Kommentare

Erfolglos

So eine Politik wird erfolglos bleiben. Nur durch Zusammenarbeit lässt sich Schlimmeres verhindern.

Klare Sache

Die Entscheidung ist richtig. Ursache ist ein Verstoß der russ. Föderation gegen das Volkerrecht.

Sorry

Die Protagonistin ist schwerer Verbrechen beschuldigt. Es ist doch ganz normal das man sie in Russland anklagt.

"Aus Protest gegen die

"Aus Protest gegen die Bestrafung wollten die Russen in diesem Jahr allerdings die Debatten boykottieren, sagte Delegationsleiter Alexej Puschkow." -aus dem Bericht.

Puschkow hat folgendes gesagt:
„Wir bleiben bis Ende 2015 Mitglieder des Europarates auf der Ebene des Ministerkomitees, die Beiträge sind bereits gezahlt. Die Kooperation auf der Regierungsebene wird also fortgesetzt. Aber Ende 2015 werden wir über unsere weitere Mitgliedschaft entscheiden“.

Die Wolken lichten sich

Es waren also doch Ukrainische Kämpferinnen auf heiliger russischer Erde. Oder zumindest im heiligen russischen Luftraum. Und zumindest eine wurde geschnappt. Putin sei dank.

Wenn das nicht eine aggressive Handlung der Ukraine war - was denn dann?

Bitte um sofortige Sanktionen gegen die Ukraine. Und der Konflikt muss neu bewertet werden. Haben doch die Ukrainer mit der Invasion begonnen! Und die Russen nur verteidigt. Und sie tun dies heute noch.

Was dabei auch auffällt: nach Pussi Riot noch eine Frau unter zweifelhaften Umständen in russischer Haft.

Da wird es doch wohl niemandem geben, dem es Spaß macht, durch seinem Staatsapparat die Herzen der stolzesten Frauen zu brechen?

Keine Diskussion erforderlich ...

... Landraub hat halt seine Konsequenzen

"Vor allem wird der Abzug

"Vor allem wird der Abzug russischer Soldaten aus der Ostukraine gefordert sowie die Freilassung der ukrainischen Abgeordneten der Versammlung, Nadeschda Sawtschenko, die im vergangenen Jahr auch ins Parlament in Kiew gewählt worden war."

1. Hat der Europarat Beweise für die Anwesenheit russischer Soldaten in der Ostukraine? Oder sind es wie immer Vermutungen?

2. Sawtschenko wurde noch Mitte Juni in Russland verhaftet. Am 26. Oktober wurde sie in der Ukraine zur Rada-Abgeordneter und in den Europarat gewählt. Es ist offensichtlich dass es versucht wird Frau Sawtschenko mit ALLEN Mitteln zu befreien.
Laut Russland ist sie aber als Zielanweiserin für den Tod von zwei Journalisten aus Russland schuldig.

Frau Sawtschenko

wurde von Kiew ins Europarat befördert als sie sich bereits in Russland im Untersuchungshaft befand - davor hatte sie mit der Politik nichts zu tun. Das sollte man in dem Bericht vieleicht noch erwähnen.

Also mal ganz ehrlich

Was geht die Deutschen und Europa die Ukraine an? Die Sanktionen sind wirkungslos und schaden der EU. Das meisste Leid auf der Welt entsteht dadurch, dass man sich in die Angelegenheiten anderer einmischt. Die Deutschen sollten lieber aufpassen, dass sich nicht "die anderen" in ihre Angelegenheiten mischen. Es gehört zwar hier nicht unmittelbar zur Sache, aber deshalb bin ich PEGIDA-Sympatisant.

nicht in meinem namen...

ich bin gegen das russland bashing.
das ist dumm und sinnlos. wäre ich putin würde ich eher noch heftiger agieren...

ich hoffe nur das unser kritikloser pro-usa kurs nicht irgendwann nach hinten losgeht...

ausserdem geht mir die rolle der medien im bezug auf das thema echt gegen den strich. ich habe das vertrauen in deren objektivität verloren.

alles was mir symphatisch und sinnvoll erscheint, wird frontal, medial bekämpft: russland, afd, pegida, tsipras, usw.

Neue Abgründe der europäischen Politik und TS Berichterstattung

Warum wird nicht erwähnt, dass diese mutmaßliche Mördering erst nach ihrer Festnahme in die Politik gehievt wurde? Soll hier eine neue Show ala Pussy Riot vorbereitet werden um um noch mehr Dreck über Russland zu Kübeln? Wofür bezahle ich meine Beiträge?

Stimmrechtentzug? Typische pseudodemokratische Herangehensweise

Der Ausschluss vom Stimmrecht für Russland ist nur Folgerichtig als Entscheidung in einer Demokratie, in der Straftäter ihr aktives Wahlrecht beschnitten bekommen können. Die Mentalität ist die gleiche - das Wahlrecht/Stimmrecht ist für unsere Politiker nichts allgemein schützenswertes, sondern ein Privileg derjenigen, die sich 'angemessen' verhalten und zu den 'Guten' gehören.

Sinnvolle Mehrheitsentscheide zeichnen sich aber nunmal nicht dadurch aus, dass die Entscheider eine möglichst homogene Gruppe sind, sondern dadurch, dass die benötigten Mehrheiten es möglich machen, trotz Gegenmeinung zu Entschlüssen zu kommen.

Es ist eine Farce, wenn der Europarat sich für manche Entscheidungen Einstimmigkeit auferlegt hat und jetzt sinngemäß sagt 'einstimmig ja, aber nicht jeder hat eine Stimme'.

@23:43 von montideluxe

Finden sie es nicht merkwürdig das die "geraubte" Bevölkerung sich nicht beschwert darüber? Steht auch nur ein Demonstrant auf den Roten Platz mit einen Putin kritischen Transparent erfahren wir es sofort, von der Krim hört man gar nichts.

Sanktionen ändern gar nichts.

Sanktionen ändern gar nichts. 50 Jahre Sanktionen gegen Kuba änderten ... nichts. Davor war Kuba fest in der Hand US amerikanisch dominierter ... Mafia. Man muss aufeinander Zugehen und Realitäten anerkennen. ZB dass auf der Krim 60 % Russen leben. RUSSEN. Nicht Ukrainer die fliessend russisch sprechen.

@23:31 von Forengeschwätz

"Die Entscheidung ist richtig. Ursache ist ein Verstoß der russ. Föderation gegen das Volkerrecht."

Welches International anerkannte Gericht hat diese ihre These bestätigt?
Sagen sie jetzt nicht viele Völkerrechtler sagen das, denn es gibt auch viele die das anders sehen.
Oder ein Hinweis auf die letzte Großdemo von der Krim wo die Bevölkerung in Massen Demonstrieren und ihren Unwillen kundtut.

01:08 von sprutz

"Finden sie es nicht merkwürdig das die "geraubte" Bevölkerung sich nicht beschwert darüber? Steht auch nur ein Demonstrant auf den Roten Platz mit einen Putin kritischen Transparent erfahren wir es sofort, von der Krim hört man gar nichts."

Sie haben vollkommen recht.
Mein Freund auf der Krim hat mir vor paar Monaten schon gesagt: Wir werden die Schwierigkeiten überstehen können. Hauptsache - wir gehören zu Russland.

23:31 von Forengeschwätz

"Klare Sache
Die Entscheidung ist richtig. Ursache ist ein Verstoß der russ. Föderation gegen das Volkerrecht."

Gegen das Völkerrecht zur Selbstbestimmung?
Oder existieren noch andere Völkerrechte?

@alex66

Sie isolieren sich nur immer weiter in der Welt. Niemand zweifelt mehr daran dass Russland die Rebellen ausrüstet es gibt Beweise zu Hauf nur werden sie nicht anerkannt. Mittlerweile verfügen die Rebellen über mehrere Flugabwehrgeschosse und sogar Mittelstreckenraketen. Die Rebellen halten sich nicht an Abkommen, sie greifen weiter an um Landgewinn zu verzeichnen. Später verstecken sie sich in den Städten und benutzen die Einwohner als männliche Schutzschilde.

Die jetzige Regierung in der Ukraine ist nicht zu gebrauchen und die Fronten sind verhärtet. Aber Moskau war es das einen Aufstand angezettelt hat und russische Agenten zu den Rebellen schickte. Dazu die Invasion auf der Krim, es soll schon früher besatzungspläne gegeben haben falls jannukowitsch nicht gewinnt.
Man hätte über alles reden können. Stattdessen wurde ein Bürgerkrieg daraus nur weil einige Studenten von der korrupten Elite genug hatten. Das alles kam Moskau teuer zu stehen aber es ist noch nicht zu spät

@gierde: du jubelst und zitierst wegen Griechenland:

"the change has come.."
weis nicht ob du da denn richtigen stonestitel ausgesucht hast für die situation,der text geht nämlich so weiter:."you`re under my thumb"

nicht um sonst endet "v wie vendetta"mit einer anderen stones nummer:"streetfighting man"
denn ohne die wird es leider nicht abgehen.

"denn das meiste ertrotzt sich der mensch nur mit schmerzen im gegenwind seiner zeit" hat schon erich fried geschrieben.
"denn am kreuzweg wohnt,
und nahe am abgrund die halbheit,
wer aber muss fallen,
wir oder sie ?

damit,dass die zeit reif wäre hast du wohl recht u ich stelle anerkennend fest:ein anfänger bist du nicht mehr.

oder glauben manche immer noch an die"zutraulichkeit"u die "unmöglichkeit" böses"zu tun ?
trotz mephisto oder jean cocteau:
*ich bin die kraft,die "böses" will und gutes schafft?*
oder doch: *ich bin die lüge,die die wahrheit spricht?*

wie auch immer ,allein pack ichs nicht,nur gemeinsam entrinnen wir der situation:
"I can`t get no satisfaction,I can`t get no,
NONONO

Schaut man in die letzten

Schaut man in die letzten zwei, drei Jahrzehnte, wird man erkennen wer der wahre Feind des Friedens ist.

@sprutz

Ich streite nicht ab dass die Menschen auf der Krim zu Russland gegangen wären / sind. Es geht um die Art und weise. Landraub Besetzung und gefälschte wahlen obwohl rechtmäßige Wahlen das gleiche Ergebnis gebracht hätten. Putin wollte vermutlich lieber ein exempel statuieren.
Zudem hat man die Ukraine einfach ihrer Flotte beraubt. Man hätte über alles reden können. Dazu kam es aber nicht. Niemand will den Wirtschaftlichen Untergang Russlands dafür sorgen sie momentan selbst.

@alex66

Ich habe vollstes! Verständnis für die Sorgen Russlands berechtigt oder nicht

Aber nicht für die Art und Weise! Kann die RF auch anders Verbündete gewinnen als Angst und Schrecken zu verbreiten. Wie gesagt die jetzige Regierung eher ein Fail aber das verhalten Russlands inakzeptabel

Was zusammengehört

Lese gerade, die Duma will die völkerrechtswidrige Annexion der DDR durch die Bundesrepublik 1989 von verurteilen:
http://url9.de/W9n
Die scheinen den gleichen Humor zu haben wie der Europarat.

"1. Hat der Europarat Beweise

"1. Hat der Europarat Beweise für die Anwesenheit russischer Soldaten in der Ostukraine? Oder sind es wie immer Vermutungen?"

Schon öfter vorgelegt, sogar mit Interviews mit Namen und Rang, lässt sich sehr leicht mit Suchmaschinen im Netz finden. Außerdem wurde oft gesagt, es handelt sich um Soldaten, die sich im "Urlaub" befinden.

"Laut Russland ist sie aber als Zielanweiserin für den Tod von zwei Journalisten aus Russland schuldig."

Die Journalisten befanden sich dicht an einem Posten der Separatisten, im Krieg natürlich hoch gefährlich. Ob die Pilotin es aus dem Hubschrauber die Journalisten gesehen hat, kann man schwer nachvollziehen, ein Pilot würde auch nicht in die Schussweite des Gegners fliegen, um fest zu stellen, wer sich dort befindet

""Die Entscheidung ist

""Die Entscheidung ist richtig. Ursache ist ein Verstoß der russ. Föderation gegen das Volkerrecht."

Welches International anerkannte Gericht hat diese ihre These bestätigt?"

Braucht man kein Richter zu sein, um russischen Landraub an der Ukraine festzustellen...

"Gegen das Völkerrecht zur Selbstbestimmung?
Oder existieren noch andere Völkerrechte?"

Zum Beispiel gewaltsame Veränderung der Staatsgrenzen?

01:51 von Realist_91

"Niemand zweifelt mehr daran dass Russland die Rebellen ausrüstet es gibt Beweise zu Hauf nur werden sie nicht anerkannt."

Ich bitte Sie nicht zu verallgemeinern. Was heißt - "niemand"? Ich zweifle daran und es gibt auch viele in Deutschland die daran zweifeln. Also man sollte für sich sprechen und nicht für alle.
"Beweise"? - die aber nicht anerkannt werden? Das ist was neues. Von wem werden die "Beweise" nicht anerkannt? Wer hat diese "Beweise" geliefert? Wo kann man diese "Beweise" sehen?

@01:08 von sprutz

>>
Finden sie es nicht merkwürdig das die "geraubte" Bevölkerung sich nicht beschwert darüber?
<<

Die Krim-Tataren z.B. würden gern, werden aber seit der Annektion von den Besatzern aus Moskau regelmäßig mit Repressalien nach alt-stalinistischer Manier überzogen.
Moskau selbst scheint den Bürgern auf der Krim nicht zu trauen, warum sonst hätten sie so einen lächerlichen Stimmzettel einfallen lassen auf dem es nur "Russland heute" und "Russland morgen" gegeben hat.

>>
Steht auch nur ein Demonstrant auf den Roten Platz mit einen Putin kritischen Transparent erfahren wir es sofort, von der Krim hört man gar nichts.
<<

Man hört allerdings auch nicht dass die Krim-Bewohner so scharf darauf sind, mit einer Pro-Putin Transparenten herumzulaufen. Ist aber egal, selbst wenn alle Krim-Bewohner einmal die Woche mit Putin-Fähnchen herumlaufen würden, es ändert nichts an der Tatsache dass Russland die Krim völkerrechtswidrig annektiert hat.

@00:47 von Dr.Acula

>>
Der Europarat ist allenfalls für Wirtschaftslobbyisten interessant, und ich vermute, Russland ist nur aus Höflichkeit beigetreten.
<<

Warum also die Aufregung ?

>>
Es wird wieder von Annexion der Krim gesprochen. Ohne russische Soldaten sähen Sewastopol und Simferopol wie Donezk und Lugansk aus. Es war eine Separation. Die Bürger der Krim konnten sich entscheiden, von welchem Staat sie unterdrückt werden wollen. Da auf der Krim mehrheitlich Russen leben, hat mich das Ergebnis der Volksabstimmung nicht überrascht.
<<

Die Krim IST annektiert. Bis zur Invasion durch russische Truppen (als grüne Männchen) hat es nicht einen Bericht über 'verfolgte Russen" auf der Krim gegeben. Oder sind die Berichte von der pro-russischen Krim Verwaltung zurückgehalten worden ? Ergo .... keine Separation sondern Annektion !

>>
Wenn mir Brüssel verbieten wollte, Deutsch zu sprechen, würde ich auch Separationsbestrebungen aus Berlin unterstützen.
<<

Was in dem Fall ebenfalls eine Annektion wäre.

Der Europarat hat genug Beweise!

Die Sanktionen erfolgen wegen der Annexion der Krim. Putin persönlich erklärte, dass die „grünen Männchen“ auf der Krim in Wahrheit russische Soldaten waren. Damit wurde die Krim völkerrechtswidrig besetzt. Alle nachfolgenden Handlungen zur Verschleierung dieser Tatsache sind damit irrelevant.

In der Ostukraine gäbe es ein Kriterium, welches der Weltgemeinschaft Russland Nichtteilnahme bestätigen könnte. Die Grenze Ukraine-Russland sollte von der OSZE oder UN kontrolliert werden, damit keine Waffen/Munition zu den Separatisten gelangen. Russlands Weigerung betätigt, dass diese Schmuggelroute vom Kreml noch benötigt wird.

Der Kreml liefert die Beweise selbst und nährt damit auch die Zweifel an Rechtmäßigkeit der Verhaftung der ukrainischen Parlamentarierin Nadeschda Sawtschenko.

Zwei Kriterien entscheiden über Russlands Mitschuld am Krieg in der Ukraine!

Damit kann man sich die ganze Propaganda in den Ukraine-Foren sparen!

Nicht nur in dieser

Nicht nur in dieser Angelegenheit herrscht Chaos über die wahrhaftigen Ereignisse.
Es sind überwiegend nur Lügen , mit denen jede Seite versucht sich Einflüsse zu verschaffen.
Weil die Menschen es nicht gelernt haben,
respektvoll und ohne Selbstvorteil miteinander umzugehen.

Wo sind die Reporter , wo ist das Grundproblem geschildert?
Irgendwo - besser nirgendwo.
Wieso ist durch diesen Nachrichtendienst keine klare Antwort über die militärischen Vorgänge möglich?
EIN VERSAGEN ALLER , DIE DAS BEEINFLUSSEN KÖNNTEN!

Wer ist der Europarat?

Der Europarat ist eine am 5. Mai 1949 durch den Vertrag von London gegründete und heute 47 Staaten mit 820 Millionen Bürgern umfassende europäische internationale Organisation.

Die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) von 1950 stellt den wichtigsten multilateralen Vertrag im Rahmen des Europarates dar; hinzu kommen bislang 14 Protokolle zur EMRK.
https://de.wikipedia.org/wiki/Europarat

Deshalb wurde Russland auch nicht ausgeschlossen. Der Stimmrechtsentzug versetzt es aber in die Rolle eines Beobachters oder Beitrittskandidaten.

Wenn Russland wieder austreten sollte, bestätigt es nur, dass es Menschenrechte missachtet und an einer Entwicklung der Zivilgesellschaft kein Interesse hat. Damit fiele es hinter die Staaten der Afrikanischen Union zurück!

Aber das scheint im Forum niemanden zu interessieren, solange man für Putin & Pegida oder gegen den Westen & freie Medien sein kann. Das ist vielleicht noch erschreckender als das Verhalten Russlands!

bzgl Selbstbestimmungsrecht

Das Völkerrecht besagt, dass die Ukraine die Selbstbestimmung über die Krim hat. Es gibt kein Sezessionsrecht, d.h. solange auf der Krim keine schweren Menschenrechtsverletzungen stattfinden, widerspricht eine Sezession dem Völkerrecht auf Selbstbestimmung der Ukraine.

Forumteilnehmer, die behaupten, die Krim oder die Ostukraine besäßen irgendeine Art von Selbstbestimmungsrecht, bitte ich die Fakten dazu zu recherchieren.

Was zusammengehört

Am 29. Januar 2015 um 02:07 von marvin
#
Nein,so abwägig ist das nicht.
Anders als bei der Krim wurden wir nicht befragt.
Es war eine Entscheidung der Politiker.
Nicht einmal das GG wurde dem angepasst.

Europarat? Wie viele gehören der EU an, der Nato.
Das beantwortet schon den Sinn dieses Rates.

Was denn nun

Irgendwie ist es nicht deutlich was die EU nun eigentlich möchte. Wollen die Länder wieder in den Dialog mit Russland treten oder das Land durch neue Sanktionen usw. weiter isolieren? Zeigt doch bitte mal eine klare Kante und Putin sollte auch langsam mal vom hohen Ross herunterkommen. Entweder Reden oder handeln.

Ukraine muss sich verteidigen

um 23:41 von Das weite Meer:
"Wenn das nicht eine aggressive Handlung der Ukraine war - was denn dann?"

Eine Verteidigungshandlung, das ist doch eigentlich klar. Die Ukraine verteidigt sich gegen eine fremde Okkupation.

Früher haben Politiker noch

Früher haben Politiker noch Realitäten akzeptiert. Diese Sanktionen sind dumm und sinnlos. Wir müssen nach vorne schauen. Der Bürgerkrieg in der Ukraine kann nur durch Gespräche der beiden Konfliktseiten selbst beendet werden. Russland und der Westen sollten hier ihre Hausaufgaben machen. Und bitte keine deutschen Steuergelder nach Kiev transferieren. Da können die lokalen Oligarchen erstmal ihr geraubtes Vermögen patriotisch Einsetzen.

Keine ehrliche Diskussion

um 23:58 von alex66:
"1. Hat der Europarat Beweise für die Anwesenheit russischer Soldaten in der Ostukraine? Oder sind es wie immer Vermutungen?

Diese lähmende Diskussion sollten wir nicht mehr führen. Jeder in der Ukraine und jeder in Russland weiß, dass die russ. Soldaten da sind. Sie sind genau wie die Separatisten gekleidet und ausgerüstet, ohne Hoheitsabzeichen selbstverständlich. Diese nicht ganz ehrliche Diskussion geht nur zu Lasten der Bürger und des Staates der Ukraine.

@. Coachcoach

"So eine Politik wird erfolglos bleiben. "

Die Alternative wäre, dass sich die USA und GB
würden sich an ihre vertraglichen Verpflich-
tungen halten und die Ukraine zwecks Erhal-
tung ihrer Grenzen militärisch unterstützen.

Rußland fällt ja aus, weil es diesen Vertrag be-
reits mit der Anektion der krim verletzt hat.

Es gehörte schließlich zu den 3 Schutzmäch-
ten der Ukraine.

Ob US-amerikanische und britische Truppen
in der Ukraine erstrebenswerter wäre, als
Sanktionen, wage ich zu bezweifeln.
Obwohl ich mir das mittlerweile wünschen
würde.
Dann könnten zumindest diese beiden
westlichen Staaten beweisen, dass sie nicht
so dekadent sind, wie Putin unterstellt.
Aber mit Obama ist soetwas leider nicht zu
machen.

Vorgeschobene Vorwürfe

um 23:58 von alex66:
"Laut Russland ist sie aber als Zielanweiserin für den Tod von zwei Journalisten aus Russland schuldig."

Das ist offensichtlich vorgeschoben. Die Frau hat mit dem tragischen Tod der beiden Journalisten sehr wahrscheinlich überhaupt nichts zu tun.

an @hkl001 und Andere

Sie qualifizieren Kommentare die Ihnen nicht passen als "Russland und seine Freunde hier" in beleidigender Absicht ab. Das hat Methode und Tradition. Im Gegensatz zu ihrem Beitrag werden von diesen "Freunden" zu der betreffenden Person Fakten genannt die in diesem Diskurs sicher nicht unwichtig sind.

@. Melanda

"Was geht die Deutschen und Europa die Ukraine an? Die Sanktionen sind wirkungslos und schaden der EU. "

Ein EU-Land - nämlich Großbritannien ist
vertragliche Schutzmacht der Ukraine.
Neben Rußland und den USA.
Einen Völkerrechtsbruch, wie die Anektion
der Ukraine darf ein demokratisches System
wie die EU nicht dulden.

Und die Sanktonen sind sehr wohl wirksam.
Sehen Sie sich u. a. den Verfall des Rubels an.
Die ohnehin marode russische im Ausland
verschuldete Industrie pfeift auf dem letzten
Loch.
Und über das russische Staatsvermögen be-
stimmen die ausländischen Finanzsysteme.
Putin ist eben kein Ökonom.
Sonst hätte er einplanen müssen, dass heu-
te die Atomwaffen erst nach der Macht der
internationalen Finanzmärkte kommen.

Und die bestimmen, wem der Geldhahn ab-
gedreht wird.

Entlarvende Informationsquelle

um 02:07 von marvin:
"Was zusammengehört
Lese gerade, die Duma will die völkerrechtswidrige Annexion der DDR durch die Bundesrepublik 1989 von verurteilen:
http://url9.de/W9n"

Ich kann nicht nachvollziehen, warum jemand Sputniknews lesen und einen Link in ein freies Forum posten sollte. Sputniknews ist ein staatliches Medium mit klaren Propaganda-Aufgaben.

Vom großen Problem mit der kleinen Ehre

Es ist wirklich tragisch, wie wenig die wichtigen Menschen mit ihrem Gehirn arbeiten. Nein, sie lassen sich von Amerika in die Psychofalle locken. Und dann kommen sie da ohne Gesichtsverlust nicht mehr heraus. Und deshalb verrennen sie sich immer weiter.
.
Viele Gewalttaten entstehen dadurch, dass "Männer" sich in ihre Ehre geknickt fühlen. So auch im Fall der Ukraine. Nur weil die EUSA mit Geld und Geheimdienstleuten geholfen haben, einen Regierungsumsturz zu bewirken, haben sie damit noch keinen Anspruch auf die Ukraine.
.
"Ich bin der festen Überzeugung, dass das Selbstbestimmungsrecht der Völker das wichtigste Recht überhaupt ist." - Das ist wirklich ein großer Witz. Was ist mit Tibet? Was ist mit Mexiko? Was ist mit Nigeria? Was ist mit den Kurden? - Ich kann das mit dem Selbstbestimmungsrecht langsam nicht mehr hören, so viele Länder wie in dessen Namen schon zerstört worden sind. Insofern würde ich Überzeugung mal gegen Wissen austauschen. Überzeugung ist einfacher s.o.

„Vor allem wird der Abzug russischer Soldaten aus der Ostukraine gefordert“

Um sowas zu fordern, muss PASE erst Beweise auf den Tisch legen.

@. sprutz

"Finden sie es nicht merkwürdig das die "geraubte" Bevölkerung sich nicht beschwert darüber? "

Bezeichnen Sie die sog. Krimtartaren etwa
nicht als Teil der Bevölkerung?
Sie werden nicht nur diskriminiert, sondern
teilweise auf offener Straße mißhandelt,
auch enteignet und
ihren Kindern in den Schulen geht es noch
schlechter.
Ihnen bleibt nur noch die Flucht.

Die beschweren sich sehr wohl.
Auch bei der UNO.

Darstellung: