlaub

Man braucht sich nicht zu sorgen
1. Wenn man nicht der PKK angehört
2. Mitglied der Gülen Bewegung ist.
3. DAES (oder IS) angehört.

Wenn man mit diesen drei nichts zu tun hat, ist alles gut.

Ich war selber 4 Wochen da. Alles beim alten (was Sicherheit angeht). Da ich seit 4 Jahren nicht mehr da war ist der Unterschied gewaltig was Infrastruktur angeht Sauberkeit und Entertainment für die Familie...

Auch in der Bevölkerung hat sich wenig verändert Christen, Juden und Muslime leben glücklich und friedlich miteinander.

Das Deutschland versucht Erdogan als Diktator abzustempeln liegt wohl daran, dass er als erfolgreicher Präsident seine Asse gut einsetzt, um das Land vorwärts zu bringen.

Berechtigte Vorsicht....

Ich würde auch nicht in die Türkei reisen.

Dort hin zu reisen würde ja unterstellen, dass man Erdogan noch Vernunft und Weitsicht unterstellt. Aber ich denke, der Zug ist abgefahren.

Der Mann hat längst jede Souveränität verloren und ihm ist jedes Mittel recht, um zu provozieren. Da muss man nicht zum politischen Faustpfand werden.

Sehr schade für die Türkei....so ein schönes Land und so gastfreundliche Leute...

@biocreatur

unser AM schützt uns bürger nicht. er war nur wiedermal als dampfplauderer unterwegs. wenn er uns schützen wollte, müsste er seine untergebenen anweisen, eine offizielle reisewarnung rauszugeben. traut der gute sich aber nicht!

Danke an Herrn Gabriel.

Endlich wird es mal ausgesprochen
...

@um 19:42 von kurtsteiniger1

Ich wüsste nicht, das der Herr Erdogan Hotelbesitzer ist und davon profitiert auf irgendeiner Art und Weise, daher wird das ihn kalt lassen (oder sollte er sich erpressen lassen und leiten, wo wäre dann die Unabhängigkeit von der Türkei ?). Achja nochwas: Die davon profitieren, die profitieren auch dieses Jahr sehr gut, den nachweislich sind die Preise für Türkei Urlaub um 80% gestiegen, wenn es keine Nachfrage geben würde, dann wäre das unmöglich. Lassen Sie sich am besten Ihre Reise vom AM buchen, bei mir kommt sowas nicht in Frage, ich mache immer das was ich für richtig halte:
Ich fahre nicht in ein Land um Politik zu machen oder die Politik dieses Landes zu bestimmen, sind die Menschen gastfreundlich und ich kann das Meer und die Sonne genießen, dann ist alles andere das Problem der Politiker.

@um 18:45 von Werner40

Sie kennen anscheinend solche Fälle? Komisch ich keinen einzigen von einem Hotelier, gut aber auch ein Hotelier könnte eine straftat begehen oder ist das in Ihren Augen unmöglich? Ja klar er muss nur deutscher Staatsbürger sein, aber auch nur dann oder?

von einer Türkeireise würde

ich derzeit auch Abstand nehmen...aber nicht aus Angst vor einer Verhaftung sondern wg des Führers der Türkei und seiner Politik....so quasi als "Sanktion des kleinen Mannes" ggü dem Regime....

Juhu....

...Habe im Februar gebucht..und bin noch nicht verhaftet LOL

@Karl Napf

"wenn er uns schützen wollte, müsste er seine untergebenen anweisen, eine offizielle reisewarnung rauszugeben. traut der gute sich aber nicht!"

Wenn Sie sich mit den Antworten auf Ihre Kommentare beschäftigen würden, wüssten Sie, dass Sie da gerade ziemlichen Quatsch geschrieben haben.
Eine grundlose fünfjährige Haft ist keine Gefahr für Leib und Leben. Also gibt es auch keine offizielle Reisewarnung.

@BAy X

"Man braucht sich nicht zu sorgen
1. Wenn man nicht der PKK angehört
2. Mitglied der Gülen Bewegung ist.
3. DAES (oder IS) angehört."

Das kann nicht stimmen. Ansonsten würde es in der Türkei zehntausende Häftlinge weniger geben. Und auch einige Deutsche wären nicht in Haft. Prominente Beispiele sind Herr Yücel und Herr Steudtner. Bei beiden trifft keiner Ihrer Punkte zu, und trotzdem sitzen sie im Gefängnis.

20:27 von DrBeyer

@Karl Napf

"wenn er uns schützen wollte, müsste er seine untergebenen anweisen, eine offizielle reisewarnung rauszugeben. traut der gute sich aber nicht!"

Wenn Sie sich mit den Antworten auf Ihre Kommentare beschäftigen würden, wüssten Sie, dass Sie da gerade ziemlichen Quatsch geschrieben haben.
Eine grundlose fünfjährige Haft ist keine Gefahr für Leib und Leben. Also gibt es auch keine offizielle Reisewarnung.
///
*
*
Beschäftigen sich nicht alle Kommentare mit Quatsch?
*
Originaltext TS-Artikel:
*
Er halte die Warnung für "konstruiert", sagt Yunus Ulusoy vom Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZFTI) an der Universität Duisburg-Essen, im Gespräch mit tagesschau.de. Zumindest für Touristen ohne Migrationshintergrund.

Ein Dankeschön an das AA

Jetzt kommt eine konstruierte Reisewarnung, die den friedlichen Türkei-Urlaubern suggerieren soll, sie würden jetzt Ziel der türkischen Justiz sein.
Das man schon auf solche billigen Psycho-Spielchen zurückgreift, stimmt mich etwas nachdenklich.
Den deutschen Urlaubern
sollte bewusst sein, dass die zur Zeit inhaftierten deutschen Staatsbürger nicht während ihres Strandurlaubs festgenommen wurden.

Klappt wohl nicht so richtig...

...mit dem indirekten wirtschaftlichen Druck :D
Der Deal mit Erdogan, wegen den Flüchtlingen, war einfach eine saublöde Idee.
Erdogan sitzt dadurch am längeren Hebel, und das ist ihm auch völlig klar!

@Bowerman

"Oder besser formuliert, wie viele Menschen sind eigentlich betroffen?"

Das wird wenigstens teilweise in einem anderen Artikel beantwortet.

Aber eigentlich finde ich die genaue Zahl zweitrangig. Sobald auch nur ein Deutscher (bzw. ein Ausländer) unschuldig oder ohne Anklage und Akteneinsicht länger als eine Woche in Haft ist, ist mir das Risiko zu groß. Was weiß ich, was sich der Herr am Bosporus als nächstes ausdenkt ...

Ex-Bild Chef

Der Ex-Bild Chef hatte die gleiche Meinung wie der Herr Gabriel und das Ende vom Lied?:
http://bit.ly/2gcCzoY

Es muss Jeder selber wissen

ob Er/Sie eine Urlaubs Reise in die Türkei machen möchte. Ich persönlich lasse mich nicht davon abhalten . Die Türkei besteht nicht nur aus Erdogan sondern es gibt dort sehr viele nette Menschen die nicht Erdogan Meinung sind. Bekannte hatten kürzlich Urlaub in der Türkei gemacht und wurden überall freundlich behandelt.

@um 20:58 von schiebaer45

Genau so sehe ich das sollten nun welche zum Oktober Fest kommen, nur wenn diese auch die Politik von Deutschland bestimmen können, gut aber bitte nicht wenn man schon einige Maße Bier in sich hat versinken lassen :).

Wenn man eine

Wenn man eine Deutschsprachige Zeitung am Strand liest,
Und die einheimischen gehen vorbei, und Spucken einem vor die Füße?
Dann bin ich nicht mehr willkommen!
Ich war schon 22 mal in diesem schönen Land , aber ich bevorzuge jetzt doch die Griechischen Inseln!
Ich fühl mich wieder gut aufgehoben!

re 19:24 von Bowerman

Etwa 50.000 Menschen wurden seit dem Putschversuch festgenommen, darunter 10 Deutsche.

Bei den meisten Menschen im Gefängnis, auch bei den Deutschen, lautet die Anklage auf "Unterstützung einer terroristischen Vereinigung" und "Verbreitung von Terror- Propaganda". Diese Anklagen sind sehr hart und nicht leicht zu widerlegen!
Wenn einer Tageszeitung Unterstützung von Terror vorgeworfen wird, u.a. weil sie wahrheitsgemäß berichtet, sind Sie als Leser natürlich auch der Unterstützung von Terror und Verbreitung von Terrorpropaganda schuldig. So jedenfalls scheint es die türkische Regierung zu sehen!

@Karl Napf

Gabriel plaudert über die Türkei, damit er sich nicht mit den Unwuchten in Deutschland auseinandersetzen muss, was er nicht will.

Gleiches gilt für Merkel,...im "Ausland" wird der eigene Dreck gekehrt...

Gabriel und Merkel haben keine Lösungen,...sie wollen nur an der Macht bleiben und ihre Placebos verwalten !

...nun verstanden ?

@Am 25. August 2017 um 20:58 von schiebaer45

Dankeschön das Sie nicht nur Erdogan-Anhänger als nett darstellen oder habe ich Sie missverstanden?

Richtig so Herr Gabriel

Endlich sagt mal einer etwas gegen Herrn Erdogan. Ich finde es absolut richtig,was Herr Gabriel sagt. Ich kann doch nicht in einem Land Urlaub machen, das jede Gelegenheit nutzt Deutschland schlecht zu machen! Und dann auch noch nach dem Putschversuch im letzten Jahr, wieviele Oppostionelle dort verhaftet worden sind nur damit Herr Erdogan seine Macht noch weiter ausbauen kann. Wir selber sind auch gerne in die Türkei geflogen und haben dort unseren Urlaub genossen. Aber wir haben für uns entschieden, das wir Herrn Erdogan nicht weiter unterstützen werden und verbringen unseren diesjährigen Herbsturlaub auf Kos!

re 19:36 von BAy X

Das Deutschland versucht Erdogan als Diktator abzustempeln liegt wohl daran, dass er als erfolgreicher Präsident seine Asse gut einsetzt, um das Land vorwärts zu bringen.

Er hatte das Land vorwärts gebracht! Seit die AKP im Frühjahr 2015 bei der Wahl die absolute Mehrheit durch die HDP verloren hatte und Herr Erdogan daraufhin den Friedensprozess mit der PKK aufgekündigt hatte, entwickelt er sein Land rückwärts. Und die negativen Folgen für die Türkei und auch die globale Wirtschaft sind momentan noch gar nicht absehbar...

Reisewarnung

Warum diese Überschrift in den Nachrichten eines ÖR-Senders?

re 19:42 von Karl Napf

unser AM schützt uns bürger nicht. er war nur wiedermal als dampfplauderer unterwegs. wenn er uns schützen wollte, müsste er seine untergebenen anweisen, eine offizielle reisewarnung rauszugeben. traut der gute sich aber nicht!

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Eine offizielle Reisewarnung kann nur herausgegeben werden, wenn bei Einreise unmittelbare Gefahr der körperlichen Unversehrtheit oder des Todes drohen.
Mir ist der verschärfte Reisehinweis deutlich genug: "Willkürliche, nicht nachzuvollziehende Verhaftungen, Konsulat wird, wenn überhaupt, verspätet unterrichtet". Wer das nicht versteht?

Aber eine Teilreisewarnung wäre durchaus gerechtfertigt, da im großflächigen Gebiet rund um Diyarbakir auch Krieg ist, ebenso an den Grenzen zu Syrien.

Urlaubsfreuden ohne Erdogan...

Mir war schon früher und jetzt erst recht völlig unverständlich, daß deutsche Bürger sich für einen Sommerurlaub in der Türkei entscheiden. Zumal wir inzwischen auch in DE heiße Sonnensommer haben, und sich unterm Strich die Gesamtkosten im Inland gegenüber Auslandsurlaub die Waage halten. Und bei den orientalisch bunten Früchte- und Salatbuffets sollte man sich auch mal fragen, wieviele Fliegen schon darauf gesch... haben. Oder liegts am billigen (unverzollten?) Schnaps von mitunter zweifelhafter Herkunft..? Dabei gibts doch rund um DE die schönsten Urlaubsziele, preisgünstig und auch für Sommerurlaub mit Kindern. Skandinavien, sogar der Süden von GB, Hollands Küste und Kanäle, Frankreich und seine Küsten, und wer Italien oder Spanien oder GR nicht mag, findet auf den friesischen Inseln genügend familientaugliche Reiseziele. Oder direkt an der deutschen Nord- und Ostsee. Und das Beste daran: Man kann über Erdogan lästern, ohne in den Knast zu kommen.

Tourismus Türkei

Also ,jeden den ich bisher gefragt habe,Deutsche wie auch Türken (kenne Ich viele)die Urlaub in der Türkei machten,antworteten mir, das alles ganz normal wäre dort.
Auch im Landesinneren,fern ab des Tourismuses.
Wer beleitigt denn wem?Auch nichts bekannt.
Es ist alles in Ordnung.Keiner braucht sich Sorgen zu machen,sagen meine Bekanten.

wo bleibt die Reisewarnung

die auch zur Entschädigungszahlungen durch Reiseanbieter berechtigen würde, Achso, beim Diesel gibt es ja auch keine Entschädigung, ist halt keine Politik für die Bevölkerung seitens der Regierung.

Es geht nicht darum, ob es wahrscheinlich ist

, dass jeder Einzelne evtl. gefährdet ist, sondern darum, dass es jeden ohne jeden Grund treffen kann, ohne Einfluß auf sein eigenes Verhalten! Beim Autofahren, mit viel größeren Risiken, hat jeder zumindest das Gefühl, er könnte in das Geschehen eingreifen, somit ist das Unwohlsein beim Autofahren geringer. Und last but not least, ein Flugzeugabsturz löst ebenfalls viele Ängste aus, allerdings ist dieser heute meist völlig frei von gezielter Motivation gegenüber einer Person. In der Türkei kann ich allerdings nur aufgrund Deutscher zu sein, festgehalten werden, eben weil Erdogan z. Z. etwas gegen unsere Regierung hat. Das finde ich jedenfalls viel bedrohlicher, denn ich reise ja als deutscher Staatsbürger!

Kismet...

Gabriels Aussage ist die eines heute typisch deutschen Beliebigkeitspolitikers ... sich bloß nicht festlegen und schon gar nichts sagen, was wirtschaftliche Konsequenzen haben könnte... Und sollte tatsächlich mal ein deutscher Urlauber aus "politischen Gründen" in der Türkei direkt vom Pool in den Knast kommen, dann ist das eben "Kismet"...
und deutsche Politiker können dann aber so richtig lamentieren und ein wichtiges Gesicht machen...

Ich finde, deutsche Politiker

Ich finde, deutsche Politiker lassen sich von den türkischen Politikern zu viel gefallen. Dies erzeugt ein Bild der Schwäche und ist eine Einladung für jeden türkischen Politiker, noch mal zu poltern.
MfG

Tourismus Türkei

Wie willst du das denn klären.
Normalerweise wird derjenige eingesperrt der es verdiend hat.
Davon mußt du ausgehen und so wird es auch sein.
Denn wenn jemand verhaftet wird also beschuldigt wird wegen etwas,dann ist es halt so... oder etwa nicht. werden bestimmt Gründe vorliegen.
Aber wie kann dann jemand aus 3000 km Entfernung Rufen: Der ist Unschuldig.???

@um 21:30 von Zwicke

Achso daheim gibt es keine Fliegen? Wenn man soviel säuft, dann fällt man daheim auch niemals in den Alkoholkomma? Bestimmt auch, man nehme selbstgebrantes aus Polen mal :) GB ist gut, direkt nach dem Brexit kommt das super. Ich weiß nicht, ob Sie wirklich schonmal am Mittelmeer waren oder in der Türkei, aber scheint mir auf keinen Fall so, gut Skandinavien ist mit Sicherheit auch schön, aber das kann man nicht vergleichen, da man sich da nicht sonnen kann und den Sandstrand genießen. Gut wer keinen Urlaub ohne lästern verbringen will und am Erdoganwahn leidet, dem soll es gegönnt sein, obwohl man das aber auch in der Türkei kann, sonst würde es die CHP die größte Opposition in der Türkei gar nicht geben:) Mensch Meier manche haben aber ein Bild von der Türkei, wusste echt nicht das man sich so derbe beeinflußen kann, ohne wirklich sich ein Bild wor Ort gemacht gehabt zu haben. Bei mir im Garten ist es auch schön, aber Vergleich zur Türkei: Unmöglich!

Vom Strand in den Knast?

Eher werden von mir 30 harmlose Kommentare am Stück gerötet, als dass ich mich vor Knast in der Türkei fürchten müsste, was ein Quatsch

Ich war nie in der Türkei...

... aber seit Erdogan und seine Wähler, sich von Seiten der EU nichts mehr sagen lassen, ist mir das Land so sympatisch geworden, dass ich vielleicht doch mal in die Türkei reise.
Eine Reisewarnung sollte man auch für Deutschland, England, Frankreich, Belgien und Spanien ausgeben, denn in den Ländern findet der Terrorismus, ideale Bedingungen für eine Basis.

re bussta

"Aber wie kann dann jemand aus 3000 km Entfernung Rufen: Der ist Unschuldig.???"

Sie rufen doch auch aus 3000 km Entfernung:

Es wird wohl seine Richtigkeit haben, wenn einer verhaftet wird ...

@BUSSTA

"Normalerweise wird derjenige eingesperrt der es verdiend hat."

Ja, in einem Rechtsstaat ist das normalerweise so.
In Erdogans Türkei leider nicht mehr.

Vor Jahren war es nicht anders!

Also ich muss sagen vor 2 Jahren und vor 7 Jahren wo ich in Antalya,Kemer oder Side war sahen die Einkaufstrassen schon so aus wie auf dem Bild!Haben uns mit vielen Händlern vor Ort unterhalten und die waren schon damals nicht zufrieden!
Von allen Bekannten die wir kennen oder auch in Foren haben dieses Jahr keine Probleme im Urlaub in der Türkei.
Ich denke nur die "Deutschen"mit anderen Wurzeln haben vielleicht ein Problem wenn sie was mit dem Putsch zu haben,
Wer nichts angestellt hat der hat auch nichts zu beführten oder irre ich mich?
Viel Bla Bla für nichts!

Gülen-Bewegung

Wenn ein harmloser Tourist auf dem Flughafen in der Türkei ankommt und aus irgend einem Grund verdächtigt wird, der Gülen-Bewegung anzugehören, dann kann er ohne Anklage und ohne Anwalt für mehrere Jahre ins Gefängnis kommen.

Respekt vor unserer Regierung

Herr Erdogan sollte endlich wieder den Respekt vor anderen Staatsmännern, vor anderen Regierungen und damit auch vor anderen Völkern lernen. Auch wenn wir unsere Regierung manchmal selbst kritisieren, es ist immerhin unser aller Regierung, die wie das deutsche Volk den höchsten Respekt verdient hat.

Experte.. leider wird dieser

Begriff inflationär benutzt. Fachmänner wären mir bei aktuellen Themen bedeutend lieber.

@DenKeinerKennt

"Wer nichts angestellt hat der hat auch nichts zu beführten oder irre ich mich?"

Was die Türkei angeht, irren Sie sich.

@Am 25. August 2017 um 23:39 von neo liberal

Danke für diese wertvolle Information.

Darstellung: