Kommentare

Staatliches Endlager gefunden !

Schon toll, wie schnell es gehen kann, wenn das Finanzsystem "bedroht" ist.
Ruckzuck gibt's Milliardenhilfen und wenn das auch noch nicht hilft, findet der Staat in kürzester Zeit ein Endlager für toxische Kredite und Papiere.
.
Begründet wie schon seit Jahren mit der "Unkalkulierbarkeit" einer Pleite.
Soviel dazu, daß sich seit der Krise Entscheidendes verbessert hätte ... das finanzielle Paralleluniversum ist für die Politkommissare immer noch eine No-Go-Zone, die sie nicht betreten dürfen oder wollen.

Primat des Kapitals

"Über die Lastenaufteilung aus dem Abbau, der wohl Jahrzehnte in Anspruch nehmen wird, wird noch gefeilscht. Ein kleiner Teil der Gläubiger und das Land Kärnten sollen bei der Abwicklung ebenfalls zur Kasse gebeten werden."

Bedeudet das, daß die Bankenkrise allgemein noch Jahrzehnte anhalten wird ?

Kann man die Schuld für die Fehlspekulationen der ALPE an irgendwelchen Personen festmachen und falls ja, werden diese an den Kosten beteiligt ?

jörgs erbe

hätte man seinem bundesland zumindest in demmaße lassen können das sie, die den profit hatten, nun auch ein wenig vom schaden zu spüren kriegen
nur so einen kleinen schuss vor den gschäftlmacherbug wär schon angemessen gewesen

@Thilo Burkhard

Das ist ja leider das Fatale ... bei "Firmen" sind eben niemals die Manager schuld, denn diese arbeiten ja im Auftrag der Firma. Also zahlt immer die Firma den Schaden und erst hinterher könnte diese versuchen sich etwas vom Manager wiederzuholen, wenn diesem grobes Fehlverhalten nachgewiesen werden kann. Bis dahin ist aber schon alles Geld an andere Personen verteilt und der Betroffene hat nichts mehr ...

Also ich verstehe den Sinn einer "Bad Bank" immer noch nicht ... das scheint ein buchhalterischer Taschenspielertrick zu sein. Magie!

Darstellung: