Kommentare

Bayrisches Gericht entscheidet für Bayern LB

Wie wohl ein österreichisches Gericht entschieden hätte ?

Diese 2 Mrd.

waren ursprünglich mal im Haushalt eingeplant in Bayern.
Vor laaaaanger Zeit. Damit sollte der Transrapid vom Hauptbahnhof zum Flughafen gebaut werden, oder war es doch die 2te S-bahn Röhre , mal schaun , sollte es tatsächlich zum Rückfluß kommen wo es dann versickert.??

17:06 von joshui

"...Wie wohl ein österreichisches Gericht entschieden hätte ?"

Das dachte ich auch. Aber leider gibt der Artikel nichts her zur Urteilsbegründung und vor allem zur internationalen Rechtslage. Denn einfach so werden die Ösis die Zahlungen auch nicht eingestellt haben. Bin gespannt, wie es weiter geht. Läuft nicht auch noch ein Prozess gegen die Manager und politischen Hintermänner der Bayern LB?

Sieger und Verlierer

... sollte man nicht auf Bayern und Österreich festlegen, denn egal wie es ausgeht, Herr Steuerzahler aus [A] oder [D] zahlt den Schaden.
....
Denn die einstigen Gewinne und Boni sind schon längst verschwunden, vielleicht sogar in [A]?
....
Schade, dass wir unsere Nachbarn ständig ärgern müssen: Erst mit diesem Bankenkrach, dann mit der Maut, und. ...

Darstellung: