Kommentare

Nicht nur in Istanbul

Als Ergänzung: Gestern wurde vor dem Mainzer Hauptbahnhof eine Mahnwache für den Verstorbenen abgehalten.

Ein wirklich trauriger Fall.

Schade, dass dieser früher so moderne Staat langsam in osmanische Zustände zurückzufallen scheint.
Mustapha Kemal Atatürk wird sich im Grabe herumdrehen, wenn er mit anschauen muss, was aus seinen beeindruckenden Reformen nun wird.

Nicht nachplappern - recherchieren!!!

Nach einer zumindest oberflächlichen Recherche hätte man all die Bilder im Netz finden müssen, die den Jungen beim gang zum Bäcker zeigen - vermummt, mit Steinschleuder in der Hand - und Victory Zeichen!!!

Es ist ein tragischer Unfall aber wer bei solchen Krawallen mitmischt, der muss auch mit solchen Unfällen rechnen. Das der Junge jetzt als Symbol herhalten muss, halte ich für inzeniert und heuchlerisch....

Wut und Trauer auch hier

Trauer, da keiner von den Offiziellen in der Türkei nach Gerechtigkeit sucht. Es gibt die Vermutung dass ein Polizist gezielt den Jungen anvisiert hat. Was für eine Gerechtigkeit kann man von einem Staat erwarten in dem ein Ministerpräsident Gerichtsurteile anzweifelt, beeinflusst oder einfach Richter und Staatsanwälte wie er lustig ist versetzen lässt.
Wut, weil bei all diesem Unrecht so manch einer von einer internationalen Verschwörung faselt oder Demokratie als die Tyrannei der Mehrheit auffasst.

@ 12:44 von Tuesday: Drei Fragen

Zitat: "Nach einer zumindest oberflächlichen Recherche hätte man all die Bilder im Netz finden müssen, die den Jungen beim gang zum Bäcker zeigen - vermummt, mit Steinschleuder in der Hand - und Victory Zeichen!!!"

Haben Sie genauere Quellenangaben als "im Netz"?

Wie identifiziert man den Jungen wenn er vermummt war?

Warum gibt es anscheinend keine öffentliche Untersuchung des Vorfalls?

Gruß, zopf.

Tuesday 12:44

Vielen Dank für ihren Beitrag! Das lässt doch die Geschehnisse in einem etwas ausgewogeneren Licht darstehen. Nichtsdestotrotz glaube ich schon, dass die Polizeigewalt teilweise überzogen war. Das war sie übrigens imho auch bei Stuttgart 21 in D und Occupy in USA.

@Tuesday

Tragische Unfall?!!!
Er erlitt durch den aus geringer Distanz abgefeuerten Schuss eine Schädelfraktur mit Hirnblutung.
Wie können Sie bei soviel unrecht immer noch alles schön reden oder Selbstschuld sagen!!!

Verzweiflung

Also ich kann Herrn Erdogan eigentlich nur den Rücktritt nahelegen. Wenn das Volk auf die Barrikaden geht, bekannt wird das die halbe Regierung, u.U. inklusive ihm korrupt ist, dann sollte man mal drüber nachdenken, ob die politischen Entscheidungen der Vergangenheit die richtigen waren.

Das man mit harter Polizeigewalt vorgeht und jetzt schon in Erwägung zieht das Internet zu zensieren bzw. bestimmte Seiten zu sperren, zeigt eigentlich die Verzweiflung der Regierung.

@ 13:33 von xrealist

Ist richtig, die Opposition hat ziemlich viel Dreck am Stecken! Bei den Militärputschen in Vergangenheit sind viele Berkins gezielt Opfer von Militärgewalt geworden. Und die heutige Opposition war damals, wie heute, immer an der Seite der Putschisten. Dass Anti-Demokraten heute als Demokraten durchgehen, widert mich an. Da ist mir Erdogan lieber, weil er wirklich versucht seinem Land etwas zu geben. Ich sehe schon jene, die Erdogan heute weg wünschen, viele Jahre später ihm nachtrauern, wie auch heute Turgut Özal und Adnan Menderes nachgetrauert wird. Aber diese Namen sagen vielen Foristen hier gar nichts, aber wissen tut man immer alles besser. Ach was, ich gehe jetzt einfach und lasse Euch alleine.

@Tuesday

Ich habe eine ganze Weile suchen müssen, um das Foto zu finden, dass Sie meinen. (Zopf: Man erkennt den Jungen gut an seiner hochcharakteristischen Augenpartie). Vom Kontext her würde ich meinen, dass es sich um eine satirische Fotomontage handelt. Dazu passt auch, dass das Foto in den Zeugenbefragungen im Ermittlungsverfahren gegen die Polizei anscheinend keine Rolle spielt (kam jedenfalls in der einzigen von mir zum Thema gelesenen Reportage nicht vor).
Bei der direkten Textsuche zu "Berkin Elvan" und "sapan" (Schleuder) habe ich nur im Eksi sözlük die Aussage gefunden, das Bild kursiere in den sozialen Medien, ob Montage oder nicht sei "belli degil" (unklar).

Ich würde mich da nicht drauf verlassen.

Warum

Warum "schade zurück in osmanische Zustände"? Ist das wovor Europäer Angst haben? Was sind Atatürks beeindruckende Reformen? Dass keine Volksgruppe, ethnische, religiöse Gruppe zufrieden war, dass seit dem TR EU-Knecht ist?

@ FaithChan

Hallo FaithChan,
ja, wir hatten in der Türkei nur halb demokratische Regierungen. Wir hatten allerdings auch eine weltliche Staatsordnung, dass funktionierte. Jetzt haben wir allerdings einen Diktatoren, wo nicht mal ein Hauch einer Demokratie herrscht. Was hat uns Erdogan und seine AKP gebracht? Gleichschaltung der Medien, Aufhebung der Gewaltenteilung durch direkten Einfluss auf die Justiz, die Einführung einer ultra konservativen Schulordnung (4-4-4 Gesetze), Verschärfung des Abtreibungsgesetze, die es einer Frau nicht mal erlaubt dann ab zu treiben, wenn sie vergewaltigt wurde, Bekämpfung der politischen Gegner durch Schaugerichte, die ohne Beweise hunderte von Menschen eingesperrt haben (Ergenekon und Balyoz), brutales Niederschlagen von Demonstrationen, den größten Korruptionsfall der Geschichte. Er hat meinem Land unsagbares Leid angetan. Jetzt ist sein Ende da und es geht es nur noch darum, wann er und seine Klicke ins Gefängnis kommt. Das ist Erdogan's AKP und nur das!

@ 13:42 von tanaka

Zitat: "Zopf: Man erkennt den Jungen gut an seiner hochcharakteristischen Augenpartie"

Verstehe, Halbchinese.

Gruß, zopf.

@Arme_Welt

Ich empfehle Ihnen einfach zu googlen und sich einfach mal die Frage stellen: Warum ist die Türkei das wirtschaftlich, demokratisch und gesellschaftlich erfolgreichste Land in der islamischen Welt?
Ja, die Antwort heißt: Atatürks Reformen!

@ cumhuriyet

und vorschreiben, wo man normal küssen darf. Ohne Ironie, so unwichtig sich das anhört.
Aber so etwas in mehreren Beispielen ist ein starkes Indiz für Cäsarenwahn, also Narzissmus. Die sind immer äußerst gefährlich und kennen nur die Grenzen, wozu sie gezwungen werden.
Der wird noch schlimmer. Das habe ich hier schon vor den Protesten am Gezi-Park geschrieben. Mit den gleichen charakterlichen Begründungen. Der muss abgewählt werden, oder wie auch immer.

Atatürk / Opposition

Geehrte Türkei-"Experten", Atatürk hat damals mit eisernem Besen regiert und eine Einparteiensystem eingeführt! Ohne Frage, er ist ein großer Reformator und bin selber stolz auf seine Errungenschaften, da er gemäß den damaligen Zuständen zukunftsweisend agiert hatte. Die jetzige Opposition (CHP), die keine nennenswerten Errungenschaften, Fortschritte, Gleichberechtigung Minderheiten usw. der letzten Dekaden hervorgebracht hat, beruft sich jedesmal auf deren Gründer Atatürk und somit den Freischein, dass sie die "wahren Demokraten" sind. Dies ist heuchlerisch und zugleich sarkastisch, denn CHP ist ein strikter Gegner der EU-Reformen, Gegner der Anerkennung der Minderheiten-Rechte und unterstützt stets einen Militärputsch, da sie nie unter demokratischen Rahmenbedingungen an die Macht kam die letzten Jahrzehnte. Die Mentalität meiner dortigen Landsleute sieht man leider am letzten Fussballspieltag: Trabzon-Fenerbahce. Nicht an allem ist Erdogan schuld! bzgl. Korruption: pro Untersuchung!

@Cumhuriyet

Dass Türkei wirtschaftlich erfolgreichste Land in der islamischen Welt ist glauben Sie selber nicht. Ausserdem hat Atatürk keine Reformen was die Wirtschaft anbelangt. Die wichtigsten Reformen hier: Abschaffung der arabischen Schrift, Kalifat (Oberhaupt der islamischen Welt wie Papst), Verbot islamischer Bekleidung, Verbot religiöser Bildung.... Betroffen von allen seinen Reformen ist die Religion. TR hat dadurch kein Ansehen in westen gewonnen, sondern Ansehen in der isl. Welt verloren.

@Munich38

... die CHP, Atatürks Partei war das letzte Mal in den Siebziger Jahren an der Macht. Seit der Einführung des Mehrparteiensystems auch nur insgesamt nur ein paar Jahre. Seit dem wird die Türkei von Konservativen oder Fundamentalisten (wie Erdogans AKP) regiert.
Nur zum besseren Verständnis.
Was hat Erdogan den Kurden den gegeben? Er erinnert sich nur dann an die Kurden, wenn Wahlen anstehen...

@ Arme_Welt

SO wie ich die Geschichte im Kopf habe, hat Attatürk halbwegs Säkularität eingeführt. Religiöse vergötterung helfen nirgendwo. So weit ich weiß, hat er das hauptsächlich gemacht, welches die Türkei gestärkt hat.
Ganz früher war die islamische Welt technologisch, intellektuel, wissenschaftlich dem Westen weit überlegen. Selbst die Himmelsscheibe von Nebra o.s.ä. kommt aus der arabischen Welt. Das ist untergegangen, weil die arabischen Kulturen/Länder zu religiös im unflexiblen Sinne, was Wirtschaft/Ausbeutung wie die Christen angeht. Das ist nicht human, wie z.B. Spanien in den späteren USA, aber "erfolgreich".

@Arme_Welt

Ich weiß ja nicht wie Sie zu diesen Informationen kommen, aber es waren auch die wirtschaftlichen Reformen Atatürks, die die Türkei anders gemacht haben. Ja, die weltliche Einstellung Atatürk hat uns ja auch nicht geschadet. Selbstverständlich ist die Türkei das einzige islamische Land, dessen Wirtschaft mit dem der westlichen Länder mit halten kann. Es ist einfach die weltliche Einstellung der Türken gewesen, die das Land nach vorne gebracht hat. Das fehlt den anderen islamischen Ländern.
Einfach mal besser die Hausaufgaben machen und die Informationen besser zusammen tragen.

@Cumhuriyet

"aber es waren auch die wirtschaftlichen Reformen Atatürks, die die Türkei anders gemacht" Wie heissen diese Reformen? Anders ja aber anders heisst nicht besser. Türkische Wirtschaft kann erst seit ein Paar Jahren mit der westlichen mithalten, davor kann ich mich nicht erinnern dass TR nicht von IWF unabhängig war. Ich weiss nicht wie und was das Land voran gebracht hat. Wo ist die TR angekommen? Sie schrieben dass Atatürks Partei letzte Mal in 70er Jahren an der Macht war, danach nur die konservativen und fundamentalisten. Richtig dass die Partei nicht an der Macht war aber die Ideologie war immer an der Macht. Wenn konservativen/fundamentalisten regiert haben, warum dann Kopftuchverbot bis vor 2 Jahren? Also bitte objektiv denken, egal zu welcher Ideologie man steht!

@cumhuriyet

Geehrter Mitleser /-verfasser, Sie sind mir eine Spur zu aggressiv (z.B. Ihr letzter Kommentar um 15:10 Uhr "@Arme_Welt"). Ich bin mir sicher, Sie haben viel Wissen und Stolzgefühl und daher sicher, ohne jemanden hier persönlich anzugreifen auch sachlich kühl intelligent Ihre Meinung bzw. Unkorrektheiten hier wiederspiegeln können.
ad wirtschaftl. Erfolg: es ist sehr weit ausgeholt zu behaupten, Atatürk wäre (30'er Jahre!!) für den wirtschaftl. Erfolg (keine Bankenkrise 2008; Globalisierungszeitalter) verantwortlich. Meines Wissens hat ein gewisser Kemal Derwisch (ehemal. Vorstandsmitglied Weltbank) sehr kluge & nachhaltige Weichen gestellt nach der Wirtschaftskrise 2001, die die AKP-Regierung auch stark unterstützt und weitergeführt haben. Zusätzlich m.E. liegt der Erfolg allg. auch daran, dass die dortigen Mitbürger wirklich sehr fleissig sind, keine unnötigen (unzeitgemäßen) "Siesta"-Pausen wie in ES, IT, GR haben, mit bekanntlich selben/ähnlichen Breitengraden.Darauf bin ich stolz

@Arme_Welt

Hallo Arme_Welt, einfach mal runter schalten bitte und sachlich bleiben. Sie können ja mal kurz nach schauen, wie die wirtschaftlichen Verhältnisse in der untergehenden Osmanischen Reich waren: wie viel Ärzte es auf 1000 Türken gab, wie die Infrastruktur aussah (Straßen und Schienen), wie viele Schulen und Universitäten es gab, wie hoch der Anteil der Analphabeten war. Ja einfach mal nach schauen. Nur ein Beispiel: 94,5 % der Türken konnten nicht lesen. Die anderen Informationen können Sie sich gerne runter ziehen. Atatürks Reformen gingen von 1923 bis 1950, bis die Konservativen an die macht kamen. Rigoros angewandt wurden sie bis 1938, bis zu seinem Tod. Vergleichen Sie doch einfach mal, wiedie Reformen Atatürks diese oben genannten Missstände verändert haben. Noch mal, die CHP war seit den 50 er Jahren paar Jahre an der Macht, ihre ideologische Einflussnahme endete 1950!

@Munich38

... sehen sich bitte meine Meinung unter @Arme_Welt. Gilt auch für diese Einsicht von Ihnen.

@ 15:10 von cumhuriyet

Auch Sie sollten Ihre Hausaufgaben machen und mir die "Errungenschaften" der letzten 90 Jahre in der Republik nennen. Ich bitte Sie dann aber die "Errungenschaften" in zwei Kategorien einzuteilen, nämlich jene, welche von der heutigen Opposition und deren kemalistischen Eliten ausgehen, und jene, welche von demokratisch gewählten Volksvertretern wie Adnan Menderes, Turgut Özal und Recep Tayyip Erdogan ausgehen. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als man an der Grenze zur Türkei unter Kerzenlicht Passkontrollen durchgeführte, weil die Bulgaren den Strom abgeschaltet haben, weil die hach so modernen Eliten des Landes die Stromrechnung des Landes nicht bezahlen konnten! Oder die tagtäglichen Schlangen für Zucker, Brot, Benzin und Öl. Reden Sie darüber, wie schlecht Ihr Land eigentlich dastand und wie sehr der "Antidemokrat" Erdogan dazu beigetragen hat, dass es heute ist wie es ist. Seit wann ist Ihr Land unabhängig von der IWF?

@Am 12. März 2014 um 13:42 von tanaka

"Bei der direkten Textsuche zu "Berkin Elvan" und "sapan" (Schleuder) habe ich nur im Eksi sözlük die Aussage gefunden, das Bild kursiere in den sozialen Medien, ob Montage oder nicht sei "belli degil" (unklar).

Ich würde mich da nicht drauf verlassen."

Versuchen sie komisch zu sein? Sie haben es geschafft. Ich schmunzele :)

Einerseits, jedes Video auf Youtube ungeprüft Erdogan zuschreiben, andererseits mehrere, eindeutige Bilder von diesem Jungen, der auf dem Weg zum "Bäcker" vermummt und mit Steinschleuder bewaffnet auf Polizisten feuert als Fake hinstellen?!

Macht ihr Sohn das auch? Auf dem Weg zum Bäcker mal schnell auf Polizisten ballern?
Wenn ja, dann Vorsicht: Hier in Deutschland könnten sie ihren nächsten Atemzug vor dem Staatsanwalt machen. DEnn hier haften ELTERN für ihre KINDER und nicht Frau Merkel!

thuesday

es ist richtig das man keinen vermummten jungen identifizieren kann. allerdings wurde diese junge von einem notarzt behandelt. dieser schrieb in seinem ersten bericht das aus den taschen des jungen explosives material entnommen wurde. das rechtfertigt natürlich keinesfalls so eine aggresive haltung der polizei und die verantwortlichen müssen zur rechenschaft gezogen werden. dennoch möchte ich jeden ein wenig zu gerechtigkeit aufrufen... wir vergessen nicht was in hamburg bzw. stuttgart passiert war.

und auch in Hamburg....

und auch in Hamburg....

@FaithChan

Hallo FaithChan, es ist doch erstaunlich, wie Sie, Erdogan und die AKP versuchen nur mit der Geschichte zu argumentieren. Da haben die weltlichen Politiker der Türkei nichts zu verbergen. Sie sollten auch Turgut Özal und Menderes nicht mit Erdogan vergleichen, da tun Sie den beiden wahrlich unrecht! Sie waren konservativ, haben sich aber an die weltliche Ordnung der Türkei gehalten, mit der Ausnahme, dass Menderes in seinen letzten Jahren auch so totalitär wurde wie Erdogan (auch hier einfach googlen und nicht blind das für wahre Münze nehmen was Herr Erdogan von sich gibt. Zurück zu Gegenwart. Bei aller Liebe, die Sie zu Erdogan haben: wollen SIE in der heutigen Türkei mit Ihrer Unfreiheit, Unterdrückung Andersdenkender leben, von einem Ministerpräsidenten regiert werden samt seiner Familie korrupt ist? Das glaube ich nicht! Wissen Sie, die Zeit läuft für Erdogan ab. Sie werden erstaunt sein, was alles raus kommen wird, wenn diese Ära mal von Staatsanwälten untersucht wird!

Abstoßend, wirklich widerlich

Dieser Junge hat so lange um sein Leben gekämpft und ist nun an den Folgen seiner Kopfverletzung gestorben - eine Kopfverletzung, die er als Passant durch einen Polizisten erlitten hat.

Und anstatt sich zu entschuldigen, Reue zu zeigen und seinen Rücktritt anzubieten, ergeht sich Herr Erdogan in wahltaktischen Manövern, die jeglichem Anstand und Menschlichkeit spotten.

Mir dreht sich der Magen um, da es immer noch Menschen gibt, die das Gehabe dieser AKP-Regierung und ihre populistischen und aufwiegelnden Versuche, ihren korrupten Hintern und ihre Beute dadurch zu retten, indem sie die Menschen anzustacheln versuchen.

Und diese AKP hat Anhänger, die auch an so einem traurigen Ereignis versuchen, diesen toten Jungen zu diskreditieren. Eine wahre Schande und menschenverachtend.

Sie kommentieren es (wenn sie es nicht totschweigen, wie etwa Erdogan es tut) mit folgenden Kommentaren: er war Alevite, er hat protestiert, man hat ihm aus wahltaktischen Gründen jetzt den Stecker gezogen...

Diese Regierung ist jetzt schon Geschichte

Es gibt kein rechtmäßiges Argument, das den Tod dieses Jungen oder irgendeines anderen Demonstranten der Gezi-Proteste rechtfertigen könnte. Kein einziges.

Wer hier immer noch Erdogan zu verteidigen versucht mit diesen armseligen Pseudoargumenten aus grauen Vorzeiten und von Anno sonst was, der hat schlicht den Schuss nicht gehört. Niemand außer den AKP-Mitgliedern hört diesen dummen Propagandasalven auch nur zu, es ist reine Zeitverschwendung. Deshalb spare ich mir auch ein inhaltliches Eingehen auf so einen Unsinn.

Fakt ist, dass diese AKP Regierung diesen Sommer nicht überleben wird. Die Menschen warten nur auf die Wahlen. Zu glauben, dass Erdogan diese gewinnen wird, ist dumm. Falls doch, wird bewiesen sein, dass (wie schon bei den letzten Wahlen) in großem Stil gefälscht worden ist. Das Volk sinnt auf Rache - entweder die AKP wird abgewählt oder das Volk putscht. Ja richtig gelesen, das Volk, vielleicht zusammen mit dem Militär, aber dann so richtig. Ich hoffe auf ersteres...

Ich mach mir sorgen

Wenn man sich den Globus so anschaut: Auf der ganzen Welt brodelt es. Ich muss unwillkürlich an ein Pulverfass denken, das bald hoch geht. Wie geht es weiter? Naja mal abwarten und das Beste hoffen.

@ Cumhuriyet

Lieber Cumhuriyet (bedeutet Republik- für nicht türkisch verstehende), Unfreiheit und Unterdrückung kennen wir in der TR seit ca. 100 Jahren, also ist nichts neues. Bitte reden Sie nicht so als ob das alles mit Erdogan angefangen hat. Wenn AKP sehr viele alevitische und kurdische Wähler hat muss man sich gedanken machen ob es wirklich Unfreiheit/Unterdrückung gibt oder ob man alles schwarz sieht weil nicht seine Ideologie regiert. Fast alle Machthaber waren bisher korrupt, auch nichts neues. Ihnen und Ihren Genossen tut es weh wenn das alles von nicht Kemalisten gemacht werden und Kemalismus nicht mehr zu diktieren hat was die machthaber machen müssen. Wenn ich 100 Stimmen hätte, hätte ich AKP keine einzige gegeben, bin aber trotzdem objektiv und realistisch.

dito

Ich kann mich nur dem anschließen was SlowlyFasterFoward hier schreibt.... Besser kann man das nicht beschreiben

@SlowyFasterForward

Fakt ist Sie haben keine Ahnung von Türkei wenn Sie glauben das die Regierung diesen Sommer nicht überleben wird.

@SlowlyFasterForward

Sie hoffen dass das Volk putscht wenn AKP wieder gewinnt? Und wenn AKP gewinnt haben sie ja sowieso die Wahlen gefälscht! Was verstehen Sie unter Demokratie? Die paar tausend (lass es 100-tausende sein) auf der Strasse sind Helden, aber jeder 2. Bürger, der AKP wählt, ist dumm? Können Sie auch sagen dass Stuttgart 21 Demonstranten Helden und alle anderen dumm sind? Wir Demokraten(!) verstehen unter Demokratie (Siehe Ukraine, Israel usw.) die Herrschaft der eigenen Ideologie. Wenn ich gewinne habe ich verdient, wenn der andere gewinnt hat er gefälscht.

@ ANC82

"Wenn man sich den Globus so anschaut: Auf der ganzen Welt brodelt es. Ich muss unwillkürlich an ein Pulverfass denken, das bald hoch geht. Wie geht es weiter? Naja mal abwarten und das Beste hoffen."
---
Es war schon immer krass, aber zur Zeit sehe ich das auch heftig und häufig, in Ihrem Sinne.
Das Problem sind ja noch die zusätzlichen Aufgaben, wie Finanzindustrie, Umwelt, Vermögenskompression die zwar nur 3 Punkte sind, wo aber teils alleine schon nahezu unlösbare Probleme hinter stehen, wenn man den Menschen realistisch betrachtet.
Für wen´s hilft, lasset die beten und die anderen legen ein Bitburger nach. Aber bitte nicht die Augen zu machen. Hat immer in Katastrophen geführt.

@Ranow

Ich habe hier noch nie irgendwelche Videos auf Youtube Erdogan zugeschrieben, ob geprüft oder ungeprüft, da müssen Suie mich verweschseln. Übrigens habe ich währen der Taksim- Proteste hier die türk. Polizei verteidigt (in dem Sinne, dass der Protest keineswegs nur friedlich ist und bei uns ähnlich vorgegangen wird).

Die Polizei dürfte das Bild bei ihrer Rechtfertigung vor Gericht am meisten interessieren, wenn es echt ist. Mein Argument war, dass das Foto vor Gericht anscheinend keine Rolle spielte, ebenso wenig wie in der seriösen Presse. Da liegt dann bei einem auf sozialen Netzw erken mit komischer Bildunterschrift ("Iki ekmek mi, anne?") nahe, dass es sich um eine Montage handeln könnte.

Und diese erste pi-mal-Daumen- Einschätzung der Verlässligkeit einer Quelle habe ich ohne jeden ideologischen Bezug getroffen. Das versuche ich immer so zu halten. Ein abschließendes Urteil kann ich mir nicht erlauben, auch das hatte ich deutlich gemacht.
Das finden Sie komisch? Bitte.

@cumhuriyet

Das ist schon starker tobak den sie hier vom stapel lassen. 95% analphabeten gab es erst nach der schreib reform die kemal eingefuhrt hat. Da hatten sie mal genauer rechergieren mussen.
Ein ganzes volk blind und dumm gemacht hat der hr. mustafa kemal.
Das
Man sich hier uber die internetsperren,
Die keine sind, so aufregt ausgerechnet von der kemal gemeinde.
Was ist der unterschied zwischen internet blockieren oder die schrift zu andern? Stellen sie sich vor der deutsche burger kann uber nacht seine zeitung nur auf kryllisch lesen? Merken sie etwas?
Das sind kemal s clevere errungenschaften.
Nicht zu vergessen, seine wirtschaftspolitik, bier und schnapsfabriken.

Überall brodelt es

Was ist eigentlich zur Zeit los auf diesem Planeten ?

Das sog. Bid ist ein Fake!!!!

Es ist lägst bekannt, dass dieses Bild nicht ect ist.
Genauso die Nachricht, bei dem Jungen, am Körper explusives Material gefunden wurde, ist ein Fake.
Lesen Sie erst selber die Nachrichten.

Hier wird sichtbar, wie weit

Hier wird sichtbar, wie weit Erdogan von Europa weg ist!

Wo gehobelt wird, da fallen Späne.

Hört sich in diesem Fall schlimmer an als es ist.
Wenn ich in einer Großstadt in D bewusst zu einer Veranstaltung gehe wo z.B. Linke und Polizei sich Straßenschlachten liefern, kam ja auch schon öfter vor, dann darf ich mich nicht über evtl. Verletzungen hinterher beschweren, egal wie schlimm diese sind.
Ich finde es einfach widerlich das man jetzt versucht aus dem Tod des Jungen Kapital zu schlagen!!!

VERGLEICH

Hier in D haften Eltern für ihre Kinder, auch wenn diese noch minderjährig sind und die Staatsgewalt angreifen.
Hier in D wird nicht Frau Merkel zur Verantwortung gezogen!
Also bitte keine Doppelmoral!

Fakt ist:

es gibt mehrere Fotos und Videoaufnahmen auf denen der Junge zu sehen ist, vermummt und mit Steinschleuder in der Hand.
Diese werden auch wiederum totgeschwiegen oder als Fake erklärt.
Andererseits werden alle Videoaufnahmen und Tonbänder mit denen man Erdogan schaden könnte pauschal für bare Münze genommen - im wahrsten Sinne des Wortes.
Also wieder nur Doppelmoral!

Demokratie

ich kann nur hoffen,daß die EU so lange die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei auf Eis legt,bis dort eine Demokratie eingeführt ist,und das wird dauern.
Denn was Erdogan dort praktiziert hat mit Demokratie absolut nichts zu tun.
(z.B.hunderte Polizisten im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre entlassen/versetzt,der Versuch den Zugang zum Netz zu zensieren usw.)

Rest in Peace Berkin.

Es ist traurig genug, dass ein Jugendlicher stirbt. Ebenso traurig ist, auf welch unglaublich zynische Art und Weise die Machtelite in der Türkei mit dieser Tragödie umgeht. Im Gegenteil: Mittels Tweets, Falschnachrichten und Aufstachelungen tragen der Staat und sein Polizeiapparat Stunden nach der Beerdigung sogar noch zur emotionalen Spaltung der Gesellschaft bei. Erschreckend ist aber auch die Organisation der Elitenverteidiger in den Foren der großen deutschen Nachrichtenportale, die fast in Echtzeit das Elitengeplappere wortwörtlich in Dtld. verbreiten. Natürlich: "Alle Tayyip-Korruptionsaufnahmen sind falsch", "Berkin war ein Terrorist", "Komischer Zufall, dass kurz vor der Wahl Berkins Stecker gezogen wird" (da muss man als kultivierter Mensch mächtig schlucken, wenn man sowas liest)... Das ist alles Ausdruck fanatischer Nibelungentreue einer großen Gruppe, die Jahrelang nur von der AKP profitiert hat und jetzt ihren antikemalist. Rachefeldzug in existentieller Gefahr sieht.

@Albert Einstein

Da haben Sie leider Recht. Ich denke aber das der Chaos gewollt ist. Wenn alle auf die eine Seite schauen, kann man auf der andere Seite sehr viel wegschaffen.

die Frage ist doch eigentlich eine andere...

hat er Junge bewusst an der Demonstration teilgenommen oder nicht... ist eigentlich nicht die relevante Frage!
Viel wichtiger ist doch: a) warum muss es so weit kommen, dass Demonstranten ihrer Frustration mit Gewalt Ausdruck verleihen? Meines Erachtens kann und muss eine funktionierende Regierung früher Gespräche anbieten und Wogen glätten b) WIESO muss die Polizei auf solche BRUTALE MITTEL zurückgreifen??? In unserer (ich hoffe doch) zivilisierten Welt gibt es weit weniger invasive und weit effektivere Methoden, auch wenn Polizisten direkt angegriffen wurden. ES GIBT KEINE AUSREDE die den Einsatz solcher Methoden rechtfertigt die Menschen derart verletzen können. Und nicht nur in der Türkei, auch bei uns in Deutschland mit S21. Hat Gewalt jemals Demonstrationen und Randale gestoppt? Es ist eher Benzin im Feuer! Polizisten sind oft gar nicht bemüht die Wogen zu glätten sondern provozieren oder lassen sich provozieren (war bei S21 auch der Fall)- das darf nicht sein!

Scylla oder Charibdes?

Es tut mir natürlich Leid wegen des jungen Mannes, es ist immer sehr schade wenn ein junger Mensch ohne Grund sterben muss. Das Volk in der Tuerkei fordert Gerechtigkeit und mehr Freiheit, und das natuerlich ist auch gut so. Ich aber als Grieche muss zugeben das waehrend der Erdogan Herrschaft mein Land zum ersten mal fuer mehr als 10 Jahre keine Probleme hat, Provokationen gibt es nur noch sehr selten, und die bleiben im Dogfighting stil ueber die Aegaes. Die meisten Probleme hatten Minderheiten n der Tuerkei in den 50er 70er und 80er Jahren. In den letzten Jahren gab es Fortschritte die man nicht vergessen darf.
Kemalisten oder AKP gleicht die Situation zwischen Scylla und Charibdes....

Darstellung: