Kommentare

Champions League nur noch im Pay-TV

Und im Stadion.
Echte Fans sind live dabei.

Das ist so in Ordnung.

Wer das sehen will soll auch dafür bezahlen.
Der Preis wird sich schon regeln.
Dann könnte man das Free TV günstiger machen.

Die Gier der Mächtigen

Es wird alles immer verrückter. Sollen sie sich die Champions League sonstwo hinstecken. Ich lasse mich nicht zwingen, Sky zu abonnieren. Lieber spende ich das Geld für einen guten Zweck. Dort ist es besser augehoben, als in diesem erbärmlichen Club der Multimillionäre.

Hoeneß braucht den ÖR genauso wenig wie die Stehplatz Fans

Gut das man nächste Saison etwas sinnvolleres als den FC Bayern zeigen kann

soso..

...für die unechten Fans wird es dann schlagartig uninteressant, bzw. die schönste Nebensache der Welt wird
unwichtig. Punkt!
Schade dass sich dann eben auch an dieser Stelle das Kapital durchsetzt.

die Empörung ist doch ein Witz

Die Nicht-Fans von Bayern München und Co zahlen doch jetzt schon über die GEZ-Gebühren jede Menge Kohle, die bei den Vereinen und deren Spielern landet. Ich kann es nur begrüßen, wenn die Finanzierung dieses Milliardengeschäfts in Zukunft denen überlassen wird, die das unbedingt sehen wollen.

Was bekomme ich eigentlich

Was bekomme ich eigentlich noch bei den ÖR für 17€ im Monat?Nichts.Keine Bundesliga keine CL keine EL da sollte man erst einmal den Hebel ansetzen.
Aber nein lieber wird ein Traumschiff für zig Millionen in die Welt geschickt.
Und riesige Rücklagen für dicke Pensionen gebildet.
Nur weiter so.

endlich

Da haben vielleicht auch andere Sparten mal eine Chance im öR gezeigt zu werden. Mögen die Fans der CL ihr Portemonnaies öffnen und SKY abonieren. Den Sender freut es. Endlich 5 Millionen Bezahler.

Gelder

Ich würde an Stelle der öffentlich rechtlichen das ganze Thema totschweigen.
Also:
- weder Informationen wo, wann welches Spiel stattfindet
- keine Ergebnisse veröffentlichen
- keine Tabellen
- erst recht keine Ausschnitte
- keine Skandale der UEFA veröffentlichen
- also so tun, als ob es die UEFA, ihre Funktionäre und Vereine nicht gäbe

Das ganze lebt doch vom Geschäft und das würde eher treffen

@ Daleimoc Rorvic

>>> Was bekomme ich eigentlich noch bei den ÖR für 17€ im Monat?
.
Der Deutsche Arbeitgeber-Verband berichtet: 2016 erzielte ein ARD-Angestellter nach dem KEF-Bericht im Durchschnitt eine Gesamtvergütung von 108.252 € jährlich oder 9.021 € monatlich (Tabelle). Dieser Betrag setzte sich aus 7.238 € Gehalt und 1.783 € Zuführung zu den Pensionsrückstellungen, aus denen seine zukünftige Betriebsrente gespeist wird.... Das ist doppelt so hoch wie das durchschnittliche Bruttoarbeitsentgelt der Gesetzlichen Rentenversicherung, die 2016 bei 36.267 € lag...Gehaltsreports von Personalberatungen belegen, dass Fach- und Führungskräfte in der freien Wirtschaft weniger als bei der ARD verdienen...

Das ist eigentlich bedauerlich!

Fussball ist der deutsche Nationalsport und gerade deshalb sollten die wichtigsten Spiele bei den ö/r Medien breit vertreten sein.

Könnte man da keinen Kompromiss mit Sky erarbeiten, wonach ausschließlich ausländische Begegnungen dort verbleiben und Spiele mit deutscher Beteiligung für alle zu sehen sind?

Ich begrüße diese Regelung sehr!

Ich freue mich, wenn nicht andauernd Fußball läuft!

Macht nix

Hat mich persönlich sowieso nicht interessiert. Aber was macht man jetzt mit dem nicht benötigten Geld? Vielleicht ein paar Randsportarten unterstützen oder gar Beiträge senken???

Na dann...

Dann können wir ja die GEZ-Gebühren jetzt auf ein Drittel des bisherigen Betrages senken, stimmts?

Nee, die werden natürlich gleich bleiben oder erhöht. Deutsches Qualitätsfernsehen wie die schönsten Bahnstrecken Europas, Lindenstraße oder der Mutantenstadl muss ja schließlich auch von irgendwas bezahlt werden, ne?

Der ÖR halt. Immer weniger Leistung, immer mehr Geld.

Super !!!

Fußball gehört ohnehin nicht zur Grundversorgung eines Fernsehzuschauers.

Es geht da doch nur noch um Geld, Geld, Geld und nochmals Geld. Da können die ÖR dann eben Dokumentationen über die freie Marktwirtschaft und deren Auswucherungen zeigen, das wäre interessanter und mit Sicherheit erheblich preiswerter.

Bye bye Champions League

Dann eben ohne deutsche Zuschauer, die nicht bereit sind zusätzlich zum Fernseh- und Rundfunkbeitrag Gebühren fürs fernsehen zu zahlen.

@ frosthorn

>>> Die Nicht-Fans von Bayern München und Co zahlen doch jetzt schon über die GEZ-Gebühren jede Menge Kohle...
.
Das ist das Gemeinschaftsprinzip.
Ich bezahle z.B. für den Tatort, obwohl ich mir das nicht ansehe.
Und ein Sportereignis wie CL oder auch die Olympiade spricht mMn. mehr Menschen an wie der tägliche Mord im Vorabenprogramm.

14:28 von Max Richter

Zitat:
"Da haben vielleicht auch andere Sparten mal eine Chance im öR gezeigt zu werden. "

Nö, das ZDF hat schon erklärt, die freien Sendeplätze mit Spielfilmen und Dokumentationen zu füllen. Ich vermute mal, dass bei der Schmalspurberichterstattung von vielen anderen Sportarten in den letzten Jahren auch das Know-How auf Reporterebene verloren gegangen ist. Es ist ja bezeichnend, dass es in Zeiten ohne Fußball auch kein "Aktuelles Sport-Studio" mehr gibt - so als ob aktuell überhaupt kein Sport stattfinden würde.

genau dort gehört es auch hin

schon lange ist es nicht einsehbar, dass für Unterhaltungsshows wie dem Profifußball so viele Millionen an GEZ Geldern verbraten werden. Ich fände es weitaus wichtiger, auch jene Sportarten mehr in den Vordergrund zu rücken, die bisher wenig Widerhall in den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten fanden. Sport ist weit weit mehr als nur Fussball.

@Diddel11

"...kündigen, dann geht die PAY-TV-Geschichte in die Pleite, die UEFA bekommt von den ÖR Ihren Bonus und die Sache ist wieder für alle frei zu empfangen..."

Ja genau. Und die Menschen, die mit diesem Sport nichts anfangen können und sich das auch nicht ansehen würden, dürfen dann trotzdem in den Ö/R dafür zahlen. Ich find' das schon gut so, das die Leute, die sich das ansehen wollen, dafür zahlen sollen und die anderen damit in Ruhe gelassen werden.

Hoffentlich ...

... wechselt dann Bela Rethy auch zu sky.

@blecheimer - ÖR sollte Fußball nicht mehr ausstrahlen

Schon ein Irrsinn das
die Bundesliga , UEFA , Gelder
von den ÖR noch Geld verlangt damit diese
ihre Werbekunden befriedigen können.

Denn ohne Übertragungen springen
denen auch ihre Werbekunden ab :-)

14:24 von Daleimoc Rorvic und was bekommen Sie bei den privaten?

Verdachtsfälle, die 100. Wiederholung von Richterin Barbara Salesch und als Top Act abends dann schonmal Promi Tanzen oder Promi Dinner.
.
Und das dann denmächst auch alle ( auch via Satellit ) als Bezahlfernsehen. Freenet-TV wird ab 2022 auch via Satellit alles als Pay-TV machen.
.
Dann haben wir europäsiche Verhältnisse und sie können die journalistisch anspruchsvolle Unterhaltung der Privaten gleich zweimal bezahlen. Einmal via Freenet und einmal an jeder Supermark-Kasse oder im Autohaus für die Werbung die dort läuft und irgendwie bezahlt werden muss...
.
Was unseren öffentlich-rechtlichen Rundfunk angeht, jammern wir alle auf hohem Niveau! Mal nachdenken bitte.

@ krztfkl

>>> Ich freue mich, wenn nicht andauernd Fußball läuft!
.
Warum? Gönnen Sie es den Leuten nicht, die es sehen wollen?
Oder hat sie etwa bisher jemand vor den Fernseher gezwungen, wenn Fußball läuft?
Ich denke auch für nicht Fußballfans gibt es genügend Ausweichmöglichkeiten. Mein Fernseher z.B. hat einen Knopf zum Ausschalten.

Das wird noch weiter gehen

Denn diese ganzen Sport-Grossveranstaltungen - sind gigantische Marketingfeste.

Und immer weniger Leute interessiert das ganze.

Weiter stellt sich die Frage, ob Institutionen mit "Bildungsauftrag" überhaupt das Recht haben, die unglaublich hohen finanziellen Forderungen für Übertragungsrechte via GEZ zu erfüllen.

Denn: Fussball ist nicht "öffentliches Interesse" - nicht im journalistischen Sinne - denn ob nun Bayern oder sonstwer irgendwas gewinnt - das spielt für den Verlauf der Welt wahrhaft keine Rolle.

Es ist ein Hobby. Manche machen es zum Beruf. Andere verdienen damit Unsummen. Wieder andere begeistert es - aber eigentlich ist es: total unwichtig.

Ich finde man sollte nun auch konsequent sein: mich regt das immer auf, wenn andere Sender Breaking News haben während die deutschen Sender irgendwelche Pressekonferenzen von irgendwelchen Bällchen-Tretern übertragen.

Endlich da hin, wo es hingehört: auf gesonderte Sender, für die, die es wirklich interessiert.

Champions League ..nur noch im Pay-TV ..

Wenn die Leute es den zahlen wollen..:-)

14:36 von Mischpoke West

Tja manche behaupten auch ARD und ZDF sind ein Pensionsfond mit angeschlossener Fernseh und Rundfunkanstalt

Gute Nachricht

Das ist eine sehr gute Nachricht. Wer sich Fußball ansehen möchte, kann das ja dann im Pay-TV, aber wer das nicht möchte, dem wird künftig im free-TV keine Überdosis Fußball mehr zugemutet, hoffentlich jedenfalls.

@Diddel 11 Genau. Oder die

@Diddel 11
Genau. Oder die Deutschen verkaufen auch noch ihre Seelen an Sky. Ist eher wahrscheinlich. Und für Sky und die Marktwirtschaft ein Bombengeschäft.

Lieber Kreisliga...

Wenn nur noch die Leute Ihren Lieblingssport im TV sehen dürfen, die es sich leisten können, dann schaue ich mir lieber die Amateure an. Am besten gleich zum nächsten Dorfklub. Dort wird wenigstens noch Fußball des Fußballs wegen gespielt und nicht, weil es zum Sport für Mulitmillionäre verkommen ist. Die Sponsoren nur die mit dem großen Geld, die Funktionäre nur die mit dem großen Geld, die Spieler nur die mit dem großen Geld und nun selektiert man sich auch noch seine Zuschauer nach Kohle.

Ich hoffe Sky verschluckt sich an seinen Kröten!

Wir sehen uns beim nächsten Kreisliga-Spiel.

14:56 von Diddel11

Sehe ich auch so,die Leute sind selbst Schuld wenn sie solchen Abo-Mist unterstützen.

Wieso nur noch Pay - TV?

ARD und ZDF sind genauso Pay TV! Jeder Wohnungsvorstand, so er sich nichtals bedürftig preisgibt, muss monatlich 17,50€ bezahlen, ähnlich wie bei Sky.

Wie kann man dann eine Schlagzeile " ... nur noch im Pay-TV" schreiben?

Peinlich auch wenn man die Rechte nicht bekommt, wenn Sky nur 1,8Mrd Umsatz hat, die ÖR Sender aber über 9Mrd.

Und dann das Ganze noch als Nachricht bringen: á la "das böse, böse Bezahlfernsehen lässt euch für Championsleague spielen zahlen" (während wir natürlich ehrenamtlich alles gratis zur Verfügung stellen)

Fußball-Fans geht wieder zum örtlichen Verein!

Fußball ist immer noch die Sportart, die in Deutschland am meisten verbreitet ist. Warum? Durch die örtlichen Vereine in den unteren Liegen! Da wird noch Fußball gespielt, ohne auf Gagen zu achten. Da freut sich noch der Schatzmeister über jeden zahlenden Besucher. Und: So viel schlechter wird dort auch nicht gespielt!
Seit der Einführung der "League" interessieren mich diese Spiele nicht mehr. Das ist reiner Kommerz. Vorher sah es noch anders aus, als es die Pokal-Spiele (Meister-, Pokal-Sieger des jeweiligen Landes und die Spiele um den Uefa-Cup) gab.

Na dann...

geht auch hoffentlich kein einziger Steuereuro mehr in diese Spiele.

Egal ob Polizeieinsatz oder sonstwas - nur wenn die Allgemeinheit ein Recht daruaf hat es zu sehen sollte die Allgemeinheit was dafür zahlen.

Gewinne privatisieren - Kosten vergesellschaften

Die Steuerzahler finanzieren diesen Fußballzirkus zu einem nicht unerheblichen Teil mit, allein schon für die Sicherheitsmaßnahmen, aber auch Sportförderung und Infrastrukturmaßnahmen. Der vollständige Ausschluss der Öffentlich Rechtlichen durch vollkommen überzogene Geldforderungen ist deshalb nicht akzeptabel! Zumindest die wichtigsten Spiele mit deutscher Beteiligung müssten frei empfangbar sein.

Dilettanten

Man merkt, dass im Fußballgeschäft ökonomische Dilettanten an den Hebeln der Macht sitzen, die nun die Grenze der wirtschaftlichen Vernunft überschritten haben. Kein Unternehmer mit Sachverstand verprellt Kunden (die Momentanen und Zukünftigen der kommenden Generation), minimiert massiv öffentlich zugängliche Werbung für das eigene Produkt, macht aus einer gesellschaftlich breit kommunizierten und begehrten Ware einen zum Luxus hin orientierten Artikel und verliert mittelfristig so die Unterstützung der Sponsoren für einen kurzfristigen (möglichen) Geldsegen, der zudem das Produkt auch gar nicht verbessert sondern lediglich exclusiver zugänglich macht. Unsere bräsigen Manager der Vereine und der Verbände glauben in ihrer Schlichtheit tatsächlich, dass die Konsumenten in Scharen diesem kundenfeindlichen Konzept zustimmen, damit sie den Gladiatoren der Arena statt 100 Millionen nun 200 Millionen zahlen können während die Arbeitgeber (Fans) dafür begeistert löhnen. Es wird ein Irrtum sein

@ Gnom - 14:49

"Fussball ist der deutsche Nationalsport und gerade deshalb sollten die wichtigsten Spiele bei den ö/r Medien breit vertreten sein."

Die Spiele der nationalen Meisterschaft sind von dieser Regelung nicht betroffen, ebensowenig Spiele der Nationalmannschaft. Diese Spiele betrachte zumindest ich als wichtiger.

Spiele eines elitären UEFA-Clubs von Mannschaften, die sich gerne als die "Königsklasse" bezeichnen, und auch wahrhaft "königlich" finanziert werden (wollen), sollen m.E. von denen bezahlt werden, die solche monarchistischen Anachronismen brauchen & es unbedingt sehen wollen. Das Geld der ÖR-Sender ist mir dafür in der Tat zu schade, und kann somit auch in die Berichterstattung über andere Sportarten investiert werden - oder in Qualitätsjournalismus.

Keine Championsleague im ÖR ist m.E. jedenfalls eher verkraftbar, als kein Olympia im ÖR. Bei Olympia treffen sich die Sportler der Welt, in der CL nur ein paar elitäre Großverdiener.

Intolerant

krzfkl. Ich bedaure es auch das ich mir immer Helene Fischer, Silbereisen oder Lindenstraße schauen muss. Oder oder. Ich akzeptiere es aber. Weil ich weiß viele Leute sehen es gerne. Dafür zahle ich Gebühren. Also darf der Fußballfan doch auch Fußball erwarten. Oder?

gut so

Ich sah immer gerne die CL-Spiele im ÖR-Rundfunk. Gut, wenn Bella am Werk war, stellte ich auf lautlos.

Aber das dafür hunderte Millionen an Gebühren hingeblättert werden geht einfach zu weit. Wer das sehen will, der bezahlt individuell dafür. Und nicht die Allgemeinheit, denn das ist kein zwingend notwendiger Informationsauftrag des Gesetzgebers.

Ich finde es gut so.

@ Mischpoke West - 15:25 re krzfkl

">Ich freue mich, wenn nicht andauernd Fußball läuft!<

Warum? Gönnen Sie es den Leuten nicht, die es sehen wollen?
Oder hat sie etwa bisher jemand vor den Fernseher gezwungen, wenn Fußball läuft?
Ich denke auch für nicht Fußballfans gibt es genügend Ausweichmöglichkeiten. Mein Fernseher z.B. hat einen Knopf zum Ausschalten."

Ist Ihnen schon mal der Gedanke gekommen, daß man evtl. was anderes sehen möchte?

Es ist nämlich leider so, daß Sportfreunde, die sich für mehr als Fußball interessieren, bei den ÖR nicht bedient werden: Handball, Volleyball, Basketball, Leichtathletik etc. etc. ist vollkommen unterrepräsentiert, über die entsprechenden Ligen wird nur im Ausnahmefall berichtet. Fußball (& Formel 1) ist komplett überrepräsentiert. Soviel zu den "Ausweichmöglichkeiten". Wer nicht 22 Leuten beim Balltreten zuschauen möchte, will deswegen nicht zwingend Traumschiff, Lindenstrasse oder ähnlichen seichten Quatsch anschauen - oder abschalten.

Mir z.B. wäre Handball deutlich lieber ...

Endlich mal

ne gute Nachricht neben so vielen schlechten!
Ein echter Fan guckt sowieso live, oder?

PS
mit der WM in Katar ebenso verfahren, bitte!

Noch vor einem Jahr...

...hätte ich NIE gedacht, daß ich mir mal Filme und Serien via Streaming ( hier: AmazonPrime ) angucken werde.

In letzter Zeit mache ich das eigentlich schon überwiegend.

Wenn dann die Satelliten auch verschlüsselt werden ( wohl schon 2020 statt 2022 ) so werden meine "TV-Sachen" wohl zu 100% Streaming sein.

Ich finde auch, daß Jeder, der Fußball gucken möchte, dafür auch bezahlen soll.
Und, nur so zur Erinnerung :

Die ÖR haben einen BILDUNGSAUFTRAG.

Da gehört weder Tatort, noch Musikantenstadl, Carmen Nebel oder CL / EL & Co zu.
BL könnte ich ja noch irgendwie nachvollziehen...

P.S.: Ich gucke, wenn "TV", dann viele Serien bei den "privaten", dank Festplattenrekorder auch ohne Werbung ;)

Sky

Ich habe mir ein hübsches Paket gegönnt. Für 19,90. Fußball von Montag bis Sonntag. Formel 1 fast ohne Werbung. Genial. Was sehe ich in der Sportschau? Aufgewärmten Mist. Aber ich ich werde gezwungen dafür zu bezahlen. Warum muss ich dafür bezahlen?

richtig so! Fußball ist eh überpräsent!

Schön, vielleicht haben dann andere Sportarten auch mal eine Chance! Und Fußballfans können mal nacherleben, wie es z.B. Volleyball-Fans ergeht, wenn dort Länderspiele wie WM oder WM-Quali stattfinden (oder CEV-Cup mit deutscher Beteiligung oder auch CL, die gibt's im Volleyball nämlich auch - scheint dem Artikelverfasser scheinbar gar nicht bekannt zu sein...) und man alle Mühe hat, irgendwo Ergebnisse oder gar einen Livestream zu finden - weil unsere GEZ-Sender IMMER nur Fußball zeigen! Dabei ist Volleyball oft sogar viel interessanter und spannender als dieser verdammt überbewertete Profifußball!

ich bekomme als Volleyballfan übrigens auch nichts

stimmt, keine Bundesliga, EM mal als 3-Minuten-Zusammenschnitt nach Fußball-Freundschaftsspiel-Livesendung. Das bekommt man bei den ÖR für 17€ im Monat als Volleyballfan... Und das schon seit Jahren, nicht erst seit nächstem Jahr!

Dann habe ich die Qual der Wahl

Denn ich wähle eine der folgenden Möglichkeiten:
a) Ich gucke gar nicht.
b) Ich gehe in die Kneipe zum gucken.
c) Ich gehe ins Stadion und gucke 2. Liga.
d) Ich schaue den Livestream der dritten Liga.

Nur - für Fußball im TV bezahle ich nicht. Und da frage ich mich dann tatsächlich, ob sich "das Kapital" durchsetzt. Breitensport ist Breitensport, weil er viele Leute erreicht. Mit dieser Entscheidung ist das nicht mehr der Fall. Und das könnte dann für die UEFA doch zum Problem werden, da Werbung Reichweite braucht.

Sportliche Grüße
Rantamplan

Der Kunde ist schuld

Ich werde nie Sky-Kunde sein - aus Prinzip nicht.
Die Aufspaltung unseres freien Fernsehens (öffentlich-rechtlich und privat) in ein "Elitä-Fernsehen und ein Proletariat-Fernsehen" halte ich für eine schlechte Entwicklung.

Jetzt z.B. dürfen "Arme" keine Champions-league mehr sehen, weil Sky wusste, dass sich genug Menschen finden würden, die dafür zusätzlich Geld ausgeben.
Wäre klar, dass es einen solchen Markt nicht gibt in Deutschland würde so etwas nicht passieren.

@ rainer4528 - 16:23

"Ich habe mir ein hübsches Paket gegönnt. Für 19,90. Fußball von Montag bis Sonntag. Formel 1 fast ohne Werbung. Genial. Was sehe ich in der Sportschau? Aufgewärmten Mist."

Schön für Sie.
Aber mal neugierig gefragt:
Wenn Sie 24/7 Fußball & Formel 1 abonniert haben, wozu brauchen Sie dann eigentlich noch die Sportschau? Um irgendwas aus der 739. Perspektive oder in Super-SlowMo vorgeführt zu bekommen?

"Aber ich ich werde gezwungen dafür zu bezahlen. Warum muss ich dafür bezahlen?"

Auch hier mal neugierig gefragt:
Auf welchem Sender schauen Sie Nachrichten und/oder Dokus und/oder Polit-Magazine und/oder Unterhaltungssendungen? Auf Sky ja wohl eher nicht ...

Und erzählen Sie mir jetzt bitte nicht, sowas würden Sie ganz bestimmt gar nie nicht und unter gar keinen Umständen anschauen.

Bei ehrlicher Beantwortung meiner Frage haben Sie nun die Antwort auf Ihre Frage.

Gut dass die öffentlich-rechtlichen Sender...

unsere Gebühren nicht noch weiter verschleudern. Wer die Spiele sehen will soll zahlen bis er schwarz wird. Es gibt auch noch Radio und Zeitungen. Dieses ganze Gekicke, hier gehts doch nur noch ums Geld. Bei den kommendenEinsparungen bei ARD und ZDF muss dann aber ein besseres Programm angeboten werden.

DFB Pokal komplett

ich fände es super, wenn alle Spiele des DFB Pokals übertragen würden, die dürften recht billig zu haben sein.

meine Lieblingskneipe hat schon vor langer Zeit zugemacht

Meine Lieblingskneipe hat schon vor langer Zeit zugemacht, weil sie sich die horenden Gebühren, die für Gastwirte bei sky anfallen, nicht mehr leisten konnten. Schade und blöde Geldgier der Fußballer.

Wenn dem Fuchs die Trauben zu hoch hängen...

...erklärt er sie für sauer.
Genau so erscheinen mir manche der hier eingestellten Kommentare. Obwohl ich kein ausgemachter Fußballfan bin, finde ich es bedauerlich, dass man viele voraussichtlich erstklassige Spiele nicht mehr einfach so sehen kann. Dass ich jetzt aber hergehen und den gesamten Fußball samt Sky und Ronaldo und Fifa und überhaupt... in den Topp kloppen würde, wäre übertrieben, wenn nicht unehrlich.

ARD kostenlos?

für meine demokratieabgabe bekomme ich immer weniger sport. dafür aber jeden tag krimi und kochschoh. kann ich das zahlen einstellen

17:02 von willi wupper sen.

Na, Herr Wupper, Ihren Kommentar hätte ich gerne gelesen, wenn die ÖR bei der Versteigerung mitgemacht und den Zuschlag bekommen hätten! Da hätten Sie wahrscheinlich Ihren Ärger über die Verschleuderung der sauer verdienten Gebühren vollumfänglich in schöne Worte verpackt!

@emjay um 14:06 Uhr

Volle Zustimmung! Ich lasse mich nicht zwingen "sky" zu kaufen! Ich habe auch schon "premiere" abgelehnt! Und die Manager der jammernden Clubs werden sich über die Folgen noch wundern! Schaut mal nur in die englische premier league! Es ist nur noch pervers, was dort gezahlt wird! Um so mehr freut es mich, wenn dann die englische Fussballnationalmannschaft gegen Island verliert und kein "Scheich"- oder "Mafia"-Club im champions-league-Finale steht!Und wenn Herr Hoeness glaubt, daß das Stadion mit lauter Irren voll wird, nur weil ein sogenannter "Star" gegen den Ball tritt- dann irrt er gewaltig!

Darstellung: