Kommentare

Konsequent bekämpfen

Die Türkei hat früher den IS nicht konsequent bekämpft. Dschihadisten konnten sogar unbemerkt die türkische Grenze überqueren. Das ist längst vorbei, Erdogan hat dem IS den Kampf angesagt. Den Täter von Istanbul wird man hoffentlich auch bald fassen.

Wo ist das Bündnis der

Wo ist das Bündnis der Willigen? Türkei bekämpft die IS mittlerweile ganz alleine! Kann sogar Fortschritte vorweisen! Die Sprücheklopfer (u. a. USA) schauen nur tatenlos zu!

Erdogan mahnt Zusammenhalt an

Der Suche nach dem Todeschützen und seinen Helfern wünsche ich Erfolg.

Wenn Erdogan zum Zusammenhalt aufruft, dann passt das nicht mit seiner Polarisierung der Türken und der kollektiven Bestrafung der Kurden im Südosten des Landes zusammen.
Amnesty International hat kritisiert, dass etwa eine halbe Million Menschen aus ihren Häusern vertrieben wurden.

Es war ein Fehler, den Friedensprozess mit der PKK nicht weiter zu verfolgen, um gemeinsam gegen den IS vorzugehen.

@14:12 von doppelmoral27

"Türkei bekämpft die IS mittlerweile ganz alleine! Kann sogar Fortschritte vorweisen!"

Die syrischen Kurdenmilizen kämpfen seit Jahren gegen den IS mit Unterstützung durch die USA. Sie haben auch erstmals in Kobane den IS entscheidend geschlagen - vor 2 Jahren!

Armutszeugnis Erdogans

Drei Tage braucht der Präsident? Er muss voller Scham vor sein Volk treten: er hat es in grundlegende Unsicherheit geführt, in die Spaltung getrieben und vollständig versagt. Dabei weiß Herr Erdogan: diese Anschläge sind der Anfang, es wird lange weitergehen. Die Gefahr besteht, dass sich die Türkei immer weiter destabilisiert und in immer mehr bewaffnete Konflikte innen und außen versinkt.

Fortschritte?

"Wo ist das Bündnis der Willigen? Türkei bekämpft die IS mittlerweile ganz alleine! Kann sogar Fortschritte vorweisen! Die Sprücheklopfer (u. a. USA) schauen nur tatenlos zu!"

Ich sehe keine Fortschritte. Türkei ist seit Ihrer Gründung dank der AKP zum ersten mal in einen Krieg verwickelt. Erst die IS tolerieren und gewähren lassen und dann sich beschweren? Dank der desaströsen politik der AKP haben wir nun diese Terroranschläge in der Türkei und die AKP.

Wie die CHP sagt: Die AKP bekommt den Terror nicht in den Griff trotz Ausnahmezustand....

Erdogan hat sich verschätzt

Erdogan hat ganz bewusst den Bruch des Friedensabkommens mit der PKK betrieben um sich Vorteile gegenüber den Kurden zu verschaffen und um ein Feindbild für die Innenpolitik vorweisen zu können. Dass der IS zu einer wesentlich stärkeren Bedrohung werden könnte, hat er nicht vorausgesehen. Solche gravierenden Fehler sollte ein Staatspräsident nicht machen.

Bündnis gegen den IS?

re doppelmoral27:
"Wo ist das Bündnis der Willigen?"

Zu diesem Bündnis im Kampf gegen den IS zählen außer den USA und einigen westeuropäischen Ländern auch die Türkei, einige arabische Länder und natürlich Russland. All diese Länder bekämpfen den IS vonehmlich aus der Luft.

Nicht vergessen sollte man den Kampf kurdischer Milizen gegen den IS am Boden. Dieser Kampf gegen den IS ist teilweise wesentlich wirkungsvoller, wird von der türkischen Armee allerdings zum Teil erschwert, weil sie die kurdischen Kämpfer wiederum bekämpft.

Absurd !

Die türkische Regierung macht nur halbherzig etwas gegen den Is ! Die meisten Türken bejubeln immer noch den Is , obwohl dieser der Türkei den Krieg erklärt hat ! Vor kurzem wurden von Is Terroristen 2 türkische Soldaten lebendig verbrannt ,und die meisten Türken (AKP Anhänger) verleumdeten diese Tat ! Ferner werden immer noch im Krankenhaus in Gaziantep verwundete Is Terroristen gesundgepflegt ! Man könnte die Türkei auch Absurdistan nennen !

Darstellung: