Kommentare

Irgendwann wird er morgens aufwachen ...

und sich verzweifelt fragen, was nicht stimmt, bis ihm auffällt, das es die Stille ist, die er als irritierend empfindet.

".. erklärte stellvertretende

".. erklärte stellvertretende türkische Ministerpräsident Mehmet Simsek: "Wir werden weiterhin entschieden die demokratischen Prinzipien befolgen." Es habe sich nicht wirklich viel verändert."
..
Das erste stimmt nicht, das zweite leider ja, stimmt.

"Es habe sich...

... nicht wirklich viel verändert."

Na, das ist doch mal ein Satz, dem man voll inhaltlich zustimmen kann!

Unzumutbarer Präsident

Ein Präsident, der seine eigene Bevölkerung als Geisel nimmt und der kollektiv alle anders denkenden verhaftet, verurteilt und mißhandelt ist nicht tragbar für ein Land wie die Türkei. Provokationen dieser Art wird die Wirtschaft destabilisieren, den Tourismus und es besteht immer mehr die Gefahr von gewaltsamen Auseinandersetzungen in der Bevölkerung. Wer sein Land derartig aufstachelt muß sich über die Folgen nicht wundern. Wehrte den Anfängen in Deutschland.

Weiterer Sargnagel für demokratische Strukturen

"Mit Ausrufung des 90-tägigen Ausnahmezustands wurden 37.500 Polizisten und zivile Angestellte entlassen, darunter viele Mitarbeiter des Bildungsministeriums. 21.000 Lehrern wurde die Berufslizenz entzogen. 600 weitere Schulen sollten geschlossen werden"

Erdogan und die AKP schaffen über die Gleichschaltung von Bildung und Lehre systematisch und zielgerichtet die für eine Demokratie unabdingbare Meinungsvielfalt im eigenen Volke ab.

""Wir werden weiterhin entschieden die demokratischen Prinzipien befolgen." Es habe sich nicht wirklich viel verändert."

Gleichschaltung von Medien, Legislative, Exekutive, Judikative und Bildung sind KEINE Merkmale einer Demokratie - wohl aber Merkmale des Gegenteils davon.

Wie soll das Land existieren

und sich entwickeln.

Erdogan muss aufpassen nicht in ein Mittelalter abzudriften das nicht mal otomanische Zeiten representiert.

Im Gegensatz zu Erdogan waren die otomanischen Sultane gebildet, tolerant und verwalteten ein multikulturelles Imperium.

Er zieht seinen Plan durch.

Die freie Welt sollte wenigstens internationale Solidarität zeigen mit den revolutionären Angehörigen der Armee, die zur Zeit verfolgt werden. Mit den Angehörigen, die versucht haben, diesen Diktator und diese undemokratische Regierungsform zu beseitigen. Die internationale Gemeinschaft sollte aufhören mit dem heucheln, denn es gibt kein gewähltes Parlament auf freier Basis. Es ist eine Diktatur. Und diese muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Wir können uns nur schämen für Merkel Obama, Holland und all die anderen. Deren Kritik am Abend des Putsches, hier eines revolutionären Versuches Diktatur und Islamismus einzudämmen, ging gar nicht.
Gruß Tirolsch

Staatspräsident / Regierungschef

Ich höre immer Erdogan.
Der ist doch Staatspräsident und nicht Regierungschef. Von diesem hört man überhaupt nichts.
Dieser Mensch ist sowas wie Franco.
Jedenfalls schlimmer als Gaddafi oder Saddam Hussein.
b.k.

Kapier ich nicht mehr

Was gibt's über den Zustand, der Zukunft der Türkei und der Intention - nix er ist dumm, Absicht - noch zu überlegen oder verstehen?
Die ganzen Statements der westlichen Werte Demokratien sind doch eine Lachnummer.
Was mit den begeisterten Erdogan Anhängern, nicht die Stillen die Angst haben, los ist würde ich mit Sektenkult bezeichnen.
Wehret den Anfängen, wehret den Anfängen...
Wenn ich solche Sätze schon höre. HIER ist so 'Anfang'.

Erdogan muß weg.....

.....und zwar rasch !

Geschichte wiederholt sich

Als nächstes werden dann Sammellager für Kurden gebaut. In der späteren Geschichte hat dann keiner gewusst das es sich um Konzentrationslager handelte. Alle schauen von außen zu!! Das gab es schon mal!!

Mit nicht sehr viel Fantasie sieht er auch INNERLICH so aus,

als wäre er in Braunau am Inn geboren worden.
Ein richtiger Führer!
Wo endet das aber mit der Menschheit, das fragt sich keiner?

Und überall nur Türkenfeinde

Jetzt hat sogar Standard und Poor's die Türkei herabgestuft, aus reiner Türkenfeindlichkeit ... behauptet jedenfalls der Büyük Lider.

Wir sollten überlegen wie wir dem türkischen Volk helfen können ... seinem Präsidenten ist anscheinend nicht mehr zu helfen.

Gruß, zopf.

Der Wahnsinn hat einen Namen:

Recep Tayyip Erdoğan

=====Lasst dies erst mal auf euch wirken========

Er wird nicht aufhören bis er alle SEINE Vorstellungen eines türkischen Staates verwirklicht hat.
Sein Ziel ist klar definiert:
Alleinherrschaft und
die Türkei als größte islamische Macht auf der Welt.

Sein "Volk" (die Anhänger Erdogans) hat er ja schon mit seinen SMS's gleichgeschaltet.
Sowohl in der Türkei wie auch hier.
Ein gewisser dt. Propagandaminister wäre stolz auf ihn.

Mir tun die Türken die nun verfolgt werden oder Angst haben müssen verfolgt zu werden wenn sie auch nur ansatzweise etwas kritisches sagen sehr sehr leid.

15:52 von zopf - Das müssen die Türken schon selber tun

wir können da nicht von außen "helfen". Despot und bald-Diktator Erdogan wurde mit Mehrheit gewählt. Das ist zu akzeptieren. Nicht zu akzeptieren ist hingegen, das wir seine Politik lasch und lau tolerieren. Denn auch hier sind alle Regierungen frei gewählt und sollten eigentlich unsere "Volkes Stimme" vertreten.
.
Der Kotau der Bundeskanzlerin ist unerträglich. Und mir ist ziemlich egal, ob ein schmutziger Migranten-Deal platzt oder nicht. Was wir tun können, ist die gleiche Antwort, wie gegenüber allen anderen Despoten geben: wirtschaftliche Sanktionen. Erdogan einreiseverbot erteilen, ebenso allen anderen aus seiner "Regierung". Verbot von DITIB. Das wäre schon mal ein guter Anfang.

Einmischung?

" Auch die Schulen der Gülen-Bewegung im Ausland sollen geschlossen werden, wie Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte."

Nun, das entscheidet immer noch die jeweilige Zulassungsbehörde des Staates in dem sich die entsprechende Schule befindet. Da kann die AKP noch so zetern.

Betriebe empfehlen schon ihren türkischen Mitarbeitern

ihren Urlaub nicht in der Türkei zu verbringen.
Einige Unternehmen haben schon Angst, dass
ihre Mitarbeiter mit türkischem Pass nicht mehr ausreisen dürfen.

Auch die Schulen im Ausland sollen geschlossen werden

Da bin ich mal gespannt wie der möchtegern Sultan das anstellen will. Vielleicht mit der Flüchtlingskeule drohen?

@ zopf Auch auf der plumpen Bashing-Welle?

Den Disput mit S&P gibt es nicht erst seit gestern...und zwar speziell mit S&P.
Dieser ist mindestens 5-6 Jahre alt.
Damals hatte die türkische Regierung die Zusammenarbeit mit S&P eingestellt.
Das ausgerechnet nun S&P nach einem gescheiterten Putschversuch ein downgrade verkündet,ist schon bemerkenswert und wird die Frage auf ob bei einem geglückten Putsch ein Upgrade erfolgt wäre?
Das Ratingagenturen mit Sitz in den USA nicht nur wirtschaftlich,sondern auch politisch motiviert "raten" (Stichwort:Heuschrecken) dürfte bekannt und kein Erdogan Phänomen sein.

Wenn man schon Zahlen über Gewahrsamnahmen akribisch aufführt, wäre es journalistsch fair auch zu erwähnen,dass mittlerweile 1300 Soldaten -vornehmlich Wehrdienstleistende- wieder freigelassen wurden.

Ich möchte nicht in einem türkischen...

Gefängnis untergebracht sein.
Dagegen sind deutsche Ferienanlagen all inkl.
Nur mal so zum Zeitvertreib schaut euch mal diesen Film an:
12 Uhr nachts – Midnight Express
Er ist zwar aus dem Jahr '78 aber wer weiß schon wie es in manchen Provinzgefängnissen ab geht.
Auch heute hört man noch von Folter und unerträglichen Haftbedingungen.
Und wer als Türke als Terrorist und als Staatsfeind eingestuft und eingebuchtet ist, für den wird es unter Garantie kein Zuckerschlecken dort werden.

Wir sind keine Basis der AKP

Es ist mir eigentlich egal was in der Türkei und mit Erdogan abgeht, ein Demokrat scheint er nicht zu sein. Soll er doch machen was er will. Schlimmer finde ich, das seine Parteianhänger in Europa ihre Gesinnung ausleben, demonstrieren, randalieren und beleidigen und erpressen. Denen sei gesagt, sie sollten gehen, da schließe ich mich konform mit dem Österreichern. Wir brauchen keinen Staat im Staate, allzu oft wurde Herr Erdogan in Deutschland hofiert, sogar seinen Wahlkampf hier führen konnte.

...

Das ist die wahre gefahr, die vom Terrorismus ausgeht:
Ein Staat kann alle möglichen gesetzte erlassen und "Ausnahmen" machen im Namen der Terror Bekämpfung.

Erdogan hat keine Beweise borgelegt, die Gülen mit dem "Putsch" in Verbindung bringt, aber trozdem ist er für Erdogan schult.
Ich kenn mich in der Türkischen "Demokratie" nicht aus, vielleicht kann mir jemand ein paar fragen geantworten:
1. Zählt in der Türkei die Unschuldsvermutung?
2. Ist es üblich Sippen Haft zu betreiben?

@ zopf

Wir sollten überlegen wie wir dem türkischen Volk helfen können ... seinem Präsidenten ist anscheinend nicht mehr zu helfen.

HÄÄ? Dem türkischen Volk HELFEN?
Am Abend und am Wochenende wollen tausende Erdogan-Anhänger in Deutschland in Berlin und in Köln für die türkische Regierung demonstrieren.

http://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-eu-109.html

Die haben (angeblich) Erdogan mehrheitlich gewählt und jubel ihm jetzt zu und DENEN wollen Sie helfen? Indem sie mitjubeln oder was??

Demokratieverständnis

Simsek: "Wir werden weiterhin entschieden die demokratischen Prinzipien befolgen."
Nun, alles davon ist gemäß einer demokratisch legitimierten Verfassung und deren Gesetezen abgelaufen... -Wie, das reicht nicht?? Dann muss Demokratie wohl noch irgendwas mit Freiheit, Gleichheit, Solidarität, Gerechtigkeit zu tun haben. Schade, dass die im Diskurs so untergegangen sind, dass das Gerede von "demokratischen Prinzipien" Leuten wie Erdogan und Simsek von Zehntausenden allen Ernstes geglaubt wird.

Ein befreundeter Historiker empfahl mir übrigens das Studium des "Röhm-Putsches" a.k.a. Nacht der langen Messer, um die aktuellen Vorgänge in der Türkei besser zu verstehen. https://en.wikipedia.org/wiki/Night_of_the_Long_Knives

Erdogan wird Türkei nach seinen Vorstellungen umbauen

Solange die Ölleitungen aus Middle East durch die Türkei nach Europa laufen, um unabhängiger von russischen Öllieferungen zu sein, wird Erdogan einen Teufel tun, sich um die EU-Forderungen zu scheren. Er weiß, dass er zwei Trümpfe in der Hand hält - Flüchtlinge und die Ölpiplines - und er bei Grenzöffnungen oder Unterbrechung der Ölzufuhr Europa massiven Schaden zufügen kann. Verringern sich die Einnahmen aus Joint Ventures und dem Import-/Exportgeschäft und ziehen Investoren Kapital zurück - sofern es nicht bereits im Rahmen des Ausnahmezustandes ein Gesetz gibt, dass den unbegrenzten Kapitalabzug auch für ausländisches Kapital verhindert - könnte er z.B. Nutzungsgebühren für den Durchfluss erhöhen. Dies könnte die Energiepreise ansteigen lassen. Schlimm kann es für Deutsch-Türken mit Doppelstaatsangehörigkeit werden, die sich in der Türkei aufhalten. Sie gelten als Türken und können vom Deutschen Konsulat nicht gegen Ausreiseverbote, Militärdienst, Inhaftierung geschützt werden.

Zurück in die Vergangenheit

Es scheint, dass er, wie ein verletztes wildes Tier, "SEIN" Land weiter gleichschaltet und die Fahnenschwenkenden folgen ihm wie die Lemminge.
Wenn es nicht so traurig wäre, dann müsste man lachen.
Aber es ist eben einfach nur traurig, wenn jemand, fast unwidersprochen, sein Land um ein paar Jahrhunderte zurück führt.

@zopf

Ich schätze Ihre Beiträge.
Einen Vorschlag hätte ich.
Da viele seiner Anhänger Erdogan des wegen verehren weil er der Türkei Wohlstand gebracht hat muss man diesen eben vernichten.
Z.B. keine Urlaubsreisen mehr in die Türkei,
keinen Handel mehr,
Abzug von Firmen und Firmengeldern...
Nur um einige Beispiele zu nennen.

Wenn die dann merken, daß es ihnen nicht mehr so gut geht wird der Unmut wachsen.

Leider geht es auf Kosten aller Türken und es könnte Jahre dauern bis der nächste Putsch dann kommt.

und was sagt Frau Merkel dazu?

Nichts, man könnte ja die Deutsch-türkischen Beziehungen belasten.

Kommt mir bekannt vor

Erdogan, Erdogan und noch mals nur Erdogan, so ein Gewese um eine Person, dass gab es schon unter den Nazis und später unter den Kommunisten, man versuchte die Bevölkerung an einer Person zu binden und wohin das dann jeweils geführt hatte, dass wissen wir heute.
Die Sprachweise von Herrn Erdogan weicht darum auch nicht so groß von all den anderen ab, die auch nur drauf aus waren, als Personen ihr Land ihnen untertänig zu machen und auch damals gab es diese eingefleischten Anhänger, die sich einspannen ließen und fast alles für ihren Führer, ersten Sekretär/Generalsekretär der Partei taten.
Lernen wir als Menschen denn niemals dazu, wiederholt sich die Gechichte immer auf neue und warum brauchen wir solche Typen, die uns doch im Grunde nichts Gutes wollen, aber dafür uns später in den Dreck stoßen?

Der Gegenputsch ist in vollem

Der Gegenputsch ist in vollem Gange. Ein echter Klassiker.

Schade!

Schade.Ich wollte dieses Jahr mir mal Troja ansehen und diverse andere antike Stätten.Das hat sich nun leider erledigt.Kein Cent diesem Sultan.Das betrifft jetzt auch türkische Produkte wie Paprika oder BEKOs elektrische Geräte. Toyotas werden da glaube ich auch produziert. Aber die sieht man ja in diversen Videos alle bei der IS fahren.Ob die noch zahlen können?
Erbärmlich ist die deutsche Politik.Das Land gehöhrt aus der NATO raus und sämtliche EU Gespräche und Verträge auf Eis gelegt.
So jung der österreichische Außenminister ist,Daumen hoch!
Unser Außenminister ist x Jahre am schön-,ruhig-,und kleinreden.Kann mir jemand sagen,was er je erreicht hat.Habe ich da was wichtiges verpaßt? Er und die Kanzlerin machen unser Land zur internationalen Lachnummer.Ich schäme mich.

15:52 von zopf

Zitat;Wir sollten überlegen wie wir dem türkischen Volk helfen können ... seinem Präsidenten ist anscheinend nicht mehr zu helfen.

Was ist den damit gemeint?
Die folgen Ihren Führer. Zeiht man mal die Minderheiten wie die Kurden usw. ab, dann seht Ihr welche breite Zustimmung er bei den Türken hat. Folglich ist denen auch nicht mehr zu helfen

Erdogan sieht sich als legitimer Nachfolger der Osmanen!

Als Kalif, als politisches und religiöses Staatsoberhaupt in Personalunion! So wie die Osmanen von 1517 bis 1924!
Und als Kalif wäre er nicht nur religiöses Oberhaupt der türkischen Sunniten, sondern aller Sunniten weltweit!
Und der falsche Kalif Bagdadi wird so lange geduldet, bis der echte Kalif Erdogan in Erscheinung tritt!

Alles was Erdogan macht, macht auch absolut Sinn! Wenn man eben Kalif werden will!

Warum die westeuropäischen Politiker und Medien das immer nicht sehen wollen, ist mir persönlich selbst ein Rätsel!

Terrororganisationen sind

Terrororganisationen sind dafür bekannt Schulen und alles was mit Bildung zu tun hat zu schliessen.

Wer hier ein Volksverräter ist, ist wohl jedem klar

Deja vu!

Das erinnert doch alles sehr fatal an die Politik der Gleichschaltung der NSDAP ...... Leider!

Jetzt fehlt noch der passende

Jetzt fehlt noch der passende Gruß und die Pluderhosen mit Schaftstiefel! Und die EU lächelt!!Wahnsinn!!

der Türkei helfen?

Der Türkei helfen?
Wem, den tausenden Anhängern mit Deutschem Pass in Deutschland?
Oder doch besser den Kurden, solange es noch welch gibt?

Wie sagte der Staatsgründer der Türkei Kemal Atatürk?

"Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver der unser Leben vergiftet"

Maynrit Illner... Bei der

Maynrit Illner...

Bei der letzten Gesprächsrunde ging es um Eedogan und die Gülen Bewegung ....

Leider konnte ich in dieser Runde keinen sehen von der Gülen Bewegung.

Das ist so als würden Sie über Bayer München diskutieren und laden dazu die BVB und Vfb Stuttgart ein....

Das fand ich schade

Nicht Erdogan muß gestoppt

Nicht Erdogan muß gestoppt werden. Er ist ein legitim gewählter Präsident der Türkei. Und er darf mit Zustimmung des Parlamentes und, wie die Demonstrationen gezeigt haben, mit Zustimmung des Volkes Gesetze beschließen. Er darf als Staatsoberhaupt das seiner Meinung nach Beste für sein Land unternehmen. Und damit müssen auch Oppositionelle leben, genau so wie ich mit Frau Merkel leben muss! Oder die Briten nach dem BREXIT. Das ist aber kein Grund noch schneller neue Staatsbürgerschaften zu verteilen. Oder die Türkei weiter in einer Demokratie zu halten, von der sie schon lange weg ist. Sie möchte einen eigenen Weg gehen. Lassen sie Sie, aber in der Türkei und nicht hier in Deutschland! Liebe Türkei, tragt eure Probleme bitte nicht in Deutschland aus!

@ 15:52 von zopf

"Wir sollten überlegen wie wir dem türkischen Volk helfen können ..."

Haben wir das Recht so etwas zu tun? Dürfen wir uns in die Belange eines anderen Staates einmischen?

Die Mehrheit ist auf der Seite Erdogans, jeglicher Eingriff wäre somit undemokratisch..

Was wäre wenn?

Was wäre gewesen wenn die NATO nicht Erdogan braucht, was wäre gewesen wenn Frau Merkel nicht die Probleme mit den Flüchtlingen hätte?
Die EU und Amis hätten sofortige Sanktionen beschlossen, vielleicht mit Luftschlägen gedroht.

Jetzt sagt das kleine Österreich nur das es reicht, da wird den Unterstützern nahegelegt das Land zu verlassen. Hier bleibt man still, hier können Demos abgehalten werden, Sachbeschädigung durchgeführt werden und keiner greift ein.
Erdogan weiß das alles, somit kann er sein Spiel machen weil die Politik es Stillschweigend billigt. Das was Erdogan in der einen Woche veranstaltet hat, das kann nie ohne lange Vorplanung gemacht werden.
Bis unsere Politiker wach werden, sind die meisten schon am Galgen.

Was viele Erdogan-Verehrer vergessen...

Kein Diktator lebt ewig. Kein noch so großer "Held" ist für immer in seinem Tempel. Irgendwann ist auch Erdogan weg. Dann erst beginnt das Problem für die Türkei und die vielen Türken. Denn das Rechtstaatliche Gerüst fehlt dann . Alles und jeder ist auf Erdogan ausgerichtet. Schulen, Universitäten, Staatsanwaltschaften, Richter, Verfassungsrichter, Militär. Alles gehorcht auf diesen einen Despoten. Wenn der einmal weg ist, gibt es keinen rechtstaatlichen Halt mehr. Alles bricht zusammen. Das Chaos / Bürgerkrieg ist dann nicht mehr fern. Das ist die eigentliche Gefahr, die viele politpubertierende Erdogan-Verehrer ausblenden.

Kennen wir diese Grundstrukturen nicht?

Das gabs doch schon alles vor ca. 80 Jahren - auch damals wurde versucht alles und jeden zu eliminieren der nicht spurt und die Meinung des Herrschers vertritt.
Ich dachte wirklich der Kasper von damals hat das zeitlich gesegnet, aber nun werde ich eines Besseren belehrt - tatsächlich lebt und regiert er in der Türkei.
Wann wacht die westliche (zivilisierte) Welt endlich auf?
Tür für Europa sofort zu hauen und alle Gelder einfrieren.
Nun richtet er alle in seinem Land, dann wird er durch Aufwiegelung seiner in allen Ländern verstreuten Gefolgsmännern, versuchen, uns in die Knie zu zwingen.
Leider machen sich unsere Politiker aber eher in die Hosen wegen der Flüchtlingsfrage. Wir sind nur noch Marionetten.
Isoliert den neuen Kasper und fertig - wem das nicht passt, kann ja zurück zu ihm ins Land.

@ 13:54 von macaniel

Zitat:"Erdogan muss aufpassen nicht in ein Mittelalter abzudriften das nicht mal otomanische Zeiten representiert."

Erdogan will einen Staat mit islamischen Grundregeln. Wenn Sie sich das Alter des Islam anschauen befindet sich dieser gerade im Mittelalter. Ich sehe starke Parallelen zu dem was die katholische Kirche im Mittelalter betrieben hat. Die Religion als oberste moralische/politische Instanz. Verfolgung/Zwangsbekehrung von Andersgläubigen und anders Denkenden. Ausweitung des Einflußbereiches im Schutz der Religion. Zumal sich der Islam wegen der Unterschiedlichen Lesarten des Korans noch nicht mal untereinander einig ist. Wenn wir das noch 100 oder 200 Jahre aussitzen kommt vieleicht der 30 jährige Krieg zwischen Sunniten Schiiten, Hamiten und wie sie alle heissen.....

Diktatur

Ausgangspunkt einer Diktatur ist immer Intoleranz und Überheblichkeit. Zuerst bei dem Diktatur, der sich -von wem auch immer- im Besitz der seligmachenden Wahrheit wähnt.

Aus dieser Sicht sind Andersdenkende eben Feinde oder Ungläubige oder Verräter oder Terroristen oder oder oder..

Tragisch ist, dass es ungleich einfacher ist, eine Demokratie in eine Diktatur zunverwandeln als umgekehrt. Alle Maßnahmen eines Diktators zielen nämlich darauf ab, die Vorausetzungen eines demokratischen Miteinanders zu zerstören und dies ist dann ohne Hilfe von außen nicht wieder gut zU machen.

Dies als Mahnung an alle, die auch hierzulande einen "starken Mann" als Episode in einer Demokratie betrachten, dem man eben auch mal eine Chance geben müsste!

Fairness

Ich Respektiere ihre Kommentare aber bleiben Sie fair die hier ihre Kommentare abgeben haben den Ausmaß der Dinge nicht erkannt Menschen sind Angegriffen worden und getötet worden mein Achtung gilt diesen Menschen die für Freiheit und Demokratie gestorben sind und die ihre Kommentare abgeben gegen den President Erdogan weil er ihnen nicht passt wer von denen die ihre Kommentare abgeben würden ihr Leben für die Demokratie und Freiheit geben das würde mich interessieren

@ 16:05 von Klabautermann 08

Zählen die Millionen Türken, die Erdogan nicht wählten, nicht zum türkischen Volk ?

Sollten wir den Türken, die Erdogan aus einer Unkenntnis der wahren Zusammenhänge wählten, sagen: "selbst Schuld" ?

Millionen Deutsche wählten einst Hitler und doch wurde ihnen geholfen, nachdem die fürchterlichen 1000 Jahre vorüber waren.

Gruß, zopf.

Nicht nur NSDAP

Auch überall wo die Kommunisten herrschten lief das gleiche Bild ab, auch dort wurden Erlasse und Gesetze herausgebracht, die man von der Bevölkerung zujubeln ließ und womit man hauptsächlich sie unterdrückte, auch die DDR hatte ihere Grenzen gebaut, man hat das eigene Volk aungemauert und sie waren noch stolz auf ihre Grenz,Gefängniswärter und viele sind das auch heute noch.
Ich finde, es ist schlimm für uns alle, dass wir immer solche Leute zujubeln, sie hochleben lassen und ihren Worten, die uns nur verdummen noch zuhören und sie als was ganz besonderes anhören.
Ich selbst habe 40 Jahre in so einem Staat gelebt und weiß, wie man die Menschen manipulieren kann.

@ 16:07 von Biocreature

Ich denke mal, alle die wirtschaftlichen Konsequenzen werden von ganz alleine eintreten.

Zwei meiner Bekannten hatten Türkei-Reisen gebucht und die aus unpolitischen Gründen (Angst) storniert.

Ich hoffe, daß kein weiterer Putsch (war das jetzt überhaupt einer) und Blutvergießen, nötig sein wird um die Ära Erdogan zu beenden.

Gruß, zopf.

Erdogan der Demokrat lol. Wer

Erdogan der Demokrat lol. Wer glaubt, dass die Maßnahmen irgendetwas mit Demokratie und Rechtsstaat zu tun haben, glaubt auch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann. Arme Türkei, lässt euch ruhig weiter für dumm verkaufen.

16:05 von Klabautermann 08 // 16:20 von deutschermichel55

Es wäre toll, wenn Sie nicht ALLE türkischstämmingen Menschen in einen Topf werfen und als fanastische Erdogananhänger darstellen würden. 48 % der Türken in der Türkei haben Erdogan und die AKP nämlich NICHT gewählt. Das Volk steht somit keineswegs gänzlich geschlossen hinter ihm und der Partei.

Wenn dem so wäre, warum wohl sollte er dann Kritiker, Journalisten, Oppositionelle, etc. mundtot machen wollen, Kritiker in allen staatlichen Bereichen durch Linientreue ersetzen und etlichen andere " Gesinnungsprüfungen " unterziehen ?
Das wäre dann ja gänzlich unnötig ?

Es wäre wirklich sachlicher, hier zu differenzieren und nicht alle "Türken" zu blinden Erdogananbetern zu erklären.

Mit Dank vorab

firefighter

Danke

dafür dass ich immer gesperrt worden bin weil ich seit Jahren sage dass Erdogan nichts anderes wie ein neues osmanisches Reich will.Und zwar mit Ihm als Kalifen.Die nterstützung für den IS war nur ein Vorspiel um den Boden vorzubereiten für die Ausrufung des neuen Kalifates.Die grüne Fahne des Propheten ist in der türkei im Topkai Palast.2023 will Er sich zum Kalifen und Sultan ausrufen lassen.Der Westen weiss dies und tut nichts anderes wie Appeasement.

@ 16:41 von traurigerdemokrat

Ich meinte damit keinen Eingriff in die inneren Vorgänge in der Türkei.

Aber Erdogan kann man politisch isolieren (tut er eigentlich ja schon selbst) und den Menschen kann man helfen.

Z.B.: Türken die sich im Ausland aufhalten sollte Asyl gewährt werden, wenn sie darum bitten.

Gruß, zopf.

30 ! Tage knast ohne anklage?

30 ! Tage knast ohne anklage? Schliessung aller einrichtungen welche wie auch immer sich in verbindung mit "terroristen" bringen lassen? 3,5 mio ausreise verbote? Supi das unsere jugend erleben kann wie ein staat von demokratie ueber demokratur in eine diktatur geführt wird. Und das ohne trockenen geschichtsuntericht. Mad world.

@ 15:52 von zopf

Also wenn ich mir das Auftreten der Türken/Deutsch-Türken in Deutschland anschaue gibt´s da nix mehr zu helfen. Wollen Sie jemandem helfen, dem nicht geholfen werden will?

@ 16:48 Mischiffs

Kein Führer lebt ewig?
So wie der Assad und Söhne?
Sowie Kim und Söhne?
Wenn der starke Mann erst mal strahlend etabliert ist, wird das nichts mit dem biologischen Wechsel.

Erdoğan

setzt sich zumindest nicht an ein Tisch mit Putschisten wie Sisi im gegensatz zu EU Politikern. Er hat eine Linie.
Deshalb wird er wohl bei einem Interview der france24, EU Politiker als Bauchtänzerin bezeichnet haben die auch getanzt hätten wenn in der Türkei die Putschisten gewonnen hätten.

Der Bürgerkrieg rückt näher

Immer mehr Personen werden unter Mißachtung der Menschenrechte erniedrigt. Die Situation war schon lange angespannt - jetzt ist der Damm gebrochen. Es wird Widerstand geben: da dies nicht mehr auf demokratischen Wegen möglich ist, da Gewalt und Angst herrschen, wird dieser sich andere Wege suchen, und nicht alle werden gewaltfrei sein. Starke Gruppen der Kurden, der Aleviten und der demokratischen anderen Türken sind organisiert - auch international. Dort endet die Polizeigewalt Präsident Erdogans. Ich habe schon lange große Sorgen, diese werden täglichgrößer und konkreter.

@traurigerdemokrat sie

@traurigerdemokrat sie vergessen, auch Hitler wurde demokratisch gewählt, hat 33 die Notstandsgesetze erlassen und bis 45 regiert. Damals hat man auch nicht eingegriffen, es wäre aber besser gewesen. Demokratie hin oder her, wenn ein Volk zur Gefahr für andersdenkende wird, muss eingegriffen werden. Keine Angst liebe Türken, dazu haben die westlichen Regierungen einfach keinen Mumm. Ihr könnt also mit der Hexenjagt beginnen, schämen solltet ihr euch trotzdem!

Das Land meiner Vorfahren

Vor über 50 Jahren kamen meine Eltern aus der Türkei nach Deutschland. Meine Geschwister und ich sind in diesem Land geboren, haben die Schule besucht, wir haben unseren Platz hier gefunden und leben gerne hier. Ich gehöre hierher nach Deutschland, ich bin hier zuhause, jedoch schmerzt es mich die Geschehnisse in der Türkei zu sehen. Bereits vergangenes Jahr war es mir nicht mehr möglich in das Land zu reisen, in ein Land indem ich meine Meinung nicht mehr äußern kann. Indem das Gefühl der Angst die Menschen unfrei werden lässt.

Meine Bemühungen für einen Schüleraustausch, habe ich eingestellt. Was könnte ich als Pädagogin den Jugendlichen nahe bringen?

Ich beobachte die Veränderungen und es schmerzt mich sehr.

Das klingt alles wie ein

Das klingt alles wie ein Ermächtigungsgesetz, hatten wir das nicht schon mal?
Vielleicht wird man auch noch Staatsgegenerlager einrichten, damit man die Staatsgegner besser konzentrieren und überwachen kann.
Und wenn man erst die Todesstrafe eingeführt hat, kann man ja die Proteste endgültig lösen.

Vor kurzem habe ich ein Buch

Vor kurzem habe ich ein Buch gelesen ,mit dem Titel:Er ist wieder da!Hat mich teilweise zum lachen gebracht!
Und jetzt bleibt mir das Lachen im Halse stecken!Der ist ja tatsächlich wieder da!

Ehrlich gesagt

verstehe ich nicht wieso so viele türkische Menschen diesen Mann vergöttern und verteidigen.
In meinen Augen wird dieser Mann mehr und mehr zu einem Diktator.
Ich verstehe nicht wie man so jemanden anhimmeln kann...
aber jedem das seine...

Türkei

Herr Erdogan will Macht und hat ein Sendungsbewusstsein. Er ordnet dem alles andere unter. Er ist eben ein Politiker. Und er wird weiter machen bis es die Weltgemeinschaft nicht mehr ertragen kann. Dann wird der Spuk, hoffentlich ohne Millionen von Toten, vorbei sein. Die Entwicklung in der Türkei ist für mich ein déjà vu aus der deutschen Geschichte.

Demnächst lässt Erdogan dann

Demnächst lässt Erdogan dann noch alle deutsche Schäferhunde einschläfern, welchen sie untürkisch sind.

Röhmputsch,

Röhmputsch, Reichstagsbrand,Notstandsgesetzgebung, Machtergreifung, Containment, Gleichschaltung,
Progrome, ...

Vielleicht sollten wir alle westlichen Politiker mit Geschichtsbüchern versorgen. Oder muss sich alles wiederholen. Das Drehbuch steht fest.

Ein Sultanat bis nach Kuwait. Und wenn Israel überfallen wird wie Polen einst haben wir den 3. Weltkrieg.

Fällt euch was auf???

Wenn der Erdogan so Böse gewesen war, wie in Europa berichtet wird. Wieso kann er mit einem Aufruf Millionen Menschen auf die Straße bringen(HÄÄ)!!!
Warum arbeiten die 4 Parteien seit der Putsch-Nacht zusammen.
Warum plant die Opposition(CHP) eine Demonstration gegen den Putschisten(AKP wurde als Partei eingaladen und wird teilnehmen)???
Nach der Berichterstattung in Deutschland sollte Erdogan die Wahlen in 2014 und 2015 gar nicht gewinnen. Es wurde ja damals berichtet, Erdo hat keine Rückendeckung im Volk. Ist er ein Alleskönner und kriegt jeden Betrug hin???
Ist euch schonmal aufgefallen, dass jeder Regierungschef dem Westen unangenehmen ist, mit dem Totschlag-Argument "Der Feind der Demokratie und Pressefreiheit" konfrontiert wird.
@Didib57
Zitat: "Wir brauchen keinen Staat im Staate". Genau deswegen passieren die Entlassungen in der Türkei.

@ traurigerdemokrat

Ups, Sie machen ja Ihrem Alias alle Ehre. Ja nicht einmischen, immer weggucken. Heißen Sie etwa Steinmeier oder gar Merkel?
Übrigens, bei anderen "Krisen-" Staaten klappts mit der deutschen Einmischung doch ganz prima ... .

DIKTATOR ...

nüchtern betrachtet, ist Erdogan einfach nur ein Diktator.

Und mit so etwas verhandelt die EU über Beitritt

Mir scheint die letzten aufrechten Demokraten in der EU von der nordischen Insel ( UK) verlassen gerade die EU . Der Rest nimmt den Weg in die türkische Diktatur gerade hin ... Ein super Wertebündnis .... Mit solchen Werten möchte ich nie zusammenleben.

Man hört kaum mehr etwas von MERKEL!

Man muß ja wirklich befürchten, wenn Erdogan jetzt ins Mittelalter abdriftet und von Einführung der Todesstrafe spricht, daß in der Türkei in ein paar Jahren die SCHARIA wieder eingeführt wird.
Europäische Gelder müssen eingefroren werden und auch die Krankenkassenzahlungen an die Eltern in der Türkei von hier arbeitenden Türken, die ein Anrecht auf ärztliche Versorgung im Krankheitsfall in der Türkei haben darf nicht mehr erfolgen. Das ist eigentlich das Geld der Versicherten in Deutschland.
Leider ist bei ERDOGAN vom Gründer MUSTAFA KEMAL ATATÜRK nicht viel übrig geblieben.

Aus dem Artikel:

>> Beim Treffen der Finanzminister der G20 erklärte stellvertretende türkische Ministerpräsident Mehmet Simsek: "Wir werden weiterhin entschieden die demokratischen Prinzipien befolgen." <<

War wohl ein Versprecher oder Übersetzungsfehler "verfolgen" läuft doch in seinem Land anstatt "befolgen".

Nur mal so zum Vergleich:
Die GroKo machte mobil gegen NPD, AfD und das ganze "linke Gesox", indem deren Mitglieder gefeuert, verhaftet und eingesperrt werden. Dann tritt Frau Merkel vor die gleichgeschaltete Presse und erklärt die Säuberung zur Geburtsstunde der wahren Demokratie inklusive Gedenktag - bitte nicht lachen, aber so geht das momentan in der Türkei = AKP ab.

Das NPD-Verbot, gescheitert und abgewiesen wegen formaler Mängel - das ist Rechtsstaat. Nicht zugunsten der NPD - zugunsten der gesetzten Normen.

Bis heute wartet man vergeblich auf die Beweise, wo die Gülen-Bewegung als Terror-Organisation erkennbar wird.

Der Sultan weiß es - und das reicht!
Das ist keine Demokratie!

Sultan

Wer wissen möchte was Erdogan vorhat, sollte eine historische Karte des Osmanischen Reiches zur Hand nehmen.

Diese hier ist ganz hilfreich:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b3/Naher_Osten_historis...

@ 17:16 von NeutraleWelt

Ich hab z.B. mehrere türkische Kollegen die sehen das ganz anders.

Fragen Sie doch mal rum.
Sicher gibt es in DE viele Erdogan-Fans ... es gibt aber auch viele Gegner.

Gruß, zopf.

@joking43 Faszinierend, dass

@joking43

Faszinierend, dass Ihr Kommentar freigeschaltet wurde. Ich wollte schon länger ähnliches sagen. Daher: volle Zustimmung!

Erdogan´s Handlanger in Deutschland

sind die Vertreter des in unserem Land weitaus größten Moscheeverbandes DITIB.
Die örtlichen Ditib-Vereine übereignen in der Regel ihre Immobilie dem türkischen Staat,
erhalten im Gegenzug u.a. einen beamteten Imam, der dann spätestens nach 6 Jahren in die Türkei zurückbeordert wird. Der Imam soll ja nicht zu lange westlichen Werten und Gedanken ausgesetzt sein :-).
Schon etwas seltsam, wie liberal wir Deutschen sind.
Übrigens: Es ist fast hundert Jahre her (1923 in Istanbul), dass in der Türkei eine christliche Kirche gebaut werden durfte.

Sorge um die Türkei?

Ich frage mich des Öfteren was für Personen mit welcher Einstellung und Wissen gegenüber der Türkei und Erdogan hier unterwegs sind. Ich bin der Meinung, das viele hier (TS mit eingeschlossen) sich überhaupt kein Kopf über die Türkei machen, sondern einfach nur aus Rassismus und Hass, Hetze treiben. Hass deshalb, weil der Erdogan dafür beigetragen hat, dass der Wirtschaft in der Türkei boomt, Wohlstand gebracht hat, hier in BRD lebende Türken das Wort Gebrauch “ja Meister, jawohl Chef usw.“ nicht mehr verwenden brauchen, von Billigen Arbeitskräften zum Arbeitgeber, vom Analphabeten zum Dozenten, Rektoren usw. geworden sind. Ich bin selber Türke, Anhänger vom Erdogan und Stolz darauf so einen Präsidenten haben zu dürfen. Bei uns wird die Ehre und Stolz sehr groß geschrieben und wenn es darauf ankommt, stirbt man sogar dafür. Das können viele hier nicht verstehen. Um das verstehen zu können, muss man die Kultur und die Mentalität der Türken kennen. Ich hoffe es war verständlich genug.

@ 16:20 von M. Nordheim

Zitat: "Wen Sie's akademisch verstehen wollen lesen Sie Alfred Adler 'Intergroup' und ignorieren Sie Psychologen. Die haben keine Ahnung von Menschen bzw sind zu ähnlicher Couleur."

Das wird schwierig, denn Adler ist als der Begründer der Individualpsychologie als Psychologe anzusehen, oder meinen Sie nicht ?

Gruß, zopf.

Die türkische Bevölkerung hat mit großer

Mehrheit Herrn Erdogan gewählt und das müssen wir akzeptieren.
Was wir und die EU nicht akzeptieren müssen, dass in der Türkei keine demokratischen Verhältnisse herrschen.
Doch? Ach ja, da gibt es ja den Deal der Frau Merkel mit Herrn Erdogan: Behalte die Flüchtlinge, kassiere dafür Geld und wir schauen zu, wie die Pressefreiheit beendet wird und Willkür in allen Bereichen einkehrt - sofern es da noch was zu verschlimmern gab.
Und wenn dann die letzten Freiheiten für die Opposition weggefallen sind - na, dann ist das eben so.

Erdogan handelt durchaus logisch,

nachdem er vor drei Jahren mitsamt seiner mafiösen Sippe schier vor den Kadi gebracht wurde, hat er gar keine andere Wahl, als auf ewig zu regieren oder im Gefängnis zu landen.
Ähnlichkeiten zum Assad-Clan bestehen darin, dass schon um des eigenen Selbsterhaltes willen nach allen Betrügereien und Gewalttaten der rücksichtslose Erhalt der Diktatur zum ersten Ziel wird.
Auch ein demokratisches System kann nicht fehlerlos sein, hat aber immer den großen Vorzug, dass ein gewaltloser Machtwechsel möglich ist.
Arme Türken! Man kann nur hoffen, dass in dem irgendwann wieder befriedeten Syrien einmal die Bereitschaft da sein wird, dann den türkischen Flüchtlingen Asyl zu gewähren.

@ zopf

Millionen Deutsche wählten einst Hitler und doch wurde ihnen geholfen, nachdem die fürchterlichen 1000 Jahre vorüber waren.
Eben DAS, NACHDEM
Und WAS wollen Sie JETZT machen? Dann fahren Sie in die Türkei und befreien diese von dem Diktator? Ich wünsche Ihnen dabei mehr Glück als es Staufenberg in der Wolfsschanze hatte, oder die Vielen die es schon vorher versucht hatten. Und die Hilfe, die "wir" von außerhalb bekommen hatten, lag darin, dass Deutschland halb zerbombt und anschließend von den Alliierten geteilt und teilweise "ausgeplündert" wurde.

@Südtirolsch: volle unterstuetzung...

kenner der szene in ankara haben mir vor etwa 8 jahren erzaehlt, dass erdogan die europaeische naehe eigentlich nur deshalb gesucht hat, weil er sich dadurch eine schwaechung des militaers erwartete.

und in der tat: wir haben es auch schon in agypten gesehen, dass europa und besonders die deutschen schon von anfang an probleme mit der militaerregierung hatten und versuchten, mursi zu verteidigen.

am abend des putsches in der tuerkei, und auch spaeter, haben sich merkel und co laecherlich gemacht. steinmeiers erste reaktion auf den ausnahmezustand war: "aber bitte nicht laenger als noetig". er sollte sich schaemen.

Wo sind unsere Werte?

Am Bosporus da glitzerts jetzt
es klirren längst schon Scheiben
es perlt das Blut, es tönt der Schuss
man will wohl wen vertreiben
Ganz Brüssel ruft in einem Klang
wir haben unsere Werte
doch sucht man leider viel zu lang
was Erdo wenig scherte
Drum merke du mein Demokrat
nur reden macht nicht satt
und während ihr noch Werte sucht
setzt Erdo euch Schachmatt!

In der Türkei bluten Demokraten.

Demokratie

heisst Herrschaft des Volkes. Dazu gehoehrt das gesamte Volk. Auch die Minderheiten oder kleinen Einheiten.

Deswegen haben viele Laender 2 Kammern, Landes- und Regionalparlamente, Kreistage und gesplittete Zustaendigkeiten und Rechte fuer die Opposition.

Alles um die Herrschaft des Volkes sicherzustellen. Deswegen auch manchmal der Zwist zwischen lokalen Rechten von Minderheiten (z.B.. bei Flughafenbauten) und Interessen einer Mehrheit. Dazu gibt es Gewaltenteilung und Gerichte.

Erdogan ist ein Dummkopf fuer den Demokratie die Beseitigung der Minderheit ist. Dies nennt man aber in der Fachspracche Autokratie oder Diktatur. VOTING ist keine Demokratie.

Demokratie ist die Herrschaft aller, auch der im Voting unterlegenen.

Manchmal scheint es so als ob auch die EU diese fundamentalen Prinzipien der Demokratie vergessen haette.

Ja,

ihnen wurde geholfen, aber erst nachdem Hitler die ganze Welt in den Krieg zwang.
Ohne Krieg wäre er wahrscheinlich an der
Macht geblieben und die KZs hätten weiter-
bestanden. Ob der Terror mit seinem Tod
geendet hätte, ist auch ungewiss.
Erdogan hat immerhin noch keine Kriegs-
Absichten geäußert, aber heutzutage kann
man ja auch "kleine" Kriege führen, z.B. die
'Säuberung' der irakischen Kurdengebiete.
Keiner wird ihn aufhalten, die Welt wird wieder ohnmächtig zusehen.

Demokratie, demokratückisch , demokratürkisch

Was so alles unter dem Begriff Demokratie angestellt wurde und immer noch werden kann ist schon kurios.

Wenn es nur eine Wahl mit genügend Stimmen braucht um danach die System bedingte Opposition auszumerzen , und das ganze noch "nach demokratischen Regeln" abläuft ....

Das beste ist noch dabei , dass die westlichen Demokratien zwar wissen was da abläuft aber nur fleißig überlegen wie sie das Ganze verkaufen können um die Türkei ja in der nato zu halten oder halt keine Flüchtlinge aufnehmen zu müssen.

Bis jetzt gab es noch keine Hinrichtungen und so lange das nicht passiert wird der Begriff Demokratie noch als Schutzschild für alle aktiven und passiven Beteiligten dienen können.

Das weiß auch Herr Erdogan.

Erdogan

Sehr zu empfehlen: Erich Fromm, Die Furcht vor der Freiheit.
Vielleicht erklärt das den Wahnsinn in der Türkei.

Jetzt in die EU

Jetzt kann die Gülen Bewegung sich in EU vorallem in Deutschland breit machen. Alles was für die Türkei Terror ist ist in der EU hoch angesehen,
typische Türkenfeindlichkeit die seit ein Paar Jahren voll im Trend ist. Wo das alles mal endet.....

Diktatur

Ausnahmezustand und das Vorgehen gegen seine Gegner, vor allem Richter und Beamtenentlassung sowie Verhaftung sind Merkmale einer Diktatur. Ich mag Erdogan nicht, ich finde er ist der falsche für die Türkei und Europa. Aber trozallem verstehe ich manche Reaktionen nicht. Stellt euch mal vor, hier in Deutschland würden Teile der Armee mit Panzer und Soldaten etc.. versuchen die Merkel zu töten und das Parlament zu zerstören etc... wie wäre hier die Reaktion darauf??

Die Türkei

gehört auf keinen Fall in die EU.
Demokratie geht anders! Das sagt mein Bauchgefühl.
Aber das hat natürlich nichts zu sagen.
Mein Kopfwissen sagt allerdings das Gleiche. Nur anders formuliert und untermauert (s. Ts-Kommentare).
Es wird langsam redundant - und nicht nur in diesem Portal/Medium.

Erdogan m u s s gestoppt werden, bevor es zu spät ist.

@manni

Gerade ihrem Exkurs auf Hitler kann "niemand" widersprechen und ihrer Vorahnung, schließe ich mich an. Dazu bedarf es nicht mal einer Glaskugel.

18:27 von gardasch

"Bei uns wird die Ehre und Stolz sehr groß geschrieben und wenn es darauf ankommt, stirbt man sogar dafür. Das können viele hier nicht verstehen. Um das verstehen zu können, muss man die Kultur und die Mentalität der Türken kennen."

Frage: Was ist mit den knapp 48 % türkischer Abstammung oder Nationalität in der Türkei, welche die AKP und Erdogan NICHT gewählt haben?

Haben die - gemäß Ihren Ausführungen - also weniger Ehre, weniger Stolz, weniger Rechte ? Sind diese kein Teil der türkischen Kultur? Ist deren Mentalität deswegen weniger "türkisch" ?

Demokratie ist nicht die willkürliche Unterdrückung von Minderheiten durch die Mehrheit, das ist Ihnen schon bewusst, oder?

@ 18:39 von Klabautermann 08

Zitat: "Und WAS wollen Sie JETZT machen?"

Ich denke, das habe ich in meinen anderen posts dargestellt.

Zitat: "Und die Hilfe, die "wir" von außerhalb bekommen hatten, lag darin, dass Deutschland halb zerbombt und anschließend von den Alliierten geteilt und teilweise "ausgeplündert" wurde."

Die Hilfe, die Deutsche während und nach dem Krieg erhalten haben, auf "Bomben und ausplündern" reduzieren zu wollen, zeigt eine sehr einseitige Sichtweise der historischen Tatsachen.

Gruß, zopf.

@ 18:27 Gardasch

"von Billigen Arbeitskräften zum Arbeitgeber, vom Analphabeten zum Dozenten, Rektoren usw. geworden sind. Ich bin selber Türke, Anhänger vom Erdogan und Stolz darauf so einen Präsidenten haben zu dürfen"

Erdogan entmachtet gerade die Elite der Tuerkei. Das ist Deine Chance. Dein President braucht Dich jetzt als Dozent oder Rektor, denn die anderen werden gerade entlassen.

Also nichts wie hin, Patriot!

Der Wahnsinn regiert und das Böse...

(Erdogan & Co ) macht ein freundliches Gesicht.
Inquisition und Diktatur
Doch nicht gestern nein - jetzt!
Ein Anzug grinst "Vertrau mir" sagt er
Ich will doch nur Dein ganzes Glück
Doch was er will ist Macht
Das falsche Glück hängt an Dir dran
So tonnenschwer mit einem Hauch von Gold
"Lass Dich kaufen" "Wehre Dich nicht"
Ich werde gehen, den Kampf bestehen
Gegen das Sein
Wie sie es wollen, wie es ist.

@ 17:47 von Özdemir_57

"Wenn der Erdogan so Böse gewesen war, wie in Europa berichtet wird. Wieso kann er mit einem Aufruf Millionen Menschen auf die Straße bringen(HÄÄ)!!!"

Kann ich Ihnen erklären! Weil es keine freie Presse mehr in der Türkei gibt und Sie und Ihre Landsleute lieber TRT schauen und an keiner Meinungsbildung interessiert sind (wie Ihre neuen russischen Freunde auch). Wenn ich mir die ganze Zeit nur Propaganda im Fernsehen und Internet anschaue passiert soetwas, siehe D vor rund 80 Jahren (ohne Internet). Aber nocheinmal: Möge die Türkei ihre "Demokratie" und den "Islam", wie Sie es verstehen, frei leben. Aber lassen Sie mich und Europa damit in Ruhe. Wenn Sie für Erdogan demonstrieren wollen fahren Sie bitte in die Türkei!

@ firefighter1975

Komisch, Merkel ist von noch weniger % der Deutschen gewählt worden, trotzdem heißt es immer es wäre UNSERE Bundeskanzlerin und sie würde UNSERE Meinung vertreten und WIR Haben Sie gewählt. Also sollen auch DIE Türken aufhören zu jammern und damit leben, das Erdogan von IHNEN gewählt wurde.

@17:08 von Reginald

Was haben Sie bloß immer mit Appeasement ? Noch ist alles eine innere Angelegenheit der Türkei. Erst wenn Erdogan nach fremden Land greift, ob in Syrien, Irak oder sonstwo, dann sollte man eingreifen. Stellen Sie sich mal vor, 1936 wären Frankreich und England in Deutschland einmarschiert. Glauben Sie nicht, dass die meisten Deutschen gekämpft hätten und zwar gegen die Angreifer ? So ähnlich sehe ich die Lage in der Türkei. Soll er sich doch zum Kalif ausrufen, die Araber werden ihn nicht anerkennen, weil er Türke ist. Von deren Herrschaft haben sie sich erst vor 100 Jahren befreit.

@Merkeltrauma

Erstmal netter Reim und passend.
Meinen Post mit einem passenden Liedtext wird von der TS zensiert, warum auch immer.

Zu Ihrem letzten Satz möchte ich folgendes hinzufügen:
Auch in Deutschland bluten bald Demokraten.

Die kemalistischen Türken, die hier jetzt schon verfolgt werden und keiner tut etwas dagegen.
Einen tollen Rechtsstaat haben wir.

Tja lieber gardasch, dann

Tja lieber gardasch, dann nich wie weg aus Deutschland und hin zum lieben Erdogan. Weil hier soll nur leben wer unsere Werte annimmt. Gefolgschaft bis in den Tod gehört nicht nehr dazu.

Die Türkei lebt vom Handel.

Nach Erdogan bleibt nur Zerteilung der Türkei, langer Bürgerkrieg oder anhaltender Terror durch in den Untergrund getriebene Opposition. Jetzt sind Erdogans Gegner noch in Schockstarre. Das bleibt aber nicht ewig so.

Also, nachdenken vor üväberschäumendem Stolz kann nicht schaden.

@18:27 von gardasch

"Bei uns wird die Ehre und Stolz sehr groß geschrieben und wenn es darauf ankommt, stirbt man sogar dafür"

Bei uns wird Freiheit, Selbstbestimmung, Ruecksicht und Toleranz gross geschrieben und wer das nicht versteht sollte seine Ehre und seinen Stolz woanders zur Schau tragen, aber Europa ist nicht der richtige Platz fuer ihn.

Die Tuerkei unter Erdogan scheint doch perfekt alle stolzen Traeume auszuleben.

@gardasch. Mit Stolz und Ehre

@gardasch. Mit Stolz und Ehre ist das so ein Sache. Wie deutschen hatten mal für Führer, Volk und Vaterland. Da gab es viel Stolz und viel Ehre. Nachher wollte niemand Stolz sein, auf die Ermordung von Millionen Menschen,Folter und der Behandlung von Menschen wie Versuchsratten. Der Mensch sollte Stolz und Ehre nie über den Verstand setzen, soweit vorhanden.

@18:27 von gardasch

Sie schreiben "Bei uns (Türken) wird die Ehre und Stolz sehr groß geschrieben und wenn es darauf ankommt, stirbt man sogar dafür."

Die Frage ist doch, was Ehre ist, und worauf man stolz ist.

Ich bin kein Rassist und habe türkische Freunde, die nicht Anhänger von Erdogan sind. Wer Andersdenkende als "Verräter" beschimpft oder gar angreift, sollte sich für seine undemokratische Haltung schämen.

Zweifellos haben viele in der Türkei etwas für den Aufbau geleistet. Erdogan ist nun dabei, die wirtschaftlichen Fortschritte zunichte zu machen, die übrigens mit EU-Geldern (Quasi-Entwicklungshilfe) unterstützt wurden.

Dass Erdogan gewählt worden ist, heißt noch lange nicht, dass in der Türkei Demokratie ist; Hitler ist auch gewählt worden. Für "Ehre und Stolz" sollte auch im 3. Reich gestorben werden.

Bei all diesen Meldungen über neue Maßnahmen:

Habe ich es in diesem Wust unserer Medien nur übersehen, stimmt es nicht, oder aber braucht man alternative Medien, die etwas über die Freilassung von über tausend Militärs berichten?

@gardasch 18.27

Doch, ich mach mir tatsächlich Sorgen um die Türkei und die Türken, weil ich Land und Leute mag. Ich hetze sicher nicht gegen Türkinnen und Türken, habe türkische Bekannte und sogar angeheiratete türkische Verwandtschaft. Ich kann sogar verstehen, dass ein großer Teil der türkischen Wähler mal aus verschiedenen Gründen Erdogan gewählt hat und zumindest wirtschaftlich ging es ja auch vorwärts. selbst der Kurdenkonflikt konnte zeitweilig befriedet werden. Nur hat sich mit zunehmender Macht Erdogan und seine Partei immer autoritärer gezeigt- da werden die Kurden mit aller Brutalität bekämpft, der IS und seine Kämpfer unterstützt und über die Grenzen geschleust, Demonstrationen in Istanbul brutal niedergeschlagen, jetzt Tausende verhaftet, gekündigt und die Presse gleichgeschaltet. Wenn Einem das keine Sorge bereitet, was dann?

@gardasch 18:27

Ich hoffe nicht dass es authentisch ist was sie schreiben sondern dass sie nur provozieren wollen. Wenn doch und wenn es viele sind die so denken wie sie sollten sie den Aufruf von Herrn Kurtz folgen und sich überlegen in die Türkei auszureisen wenn sie sich in der innenpolitik der Türkei engagieren wollen. Ihre Einstellung können sie nicht mit dem Deutschen Grundgesetz vereinbaren. Bevor Sie sich also diskriminiert fühlen sollten sie dorthin gehen wo sie sich wohl fühlen.

Wie kann es den sein, dass

Wie kann es den sein, dass die EU der Türkei Milliarden an "Heranführungshilfe" zahlt? Das Geld könnte man in Europa viel besser einsetzen!

Ich muß unbedingt

Ich muß unbedingt herausfinden, wieso manche immer mit diesem "wir sollen uns in deren Angelegenheiten nicht einmischen" winken .. ?!?
Wahrscheinlich wohl, damit man hierzulande dann auch notfalls "machen kann, was man will, und die Anderen sollen sich nicht einmischen" ?
.
Wo Minderheiten, Andersdenkende, Volksgruppen, ... gezielt unterdrückt werden, ist es Menschenrecht, ja Menschenpflicht, sich für Freiheit, Verantwortung, Toleranz einzusetzen - auch über Grenzen hinweg !

19:19 von Klabautermann 08

1) Ihnen ist schon klar, dass in Deutschland der Kanzler oder die Kanzlerin nicht direkt gewählt wird, oder ?

2) Ich habe die CDU nicht gewählt. Und das darf ich sogar in Deutschland offen sagen, ohne dass ich mit Repressalien zu rechnen habe. Ich darf in Deutschland sogar Kritik an der Bundeskanzlerin und /oder deren Politik üben, ohne befürchten zu müssen, dafür vor Gericht geschleift zu werden.

Und genau darin liegt der Unterschied zu dem, was gerade in der TK stattfindet.

3) Sie haben im Übrigen den Inhalt meines Kommentares, auf den Sie sich hier beziehen, augenscheinlich nicht erfasst. Von daher würde ich vorschlagen, dass Sie diesen einfach nochmal mit Gemütsruhe lesen.

MfG firefighter

@ 17:37 ulf1608

Ich finde es erschreckend was das Buch über viele deutsche offenbarte.
Der nächste deutsche Führer, sollte es einmal einen wieder geben, wird nicht so rum brüllen. Der NaRziSSmus hat viele Möglichkeiten der Facetten. Ich bitte zu bedenken, dass Nazitum nicht gleich Narzissmus ist. Selbstherrlichkeit, Paranoia und Hass aufgrund exorbitanter Wertigkeitsgefühle, die unveränderbar sind weshalb scheitern, dessen Widerlegen zu sogenannten narzisstischen Kränkungen führt und nicht zu Lernprozessen.
Ich weiß dass ich mich hier bei manchen unbeliebt mache mit diesen 'Predigten', aber ich sehe 'den Westen' und unsere Regierung seit der UA Causa als erheblich narzisstisch an. Historiker nennen den gleichen Zustand 'spät römische Dekadenz'. 'Wir' müssen von außen unser Handeln und Reden betrachten. DRINGEND!

Befürchtung

Besteht vielleicht auch die Möglichkeit, dass ein Erdogan sehr gut beraten wird? Das man mit demokratischer Todesstrafe droht, nur um letztlich noch mehr Zugeständnisse der EU abzuverlangen, indem man am Ende "königlich" drauf verzichtet? Kann es sein, dass ein Erdogan die komplette EU, an einer Nasensichel durch den Ring schleift? Am Ende ist die Türkei in der EU, es gibt keine Todesstrafe und der Autokrat darf seine subjektive Form der Demokratie ausleben. Bei aller Taktiererei und Feigheit der EU, für mich durchaus möglich bzw. eine Befürchtung!

Erdogan und die AKP

Erdogan und die AKP unterstützen direkt und indirekt den IS. Mehr braucht es eigentlich nicht. Der Rest ist dann die Würze. Kein Urlaub in der Türkei, boykottieren von türkischen Produkten. Missstände ansprechen, Solidarität mit türkischen Demokraten zeigen.

@19:04 von Erkan und Stefan

"..typische Türkenfeindlichkeit die seit ein Paar Jahren voll im Trend ist."

Von welchem Land sprechen sie gerade ?
Wenn hier die türkischen Mitbürger genau so behandelt würden wie Herr Erdogan seine politischen Gegner, die ja Türken sind , dann könnte man eventuell davon sprechen.

@firefighter1975 19:15 h

"Frage: Was ist mit den knapp 48 % türkischer Abstammung oder Nationalität in der Türkei, welche die AKP und Erdogan NICHT gewählt haben?"

Das sind Metastasen wahrscheinlich, da Herr Ufuk Gezer, türkischer Gesandter in Berlin, im ZON Interview meint, dass die "Metastasen überall" sind und hinzufügt: "Vielleicht müssen wir drei Viertel unserer Leber opfern, um wieder gesund zu werden."

NEIN

ich bin nicht sein "westlicher Freund" !

der Mann ist ein Diktator.

Kaum zu glauben das er 1-2 Tage nach dem "Putsch" über 8000 Menschen ausfindig machen kann, die da "mit drin hängen"

Auch undenkbar, das eine demokratische Oposition einen militärischen Putsch anzettelt.

Das ist ein abgekatertes Spiel, reine Inszinierung.

@gardasch

"Hass deshalb, weil der Erdogan dafür beigetragen hat, dass der Wirtschaft in der Türkei boomt, Wohlstand gebracht hat, hier in BRD lebende Türken das Wort Gebrauch “ja Meister, jawohl Chef usw.“ nicht mehr verwenden brauchen, von Billigen Arbeitskräften zum Arbeitgeber, vom Analphabeten zum Dozenten, Rektoren usw. geworden sind."
Ich verstehe Sie nicht. Meinen Sie, dass Türken in Deutschland es Herrn Erdogan zu verdanken haben, dass Sie Dozenten, Rektoren geworden sind? Oder Arbeitgeber? Ist das nicht eine individuelle Leistung? Oder wollen Sie sagen, dass Herr Erdogan in Deutschland Korruption betreibt und diese Arbeitsverhältnisse geschaffen hat?

@ bogdanov

"Ausnahmezustand und das Vorgehen gegen seine Gegner, vor allem Richter und Beamtenentlassung sowie Verhaftung sind Merkmale einer Diktatur. Ich mag Erdogan nicht, ich finde er ist der falsche für die Türkei und Europa. Aber trozallem verstehe ich manche Reaktionen nicht. Stellt euch mal vor, hier in Deutschland würden Teile der Armee mit Panzer und Soldaten etc.. versuchen die Merkel zu töten und das Parlament zu zerstören etc... wie wäre hier die Reaktion darauf??"
Aber hallo! Klar würden hier auch erst mal
die Fetzen fliegen, aber doch nicht so, dass
fast die gesamte Bevölkerung auf ihre
Übereinstimmung mit der Gesinnung von
Frau Merkel überprüft werden würde.
Was läuft hier ab: In der Schule schon werden die Kinder zu gläubigen obrigkeits-
liebenden Menschen erzogen. Wer später
das herrschende System doch hinterfragt,
kommt vor Richter, bei denen er chancen-
los ist, ganz abgesehen davon, dass es keinen einzigen Anwalt mehr gibt, der solche 'unzuverlässigen' Bürger verteidigt.

@ 19:04 von Erkan und Stefan

Zitat: "Jetzt kann die Gülen Bewegung sich in EU vorallem in Deutschland breit machen. Alles was für die Türkei Terror ist ist in der EU hoch angesehen,
typische Türkenfeindlichkeit ..."

Sind die Anhänger der Gülen-Bewegung oder die politischen Gegner Erdogans keine Türken ?

Gruß, zopf.

@Özdemir_57 17:47 h

"dass jeder Regierungschef dem Westen unangenehmen ist, mit dem Totschlag-Argument "Der Feind der Demokratie und Pressefreiheit" konfrontiert wird."

Bis dato hat kein Regierungschef im Westen so etwas geäußert.

Wäre vielleicht einen Versuch wert.

Bitte erklären Sie mir: Herr Gülen soll ein Terrorist sein, aber kein Mensch hat bis jetzt einen Beweis gesehen.
Und sollte er ein Terrorist sein, warum hat Herr Erdogan mit ihm zusammen gearbeitet?
Müsste Herr Erdogan dann nicht zurückgetreten, weil er verantwortlich ist, dass die Türkei mit "Terroristen" verwaltet und beschult wird?

@ 19:24 von macaniel

Und an alle anderen die nüchtern sind. Ich glaube diesem Kommentar gibt es nichts hinzu zu fügen. Liebe 50% Erdogan Wähler, bitte tragt euren Befreiungskampf in der Türkei aus! Ihr werdet dort jetzt gebraucht, vor allem die Treuen!

In der Sache schießt sich Erdogan ins eigene Knie

In dieser Sache schießt sich Erdogan doch ins eigene Knie. Ganz besonders, wenn er seine eigene Bevölkerung der Gesundheitsversorgung beraubt:

Es handelt sich um 1043 Privatschulen, 1229 Vereine oder Stiftungen, 19 Gewerkschaften und Verbände und 35 Gesundheitseinrichtungen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu mit Bezug auf das Dekret berichtet.

Weiterhin hat Erdogan KEINERLEI Beweise dafuer vorgelegt, dass von Gewerkschaften eine etwaige Gefahr fuer die Sicherheit der Tuerkei ausgeht. Von daher ist auch dass nicht in Ordnung. Gleiches gilt bei den Vereinen und Stiftungen. Auch hier hat Erdogan KEINERLEI glaubhafte Beweise vorgelegt. Zumindest weiss ich von keinen.

Von daher: Erdogan schießt sich hier ins eigene Knie und darueber hinaus weiss ich dass er ueber seinen Sohn in erneuten Ölgeschäften mit dem IS verwickelt ist. Das berichten die Deutschen Wirtschafts Nachrichten.

@M.Nordheim, 19:47

Wenn ich der Liste der Literaturempfehlungen noch ein Buch hinzufügen dürfte: in ihrem Werk "die Torheit der Regierenden" schildert Barbara Tuchman anhand von Beispielen von Troja bis zum Vietnamkrieg, wie Regierungen / Staaten langanhaltend und konsequent gegen die eigenen Interessen arbeiten und ein ums andere Mal die falsche Entscheidung treffen, aus Unvermögen, ihre bisherige Einschätzung zu überdenken. Und damit grandios scheitern und ihren Nationen massiven Schaden zufügen.

Und die Meta-Ebene, die Sie ansprechen: auch bin fassungslos, dass die historischen Parallelen, die einem eigentlich ins Auge springen MÜSSEN, derart ignoriert werden.

@ernstguenter 16:36 h

"Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver der unser Leben vergiftet"

Es tut mir Leid, dass Sie den sog. "Islamkritikern" auf den Leim gegangen sind.
Dieses Zitat ist n i c h t von M.K.Atatürk.
Dem würde das Zitat vom Feb. 1923 in Balikesir gegenüberstehen: "Allah ist ein Einziger. Seine Würde ist unermesslich. Unser ehrwürdiger Prophet wurde von Allah gesandt und beauftragt, die religiösen Wahrheiten zu verkünden. […] Unsere Religion ist die vollkommene Religion. Die Grundlage unserer Religion bilden die im segensreichen Koran offenbarten, leicht verständlichen und unveränderlichen Regeln.“

Einen klaren Beleg gibt es auch bei Epochtimes

Dazu gibt es auch einen klaren Beleg bei Epochtimes:

https://tinyurl.com/z58nsgh
epochtimes.de: Öl-Schmuggel des IS: So ist Erdogans Sohn darin verstrickt! (3. Dezember 2015 13:52)

Wir haben uns die Schiffsflotte der Söhne des Ministerpräsidenten angeschaut und festgestellt: Der Erdogan-Clan will Onassis überholen – Fracht: Öl.

Andere bestätigten Lawrows Haltung, so der französische General a.D. Dominique Trinquand, der sagte: „Entweder bekämpft die Türkei ISIS gar nicht, oder nur ein ganz kleines bisschen und schreitet beim Schmuggel an ihren Grenzen – seien es nun Öl, Phosphat, Baumwolle oder Menschen – nicht ein.

Der Grund, warum wir diese Fragen faszinierend finden: In der Woche nach den Terrorangriffen in Frankreich und vor dem Abschuss des russischen Jets schrieben wir über „die wichtigsten Fragen zu ISIS, die niemand stellt.“

@gardasch18.28

Den sozialen Aufstieg haben in Deutschland lebende TürkInnen sich selbst und ihrem Fleiss zu verdanken und nicht dem Herrn Erdogan. Und dass die Welt mit Hass auf die Erfolgd der Türkei reagieren würde, stimmt nicht. Jahrelang haben auch deutsche Medien die Arbeit der türkischen Regierung gewürdigt und man hat mit Achtung auf die Entwicklung in der Türkei geschaut. Leider ist das angesichts der Entwicklungen in den letzten zwei, drei Jahren nicht mehr möglich.

@16:39 von NeutraleWelt

Nicht Erdogan muß gestoppt werden. Er ist ein legitim gewählter Präsident der Türkei.

Erdogan ist nur durch eine Änderung der Verfassung an die Macht gekommen. Er hatte vorher ein lebenslanges Politikververbot und das aus gutem Grund!

Außerdem ist Bilal Erdogan aus Italien entwischt

Darueber hinaus ist der nächste Punkt, dass Bilal Erdogan nämlich unter merkwuerdigen Umständen vor einem Ermittlungsverfahren der italienischen Justiz wegen Geldwäsche aus Italien verschwunden ist:

https://tinyurl.com/gvhyhu3
diepresse.com: Geldwäscheverdacht: Erdoğan-Sohn flieht aus Bologna (04.03.2016 | 14:58)

Der 35jährige Sohn des türkischen Präsidenten, der seit Herbst (wieder) in Bologna studierte, steht wegen Geldwäscheverdachts im Visier von Italiens Justiz. Er soll Schmiergeld aus der Türkei nach Italien kanalisiert haben.

Nachdem die Staatsanwaltschaft Bologna jüngst Ermittlungen gegen Bilal Erdoğan, den Sohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, aufgenommen hat, hat dieser am Freitag überraschend die norditalienische Stadt verlassen. An der dortigen Johns-Hopkins-Universität absolviert er ein Post-Graduate-Studium. Der Beschluss sei aus Sicherheitsgründen gefasst worden, verlautete seitens der Universität.

Ich frage mich eins...

Wenn Zehntausende an den Putschversuch beteiligt waren, warum hat er dann nicht geklappt? Wieso hat man nur ein paar halbherzige Versuche gesehen, eine Brücke zu sperren und nicht, wie es in solchen Fällen üblich ist, eine Übernahme der Polizei, der Medien und ein Festsetzen der Regierung?
Wo sollen eigentlich die ganzen Gefangenen hin? Die normalen Gefängnisse dürften dafür nicht ausreichend groß sein.
Ach ja, und wer findet noch, dass Casablanca ein großartiger Film ist - und so aktuell wie selten zuvor?

Geschichte wiederholt sich

Damals hiess das Reichstagsbrand, heute Putschversuch.
Damals folgte das Ermächtigungsgesetz, jetzt sind es "Dekrete" zum Ausnahmezustand.
Damals erfolgte die Gleichschaltung, bei Erdogan - hat es noch keinen Namen.
Damals...

Bitte!

Bitte alle hiesigen AKP-Steigbügelhalter und andere Mitmenschen, die hier demnächst für Erdogan demonstrieren und womöglich zu Gewalt gegen "Verräter" aufrufen, so zügig wie wie möglich eine eventuelle deutsche Staatsbürgerschaft aberkennten und in die Türkei ausweisen. Scheint für sie der bessere Staat zum Leben zu sein. Umgekehrt wird demnächst wohl ein Exodus von Intellektuellen und anderen politisch Verfolgten sich hierher aufmachen. Diese Leute bitte aufnehmen und zügig in die Gesellschaft integrieren.

@firefighter1975 (13:41)

"Mit Ausrufung des 90-tägigen Ausnahmezustands wurden 37.500 Polizisten und zivile Angestellte entlassen, darunter viele Mitarbeiter des Bildungsministeriums. 21.000 Lehrern wurde die Berufslizenz entzogen. 600 weitere Schulen sollten geschlossen werden"
Erdogan und die AKP schaffen über die Gleichschaltung von Bildung und Lehre systematisch und zielgerichtet die für eine Demokratie unabdingbare Meinungsvielfalt im eigenen Volke ab.
""Wir werden weiterhin entschieden die demokratischen Prinzipien befolgen." Es habe sich nicht wirklich viel verändert."
Gleichschaltung von Medien, Legislative, Exekutive, Judikative und Bildung sind KEINE Merkmale einer Demokratie - wohl aber Merkmale des Gegenteils davon.

____

Das nennt man nicht Gleichschaltung, sondern "Wiederherstellung des Berufsbeamtentums".

Stauffenberg

Stauffenberg wird hierzulande als Held verehrt, obwohl er alles andere als ein Demokrat war. Er war ein Monarchist, der Hitler stürzen und den Kaiser wieder einsetzen wollte.
Wieso werden die Putschisten, die offenbar Erdogan stürzen und die Demokratie und den Laizismus in der Türkei wieder einsetzen wollten, von unserer Regierung verurteilt? Das ist doch an Schizophrenie kaum zu übertreffen.

@VoLiVa (15:48)

Als nächstes werden dann Sammellager für Kurden gebaut. In der späteren Geschichte hat dann keiner gewusst das es sich um Konzentrationslager handelte. Alle schauen von außen zu!! Das gab es schon mal!!
____

Wieso denn nur die Kurden? Wo soll Erdogan denn die Zehntausenden politischen Häftlinge unterbringen, die er jetzt gemahct hat? In normale Gefängnisse werden die kapazitätsmäßig nicht passen, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.

Erdogan macht sich nur noch lächerlich!

Und dass hier von Erdogan:

Erdogan selbst verwahrte sich gegen Kritik aus dem Ausland. Die Türkei habe keine andere Wahl, als strikte Sicherheitsmaßnahmen durchzusetzen, sagte Erdogan dem Sender France 24 in einem veröffentlichten Interview. Er könne nicht verstehen, warum "westliche Freunde" dies nicht erkennen könnten.

ist ja wohl absolut oberlächerlich von Erdogan. Er hat durchaus eine andere Wahl. Denn was er treibt, ist Unterdrueckung der Opposition, ethnische Säuberung, Unterdrueckung von Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit wie in 1933 und wie damals zur Nazi-Zeit. Alles was nicht genauso denkt wie die Regierung, wird gleichgeschaltet. Und auch diese willkuerlichen Verhaftungswellen gegen unschuldige Journalisten, das Schließen von nicht regierungsgenehmen Zeitungen nur wegen der Korruptionsenthuellungen, dieser Völkermord an den Kurden, diese willkuerlichen Verhaftungen von frei gewählten kurdischen Abgeordneten in Verbindung mit Wahlbetrug ist illegal!

Erdogan kann in der Türkei machen,

was er will- es ist die Türkei. Nicht Deutschland.

Türkei gehört auch (zum Glück) nicht der EU an, und ist auch nicht der Weltwirtschaftshandelsplatz Nummer 1!

Also kann er auch zehntausende Einrichtungen schließen, wenn es ihm gefällt. In China ist ein Sack Reis.......

So lange er nicht in Deutschland seine 5-7 Milllionen Türken und Verbände (u.a. Ditib) aktiviert, Deutschland genauso verwandeln zu wollen, nämlich in eine islamische Diktatur unter seiner Ägide, ist mir sein Handeln in der Türkei völlig egal!

Es gibt zwar einige Politiker, die Erdogans Treiben nicht gefallen, aber Handeln (z Bsp. Handelsembargo) tut keiner.
Und Schweigen bedeutet Zustimmung. Da gibt es wohl viele....

Ich glaube, es gibt noch nicht mal eine Reisewarnung des AA bezüglich Türkeireisen. (Vielleicht stimmt es nicht, dann bitte ich um Korrektur)

PS. Auf lange Sicht gesehen wird er sich selbst und seinen Anhängern in der Türkei den größten Schaden zufügen!

@Mittschiffs (16:00)

15:52 von zopf - Das müssen die Türken schon selber tun wir können da nicht von außen "helfen". Despot und bald-Diktator Erdogan wurde mit Mehrheit gewählt. Das ist zu akzeptieren. Nicht zu akzeptieren ist hingegen, das wir seine Politik lasch und lau tolerieren. Denn auch hier sind alle Regierungen frei gewählt und sollten eigentlich unsere "Volkes Stimme" vertreten.
.
Der Kotau der Bundeskanzlerin ist unerträglich. Und mir ist ziemlich egal, ob ein schmutziger Migranten-Deal platzt oder nicht. Was wir tun können, ist die gleiche Antwort, wie gegenüber allen anderen Despoten geben: wirtschaftliche Sanktionen. Erdogan einreiseverbot erteilen, ebenso allen anderen aus seiner "Regierung". Verbot von DITIB. Das wäre schon mal ein guter Anfang.

___

Gegen den Schreihals aus Österreich konnten wir auch nicht allein fertig werden, dazu bedarf es auch "Hilfe" von außen - und wir erleben gerade warum
Aber die Merkel denkt ja, den Frieden unserer Zeit gesichert zu haben.

Unter dem Strich: Erdogan ist ein hochgefährlicher Krimineller

Unter dem Strich:

Erdogan ist ein hochgefährlicher Islamist, der beseitigt gehört zum Schutze vom Rest der Welt! Die Liste von Erdogans begangenen kriminellen Straftaten ist lang. Einmal hat er laut Wikipedia schon hin Haft gesessen. Dazu kommen jetzt:

-> Geldwäsche mit Hilfe seines Sohnes
-> Finanzierung des IS
-> Ölschmuggel von IS-Öl in die EU und England unter Duldung der USA
-> höchstwarscheinlich Beihilfe zur Flucht von Bilal Erdogan aus Italien vor der Justiz
-> Wahlbetrug
-> VÖLKERMORD
-> Willkuer
-> Spionage
-> Hintertreibung der Energiewende mit Hilfe der Bundesregierung zu Gunsten der Öl-Industrie

und noch vieles mehr. Von daher: wann wird Erdogan endlich verhaftet?? Und wann duerfen wir die Wahrheit erfahren ob dieses billie Benzin aus Öl vom IS hergestellt wurde??

@dermulla (16:00)

" Auch die Schulen der Gülen-Bewegung im Ausland sollen geschlossen werden, wie Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte."
Nun, das entscheidet immer noch die jeweilige Zulassungsbehörde des Staates in dem sich die entsprechende Schule befindet. Da kann die AKP noch so zetern.

____

Guter Einwand. Wann werden eigentlich endlich sämtliche DITIB-Einrichtungen hierzulande geschlossen und die BIG-Partei verboten? Das wäre mal ein passendes Statement.

Wandelte der neue Großtürke etwa auf den Spuren des attischen Ty

Herodot berichtet uns, daß zu Athen ein gewisser Peisistratos, seines Zeichen Führer der Gebirgspartei, sich selbst verwundet hat und dann seine Gegner beschuldigte, auf ihn einen Mordanschlag verübt zu haben. Woraufhin er sich eine Leibwache von den Athenern erbeten hat und kaum wurde ihm diese bewilligt, da warf er sich mit deren Hilfe auch schon zum Gewaltherrscher auf. Nun ist es zwar ausgeschlossen, daß der neue Großtürke heidnische Bücher liest, aber wie sagt doch Aristoteles: „Man muß allerdings annehmen, daß auch sonst die meisten Dinge in der langen Zeit mehrfach entdeckt worden sind, oder vielmehr unendlich oft." Daher ist es durchaus möglich, daß der neue Großtürke den Staatsstreich gegen sich selbst angezettelt hat, um einen Vorwand zur Beseitigung seiner Feinde zu haben und sich zum unumschränkter Herrscher aufwerfen zu können. Doch zum Glück gibt es das Wort Verschwörungstheorie, mit dem man solche Zweifel belegen kann, damit das Volk nicht etwa Arges denken sollte...

Deja Vu

Jetzt fühlt man sich an die Auswirkungen des Ermächtigungsgesetz von 1933 und deren verheerende Auswirkungen erinnert. Die ach so Demokratischen, in Deutschland lebenden AKP und Erdogan-Anhänger haben anscheinend von diesem Teil der Geschichte keine Ahnung mehr (Ignoranz hilft anscheinend sehr). Hier geht es es um Glauben, Personenkult und "unschädlich machen Andersdenkender", egal um welchen Preis, nicht um eine Demokratische Auseinandersetzung. Andere Meinungen, die nicht ins Weltbild passen, stehen hier nicht mehr zu Diskussion.
Man kann nur sagen: "Wehret den Anfängen !!!"
In Deutschland dürfen diese Menschen nicht Fuß fassen mit Ihren Pseudo-Demokratischen Machenschaften. Ich bin gespannt wann unsere Politiker darauf angemessen reagieren.

.................Erdogan und seine Türkei!.............

Jeder Staat trägt seinen Anteil an der "Umgestaltung der Welt! Am deutlichsten sieht man es an Europa.

Deutschland hat als 1. begonnen den Sozialstandart zu senken. z.B. Frankreich macht es nach!

Die Türkei schafft praktisch als 1. die "Demokratie" ab.

Die Bürger in der EU haben "defakto" kein Mitsprachrecht mehr, bei der politischen Entwicklung der EU!

Das was sich hier "anbahnt" als Entwicklung, war alles schon mal da!

Vor hundert Jahren!

Eine erschreckende Entwicklung.

Die Türkei ist NUR ein kleines Puzzelstück davon!

Eure Erfahrung

mit der NS- Zeit in allen Ehren liebe deutsche Erdogan- Kritiker und vielen Dank für die Prognosen, wohin es mit der Türkei geht. Aber auch die Türkei hat eine Landesgeschichte und hat mit Sicherheit daraus Lehren gezogen. Die Türken wollen keinen Militärputsch mehr in ihrem Land und haben diesen Willen ganz öffentlich kundgetan. Trotz aller Kritik dürfte die deutsche Öffentlichkeit auch Kenntnis davon haben, daß Erdogan eine breite Unterstützung aus allen politischen Lagern des Wählers hat, nun etwas zu Unternehmen. Es ist nun einmal so, daß er da auch unangenehme und auch außergewöhnliche Entscheidungen treffen muß. Hier geht es nicht etwa um einen Amokläufer, sondern um ein gut organisiertes Netzwerk, das mit Geräten zur Landesverteidigung das eigene Parlament bombardiert hat. Menschenrechte ist ein wunderbares Wort. Doch selbst die USA haben ohne Guantanamo oder Abu- Ghuraib es nicht geschafft, gegen den 11. September vorzugehen.

@ 18:31

Mein lieber zopf :-)
Eine dezidierte Erklärung wie der Narzissmus eines Menschen durch Gruppen dynamische Mechanismen benutzt werden kann, wie er wirkt und wie die Gruppe - die er InterGROUP nennt - als narzisstische Einheit funktioniert, kann sich wohl kaum auf einen einzelnen Menschen beschränken.
Ich bitte das 'sie haben es nicht verstanden' im Ton zu entschuldigen. Nicht im Inhalt.
Einen schönen Abend wünsche ich unironisch
Peter

Demokratische Prinzipien

Mehmet Simsek: "Wir werden weiterhin die demokratischen Prinzipien verfolgen"
Ist das Satire oder meint der das ernst? Oder weiß der nicht was demokratische Prinzipien sind?

@ NeutraleWelt : Vielleicht richtig

Vielleicht haben sie recht.

Wir sind es aber nicht und Müssen nur aufpassen, das die Auswirkungen und Folgen nicht auf uns übergreifen. Ansonsten können wir leider nur warten und hoffen.

@ firefighter1975

Also, WAS wollen sie mir/uns jetzt sagen? Die MEHRHEIT der Türken hat Erdogan gewählt = über 50% Fakt (oder Fake sei einmal dahin gestellt).

Wohin die Türken wollen

Mal sehen, was aus der Türkei wird und wer möglicherweise geht. Man ahnt schon wenig Gutes bei allen Maßnahmen. Bildungssysteme einfach abschaffen, wirft das Volk in eine andere Zeit zurück oder worum gehts.

Leider darf man ja als Deutscher die derzeitigen Handlungen in der Türkei mit NICHTS geschichtlichem vergleichen, weil man ja sonst sofort provoziert.

Helmut Schmidt

wird in diesem Land dafür gelobt, daß er siene Befugnisse überschritten und damit Hamburg vor einer noch schlimmeren Katastrophe bewahrt hat. Das ist auch deutsche Geschichte. Die Türken brauchen keine 1000 Meinungen in 1000 Diskussionsrunden, sondern jemand der anpackt und endlich etwas bewegt.

"Ich liebe Ergogan........"

"....und am liebsten würde ich dir auf die Fresse hauen, wenn du noch was gegen ihn sagst, aber ich mach mir nicht die Hände schmutzig." Schlusssatz einer Ergdogan-Begeistereten, nachdem sie sah, wie viele dieses "Gespräch" beobachteten.
Hier aufgewachsene,ausgebildet,arbeitend, ihre Kinder hier studierend, ist sie der festen Übezeugung, Erdogan persönlich habe dafür gesorgt, dass es ihrer eigenen Familie in der Türkei heute wirtschftlich besser geht, nicht die Folge der vorher beginnender Demokratisierung. Rechtswidrige Begünstigungen von Erdogans Angehörigen? "Unternehmer versorgen ja auch erst die Familie." Verhaftungen Andersdenkender? "Die können ja ihre Meinung haben, aber sie sollen die Klappe halten. Erdogan hat die Mehrheit und damit gewonnen". Wenn sie meinen, was gegen ihn sagen zu müssen, dann sind sie selbst schuld." Vergleiche mit dem 3. Reich? "Hitler war toll." Sich als Teil der Macht zu fühlen = Liebe. Für viele attraktiver als Demokratie.
"Liebe" macht blind.

re klabautermann 08

"Komisch, Merkel ist von noch weniger % der Deutschen gewählt worden, trotzdem heißt es immer es wäre UNSERE Bundeskanzlerin"

Vielleicht einmal einen Blick ins GG werfen wie das gedacht ist mit der repräsentativen Demokratie.

Ist sowohl erhellend und schützt vor Kommentaren, die ein wenig ...äh, desinformiert erscheinen.

@Whisper (16:05)

Das ist die wahre gefahr, die vom Terrorismus ausgeht:
Ein Staat kann alle möglichen gesetzte erlassen und "Ausnahmen" machen im Namen der Terror Bekämpfung.
Erdogan hat keine Beweise borgelegt, die Gülen mit dem "Putsch" in Verbindung bringt, aber trozdem ist er für Erdogan schult.
Ich kenn mich in der Türkischen "Demokratie" nicht aus, vielleicht kann mir jemand ein paar fragen geantworten:
1. Zählt in der Türkei die Unschuldsvermutung?
2. Ist es üblich Sippen Haft zu betreiben?

_____

1. Angesichts zehntausender Festnahmen und Entlassungen von Leuten, die angeblich an dem "Putsch" beteiligt waren: nein.
2. In einem Rechtsstaat nicht, in einer Diktatur schon. Und der Spiegel bezeichnet Erdogan jetzt auch offiziell als Diktator.

Toleranz ist ein hohes Gut

Auf der Mitleidswelle zu reiten ist wirklich unangemessen. Wenn die Toleranz in Deutschland so wäre wie derzeit in der Türkei sollten Sie einmal darüber nachdenken, wie lange Sie noch in Deutschland wären.
Seien Sie doch froh das es hier eine freie Meinungsäusserung gibt. Ihren Beitrag könnte hier sonst gar nicht kommentiert werden und zu einer Diskussion beitragen.
Wahrscheinlich haben Sie aber sowieso kein Interesse an einer Diskussion und wollten nur einmal Ihre Meinung kundtun.

Manche lernen aus der Geschichte,

...damit so etwas nicht mehr passiert.
Manche lernen aus der Geschichte, was man tun muss, damit es wieder so kommt - nur bilden sie sich ein, schlauer und selbst erfolgreicher zu sein.
Die Mechanismen der Macht funktionieren immer dort, wo skrupellose Machthungrige das Unwissen, die Schwächegefühle und die daraus entstehende Sehnsucht anderer nach einem "Führer =Übervater" benutzen können.
Wundert es, dass es gerade so viele Bildungseinrichtungen trifft?

Soviel Leid erzeugt unberechenbare Wut

Mittlerweile werden mehrere 10.000 Menschen aufgrund des Rechtsverständnisses einer autoritären Regierung verfolgt, ihr Leid verzweigt sich bis tief in ihre Familien - ein Pulverfass das Märtyrer/innen mit grosser Wahrscheinlichkeit ebenso hervorbringt, wie bei den schon ohnehin verfolgten Kurden (u.a.) bereits geschehen. Diktatoren leben in dieser Zeit enorm gefährlich - aber nicht Ihnen gilt hier meine Empathie. Ich muß immerzu an die Hinterbliebenen der Attentäter solch' gefährdeter Staatsmänner denken und habe für diese schon mal 50 Euro beiseite gelegt.

Einfach mal zwei Zitate vergleichen und nachdenken.

Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahmzulegen. Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre eigene Sache. Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren.
Wenn es uns gelingt, bei diesen Wahlen 60 oder 70 Agitatoren und Organisatoren unserer Partei in die verschiedenen Parlamente hineinzustecken, so wird der Staat selbst in Zukunft unseren Kampfapparat ausstatten und besolden. Eine Angelegeneheit, die reizvoll und neckisch genug ist, sie einmal auszuprobieren...
Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale. Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir!
Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

@21:28 von ater1984

"Die Türken brauchen keine 1000 Meinungen in 1000 Diskussionsrunden, sondern jemand der anpackt und endlich etwas bewegt."

Das fragen sich ja viele außerhalb der AKP, was passiert mit den Anderen. Anpacken und ertragen auch, wenn es besser geht?

Helmut Schmidt und die Flutkatastrophe hat gar NICHTS mit Erdogan zu tun. Außerdem ist ein Ausnahmezustand der Türkei nicht mit anderen europäischen Rechtsstaaten zu vergleichen, weil es beispielsweise in Frankreichen keine massenhaften Entlassungen und Verhaftungen gab.

@Mittschiffs (16:00)

Der Kotau der Bundeskanzlerin ist unerträglich. Und mir ist ziemlich egal, ob ein schmutziger Migranten-Deal platzt oder nicht. Was wir tun können, ist die gleiche Antwort, wie gegenüber allen anderen Despoten geben: wirtschaftliche Sanktionen. Erdogan einreiseverbot erteilen, ebenso allen anderen aus seiner "Regierung". Verbot von DITIB. Das wäre schon mal ein guter Anfang.
____

Die Kanzlerin verhält sich wie einst Neville Chamberlain. Mit dem Flüchtlingsdeal haben wir den Frieden in unserer Zeit gesichert. Dabei sollte man eigentlich meinen, dass man aus der Geschichte gelernt hat. Für Putins Annexion der Krim gab es ja auch passende Konsequenzen. Warum hier nicht?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

@Peace (16:05)

Ein befreundeter Historiker empfahl mir übrigens das Studium des "Röhm-Putsches" a.k.a. Nacht der langen Messer, um die aktuellen Vorgänge in der Türkei besser zu verstehen. https://en.wikipedia.org/wiki/Night_of_the_Long_Knives
____

Meine Güte, das war erst 1934. Das was Erdogan gerade treibt, passt besser zu 1933: Reichstagsbrandverordnung, Ermächtigungsgesetz, Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums, Gesetz gegen die Neubildung von Parteien, Schriftleitergesetz, Gesetz zur Sicherung der Einheit von Partei und Staat. War alles 1933.

Oder eine kurze Abhandlung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichschaltung
https://de.wikipedia.org/wiki/Chronologie_der_nationalsozialistischen_Ma...

Und das sind nur die Gesetze, die der Konsolidierung der Macht dienten.

Darstellung: