Kommentare

Um sich aus dem Dunstkreis...

...ihrer Freundin zu befreien, hätte es konsequenterweise auch gelangt, wenn sich Frau Park selbst entlassen hätte.
Aber sie ist nicht allein, so manches Staatsoberhaupt muss, anders kann's nicht sein, ebenfalls unter dem Einfluss finsterer Mächte stehen...

Politische Marionette?

Liebe Tagesschau, ich wollte fragen, wie die Frau die südkoreanische Präsidentin, Park Geun Hye, beeinflusst wurde. Wurde diese mit einem Fluch belegt oder ist sie, wie Nordkorea einige Male behauptet hat, nur eine politische Marionette?

Mich würde es interessieren, was Nordkorea dazu sagt. Jedenfalls haben nordkoreanische Spione über diesen Vorfall spitzbekommen.

Und wie wird Südkoreas Verbündete USA darauf reagieren?

Sprachlos...

da wird uns seit Jahren erzählt was Nordkorea doch für ein Schurkenstaat sei - und das wird nun noch getoppt.. Das verstehe wer will , ich nicht mehr...

Die Welt

wird immer bekloppter, und immer ist viel Geld und Macht im Spiel.
Gibt es noch paar Staaten in der Welt wo das nicht so ist ?.

Gruß

@ Rolf Niefind 13:07

"da wird uns seit Jahren erzählt was Nordkorea doch für ein Schurkenstaat sei - und das wird nun noch getoppt."
Dies mit Nordkorea zu vergleichen ist sehr weit hergeholt. Immerhin läßt Südkorea nicht
Hunderttausende verhungern oder in GULAGs foltern und bedroht seine Nachbarn nicht mit einer Atombombe. Nordkorea ist und bleibt eine kommunistische Dikatur der übelsten Sorte.

@Rolf Niefind

Sie wollen doch nicht ernsthaft behaupten, dass Korruption und Einflussnahme in Südkorea die totalitäre Diktatur Nordkoreas "toppen".

um 12:46 von Zevener :

"
Und wie wird Südkoreas Verbündete USA darauf reagieren?"

Wo drauf? Auf die öffentliche Bekanntgabe,oder der Tatsache als solches?

Über die Tatsache als solches sind die USA doch schon längst informiert,oder sollte man annehmen,dass die dutzenden Geheimdienste der USA so blind sind & nicht die Hintergründe & Verstrickungen der Südkoreanischen Präsidentin kennen?
-> so wie die Merkel in Deutschland als Staatsoberhaupt eines verbündeten Landes ausspionieren,werden die auch Park als Staatsoberhaupt eines verbündeten Landes ausspionieren - & Südkorea ist nicht einmal NATO-Bündnispartner wie DE es ist.

Ich behaupte,der USA ist es egal,Hauptsache die Präsenz der US-Soldaten & der geplante Aufbau der THAAD-Systeme ist nicht gefährdet.

Ob Sekten oder obskure völlig instransparente Organisationen mit politischen Einfluss auf oberster Ebene - dies findet man doch auch in den USA - z.B. Skull & Bones & die Bush-Dynastie.
Also nichts Abschreckendes für die US-Führung.

nicht die einzige

Das ist sicher nicht die einzige Regierung, die unter dem Einfluss "finsterer Mächte" steht.

Christliche Sekten

genauso gefährlich wie alle Extremisten- leider oft unerkannt!

Geheimnis?

Wer ist der Sektenführer? Warum wird die Sekte nicht genannt? Aus Südkorea kommt z.B. die Moonsekte, die schon für viel schlimmes stand. Ich verstehe nicht, warum TS die Sekte nicht nennt. Frau Parks Vater war übrigens einer der übelsten Diktatoren der Welt.

Endlich

Endlich werden dieser ständig gegen Japan intrigierenden, ätzenden Frau die Flügel gestutzt!

Natürlich.....

sind auch wir "Langnasen" nicht gegen dubiose oder kriminelle Machenschaften gefeit! Aber die Empfänglichkeit für obskure Machenschaften wie Gesundbeten, oder Handauflegen usw. ist doch erfreulich fast Null und der Besuch einer Wahrsagerin einschließlich Blick in die Kristallkugel oder Kartenlegen wird doch eher als Spass aufgefasst! Anders im asiatischen Raum! Da findet man überall Ahnenverehrung und alle Arten von Konfuzius! Man informiere sich mal nur über die Hauptabnehmer der Horne der abgeschlachteten Nashörner und deren angebliche Wirkung oder gehe mal über einen asiatischen Markt! Da blüht der Aberglaube! In Deutschland glaubten nur einige Manager einer Frau Nitribit, aber man weiß ja, auf was ihre Informationen aufbauten! Sogar Delphi ist nicht mehr geheimnisvoll! Freimaurer und Scientologie sind jedenfalls offenbar raffinierter!

"Es brodelt in Südkorea -

"Es brodelt in Südkorea - und niemand weiß, wann der Kessel überkocht." Nun ja, das wäre ja auch höchst verwunderlich, wenn das jemand wüsste...

Niemand weiß auch, warum diese Formulierung es in den Artikel geschafft hat. Sie ist schon in einem Groschenroman unerträglich billig und hat in einer Nachricht ganz bestimmt nichts zu suchen.

Demokratien dürften

Demokratien dürften eigentlich vor derlei Mumpitz einigermaßen geschützt sein, weil in den Parlamenten viele Volksvertreter auch viele verschiedene Meinungen verfechten (mit Worten natürlich !). Hierbei sollte das bessere Argument obsiegen, was aber leider auch nicht immer der Fall ist.

Ich verstehe das nicht ganz...

Die hat eine Freundin, welche einer Glaubensgemeinschaft angehört und der Vater dieser engen Vertrauten ist Vorsteher dieser Glaubensgemeinschaft und auch ihr eigener Familienfreund und Förderer.

Wo ist jetzt das Problem? Der Vater unserer Kanzlerin war auch Pfarrer und unserer Präsident ist sogar einer.

Relegion ist frei und Privatsache.
Meiner Meinung nach ist jede Relegion Humbug und Selbsttäuschung. Aber "Jeder soll nach seiner Façon selig werden."

Darstellung: