Kommentare

nichts wird erklärt in diesem Artikel

nichts wird erklärt in diesem Artikel !

Es werden nur "nebulöse Aussagestückchen"
dargereicht ... da ist die Berliner Zeitung oder die Thüringer doch weitaus genauer !!!

In 'europäischen' Ländern ist ...

... halt traditionsgemäß weniger möglich als in der liberalen Schweiz ...

Sinn hier?

Was ist der Sinn dieses Artikels?
Es wird nichts erklärt, nichts aufgezeigt. Es geht nur darum wie böse Waffen und ein liberales Waffenrecht sind. In Österreich kann ich als 18 Jähriger ein vollautomatisches Luftgewehr mit 200 Joule (Evanix Max) kaufen.

Das ist die selbe Stärke wie eine .22lfb und ist mehr als genug um jemanden über den Jordan zu schicken, interessiert auch keinen.

@enigma2001

Das liegt daran, dass der einzige Belastungszeuge selber Angeklagter ist und erst die Waffe übergeben haben will, als bereits 4 der besagten Morde begangen waren.

Für mich ist die gesamte gemutmaßte NSU-Geschichte unglaubwürdig.

@Rimpimpim

Wer Korkenzieher mit Pistolen mit Schalldämpern gleichsetzt, zeigt nur eines : Er ist schlichtweg ein Menschenfeind !

@ 22:34 von Rimpimpim

Zitat: "Was bitte ist daran bizarr? Es handelt sich offenkundig um Menschen, die technikbegeistert sind, so wie Menschen die Autos, Korkenzieher oder sonstigen Maschinen sammeln."

Ich halte es für verständlich, die Sammelleidenschaft für Dinge, deren originärer Zweck es ist Menschen zu töten, für bizarr zu halten.

Mit Postwertzeichen und Ü-Eiern ist es gar nicht so einfach jemanden zu töten.

Zitat: "Ja, Waffen können ganz schlimme Dinge anrichten (Autos übrigens auch, die bekommt man aber hier schon ab 18 ohne weitere Auflagen) aber was bitte ist in diesem Zusammenhang bizarr?"

Für die Benutzung von Autos gibt es aber die Auflage, vorher einen kostspieligen und aufwendigen Vorbereitungskurs zu besuchen und in einer Abschlußprüfung nachzuweisen, daß man prinzipiell in der Lage ist, das Auto zu fahren ohne Schaden anzurichten.

In diesem Zusammenhang ist es bizarr, daß Sie eine Maschine zur Fortbewegung, mit einem Werkzeug zum Töten auf eine Stufe stellen.

Gruß, zopf.

Zustimmung ... hoffentlich unzensiert *g*

Am 16. Oktober 2013 um 22:30 von AntiPolitiker
@enigma2001

Das liegt daran, dass der einzige Belastungszeuge selber Angeklagter ist und erst die Waffe übergeben haben will, als bereits 4 der besagten Morde begangen waren.

Für mich ist die gesamte gemutmaßte NSU-Geschichte unglaubwürdig.

100%ige Zustimmung

Waffen sammeln - ein Gedankenspiel

Gesammelt wird so ziemlich alles, von schön, erhaltenswert, bis zu beknacktem Schrott. Das hängt immer von der Sichtweise ab.

Viele Menschen sind an Chemie und Biochemie interessiert.

Wie würden sie es beurteilen wenn sich ein Chemie-Freund darauf verlegt, in seinem Privathaus, in einem schönen alten Apothekenschrank, in schönen alten Apothekergläsern, für den Menschen hochgiftige Substanzen zu sammeln.

Nur das allergiftigste, teils nur sehr schwer zu beschaffendes, exotisches Zeugs.

Die Meinung der werten Mitforisten würde mich wirklich interessieren.

Gruß, zopf.

Ein schöner Bericht der uns

Ein schöner Bericht der uns mal wieder eindrücklich zeigt wie böse Waffen sind und wie schlimm liberale Waffengesetze. Was das jedoch mit dem Fall zu tun hat offenbart sich mir nicht. Warum aber wurde nicht der Hersteller der Waffe vorgeladen, dort hat "Der Weg der Waffe" je letztlich angefangen. Selten so einen unnützen Text hier gelesen...

Der Weg der Waffe

endet in diesem Artikel in der Schweiz, bei Anton G.
Danach folgt (erstmal?) nur eine Kette von Spekulationen.
Bizarr fände ich es vielleicht, wenn der Schalldämpfer mit rosafarbenem Latex überzogen wäre... oder so... :-)
Ich persönlich bevorzuge ja eher Waffen aus nachwachsenden Rohstoffen - Pfeil und Bogen. Ist in einer High-Tech-Welt vllt. auch ein bissi bizarr, dafür aber nachhaltig.^^

An Herrn von Rimpimim

Postwertzeichen, Ü-Eier oder Münzen als Objekte dürfen das Interesse eines Sammlers erregen, aber vielleicht sehen sogar Sie den Unterschied zu einer Pistole mit Schalldämpfer. Wenn jemanden die Begeisterung an Waffen als Technikobjekten dazu treibt, solche Gegenstäde besitzen zu wollen, muss er daran gehindert werden. Wenn die Gesetze dazu nicht hinreichen, so verlange ich, dass die Gesetze geändert werden. Coole Sprüche können meine Einstellung nicht ändern, aber das ist nur eine Frage der Einstellung.

Herkunft

»Die Waffe stammte ursprünglich aus der Schweiz«

Und ich dachte immer, eine Česká stammt urspünglich auch Tschechien oder gar noch aus der ČSSR.

Waffen sammeln - ein Gedankenspiel

wertert @Zopf ....

auch Ihr Gedankenspiel hat es schon gegeben ... ebenso wie das Sammeln exotischer, möglichst giftiger - noch lebender -- Insekten, Schlangen, etc etc ...

wie diese Waffe in die Hände

wie diese Waffe in die Hände der Terroristen kam ist eine wichtige Frage über die am Ende dann hoffentlich Klarheit herrschat.

@Sascha74

Wenn Sie den Hersteller der Waffe vorladen wollen, können Sie doch gleich die Eltern von Herrn Schläfli vorladen lassen - ohne sie, die diesen Menschen gezeugt haben, hätte der hier beschriebene Verkauf nicht stattfinden können... .
Tatsache ist nun einmal, daß man die Herstellung und den Verkauf von Schußwaffen zwar strengen Regeln unterwerfen, jedoch nicht generell verbieten kann - sonst müssten unsere Polizisten Verbrecher mit dem Lasso jagen.
Und bei der kriminellen Energie, die diese NSU-Täter offenbar hatten, hätten sie immer irgendwie eine Waffe bekommen - zur Not hätten sie eben auch dafür Menschen getötet.

Schalldämpfer?

Das eigentlich brisante an der Geschichte ist doch, dass die Waffe mit einem Schalldämpfer verkauft wurde. Ein Schalldämpfer hilft weder bei der Selbstverteidigung,noch macht er beim Sportschießen Sinn und sollte, deshalb auch nicht als Sammlerobjekt verkauft werden dürfen.
.
"Was kann eine Pistole mit Schalldämpfer anderes sein, als eine heimtückische Mordwaffe?"

Schlau genug um zu wissen,

Schlau genug um zu wissen, dass man nur bei Vorkasse oder Nachnahme liefern sollte, um keine Probleme bei der Bezahlung der Ware zu haben, war er. Dass Waffen mit Schalldämpfer prima Mordwerkzeuge sind, daran wollte er jedoch nicht denken. Hauptsache die Bezahlung stimmt.

Darstellung: