Kommentare

Ein Hauch von Indiana Jones

Ich hoffe es wird noch sehr lange solche sagenhaften Entdeckungen geben. Bleibt doch in einer hoch technisierten Welt dadurch immer noch ein Hauch von Abenteuer und längst vergangener Zeiten. So etwas findet man doch sonst nur noch in antiquarischen Reiseberichten.

SO - VERDAMMT - COOL!!!

Man möge mir die etwas überschwängliche Titelzeile verzeihen, aber das ist für mich echt die gute Neuigkeit des Tages.
^^
Jetzt heißt es hoffen, dass nicht irgendwelche Huaqueros vorher 'dran waren (bzw. das mittelamerikanische Äquivalent - Huaquero sagt man ja eher in Südamerika).
Wer weiß, was da überlebt hat. Die Spanier waren keineswegs überall - gerade die Städte von Yucatán hat kaum ein Conquistador je betreten, da die Maya sie schon aufgegeben hatten. Aber was da alles 'rumliegen könnte! Ich rede hier nicht von Gold und Geschmeide - das ist nett, aber es hilft nicht viel beim Erkenntnisgewinn. Was schön wäre, wären Wandmalereien mit Glyphentext, oder am Ende (sabber) Fragmente eines unbekannten Codex... aber schon die Chronikstelen sind ein Fund extraordinaire.
Man darf gespannt sein. Mächtig gespannt! Ich werde jedenfalls in der einschlägigen Fachliteratur die Auge offen halten. Kukulkán, Gott der Auferstehung, mein es offenbar gut mit der Wissenschaft...

Verschollene Stadt Chactun

Tolle Sache, finde ich immer wieder spannend solche Artikel zu lesen.
Was mich allerdings ein bischen stört ist das hier:
Eine vergessene Mayastadt, einst so groß wie fünfzig Fußballfelder.
Warum ist es neuerdings in Mode gekommen statt vernünftiger Maßeinheiten, diese Pseudomaßeinheit "Fußballfeld" zu nehmen. Fußballfelder können lt. DFB sehr unterschiedlich groß sein.
Minimum: 90,00 m X 45,00 m = 4.050,00 m²
Maximum: 120,00 m X 90,00 m = 10.800,00 m²
Fifa-Norm: 105,00 m X 68,00 m = 7.140,00 m²
Angenommen, die im Artikel verwendete 'Maßeinheit' bezieht sich auf die Fifa-Norm,
dann wären das 7.140,00 m² X 50 = 357 km². Das wäre eine vernünftige Größenangabe. Evtl. könnte man noch dazu schreiben, dass die wiedergefundene Mayastadt damit genauso groß ist wie z.B. "Neustadt am Rübenberge" :-)

km²...

Das Problem mit den Einheiten haben Sie ziemlich gut veranschaulicht! Deswegen sind Fußbalfelder bei solchen Artikeln wohl keine zu schlechte Wahl.
Die Angabe in m² ist hoch [~350000] - keiner mag so große Zahlen. Die Angabe in km² ist auch nicht so einfach visualisierbar. Denn 350000m² sind eben keine 350km² sondern 0.35km². Weil ein km² aus 1000m²*1000m² besteht.

Flächenmaße

"Warum ist es neuerdings in Mode gekommen statt vernünftiger Maßeinheiten, diese Pseudomaßeinheit "Fußballfeld" zu nehmen ..."

Genau, was ist eigentlich aus den gebräuchlichen wie praktischen Flächenmaßen wie z.B. der Größe des Saarlandes geworden ? Warum schreiben die nicht gleich 7,2e-9 Saarland und schon hat jeder eine präzise Vorstellung von der Größe des Fundes.

Dank an mr_mad_man

Mir persönlich gelingt es schwer, fünfzig Fußballfelder irgendwie nebeneinander vorzustellen.

Ich könnte am meisten mit einer mittleren Längenausdehnung x mittleren Breitenausdehnung anfangen.

Also z. B. Nord-Süd-Ausdehnung ca. 19 km / Ost-West-Ausdehnung ca. 18,8 km.

Die Kommentare hier

... sind fast noch besser als der Fund selbst!

@mr_mad_man

Kleine Anmerkung zur Rechnung: 7.140,00 m² * 50 sind 357.000,00 m² und damit nicht einmal 1 km² (Bei Flächenmaßen ist der Faktor zwischen den metrischen Maßen jeweils 100 - nicht 10, wie bei Strecken). Aber ich stimme Ihnen zu, dass die Größenangabe Fußballfelder sehr unpräzise ist.

@BrunoB

...sondern 0.35km²
Ups, ja stimmt. 1km²=1.000.000m²
Da habe ich ganz falsch einfach durch 1000 geteilt.
Um mich jetzt ein bischen rauszureden:
Hab ja auch geschrieben, stört mich nur ein "bischen". Aber ernsthaft: Eine Fläche von 5 X 10 Fußballfeldern kann man sich schon ganz gut vorstellen, das ist richtig. Ich fände es aber trotzdem gut wenn eine "richtige Maßeinheit" mit angegeben werden würde (da "ein Fußballfeld" eben nicht so genau definiert ist). Also angenommen es handelt sich wirklich um 357000m² hätte ich einen Satz wie z.B.
"Die Stadt ist 35,7 Hektar groß, das entspricht ungefähr eine Größe von 50 Fußballfeldern" besser gefunden.
Aber sei's drum, stört mich wirklich nur ein bischen ;-)

toll, freue mich sehr

@ Kurt von Hammerstein
teile Ihre Begeisterung absolut, ein neuer Codex wäre natürlich eine Weltsensation :-)

Indy, Fußball und liebenswerte Kommenta(to)re(n)

Wahrlich, ein toller Fund, das muss ein Festtag für jeden Hobbyarchäologen sein!
.
Und wahrlich tolle Kommentare, hier weht ein Hauch von 'Schlusslicht' :-)
.
Auch ich als Turbolaie in Sachen Archäologie musste zuerst an Indy Jones denken.
Und danach dann gleich an eventuelle Weltuntergangsszenarien und -termine, welche sich vielleicht aus diesem Fund durch ver(w)irrte Wesen herauslesen lassen werden.
.
Ich persönlich bin ziemlich froh um diese Fußballfelder-Vergleiche - selbst falls sie am Ende vielleicht um die Hälfte abweichen sollten - , da ich mit den großen Zahlen bzw. Quadratzahlen, aber auch mit Maßen wie Hektar oder dergleichen leider gar nichts anfangen bzw. mir nichts darunter vorstellen kann.
.
In jedem Fall eine schöne Meldung, so was ist auch mal wichtig und tut gut zu lesen.

Darstellung: