Ihre Meinung zu: Gute Geschäfte mit Russland - trotz Sanktionen

27. Juli 2017 - 12:56 Uhr

Der deutsch-russische Handel kommt wieder in Gang. Die angekündigten US-Sanktionen könnten diesen Trend jedoch stoppen, warnt der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft - und droht im Notfall mit Sanktionen gegen die USA.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Vielleicht sollten die Europäer endlich an sich denken,

und den USA die rote Karte zeigen. Eine gute Beziehung zwischen der EU und Russland ist für Europa von überragender Bedeutung. Nicht umsonst macht die jeweilige US-Regierung alles, um diese Beziehungen zu zerstören und Europa zu schwächen.

Was die Bundesregierung hier macht ist falsch!

Zu dem hier:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/russland-sanktionen-125.html

Der deutsch-russische Handel kommt wieder in Gang. Die angekündigten US-Sanktionen könnten diesen Trend jedoch stoppen, warnt der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft und droht im Notfall mit Sanktionen gegen die USA.

sage ich mal:
was die Bundesregierung hier macht, ist ausgesprochen dumm und falsch und was die Wirtschaft macht, ist auch nicht in Ordnung. Die Russland-Sanktionen sind nicht ohne Grund verhängt worden. Denn Russland setzt seine Detabilisierung der Ukraine immernoch fort und hält immernoch die Krim besetzt.

Von daher haben die USA recht damit, die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen und Deutschland sollte hier ein klares Zeichen an Russland schicken und ich fordere die deutsche Wirtschaft eindeutig auf, hier auf Seiten der Ukraine zu stehen und damit aufzuhören auch die EU damit zu destabilisieren!

Mit diesen Ausfuhren wird Putins Krieg in der Ukraine finanziert

Außerdem:

mit diesen Ausfuhren nach Russland wird nur Russlands Kriegsfuehrung in der Ukraine angeschoben:

Die Russland-Geschäfte der deutschen Unternehmen ziehen trotz der westlichen Sanktionen wieder deutlich an. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres stiegen die deutschen Ausfuhren um 28,49 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft mitteilte.

Was denken sich die Bundesregierung und die Wirtschaft hier eigentlich?? Warum stuetzen die Putin auch noch mit Devisen?? Oh man... Und auch dem hier:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/russland-sanktionen-125.html

Die US-Pläne träfen auch internationale Unternehmen, die an Ausbau, Modernisierung oder Erhalt russischer Exportpipelines beteiligt seien, warnte der Ost-Ausschuss erneut. "Dies wäre ein fundamentaler Eingriff in unsere europäische Energieversorgung

stimmt so nicht. Wer braucht bitte russisches Gas im Zuge der Energiewende??

Auch dass mit den Energiepreisen stimmt so nicht

Und auch dass hier:

und würde zu steigenden Energiepreisen und einer sinkenden Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft führen", sagte Harms. Das geplante Gesetz schwebe "wie ein Damoklesschwert über europäischen Firmen, die sich im Energiesektor engagieren".

stimmt so nicht. Wir brauchen kein russisches Gas, wenn wir es ernst meinen mit der Energiewende. Wir muessen wegkommen von Gasheizungen. Und außerdem: fossiles Erdgas befeuert nur den Klimawandel weiter. Wie wollt ihr denn dann die Klimaziele schaffen?? So jedenfalls nicht. Außerdem sind erneuerbare Energien billiger. S und Nordstream II

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/russland-sanktionen-125.html

Unter anderem geht es um die Pipeline Nord Stream II, durch die ab 2019 Erdgas aus Russland nach Deutschland geliefert werden soll.

steht im Konflikt mit den Klimazielen! Wie wollt ihr die Klimaziele denn sonst erreichen?? Von daher: auch Heizen muss anders gehen als mit Erdöl und Erdgas.

Will die Bundesregierung sich mit einer Atommacht anlegen??

Außerdem zum Punkt Sanktionen:

Notfalls hält der Ausschuss Sanktionen gegen die USA für erforderlich.

Deutschland sollte sich hueten, sich mit den USA als Atommacht anzulegen, werte Bundesregierung. Da ziehen wir als Deutschland den Kuerzeren, merkt euch dass mal. Und darueber hinaus: es gibt nur einen, der Sanktionen verhängen kann und dass ist die UNO und sonst niemand. Auch die USA muessen sich eigentlich eine Zustimmung der UNO fuer ihre Sanktionen holen. Die USA missachten hier ebenfalls die UNO. Ansonsten kann eventuell noch die EU Sanktionen gegen andere Länder verhängen in Abstimmung mit der UNO.

Und von daher kann die Bundesregierung hier keine Sanktionen gegen die USA verhängen:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/russland-sanktionen-125.html

Das sei "allerdings das allerletzte, was wir uns wünschen", sagte Harms.

Das ist Populismus und geht nach Hinten los!

@14:42 von Demokratieschue...

"Von daher haben die USA recht damit, die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen und Deutschland sollte hier ein klares Zeichen an Russland schicken und ich fordere die deutsche Wirtschaft eindeutig auf, hier auf Seiten der Ukraine zu stehen und damit aufzuhören auch die EU damit zu destabilisieren!"
#
#
Den USA geht es bei diesen Sanktionen nur Ihr zur Zeit überschüssiges Fracking-Gas an die EU Länder zu verkaufen. Da diese Vorkommen auch in den USA begrenzt und nicht unendlich sind, würde das für DE bedeuten in wenigen Jahren auch hier Fracking-Gas zu fördern.
Ich liebe mein Trinkwasser mehr, als die Multimillionäre in den USA.
Sie scheinen keine Probleme damit zu haben Ihr Trinkwasser bald von Nestle zu kaufen.

Glaubt Herr Harms wirklich Putin hört auf ihn?? Total naiv

Und glaubt dieser Herr Harms wirklich dass Russland auf ihn hört??

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/russland-sanktionen-125.html

An Russland appellierte er, auf "Provokationen" zu verzichten.

das ist sowas von naiv und blauäugig. Putin wird einen Teufel tun und auf ihn hören. Hier geht nichts ohne die UNO und die EU in Sachen Russland. Und wie schon gesagt: es ist absolut hirnrissig von der Bundesregierung und von diesem Herrn Harms sich mit einer Atommacht anlegen zu wollen! Die USA sind Atommacht, Herr Harms! Das geht gewaltig nach Hinten los und wollen Sie uns diesem Risiko aussetzen?? Ich hoffe ja wohl mal nicht!

re demokratieschue

"Und darueber hinaus: es gibt nur einen, der Sanktionen verhängen kann und dass ist die UNO und sonst niemand."

Quatsch. Natürlich kann jedes Land selbst bestimmen, welche Einschränkungen es im Außenhandel festlegen will.

@Demokratieschue... Atommacht anlegen

Ähm ... Russland ist wohl keine oder wie?

Sanktionen sind völkerrechtswidrig.

@14:42 von Demokratieschue...
Was die Ukraine betrifft: Wer hat denn den Sturz einer demokratisch gewählten Regierung unterstützt?

Wer hat das Massaker vom Maidan zu verantworten?
Man sollte auch die Monitor-Recherche und die verschiedenen Veröffentlichungen aus der Universität Ottawa zur Kenntnis nehmen.

14:57 von Demokratieschue...

Auch Russland ist Atommacht und es ist nicht nur deshalb sehr wichtig, vernünftige Beziehungen zu unterhalten. Wenn Russland sich komplett von Europa abwendet, ist keinem geholfen.

Am 27. Juli 2017 um 15:17 von pandarus

"Ähm ... Russland ist wohl keine oder wie?"

Zustimmung, aber Putin sucht Zusammenarbeit und Freundschaft, also wird er keine solchen Waffen zum Angriff einsetzen.

Die EU erwacht.

Die Interessen der USA sind nicht unsere. Wie es scheint, sickert diese Erkenntnis auch langsam in der EU durch.

Gibt es eigentlich auch Wirtschaftszahlen aus den vergangenen Jahren? Ein Plus von 20% klingt zwar viel, kann aber auch einem massiven Einbruch in den Vorjahren geschuldet sein.

Die USA kennen nur

Staaten, die für ihre Zwecke nützlich sind, und Staaten, die Konkurrenz darstellen oder darstellen könnten. Die "nützlichen Staaten" dürfen die USA bei den Sanktionen gegen die Konkurrenz unterstützen. Auch die EU und vor allem Deutschland werden als Konkurrenz gesehen, haben sich aber bisher immer für die Zwecke der USA nützlich gezeigt - auch zum eigenen Schaden.

Teure US-Energie - Polen etc.

Die Energiewende haben doch die Konservativen gründlich vergeigt. Nicht ohne Grund gab es einige CDU-Abgeordnete, die sogar auf Trumps unsäglichen Ausstieg aus den Pariser Klimazielen einstiegen.

Die Realität ist, dass wir noch einige Jahre von Öl und Gas abhängig sein werden.

Und in Polen, auch Dänemark wurde schon angedacht, Häfen für das teurere US-Frackinggas zu bauen.
D.h. für die europäische Wirtschaft wird es teurer und genau das sagte Herr Harms.

Interessant sind in diesem Zusammenhang die diversen US-Strategien, die von einer Konkurrenz des eurasischen Raums mit den USA ausgehen, bzw. genau das Entstehen eines starken Wirtschaftsraums zu verhindern.
Vgl. z.B. Stratford, Friedman oder Brzezinskis "Chessboard...".

Gute Geschäfte mit Rußland-trotz Sanktionen

Da scheinen bestimmte Absichten irgendwie ins Leere zu laufen.Unvergessen wie im Jahre 2014 der hochdotierte ZDF-Mann Kleber(Atlantikbrücke) den Siemens-Chef Jo Kaeser in einem Interview tadelte,weil Der für geschäftliche Beziehungen mit Rußland eintrat.
Die Zahlen in dem Artikel lassen aber auch vermuten,daß es mit der dortigen Ökonomie nicht so bergab geht,wie manche hoffen.Auch Mercedes baut dort ein Werk.

Diese US Sanktionen sind

Diese US Sanktionen sind ausschließlich zum Nachteil Europas. Die USA sind nicht selbst betroffen; im Gegenteil, sie würden davon profitieren. Und ohne Absprache. Die EU weißt zu Recht darauf hin, daß dies nicht akzeptabel ist und Gegenmaßnahmen provozieren wird.

@ karwandler

Quatsch. Natürlich kann jedes Land selbst bestimmen, welche Einschränkungen es im Außenhandel festlegen will.
-ZE

Tun wir aber nicht!

stimmt so nicht. Wir brauchen

stimmt so nicht. Wir brauchen kein russisches Gas, wenn wir es ernst meinen mit der Energiewende. Wir muessen wegkommen von Gasheizungen. Und außerdem: fossiles Erdgas befeuert nur den Klimawandel weiter. Wie wollt ihr denn dann die Klimaziele schaffen?? So jedenfalls nicht. Außerdem sind erneuerbare Energien billiger. S und Nordstream II

Was sie bei ihrer Aussage komplett außer Acht lassen ist das die Klimawende bis 2050 geschafft sein soll. Diese 33 Jahre müssen wir ja irgentwie überbrücken. Und dazu brauchen wir Gas. Natürlich können wir auch amerikanisches Gas kaufen. Aber das ist nunmal doppelt so teuer wie russisches Gas und würde wie der Artikel sagt zu steigenden Energiekosten führen

Soll das ein Witz sein?

"Russland soll auf Provokationen verzichten" - wie naiv ist das denn wieder?
Soll sich Russland denn von den Amerikanern jede Provokation gefallen lassen?
Jetzt, wo die neuen Stör-Manöver der Amerikaner gegen die Russen auch die deutsche Wirtschaft empfindlich treffen könnten, wird man wohl auch bei uns endlich munter?
Bisher hat unsere Kanzlerin ja mit am Lautesten für Russland-Sanktionen plädiert.
Wann zieht hier endlich mal Vernunft und der wirkliche Wille zum Frieden in Europa eon!

Soweit ich weiß ist auch

Soweit ich weiß ist auch Russland eine Atommacht. Und trotzdem legt sich Deutschland mit Russland an (schließlich hat man den EU-Sanktionen gegen Russland zugestimmt)

Am 27. Juli 2017 um 18:51 von thelasse

"Soweit ich weiß ist auch Russland eine Atommacht. Und trotzdem legt sich Deutschland mit Russland an (schließlich hat man den EU-Sanktionen gegen Russland zugestimmt)"

.. und trotzdem sieht uns Russland immer noch nicht als Feind oder Gegner. Ob sich eine andere Großmacht auch so nachsichtig zeigen würde?

20:04 von ex_Bayerndödel

.. und trotzdem sieht uns Russland immer noch nicht als Feind oder Gegner. Ob sich eine andere Großmacht auch so nachsichtig zeigen würde?
Und genau deshalb können wir nur hoffen, daß uns Putin mit seiner Besonnenheit noch lange erhalten bleibt.

Darstellung: