Kommentare

Empfehlung

Ergänzend zu diesem Artikel sollte man sich unbedingt den folgenden einstündigen Radiobeitrag auf Bayern2 anhören: "radioFeature vom 24.05.14 - Ein Kontingent sucht Asyl".

Gerade zum Thema "Auswahlkriterien" ist der o.g. Beitrag sehr spannend ...

Zitat: "Die restlichen 230

Zitat: "Die restlichen 230 Millionen Euro fließen in strukturbildende Übergangshilfe und Krisenbewältigung."
Heißt das soviel wie: Waffen, Ausrüstung und Versorgung für Kämpfer, die gegen Assad sind?

Schuld und Regreß

Wer hat Friedensangebote von der Regierung Assad permanent ausgeschlagen und Waffen an die syrischen Rebellen-Terroristen-Freiheitskämpfer-Aktivisten-Separatisten-Meuchelmörder-Islamisten-zu nennen wie auch immer zur Aufrechterhaltung der Kampfhandlungen geliefert???? Es waren Frankreich, USA, GB, Kanada, Neuseeland, Australien, Katar und Saudi Arabien. Also sollen auch genau diese Staaten die syr. Flüchtlinge aufnehmen und versorgen. Und nicht Deutschland respektive der Steuerzahler!!
Apropos außer den beiden letztgenannten Staaten kämpften die anderen ja schon seit über hundert Jahren immer nur für Frieden und Demokratie in der ganzen Welt einschließlich Europa, nie für Rohstoffe oder wirtschaftliche oder geologische Bereicherungen oder so...also können diese Länder ihrer Fahnenaufschrift auch mal endlich Folgen und den armen syrischen Flüchtlingen Obdach und Hilfe gewähren.

Über Eine Millionen

Über Eine Millionen Flüchlinge bei einer eignen Bevölkerungszahl von geschätzten 4,5 Millionen. Da zollt man den Libanesen großen Respekt....

Leeres Land

Glauben Sie nicht, werter Bernado, dass es eher einfacher ist, viele Flüchtlinge aufzunehmen, wenn das Land sehr dünn besiedelt ist wie im Libanon, als wenn es eher dicht besiedelt ist, wie in der BRD?

Flüchtlingselend

Deutschlands Bemühungen dem massenhaften Ansturm von Flüchtlingen Herr zu werden ist anzuerkennen. Nur wird leider viel zu wenig auf die Ursachen hingewiesen. Nicht die Grausamkeiten der Diktatoren bringen dieses fürchterliche Massenelend, sonder die Zündler außerhalb der betroffenen Länder. Sind unsere Staatsmänner den so dumm um nicht zu erkennen, dass unsere Form der Demokratie nicht grundsätzlich das Beste für alle Länder ist? Auch in Europa war das ein langer und schmerzlicher Prozess.

Nachtrag

Und "Aufnehmen" ist nicht gleich "Aufnehmen".

In einigen Ländern werden die Flüchtlinge geduldet, bzw. man unternimmt nichts um sie umgehend wieder los zu werden.

So wie hier, dass jede Familie eine Wohnung zugewiesen bekommt und Kleidung wie Nahrung erhält, ist es wohl eher die Ausnahme.

Resteverkauf ....d.Deutschen Preziosen ....

@-Wiederda :

wohin d. rd 250 mio hinfliessen ,

na , wohin wohl .....
d. Großteil wird einfach versickern ,
i.d.Geldbeutel von gierigen Profiteu-
ren d. Flüchtlingsflut ....
Wer kontrolliert ? auswärtiges Amt ?

Lachhaft, Interessiert die doch NICHT . Hauptsache d. ihre Pension stimmt ....
Und d. Bu-haushalt ?

einfach neuer nachtrag = 500 mio
NEUE schulden ! LOLLLL

Was kostet die Welt ..............!

man ist nur noch sprachlos .
Das Tollste: Frankreich hat nur
5000 aufgenommen , ob die
schlauer sind wie wir , oder besser
m.d. Staatsknete umgehend können ?
die Container-Verleiher u.d. Vermieter lassen d. schmapusflaschen krachen ,
5000 Euro Mieteinnahmen für
ein altes marodes haus , auch noch staatlich garantiert , auf
lange zeit.......
Deutschland : Der resteverkauf
geht ungebremst weiter .

Aber Mindest-Rente , ML usw. ?
doch Nicht m.d. Dt. Kapitalisten !
Da wird geknausert, als ob es f.d.
Kapitalisten ums schiere Überleben geht !
man ist sprachlos ............

Verstand

Meiner Ansicht nach spielt es keine Rolle, wer Schuld an dem Bürgerkrieg in Syrien ist...meiner Meinung nach spielt es keine Rolle, wie viele Flüchtlinge durch andere Länder aufgenommen werden...meiner Meinung nach spielt es keine Rolle, wie hoch die Staatsverschuldung ist...meiner Meinung nach ist es völlig unzureichend, über 10.000 neue Flüchtlingsaufnahmen zu sprechen...meiner Meinung nach ist jedes Kind (und auch jeder Erwachsene), das dieses Elend ertragen muss, eines zuviel. Meiner Meinung nach sollten wir so viele Flüchtlinge aufnehmen, wie es nur geht und meiner Meinung nach sollen genau dafür meine Steuergelder verwendet werden!!!

@ 15:49 von Manu83

Meiner Meinung nach sollten wir keinen Flüchtling hierher transportieren, sondern die gesamte Summe dem Libanon geben.
Dort kann mit dem Geld mehr Menschen geholfen werden, auch den armen Menschen im Libanon.
Ich hätte auch kein Problem wenn Deutschland den Betrag verdoppeln würde.

Jeder nach seinen Möglichkeiten

Es ist ja wunderschön, dass manche Gutmenschen am liebsten jeden anderen Menschen aufnehmen möchten, aber keine Ahnung haben. Das geht auch nur so lange gut, solange das soziale System des Landes dieses verträgt. Die Aufnahme von Flüchtlingen ist also durch die verdienstbedingten Sozialabgaben der Bürger des jeweiligen Landes limitiert. Flüchtlinge benötigen medizinische Versorgung, Nahrung, Unterkunft, Möbel, Kleidung und haben späterhin einen Pflege- und Rentenanspruch - all das muss volkswirtschaftlich für jeden Flüchtling erst einmal erwirtschaftet werden. Deutschland ist in dieser Hinsicht sehr engagiert - hier eine kleine Statistik des Uno-Flüchtlingswerks: http://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/zahlen-fakten.html
Aus dieser Statistik ist ersichtlich, dass Deutschland das westliche Land ist, welches die meisten Flüchtlinge aufnimmt.

10.000 Kriegsflüchtlinge

10.000 weitere Kriegsflüchtlinge will Deutschland aus Syrien aufnehmen. Hängt noch eine Null dran. Ab 100.000 können wir über ein ernsthaftes Ansinnen reden. Was jetzt stattfindet ist reinste Placebo-Politik um das (christliche) Gewissen zu beruhigen.

Faktencheck?

Der Libanon hatte schon 2012 eine doppelt so hohe Bevoelkerungsdichte wie die BRD....
Quelle: Wikipedia
Vielleicht waere es weniger peinlich gewesen 2min in den Faktencheck zu investieren, als gleich in den Verteidungsmodus zu schalten...

Nein Danke

Die USA haben mit ihren Regime Change Bemühungen diesen Krieg verursacht. Bitte alle Refugees nach dort hin. Nicht zu uns

Wieviele Flüchtlinge aus Syrien...

...hat eigentlich das Nachbarland Israel aufgenommen? Hat hierüber jemand verläßliche Zahlen?

Und der Rest schwimmt

Diese Zahlen sind so glaubwürdig, wie die Ökonomen mit der Glaskugel.

Ja aber @ Pessimist

Da dürfen Sie durchaus Recht haben allerdings wollen auch die Flüchtlinge irgendwas essen, arbeiten, leben usw. So kommt doch letzlich das Land iwie dafür auf. Von befreundeten Deutsch-Libanesen weiß ich jedenfalls das zumindest kein Mangel an arbeitskräften besteht und flüchtlinge weitaus billiger sind.
das so etwas zu Problemen führt ist, denke ich klar.

Und was tun die USA?

Überall Chaos und Massenflucht in der Welt anstiften, und für die Schäden den europäischen Steuerzahler haftbar machen, das ist die US-amerikanische Friedenspolitik.
Und dafür kann man in Europa bei der eigenen Bevölkerung einen massiven Sozialabbau forcieren, um schon mal amerikanische Standards zu etablieren.
Wie aufgeschlossen die USA selbst in Einwanderungs-Fragen sind, ist ja zur Genüge bekannt.
Eine Destabilisierung Europas ist das Ziel amerikanischer Außenpolitik, und die mittelmäßigen und duckmäuserischen EU-Eliten unterstützen auch noch diesen Kurs in ihrer Erbärmlichkeit, und Charakterlosigkeit.
Auch Syrien hatte ehedem eine stabile Ordnung, und ebenso der Irak!
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis hier bei uns in Europa ähnliche Zustände herrschen.

Rüstungsexport 25% gestiegen!!!

Gestern habe ich noch eine Bericht gelesen wonach der Waffenexport in BRD um 25% gestiegen ist. Ich bin dafür das die Rüstungsindustrie zur Kasse gebeten sollte und nicht die Steuerzahler.

Geschichtsvergessen

Zur Einwanderung in die Sozialsysteme: Auf jeden Bundesbürger kommen pro Jahr! (nicht Monat/Woche oder Tag!) gemäß Statistischem Bundesamt 13,20 Euro an Sozialleistungen für Asylbewerber (inkl. med. Leistungen) - nicht aus Sozialversicherungsbeiträgen, sondern Steuern, die progressiv gezahlt werden. Wenn es um die Aufnahme dieser 10.000 Syrer geht, ist das für jeden pro Jahr weniger als ein Euro!! Ich denke, dass sollten wir verkraften können! Deutschland ist auch nicht zusammen gebrochen als 300.000 Flüchtlinge aus Bosnien hier waren. Ich finde wir sollten uns daran orientieren. Wer sich gegen die Aufnahme selbst dieser geringen Zahl syrischer Flüchtlinge ausspricht, dem möchte man fast wünschen, er oder sie möge selbst in eine solche Situation kommen, in der im übrigen schon einige unserer deutschen Vorfahren waren! Durch solche Diskussionen bleiben die Innenminister so engherzig. Eine Schande für uns!

Einfamilienhaus?

Durchschnittlich haben Asylbewerber lt. Statsitsichem Bundesamt im Jahr 2012 (für 2013 liegt die Auswertung noch nicht vor) monatlich 552 Euro an Leistungen bekommen, inklusive med. Leistungen, Unterkunft etc. Wie soll jemand damit zu einem Einfamilienhaus oder irgendwelchem Reichtum kommen? Die meisten Asylsuchenden leben in ehem. Kasernen weitab von Infrastruktur, zumeist in Mehrbettzimmern mit Menschen, die sie nicht kennen, deren Sprache sie nicht einmal sprechen, sie dürfen nicht arbeiten, den Bezirk der zuständigen Ausländerbehörde nicht verlassen ... Wer will da was erzählen, sie lebten auf unsere Kosten? Was für ein schlechter Witz!

Was sieht man hier?

Das winzig kleine Land Libanon, welches die Hisbollah beheimatet, beherbergt mittlerweile eine Millionen Flüchtlinge!

Die Hisbollah unterstützt Assad, aber das kann doch gar nicht sein, dass die Leute dann in den Libanon fliehen!? Assad ist doch ein Schlächter und die Hisbollah der Gehilfe!

Und wieso werden Saudi-Arabien und die anderen glitzernden Königshäuser mit den schönen Prinzessinen im Turm hier denn gar nicht in der Grafik berücksichtigt? Die unterstützen doch die guten Rebellen und Freiheitskämpfer!?

Aber das kann doch alles gar nicht sein! Hier stimmt doch etwas nicht!

Und wieso überlegen die USA nun die Rebellen im Irak zu bekämpfen, die sie selbst auf der anderen Seite der Grenze zu Syrien weiter aufrüsten wollen.

Aber das kann doch alles gar nicht sein! Kann mir das bitte mal jemand erklären?

Aber 2 und 2 sind doch vier!?! Bitte nicht noch mehr!

Darstellung: