Kommentare

Flüchtlinge sind kein Natur-Gesetz

Flüchtlinge sind wie Arbeitslose Tragödien, die andere entweder bewußt oder aber in extremer Profitgier produzieren. Die Flüchtlinge ab 1945 sind die Folgen der extremen Bösartigkeit des dritten Reiches. Die Flüchtlinge aus der Ostukraine sind die Folgen der Unterdrückung der russich-stämmigen Menschen und der militärischen "Beihilfe" von Putin. Die Flüchtlinge in den islamischen Ländern sind die Folge der IS(IS)-Terroristen, die sich anmaßen, alle Menschen, die nicht ihrem Glauben folgen wollen, töten zu wollen. Wikipedia: "Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (englisch United Nations Security Council, UNSC), oft auch als Weltsicherheitsrat bezeichnet, ist ein Organ der Vereinten Nationen. " Weltsicherheitsrat? Totales Versagen. Nato? US-beherrscht, und die greifen da ein, wo es Öl gibt. Die jenigen, die (noch) keine Flüchtlinge sind, lassen die Flüchtlinge links liegen. Das ist ein Bankrott-erklärung aller Mächte und aller Mächtigen auf Erden.

Je höher die genannten...

Zahlen, desto mehr Geld kann man "erbetteln".

Leider sind wir zudem schon so abgestumpft von übertriebenen Zahlen, dass reelle Einschätzungen keinen Menschen mehr zum Nachdenken anregen.

Es ist sehr schade, dass Statistiken stets so geschönt werden, dass der gewünschte Effekt eintritt (Flüchtlingszahlen hoch, Zahl der aufgenommene Flüchtlinge zB in Deutschland runter).

Die Effekte/Resultate werden langsam aber sicher sichtbar...

Deutschland , kein Einwanderungsland

Hätte Deutschland eine Demokratie des Volkes an der Macht wie in der Schweiz, den USA, Australien, Kanada usw., dann wäre Deutschland kein Einwanderungsland in die deutschen Sozialsysteme, meine ich.

@JokeSchuette - Nicht nur Flüchtlinge

Die jenigen, die (noch) keine Flüchtlinge sind, lassen die Flüchtlinge links liegen. Das ist ein Bankrott-erklärung aller Mächte und aller Mächtigen auf Erden.

Dieses Verhalten ist nicht nur auf Flüchtlinge beschränkt, auch gegenüber anderen Gruppen die unterdrückt oder verfolgt werden wird dieselbe Gleichgültigkeit an den Tag gelegt, teilweise sogar von den eigenen Landsleuten solange diese nicht Opfer derselben Repressalien werden. Auch wenn die Mächtigen die größere Schuld tragen, die Kleinen lassen es oft aus mangelder Solidarität geschehen.

Für das Ausland - also uns - sollten was Politik angeht nicht die Zahlen wieviele betroffen sind entscheidend sein sondern was diese erleiden müssen, eine Rechnung der Art "1000 Tote sind doppelt so schlimm wie 2000 Tote" ist uns Menschen unwürdig.

Was die Finanzierung der Camps angeht - die Zustände dort legen nun nicht gerade nahe dass die Gefahr besteht sie würden zuviel bekommen selbst wenn die Zahlen geschönt sind...

Wer will Flüchtling sein?

Vielen Menschen in Deutschland sind die Beweggründe für Flüchtlinge, nach Deutschland zu kommen völlig schleierhaft. Es gibt viele, laute Stimmen, die tatsächlich annehmen, die Welt sei ein großes Wunschprogramm und viele Flüchtlinge wählen ganz bewusst Deutschland als ihr Fluchtziel. Das ist grober Humbug. Tatsache ist, dass die meisten Flüchtlinge gar nicht bewusst nach Deutschland fliehen, sondern fast eher per Zufall in diesem Land "angespült" werden. Das regeln Quoten, die die Regierungen bereits im Vorfeld untereinander abgesprochen und ausgehandelt haben. Ein Flüchtling flüchtet, weil er in seinem Herkunftsland nicht mehr leben kann. - Das ist jetzt sicherlich eine schockierende Wahrheit für die vielen National-Romantiker in Deutschland, aber es ist nunmal so.

@heinzb aus nrw

"dann wäre Deutschland kein Einwanderungsland in die deutschen Sozialsysteme"
-
Ich habe es in den letzten Tagen schon sehr oft angemerkt und jetzt muss ich es schon wieder tun. Weil es immer noch nicht durchgedrungen ist zu allen.

MIGRATION UND ASYL SIND NICHT DAS GLEICHE!

Flüchtlinge, die aus Syrien oder dem Irak vor dem IS fliehen und dann von Deutschland aufgenommen werden, kommen nicht hierher, weil sie hier als Flüchtlinge vom Staat ein Taschengeld bekommen und schon gar nicht, um sich bewusst "durchzuschmarotzen". Sie kommen hier her, weil sie getötet werden würden, wenn sie "zu Hause" bleiben. Asylbewerber in Deutschland DÜRFEN nach deutschem Recht nichtmal eine bezahlte Arbeit annehmen, bis ihr Aufenthaltsstatus endgültig geklärt ist, was sehr lange dauern kann.

Übrigens: Die Schweiz hat 2011 (aktuellere Zahlen habe ich nicht gefunden) pro Kopf mehr Asylbewerber aufgenommen als Deutschland...

Aufruf zur NICHThilfe?

Es muss doch sehr wundern, welche Stoßrichtung das Interview verfolgt.

Soll nun mitte in der humanitären Großkrise etwa die Glaubwürdigkeit der Flüchtlingshilfswerke in Fage gestellt werden?
Die FLüchtlinge sind Real. Wer es nicht glauben will kann ja mal in die Südtürkei fliegen und eine Runde drehen....
Man sieht ja auf Tagesschau de seit längerem nur noch Luftangriffe anstatt mal was über die humanitäre Situation der FLüchtlinge zu lesen....und nun könnte es ja sein, dass es gar nicht so viele von denen gibt....der Interviewer scheint jedenfalls schon vor dem Inteview gewusst zu haben auf was er hier hinaus wollte....
Wie wäre es denn mal mit einer detaillierteren Berichterstattung über die Zustände in den völlig überfüllten Lagern in denen die FLüchtlinge ihre Existenz fristen?

Diesen Anti-Flüchtlings-Hilfe Artikel kann ich jedenfalls nicht verstehen, und hoffe, dass Tagesschau de zu etwas mehr in der Lage ist.

Die Tagesschau hinterfragt UN Zahlen

Das ist legitim! Was ich nicht für legitim halte ist das monatelang in der TS geschwiegen wurde über die Menschen die nach Russland vor der ukrainischen Aggression flüchten und kein ARD Ukraine/Russland Korrespondent sich die Mühe macht in eines der Flüchtlingslager zu fahren um die Stimmungen der Betroffenen einzufangen. Befürchtet man Repressalien der Bundesregierung? Ebenso die Krim: dort ist es friedlich. ARD Fernsehteams machen aber einen Bogen um das Gebiet. Das AA rät "dringend von Reisen auf die Krim ab". Warum? Weil man "keinen konsularischen Schutz gewährleisten" könne! Achso, verstehe. Ich benötige wohl ständig "konsularischen Beistand" wenn ich im Urlaub z.B. nach Mallorca oder Kreta möchte?

um 18:57 von JokeSchuette

Die Flüchtlinge ab 1945 sind die Folgen der extremen Bösartigkeit des dritten Reiches.

Viele Menschen sind aber auch vor der kommunistischen Diktatur Stalins geflohen.

21:21 von kraben

"Diesen Anti-Flüchtlings-Hilfe Artikel.."

Ich wuerde da nicht das Gras wachsen hoeren. Aber es wurde Raum gegeben, Zweifel auszuraeumen. Oder Herr Teloeken hat sich den genommen. Es ist gelungen. Ausserdem meinte Herr Teloeken, das diese Diskussion "interessanterweise" vor allem in Deutschland gefuehrt. Ich fuehle mich versucht, darin einen sueffisanten Unterton zu hoeren...

Darstellung: