Kommentare

sind die Touristenzahlen in den USA

rückläufig? oder weshalb sonst werden wir seit Tagen mit blumigen Berichten über Nationalparks/Denkmäler in USA bombardiert?....
Belebung der Nachfrage für USA-Reisen?

Katalysator, aber nicht Beginn

Stonewall ist entgegen der fälschlichen Darstellung im Artikel und dem kollektiven Gedächtnis eben nicht der Beginn des Aufstandes gegen Polizeigewalt und Protest für glbtq-Rechte, sondern lediglich ein Katalysator und wurde nachträglich als Beginn mystifiziert. Man kann auch sagen: die Stonewall-Aktivisten waren die ersten, die den Aufstand als ersten beanspruchten. Dazu wurden vorherige Aufstände teils bewusst ignoriert, weil in Stonewall endlich die Möglichkeit erkannt wurde, ein großes Ereignis zu nutzen, um auf die Situation aufmerksam zu machen und auch jährlich durch den Christopher Street Day daran zu erinnern, ein öffentliches Bewusstsein zu schaffen und Änderungen herbeizuführen.
Dies war nur möglich, weil vorher z.B. durch Zeitschriften die Infrastruktur geschaffen wurde.
Aufstände gabs vorher auch schon z.B. 1965 New Year's Ball Raid, 1966 Compton's Cafeteria Disturbance, 1967 Black Cat Raid. Vergessen sollte man auch nicht die Mattachine Society mit ihren Sip Ins.

@Zundelheiner 100 jähriges Bestehen...

"weshalb sonst werden wir seit Tagen mit blumigen Berichten über Nationalparks/Denkmäler in USA bombardiert?...."

Also, wenn Sie die Artikel gelesen hätten, würden Sie wissen, dass die Parks 100 jähriges Jubiläum feiern.

Da ich selber viermal in den USA zu Besuch war und bei meinem letzten Besuch von Ost zu Westküste mehrere Wochen durchgefahren bin interessiere ich mich sehr für diese Parks und deren Geschichte. War selber in vielen Parks bzw. an Gedenkstätten.

Es ist wirklich eindrücklich, wenn man z.B. zunächst entlang der Route 66 durch Oklahoma, Texas, Arizona, Nevada kommend durchs Death Valley fahrend später in Yosemite ankommt und dann in einem wunderschönen grünen Tal zu den Wasserfällen hochwandert. Yosemite hat mich sehr beeindruckt und trotz vieler Besucher auf den Besucherstrassen, gab es sehr viele Ecken auf dem Weg, wo man in Ruhe mit wenigen Menschen rumwandern konnte (abseits von den Parkbuchten).

Hoffe, bald von Kanada kommend die Ostküste entlang zu fahren.

Freie Welt

Immerhin bemerkenswert, dass 1969 in den USA noch Schwule und Lesben von der Polizei diskriminiert wurden. Das nennt sich dann Freie Welt.

14:36, Tralafit

>>Freie Welt
Immerhin bemerkenswert, dass 1969 in den USA noch Schwule und Lesben von der Polizei diskriminiert wurden. Das nennt sich dann Freie Welt.<<

Wissen Sie, wann bei uns der Paragraf 175, den die Nazis verschärft hatten, wieder entschärft wurde?

Es war nach 1969.

Und abgeschafft wurde er noch wesentlich später.

Auch in Deutschland!

In Deutschland war Homosexualität auch bis 1969 strafbar, der §175 StGB wurde teilweise noch bis 1994 angewendet und erst dann aus dem StGB gestrichen. Auch das nennt sich freie Welt.

13:48 von Koelle_am_Rhing

den Artikel habe ich sehr wohl gelesen, aber seit Tagen lese ich immer wieder Lobeshymnen auf USA-Nationalparks und ähnliche Sehenswürdigkeiten in USA.
Ich beschränke mich bei meiner Meinungsbildung nicht ausschliesslich auf ARD....und wundere mich einfach, dass das seit 72 Stunden ein wichtiges Thema in den "leitenden Weltmedien" ist :-)
Riecht für mich eben einfach nach Werbung im Sinne "kommt und seht"....ok?

19:11, Zundelheiner

>>Riecht für mich eben einfach nach Werbung im Sinne "kommt und seht"....ok?<<

Dann fahren Sie doch einfach mal hin und tauchen in die schwule (Sub)kultur der USA ein.

Denn um die geht es im Artikel, den wir hier kommentieren.

Kann ja sein, dass die Sie nicht so interessiert. Dann fahren Sie eben nicht hin.

@Zundelheimer & Co. Na ja ein

@Zundelheimer & Co.

Na ja ein bisschen Sommerloch ist auch dabei ... ist doch jedes Jahr so.

Eigentlich nicht schlimm, da kommt dann auch mal was schönes in den Nachrichten. Und der Nationalpark Service hat's in meinen Augen allemal verdient über eine simple Randnotiz hinauszukommen :)

Und wem's nicht gefällt, für den ein Geheimtipp: Nicht lesen, mache ich auch so bei Dingen die mich nicht so interessieren ;)
Aber vermutlich interessiert es andere, wir sind ja nicht alle gleich ... und da mich ein paar digitale Bytes mehr hier nichts kosten (nicht mal Zeit wenn ich diese nicht lese) was soll man da noch klagen?

Darstellung: