Kommentare

Ja und ...

... bevor wir uns künstlich aufregen sollten wir durchatmen, uns eine Pause gönnen und einfach feststellen, der Sylvio ist nur ein alter Mann, der im Gespräch bleiben möchte.
Wir können ihm doch ein mitleidsvolles Lächeln schenken, mehr nicht.
Also Leute, bloß keine Aufregung und nur lächeln :)

Der Mann richtet sich selbst

Das tröstet mich: Berlusconi begleitet mein politisch interessiertes Leben schon lange. Oft kopfschüttelnd, manchmal angewidert, selten amüsiert. Was hat er Italien nicht alles angetan! Die Italiener werden es vielleicht irgendwann verstehen.
Und nun ist der Mann zu den anderen Störungen hinzukommend auch noch altersschwachsinnig. Sein schlimmster Fehler war also, dass er sich niemanden aufgebaut hat, der ihn aus dem Verkehr ziehen könnte.
Ein einsamer Clown auf einer Bühne, die ihn nicht bestellt hat. Man schaut verlegen und hofft, dass er es merkt. Tut er aber nicht.

Schlagzeilen machen...

Nun, bei der Tagesschau jedenfalls, hat es schon mal funktioniert. Fast hätte ich Berlusconi vergessen.

Ein Tipp an alle deutschen Urlauber:

EIN Jahr lang Italien als Urlaubsland boykottieren. Einfach nur mal so.
Sollte Berlusconi mit seiner Polemik aus der untersten Schublade der Geschichte (in der sich auch die Italiener nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert haben) auch nur EINE Stimme für sich gewinnen, dann schäme ich mich zutiefst für meine "Landsleute". Ich setze das extra in Anführungsstriche, weil ich zwar deutscher Staatsbürger bin, aber gebürtig aus Italien stamme.

Was wäre die Tagesshow ohne

Bilder.......denn Bilder machen Stimmung....
Argumente hingegen lassen sich nicht so gut transportieren.....
Herr Beluskoni muss man aber trotz dem mit Argumenten entgegentreten...
Besten Dank für die Kenntnisnahme.
MfG

Ein Idiot allein

richtet noch keinen Schaden an, es sei denn, er ergreift die Initiative.

Schöner Satz, hab ich vor ein paar Wochen gelernt, passt wie die Faust aufs Auge.

Italien

Schlimm, Berlusconi am meisten aber dieser Grillo auch. Das kann einen eigentlich nur wuetend machen auf alle diejenigen, die mit diesen beiden sympatisieren oder sie gar gewaehlt haben. Und es laesst mich nur noch mehr eben jene dort verhasste Sparpolitik unterstuetzen. Von der braeuchten die Italiener noch einiges mehr. Ausserdem sind sie vor allem bei der Steuereintreibung schwach und bei der Durchsetzung von Bauverboten. Und natuerlich beim Durchgreifen gegenueber dem organisierten Verbrechen im Sueden. Aber die meisten von uns sind schlauer als dass wir damit alle Italiener in Verbindung bringen wuerden. Das ist ja oft deren empfindlicher Punkt, wo sie meinen im Ausland wuerde immer verallgemeinert und behauptet, ganz Italien sei die Mafia. Ist es nicht, aber dann bitte schoen auch nicht Politiker waehlen die andere auf dieselbe Weise stereotypisieren und verunglimpfen.

Berlusconi für EU

Oder Reif fürs Altersheim? Ich würde mich freuen wenn Herr Berlusconi nach seinen "Sozialstunden" im Altersheim gleich dort bleibt und mich/uns vor neuen Artikeln bewahrt!

Nur noch amüsant

Die Äusserungen Bertulusconis und der "Enkelin", deren einziges "Verdienst" die "Verwandschaft" ist, sind nur noch eine Lachnummer und sollten auch als solche gewertet werden. Der "Greis" sollte dauerhaft dort bleiben wo er seine "Sozialstunden" abarbeiten soll, und die "Enkelin" gehöhrt eine "Rolle" angeboten in "das Dschungelcamp" oder "Big Brother", das würde ihrer "Bedeutung" gerechter als einer Erwähnung in seriösen Nachrichten.

Gruss aus Brasilien

Mehr Italien weniger Deutschland

Ich find den Slogan in Anbetracht der "Führungsrolle" die Deutschland in Europa einnehmen will, gar nicht mal so schlecht.

Mal andere Länder einsetzen mehr xxx weniger Deutschland:

Ich denk in Griechenland, Portugal und bald auch in der Ukraine käme der auch ganz gut an.

Oder bei den Franzosen, wenn Frau Merkel fordert, dass diese ihr Gesundheitssystem verschlechtern sollen, um Geld zu sparen (anzumerken ist, dass die Franzosen darauf besonders stolz sind).

Wenn man überall nach vorne drängelt, darf man sich nicht wundern, wenn der Blick zuerst auf einen selbst fällt.

Allerdings vergisst man dabei noch immer das Kernproblem, das bald allen Nationen noch Kopfzerbrechen bereiten wird: keiner wurde gefragt, ob er die EU will. Es wurde gesagt: wir sind Europa (das wurde dann gleich mit EU gleichgesetzt) und jetzt schreit man: wir wollen mehr Europa, was eben auch EU heisst.

Die Menschen wurden bei der Entwicklung nicht gefragt, nicht mitgenommen und haben daran nicht teil.

Berlusconi soll besser Sozialarbeiten

Anscheinend bringen die Sozialarbeiten Berlusconi nicht zur Vernunft. Eigentlich sollte man meinen das macht ihn vielleicht zum besseren Menschen, aber man kann ihn nicht mehr retten.

Genau, liebe Tagesschau: fürs

Genau, liebe Tagesschau: fürs Gefängnis angeblich zu alt, für Wahlkampf aber nicht. Offensichtlich hat er auch "Freunde" in der Gerichtsbarkeit. Anders ist ein solcher Schlag ins Gesicht jedes "Normalos" nicht zu erklären.

Von wegen alter Mann...

Forza Silvio ist nicht zu unterschätzen - wenn ein Volk, eine Gesellschaft keine Werte mehr hat, dann steht es schlecht um die Demokratie. Wie sagte Brecht: erst kommt das Fressen, dann die Demokratie. Und Herr B. hat schon immer auf das Fressen gesetzt, vor allem auf das seiner "Freunde", die sicher auf Posten sitzen. Gut bezahlt, versteht sich. Der Vater meiner Frau hat mir auf die Frage hin, weshalb man hier in Italien immer wieder diesen Clown (ups) wieder - wählt, das die Italiener immer den wählen, der am lautesten schreit und am besten angezogen ist. Ich befürchte Schlimmstes....

dieser geistige Irrläufer

Hat wohl vergessen, wie die Läger in Äthiopien während der Besetzungszeit vor und während ital. des 2. Weltkriegs genannt wurden? Es wird höchste Zeit, das die ital. Judikative ihre selbst beschworene Leistungsfähigkeit unter Beweis stellt und diesen Gauner hinter Gitter bringt. Die Begründung er wäre zu alt ist die größte Lachnummer

meine Empfehlung: Radionachrichten

Ich höre mir immer öfter die Nachrichten im Radio an. Berlusconi ist dort nicht erwähnt worden. Nachrichten ohne Bilder sind für mich wohltuend.

L G

@ Nuki

Könnte man so stehen lassen, wenn da nicht das Problem wäre, dass dieser Mann alleine deswegen so gefährlich ist, weil er eine gewaltige Medienmacht in seinen Händen hält.

Niedlich

Germanophobie statt Zukunftspläne.
Wirklich niedlich, Wahlkampf kann so einfach sein.

Ach Leute, ihr solltet euch

Ach Leute, ihr solltet euch weniger aufregen und euren Humor wiederentdecken. Ein altersseniler Lüstling der gerne "BungaBunga"- Partys feiert und wegen seiner Ungeschicktheit bei kriminellen Machenschaften einen dicken Batzen seines Geldes für Anwälte ausgeben musste. Praktischerweise hat er aber die Gesetze seines Landes selbst so ändern können, dass er eh nichts zu befürchten hat undundund.... Wo bekommt man denn sowas noch geboten? Das ist doch Comedy erster Klasse!

Alzheimer oder Demenz?

Ganz sicher bin ich kein Freund von Martin Schulz oder der EU, aber dieser Mann ist nicht mehr ganz....ernst zunehmen, vielleicht sollte er mal gleich beim ersten Antritt zur Ableistung des Sozialdienstes in einem Altersheim sich selbst pflegen und gleich einchecken.

Das so was ein Staatsmann war.... da muß es aber noch andere "Kluge" gegeben, die den geduldet haben.
Ein lupenreiner Demokrat ist er gewesen, reiner als der, dem der Begriff ursprünglich zugedacht wurde.

Titelbild Berlusconi: Mit

Titelbild Berlusconi: Mit seinen zwei erhobenen Zeigefinger zeigt er die Hörner des Teu. ...

Rassistische Hetze

Jetzt spielen wir mal die ganze Angelegenheit nicht herunter, indem wir so tun, als wäre dies nur die Meinung von zwei alten verwirrten Zauseln.
.
Das schöne an der Demokratie ist, dass sie relativ ungeschminkt wiedergibt, welche plakativen Aussagen im Volk Mehrheiten finden. Diese Leute werden für solche Hetze gewählt!
.
Und es ist beileibe kein Einzelfall: In Polen, Griechenland, Frankreich und auch Italien gewinnt man Wahlkämpfe, indem man rassistischen Hass übelster Sorte gegen unser Volk entfacht. Und nicht nur gegen Einzelpersonen wie Merkel oder Schulz, sondern pauschal gegen uns als deutsche Bürger, wie in diesem Fall zu sehen.
.
Auch trotz unserer Geschichte darf man sich durchaus mal empören, wenn man selbst Opfer von Rassismus wird. Das gehört thematisiert und nicht heruntergespielt.
.
Man sollte sich solche Tatsachen vor Augen führen, bevor man von weiterer europäischer "Integration" mit unseren sogenannten "Partnern" träumt.

Weiß Berlusconi, was bei seinen Landsleuten

ankommt?

In Deutschland glauben Politik und Medien
mit Russenphobie anzukommen, in Italien
mit Deutschenphobie.

CDU/CSU teilt die Werte von Forza Italia und fidesz,

denn die Berlusconi Forza Italia und die Menschenrechts- und Freiheits-Bekämpfer von Fidesz in Ungarn gehören mit CDU/CSU zur gleichen Fraktion im EU-parlament - teilen also die gleichen "Werte".

So eine Wertegemeinschaft mit Berlusconi erklärt auch, warum z.B. eine effektive Korruptionsgesetzgebung von CDU/CSU verhindert wurde.

Wenn es nicht unter der Würde der deutschen Politik wäre

dann könnte man durchaus einmal direkt äußern, dass dieser Mann nicht mehr als ein populistischer machtgieriger und unmoralischer Schaumschläger ist.

Verwunderlich, dass immer noch viele Italiener etwas auf das Geschwätz dieses Politopas und verurteilten Straftäters geben.

@ Mediator

Ihr Zitat:
"dann könnte man durchaus einmal direkt äußern, dass dieser Mann nicht mehr als ein populistischer machtgieriger und unmoralischer Schaumschläger ist."
Sehen Sie ? Sie haben das Problem moderner Politik erkannt. Sie dürfen alles sagen, nur nicht die Wahrheit, denn das könnte ja zu "diplomatischen Spannungen" führen. Und sowas müssen wir doch unter allen Umständen verhindern :-)

@Neuländer

Die "Welle" der Empörung traf wohl eher den Blätterwald und deren Kommentatoren. Ein gefundenes Fressen für politische Gegner. Mehr nicht. Medien brauchen Meldungen. Da kommt so etwas doch gelegen ;-)

Grillo und Berlusconi..

in einen Topf zu Schmeißen ist zu Oberflächlich und entbehrt jeglicher guter Recherche. Grillo Prangert zu Recht das Kapitalsystem an bei den immer mehr Menschen mit mehrarbeit weniger in der Tasche haben, wärend die Reichen immer Reicher werden. Italien ist da noch extremer als Deutschland. Berlusconi gehört zu den Nutznießern dieses Systems, und hat mit seinen Vermögen die Gesetzeslücken so zurecht gebogen das ihn kaum was passiert, bis heute. Sein Ego ist mit den Vermögen Gewachsen, das was dabei auf der Strecke blieb ist hinsichtlich bekannt und bedarf keinerlei Kommentar.

Warum taucht dieser scheinbar schon senile Mann hier noch auf?

Und nein, es ist KEINE Person des öffentlichen Interesses mehr.
Es ist ein realitätsfremder und offensichtlich zunehmend geistig verwirrter Mensch. Lasst ihm seine (selbstverschuldete) Ruhe, haltet ihn aus den Medien heraus und verschont die Menschen mit derartigem Boulevard-Klatsch billiger Möchtegern-Machos. Er ist es nicht wert.

Dieser Mann ist eine Zumutung...

Dieser Mann ist eine Zumutung für alle, denen er den Hintern abwischen soll!

Zu alt für Knast, aber nicht für Politik?

Zu alt für den Knast? Es ist gerade mal ein paar Monate her dass er Parlamentarier war (und noch wäre, wenn die Justiz nicht eingegriffen hätte, auch wenn nur halbherzig) und vor 3 Jahren war er noch Ministerpräsident. Nichts als Ausreden, Justiz und Medien hat er ja immer noch gut im Griff.

Berlusconi, indiskutabel

Allerdings, Deutschland liefert die Steilvorlage, denn wer lässt keine Gelegenheit aus, über Geschichte zu reden? Vielen Italienern ist das nicht sonderlich recht. Es sind immer Interessensgruppen, die da intervenieren. Und die wissen, bei den "Crucci" ist immer was zu holen. Viele Themen aus der Geschichte, werden ähnlich kontrovers gesehen, wie in Deutschland. Insbesondere die Partisanen Bewegung ist nicht unumstritten. Man hört oft das Argument. "Die Partisanen kamen fast immer aus völlig anderen Regionen Italiens, in Landesteile, die wenig Interesse an direkter Konfrontation mit den Deutschen hatten. Ob Strategie oder nicht. Das Resultat von Kampf aus dem Hinterhalt oder Sabotage führte immer zur Eskalation. In diesem Sinne schätze ich, dass Berlusconi Norditalien im Auge hat. Die Emilia Romagna, Venezien und die Lombardei.

Liebe User

Liebe User ,

meta.tagesschau.de ist derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen Die Moderation

Darstellung: