Kommentare

Alte Neuigkeiten?

Das die Verbrauchswerte nicht mit der Realität übereinstimmen ist doch nun wirklich nichts neues.

Das Kartenhaus fällt zusammen

Es ist aber nicht nur die Schuld von VW allein. Es ist auch die Politik die VW immer gewähren lies und sich jeden Bären hat aufbinden lassen. Man glaubt seitens der Behörden einfach was einem die erzählen, ohne Hintergedanken natürlich. Ist das nun Lobby Politik oder was ist das genau? Sollte man nicht jetzt die ganzen Posten aufdecken die Politiker vom VW Konzern erhalten haben?

VW sass seit Jahrzehnten auf einem sehr hohen Ross. Die Qualität sinkt seit vielen Jahren. Die VW´s und andere Marken des Konzerns fallen regelmässig durch schlechte Qualität nach drei Jahren auf. Nicht schwer festzustellen, wenn gefühlt fast jeder zweite Bekannte einen VW fährt. Die Klagen wegen immer grösser, vor Allem über die Null Kulanz Politik und die Arroganz der Verkäufer. Nur zwei Jahre Garantie zeugen auch nicht gerade von Selbstbewusstsein zur eigenen Qualität.

Letzte Woche war ich bei einem Gebrauchtwagenhändler weil ich ein Auto kaufen wollte. Er klagt vor allem über die TFSI, bezeichnend (Öl).

Nicht erklärbare CO2-Werte?

Nicht erklärbare CO2-Werte? Bei welchen Hersteller werden denn reale Verbräuche angegeben?
Vor den Zulassungen werden hunderte Abgastest gefahren, wie sollen denn da nicht erklärbare Werte rauskommen...

Vollständige Aufklärung sieht anders aus

Das man solche Produkte auf den Markt bringt ist die eine Sache. Darüber mag man denken was man will. Die Unfähigkeit den eigenen Laden aufzuräumen und für Transparenz zu schaffen ist eine ganz andere Andere. Jede Aufdeckung von Umweltbehörden wird dem Konzern weiter schaden und den Aktienkurs weiter nach unten treiben. Schade das man hier nicht auf Transparenz setzt und selber wirklich alles offen legt. Bei den Reaktionen von VW könnte fast meinen sie haben wirklich keine Ahnung was bei ihren Produkten alles gefaked ist. Ich weiß nicht welche Möglichkeit schlimmer wäre.

"Nicht erklärbare" ...???

Dann erkläre ich ihnen es gerne liebe Leute von VW.
Sie haben abkassieren wollen und die Technik manipulliert.
So ist es dazu gekommen.
Liegt an ihrer Gier und ihrem Geiz.
Aber wenn ihnen das nichts ausmacht, dass jeder in Deutschland sie auslacht, nicht Ernst nimmt und verachtet, machen sie ruhig weiter mit ihrem Selbstmord...

Technik Made in Germany ...

Technik Made in Germany ... Ich empfehle die letzte Sendung von Extra 3. ... nicht dass wird genommen was Abgaswerte senkt sondern was Tausende EUR spart. Gute Nach Volkswagen und Co.

Wie sieht es mit dem Rest aus?

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass nur VW nicht in der Lage ist, Werte ehrlich zu erreichen. Testet eigentlich mal jemand offiziell auch andere Marken? Wahrscheinlich müssen vorher erst die Werte aufgeweicht werden, wie letzte Woche in Brüssel. Da sind dann alle wieder ehrlich.

Erklärbär ?!

Also wenn sich der Hersteller schon den Bockmist nicht erklären kann - wer denn dann ?! Die sollten nun wirklich sofort die Ursache erkennen.

Jetzt mal ernsthaft... - es ist seit Jahren bekannt das diese ganzen Tests völlig an der Realität vorbeigehen... ich bezweifle auch das diese V8 Monster in den USA wirklich umweltfreundlich sind.

Was soll das alles eigentlich ?

In jedemfall hört jetzt endlich mal dieses "Made in Germany" Gequatsche auf - meiner Meinung nach sind wir schon lange - vielen Ländern Meilenweit hinterher...

Auch die ganzen Rufe nach öffentlicher Steinigung der Top Manager sind doch Unsinn - die sollten gerade jetzt zeigen was sie wirklich können.

Mir tut es einzig um die 100 tausenden VW Mitarbeiter leid - die jeden Tag einen ehrlichen Job machen. Wundern tut mich mittlerweile aber nix mehr.

Nicht ganz unschuldig

Die Politik ist nach ganz unschuldig an der jetzt bekannt gewordenen Affäre. Seit Jahrzehnten lassen sich Politiker die passenden Gesetze von der Autolobby diktieren. Nicht umsonst gelten SUV als umweltfreundlicher als so mancher Kleinwagen. Hier hat die Auolobby nachweislich so lange daran gedreht bis das Gesetz zu den Werten der Autobauer paßte. Alles durchaus seit langem bekannt. Auch bekannt aber genau so verdrängt, das Land NIedersachsen hält 20% der VW Aktien. Ein Schelm der Böses dabei denkt.

Ob es nun auch Arbeitslose gibt ???

Na wir werden es ja sehen, noch ist nicht die ganze Wahrheit raus und bekannt.
367 000 Autos/Jahr ist nicht viel auf unserem Markt, deshalb denke ich, VW wird sich ganz verabschieden und vielleicht in einigen Jahren es wieder versuchen oder sie sind ganz weg.
2500 Beschaeftigte sind schon ne Menge,wenn die alle arbeitslos werden.
Seit der Eröffnung 2008 flossen rund 900 Millionen US-Dollar als Subventionen an den deutschen Autobauer.

Toll

Das VW keinen Diesel bauen kann, der ohne Betrugs Software die Normen einhalten kann, wissen wir jetzt. OK, die großen Diesel taugen auch nicht. Wissen wir seit gestern.Und Benziner können die auch nicht? Dann bleibt nicht mehr viel. Brennstoffzelle können die nur in Japan, brauchbare Elektroautos können die nur in den USA. Und nun VW? Zurück zum Umwelt neutralen Tretauto? Und hat schon jemand den Dobrindt geweckt? Den scheint das alles nix anzugehen?

CO2

CO2 ist direkt mit dem Verbrauchswert gekoppelt. Und dass der Verbrauchswert, nach Laborbedingungen und unrealistischer Norm ermittelt, im real Life abweicht, ist nun wahrlich nicht neu. Was soll also dieses triviale "Eingeständnis".

größter Autobauer der Welt

Dieser ganze Betrug lässt sich meines Erachtens ganz gut durch das verfolgten Ziele von VW erklären:
'größter Autobauer der Welt werden zu wollen'

Solche Zielvorgaben von Oben bewirken eben das Mitarbeiter unter Druck auch auf schmutzige Lösungen zurückgreifen. Hauptsache die Kennzahlen werden erreicht. Egal wie...

Warum werden eigentlich alle

Warum werden eigentlich alle Hersteller so häufig ebenfalls verdächtigt, betrogen zu haben. VW hat nunmal an der Technik gespart. In vielen vergleichen mit Mitbewerbern haben sie häufig besser abgeschnitten. Immer etwas Dynamischer bei weniger Verbrauch. Es wurde halt Vorsprung durch Technik vorgetäuscht. Und wer sagt eigentlich, das VW die besseren Autos bauen, ADAC, Autobild? Ich lach mich tot.

Rück abwickeln den überteuerten Schrott

Rück abwickeln den überteuerten Schrott, in den USA sind die Preise von VW weit geringer und der Service bei Weitem besser, geschweige von der Garantieleistungen und Garantiedauern, der dumme deutsche Michel wird bei Nachbesserung zur Kasse gebeten. Einfach den manipulierten Dreck den Konzernen vor die Zentrale stellen, vielleicht hilft das.

VW: "Nicht erklärbare" CO2-Werte bei 800.000 Autos

Jene, die jetzt über VW herfallen, sollten auch einmal in Betracht ziehen, dass amerikanische Behörden vielleicht gar nicht so lautere Motive haben. Es könnten ja auch mächtige Lobbygruppen dahinterstehen, denen daran gelegen ist, den Ruf von VW zu schädigen, z.B. um den Aktienkurs in den Keller rauschen zu lassen um VW zu einem Übernahmekandidaten zu machen. Ist doch auffällig, dass innerhalb nur weniger Tage bei VW ein angeblicher Betrugsskandal nach dem anderen aufgedeckt wird, während die übrigen Autokonzerne mit blütenweißer Weste dastehen sollen.

21:14 von heinzb aus nrw

und der Passat auch noch grosser als in D !
( haben Sie vergessen)

richtig, der Staat ist mitschuldig......

....denn er hat die ABE- Zulassungen in voller Kenntnis über die tatsächlichen Verbrauchswerte bei Diesel- und Ottomotoren erteilt.

Bei Hybridfahrzeugen ist das Ganze noch viel brisanter: mit voller Hybridbatterie wird dann genau EIN Testzyklus, der NEFZ - fast nur mit Elektromotor - gefahren. Wenn die Batterie leer ist, ist der Test beendet. Der Zulassungsverbrauch liegt dann z. B. bei sensationellen 3 Liter/100km...

....klar, die Energie stammte ja überwiegend aus der vollen Batterie.

Jeder Prüfingenieur beim KBA weiß ganz genau, wie die getrimmten Testwerte zustandekommen. Dies stand nicht nur in AUTO-Bild sondern in fast allen Fachzeitschriften.

Dann sollte der Staat auch Farbe bekennen und seine Mitverantwortung zugeben. Die Autoindustrie wurde durch kaum erfüllbare EU- Vorgaben (Euro 3, 4, 5, 6... etc.) zu dieser Vorgehensweise gezwungen.

Alle Hersteller weltweit sind betroffen.

Das Versteckspiel muss rasch beendet werden. Schliesslich fahren auch Behörden mit Autos...

Volkswagen-Konzern wird demontiert

Es müsste doch verwundern, dass diese ganzen "Skandale" ausgerechnet jetzt veröffentlicht werden. Mir scheint da steht Kalkül dahinter. Der Börsenexperte Dirk Müller hat in diversen Beiträgen kürzlich darauf hingewiesen, dass diese ganze Abgasgeschichte (zurecht) relativiert werden muss. Es sind "nur" Abgaswerte! Andere Automobilkonzerne sind über Jahre hinweg mit wirklich lebensgefährlichen Fehlproduktionen (für Fahrer und Insassen) durchgekommen und hier wird ein Riesenaufstand um Volkswagen wegen ein paar CO2-Molekülen veranstaltet. Wer profitiert davon? Unter anderem US-Konzerne wie GM und Chrysler. Die Medien sollten insgesamt etwas besonnener mit dem Thema VW umgehen, denn sonst ist die Demontage der Marke VW nicht mehr aufzuhalten.

zu hohe Werte

Einstufung in Steuer und Abgasklassen entsprechend den realen am Fahrzeug bestehenden Werten, nur das ist anderen Fahrzeugen gegenüber gerecht

Und ... ? Vergessen ......

... an allem ist Frau Merkel schuld . Nicht Herr Dobrindt , der wäre doch nur ein Bauernopfer .

wozu eine Schummelsoftware

wozu eine Schummelsoftware, wenn es auch ohne geht? Da wusste man offenbar schon, dass unser Kraftfahrbundesamt eine reine Spaßveranstaltung ist.

Eine unendliche Geschichte...

mit dem VW-Bashing soll dem Konzern den Todesstoß versetzen, das wird jetzt klar! Alle mal auf dem Teppich bleiben - insbesondere das "Draufhauen" von deutschen Foren-Teilnehmern bleibt rätselhaft bis unverständlich. Oder sollten die "Basher" vielleicht gar nicht aus Deutschland kommen...?

Darstellung: