Kommentare

Schön

dann bleiben Arbeitsplätze in Deutschland und Frankreich erhalten und die Staatskassen füllen sich.Jetzt muss nur noch Lufthansa den A350 kaufen und ich wäre vollkommen zufrieden

@Neu

Es ist doch gut, dass man über solche wichtigen wirtschaftlichen Dinge unterrichtet wird. Natürlich kann man nicht erwarten, dass einem alles schön vorgekaut serviert wird. Wenn sie an solchen Dingen interessiert sind, dann sollten sie auch danach suchen und sich nicht beschweren.
.
Im Internet findet man genug Themen zu alternativen Antrieben und Nachrichten von den neusten sparsamen Modellen die jährlich neu herauskommen. Gerade heute war sogar ein Artikel in der FAZ über ein Elektroflugzeug.
.
Insgesamt eine gute Nachricht.

@klauko

Früher habe ich auch immer gedacht, man muss nur ein Projekt voranbringen, dass gut für die Gesellschaft ist. Ressourcenschonen ist gut für uns, aber niemand verdient dran !
Alle Projekte bei denen nur die Gesellschaft verdient (profitiert) sind heutzutage abgesagt.

@webü und Klako

"Eine ECHTE Nachricht wäre mal eine über ressourcenschonende Alternativen in der Antriebstechnik."

Daran wird eben von beiden Unternehmen fleisig geforscht. Der Kerosinverbrauch ist neben den Wartungskosten einer der wichtigen Faktoren für den Verkauf, da wurde bereits sehr viel getan.

"Ressourcenschonen ist gut für uns, aber niemand verdient dran !"

Doch den Ressourcen kosten eben auch Geld, Kerosin wird immer teurer und spielt damit auch für die Airlines eine immer größere Rolle.

"Alle Projekte bei denen nur die Gesellschaft verdient (profitiert) sind heutzutage abgesagt."

Firmen sind auch Teil der Gesellschaft. Die Aussage ist einfach lächerlich.

@Diego90

"Alle Projekte bei denen nur die Gesellschaft verdient (profitiert) sind heutzutage abgesagt."

Das war immer schon so. Solange kein wirtschaftlicher Nutzen dahinter steht wird sich keiner rühren. Wenn alternative Antriebskonzepte (elektro etc) teurer sind als Kerosin wird da nichts passieren, und das ist auch richtig so. Geld kostet auch Umwelt, wenn man es an der falschen Stelle ausgibt Schadet man mehr als man Hilft.

Die Mobilität ist übrigens der teuerste Bereich im Umweltschutz. Kostet Millionen jedoch ist er nur für 10-20% des CO2 Ausstoßes verantwortlich. Wohnraum und danach die Industrie wären vorzuziehen, aber das ist ja nicht so Prestigeträchtig!

Darstellung: