Kommentare

Waffen für Kurdistan !

Ich halte eigentlich garnichts von deutschen Waffenexporten, wohin auch immer. Hier jedoch ist die Bundesregierung und die deutsche Rüstungsindustrie gefragt. Die terroristischen Monster des IS kann man nur mit modernen Waffen stopen! Das ist allemal besser als Katar oder Saudi-Arabien zu beliefern. Und bezahlen können die Kurden auch - mit Öl.

Journalistische Qualität

Ich bin hier doch etwas überrascht über den Stil von Herrn Schwenck, der ja immerhin Journalist und Leiter des ARD-Auslandsstudios in Kairo ist. So sehr ich die Handlungen von IS verabscheue, erwarte ich von einem ARD-Korrespondenten doch eine sachliche und professionelle Auseinandersetzung mit dem Thema. Mit Statements wie diesen ist wohl keinem "Qualitätsmedium" geholfen:

"Wenn man die Kurden nicht unterstützt, wird man die Terroristen, Mörder, Frauenschänder und Kindeserschießer vom IS nicht aufhalten. Das geht nicht mit guten Worten. Entweder man hilft den Kurden und versetzt sie in die Lage, sich zu wehren, oder man hilft denen, die Andersdenkede nicht respektieren, die Andersgläubige töten und die für einen Steinzeitislam eintreten."

Ich kann diesem nur

Ich kann diesem nur zustimmen.
Von neutraler Berichtserstattung kann hier keine Rede sein. Einen der Art populistischen Beitrag wuerde ich von der Bild Zeitung erwarten, aber nicht von der Tagesschau.

@Euphonie

Wenn Sie einen starken Magen haben, können Sie ja mal auf der Seite von LiveLeak nach (mindestens teilweise von IS) eingestellten Videos schauen...
Seien Sie gewarnt, es sieht aus wie bei Gemälden, die die Herrschaft von Iwan dem Schrecklichen mit seinen Pfählungen darstellen (an Zäunen aufgespießte Köpfe, Kinder, die direkt daneben mit Leichenteilen spielen...).

Ich wüßte nicht, wie man solche Zustände anders in einem Qualitätsmedium bezeichnen sollte, wenn man nicht die Grausamkeit und Barbarei, die sich dort gerade abspielt verhamlosen will.
Die Videos von YT und Liveleak können die ÖR ja schwerlich Zuschauern zumuten, das sind Sachen die bei uns schlichtweg unter die Indizierung für Jugendgefährdende Schriften fallen - und dort passiert das auf öffentlichen Plätzen täglich in real.

Und wenn ich mir vorstelle, daß da dt Staatsbürger und Privat-Djihadisten mitmischen, ist es fast zum verzweifeln.

Genau richtig

Herr Schwenck trifft den Nagel auf den Kopf.

Qualität zeichnet sich nicht immer durch intellektuelle Reden aus. Meist genügen einfache wahre Worte um die Lage einzuschätzen und ein realistisches Bild zu zeichnen. Ich hoffe, dass der Appell auch gehört wird.

Journalisums sollte genau so sein. Daher: Weiter so!

es ist furchtbar,

dass sich tyrannen immer halten wie unkraut und von selbst nie auf die idee kommen ihre position abzugeben.

wahre gentleman tugend und wahrer geist weis genau wann es zeit ist entsprechend zu reagieren und sich selbst und seinem volk etwas gutes zu tun.

aber bei der kleingeistigkeit und demn macht verlangen welches viele politiker in sich haben kann man das noch nicht einmal mehr entschuldigen.

leider hat das auch meistens zu folge dass dafuer immer noch menschen sterben muessen.

@Euphonie 17:24

Das war ein Interwiew und kein Bericht.

117:24 von Euphonie "Journalistische Qualität"

@Euphonie, die "Journalistische Qualiät" und die "Statements" sind völlig in Ordnung. Da gibt es nichts zu meckern, diese Kritik geht voll daneben.

Gerade von ARD-Korrespondenten erwarte ich, dass sie eine klare Sprache sprechen, die Fakten nennen wie sie sind und auch ihre Einschätzung und eigene Meinung zum Ausdruck bringen.

Mit "Wohlklang" kann man diesen IS-Terror nicht beschreiben. Mi dem zitierten Text, beschreibt ARD-Korrespondent Volker Schwenck die dortige Lage. So und nicht anders darf man das von öffentlich-rechtlichen Medien auch erwarten.

Mit Einem sind wir hoffentlich alle Einig

wenn hier nichts getan wird, das meint, dass diese radikalen IS nicht vernichtet werden, ist das ein allgemeines Aufrufsignal für den gesamten nahen Osten! Wenn deren Operations klappen - geht es erst richtig fett los. Das Pulverfass "Naher Osten" existiert schon zu lange ....

Heuchelei und Lügen !

Im Irak werden nach Satellitenaufklärung einzelne Fahrzeuge von der USA bombardiert und für die "massenhaft gelieferten schweren Waffen" Russlands an die Rebellen gab es seit Monaten bisher nicht einen bildlichen Nachweis ??? (Außer die nachgewiesen gefälschten YouTube-Videos)
Wer lügt denn hier ?

Klartext

Klare Worte von einem Mann der Situation im Irak kennt. Wenn unsere Politiker nur zu ähnlich klaren Worten und Entscheidungen fähig wären...

Journalistische Qualität ist in Ordnung

Anders als user Wohlklang finde ich die Äußerungen von Herrn Schwenck nicht zu beanstanden. Erstens handelt es sich um ein Interview, in dem er nach seiner Meinung gefragt wird. Zweitens ist es wichtig, ab und an auch deutliche Worte zu finden. Dass man anderer Meinung sein und gegen eine Unterstützung der Kurden auch Bedenken haben kann, hat er ja direkt vor dem Zitat gesagt.

Journalistische Qualität und klare Worte

Sehr geehrter Herr Schwenk,
danke für Ihre Arbeit und für diese klaren Worte. Diplomatie und ausgewogene Berichterstattung alles zu seiner Zeit. Machen Sie bitte so weiter!

@Euphonie
Sehr interessant, einmal wird den Reportern Verharmlosung und Vertuschung vorgeworfen und jetzt wenn die schrecklichen Taten dieser Mörder all zu offensichtlich sind und Videos auf Internet Portalen von Ihrer Grausamkeit "überquellen" weil man muss sich ja auch noch damit brüsten, dann kommen Sie lieber User Euphonie und werfen dem ARD Korrespondenten mangelnde Journalistische Qualität vor.
Sie bekommen da von mir ein typisches Internet-ROFL.
.
Es beweist nun einmal mehr das man es nie allen recht machen kann. Und die Lage hier und die Taten der ISIS sind wenigstens für mich eindeutig gegenüber der Lage und Berichterstattung im Ukraine Konflikt oder Gaza. Wo in beiden Fällen eine einmalige Propaganda Show abläuft.

18:17 von Quibono

Ach, haben Sie Bilder der US-Satellitenaufklärung einzelner Fahrzeuge und Einheiten der IS gesehen? Wenn man die Dinge nicht auseinanderhalten kann sieht man scheinbar überall Lügen und Fälschungen.
PS: Wie schön, dass sie überall Gelegenheit sehen ihre Meinung zur Ukraine kundzutun ...

Es ist schlicht die Wahrheit

So sehr ich die Handlungen von IS verabscheue, erwarte ich von einem ARD-Korrespondenten doch eine sachliche und professionelle Auseinandersetzung mit dem Thema.

Wie soll man "professionell" und "sachlich" beschreiben, dass IS genau das tut: Morden, auf grausamste Weise hinrichten, Frauen massenweise vergewaltigen und Kinder aufspießen?
Dass die das machen, ist ja nicht Feindpropaganda, sondern sie prahlen ja damit, um allen zu zeigen, was ihnen blüht, wenn sie sich nicht unterwerfen und besiegt werden.
Sie haben also bewiesen, dass sie all das sind, was Herr Schwenk sie nennt. Es ist unnötig, sich Euphonien dazu auszudenken, verzeihen Sie das Wortspiel.

@ 17:24 von Euphonie: Zustimmung

Da muß ich ihnen zustimmen !

Herr Schwenck verwendet für den menschenverachtenden Irrsinn, den diese Verbrecher veranstalten, viel zu freundliche Worte.

Frage an Sie:

Haben Sie sich mal die Videos angesehen in denen die IS ihre Taten feiert ?

Mein Rat:

Tun Sie es nicht, ... Ihrer ungestörten Nachtruhe zuliebe.

Gruß, zopf.

@tick tack

"Ich wüßte nicht, wie man solche Zustände anders in einem Qualitätsmedium bezeichnen sollte, wenn man nicht die Grausamkeit und Barbarei, die sich dort gerade abspielt verhamlosen will"

Volle Zustimmung.
Herr Schwenck ist vor Ort und sieht das ganze Elend aus erster Hand. Es ist seine Aufgabe, die Dinge beim Namen zu nennen, und nicht, politikwissenschaftliche Vorlesungen zu halten. Das ist guter Journalismus. Und ich finde in der Auflistung "Terroristen, Mörder, Frauenschänder und Kindeserschießer vom IS" nichts, was nicht durch zahlreiche andere Quellen belegt ist. Das ist weder unprofessionell noch unsachlich, sondern die traurige Wirklichkeit, und es ist nicht Herrn Schwencks Job, das für sensible Gebührenzahler in Zuckerwatte zu wickeln.

@ Euphonie Ich stoße mich

@ Euphonie Ich stoße mich ehrlich gesagt an ihrem Kommentar. Es klingt wie unsere Bundesregierung oder Franz Beckenbauer mit Blick auf Katar. Nur nicht zu genau hinsehen und sich maximal nur halbherzig dem Thema annehmen. Wollen Sie denn Mord, Vergewaltigung, religiöse Verfolgung weich umschreiben,damit es nicht mehr so unschön klingt in unseren Wohlständler Ohren? Oder lieber ganz weglassen? Ist ein Bericht dann erst professionell? Ich finde das wirklich traurig. Es gibt hier ja keinen Zweifel an den Verbrechen von IS an ausgerechnet religiösen Minderheiten. Christen, Jesiden,Schiiten. Denn IS prahlt ja selbst damit. Wieso sind wir Deutschen so zögerlich, wenn es darum geht Menschenrechte religiöser Minderheiten zu schützen? Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht. Wieviele Menschen müssen noch sterben bis wir Deutschen uns bequemen einzuschreiten? Ein Danke u großes Lob an den Autor. Bitte weiter die Fakten unverblümt berichten.

"Die IS-Terroristen haben bei

"Die IS-Terroristen haben bei ihrem Einfall im Nordirak gut gefüllte Waffenlager der irakischen Armee mit modernster amerikanischer Ausrüstung erbeutet."

Dieser oft wiederholte Satz ist nur die eine Seite der Medaille.
Wenn ca. 15.000 IS Kämpfer einige irakische Armeelager einnehmen mit modernen Waffen dann soll der Rest der irak. Armee von über 100.000 Mann nicht in der Lage sein die Is zu bekämpfen?
Denn mit Sicherheit sind ja nicht alle "Lager" eingenommen worden.
Ne ne,ich sehe das so :
Dieser oft wiederholte Satz soll vergeßen machen das die IS in Wahrheit wissentlich vom Westen direkt via NATO Türkei und indirekt via Arabien Kuwait massivst und wirklich mit modernsten Waffen hochgerüstet wurde um die starke syrische Armee zu zerschlagen!
Dieser Satz ist daher eine Propaganda ! Wie hätte IS sich in Syrien all die Zeit behauptet?
Im Endeffekt wird gerade indirekt auch Assad unterstützt, der sich von Anfang an mit den Kurden einigte.
Das weiß der Westen hält sich in Schweigen ;)

Und wieder wollen diese Fanatiker einen Gottes Staat ausrufen und streng falsch den Glauben ausleben . Und gleich wird das Land gesäubert , willst Du nicht , so musst Du doch oder geh oder stirb . Ich stelle mir oft diesen armen Gott vor , der sich jede Sekunde entscheiden muss , wem er gehört . Eigentlich Keinem . Keiner hat Anspruch auf ihn aber das sage mal einen Christen und Moslem . Beide erheben sekundlich Anspruch . Und nur werden sie was , alle Andere nicht . Also Entweder oder Oder ! Nun die Religion erklärt der Glaube verbindet , dann bleibe ich lieber ohne . So muss ich mich nicht festlegen . Es ist auch ein Witz , man sagt wenn es Gott gibt , dann spricht er bestimmt indianisch aber nicht Arabisch oder Latein . Weil in der Vorstellung der Menschen gibt es ihn schon sehr lange . Also kann er nicht den Koran , noch die Bibel geschrieben haben . Das sagt die Logik schon ! Aber nicht der religiöse Mensch !

"Der Terror im Irak wird noch zunehmen"

Ja, und zwar nicht nur im Irak, sondern global. Warum? Weil zunehmend mehr Menschen um immer weniger Ressourcen streiten. Weil das Ausmass der Ungerechtigkeiten auf diesem kleinen Planeten immer mehr Menschen bewusst wird. Weil Menschen, die nichts dafür können, im "Kampf gegen den Terror" getötet werden. Uswusf. Weil wir schlicht und ergreifend einfach viel zuviele geworden sind und der Kuchen nicht ausreicht für alle angesichts der "Verteilungspolitik". Letzteres war zwar in der Geschichte der Menschheit noch nie anders, tritt aber heute angesichts der bis dato noch nie vorhandenen Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten für jederman immer deutlicher zu Tage.

@ cotche

Zitat: "Ich stelle mir oft diesen armen Gott vor , der sich jede Sekunde entscheiden muss , wem er gehört. Eigentlich Keinem."

Der amerikanische Liedermacher David Wilcox schrieb mal ein Lied mit dem Titel "Das Erste Gebot."

In dem Lied stehen mehrere "Rechtgläubige" verschiedener Religionen vor dem Himmelstor und warten auf Einlass. Jeder sieht sich all die Anderen an und denkt bei sich "Die armen Schweine, die dürfen hier nicht rein, denn nur ich habe die richtige Religion." Und dann öffnet Gott plötzlich die Tür und sagt "Tut mir leid, Leute, aber ihr alle kommt hier nicht rein, denn jeder von Euch hat gegen mein Erstes Gebot verstoßen: Liebe Deinen Nächsten!"

@Neu

"Weil zunehmend mehr Menschen um immer weniger Ressourcen streiten."

Nein, es reicht locker für alle. Wenn wir uns endlich nüchtern umsehen würden und uns endlich global organisieren, ist das überhaupt kein Problem.

Bloß wenn Menschen ihren äffischen Impulsen nachgeben und versuchen, die von der Gruppe gegenüber der Lichtung umzubringen anstatt sich zu vertragen, dann gibt es Krieg, der mehr kaputtmacht als er schafft. Das ist immer so.

Diese ganze Emotionalität ist Teil des Problems, kein Teil der Lösung. Wer Menschen tötet, der ist ein Problem. Wer Dinge baut und schafft, der ist Teil der Lösung. Der Irak ist die Wiege der Zivilisation, dort und in der Umgebung wurde vor langer Zeit die Landwirtschaft und die Schrift erfunden. Was dort gerade abgeht, ist eine Schande und in keiner Hinsicht eine Lösung für irgendwas.

Wir werden diese Probleme lösen, wenn wir nüchtern und vernünftig sind und daran scheitern, wenn wir es nicht sind.

@ uhuznaa

"Wir werden diese Probleme lösen, wenn wir nüchtern und vernünftig sind und daran scheitern, wenn wir es nicht sind."

Da haben Sie natürlich recht - nur: Wer ist "wir"? Die 99%, die nichts auf dieser Kugel zu melden haben?

"Bloß wenn Menschen ihren äffischen Impulsen nachgeben und versuchen, die von der Gruppe gegenüber der Lichtung umzubringen anstatt sich zu vertragen, dann gibt es Krieg, der mehr kaputtmacht als er schafft."

Finde ich übrigens sehr bemerkenswert - sehe gerade mal wieder "2001 - Odysee im Weltraum". Zufall?

18:17 von Quibono

Wie sagt man auf deutsch: Sie sind hier im falschen Film,Kino oder so mit Ihrem Beitrag.
Aber ein Kommentator hat es ja schon geschrieben !!!
--------------------------------------------------------
Ich finde das Interview sehr gut !!!

Religionshetze ist unangebracht

"Also kann Gott nicht den Koran , noch die Bibel geschrieben haben".
Hat er auch nicht und das sage ich ihnen als Christ.
Z.B die Jünger Matthäus,Johannis,Marcus haben teile der Bibel geschrieben. Da sind sie falsch informiert.
Und was kann ich als Gottgläubiger Mensch dafür das es Idioten gibt die meinen sich wegen unterschiedlichen Meinungen oder Glauben töten zu müssen?
Solche Leute haben mit Gott nichts zu tun.
Das sind Verbrecher und mehr nicht.
Die Religion kann da nichts dafür.
Oder soll ich ihnen die Adresse von der Religion geben?
Dann können sie sich gerne bei ihr beschweren gehen,...* grinst

Neutralität für den IS? Unverschämt!!!

Sorry, aber irgendwann ist es dann auch gut mit der Neutralität!

Diese unsägliche IS verdient keine Neutralität, egal von wem, sondern radikale Ablehnung, Verurteilung und Verachtung. Alles andere ist ist unerträglich....

@Freeweelin Franklin

"Weil zunehmend mehr Menschen um immer weniger Ressourcen streiten. Weil das Ausmass der Ungerechtigkeiten auf diesem kleinen Planeten immer mehr Menschen bewusst wird."

Diese materialistische Sichtweise greift zu kurz. Ein Erbe von Marx, das mit rechts oder links nichts mehr zu tun hat; aber genau deswegen tun sich viele im "Westen" so schwer zu verstehen, dass es Motive und Fanatismus jenseits von Ressourcen und Verteilungsgerechtigkeit gibt, besonders im Religiösen. Die meisten der Attentäter vom 11. September waren genauso privilegiert wie die Amis, die sie in den Türmen ermordet haben. Aber da sind wir hilflos, diese Denkschemata verstehen wir nicht und klammern uns an die surreale Hoffnung auf "vernünftige Lösungen".

@ Katarina88

"Diese materialistische Sichtweise greift zu kurz."

Da haben Sie allerdings völlig recht: Es geht viel weiter: Bist Du nicht meiner Meinung, bist Du mein Feind*. Erlebe das jeden Tag...

*Ok, überzogen

um 21:34 von Katarina88

ich finde das nicht sooo schwierig
die RAF war auch eine organisation von extrem priviligierten
ungerechtigkeit ist nicht unbedingt leichter zu ertragen nur weil man anstrengungslos zu den profiteuren zählt.
ansonsten haben sie aber recht
der rein materialistische ansatz greift etwas kurz
ist aber auch nicht marx
allerhöchstens salonmarxismus
aber marx betonte, im salon, ja selber kein marxist zu sein

ich bin übrigens auch keiner
mit "marxisten" kann man genauso schlecht diskutieren wie mit "religiösen"

Sauereien erkennen...

Seit Jahrzehnten weiß man, daß die nach dem WK-1 von den Kolonialmächten nach willkürlichen, strategischen Erwägungen gezogenen Grenzen im Nahen Osten und in Ararabien NICHT den realen Gebietsansprüchen der dort lebenden Völker entsprechen. Ein erster Hinweis war der türkische Genozid an den Armeniern, woraufhin viele nach Frankreich flüchteten. Weiteres Beispiel: Die Gründung des Staates Israel war von Beginn an mit dem Konflikt der nun "entwurzelten" Palästinenser behaftet - der bis heute politisch nicht gelöst ist. Und bis heute ist auch das sog. "Kurdenproblem" ungelöst - die als Volksgruppe sogar staatenübergreifend Forderungen erheben (Türkei, Syrien, Irak).

Wer vernünftige ethnische Lösungen nicht zuläßt, der hat ganz klar andere Motivationen... wie zB. den Zugriff auf Ressourcen (Erdöl, Gas, Erze etc.).

Dies aber - als Aufgabe des internationalen Journalismus - sollte der Öffentlichkeit auch dezidiert aufgezeigt werden. Damit man als Bürger die Sauereien drumherum erkennt.

Sollte Deutschland Kurden unterstützen?

Was denkt ihr, sollten wir die Kurden im Nordirak auch militärisch unterstützen um die ISIS in der Gegend zu vernichten? Ich mein die haben immerhin 300.000 Christliche Brüder und Schwester gerettet, das hätte wohlmöglich kein anderer arabischer Staat etc. gemacht.

Es reicht

Bitte alle Menschen mit Bildung die ISIS etc. nicht mehr mit dem Islam gleich zu stellen. Die Peshmerga's die Christen etc. retten sind auch Sunnitische Muslime. Außerdem richtet sich die Gewalt von Al-Kadia, Isis etc. gegen Muslime, Christen und Konfessionslose.

@Freewhilin Franklin

"Da haben Sie natürlich recht - nur: Wer ist "wir"? Die 99%, die nichts auf dieser Kugel zu melden haben?"

Wir alle, verdammt noch mal! Warum sollten wir nix zu melden haben? 99% sind eine überwältigende Mehrheit und wenn die was will, dann passiert das! Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen? Wenn wir was wollen und das auch mit den nötigen Eiern (und -Stöcken) vertreten, wer will sich dagegen stemmen? Warum immer diese Feigheit und Jämmerlichkeit? Warum kann man nicht einfach unbedingt das vertreten, was nötig ist?

Meinungsjournalismus und Stimmungsmache

Liebe TS, da sind wohl jemandem die Nerven durchgegangen - "...Wenn man die Kurden nicht unterstützt, wird man die Terroristen, Mörder, Frauenschänder und Kindeserschießer vom IS nicht aufhalten..." - das ist eine mediale Gratwanderung.

Natürlich darf auch ein Journalist urteilen und verurteilen, doch sollte er sich immer darüber im Klaren sein, dass ihn meinungsgeprägter Journalismus auf dieselbe Stufe einer BILD stellt. Und das hat die altehrwürdige Dame als Fels in der Brandung des Populismus nicht verdient.

Bedenkt stets, der Journalist darf niemals Partei ergreifen, sonst macht er sich zum Komplizen. So schwer es auch fallen mag.

@18:00 von tick tack tick tack et al. - kleiner Unterschied

"Wenn Sie einen starken Magen haben, können Sie ja mal auf der Seite von LiveLeak nach (mindestens teilweise von IS) eingestellten Videos schauen..."

Sehe sie, und genau dies ist der Unterschied - oder sollte zumindest der Unterschied sein - zwischen nüchterner Berichterstattung und billiger Effekthascherei mit shocking movies und reißerischen Empörungsberichten a la BILD um die Stimmung anzuheizen und den Mob aufzuwiegeln.

Wer es lieber derb mag, der kann sich ja die von ihnen empfohlenen splatter-videos 'reinziehen.
Die TS sollte aber lieber weiter eine nüchterne Berichterstattung vorziehen.

19:53 von zomil

Dieser oft wiederholte Satz soll vergeßen machen das die IS in Wahrheit wissentlich vom Westen direkt via NATO Türkei und indirekt via Arabien Kuwait massivst und wirklich mit modernsten Waffen hochgerüstet wurde um die starke syrische Armee zu zerschlagen!

... sagenhaft was Sie sich da ohne jede Grundlage zusammenreimen!

Im Endeffekt wird gerade indirekt auch Assad unterstützt, der sich von Anfang an mit den Kurden einigte.

Wirklich der Hammer, ist das irgendeine unverständlich Form von Humor?

Ihnen will ich nicht zufällig auf der Strasse begegnen - mit Sicherheit heißt es dann schon auf 250 m, ich hätte es auf Sie abgesehen ... !

PS: das kann man nur noch mit Humor nehmen, ansonsten müsste man an die Decke gehen bei dieser selbstgerechten Ignoranz. Unfassbar!!!

Wahrheiten: 1. Die USA haben

Wahrheiten:
1. Die USA haben immer Schuld und Unrecht. Auch im Falle der jetzigen Unterstützung durch die Luft.
2. Europa hat sich nicht in diese Problemlagen, für welche uns die erforderliche Empathie fehlt, einzumischen.
3. Sämtliche Reportagen und Videodokumente von Hinrichtungen etc. sind als Propaganda der USA oder Europa und als Fälschungen zu werten.
4. Die Erde ist eine Scheibe.

Und nun bitte wieder zurück auf die sichere, bequeme Couch und weiter die Hinrichtungen und den Völkermord ausblenden. Wir wissen schließlich viel besser, wie man das alles aussitzt und über die nörgelt, die handeln.

Überall Krieg

Der Irak wurde durch einen Angriffskrieg ruiniert, jetzt soll er durch Krieg gerettet werden. Tolle Verbündete hat Deutschland, die überall in der Welt zerstören. Aus politischer Dummheit, aus Gier nach Rohstoffen und um Einflusszonen zu gewinnen. Und Deutschland folgt bis in den Tod. Bald wird Deutschland nämlich nicht mehr am Hindukusch verteidigt, sondern am Euphrat.
Ja und Russland wird dabei seine Karte spielen.

Darstellung: