Kommentare

Bei der Aufteilung der

Bei der Aufteilung der Flüchtlinge nach Alter hätten sie noch eine "18-28"-Kategorie einfügen müssen.

WERTEGESELLSCHAFTEN

Wenn man sieht, dass diese Flüchtlinge aus islamistischen und muslimschen Wertegesellschaften kommen, dann erkennt man die Dummheit von fanatischen Religionswahnsinn, der in diesen Ländern das Volk manipuliert.

@CE

Warum müsste die UNHCR noch diese Kategorie einfügen?

Völkerwanderungen gab es schon früher?

wie geht man mit Flüchtlingen um?
Wenn man sieht wie schnell bei militärischen Eingriffen Geld locker gemacht wird, ist der Umgang mit Flüchtlingen bedauernswert.
Fakt ist Aufnahmen wie sie derzeit umgesetzt werden, decken nur das Bedürfnis weniger. Eine echte Aufgabe für die Völkergemeinschaft steht an, Lösungen sind gefragt.

um 07:57 von masche013

Herrlicher Kommentar, dem man nichts mehr hinzufügen muss!

Danke sehr.

In der Grafik steht knapp

In der Grafik steht knapp 34mio.Erschreckend genug, aber was stimmt denn nun? Und hieß es nicht erst gestern in den Nachrichten das die Flüchtlinge nach Kurdistan massiv übertrieben waren? Da sagten seriöse Quellen was von 100k.

@Lenni1979

Die Kategorie "18-28" beinhaltet die "energiegeladenen jungen Erwachsenen ohne eine sehr starke Bindung an die örtliche Gemeinschaft", die aus wirtschaftlichen Gründen flüchten würden.

@masche013: Das ist die

@masche013:

Das ist die typische Sichtweise des verdummten Westens. In Wahrheit herscht ein Feldzug gegen den Islam und den Mitgliedern dieser Religion. Die Flüchtlinge flüchten zumeist wegen den Besatzern, dass sind nur mal die Mächtigsten (USA, Russland, Deutschland,..... samt alle sind nicht islamische Länder).

@CE

"Die Kategorie "18-28" beinhaltet die "energiegeladenen jungen Erwachsenen ohne eine sehr starke Bindung an die örtliche Gemeinschaft", die aus wirtschaftlichen Gründen flüchten würden."

Aus wirtschaftliche Gründen zu flüchten ist natürlich verwerflich.
Die 33,3 Millionen Binnenvertriebenen und 1,1 Millionen Asylsuchenden fallen schon einmal nicht in diese Kategorie.

von masche013

kolumbien(mit 5,3 mio binnenflüchtlingen platz 2 nach syrien) gehört zu "islamistischen und muslimschen Wertegesellschaften"?
gilt das für alle katholischen länder?

Die Beeinflussugn des Westen

Die Beeinflussugn des Westen seit den letzten Jahrezehnte und Jahrhunderten führt zu solchen Flüchtlingsmaßen: Setzen von wirkürlichen Grenzen in besetzten Ländern, Bereitstellung von Waffen, und Führen von Kriegen mit eigenen Soldaten, .....

um 09:27 von CE

meinen sie die hervorhebung "energiegeladener junger Erwachsener ohne eine sehr starke Bindung an die örtliche Gemeinschaft" ist besonders wichtig weil die mitglieder dieser gruppe sonst gegen ihren willen zur teilhabe an örtlichen gemeinschaftsgewaltveranstaltungen wie bürgerkriegen etc gepresst werden könnten?
diese deshalb besonders schutzbedürftig sind?

Was tut Deutschland?

Die kürzliche Innenministerkonferenz hat beschlossen von den 2,5 Mill syrischen Flüchtlingen 10.000 aufzunehmen! Im übrigen haben wir keine bessere Antwort, als die Bedingungen so schlecht zu gestalten (reduzierte soziale Leistungen, Sammellager, Residenzpflicht, Arbeitsverbot und anschließende Nachrangigkeit am Arbeitsmarkt), dass sich nur ja nicht soviel Flüchtlinge zu uns verirren. Flüchtlinge, die zu uns über einen anderen EU-Mitgliedsstaat kommen (der dann für den Asylantrag zuständig ist), weil sie vielleicht Familie hier haben, werden zwecks Überstellung an diesen Mitgliedsstaat sogar inhaftiert!
Die Politik ruft den Notstand aus, weil wir auf mehr als 80 Mill Einwohner etwas mehr als Hunderttausend Asylanträge haben! Dabei entfallen umgerechnet auf jeden Bundesbürger pro Jahr (!) magere 13 Euro an Leistungen für Asylsuchende. Vor ca. 4 Jahren waren es nur 9 Euro pro Jahr. Was für ein gigantischer Anstieg!
Ich vermute, wir könnten uns beherzter an Lösungen beteiligen!

Erinnern wir uns an die

Erinnern wir uns an die Aufnahme der 5.000 Flüchtlinge aus Syrien vor etwas 3 Jahren. Deustschland hat gezielt NUR christliche Syrer aufgenommen. Beschämend diese Selektion!

07:57 von masche013: WERTEGESELLSCHAFTEN

"Wenn man sieht, dass diese Flüchtlinge aus islamistischen und muslimschen Wertegesellschaften kommen"

Was meinen Sie mit muslimischen Wertegesellschaften?

Von weltweit 33.000.000 Mio Binnenflüchtlingen kommen 8,33 Mio aus nur zwei christlichen Ländern (Kolumbien und Kongo).

Die 2,5 Mio afghanischen Flüchtlinge darf sich die westliche Wertegemeinschaft auch noch auf die Fahnen schreiben und an den 2,5 Mio syrischen Flüchtlingen sind die kulturell so überlegenen Christen auch mitschuldig.

Einfach nur auf eine Grafik schauen und sich dann herablassend über die Muslime zu äußern, läßt auf ein schlichtes Weltbild schließen.

Menschlichkeit

Ich bin so sehr begeistert, einen so schönen und wahren Kommentar zu lesen! Danke! Es geht nicht um Zahlen, sondern um Menschen - Es geht nicht um Taktik und Strategien, sondern um die Schicksale der Verfolgten! Es ist schrecklich, wie nüchtern die Politik das Leben verwaltet, ohne zu erkennen, dass es ohne das Wertvollste auf dieser Welt: das Leben, eben diese Politik gar nicht gäbe. Albert Schweitzer forderte einst: "Ehrfurcht vor dem Leben!" - Im Anbetracht der hohen Zahl der Flüchtlinge und Asyl- und Hilfesuchende müssen die Tore aufgetan werden; die Tore der Länder und - vor allem: der Herzen! - Nochmals, herzlichen Dank für einen so menschlichen, einfühlsamen und so sehr richtigen Kommentar zu diesem Thema!

Was tut Deutschland?

Am 20. Juni 2014 um 10:03 von sehub
Was tut Deutschland?
Warum machen Sie keinen Vorschlag?
Ist es eine Lösung allen Asyl zu gewähren?
Und schafft es nicht in Deutschland auch immer neue Probleme. Vergessen sind da 3 mio.Arbeitslose,Mio,Hartz IV Empfänger und auch der ganze Niedriglohnsektor.
Wohnung,Arbeit und Leben wollen auch Asylbewerber.

um 10:19 von HAQH

deutsche und amerikanische soldaten in syrien?
in somalia?
im sudan?
im kongo?
erzähl mir mehr
warum sollen deutsche und franzosen in der zentralafrikanischen republik muslime nicht vor christlichen lynchmobs schützen?

Mann oh Mann!

In vielen Ländern liegt das Durchschnittsalter kaum über 25 Jahre. Was ist es da für ein Wunder, dass eine Große Zahl zwischen 8 und 28 ist! Dort steht die Bevölkerungspyramide noch nicht auf dem Kopf wie bei uns. Bei uns kommt ein Rentner auf drei Erwerbstätige, was einen Altersschnitt von 44,3 Jahren macht.
.
Des weiteren ist ein Großteil der Flüchtlinge eben nicht muslimisch, und die Muslime die flüchten, sind eher Opfer als Täter. Erstaunlich, dass sich niemand über die hohe und noch ansteigende Zahl aufregt, wo doch Amerika und wir seit Jahrzehnten für Demokratie und Wirtschaftsaufschwung weltweit kämpft! Irgendwie scheint das Konzept nicht richtig aufzugehen!

@ HAQH

Sorry aber sie glauben nicht ernsthaft was sie da geschrieben haben oder?
Das würde ja implizieren das die meisten muslimischen Flüchtlinge vor denen fliehen die ihnen helfen wollen.
Problem ist nur das genau das was sie da schreiben dafür sorgt das der Hass gegen den Westen immer weiter geschürt wird obwohl man nur versucht zu helfen und Stabilität in die Länder bringen möchte.

"reih dich ein in die vereinfachereinheitsfront..."

es scheint sowohl für die verteidiger des christlichen abendlandes als auch für die des islam steht fest das es alles nur am islam liegt
für die einen am dummen
für die anderen am armen drangsalierten

hallahluja

wer braucht schon wirtschaft, wissenschaft und politik wenn er religion hatt?
wozu die soziale frage stellen wenn man eine waffe hatt?
warum komplizierte verstrickungen und interressengemenge verstehen wollen wenn die west-ost erklährung so schön einfach ist und allemal fürs letzte gefecht reicht?

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@Lenni1979 9:55

Ganz im Gegenteil - ich halte die Flucht aus wirtschaftlichen Gründen nicht für verwerflich sondern für verständlich. Wenn ich mir woanders mit viel Arbeit ein schönes Leben aufbauen kann, in sicherheit und ohne Hunger leben kann, dann würde ich das wollen. Mit harter Arbeit sein Leben so fristen das man vielleicht gerade so überlebt, sehe ich nicht als Lebensziel. Wir alle haben nur ein Leben und jeder möchte es gestalten wie er möchte. Als in Deutschland Geborener kann man leicht reden, aber ich denke das Sie das im Zweifel nicht anders sehen würden wenn Sie das beträfe.

religion

Ich behaupte jetzt mal. Die Religion ist der größte Feind in unserer Welt.

@Lenni1979

Aus wirtschaftlichen Gründen zu flüchten ist in der Tat verwerflich, denn die "jungen Menschen" fehlen dann dem Land dem es schlecht geht beim Aufbau.

Noch schlimmer ist es, wenn hochqualifizierte Menschen ein ärmlicheres Land verlassen, weil woanders das Gras eben grüner ist. Das sorgt dafür dass das Land eben in seiner schlecht entwickelten wirtschaftlichen Lage verharrt.

Deshalb sind Wirtschaftsflüchtlinge SCHLECHT, wobei die Abwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte nicht einmal als "Flucht" bezeichnet wird.

@ Der Lenz

Vielen Dank für Ihre Antworten. Sie gehen wunderbar mit den teilweise unter jeglichem Niveau getätigten Kommentaren um.

@ Fabianmay & Religion

Ich stelle eine Gegenbehauptung auf: Der größte Feind in unserer Welt ist die Perspektivlosigkeit.

Es wird dann oft nach einfachen Antworten und Lösungen gesucht. Diese bieten gerne Religionen an, aber auch Sekten und radikale Gruppierungen (rechts wie links).

@Checker777 : Unter helfen

@Checker777 :

Unter helfen verstehe ich nicht die Tötung von Zehntausenden Zivilisten in Afghanistan, das Verbrennen von Menschen durch US Soldaten, ......

Not lindert man nicht mit Kriegseinsatz sondern mit Gesprächen und Komprissen und humanitäre Hilfe. Das sind jedoch nicht die Grunsätze der Besatzer in Afghanistan, oder sehe ich das verkehrt???!

Armes Deutschland

Da nimmt Du mehr Flüchtlinge als jedes andere Industrieland auf und darfst Dich dafür auch noch die ganze Zeit beschimpfen lassen.
Vielleicht hätten die Menschen mehr Respekt vor Dir, wenn Du die Interessen derer, für die dieses Land - im Gegensatz zu allen, die hier herkommen, um besser zu leben- das einzige Land ist, in dem sie frei und noch selbstbestimmt leben können, besser vertreten würdest.

@Fabianmay

JEDER "glaubt" an irgend etwas ... und sei es auch nur "der Fortschritt" oder "shopping" oder "sein ich".

Religion hat dabei den Vorteil, dass sie die Menschen in einer GEMEINSCHAFT verbindet. Das Problem ist nur dass einige Glaubensführer dies dann missbrauchen.

Auch der Glaube an die Globalisierung ist schlecht, denn dies zerstört unsere Welt. Genauso der pure und ungelenkte Kapitalismus.

@Powermolch

Mein Kommentar war eigentlich nur eine Frage an den User "CE". Hab leider das Fragezeichen vergessen.

Ich würde definitiv ebenso handlen, wenn ich davon betroffen wäre.

um 12:53 von CE

gerade im bildungsbereich folgen die leute nicht nur geldbeutel und privilegien
es sind auch sonstige lebensumstände wie soziale und politische strukturen, die entscheiden ob man bleibt oder geht
nicht ohne grund sind universitäten gerne keimzellen von unruhen und aufständen
sogar religiöse; dort wo es sonst keine bildungsstätten giebt - siehe taliban, tibetische mönche etc. auch wenn religionen kein tragffähiges zukunftskonzept bieten da ihnen mit ihrem grundlegenden zirkelschluss die progressionsmöglichkeit größtenteils fehlt.

wenn nun die bildungselite abwandert bricht meist auch die struktur die sie zum abwandern brachte über kurz oder lang zusammen - dann kann man vlt über aufbau reden; und dann kommen oft migranten heim um dabei zu bauen

nach dem wk2 kahmen viele deutsche heim um zu helfen; auch deutsche juden - und das in beide deutsche staaten.
währen sie nicht gegangen; was hätte die welt dadurch gewonnen?

@MaKiLu

"Armes Deutschland
Da nimmt Du mehr Flüchtlinge als jedes andere Industrieland auf und darfst Dich dafür auch noch die ganze Zeit beschimpfen lassen."

Na dann schauen Sie sich mal die Infografik 5/6 an.

- Deutschland: 109.600 Asylsuchende bei 81,89 Millionen Einwohnern (0,13%).

- Schweden: 54.300 Asylsuchende bei 9,517 Millionen Einwohnern (0,57%).

Merken Sie was?

Insgesamt leben in Deutschland 0,95 Asylbewerber auf 1000 Einwohner. In Schweden 4,63 Asylbewerber auf 1000 Einwohner.
Jeder dritte Asylsuchende erhielt 2012 in Deutschland internationalen Schutz.

Korruption,...

Ausbeutung, Misswirtschaft, Machtkämpfe der meist diktatorischen Führugscliquen sind die eigendlichen Quellen der hohen Flüchtlingsströme, nicht die Religion. Die fortschreitende Dogmatisierung ist nur ein Symptom, welches aus den oben genannten Tatsachen erwächst.

Indem die Industrieländer immer reicher werden und nun auch Schwellenländer wie China oder Brasilien ihr Stück vom Kuchen abbekommen wollen, werden die Brotkrumen für die zurückgelassenen kleiner. Hinzu kommt, dass durch hohe Geburtenraten dieser kleiner werdende Teil noch auf mehr Menschen verteilt werden muss.

Extreme Auswüchse der Religionen erwachsen aus diesem Elend und sind nicht Quelle dieses Elends, wie hier oft behauptet wird. Gebt den Menschen Freiheit, zu Essen und ein Dach über dem Kopf und sie werden sich auch nicht radikalisieren.

Fehleinschätzung, Beschönigung

Ich finde es kühn, verlogen, unverantwortlich, bei diesen Zahlen, der Vielzahl von Konflikten noch von Flüchtlingen zu reden.
Eine von der Welt verschuldete Völkerwanderung trifft meiner Meinung als einzige Einschätzung zu und dies ist auch hier erst der Anfang, der Beginn. Und ein Ende ist mit diesen hilflosen Methoden, dem Wegducken auch nicht absehbar.

@Lenni1979

Sie schreiben als Antwort auf meine Bemerkung, dass Deutschland mehr Flüchtlinge als jedes andere Industrieland aufnimmt:
"- Deutschland: 109.600 Asylsuchende bei 81,89 Millionen Einwohnern (0,13%).
- Schweden: 54.300 Asylsuchende bei 9,517 Millionen Einwohnern (0,57%).
Merken Sie was?"

Nun, ich merke, dass es Ihnen schwer fällt, Absolutzahlen von Prozentwerten zu unterscheiden. 109600 ist größer als 54300. Nichts anderes habe ich gesagt.

um 15:04 von Hugomauser

jain
die aus dem elend erwachsenden auswüchse sind wiederum quelle neuen elends
die dogmatisierung dient v.a dazu die leute von ideen wie dem verlangen nach essen, freiheit, dach über dem kopf fernzuhalten
das spiel ist so bekannt wie alt: "hoffe auf das himmelreich nicht weltlich-sündigen luxus"
die theorie das andere verarmen müssen damit andere reich werden ist allerdings nur eingeschränkt richtig
ich würde das leben eines alg2 empfängers heute dem eines reichen vor 3-400jahren jederzeit vorziehen
heizung?
hygiene?
bildung?
kultur?-ok, wenn man den gestank erträgt kann man ins theater oder die kirche
dasselbe gilt auch ausserhalb europas
vlt abgesehen von der heizungsfrage

um 15:11 von Übrigens

wandernde völkler haben sowas wie gemeischaft
eine organisation, ein zusammengehörigkeitsgefühl, eine gemeinsame erzählung oder irgendetwas anderes das aus einem haufen individuen und kleingruppen ein volk, eine gemeinscaft macht
sehen sie soetwas irgendwo?
elend bleibt elend auch wenn es massenelend ist - pathos hilft da wenig

Darstellung: