Ihre Meinung zu: Wie sich Trump die Mauer zu Mexiko vorstellt

14. Juli 2017 - 3:23 Uhr

Durchsichtig, mit Solarzellen, aber nicht entlang der gesamten Grenze: So stellt sich US-Präsident Trump die Mauer zu Mexiko vor. Vor Journalisten lieferte er eine neue Begründung für seine Pläne.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wer baut die Mauer?

Interessant wäre, welche Baufirma das Ding errichtet. Irgendwie wird da der Name Trump wieder auftauchen. Klar greift er einen Teil der 1,4 Mrd ab!

Tipp für Trump

Ich hätte da einen Tipp für Mr. Trump.

Durchsichtig soll die Mauer also sein. Da empfiehlt sich für seine Zwecke Panzerglas.
Mit Solarzellen zudem.
Die ließen sich sogar integrieren...

Die mexikanische Ingenieurin Sandra Casillas hat Fensterglas mit durchsichtigen photoelektrischen Zellen entwickelt, welche die Glasflächen in Solarpaneele konvertieren.
Der Quadratmeter kostet unter 20 €.

Aber davon weiß Herr Trump sicher nichts.
Und sie wird ihm ihre Technologie hoffentlich nicht zur Verfügung stellen.

Wenn doch, werden ambitionierte und einfallsreiche mexikanische Künstler aus dem Glasbollwerk sicherlich das längste "mural" (Wandgemälde) der Welt gestalten.
Und Adiós der Durchblick wie der Strom ;).

Dieser Beitrag passt im Niveau zu dem von Herrn Trump

Da wird berichtet>
Trump hielt auch an seinem Vorschlag fest, die Mauer könnte mit Solarzellen ausgestattet werden, um Energie zu erzeugen. Dies habe er nicht als Witz gemeint. Fachleute hatten schon länger erklärt, dass ein Zaun an vielen Stellen die bessere Lösung sei.

Was wird damit berichtet, was meinten Fachleute genau - wieso ist ein Zaun besser? Besser wie was - was hat dies mit Solar zu tun?
Und sind die 1,4 Milliarden nun genehmigt oder nur in einen Plan aufgenommen, der noch genehmigt werden muss?

Darstellung: