Ihre Meinung zu: AfD zu Stickstoffdioxid: Die Grenzen der Grenzwerte

23. August 2017 - 14:16 Uhr

Stickstoffdioxid steht seit der Diskussion um dreckige Dieselautos im Fokus. Die AfD behauptet, in Büros gelten höhere Grenzwerte als auf der Straße. Das stimmt so aber nicht, wie Kristin Becker erklärt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.73684
Durchschnitt: 3.7 (19 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Schöne Erklärung!

Allerdings gibt es eine Sonderregelung für bestimmte "Bevölkerungsgruppen", welche nicht die Grenzwerte betrifft sondern das Verbreiten von Nachrichten: Ist die Nachricht erst einmal verbreitet, gilt sie als wahr.

Vielen Dank für die Erklärung!

Mit anderen Worten: Die Aussage der AfD stimmt - Allerdings wird es den Millionen Mitarbeitern in Büros kaum recht sein, wenn man für sie nun statt der ArbStättV die GGVS anlegt.

Schöne Richtigstellung!

Endlich mal ein Artikel, der die AfD bloß stellt, ohne die Nazikeule zu verwenden.

Ich habe mal grob in deren Programm gestöbert und abgesehen vom rechten Rand erinnern die doch ziemlich konservativen Inhalte an eine Blätterteig-CDU, nachgebaut basierend auf einem Modell von vor 30 Jahren. Scheint so, als wäre die politische Mitte etwas nach links gerückt (z.B. Homo-Ehe) und ein Teil der Bevölkerung hat den Zeitgeist nicht erkannt.

Nähe zu "etablierten Parteien"?

Warum ist die TS so hinterher, ein Argument der AfD zu widerlegen? Bei den anderen Parteien machen sie das doch auch nicht... So macht man es dem Leser schwer, die Medien für unabhängig und neutral zu halten.

Darstellung: