Kommentare

Unterbezahlung ist es nicht

Das auswärtige Amt gibt an, dass Kenia bereits seit 2014 mit einem geschätzten Pro-Kopf Einkommen von 1434 US-Dollar (2015) als "Middle Income Country" klassifiziert ist.
Das sind 119,50 US-Dollar pro Monat, also ca. 182,17 € pro Monat.
Wenn dort ein Arzt nun im Monat 300€ verdient, dürfte er deutlich über dem mittleren Einkommen liegen.
Die Arbeitsumstände sind sicherlich ein anderes Thema. Die Bezahlung an sich, ist aber schon im hohen Sektor für kenianische Umstände anzusiedeln.
Knapp 46 % der Bevölkerung Kenias leben unterhalb der Armutsgrenze (2005). Etwa 33,6 % der Kenianer muss mit weniger als 1,90 US-Dollar/ Tag auskommen. Kenia ist - gemessen am GINI-Koeffizienten - ein Land mit äußerst starker sozialer und regionaler Ungleichverteilung von Einkommen.

Eine Unterbezahlung der Ärzte ist hier wohl eher nicht das Thema.
Kenia : Für 2017/18 wurde EZ im Wert von bis zu 252,35 Mio Euros zugsagt. Schwerpunkte der EZ sind Landwirtschaft, Gesundheit u. Wasser...

Darstellung: