Kommentare

Die Geschehnisse um die erste

Die Geschehnisse um die erste frei demokratisch gewählte Partei in Ägypten sind traurig und erschreckend. Vor allem wie der Westen auf das brutale Vorgehen des Militärs (nicht) reagiert hat ist für mich schleierhaft. Vor allem wenn man bedenkt welche Position der Westen in Syrien einnimmt

Zeichen

Es währe ein Schönes wenn der ehemaligen Marionette Gnade wiederführe
und Jetzt da der Puppenspieler auf seinem Platz in der Bühnenmitte so sicher sitzt wie es sein ebenfalls bereits begnadigter eigentlicher Vorgänger Jahrzehntelang, bis Isnogud al Sissi eine sich bietende Gelegenheit ergriff, tat währe es eine Geste die ihn als wirklich großen Staatsmann auszeichnete
Gnade den Besiegten lassen nur die klugen und starken wallten.

und erzähl jetzt keiner etwas von unabhängiger Justiz in einer Militärdiktatur

Ich möchte dies auch nicht als Sympathiebekundung missverstanden wissen
nur
Handwerkliches können verdient Anerkennung
egal was man vom Täter hält

Kein Unheil mehr stiften

Mursi sollte auf keinen Fall hingerichtet werden, denn dann macht man einen Märtyrer aus ihm. Wichtig ist, dass es ihm nicht mehr möglich ist, im Sinne der Muslimbruderschaft Politik zu machen.
Der Putsch von General Sisi war meines Erachtens ein notwendiges Übel zur Verhinderung eines islamischen Gottesstaates. Dann hätten wir heute möglicherweise eine Achse Türkei - Ägypten in Nahost und das würde die Brisanz der aktuellen Lage noch mehr verkomplizieren.

Leider gibt...

es immer noch unglaubliche viele Naive, die offenbar glauben, daß bei jeder Revolution oder Regime-change ein Schiedsrichter parat steht! Die Realität sieht gaaaanz anders aus! General Sisi ist da vergleichsweise sogar noch zurückhaltend!

Darstellung: