Kommentare

Atomenergie sofort einstampfen!

Jeder Tag länger ist ein Tag zu viel.
Jeder Tag länger kostet die Allgemeinheit Millionen.
Und den Kraftwerksbetreibern bringt jeder Tag Millionen.

Die Energiekonzerne müssten dafür haftbar gemacht werden! Es wäre so einfach! Die Politiker müssten nur mal an ihre Wähler denken statt sich von Lobbyisten verführen zu lassen!

Die Liste ist sicher noch erweiterungsfähig

Alleine in Deutschland fallen mir noch zwei Unfälle ein, die zu einem Shutdown der Anlage geführt haben: Gundremmingen Block A im Jahr 1977 und der THTR in Hamm-Uentrop in den 80er Jahren.

sinnlose Debatten

Versucht man einem Drogenabhängigen argumentativ beizukommen landet man bei Sätzen, die mit einem "aber" anfangen.
Politiker kleiden dieses kleine Wort wunderschön ein und machen einen markigen Satz daraus.
"Wir möchten, dass unsere Atomkraftwerke wieder als das gelten, was sie sind: die sichersten Meiler der Welt."
"Wir sind auch für den Wandel hin zu erneuerbaren Energieträgern – deshalb sehen wir die Notwendigkeit, in den nächsten Jahrzehnten verstärkt auf Kernenergie zu setzen."
"Es geht mir nicht darum, ob jemand für oder gegen Kernenergie ist. Mir geht es um bezahlbaren Strom für die vielen Rentner und Arbeitslosen. Da können wir nicht einfach wegschauen und nichts tun. Deshalb wird die Atomenergie ihren festen Platz im Energiekonzept der Bundesrepublik behalten, liebe Freundinnen und Freundin."
Atomkraft ist ein Gleichnis unseres Geldsystems, genau so verdient man großes Geld. Auf Kosten anderer mit größtem Risiko, alles leugnend, Krokodilstränen weinend vor den Trümmern.

Darstellung: