Kommentare

Die Weihnachtsgans...

...ist bei einem Beitrag vom 3.2. vielleicht "schon gegessen". Vielleicht wäre das Osterei die interessantere Frage gewesen?
Auch hätte sicherlich interessiert, wie wahrscheinlich denn eine Mutation des Virus sein mag. Klar, das kann niemand mit Bestimmtheit sagen. Kann man denn etwas annehmen?

Vogelgrippe

Vogelgrippe, Schweinepest und Rinderwahn, was sollte bzw. kann man heut zu Tage noch unbedenklich zu sich nehmen? Ich sehe denn Hauptgrund darin das manche immer nur meinen schnell schnell und Hauptsache die Kohle stimmt, selbst in Salatköpfen gibt es Befunde von Krankmachern, wenn manche meinen werdet Vegetarier und habt Ruhe.

was ist die definition

von hochpathogen und hochansteckend .... ?????
wir deden von 10 wildvögeln in hessen , wo das virus nachgewiesen wurde , ähnlich viele in niedersachsen .... wer die tausende an wildgänsen in den rastgebieten sieht , die nicht ständig tot umfallen , sondern ganz munter die äcker leerfressen , wer mal überlegt , ob man einen hochpathogenen erreger als einzelfall in großen beständen nachweisen konnte , und die restlichen 10 000 tiere waren unauffällig , aber werden gekeult , wenn über eine halbe millionen putenküken getötet werden , weil sie im sperrgebiet geschlüpft sind und nicht in die mastbetriebe verbracht werden dürfen .....
dann fragt man sich , wen man hier vor wem schützen muß .
die möglichkeiten einer mutation eines influenzavirus erleben wir jedes jahr , und eine pandemie hatten wir zuletzt vor über 100 jahren , wo es allerdings noch viele andere faktoren gab , die die todesrate beeinflußt haben . hunger zb und kälte .

Vogelgrippe?

Ich fürchte, es handelt sich bei diesem Hype schlichtweg um "Marktbereinigung".

Man keult Tiere, wie man andere Lebensmittel
wegen Überproduktion und befürchtetem Preisverfall vernichtet.

Wir sollten uns als Verbraucher sehr genau überlegen, was wir essen und welchen Preis dies hat.

Sorry, aber mein Vertrauen in Politik und Wirtschaft in Sachen Tierschutz tendiert gleich Null.

Mist

Solange zwischen Asien und Europa ein schwunghafter Handel mit Geflügel, Futtermitteln, Dünger etc stattfindet, und die hiesigen großen Geflügelbetriebe ihren Mist noch auf die Felder fahren, braucht mir niemand zu erzählen, die Zugvögel / Wildvögel seien schuld.

Darstellung: