Kommentare

Das ist...

Das ist endlich ein Hauch von Vernunft

leider ja

Der Mann hat Recht, schade das außerhalb Bayerns als konservative Alternative zur CSU nur die AfD bleibt. Diese wurde von Merkel mitgeschaffen.

Ignoranz

"Die Begrenzung der Zuwanderung ist eine Voraussetzung für die Sicherheit im Lande" und ignoriert dabei dass die größte Gefahr von rechtsextremen Gewalttätern ausgeht. Oder wer war denn das in München. --- Wer so blind und arogant ist, hat das C im Parteinamen nicht verdient!

Ja, der Seehofer sagt dies,

Ja, der Seehofer sagt dies, der Seehofer sagt das... Sollten nicht auch langsam mal Taten folgen? Sagen kann man viel, wenn der Tag lang ist.

@Harald Schulze

Sie haben mit Ihrem Kommentar ja so Recht. Danke dafür!

Wann wechselt Herr Seehofer endlich ...

... dahin, wo er hingehört? ... Zur AfD!

Der Worte sind genug gewechselt....

Auch Goethes Faust wusste schon, dass nicht Worte, sondern nur Taten zählen.

Seehofer, Söder und auch Spahn sprechen aus, was viele Bürger denken, aber wenn hier nicht Aktionen folgen, wie z.B. die lang angekündigte Verfassungsklage, ein Mißtrauensantrag gegen Merkel oder ein eigener Gesetzesentwurf, sehe ich leider schwarz.

Die CSU hätte überdies noch die Möglichkeit, aus der Koalition auszutreten und sich bundesweit zur Wahl zu stellen.

Mich wundert trotzdem, dass so wenig Widerstand gegen Merkel kommt. Diese hat zum wiederholten Male jahrzehnte lang gefestigte Grundsätze der Partei von heute auf morgen über Bord geworfen (z.B. Atomausstieg, Migrationspolitik) und vertritt die genau gegenteilige Meinung.

Eine derart leichtsinnige Migrationspolitik wie in Deutschland, wird aber in keinem einzigen Land der Erde betrieben.

Ein Bürger wählt in der Regel die Partei, mit deren Programm er sich am ehesten identifizieren kann....keine Personen, denn die sind (eigentlich) austauschbar.

Für mich sind Seehofers

Für mich sind Seehofers Aeusserungen wie gewohnt auf der Basis, daß er nicht - wie es seine Pflicht als Landesvater wäre - die Bürger beruhigt, sondern AFD-GLEICH nur ständig Öl ins Feuer gießt. Aber eigentlich ist es egal, was er zu bundesweiten Themen sagt: Seine Partei gibt's zum Glück nur in Bayern!

Wenn ich Seehofers Hetze hier lese wird mir schlecht

Wenn ich diese Hetze von Seehofer gegen Fluechtlinge lese:

CSU-Chef Horst Seehofer sieht in einer großen Zahl von Zuwanderern eine Gefahr für die Sicherheit in Deutschland. "Die Begrenzung der Zuwanderung ist eine Voraussetzung für die Sicherheit im Lande", sagte der bayerische Ministerpräsident zum Abschluss einer Klausur seines Kabinetts am Tegernsee. Eine solche Begrenzung sei gleichzeitig Voraussetzung für die Integration von Flüchtlingen mit einem wirklichen Schutzbedürfnis.

dann wird mir schlecht! Barmherzigkeit fuer Fluechtlinge kennt keine Grenzen, Herr Seehofer. Da hat Papst Franziskus sowas von recht! Ich beantrage deswegen wegen hochgefährlichem Rechtsdrall in den Rechtsextremismus Ueberwachung der CSU durch den Verfassungsschutz! Die CSU wird zur Gefahr fuer unsere Demokratie, fuer unsere Verfassung, fuer die EU-Grundrechte und fuer die Menschenrechte! Solche Typen wie Seehofer brauchen wir nicht mehr! Weg damit!

fischen bei der AfD..........

das was Herr Seehofer hier betreibt & was Frau Wagenknecht gestern vorgeworfen wurde kann man nicht anders bezeichnen , das paradoxe daran ist das, auf der einen Seite, beide Politiker Recht haben & auf der anderen Seite haben auch beide Politiker nicht die Macht sich durchzusetzen, & die AfD wird keinen Schaden nehmen...........

Zahnloser Biss,

Herr Seehofer, einst starker Mann in Bayern, merkt er denn nicht, dass ihn Angie politisch längst "entmannt" hat?
Nur im Bierzelt stark, wenn es drauf ankommt schwach und wankelmütig!

Frau Merkel hat schon genug

Frau Merkel hat schon genug geschafft... Es geht nicht darum etwas zu schaffen, sondern etwas zu machen! Frau Merkel wartet immer nur ab bis andere etwas gemacht haben. Danach kann sie sich immer gemütlich auf die Seite derer stellen, die es am besten gemacht haben. Sie erntet dann die Lorbeeren und die wahren Helfer werden abserviert. Bei den letzten Anschlägen in München und Ansbach hört man auch erst Tage später eine Reaktion von Merkel (9 Punkteplan-was immer das helfen soll?!) Das ist zu wenig. Ich hoffe sie wird das nächste Mal nicht gewählt. Die AfD und ähnliches bitte auch nicht!

Ich mache mir Merkels Satz ausdruecklichst zu eigen

Außerdem werter Herr Seehofer:

wenn Sie nicht ständig so gegen Fluechtlinge hetzen wuerden sondern konstruktiv mitarbeiten wuerden, dann könnte man es in der Tat schaffen. Nur das Problem ist: Sie und Herrmann wollen das gar nicht! Traurig aber wahr:

Vom Kurs von Kanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingskrise distanzierte Seehofer sich erneut deutlich. Merkels Satz 'Wir schaffen das', könne er sich "beim besten Willen nicht zu eigen machen", sagte er. Dafür seien die Problemlage zu groß und die bisherigen Lösungsansätze zu unbefriedigend.

Von daher mache ich mir Merkels Satz mit dem "wir schaffen dass" ausdruecklichst zu eigen und ich stehe hier hinter Frau Merkel, weil sie hier recht hat, auf die Genfer Fluechtlingskonvention, auf EU-Recht und auf das Grundgesetz zu pochen, werter Herr Seehofer! Sie und der werte Herr Herrmann sind sowas von ewig gestrig und sowas von extrem rechts, dass einem schlecht wird. OK, an den EU-Grenzen können wir mehr tun, richtig.

Seehofer macht wieder mal Stimmung ...

Seehofer ist einer der äußerst wenigen Politiker, der sich traut die Wahrheit zu sagen - und mit seinen Äußerungen bzgl. der Flüchtlingspolitik hat er ohne Zweifel recht. Ich werde allerdings das flaue Gefühl nicht los, dass es sich bei all dem "realistischen" Gerede wieder mal nur um heiße Luft handelt um der zunehmend kritischen Stimmung in der Bevölkerung gerecht zu werden. Taten werden wohl nicht folgen, wie wir es von Seehofer schon seit vielen Monaten nicht anders kennen ... schade!

An ihren Taten könnt ihr sie erkennen!

Was hat die Bundesregierung getan?

Sie hat die Sicherheit geopfert, indem sie Millionen Menschen "unkontrolliert" ins Land gelassen hat!

Nun kann die Regierung Gesetze verabschieden, um die Rechte der Bürger einschränken zu können. (Datenüberwachung, Öffentliche Überwachung)

Das Geschwätz im Good-Cop-Bad-Cop Spiel können sich die Herrschaften sparen. Sie sind längst durchschaut.

Nicht an ihren Worten, sondern an ihren Taten könnt ihr sie erkennen!

Wären sie, Herr Seehofer, mit Rückgrat ausgestattet, hätten sie längst die Koalition mit ihrer christlichen Schwesterpartei längst gekündigt......

Herr Seehofer: der Bestand Bayerns steht NICHT in Frage

Ach ja und darueber hinaus, werter Herr Seehofer:

durch die Fluechtlinge und durch Arbeitsmigranten steht der Bestand Deutschlands oder der von Bayern ueberhaupt NICHT in Frage, Herr Seehofer. Was Sie da verzapfen, ist krude Verschwörungs-Theorie von rechts. Auch das Arbeitsleben wird in Zukunft globalisiert sein. Es muss möglich sein, dass jeder Mensch weltweit arbeiten kann und dafuer brauchen wir ein globales System fuer Sozialleistungen zusätzlich zu einem europäischen System und zusätzlich zum deutschen System, Herr Seehofer. Hier sollten Sie besser mitarbeiten und gestalten, anstatt sich mit Händen und Fueßen dagegen zu wehren.

Dann hierzu:

Hintergrund der aktuellen Debatte sind die beiden Anschläge von Würzburg und Ansbach, bei denen von einem islamistischen Hintergrund ausgegangen wird. Am Sonntag vergangener Woche hatte sich ein syrischer Flüchtling in Ansbach in die Luft gesprengt und 15 Menschen verletzt.

Die Attentäter waren bereits polizeibekannt!

die AFD sucht ...

einen Kanzlerkandidaten. Ist es nicht schon längst Zeit, daß wir dem lieben Horst auch eine Chance geben... ;-)

@ 13:52 Nordeutscher22

Das ist kein Hauch von Vernunft, wie Sie es nennen, das ist - wider besseren Wissens - Stimmenfang auf dem Rücken von Menschen, die sich nicht wehren können.
Es gibt ganz andere Worte in diesen Tagen. „Nehmen wir die Einladung wahr, uns um die Welt zu kümmern und diese Welt, in der wir leben, zu einer warmherzigeren, menschlicheren, brüderlicheren zu machen. Beten wir für die, die es am nötigsten haben, für den Frieden, für ein besseres Zusammenleben. Machen wir unser Herz aufmerksam für die schönen Dinge, für unsere Mitmenschen und vor allem jene, die in Gefahr sind, sich einsam zu fühlen."
(Worte des ermordeten französischen Priesters Jacques Hamel im kleinen Ort Saint-Étienne-du-Rouvray)

Flüchtlingspolitik unserer Regierung.

Alle bisherigen Bemühungen sind doch
kläglich gescheitert. Falsch war von Beginn an, unzählige, nicht registrierte und erfasste
Menschen in unser Land zu lassen. Der zweite Fehler aus dem Schlagwort unserer
so viel gelobten Kanzlerin " wir schaffen das"
nur wie, auf diese Antwort weiß die Politik
nunmehr keine plausible Antwort. Mit
Schlagwörtern "wir schaffen das" können
keine so große Zahl von Menschen, anders-
sprachig, andersgläubig, z.T. ohne Bildung
in dieses Land und seine Wirtschaft integriert
werden. Jetzt kommt noch das nicht zu unterschätzende Sicherheitsproblem dazu.
Ich für meinen Teil kann unserer "Mutti" nur
sagen; wir schaffen das nicht!!!!!! Sich so
ein gewaltiges, nicht beherrschbares Problem
mir nichts, dir nichts, ins Land zu holen, ist
einfach unverantwortlich und müßte unter
Strafe gestellt werden. Der Schwur, Schaden
vom Deutschen Volk abzuwehren ist bei dieser Kanzlerin reine Makulatur und das nachträgliche, konträre Verhalten ist mit nichts zu erklären.

Wenn die CDU nicht noch mehr Stimmen verlieren will,

dann sollte man sich endlich mal der ursprünglichen konservativen CDU, bzw. der CSU zuwenden.
Leere Worthülsen der Kanzlerin und die Einführung des Punkteplans, den die CSU schon letztes Jahr gefordert hatte, reichen schon lange nicht mehr!
Die AfD wächst parallel.
Viele würden gern die CSU wählen, wenn sie denn bundesweit zur Wahl stünde. Das würde Stimmen für die CDU/CSU als Parteipartner sichern.
Statt dessen ist die CDU mit diesen Phrasen nicht mehr glaubhaft und wirkt hilflos... unfähig, die eigenen Fehler zuzugeben und eine Kehrtwende auch als solche zu deklarieren.
Tempo ist gefragt und nicht zur Schau gestellte Besonnenheit in Zeiten, in denen unsere Werte, unsere Bürger und unsere Freiheit angegriffen werden!
Kritik an Merkel darf kein No Go sein!
Ich fordere die Bundesregierung auf, die die Sicherung unserer Grenzen für nicht möglich hält ( Nonsens), jetzt das Leben und die Freiheit unserer Kinder zu sichern!
"Wir schaffen das", ist definitiv zu wenig!

@Norddeutscher22

Nein ist es nicht.

Dies trifft in den letzten Wochen mehr auf Seehofer denn je:
"Es bedarf keiner Kenntnisse in politischer Kybernetik oder Computersimulationen, um das Handeln des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden vorauszusagen. Er orientiert sich an drei einfachen Größen: an seinem persönlichen Nutzen, am Nutzen für seiner Partei und am Nutzen für Bayern. In dieser Reihenfolge. Wenn es eine Deckungsgleichheit gibt, um so besser; wenn nicht, dann halt nicht."
FAZ 27.03.2015.

München wird halb unterm Tisch fallen gelassen - weil es nicht mehr in die Agenda passt.
Statt sich mit den Gemeinsamkeiten der drei Taten auseinanderzusetzen, sich auch in erster Linie zu Fragen warum drei mal Bayern und ob man etwas speziell dort verändern müsse, nutzt er es einfach als Aufwind für sich. Will er die AFD-Wähler? Klar.
Wir kommen aus dem Ekeln vor Seehofer nicht mehr raus. Es ist beschämend wie er sich verhält.

Machen wir es richtig

Seehofer hat Recht, es ist aber nicht wirklich neues. Wir müssen zusehen, das uns die Integration von mehr als 1 Millionen Flüchtlinge gelingt, wenn es nicht geschehen sollte, weil wir vielleicht die Lust oder die Kosten scheuen, oder sich das politische Umfeld verändert, wird es nicht mehr unser Deutschland sein. Es ist ganz wichtig , jetzt auch endlich, sämtliche Asylpakete und Integrationspläne abzuarbeiten, weder diese Vorhaben zu verwässern oder auszulassen. Nur eins, da gebe ich Herrn Seehofer recht, es dürfen nicht viel mehr werden.

wer versteht das...

... noch...

nach wie vor marschieren viele menschen in unser land ein, mehr als 70 % haben keine ausweise dabei, ein smartphone besitzt allerdings nahezu jeder.
auch die staatsangehörigkeiten werden teilweise vergessen, bzw. andere vorgetäuscht.
viele dieser einwandernden menschen kommen aus ländern, die ihrer bürger nicht wieder aufnehmen, aber auch hier kein asyl erhalten.

wenn das der politik bekannt ist, warum ist dieser sachverhalt dann so ?
ist die einwanderung gewollt ?
warum dann kein einwanderungsgesetz ?

asyl muss und sollte menschen die aus asyltypischen gründen fliehen gewährt werden, nur der asylmissbrauch muss dringend verhindert werden, da sonst in der gesellschaft das wort asyl bald nichts mehr zählt.

Neuwahlen

hätte Herr Seehofer längst auslösen können.

Aber das Taktieren und Erhalten vieler kleiner Pöstchen scheint wichtiger zu sein.

Es fehlt einfach eine starke Opposition. Die ist ja dank der 5%-Hürde verhindert worden.

Wir müssen dann wohl auf den Lauf der Dinge warten.

Zustimmung zu Seehofer: "bemerkenswert leise EU"

Dem bayr. Ministerpräsidenten Horst Seehofer kann ich hierbei nur zustimmen, empirische Tatsachenfeststellung,
da ich mir zu dem Thema regelmäßig Medienberichte (ARD dabei) zur weiteren Auswertbarkeit abspeichere:

"Seehofer übte in diesem Zusammenhang auch Kritik an der EU. Diese habe die Terroranschläge in den vergangenen Tagen und Wochen "bemerkenswert leise" begleitet."

Mich überzeugt das

Mich überzeugt das mantrahafte "Wir schaffen das" auch nicht. Darum muß ich Herrn Seehofer recht geben und bin froh darüber, daß Frau Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik innerhalb der Union auf Widerstand trifft. Mir macht die aktuelle Bedrohungslage durch den Terrorismus dabei weniger Angst, als die langfristigen Folgen einer ungezügelten Einwanderungspolitik. Denn letztendlich werden aus den meisten Flüchtlingen bei uns Einwanderer werden. Die bisherigen Erfolge bei der Integration - und da rede ich von der Vergangenheit - lassen Böses ahnen. Wenn Merkel von einer "historischen Bewährungsprobe" für uns "im Zeitalter der Globalisierung" spricht, hätte ich von ihr sehr gerne eine erklärende Ausführung zu dieser Aussage gehört. Was soll ich mir genau darunter vorstellen? Im Zusammenhang mit "keiner Obergrenze" schwant mir Übles. Diese "Bewährungsprobe" kann nicht mit der Brechstange durchgesetzt werden, denn Integration kann nur in verdaulichen Portionen gelingen.

@ 14:26 morgentau19

Angela Merkel an den Grenzübergangsstationen unseres Landes winkt "unkontrolliert Millionen Menschen" ins Land... Wann hört der Unsinn dieser Behauptung endlich auf! Wir haben seit Jahren Krisenherde und Bürgerkriegsregionen, die Millionen Menschen (derzeit weltweit mehr als 60Millionen, und darunter erschütternd viele Kinder) in die Flucht getrieben haben; die meisten sind in den eigenen Ländern unterwegs und in großen FLüchtlingslagern der Nachbarländer, aus denen seit Monaten auch Menschen wieder fliehen müssen, weil ihre Versorgung mit Nahrung und Wasser (von anderen Menschenrechten ganz zu schweigen) nicht mehr sichergestellt ist. Und die Kanzlerin Merkel hat im Herbst vergangenen Jahres tatsächlich einmal schnell beherzt gehandelt, als sie die in Ungarn gestrandeten Flüchtlinge nach Deutschland ließ (übrigens nicht rechtswidrig, wie immer wieder behauptet wird; das europäische Recht lässt solche Ausnahmen zu. Humanität geht noch in unserem Land. Danke allen, die dafür einstehen.

Wenn ich am falschen Tag, zur

Wenn ich am falschen Tag, zur falschen Zeit am falschen Ort bin, dann helfen mir weder die Worte von Frau Merkel, noch die Worte von Herr Seehofer etwas. Wie glücklich können sich die Menschen in den Ländern schätzen, die vom Terror verschont blieben.

@ robin hood

"Ich hoffe sie wird das nächste Mal nicht gewählt. Die AfD und ähnliches bitte auch nicht!"

also was wählen ?
sind ja sonst keine parteien da außer groko und anhängsel, es bleibt ja nichts übrig außer afd protest partei, ich denke 70% der afd wähler machen das ausschließlich aus protest und nicht weil sie sich in irgendeiner weise vertreten fühlen...

mir fällt keine partei ein, die ich wählen könnte.
wagenknecht als alleinige person - ja - aber mit dem rest der linken kann ich nichts anfangen..
die grünen habe ich fast 30 jahre gewählt, für mich mittlerweile absolut unwählbar
groko macht mich fassungslos...

also was wählen ???
was nur ?

wenn jemand eine protest partei machen würde mit dem inhalt- nur protest- ich würde meine stimme da abgeben, besser als gar nicht wählen und meine nicht abgegebene stimme wird aufgeteilt...

Was wird diesesmal?

Die Ankündigungen von Seehofer laufen oft ins Leere, Merkel setzt sich durch und alle bleibt wie es war.
Bis es irgendwann zu einem Parteiwechsel in Berlin kommt, dann erst kommen die Änderungen.

Theater

Ich bin froh, dass hier einige der Foristen Seehofer endlich durchschaut haben. Der Mann redet nur! Es gilt, nun endlich die Bundeskanzlerin in ihre Schranken zu weisen. Herr Seehofer ist der falsche Mann dazu. Wann werden dass die Bayern merken?

Nur Lauwarme Luft

Ach die Bayrische Plaudertasche.Seit Monaten gibt Er nur heiße Luft von sich.Taten?Fehlanzeige.Er sollte mit Märchenonkel Altmaier in Kindergärten auftreten da haben dann wenigstens die Kids was zu lachen.Der Mündige Bürger wird doch nur getäuscht und für Dumm verkauft.

@ Demokratiezukun... 14:28

" Auch das Arbeitsleben wird in Zukunft globalisiert sein. Es muss möglich sein, dass jeder Mensch weltweit arbeiten kann und dafuer brauchen wir ein globales System fuer Sozialleistungen "

Sie verwirren mich - hatten Sie nicht erst gestern jegliche Arbeit abschaffen und durch ein bedingungsloses Einkommen von 2500,-- € (pro Person) ersetzen wollen? Ich wollte schon fast ein schönes Plätzchen im Süden suchen, bevor alle auf einmal losstürmen...
Und jetzt schreiben Sie wieder über weltweites arbeiten?

"um 14:07 von Jose

"um 14:07 von Jose Canseco
Ja, der Seehofer sagt dies,

Ja, der Seehofer sagt dies, der Seehofer sagt das... Sollten nicht auch langsam mal Taten folgen? Sagen kann man viel, wenn der Tag lang ist."

Bei jedem Punkt des merkelschen 9-Punkte-Planes lese ich immer nur: Es soll, ...es sollte, ...es müsste, .....

Muss leider sagen, die ganzen Aussagen im Konkunktiv -der Möglichkeitsform- gehen mir auf den Geist.

Auch hier gilt: "Sagen kann man viel, wenn der Tag lang ist."

Wie sagt der Schwabe: "Nedd schwätze, sondern schaffe"

@ jetzt schlägts 13

"Mir macht die aktuelle Bedrohungslage durch den Terrorismus dabei weniger Angst, als die langfristigen Folgen einer ungezügelten Einwanderungspolitik. Denn letztendlich werden aus den meisten Flüchtlingen bei uns Einwanderer werden. Die bisherigen Erfolge bei der Integration - und da rede ich von der Vergangenheit - lassen Böses ahnen. Wenn Merkel von einer "historischen Bewährungsprobe" für uns "im Zeitalter der Globalisierung" spricht, hätte ich von ihr sehr gerne eine erklärende Ausführung zu dieser Aussage gehört. Was soll ich mir genau darunter vorstellen? Im Zusammenhang mit "keiner Obergrenze" schwant mir Übles. Diese "Bewährungsprobe" kann nicht mit der Brechstange durchgesetzt werden, denn Integration kann nur in verdaulichen Portionen gelingen."

ich bin da 100% ihrer meinung. manche politiker stellen ihr positives wunschdenken höher als die fühlbaren realitäten.
ich denke wir befinden uns auf dem weg frankreich nachzueifern. wir werden bald die gleichen probleme bekommen.

Wahlkampf nicht nur in den USA ...

Man merkt deutlich, das Jahr 2016 geht dem Ende zu, der politische Ton lässt es erahnen: 2017 wird gewählt.

Horst Seehofer kann dann mit der CSU schon mal versuchen, die Stimmen nationalkonservativer Wähler an die CSU/ CDU zu binden, bevor diese sich versucht sehen, zur AFD überzulaufen. Vielleicht kann er ja auch noch ein paar Unentschlossene zurückholen.

Eigentlich unfassbar, wie viele auf diese durchsichtige Nummer auch noch hereinfallen. Und da wundert man sich allenthalben darüber, dass der Populismus auf dem Vormarsch ist.

Ein Armutszeugnis.

Ja dann soll

er auch seinen Worten taten folgen lassen und endlich diese Kanzlerin in die Schranken weisen denn das kann er ja und nicht erst wenn es wirklich zu spät ist .Denn bis jetzt merke ich nur das kaum mal Kritik oder was konkretes kommt ausser viel Bla,Bla und dann wird gekuscht ,dann soll er endlich mal Stärke zeigen oder geht es nur noch um den Machterhalt , aber auf kosten von Deutschland ?

Es zählt nur was einer

Es zählt nur was einer macht.
Seehofer redet nur und das schon sehr lange und mit genau der Absicht möglichst viele glauben zu lassen, die CSU würde Opposition gegen Merkel sein.
Ein Irrtum.
Wer CSU wählt, bekommt Merkel !

@ toto96 14:40

... mir geht es ebenso wie Ihnen ...

Warum gibt es in Deutschland keine Leute, die eine "Partei fürs Volk" gründen können??? Ich glaube, eine solche Partei käme derzeit aus dem Stand heraus an die Regierung ...

nicht schon wieder...

@Jose Canseco
Also bitte...
Ich denke das wäre das 1. mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, dass unsere "scheinheiligen" Politiker auch mal selbst was machen würden...
Ich glaube ich habe noch NIE! einen Politiker gesehen der selbst mal was macht ausser große Reden zu schwingen und selbst mal etwas dazu beiträgt, wenn er dafür nicht großartig in der Presse erscheint als der "große" Samariter...

@yolo: "Viele würden gern die

@yolo:
"Viele würden gern die CSU wählen, wenn sie denn bundesweit zur Wahl stünde."

Das glaub ich nicht. Mir sind bis jetzt nur Leute begegnet, die den Kopf schüttlen wenn sie CSU und Seehofer hören. Vielleicht entsteht der Eindruck, wenn man sich auf seiner seltsamen, immer weiter nach rechtsrückenden FB -Seite aufhält.... ansonsten wer sind "diese viele" von denen so oft geredet wird? Ich sehe sie zum Glück nicht!

Eigene Fehler der CDU? Es ist Alles vor Seehofers Tür passiert. Was macht er in Bayern falsch, was jetzt für ihn die Kanzlerin richten bzw. herhalten soll?
Erfolge einsacken, bei Problemen mit dem Finger auf andere zeigen - Seehofers "1mal1" der Politik.

Traumatherapie?

Ich weiß ja nicht, wie es in Deutschland ist, aber in Österreich wartet man auf einen Therapieplatz monate- wenn nicht jahrelang. Und diese Therapeuten sprechen auch nicht arabisch, kurdisch, Farsi oder sonstige exotische Fremdsprachen. Wie soll diese Therapie der Asylanten also aussehen? Im übrigen, hatten die Menschen nach dem 2. Wk auch psychologische Betreuung? Mein Nachbar war in diesem Krieg , aber davon hat er noch nie gesprochen. Komisch.

Liebe CSU!
Tretet bitte bei der nächsten Bundestagswahl bundesweit an, damit ich eine vernünftige Wahlalternative bekomme.

@ demokratiezukunft

"Ich sage ehrlich: ich als Unterfränkin schäme mich fuer Sie und fuer Herrn Herrmann fremd! Denn solche Anschläge könnte man verhindern, wenn die Fluechtlinge - die zutiefst traumatisiert und seelisch verletzt zu uns kommen - viel bessere seelische Unterstuetzung und Traumatherapien bekämen. Und dazu könnten wir hier Imame in Deutschland und in der EU ausbilden anstatt in der Tuerkei, Herr Seehofer und werter Herr Herrmann."

so, dann nun mal zur realität und weg von ihrem wunschdenken bitte. politik muss realistisch sein!

es sind ca. 1.000.000. männliche migranten zwischen 15-30 jahren hier angekommen ( diese gruppe führt die meisten anschläge aus). die seelische unterstützung und traumatherapie, die sie vorschlagen, muss ja gleich gewährleistet werden und nicht erst in 5 jahren, wenn hier ihre vorgeschlagenen imane ausgebildet wurden.
also 1h in der woche therapie, 6 personen am tag, sprich 30 personen schafft ein therapeut.
dann brauchen sie 33.333 therapeuten für mehrere jahre...

"und da gibt es schon noch

"und da gibt es schon noch einen Handlungsbedarf..."

Na denn handeln Sie mal Herr Seehofer, vielleicht besser heute als morgen. Sie werden an ihren Handlungen gemessen.

Interessant

@RobinHood
Ok und wenn man weder die CDU mit Merkel, noch deren "Verbündeten" wählen soll noch die AFD wer bleibt denn dann noch übrig???
Alle derzeitigen Politiker und co kriechen der CDU in den Ar***, da sie durch sie an der Macht bleiben.
Die AFD ist im Moment die einzigste wirkliche oppositionelle Partei, die NICHT mit dem Mainstream sprich CDU schwimmt.
Von daher wer ausser der AFD bleibt bitteschön noch übrig?
Die SPD? Nein danke, der haben wir die ach so tolle Zeitarbeit zu verdanken und ich will echt nicht wissen, auf welche geistreiche Idee, die als nächstes kommen...
Auf dem Papier sieht es bei allen amptierenden Parteien doch recht ähnlich aus, von daher ist es doch im Grunde egal wen man wählt, man wählt eben nur die jenigen, die am wenigsten schlimm sind und auch wenn das für mich keine Partei 100% ist, so wähle ich dann doch lieber eine, vor denen die anderen Angst haben! Vielleicht bewegen die dann mal ihren AR***!

Allein mir fehlt der Glaube,

dass dem üblichen Gepolter aus Bayern irgend welche greifbaren Taten folgen. Die Bundeskanzlerin wird an ihrem "wir schaffen das" (Aussage auf der Sommerpressekonferenz) festhalten, um ihr Gesicht nicht zu verlieren.

Good Cop vs. Bad Cop - Spiel

Immer wieder das gleiche! Frau Merkel hat durch ihre in der Flüchtlingspolitik alternativloser Richtung die Unionswähler verunsichert und Herr Seehofer muss seine "ausbrechenden Schäfchen" wieder einfangen. Pech nur, dass der EU- kritische Chihuahua "AfD" plötzlich auch zum Schäferhund mutiert ist.

Die größte Gefahr für die innere Sicherheit ist es, nun in einen unheilvollen Aktionismus zu verfallen. Auch gilt es zu bedenken, dass die Gefahr der sogenannten "Homegrown Terrorists" weitaus höher die des eingewanderten ist.

Herr Seehofer, so schaffen wir das nicht wieder!

Weder der Aussage von Frau Merkel "Wir schaffen dass", noch den Aussagen von Herrn Seehofer für mehr Sicherheit in Deutschland kann man voll zustimmen. Wenn sich die Unionsparteien nicht mal auf eine gemeinsame politische Linie verständigen können, dann wird es Zeit für eine Trennung. Alle Wähler in Bayern, die eigentlich nur die CSU gewählt haben, damit Frau Merkel wieder Kanzlerin wird, haben ihrer Stimme sowieso verschenkt.

Leider muss man Seehofer recht geben

Natürlich ist es zu einfach zu sagen " Wäre einer der Täter nicht im Land gewesen, hätte es die Tat nicht gegeben." Dennoch kann es nicht sein das Menschen einfach in das Land gelassen werden deren Identität man nicht kenne, bzw. dass die sich dann auch noch weitgehend frei bewegen dürfen wenn man die Identität nicht kenne.
Deutschland soll Schutzsuchenden Kriegesflüchtlingen und von mir aus jetzt auch aus politischen Gründen fliehende Türken aufnehmen aber dann sollen diese sich gefälligst streng an unsere Rechtssystem und Sitten halten.
Bei mir um die Ecke gibt es gleich zwei Flüchtlingsheime und ich habe noch nix von Problemen mitbekommen was mich sehr freut, sollte es jedoch einzelne geben die hier z.b. Straffällig werden gehören sie abgeschoben, denn ich bin nicht Willens solchen Einzeltätern dann in Deutschland noch Schutz zu bieten. Vollkommen unerheblich sollte dann die Gefährdung in der Heimat oder der Gesundheitszustand sein, wer die Regeln bricht hat Pech.

@ 15:01 von Ho-Pe

Liebe CSU!
Tretet bitte bei der nächsten Bundestagswahl bundesweit an, damit ich eine vernünftige Wahlalternative bekomme.

Das würde die Union gesamt schwächen, da die CSU in 15 Bundesländern wahrscheinlich die 5%- Hürde nicht schaffen würde. Diese Prozente würden der CDU fehlen. Auch wäre es im Hinblick auf Koalitionen nicht ratsam, mit vier oder fünf Parteien verhandeln zu müssen.

14.30 h von Toto 96

"nach wie vor marschieren viele menschen in unser land ein, mehr als 70 % haben keine ausweise dabei, ein smartphone besitzt allerdings nahezu jeder."

1) Diese vielen Menschen "marschieren " nicht "ein" - es handelt sich nämlich nicht um "Invasoren", auch wenn Ihre Wortwahl vermutlich genau diesen Eindruck erwecken soll. DAS ist übrigens das, was man als "Populismus" bezeichnet.

2) Für die genannten 70 % ohne Ausweisdokumente hätte ich von Ihnen gerne eine genaue UND verlässliche Quellenangabe.

3) Schlimm. Diese Menschen besitzen in fast allen Fällen tatsächlich ein Handy oder sogar ein Smartphone ....
Ja, die kommen NICHT alle zwingend in " Sack und Asche", bis "auf die Knochen abgemagert" und " sichtlich vom Kriegselend gezeichnet" - Ich hatte eigentlich gedacht, dieser lächerliche Mythos vom "Flüchtling nur in zerrissenen Lumpen" hätte sich inzwischen totgelaufen ... Der Eine oder Andere scheint ihn allerdings nach wie vor zwingend zur Projektion zu brauchen...

head@desk

@toto96

Und mir geht es ganz genau wie Ihnen. Ich weiß auch nicht mehr, was ich noch wählen soll... Genau diese Ratlosigkeit ist die Ratlosigkeit vieler Menschen und macht die AFD stark. Aber wo ist die Alternative zur AFD? Das wir den Weg Frankreichs nehmen werden, war schon meine Prognose ganz zu Beginn der Flüchtlingskrise. Genau in diese Richtung geht es ungebremst weiter. Ich weiß auch nicht, warum Deutschland mit der unbegrenzten Aufnahme von Flüchtlingen denn nun unbedingt einen Sonderweg innerhalb der EU einschlagen musste. Man muß sich bei einer solchen Entscheidung doch mit den Partnern abstimmen und dann gemeinsam und demokratisch entscheiden. Das gilt erst Recht hier bei unserer Innenpolitik. Wir sind hier doch nicht in der DDR, daß alleine die Staatsspitze in so einer wichtigen Sache, ohne Anhörung des Volkes und ohne Bundestagsdebatte, über alle Köpfe hinweg entscheidet. Die Humanität von Frau Merkel in Ehren, aber Wunschdenken darf nicht über das wahre Leben siegen.

Herr Seehofer auf Dummenfang

Natürlich weiß er genau, dass sich die Positionen, die er vorgeblich vertritt, rechtlich nicht durchsetzen lassen, da sie verfassungswidrig sind sowie internationalen Verträgen zuwiderlaufen, die Deutschland unterschrieben hat. Insofern ist das,was er absondert,wohlfeil,wie intelligente Menschen auch erkennen.Die sind aber gar nicht seine Zielgruppe. Sondern die etwas schlichten Zeitgenossen, die von Angst geschüttelt sind und deswegen jedem "starken Mann" hinterherlaufen, der ihnen Sicherheit verspricht.Diese Menschen möchte er einfangen, damit sie nicht zur Beute rechter Demagogen werden.Da steht er in der Tradition von FJS.

Die intelligenten rechten Ideologen erreicht er nicht. Das will er auch gar nicht,er möchte Ihnen lediglich die Schäfchen abspenstig machen.

Auch sein "Rechtsbruch!"-Getöse ist unter diesem Aspekt zu betrachten. Natürlich weiß er, dass die Bundesregierung keine Gesetze gebrochen hat. Deswegen gibt es auch keine Klagen, sondern es bleibt bei leeren Drohungen.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@ 14:30 von toto96

Ich stimme Ihnen vollkommen zu.

Aber vielleicht hilft ja Merkels "neuer" Plan.

Denn es heißt in Pkt. 1:
"Besseres Frühwarnsystem um bei Verdacht auf Radikalisierung schon während eines Asylverfahrens zu handeln. "

Ich hab' schonmal bei Amazon geschaut, aktuell ist ein solcher Sensor noch nicht lieferbar. Ich bin aber überzeugt, "Wir schaffen das"....

Wir schaffen das.

Diese Aussage wird immer gern falsch verstanden.

Denn wir schaffen es natürlich nur, wenn wir uns Mühe geben. Niemand hat jemals behauptet, dass es leicht würde.

Zu sagen "wir schaffen das nicht" wäre eine Kapitulation vor den Umständen. Und dies stünde einem stolzen Deutschen doch wohl schlecht zu Gesicht.

Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"

Unsinn von ForumsteilnehmerIn

ohne Wahrheitsgehalt, was Forum-Teilnehmer 14:37 von Demokratiezukun...
hier über Ministerpräsident Seehofer behauptet:

"krudes rechtes braunes Gedankengut unterstuetzen und hier unnötig herumpoltern."

... ich habe mir den Text, auch das Video mit Statement von Herrn Seehofer abgespeichert und 2x genau angehört/angesehen - Wortlaut und Tonlage.

"Braunes Gedankengut" kann ich nicht erkennen, auch keine Unterstützung.

Ein "Herumpoltern" von Horst Seehofer kann ich keines erkennen, weder in der Wortwahl noch Tonlage. Auch kein "unnötiges".

Ein besonnenes Statement zum zentralen Thema unserer Sicherheit - abgewogen von Horst Seehofer formuliert auch bei dem vom ZDF eingestellten Statement.

"besonnen" ? das laute EU-Schweigen zum Terror (das ist es) durch Migranten ?
... ein syr. Flüchtling, ein mutmasslich afghanischer Flüchtling, in München ein dt-Perser mit rechtsrad. Gedankengut der Täter.

STATT Herkunftsprüfung von 100.000 in D Traumatherapie für 100.00de der jungen Männer ?

Distanzierung

Da möchte ich doch hiermit die Gelegenheit wahrnehmen und mich deutlich von Herrn Seehofer und seinen Ängsten distanzieren. Denn ich frage mich ernsthaft, inwiefern Zuwanderung einen größeren Einfluss auf innere Sicherheit nehmen kann. Klingt nach Polemik.

gemeinsamer Wahlkampf mit Merkel-CDU ?

vielleicht sollte sich die CSU überlegen, ob mit einer Merkel-CDU ein gemeinsamer Wahlkampf möglich ist.

Was Bayern betrifft handelt die CSU.
Nicht nur Seehofer, auch Söder hat sich zu den Wir-schaffen-das Phrasen von Merkel geäußert. Eine in Bayern gut organisierte Polizei war schnell vor Ort und hat eingegriffen.

Zuwanderung ohne Kontrolle und ohne Regeln, die auch durchgesetzt werden schafft zusätzliche Gefahren und Probleme.

@ 14:58 von shrew

Es gibt definitiv viele Medien, die sich mit dem Thema der Aufstellungsmöglichkeit der CSU bundesweit, beschäftigt haben...leicht zu googeln.
Z.B. der Focus online hat am 30.10.15 unter dem Titel:" So viele Menschen würden CSU wählen", folgendes geschrieben:
Zitat:
Träte die CSU in ganz Deutschland an, könnte sie laut FOCUS ihr bundespolitisches Gewicht, gemessen an der Zahl der Abgeordneten, nahezu verdoppeln. Sie wäre mit fast 100 Abgeordneten im Parlament vertreten, bisher stellt sie 56 Abgeordnete.
Zitatende
Das wäre ein Schlag gegen die AfD!
Natürlich müssen Sie die CDU oder CSU nicht wählen ( wir haben eine Demokratie),
aber andere würden das gern.
Seehofer soll mehr durchsetzen?
Als ob die derzeitige politische Aufstellung ihn dazu ermächtigen würde! Die Kanzler-Hörigkeit der vergangenen Jahre hat aus der CDU eine Fast-Eine-Frau-Partei gemacht.
Wer nicht spurt, wird auch in den eigenen Reihen schnell bei Fuß gerufen. Kontroverse Diskussionen sind unbeliebt, obwohl nötig.

Seehofer sieht innere Sicherheit...

...in Gefahr.

Damit liegt er dann mit dem Altkanzler Schmidt auf einer Linie, der sich schon 2008 äußerte:

„Wer die Zahl der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung des inneren Friedens in Kauf.“

Sollte der Altkanzler damit richtig gelegen haben ?

Wer nicht weiß, wen er ins Haus lässt, darf sich im Nachhinein aber auch nicht beschweren, wenn's "schief" geht...

15:12, Jetzt schlägts 13

>>Ich weiß auch nicht, warum Deutschland mit der unbegrenzten Aufnahme von Flüchtlingen denn nun unbedingt einen Sonderweg innerhalb der EU einschlagen musste.<<

Ganz einfach. Weil Deutschland auch mal dran war.

Spanien hat in den 90ern eine riesige Zahl Flüchtlinge aufgenommen und uns damit vom Leibe gehalten. Italien ebenso. Bis sie es einfach nicht mehr schafften und den Leuten Fahrkarten zur Grenze spendiert haben.

Frankreich hat eine immense Zahl von Flüchtlingen/Migranten aus seinen Kolonien aufgenommen.

England ebenso.

Schweden hat bisher in Relation zu seiner Bevölkerungszahl am meisten von allen aufgenommen.

Undsoweiter.

Nein, Deutschland war jetzt endlich auch mal an der Reihe.

Und es hat keinen Sonderweg beschritten, sondern seinen Sonderweg, der ihm auch noch vom Dublinvertrag garantiert wurde, verlassen.

@15:21 von fathaland slim

"Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"

Eine solche befremdliche politische Induktion habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Das können Sie doch besser - oder ?

Täglich grüßt das Murmeltier

Seehofer distanziert sich erneut von Merkel? Es wird langsam Zeit, dass Merkel sich ebenfalls distanziert - von Seehofer.

In letzter Konsequenz nennt man sowas "Trennung". Eine Koalition ohne CSU, sie ist rechnerisch möglich und politisch sinnvoll, wenn diese Partei ständig im Alleingang ihren Willen durchsetzen will.

fathaland slim: Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen [...] "

Völlig richtig!

@fathaland slim

Och nee....! Mit der von Ihnen propagierten Einstellung hätte man auch weltweit den Sozialismus verwirklichen können, oder den Pazifismus etc. Natürlich kann jetzt niemand mehr von Seiten der Verantwortlichen sagen "Wir schaffen das nicht!", das wäre nämlich das Eingeständnis eines Fehlers und somit eine schwere politische Niederlage. Nur wenn man starrsinnig an dem "Wir schaffen das!" festhält, wird die Sache dadurch auch nicht richtiger und sich zwangsläufig auch nicht positiver entwickeln. Und jetzt zu behaupten, Skeptiker dieser Flüchtlingspolitik sind die eigentlichen Bremser und Verhinderer, ist meiner Ansicht nach grundsätzlich falsch. Skepsis bedeutet nicht Ausländerfeindlichkeit, sondern beruht auf Vorsicht, Beobachtung und Erfahrungen, die man vorher schon im Leben gesammelt hat. Und ich bin skeptisch, aber ganz gewiss nicht ausländerfeindlich. Es gibt noch ein Leben zwischen "Schwarz" und "Weiß", die Grautöne kommen bei solchen Diskussionen leider immer viel zu kurz.

"Wer das nicht schaffen will " soll zurücktreten

Wir müssen das schaffen , es gibt keine
andere Lösung um unsere Demokratie und Freiheit zu erhalten.
Demagoge Seehofer sollte sich endlich
auf Altenteil zurückziehen und mit seiner
Eisenbahn spielen , statt immer alles zu blockieren.
Als Alternative hätte die Bundeskanzlerin
nur noch die möglichkeit der CSU die Vertrauensfrage zu stellen
und wenn erforderlich mit ihr die Koalition zu beenden.
Denn mit Faulenzern und Demagogen
kann man niemals ein Haus erstellen geschweige vorran kommen.

EU

Meine Deutung: nachdem die Türkei sich für eine Aufnahme in die EU ungeeignet gemacht hat, sieht die Regierung keinen Grund mehr für Höflichkeitspolitik gegenüber Ankara, und braucht die Flüchtlinge nicht mehr , um die EU Erweiterungs Politik durchzusetzen.

er redet und redet und redet...

aber er tut nichts....

Der Möglichkeiten gäbe es genug. Sie wurden alle benannt.

Und er wird weiter - NICHTS TUN als sich im Sessel seines Büros weiterhin zurückzulehnen und auf die nächste BTW zu warten.

Und alldieweil er nur redet und NICHTS TUT werde ich wohl auch bei einer bundesweiten Möglichkeit die CSU - NICHT wählen - denn ich fühle mich verschaukelt.

Vom guten Bullen und vom bösen Bullen gleichermaßen.

@fathaland slim

"Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"

Eine solche Korrelation finde ich recht unverschämt.

Ausländeranteil

Deutschland hat einen Ausländeranteil von 9,8 %.
Japan hat einen Ausländeranteil von 1,8 %.
Die schaffen das auch.
Nun tragen die Türken ihren Bürgerkrieg nach Deutschland.
Es gibt eine Alternative für Deutschland, die heißt Seehofer.
b.k.

@ fathaland slim

"Zu sagen "wir schaffen das nicht" wäre eine Kapitulation vor den Umständen. Und dies stünde einem stolzen Deutschen doch wohl schlecht zu Gesicht.

Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!""

och mensch fathaland slim, nun hör doch mal auf , alle menschen die kritisch zu der masseneinwanderung stehen pauschal als fremdenfeindlich hinzustellen. es reicht jetzt langsam, es ist nicht nur schwarz oder weiß, es sind alle töne dabei.
es gibt halt eine logistische, und wohl auch finanzielle grenze für eine gelungene integration.
ich möchte ein friedliches land, in dem jeder frei leben kann, jeder sagen kann was er denkt, jeder sich überall bewegen kann wohin er möchte.
ich bin halt der meinung, das zu viele kulturfremde einwanderer innerhalb kürzester zeit unsere gesellschaft überfördern könnten, und es einen massiven rechtsruck gibt.
deswegen bin ich NICHT!! fremdenfeindlich !

...

@fathaland slim

Die eigentlichen fragen sind:
Was sollen wir schaffen? Und
Müssen wir es schaffen?

Wenn man nicht weiss was es zu schaffen gibt, kann man auch nicht sagen ob man es schaffen kann oder will.

Man könnte jetzt sagen, wir schaffen es das alle Flüchtlinge hier integriert werden... dann sage ich das schaffen wir nicht.
Man könnte sagen wir schaffen es ganz Syren bei uns aufzunehmen... dann sage ich das schaffen wir nicht.
Sie sehen wir sollten erstmal herausfinden was geschafft werden soll...

zur Vorbeugung

Liebe Leute in diesem Land,
Um hier gleich mal vorzubeugen ...:

Diese Äusserungen sind nicht 'rechts'.
Sie sind auch nicht 'Ausländer-feindlich'.
Sie sind nicht 'islamophob'.
Und sie sind nicht all das andere, was Kreise die sich für liberal etc. halten, sonst noch so denken.

Bei diesen Äusserungen geht es um Sicherheit !! Das, und nichts anderes ist damit gemeint!

Zweierlei

Die Aktualisierung des Sicherheitskonzepts ist in Zeiten der Terrorismusbedrohung und des wachsenden Radikalismus wichtig. Die vergangenen Flüchtlingsströme und somit der Satz "Wir schaffen das" sind aber ein anderes Thema.

Ich sehe in Seehofer eine

Ich sehe in Seehofer eine Gefahr.

um 15:31 von Euro-Made

Herr Hellmut Schmidt hat auch wegen Problemen mit einem Dutzend Kindern aus gutem Hause die es auf ungefähr die selbe Masse Ziele abgesehen hatten den Notstand ausgerufen (und auch nach erfolgten Verhaftungen nie wieder aufgehoben)
Ob er als Referenz in derlei Fragen wirklich zweckdienlich ist ist doch eher zweifelhaft.

Kluge Politiker - früher

„In unserer Mitte arbeiten fast 2,5 Millionen Menschen anderer Nationen. Es ist aber notwendig geworden, daß wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten!" Und 1984, als Deutschland etwa 4.4 Millionen Ausländer aufgenommen hatte, äußerte sich Bundesaußenminister Genscher am 27. Oktober vor dem Bundestag über Deutschland: ,,Wir sind kein Einwanderungsland. Wir können es nach unserer Größe und wir können es wegen unserer dichten Besiedlung nicht sein. Deshalb geht es darum, ohne Eingriffe in die Rechte des einzelnen und der Familie, ohne Verletzung der Grundsätze der Toleranz, zu einer Verminderung der Ausländerzahlen zu kommen.‘‘ Und Helmut Schmidt sprach gegenüber Zeitungsverlegern noch während seiner Kanzler- Amtszeit: „Mit weit über 4 Millionen Ausländern ist die Aufnahme der deutschen Gesellschaft erschöpft, wenn nicht ganz große Probleme entstehen sollen. Mehr als 4,5 Millionen Ausländer können wir mit Anstand nicht verdauen..." Und auf einem SPD-Wahlparteitag in Hessen sagte Schmidt: „Es ist ein Fehler gewesen, so viele Ausländer ins Land zu holen!" Und in der DGB-Veranstaltung seines Hamburger Wahlkreises im Nov.1981 kamen, ebenfalls von Helmut Schmidt, diese Worte: „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag"

@ Dukat (15:25): Danke fuer Ihren guten Kommentar

hi Dukat

Danke fuer Ihren guten Kommentar, dem ich mich ebenfalls vollumfänglich anschließe. Und auch ich erneuere meine ausdruecklichste Distanzierung von Seehofer, Herrmann und Consorten.

Denn Zuwanderung an sich ist keine Gefahr fuer uns. Die einzige Gefahr ist, wenn Menschen unregistriert kommen. Und da ist leider zum Teil was dran. Das liegt aber NICHT an den Fluechtlingen an sich, sondern es liegt an der Unfähigkeit der Behörden (gewollt von Herrmann und Seehofer) diese Fluechtlinge zu registrieren und schnell genug den Fluechtlingsausweis auszustellen. Seehofer will die Behörden ueberhaupt nicht ertuechtigen, weil er und Hermann Migranten sowie Fluechtlinge hassen und lieber mit rechts gemeinsame Sache machen wegen der V-Leute und damit lieber das NPD-Verbot verhindern wollen.

@ fathaland 15.21

Ihre Bemerkung : Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"
Ist reichlich überheblich, es könnte nämlich genau umgekehrt sein. Gerade wenn man der Ansicht ist, dass Fremde eine Bereicherung sein können, muß man daran interessiert sein, dass sie sich integrieren können. Das ist aber bei unbegrenzter, unzureichend kontrollierter Immigration nicht möglich.
GB und Frankreich sind Rechtsstaaten und haben ein Zuwanderungslimit.
Im übrigen habe ich bisher noch nicht verstanden, was mit "das" in der Merkel-Parole überhaupt gemeint ist. Im Zweifel biegt sich die Kanzlerin die ihr passende Version zurecht.

Naja

@fathaland slim
"Ganz einfach. Weil Deutschland auch mal dran war"

Das ist ja nun faktisch schon mal total an der Sache vorbei. England, Frankreich, Spanien haben vor allem Migranten aus ihren alten Kolonialbereich. Die meisten Flüchtlinge und Asylanten hat fast immer die BRD aufgenommen. Die neunziger Jahre mit den "Jugoslawienkrieg" vergessen? Aber in der Tat ist schon erstaunlich, dass französisch- oder englischsprachige Afrikaner oder Syrer usw. meistens ein Land ansteuern, dessen Sprache sie halt ausgerechnet nicht sprechen. Komisch, liegt wohl am besseren Wetter in Deutschland oder Schweden. Wenn man sich im Übrigen die Bevölkerungszusammensetzung Deutschlands in den letzten 50 Jahren einmal anschaut, kann man wohl ausgerechnet der BRD nicht vorwerfen mit Migration besonders sparsam gewesen zu sein.

@ 15:35 Euro-Made

Wenn Sie die Posts der letzten Tage hier verfolgt haben, gab es genügend Kommentare, die genau das gesagt haben, was fathaland slim schreibt: Sie wollen sich nicht beteiligen an den Herausforderungen von Integration und der humanen Aufgabe, Flüchtlingen Schutz zu bieten. Das ist exakt die Aussage "Wir wollen das nicht schaffen..." und den Satz können Sie unterschiedliche weiterführen mit "weil", bishin zu Ablehnungen einer offenen Gesellschaft oder der Ablehnung von Religionsfreiheit.

@ Herr Seehofer

Ich sehe in Ihnen Herr Seehofer eine Gefahr für die Sicherheit & Freiheit unserer demokratischen Grundordnung. Polizei-Omnipräsenz, Totalüberwachung und xenophobische Äußerungen erzeugen nur noch mehr unnötige Angst & Misstrauen. nuff said

In bin Kritikerin und das Gegenteil Ihrer Unterstellung

ARD zensiert, ein Meinungsmedium,
mal sehen, ob auch hier. Zu:

15:15 von fathaland
"Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"

Ich kritisiere die m.E. leichtfertige pauschale Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Merkel und das "wir schaffen das", weil ich die Ernsthaftkeit schneller Massnahmen zur Bewältigung der riesigen Probleme dadurch vermisst habe.

Zu Ihrer pauschalen Unterstellung: Solidarität mit Verfolgten und für das Recht auf Asyl gehört deutlich und bleibend zu meiner langjährigen Lebenspraxis.
Wer Kritik übt, ist weder per se "fremdenfeindlich" noch nah an Rechts.

Meine große Bereitschaft ist früh in Vorsicht umgeschlagen, als ich die Diskrepanz der Scharen/100.000de junger Männer sah auf dem Weg nach D, im dt.Fernsehen wurden statt dessen überwiegend kleine Kinder gezeigt. Das hat die gesamten Berichterstattung geprägt. Meinungsberichte statt Journalismus

@fathaland slim "Sonderweg"

Ich bin nicht ihrer Meinung. Deutschland hatte sehr wohl einen Sonderweg beschritten, alleine schon mit der Aufnahmebereitschaft "ohne Obergrenze". Was wäre wohl, wenn die Balkanroute nicht dicht gemacht worden wäre? Ich behaupte mal, dann wäre wohl unser Aufnahmesystem komplett zusammengebrochen. "Deutschland war auch mal dran..." ist ebenso falsch. Deutschland hat einerseits eines der großzügigsten Asylrechte und hat andererseits, beispielsweise während des Balkankrieges und des Kosovo-Konfliktes, viele Flüchtlinge aufgenommen.

Fahthaland slim

>>Natürlich weiß er genau, dass sich die Positionen, die er vorgeblich vertritt, rechtlich nicht durchsetzen lassen, da sie verfassungswidrig sind sowie internationalen Verträgen zuwiderlaufen, die Deutschland unterschrieben hat.<<

Es ist immer wieder die gleiche Leiser, dass Deutschland dieses oder jenes nicht darf wegen Verträge.

Die Verträge sind alle das Papier nicht wert!

Fragen sie mal die Amerikaner, was sie von Verträge halten!

Gar nichts!

Die brechen mehrfach Verträge und bombadieren Länder!

Oder die EU-Verträge - wen interessieren die? (Maastricht-Kriterien, Beitritts-Kriterien bezgl. Rumänien, Bulgarien, Griechenland, 3%-Klausel )

Eswird immer nur auf Verträge gepocht, wenn es den Herrschenden in ihre Agenda passt- ansonsten interessieren Verträge nicht. Sie sind immer so schlau- sie wissen, was ich meine.

1000 Zeichen genügen nicht, um ihnen etliche Beispiele zu geben.

Über Herrn Seehofer muss nichts gesagt werden - der ist wieder nur auf Stimmenfang....

Er hat schon Recht

nur hat er auch schon zu viele Worte verloren darüber und nichts getan.
Das erste halbe Jahr ist herum und wie viele sind in der Zeit schon wieder eingewandert aus allen Richtungen.
Auch wenn die Zahlen nicht so hoch sind wie im letzten Jahr, wie sollen die Probleme je aufgearbeitet werden wenn der Zulauf höher ist als das abarbeiten.

Aber eine Lösung wird es auch vom Horst nicht geben, der bellt nur und das bedeutet dann er will nur spielen.

Gruß

Naja

@fathaland slim
"Ganz einfach. Weil Deutschland auch mal dran war"

Das ist ja nun faktisch schon mal total an der Sache vorbei. England, Frankreich, Spanien haben vor allem Migranten aus ihren alten Kolonialbereich. Die meisten Flüchtlinge und Asylanten hat fast immer die BRD aufgenommen. Die neunziger Jahre mit den "Jugoslawienkrieg" vergessen? Aber in der Tat ist schon erstaunlich, dass französisch- oder englischsprachige Afrikaner oder Syrer usw. meistens ein Land ansteuern, dessen Sprache sie halt ausgerechnet nicht sprechen. Komisch, liegt wohl am besseren Wetter in Deutschland oder Schweden. Wenn man sich im Übrigen die Bevölkerungszusammensetzung Deutschlands in den letzten 50 Jahren einmal anschaut, kann man wohl ausgerechnet der BRD nicht vorwerfen mit Migration besonders sparsam gewesen zu sein.

@fathaland slim

<< Zu sagen "wir schaffen das nicht" wäre eine Kapitulation vor den Umständen. Und dies stünde einem stolzen Deutschen doch wohl schlecht zu Gesicht. >>

- Das bedeutet, nur weil man einen Gesichtsverlust davontragen würde, muss man eine falsche Entscheidung auf ewig weitertragen? Der gegenwärtige Kurs ist eine komplette Kapitulation: unseres Rechtsstaates und unseres Sozialsystems, von dem Leute jetzt unrechtmäßig profitieren.

<< Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!" >>

Was Sie machen ist eine pauschale Unterstellung, dasselbe was ständig den Rechten vorgeworfen wird. Ich will "das" nicht schaffen, weil wir es nicht können, ohne langfristig gewaltige Probleme im Alltag zu bekommen. Zumal Merkel mit ihrer Entscheidung, was Deutschlands "historische Aufgabe" sei, die Entscheidung ganz alleine getroffen hat.

@ fathaland slim (15:21): nicht alle hassen Fremde

@ fathaland slim

Allerdings begrenzt sich dass hier:

Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"

auf solche von der CSU wie Seehofer, Herrmann und Consorten, auf die AfD und auf diese rechten Splitterparteien. Ich dagegen mag eigentlich andere Menschen, sofern diese sich hier integrieren und sich an unsere Gesetze halten. Außerdem bin ich fremden Kulturen gegenueber aufgeschlossen. Denn ich lese auch bei n24 von einem Muslimen der ebenfalls auf der Seite von Menschen steht die gegen dieses Aufstacheln zum Hass sind und eine entsprechende Botschaft verbreitet hat:

https://tinyurl.com/z7v2ov2
miss.at: DIE BOTSCHAFT, DIE DIESER MUSLIM AN SEINE GLAUBENSBRÜDER RICHTET, IST UNGLAUBLICH

Lies dass mal und daran sieht man: Seehofer und Co betreiben hier widerliche Aufstachelung!

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@ 15:43 von Vandenhag

Leider kann ich Seehofer nicht wählen, weil ich nicht in Bayern lebe. Von Seehofer kommen im Gegesatz zu unserer Kanzlerin auch mal vernünftige Worte. Haben Sie vielleicht noch Alternativen für mich? Die SPD? Oder die Grünen? Oder die Linke, die jetzt gerade Frau Wagenknecht wegen kluger Worte zerfleischen will? Wer ist denn noch wählbar? Ich hoffe die yogischen Flieger treten wieder an.

@ firefighter1975 15:12 h

1) zugegeben, die wortwahl ist unglücklich, und bietet die möglichkeit der missinterpretation, ich habe nur die bilder vor augen gehabt von marschierenden menschen, die sie ja auch kennen, nun denn, dann meine ich einwandern, ihre interpretation von "invasoren" bleibt ihr alleiniges bild.

Bester Vorschlag

Der beste Vorschlag kam nach meiner Meinung immer noch von dem Herrn Erdogan. Eine sichere Zone in Syrien selber, die durch UN oder NATO Soldaten beschützt würde, das hätte folgende Vorteile :
- Die Menschen hätten keine langen Fluchtwege und auch keine wieder zurück, wenn der Krieg beendet würde.
- Die Hilfen würden direkt dorthin fließen und andere Spekulationen wären Passe wie z.B. ja nicht der Türkei oder Erdogan Geld schicken, was eigentlich für die Flüchtlinge ist.
- Terroristen und Menschen die eigentlich nur zur EU wegen anderen Gründen kommen wäre hinfällig.
-Auch Menschen die kein Geld zu fliehen haben wären schnell in Sicherheit....
Einfach den Kopf in den Sand stecken, das halte ich für keine Perspektive.

"Nur mit einem starken Staat"

Nur ein "dummes" Volk braucht einen starken Staat.

Seehofer ist Merkels Marionette

Seehofer ist letztlich Merkels Marionette. Er ist weder hetzend noch effektiv, noch wirklich rechts. Nur Luft kommt von ihm.
Ok, die CDU/CSU schafft sich.

Gut für die AfD.

Es ist gar nicht lang her, da wurden Personen mit solche Äußerungen als rassistisch, rechts orientiert, der AfD zugehörend und "schlimmeren" beschimpfd!

Und jetzt wo Herr Seehofer dies äußert, ist es "urplötzlich" politisch konform?

Solche "Stilblüten" sind der Chaos-Poltik der deutschen Regierung nicht fremd.

Wird Herr Seehofer für Seine Äußerungen nun auch beobachtet?

Bellende Hunde beißen nicht

Klar ist die Position, die Seehofer äußert absolut richtig und das was der gesunde Menschenverstand hören möchte, aber mehr als heiße Luft ist es nicht.

Er hat sich aber lieber für die Alimentierung durch die Regierungsbeteiligung entschieden und nicht für das Richtige.

Ich heisse nicht Seehofer

und bin auch nicht bayrischer Ministerpräsident. Das was er hier (richtigerweise) sagt habe ich schon oft in Kommentaren hier geschrieben. Wurde aber nicht freigeschalten; zu "rechtslastig". Aber ich bin froh, dass sich der Wind in Deutschland dreht, wenn auch zu langsam.

Gruss aus Brasilien

Neun Punkte Plan von Frau Merkel

Den neun Punkte Plan von Frau Merkel kann man zusammenstreichen, wenn ein Punkt: "Maulkorb für Politiker"
wäre.
Was Seehofer da von sich gibt ist bis es an die Stammtische kommt, fremdenfeindlicher Zündstoff für die rechte Szene.

re

das ist mal eine gute meinung

Wenn die CDU / GroKo meint

Wenn die CDU / GroKo meint sie schafft das dann muss diese auch für die Schäden des Schaffens aufkommen.

@nach-denken

"Es gibt eine Alternative für Deutschland, die heißt Seehofer."
Da könnte man ja denken, dass Sie Seehofer als nächsten Bundeskanzler wollen. Aber da bin ich mir ziemlich sicher, dass er es nicht wird. Eher müssen wir wieder Frau Merkel in Kauf nehmen.

...bis September Zeit!

Seehofer hat bis September zeit, dann sind Wahlen in Meck.Pomm. Folgen keine Taten hinter seinen Worten, ist Meck.Pom., hell blau!...und einer der Hauptgründe dafür, wird das ständige veräppeln der Bürger sein!

@Am 30. Juli 2016 um 14:10 von LifeGoesOn

"Wann wechselt Herr Seehofer endlich ...

... dahin, wo er hingehört? ... Zur AfD!
"

Guter Vorschlag. An der CSU ist ja zum Glück noch nicht komplett Hopfen und Malz verloren wie bei den anderen Parteien, wobei ich die Aussagen von Hrn. Seehofer eher für ein falsches Spiel halte, mit dem dem Wähler eine scheinbare Handlungs- und Wahlalternative gegenüber der AfD ins Spiel gebracht werden soll.

Solange die CSU Teil der Regierung ist, ist die CSU Teil des Problems!

Was heißt das eigentlich?

Frau Merkel hat absolut recht.
Wir schaffen das.
Nur hat sie nie, aber auch nicht nur andeutungsweise gesagt---- Was.----
Wo ist die Zielvorstellung.
Bisher erkenne ich nur Chaos.
Ich würde es sehr begrüßen, wenn endlich mal einer sagen würde was wir schaffen
-sollen,
---können,
----wollen
-----müssen.
Unsere Kinder werden uns mal fragen, was wir damals getan haben.
Hatten wir aber auch schon mal.

Es ist immer gut, zu wissen...

...was Die Grünen zum Thema sagen:

"Flüchtlinge sind ein Geschenk für Deutschland...."

«Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh, die, äh, in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.» -

"Es gibt keinen Grund, Angst zu haben, denn die „Flüchtlinge“ werden künftig unsere Renten bezahlen - ironischerweise auch jene der AfD-Wähler...."

Katrin Dagmar Göring-Eckardt - Die Grünen

@ 16:09 von andererseits

Ich gehe davon aus, Ihre Erläuterungen nicht als Rechtfertigung ansehen zu müssen.

Man muss sich stets daran messen lassen, was man sagt.

Sprachlich sind solche (wie von mir bereits kritisiert) populistischen Induktionen nicht zu akzeptieren, da dieses -wie ich meine- sowohl sachlich als auch inhaltlich diametral steht, zumal sie (die Äußerung) in völlig unzulässigerweise kritische Foristen in eine Ecke versucht zu stellen, in die sie nicht hingehören.

Meine Meinung.
Einen schönen Samstagabend dennoch an alle.

Seehofers neunzehnte ?

Was hat der Mann schon alles angekündigt, "nicht verhandelbar, absolut, auf jeden Fall"
....
Pkw-Maut , Änderung der bayerischen Verfassung in Sachen Integration, Klage gegen die Bundesregierung in Sachen Zuwanderung usw.
Gut, wenn seine Wähler seine Worte stets vergessen.
Was aber, wenn sie lieber Taten statt Worte wollen?

@ The Phlegistinator

"Zumal Merkel mit ihrer Entscheidung, was Deutschlands "historische Aufgabe" sei, die Entscheidung ganz alleine getroffen hat."

Sie haben den Nagel in allen Punkten genau auf den Kopf getroffen.
Wobei immer wieder das Handeln unsere Kanzlerin als alternativlos hingestellt wird, also Hilfe - oder Hilfe verweigern.
Und genau das ist völliger Blödsinn: Hilfe vor Ort wäre eine Win-Win-Win-Situation - unser Geld würde ein Vielfaches bewirken können.
Die Flüchtlinge würden sich unnötige Risiken ersparen. Und wir würden uns die logischen Schwierigkeiten im Kampf inkompatibler Kulturen ersparen.

... gegen Frau Merkel betrachte, komme ich zu dem Schluss, er gehört der falschen Partei an.

Vielleicht sollte er sich eine Alternative suchen ;-)

um 16:22 von ThePhlogistinator

"Das bedeutet, nur weil man einen Gesichtsverlust davontragen würde, muss man eine falsche Entscheidung auf ewig weitertragen? Der gegenwärtige Kurs ist eine komplette Kapitulation: unseres Rechtsstaates und unseres Sozialsystems, von dem Leute jetzt unrechtmäßig profitieren."

Es geht nicht um den Verlust von Gesicht sondern von Rechtsstaatlichen Prinzipien; von aus Erfahrung erwachsener Ethik Unwissen um die Notwendigkeiten; es währe eine Aufgabe unserer Kultur.
Der Glaube man könne diese Bewahren indem man sie über Bord wirft stellt sich in die Tradition derer die genau dies sogar offen Propagierten, wenn möglicherweise auch nicht absichtlich aber zumindest billigend in kauf nehmend
Ja es gibt die Wahl
Das letzte mal als DIESE gewählt wurde verloren wir unseren Wissenschaftlichen und Kulturindustriellen Vorsprung an das u.a. damit Siegreiche Imperium...

armer Seehofer

Flüchtlingskrise, Terroranschläge und Dauerprotest gegen Merkel.
Seehofer wird von der Krise und Merkel dreimal "geschafft". Aber leider kann oder will er nie Konsequenzen daraus ziehen. Und der Wähler fühlt sich so auf den Arm genommen.
Einfache Lösungen gibt es, wenn nur der politische Wille dazu da ist.

Na endlich

... ein Politiker der größeren Parteien, der fähig ist, diese Probleme zu SEHEN !!
Ansonsten hört man doch immer wieder die gleiche Leier "wir SEHEN keinen Handlungsbedarf ...
Wow!!!!!

Es wäre...

nicht nur wünschenswert, sondern es ist dringend notwendig endlich ein Einwanderungsgesetz zu fertigen und damit die Unterscheidung zwischen echten Asylsuchenden, Kriegsflüchtlingen und Wirtschafts- oder Sozialmigranten überflüssig zu machen. Dafür sollte die CSU auch mal über ihren eigenen Schatten springen und den Fraktionszwang aufgeben.

Es wird langsam einfach zu viel

Praktisch jeden Tag wird viel diskutiert - die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen - aber so gut wie nichts getan. Das zeigt sich ganz besonders, wenn Leute mit abgewiesenen Asylanträgen "geduldet" werden. Es werden rechtliche Entscheidungen einfach nicht durchgesetzt. Selbst wenn die "Flüchtlinge" kriminell werden gibt es scheinbar keine Konsequenzen, und alle Forderungen und Vorschläge einiger Politiker werden abgeschmettert. Na, dann braucht sich aber auch niemand zu wundern und später zu beklagen, wenn alles aus dem Ruder läuft.
Ich stimme mit den Foristen 14:28 Richard Günter Hesse, 14:29 Yolo, 15:07 pepe79 und 15:31 Euro-made und ihren Beiträgen voll überein. Also, redet nicht, tut etwas!

Leerformeln

Seehofer eine Gefahr? Inwiefern?
Bitte näher erläutern!

@ fathaland slim - Herr Seehofer auf Dummenfang

Bin mal gespannt was die bayrischen Automobilfirmen zu diesem Dummfang sagen.
Viele ihrer Mitarbeiter sind Zuwanderer
teilweise sogar von ihren ausländischen Werken. Seehofer macht sich wiedereinmal
EU Gesetz brüchig. Wenn z.B der Brexit kommt, so müssen diese Firmen gemäß
Seehofers Dummfug ihre Mitarbeiter in England zurücklassen.

@ Demokratiezukun...

Am 30 Juli 2016 um 14:22
„ ... Sie und Herrmann wollen das gar nicht!....
„....Von daher mache ich mir Merkels Satz mit dem "wir schaffen dass" ausdruecklichst zu eigen...“

Zum ersten Satz: Billige und bösartige Unterstellung! IM Herrmann hat in München übrigens vorbildlich reagiert. Die Herumprügelei auf Seehofer und Herrmann geht mir ohnehin sowas auf den Keks! Bayern war und ist das Ankunftsland der Flüchtlingsströme, und hat immer noch die größte Verantwortung dafür, dass genau hingeschaut werden muß, wer hier Mitglied unserer Gesellschaft werden will. Auf die Position allein der Barmherzigkeit zu setzen ist extrem naiv , blauäugig und letztlich gefährlich.
Zum zweiten Satz: AM hat nie konkret sagen können WIE „das“ (was eigentlich genau?) zu schaffen ist. Viel ist geschafft worden, Dank der Kärrnerarbeit der unteren Verwaltungsorgane, SIE erntet die Loorbeeren! So kann man sich bestens profilieren. Das9 Punkte Programm ist nicht das Papier wert auf dem es steht.

Was für ein Seher!

Ja, hätt´s den Seehofer nicht, diesen Seher und Rufer unseres Volkes, was wäre nur aus unserem Land geworden! Naja, gewiss auch nichts anderes, aber nun wissen wir wenigstens alle, dass ständig nur Mist gemacht wird. Das bringt unser Land enorm voran und schwächt die AfD. Oder ist es vielleicht genau umgekehrt, es schwächt unser Land und bringt die AfD voran? Sagen Sie´s uns, Herr Seehofer, Sie Einäugiger unter lauter Blinden!

15:46, dilulenspegel

>>@fathaland slim
"Nein, die Kritiker dieser drei Worte meinen etwas ganz anderes. Sie sagen nämlich: "wir wollen das nicht schaffen, weil wir Fremde noch nie gemocht haben!"

Eine solche Korrelation finde ich recht unverschämt.<<

Sie mögen es unverschämt nennen, ich nenne es Lebenserfahrung.

Was Fremdenfeindlichkeit und Rassismus angeht, so kenne ich mich seit Jahrzehnten damit aus. Bitte versuchen Sie nicht, mir Sand in die Augen zu streuen.

Ich war acht Jahre lang mit einem "schwarzen" Mann zusammen. Sie können sich wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise vorstellen, was wir so erlebt haben.

Fremdenfeindlichkeit ist bei uns weit verbreitet, seit ich denken kann, und ich bin 60 Jahre alt. Früher eher verschämt, weil man "das ja nicht sagen durfte".

Aber mittlerweile sind wirklich alle Dämme gebrochen.

Auf Dummenfang?

Die "Dummen" dieser europaweiten Politik der offenen Grenzen und grenzenlosen Toleranz für alles und jeden, waren bisher die Opfer in Spanien, England, Frankreich, Belgien und nun auch in Deutschland.
Diejenigen, die dabei nicht umgekommen sind, sind für ihr Leben traumatisiert!!!
Die Eltern, die ihre Kinder verloren haben sind traumatsiert !!!!
Doch das einzige, was man hier zu lesen bekommt ist, der stets unterschwellige Vorwurf, das die Deutschen Fremdenfeindlich und ihrer Seele weiterhin Nazis und damit Dumpfbacken seien!
Ein einfaches Weltbild hilft da sicher machem, aber - Emphatie mit den Opfern sieht anders aus!

Ja liebe Leute , lebe schon

Ja liebe Leute , lebe schon bald 70 Jahre in Deutschland bin aber jetzt auch traumatisiert .
Es gibt tatsächlich einige Bürger die dem Mauerfall und der Integration mit der aktuellen Flüchtlingbewegung vergleichen .

Ihrem Kommentar

Volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar.
Besonders mit den Vereidigungen haben es einige ,,Volksvertreter" nicht besonderes
zu tun! Meineid ist nach wie vor eine Straftat! Der Immunitätsschutz schaltet das aber fast aus! Das GG ist hier ergänzungsbedürftig! Siehe Art. §3Abs1.

Humanitäre Lösung durch Wien und Berlin im September

Wenn man die Bundespressekonfernz intensiv verfolgt hat, fragt man sich, was Merkel gemeint hat, dass es schlimmere Folgen gegeben haben könnte, wenn man die Grenzen zu Österreich und Deutscrhland geschlossen hätte. Was hätte Orban dann unternommen. Hätte er dann mit militärischen Mitteln die Flüchtlinge zurück zum Mittelmeer getrieben. Welche kathastrophischen Zustände hätte dies in den Balkanländern zur Folge gehabt.

16:36, toto96

>>@ firefighter1975 15:12 h
1) zugegeben, die wortwahl ist unglücklich, und bietet die möglichkeit der missinterpretation, ich habe nur die bilder vor augen gehabt von marschierenden menschen, die sie ja auch kennen, nun denn, dann meine ich einwandern, ihre interpretation von "invasoren" bleibt ihr alleiniges bild.<<

Nein, es ist nicht Firefighters alleiniges Bild.

Die Korrelation "marschieren" und "Invasion" drängt sich auf.

"Marschieren" ist ein militärischer Begriff.

Und ja, in der aktuellen Diskussion wird mit genau solchen Begriffen operiert. Und durchaus absichtlich, obwohl ich Ihnen das im vorliegenden Fall nicht unbedingt unterstellen will.

Es kann auch Gedankenlosigkeit sein. Davor sind wir alle nicht gefeit.

@ Melanda

Ich bin mir nicht sicher, ob wir die ehemalige Demokratie in Deutschland noch retten können.

Horst Seehofer

Genau meine immer wieder gemachte
Feststellung. Alles nur Blabla, er hätte und
Hat es in der Hand dieser unsäglichen und
unmöglichen Politik unserer Kanzlerin endlich ein Ende zu setzen.

Es ist an der Zeit das was geschieht und nicht nur Merkel sagt wir schaffen das was nicht zu schaffen ist. Und keiner spricht dagegen aber in diesem Punkt scheuen sich viele Leute ihre wahre Meinung zu sagen dann ist man ja direkt ein böser Rechter.

Nur Ansicht vom CSU-Chef ?

Nich nur nach Ansicht von CSU-Chef Seehofer gibt es einen klaren Zusammenhang: Sicherheit sei nur durch eine Begrenzung der Zuwanderung möglich!
Diesen Satz gilt es mehrfach zu unterstreichen!
Alle, die immer noch aus ihrem behüteten, linken Wohlstandsghetto heraus für offene Grenzen argumentieren, sollten sich erst einmal ernsthaft mit den wirtschaflichen und sozialkulturellen- gesellschaftlichen Zusammenhängen befassen, die eine Gesellschaft zusammenhält oder auch sprengen kann, bevor sie weiterhin "mitgoschen".
Die ganze Diskussion ist rein ideologisch geprägt und trägt die Züge des "Kalten Krieges" der Fronten von Links und Rechts, sowie der intelektuell gepflegten Abneigung gegen Deutschand, und hat daher mit der normativen Kraft des Faktischen in einer Gesellschaft nichts zu tun.
Es sei denn, man will absichtlich diese Gesellschaft aus den Angeln heben - egal ob nun von Rechts oder von Links.
Eines ist aber Augenscheinlich: man will den Islam dabei als Katalysator benutzen.

Wir schaffen das

Wie kann man "Wir schaffen das" kritisieren?

Eine gewaltige Aufgabe steht vor uns, dies hatte Bundeskanzlerin Merkel auch damals schon, am 9.9.2015, am Ende ihrer Bundestagsrede deutlich gesagt:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen, so groß die Herausforderung auch ist – diese Herausforderung ist lang andauernd, und sie ist groß; ich mache mir da überhaupt keine Illusionen –, so sehr bin ich überzeugt, dass Deutschland sie bewältigen kann. Mehr noch: Ich bin überzeugt, dass wir es nicht nur können, sondern dass wir, wenn wir es gut machen, wenn wir es mutig angehen, wenn wir nicht verzagt sind, sondern Ideen suchen, wenn wir kreativ sind, letztlich nur gewinnen können. Das sollte uns leiten bei der Bewältigung dieser Herausforderung."

Das ist ja auch die Bedeutung des "Ich schaffe das" vieler Krebskranker: Es betont Tatkraft und Zuversicht trotz immenser Schwierigkeiten.

Wer kritisieren möchte, dass bisher zu wenig getan wurde, sollte DAS deutlicher machen.

15:54, toto96

>>och mensch fathaland slim, nun hör doch mal auf , alle menschen die kritisch zu der masseneinwanderung stehen pauschal als fremdenfeindlich hinzustellen. es reicht jetzt langsam, es ist nicht nur schwarz oder weiß, es sind alle töne dabei.<<

Ja, das ist richtig. Bei der Fraktion, die ständig höhnisch auf die drei Worte abhebt und die in der Diskussion ungeheuer laut ist, ist es aber genau so, wie ich es beschrieben habe.

Kritisch zur Masseneinwanderung zu stehen wird oft genug als wohlfeile Vernebelung von manifester Fremdenfeindlichkeit benutzt. Ich bin nicht bereit, Tatsachen nicht als Tatsachen zu benennen.

Auch wenn sich dadurch einige auf den wohlanständigen Schlips getreten fühlen.

Sorry, aber ich bin für Klartext.

Falsch

Nach einem Jahr ist immer noch nichts geschafft weil jeder zu sehr damit beschäftigt war gegen die Kanzlerin zu arbeiten.
Die Flüchtlinge kommen sowieso. Mit oder ohne Einladung.
Seehofer und viele andere Politiker haben alles versucht um keine Lösung zu finden. Wenn sie genau so hart gearbeitet hatten um die Flüchtlinge zu registrieren und unter zu bringen hatten wir jetzt viel weniger Probleme.
Es hilft auch nicht zu einen Flüchtling zu sagen "wir wollen dich nicht", und dann zu meckern das er "nicht integrieren will".
Wer Hilfe braucht, soll sie auch bekommen. Allen sofort ablehnen sorgt für unnötige extra Spannungen, aber vielleicht will Seehofer das um sein persönliche "Polizeistaat" zu errichten.

Tja, Herr Seehofer. Immer nur

Tja, Herr Seehofer. Immer nur rechts blinken und dann doch nicht abbiegen, wird irgendwann auch die geduldigsten Mitfahrer nicht mehr überzeugen.
Auch in Bayern muss Keiner mehr die CSU buchen, falls er eine andere Richtung will, denn die Alternative gibt es bundesweit.

@Tigerpfote um 14:16

Die Aufgabe der Politiker ist nicht, die Buerger zu beruhigen! sondern dem Gemeinwohl, d.h. den Buergern, die den Staat tragen, zu dienen, nicht allen neu Zugezogenen oder Zuziehenwollenden .

@Tigerpfote um 14:16

Leider gehoert Bayern noch zur BRD. Wir koennen auch alleine!

16:51,@Emil67

Wenn die CDU / GroKo meint sie schafft das, dann muss diese auch für die Schäden des Schaffens aufkommen..................
--------------------------------------

IRRTUM!!

Für das bezahlen ist der Steuerzahler zuständig, oder?

um 17:32 von pfinger

Es ist in er Geschichte mehr als einmal vorgekommen das an Geschlossenen Grenzen Flüchtlinge u.a. im Niemandsland verreckten; einer muss nachgeben sonst gibt es Tote
viele Tote
und unschöne Bilder
von verhungernden Kindern etc
Mitten in einer Gegend die nicht weis wie sie ihre Agrarwirte am leben halten kann weil diese SO VIEL produzieren das sie die Preise Ruinieren weil niemand soviel Essen und Trinken kann.
Das ist eine schlechtere Möglichkeit

@ karlheinzfaltermeier 17:12

"Es wäre...
nicht nur wünschenswert, sondern es ist dringend notwendig endlich ein Einwanderungsgesetz zu fertigen"

Diese Debatte ist nicht totzukriegen - aber völlig unsinnig: Wir haben ein Einwanderungsgesetz, lt. EU sogar ein vorbildliches. Wir weisen niemand Qualifiziertes ab, nur weil wir keine entsprechenden Gesetze und Vorschriften hätten; glauben Sie mir das bitte.

Aber jetzt zur bitteren Seite Ihres Vorschlags (Angenommen, wir hätten kein solches Gesetz und würden es jetzt erst schaffen):
Es würde nicht ein einziger Migrant weniger kommen, kein einziger Glücksritter würde "es nicht versuchen", trotz des Einwanderungsgesetzes! Jeder würde sich so bezeichnen, dass er die größten Chancen hat, möglichst lange in D. versorgt zu werden. Sie erinnern sich: Plötzlich waren's alles Syrer, als sich rumsprach, dass diese Gruppe ohne weitere Prüfungen ihren Freifahrtschein bekam... Ist menschlich. Und Betrug ist in unserem System für Migranten NICHT strafbar!

14:18 von Demokratiezukun..

Ja da kann einem auch schlecht werden.
Ganz, ganz schlimm!!
Damit meine ich nicht das was Seehofer sagt!
Informieren Sie sich soch bitte über den Rechtsextremismus,
über die Menschenrechte,
über die Demokratie,
über unsre Verfassung
und die EU-Grundrechte
bevor Sie einen solchen Kommentar verfassen.
Danke!

Um auf die Überschrift ganz einfach zu antworten..

...wir haben 1,5 Millionen (200.000 hin oder her...) aufgenommen.
Selbst ganz fanatische Flüchtlingsbeführworter geben zu , dass sich in dieser Masse 1 - 1,5 % "Gefährder" unserer Sicherheit befinden.
Und das heißt schlicht und ergreifend, JA, unsere Sicherheitslage hat sich dramatisch verschlechtert, denn wir haben zwischen
15.000 und 25.000 hochgefährliche Menschen aufgenommen. Die sind mitten unter uns. Und das ist nicht einfach zu korrigieren. Und ständig kommen noch mehr dazu. Punkt.
Selbst wenn wir's wollten, unsere Sicherheitsorgane könnten diese Masse nicht unter Totalüberwachung halten.
Ich zittere nicht vor Angst, wie mancher hier schon mutmaßt; German Angst ist nicht mein Ding, aber ich bin Realist. Das sind viele leider nicht.

@Harald schulze 14.03 richtig, alles Strategie

sie haben recht - alles bis ins kleinste Detail wird da eine Wahlstrategie gefahren.. An Zufälle glaub ich in keinem Fall !

"Für das bezahlen ist der

"Für das bezahlen ist der Steuerzahler zuständig, oder?"

Jetzt hat's mal einer kapiert: Es ist NIE Herr Schäuble, nie der Bund, nie das Land und nie die Kommune, die Politikerversagen finanziell ausbadet - es ist IMMER der Steuerzahler!

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: