Kommentare

Ekelhaft

Die Gier des Menschen treibt mitunter tragische Blüten. Es ist traurig, wie wir Menschen mit Lebewesen umgehen. Aber was klage ich. Der Mensch, der noch nicht einmal seiner eigenen Art ausreichend Achtung entgegenbringt, kann der es bei einer Anderen? Einfach nur grausam!

EU-Parlament verbessert Schutz von Haien

Endlich ein wichtiges Zeichen

für d. Erhaltung des dringend notwendigen Natur- u.
Tierschutzes .

Aber es müßte da noch viel mehr getan werden .

Der Mensch ist entscheidend f.d. Erhaltung unserer

Umwelt, dazu gehört auch u. besonders der Tierschutz !

Haie

Die Jagd auf Haie sollte grundsätzlich und ohne irgendeine Ausnahme verboten werden. Nicht nur das Haie enorm wichtig für funktionierende Ökosysteme sind, sie sind auch die Krone der Schöpfung (wenn ich diese religiöse Beschreibung verwenden darf).

Sind nicht auch ...

Politikerfinger eine Delikatesse?

Man könnte diese abtrennen (wüfür benötigen diese denn Finger? Bestimmt ebenso wenig wie Haie ihre Flossen!) und den Fingerlosen ins Parlament zurückwerfen ...

Es bleibt dabei, das schlimmste Raubtier ist und bleibt der "zivilisierte Mensch".

"Drei mal vier macht sechs,
widdewiddewitt und acht macht neune,
Ich mach mir die Welt
widdewidde wie sie mir gefällt!

Ich mach' hier die Gesetze ..."

na da sieht man wieder

Dass die eu pleiteländer auch die grössten umweltzerstörer sind! Und sowas retten wir mit unseren steuergeldern

Also,

man nähme einen Mensch, schneidet ihm Beine und Arme ab und schmeißt ihn lebendig ins Meer.

Viel Spass beim Schwimmen!

-

Wer gibt wem das Recht, mit Tieren so umzugehen?

Ressourcen Ressourcen Ressourcen...

...alles nur noch Ressource. Auch der Mensch ist Ressource. Degradiert zum Leistungs- und Konsumvieh im System einer perversen Mehrwertgesellschaft. Und das ganze auch noch hoch dekadent. Einem Fisch die Flosse abschneiden um den Rest wieder ins Meer zu werfen. Geht's noch!!?? - Unseren Vorfahren wäre der Verstand zum Stillstand gekommen, hätten sie geahnt worauf das hinausläuft. Krone der Schöpfung?? - Lachhaft!!
Hoffentlich werde ich auf meine alten Tage nicht zynisch...
Und ich dachte mir mal "toll von so einem Hai lässt sich ja tatsächlich alles verwerten, selbst die Flossen..."
Mannomann... Ich liebe meine Naivität, es lebte sich besser mit ihr. Das erkennen von zu viel Irrsinn tut beinahe physisch weh.

Gut so!

Mal was gutes aus der EU!

Erster Mini-Schritt.

Warum ist das Finning an Land noch erlaubt???

In deutschen Geschäften gibs "Schillerlocken". Das sind die Bauchlappen des Dornhais. Von diesem Tier essen wir auch nur die Bauchlappen. Ist das so viel besser als die Haifischflossen-Suppe der Chinesen? Das gehört ebenfalls verboten!

Des weiteren gehören die Fangquoten endlich mal DEUTLICH - und zwar für ALLE bedrohten Fischarten - nach unten geschraubt.

Hier war die Haiflossen-Lobby zum Glück zu schwach, um das zu kippen. Aber hinter dem "gewöhnlichen" Fischfang steht eine viel größere, mächtige und ebenso kurzsichtige Lobby. DER muss jetzt endlich mal auf die Finger gehauen werden.

Die Meere werden so ausgeraubt, dass das im Vergleich zum Land so wäre, als würden wir unsere Landschaft mit riesigen Rasenmähern (Schleppnetze) zerhäckseln.

Finning ist nur die Spitze des Eisbergs dieser ganzen Perversion.

@ Don-Corleone

die Umwelt wäre ohne Menschen und unser Eingreifen wesentlich besser dran!

Ich begrüße diese

Ich begrüße diese Entscheidung seitens der EU, weitere Schritte zum Schutz der Artenvielfalt unserer Meeere sollten folgen.

um was geht es denn nun?

ich denke, man kann selbstverstaendlich, wenn am hai nichts anderes interessant fuer den verzehr ist, die flossen "ernten" und den (dann hoffentlich getoeteten) hai ins wasser zurueckwerfen, was gewiss die fuer das biotop vertraeglichste loesung ist.

anders ist es, wenn tausend- und millionenfach lebendige, und lediglich ihrer flossen beraubte tiere zurueck ins wasser befoerdert werden. dann kommt meines erachtens zurecht der tierschutz ins spiel, und ich denke, der ist doch hinlaenglich weit entwickelt, als dass es einer regelung fuer das finning beduerfte.

oder irre ich mich da? vielleicht, weil es um internationale gewaesser geht?

Fast richtig!

Wir essen nicht nur die Bauchlappen vom Dornhai, sondern auch den Rücken mit den Filets. Wird ebenfalls heiß geräuchert und nennt sich dann Seeaal! Damit ist alles Eßbare vom Dornhai verwendet worden!
Was die Überfischung betrifft, so stimmt es weitgehend, was Sie sagen.

@ Sternenkind: Ein bisschen kurz gedacht

"Na da sieht man wieder, dass die eu pleiteländer auch die grössten umweltzerstörer sind! Und sowas retten wir mit unseren steuergeldern"

Aber dass durch die EU solche Gesetze in diesen "Pleiteländern" vielleicht erst durchgesetzt werden können übersehen Sie dabei scheinbar.

Irgendwie kommt mir die

Irgendwie kommt mir die Mehrzahl der Kommentare hier mal wieder so vor als unterstützt man alles wovon man nicht selbst tangiert wird. Sollte aber mal das eigene Leben beschnitten werden, wird das Geschrei wieder groß sein.

Wegwerfgesellschaft...

in perverser Perfektion.

Nur ist das nicht nur auf dem Meer so.

Die Frage, die man sich immer wieder stellen muss, ist warum Fleisch billiger sein kann als Käse... also warum Tiere bis zur Schlachtung züchten (füttern, mit Antibiotika vollpumpen...) billiger sein kann, als Tiere melken und zwei Monate zu warten.

Eritas

@Münzi

Dass Artenschutz uns nicht betrifft, nur weil wahrscheinlich keiner hier jemals einem Hai begegnet ist oder je begegnen wird, ist erschreckend kurz gedacht.

heute sind es die haie, morgen die stopfgaense,

und danach kommen dann die zartlaemmer oder die hirsch genetialien usw. usw.
als wenn wir nicht wuessten wie grausam wir mit der welt umgehen.
leider ist es so das es immernoch neben der massen tierhaltung die erlesene auswahl an exquisiten fuer den besonderen geschmack gibt.
es geht nicht darum die flossen kastration zu verbieten, das ist nur die medizin, sondern es geht darum die krankheit zu beseitigen, den wunsch nach flossensuppe.
hier muss angesetzt werden, bei den abnehmern.
so wie man das bewusstsein der menschen vor 25 jahren geaendert hat als tierpelze verboten wurden und man sich danach unwohl fuehlte in einem echten nerz aufzutreten
so muss diese thematik gefuerht werden. pelzimitate sind es jetzt nur noch. das ist richtig.

ersetzt die flossen suppen durch soja flossen und bringt die menschen dazu das bei den hochzeiten zu servieren dann ist der groeste schritt erreicht.
immerhin ein kleiner durchbruch in dem eu gesetzes dschungel.

@mudd1

Ich meine das schon ein wenig anders. Niemand der Kommentatoren hier wird vermutlich zu den Feinschmeckern gehören und Produkte vom Hai essen und dementsprechend deutlich fällt auch das ächtende Urteil hier aus. Aber sobald ein Gesetz kommt, dass den eigenen Konsum bzw. die eigenen Gewohnheiten beschneidet, wird dagegen gewettert.

Ich möchte sogar soweit gehen zu behaupten, dass wenn Hühnereier nicht zu unseren Standardnahrungsmitteln gehören würden sondern nur von einer Oberschicht oder in Fernost konsumiert würden, würden die Menschen hier es auch gut finden den Konsum von Hühnereiern zu verbieten. Schließlich klaut man damit den Hennen die Eier!

Die Mehrheit der Kommentatoren hier ist einfach nur so unglaublich berechenbar (im Sinne von: Immer gegen alles es sei denn es betrifft einen selbst im direkten täglichen Leben), dass es fast schon traurig ist.

Hai-Finning ist ein lustiges Wort aus der Spinmaschine...

Wenn ich mal wieder eine Schweinshaxe essen will, dann muß der Metzger für mich "Schweins-Legging" machen.

Klingt jedenfalls besser, als einem Schwein die Beine abzuhauen.

@solon - Haischeiben

Schillerlocken und See-aal. Das trifft den Nagel auf den Kopf, da es den Menschen so toll beschreibt: Wuerde man das Produkt als das bezeichnen, was es ist - Haifleisch, koennte man es wahrscheinlich nicht verkaufen.

Darstellung: