Kommentare

Wird auch Zeit, aber Deutschland verschläft es mal wieder

Ich warte sehnsüchtig darauf das Google Pay oder Apple Pay endlich bei uns aktiviert wird. Frage ist, liegt es am Staat, oder doch an den Verkäufern/Unternehmen oder an den Hersteller der Handys das es so lange dauert? Ich würde gerne auf mein Portemonnaie verzichten, auch gerne Perso und Führerschein darüber immer dabei haben aber das wird alles noch dauern. Hoffentlich nicht mehr all zu lange. Nur noch das Handy dabei haben zu können wäre echt toll.

Es ist wirklich viel moderner

Der Beitrag ist wirklich sehr treffend. Ich lebe seit 15 Jahren in China. Als ich damals mein eestes Auto hier gekauft habe war es üblich mit einer Plastiktüte Bargeld, denn die höchste chinesische Banknote von 100 CNY hatte damals einen Gegenwert von 7 oder 8 Euro, das Auto in bar zu bezahlen. In Geldzählmaschinen wurde dann die Echtheit überprüft! Heute fährt man in die Tiefgarage, die Autonummer wird gescannt und bevor man wieder rausfährt zahlt man per App auf dem Handy, kein Parkschein, kein Schlangestehen, nichts, einfach nur cool und davon gibt es Hunderte andere Beispiele! Und es stimmt das viele der älteren Generation hier sehr cool sind und immer bei neuen Sachen ganz vorne dabei sein wollen!

Wenn ich schon kostenlos lese...

... kostenlos ist gar nichts.
Der Service will bezahlt sein, unterm Strich bezahlt ihn auch der Konsument, in Form von einem Aufschlag auf das Objekt der Begierde.

Ich habe nicht das Gefühl etwas zu versäumen wenn ich diesem angeblichen chinesischen, China ist groß und besteht nicht nur aus blinkenden Großstädten und den hypen Bewohnerern/innen ebenda, Trend nicht folge.
Bargeld lacht.

12:50 von LPferd

"Nur noch das Handy dabei haben zu können wäre echt toll."

Ich nicht! Sie wissen dass ein "Handy" einen wunderbaren Peilsender abgibt? Genau wie mit diesem auch so coolen Bezahlsystem ein wunderbares Bewegungs- und Persönlichkeitsprofil hergibt.

Danke für diesen Artikel

Herr Wurzel, danke für diesen Artikel, der wirklich sehr realitätsnah über China berichtet ganz ohne politisches Beiwerk, bitte mehr davon. Als ich vor 15 Jahren das erste mal nach China kam, hatte ich entsprechend dem von den Medien gezeichneten Bild ein Land wie etwa die DDR erwartet. Als ich hier ankam war ich absolut überrascht! Meine Eltern haben dann zwei Jahre alle TV Berichte über China gesehen und als ich sie damals in Shanghai vom Flughafen abgeholt habe waren sie völlig überrascht, wie modern und toll China damals vor 13 Jahren schon war. Damals lagen das von den Medien gezeichnete Bild von China und die Realität weit auseinander, heute ist es schon besser! Ich wünsche mir mehr solche Berichte aus dem heutigen China, die einfach zeigen, wie es hier ist. Wahrscheinlich gibt China in vielen Bereichen schon den Takt für die Entwicklung in der Welt an!

Liebe TS

es ist schon bemerkenswert für welche belanglosen und nichtssagenden "Nachrichten" hier das Geld des beitragszahlenden Bürgers von einem öffentlich rechtlichen Medium verbrannt wird.

Gar nicht gut

Innovation heißt nicht "Alles wird durchs Neue besser", sondern Innovation heißt einfach nur "wie machen etwas neu".

Für mich ist das kein Fortschritt, der dem Nutzer auf lange Sicht gut tut. Für mich führt diese Vertechnologisierung des Geldverkehrs den Nutzer des Geldes in eine noch gravierendere Abhängigkeit von den Banken.

Mal abgesehen von technischen Unzulänglichkeiten, mal abgesehen von den uneingeschränkten Überwachungsmöglichkeiten: Wer nur noch bargeldlos bezahlt, schafft das Bargeld sehr schnell ab.

Das ist das Ziel der Banken, aber das kann für die Nutzer des Geldes nicht gut sein. Wenn es kein Bargeld mehr gibt und alles sich nur noch auf Buchgeld bezieht, werden die Strafzinsen auf Guthaben, auch auf Girokonten, nicht lang auf sich warten lassen. Eine Zinsflucht ins Bargeld ist dann ja ausgeschlossen. Ergo: Noch mehr Abzocke durch die Banken. Noch mehr Abhängigkeiten.

Wollen wir das?

Ich sicher nicht.

Kostenlos ist

auf dieser Welt nichts, denn der Käufer braucht Hardware und der Verkäufer auch und dazu noch Verträge die Monatlich bezahlt werden.
Dann scheint es ja in China nicht so viele Diebe und Internetabzocker zu geben oder die Chinesen sind sehr naiv.

Gerät geklaut oder verloren nebst kaputt weil runter gefallen, was dann ?.
Mag ja in China ganz nett sein weil Preise und alles eben anders sind, bei uns kostet so ein Ding aber viele viele Teuronen und die Verträge sind auch nicht umsonst.
Und wer sich vor kurzer Zeit mal den Vergleich zu unseren Nachbarn angesehen hat in Öffentlichen TV,der weiß das in Deutschland viel für wenig Leistung bezahlt wird und das schon allein beim Datenumfang.

Und wo soll der Sinn liegen für 3-400 Euro ein Teil zu kaufen und dann Monatlich 10-20 Euro um an der Wurstbude eine Currywurst für 2,80 zu bezahlen.
Und auf dem Land ist kein Netz und Laden oder Wurstbude gibt es auch nicht.

Für mich nicht Zielführend der Hype aus China.

Gruß

blinde Technikgläubigkeit

Wie unkritisch das hier bei manchen Benutzern hochgejubelt wird, ist wirklich beängstigend. Alle persönlichen Daten zentralisiert auf einem Gerät, was man bei sich trägt? Werden die Menschen immer dümmer und ignoranter oder waren sie schon immer so, nur dass die Entwicklung des Gehirns nicht mit der Entwicklung der Technologie mithalten kann?

nee klar...

Nur in China - ein bisschen Recherche hätte geholfen um herauszufinden, dass dieser Service NICHT NUR in China angeboten und genutzt wird...

Weniger bekannt ist wohl, ...

... dass die genannten chinesischen Internet-Konzerne "Alibaba" und "Tencent" auch den sog. "Citizen Score" (ein System zur Bewertung der Bürger anhand ihres Soziallebens, ihrer Einkäufe, ihres politischen oder kulturellen Engagements und ihrer Aktivitäten in Sozialen Medien) betreiben.

[Mehr Informationen z. B. über die Links auf https://de.wikipedia.org/wiki/Citizen_Score]

Wie praktisch!

Dass vielen diese Entwicklung gleichgültig ist und manche sie sogar ausdrücklich bejubeln, zeigt nur, dass der Begriff "Freiheit" nicht mehr allzu hoch im Kurs steht und Einschränkungen derselben für ein bißchen
Eitelkeit (Facebook),
Bequemlichkeit (WhatsApp, Bezahl-App),
Sicherheit (Vorratsdatenspeicherung etc.)
oder das Gefühl moralischer Überlegenheit ("Netzwerkdurchsetzungsgesetz")
nur allzu gerne hingenommen werden.

Ich muss gestehen, ich stehe

Ich muss gestehen, ich stehe sehr kritisch der immer mehr um sich greifenden bargeldlosen Bezahlung gegenüber, vorallem, wenn es um kleine/kleinere Beträge geht.
Es erschließt sich mir auch nicht, was so schnell dabei gehen soll. Ob im Supermarkt vor mir jemand nun mit Bargeld oder Karte zahlt - beides braucht gleich viel Zeit, außer man sucht noch den letzten Cent im Portemonaie. Ok - mit Handy mag es dann vielleicht ein paar Sekunden schneller gehen, aber sind diese paar "gesparten" Sekunden es wirklich wert, sich völlig durchsichtig zu machen?
Ich möchte einfach nicht, dass man mein Bewegungsprofil nachvollziehen kann - Handy bleibt sehr oft Zuhause - ebenso will ich nicht, dass man nachvollziehen kann, was ich wo kaufe.
Ich denke, die Menschen werden erst verstehen, wie sehr sie durchsichtig und überwacht werden, wenn es nur noch bargeldlos geht und dann die Konsequenzen zu spüren bekommen, dann ist es aber zu spät!

und ist der Akku mal leer?

bezahlen per Äpp, am Imbisstand, ehrlich gesagt bin ich viel zu faul für sowas. Da muss man erstmal sicherstellen, dass das Schmartfohn dabei und auch geladen ist, wenn man gerade Hunger hat. Dann Internetz verbinden (ja, ich schalte das tatsächlich bei Nichtbenutzuung aus), die richtige Äpp finden, wahrscheinlich erstmal zehn Updates installieren, der Äpp weismachen dass man den Pfannkuchenkauf NICHT öffentlich auf Gsichtsbuch posten will, eben diesen ganzen fummeligen Tatschkram machen, notfalls noch unterm T-Shirt weil es "draußen" zu hell ist um auf dem Display irgendetwas zu erkennen. In der Zeit hätte ich zehn Pfannkuchen einzeln in bar bezahlt, und das ist es mir wert, immer ein Bisschen Bargeld auf Tasche zu haben!

bezahlen mit Bargeld

Das Bezahlen mit Bargeld ist eines der letzten Stückchen Freiheit, die uns in der mittlerweile fast vollkommen überwachten Welt geblieben ist.

Wenn ein Mark Zuckerberg damals für WhatsApp 19,3 Mrd. Dollar bezahlt hat, nur um uns damit ein KOSTENLOSES Angebot zur Verfügung zu stellen, sollte man sich schon Gedanken machen. Wenn man die Geschäftsbedingungen liest, braucht man sich keine mehr machen, sondern sollte die Deinstallation einleiten.

Ebenso fragt man sich, warum jeder einem die eigene App anbietet, die immer kostenlos ist, und Zugriff auf Kontakte, Standortdaten uvm. verlangt, obwohl sie es nicht benötigt?

Wir werden mittels unserer eigenen Smartphones permanent überwacht, im Heimrechner wird alles registriert, im öffentlichen Bereich werden immer mehr Kameras eingesetzt, unsere Zahlungen werden fortlaufend bewertet. Unsere Gesundheit, unsere Finanzen, alles geratet.

Da ist die Kugel Eis für 1,50 oder der Euro für den Gitarrenspieler in der Fußgängerzone meine Privatsache.

@SydB

"Ich habe nicht das Gefühl etwas zu versäumen wenn ich diesem angeblichen chinesischen, China ist groß und besteht nicht nur aus blinkenden Großstädten"

Wenn Sie denken, dass diese Zahlungsmethode nur in Chinas Großstädten verbreitet ist, dann muss ich leider sagen: Sie sind absolut falsch.

Inzwischen kann man in China mit dieser Zahlungsmethode per Smartphone sogar an Bettlern zahlen

@ninaausb

Sie haben Recht.

Aber solche Zahlungsmethode ist meiner Meinung nach inzwischen so verbreitet in China wie kaum ein anderes Land der Welt.

12:50 von LPferd

"Wird auch Zeit, aber Deutschland verschläft es mal wieder"
.
ich habe kein Handy/Smartphone
und lebe auch
ebenso braucht keiner zu wissen für was ich meine Kohle ausgebe
reicht wenn ich meine Kreditkarte benutze
.
wenn ich mir das Theater damals um die >Volkszählung< anschaue
und da ging es verglichen mit heute um nichts
schon merkwürdig wie bereitwillig Menschen sich (freiwillig) entblösen

14:02 von Max Nebel

>> Dass vielen diese Entwicklung gleichgültig ist und manche sie sogar ausdrücklich bejubeln, zeigt nur, dass der Begriff "Freiheit" nicht mehr allzu hoch im Kurs steht <<

Der Begriff "Freiheit" ist ohnehin ein ziemlich überstrapaziertes Wort. Die meisten Leute wissen garnicht, was das überhaupt ist. So glauben zum Beispiel viele, "Freiheit" wäre, mit dem Motorrad oder dem Auto unter Nichtbeachtung der Verkehrsregeln auf der Autobahn langzubrettern. Das versucht die Werbung ja uns einzureden. Dass das genau das Gegenteil ist, werden sie nicht verstehen. Sobald Journalisten in unserem Land ganz unverhoft die Akkreditierung entzogen wird, fangen Manche dann an, darüber nachzudenken. Aber leider nur Manche...

Einfach nur berichtet, was offensichtlich ist

Danke, Herr Wurzel, für den Beitrag. Solche Berichte über den chinesischen Alltag, wie ich ihn hier in Shanghai erlebe, sind selten in der ARD. Gern würde ich auch einen gut recherchierten Hintergrundbericht / Feature über den hiesigen Leihfahrrad-Boom hören.

Gläserne Nudel

Von der Glasnudel zum gläsernen Menschen scheint es nur einen Softkey-Klick weit entfernt. Schöne neue Essenswelt. Damit meine Krankenkasse, die Bank und sonstige Institutionen genau wissen, was ich wann in welcher Menge verzehre oder wann die Kondome wieder alle sind? Ganz großes Kino! Wird man sich also zukünftig nur versorgen können, wenn man über ein Mobiltelefon ferfügt? Abgesehen von mir kenne ich immer noch Menschen ohne eine solche digitale Essensmarke. Wird also die Evolution uns aus dem Ende der Nahrungskette verbannen?

Mein Gehirn ...

gehört immer noch mir.
Da ich sehr gut ohne Smartphone und mit Bargeld leben kann, werde ich das so lange es möglich ist , genau so beibehalten.
Ich habe mich nie irgenwelchen Moden, oder im ach so gängigen Neusprech "Hypes" unterworfen.
Es ist mir bewusst, dass Bargeld irgendwann abgeschafft wird, weil die globale Überwachung des "Homo Nihilistikus" längst etabliert zu sein scheint.

So lange ich lebe, lasse ich mir weder mein Gedankengut, noch mein Bargeld aus der Tasche ziehen. Für mich sehe ich nämlich keine Vorteile darin. Deshalb sage ich nein, wo ich noch als selbst denkender Mensch abgelinkt werden soll.

NFC

Googlen nach NFC hilft...gibt es doch in Deutschland auch zum Teil schon oder? Meine gar schon seit Ende 2015 bei VIVALDI Discountern (damit es keine Schleichwerbung wird) möglich gewesen.

Darstellung: