Kommentare

Korruption

Da verwechselt der Autor des Artikels etwas: Ein Wirtschaftssystem ist gerade dann liberal, wenn es besonders wenig Korruption gibt.
Menschen verhalten sich Korrupt, um genau freien Marktzugang anderer und freie Preisentwicklung zu verhindern.

Mit dieser Korruption muss aufgeräumt werden

Mit dieser Korruption in Brasilien muss ganz klar aufgeräumt werden. Da gibt es ueberhaupt keine Debatte darueber und ich danke diesem Baukonzern, das er diese Korruption auffliegen lässt. Geschäfte gehen in der Zukunft nur sauber.

Und wenn darin etliche Politiker verwickelt sind:

Führende Unternehmen, der halb staatliche Ölkonzern Petrobras und fast die gesamte politische Klasse sind darin verwickelt. "Zum ersten Mal lässt uns das erkennen, es geht nicht nur um ein wirtschaftliches, sondern auch um ein politisches Phänomen", betont die Journalistin Gaspar. Odebrecht habe enge Beziehungen zur Arbeiterpartei und Brasilien Ex-Präsident Lula da Silva unterhalten und in ganz Südamerika befreundete Linksregierungen finanziert. "Eine Sache ging mit der anderen einher. Und das Ausmaß ist beeindruckend."

dann muessen diese Politiker ihren Hut nehmen, gar keine Frage. Und ich bin gespannt, ob da noch andere Politiker in den genannten Ländern mitverwickelt sind.

Diese Sekretärin war in der Tat schief gewickelt

Und wenn diese Sekretärin:

Aufgedeckt werden konnte das Korruptionsschema durch die Aussagen einer Chefsekretärin. Dabei hatte die Konzernführung jahrelang jegliche Schuld von sich gewiesenund darauf vertraut, dass sie nicht in den Fokus der Ermittler gerät. Sie hat falsch gepokert.

geglaubt hat, es wuerde nicht gegen sie ermittelt, dann war sie in der Tat schief gewickelt. Denn die Frage ist, ob sie mitgemacht hat oder nicht.

Denn: Korruption und Schmiergelder sind immer ein zweiseitiges Teil. Dass heißt: da sind immer zwei Parteien verwickelt.

Und was ist mit diesem Präsidenten von Peru??

Einem der größten Unternehmen Lateinamerikas einen Platzverweis erteilen, das hätte man gerade von Perus wirtschaftsliberalem Präsidenten Pedro Pablo Kuczinsky nicht gedacht: "Leider haben sie diese Laster der Korruption, sie müssen ihre Projekte hier in Peru abgeben und gehen, das Spiel ist aus."

Wenn der mal nicht mitdrinhängt...

@resi

sie schreiben, odebrecht hat alle linken bezahlt. dann war es aber doch garkeine korruption, sondern einfach nur hilfe für den kleinen mann/frau

Auch Lula und Temer duerften mitdrinhängen

Vermutlich duerfte auch dieser Lula:

Auch nach Lula und jenseits von ideologischen Gemeinsamkeiten lief das System weiter.

sowie dieser Temer selbst mitdrinhängen:

Die Medien sprechen schon jetzt von den "Enthüllungen des Weltuntergangs", denn sie könnten, das ist trotz strenger Geheimhaltung durchgesickert, auch den aktuellen, konservativen Präsidenten Michel Temer belasten.

Temer steht unter Druck. Genauso wie seine Vorgänger im Amt und Hunderte andere Politiker in elf weiteren Ländern, vor allem in Lateinamerika.

Von daher: räumt mit diesem korrupten System in Latein-Amerika auf und lasst die Fensterscheiben wackeln, werte Justiz!! Höchste Zeit wird's!! Wir brauchen Latein-Amerika als Handelspartner fuer die Zukunft als Alternative zu den USA. Die USA brauchen wir nicht mehr. Von den USA und von England sollten wir uns lösen.

Aber die Frage ist: hängen auch deutsche Politiker mit drin?? Und wenn ja: wer??

Der konservative Temer - aber nicht seine Vorgängerin!!

... "den aktuellen, konservativen Präsidenten Michel Temer belasten. Das Gericht werde tun, was es tun muss, erklärte der mit versteinerter Miene."

Alt-Präsidentin Dilma Rousseff war dagegen offensichtlich ein Leuchtturm der Unbestechlichkeit.
Sie stand den Neoliberalen im Weg, und "musste" deshalb von ihrem rechtmäßigen Platz vertrieben werden.

@Demokratieschue...

Anscheinend haben Sie den Artikel nicht richtig gelesen! Sie brauchen diesem Baukonzern nicht zu danken, denn eben gegen den ermittelt die Staatsanwaltschaft! Es war eben dieser Baukonzern, der "geschmiert" hat! Deshalb verstehe ich nicht, wofür Sie dem Baukonzern danken! Danken sollte man der hoffentlich unbekannt bleibenden Chefsekretärin!

ist es denn hierzulande sooo viel anders ???

ob Planungsbüros, Bauämter, Lobbyisten, wer im Zweifel nicht schmiert,wie die berühmten Rohrmuffen, schaut letztlich nur zu. Bestes,weil für alle nachvollziehbares Beispiel ist unser Hauptstadt NeverEnd Flughafen.Zumindest in der Planungsphase, als die Katastrophe noch nicht zu ahnen war, wurde bereits das Fundament hierfür geschaffen.Planungsbüros verdienen bekanntlich 10% des Auftragsvolumens.Also wurde geplant,was möglichst teuer war. Dann wurden Firmen geheuert, nach der "Billig" Methode. Diese waren nicht selten mit der Umsetzung schlichtweg überfordert,ganz zu schweigen mit dem übergreifenden Anpassen und Synchronisieren einzelne Bauabschnitte zu einem ineinanderwirkenden harmonischen Ganzen. Die oberen Köpfe hatten hierbei, sofern denn jehmals vorhanden,am Ende schlicht den Durchblick verloren. Für sie stand eh nur ihre "Abfindung" im Vordergrund,statt froh zu sein,für den abgelieferten Murks nicht noch in den Bau zu wandern. Somit haben auch wir ein bischen Brasilien....

Korrupter Konzern...

Zur Korruption gehören immer ZWEI: einer der besticht, und einer der sich bestechen lässt.
"riesiger Korruptionsskandal und könnte auch zahlreiche Politiker mit sich reißen."
Hoffentlich reißt der Skandal daher auch tatsächlich all die korrupten Politiker mit sich.

Wenn man hier in Argentinien

über Korruption spricht, fällt immer zu erst der Name SIEMENS.
Dann MACRI und erst viel später ODEBRECHT.

@SchwarzbierWaldi

Da müssen Sie dann aber mal loslegen, und die angebliche Korruption beim BER offenlegen. So sind das nur Behauptungen, wobei die von Ihnen aufgezeigte vermeindliche Kausalkette auch noch völlig falsch ist.

Nicht einzelne Baufirmen koordinieren sich, sondern das macht die Bauleitung.

Hauptgrund dürfte also hier sein, das die Baubehörden in Potsdam und Berlin hier wohl überfordert waren. Hinzu kamen hunderte von Änderungswünschen der Bundesregierung WÄHREND der Baupfase. Die Baufirma, die ihr Häuschen hochzieht, wird sich auch nicht an den vorher vereinbarten Prteis halten können und auch nicht an die Zeitvorgaben, wenn sie jede Woche mit zig neuen Änderungswünschen ankommen. Rohbau steht. Aber: Nee, ich will jetzt doch den Eingang und den Treppenaufgang auf der anderen Seite u.s.f.

Ein bischen einfach gestrickt

Ich denke deine einfachen Lösungen ("die USA und England brauchen wir nicht mehr") beruhen auf unsäglicher Unwissenheit. Natürlich können wir zurück ins Steinzeitalter, aber sofern wir das nicht möchten sollten wir schleunigst wieder zu den USA und England zurückfinden und mit ihnen auf eine Linie kommen (am besten ohne Trump aber zur Not auch mit ihm).
Ohne die USA und England wäre unsere Wirtschaft zumindest für eine längere Zeit ziemlich im Eimer, denn obwohl China als Handelspartner wohl an den USA vorbeigezogen ist, darf man sich keine Illusionen machen, dass die USA nicht die eigentlich viel bessere Wahl als Partner ist (insges. und als Handelspartner mehr auf gewisse Standards achtend) , denn China baut nun auch wirklich einiges an Mist und ist für meinen Geschmack zu sehr darauf aus die neue Weltmacht zu werden. Ich fürchte der amerikan. Dollar-Imperialismus ist ein Klecks gegenüber dem was uns von China drohen könnte.

Wird wohl nicht

so viele Länder und Firmen geben auf der Welt die ganz frei von Korruption sind, also wer wirft den den ersten Stein.
Natürlich ist gut wenn mal was ans Tageslicht kommt, aber das ist nur eine ganz kleine Spitze vom Eisberg.

Gruß

Korrupt oder korrumpierend?

Dass Korruption (Bestechung) immer zwei Seiten hat, steht außer Frage. In diesem Fall ist der Handelnde, d. h. der Baukonzern Odebrecht, der Korrumpierende. Er besticht durch Geld, Güter, was auch immer den Korrupten, den Bestechlichen. Davon giebt es leider zu viele, weltweit. Sowohl beim Korrupten als auch beim Korrumpierenden finden sich gleiche Strukturen. Beide wollen ihre Position verbessern. Im Allgemeinen hat der Korrumpierende die bessere ;-)

Korruption

Was für Aufregung, glauben denn alle Foristen, dass es nur in Süamerika sei und in der westliche Welt verläuft es sauber?
Man sollte den Dreck vor der eigenen Tür kehren.

17:37 von DonJohn

Sowas geht hier leider unter.
Bin immer wieder fasziniert, wenn ich von Strafzahlungen in 3-stelliger Millionenhöhe höre und das ganze drei Tage später niemand mehr interessiert.

Darstellung: