Kommentare

Nur Pressefreiheit ist gefragt!!!

Nur das Allein zählt,dafür sollten die Medien ob per Zeitung,Fernsehen,Internet,Rundfunk Alles tun,damit dieses Gut nicht entschwindet.Schon mehr Aufstand hätte ich mir gewünscht heute Morgen im Morgenmagazin,nicht nur den Beitrag der SMS an die ARD mit der Veröffentlichung,sondern gemeinsam mit ZDF klar stellen,das Pressefreiheit ein hohes Gut ist und unsere rechtlich-öffentlichen Sender sich stets daran orentieren.
Nicht auf Wahlkampf sollte es herausgehen,sondern eine klare Darstellung,wie ein Mitglied einer Politikergilde versucht hat???, vorab eine Mitteilung einzuholen,ob es über ein Thema eine Berichterstattung gibt.Dazu fehlt mir aber seit heute früh um 5.30 Uhr zu wenig. Die Nachrichten sehr dünn,keine klaren Darlegungen,liege ich falsch,dass ARD zu ZDF wenig Stellung genommen hat.Für beide Sender,ich schätze sie sehr,danke trotz mancher Tücken,senden Sie noch mehr interessante Beiträge für un s,zur Klarstellung.

liebe redaktion!

Wie viele Mitglieder des Rundfunkrates stammen aus der Politik? Und aus welchen Parteien stammen Sie?
Das wäre doch jetzt die Gelegenheit, hier mal anzusetzen!
Nehmen Sie ihren Berufsethos wahr! Bitte!

Strepp- enzieher

Sehr geehrte Herren Seehofer und Dobrindt,

das Ereignis PS Strepp beweist erneut, dass Sie in keinsterweise über Gemeinsamkeiten mit A. Einst... verfügen. Sie tischen mit einer Kaltschnäutzigkeit dem Wähler in Bayern- vom Rest der Republik ganz zu schweigen- eine Schmierenkommödie in Sachen Strepp auf, die dem Beobachter Gänsehaut verschafft und die hoffentlich nach restloser Auklärung Auswirkungen auf die nächste Wahl im Freistaat hat!

Sie müssten an jedem neuen Tag Ihre Reden und Standpunkte und was Sie sonst noch in Ihren hochdotierten Funktionen an den Tagen zuvor landauf und-ab dem deutschen Volk darboten, analysieren. Sie würden auch ohne Nähe zu A.E. die Widersprüche in Ihrem Politikerdasein entdecken und Konseqenzen ziehen. Ein einziger Fakt spricht für Sie: Pressesprecher etc. muss man verfügbar haben, um misslungene Intrigen oder andere Aktionen per Bauernopfer unbeschadet zu überstehen.

Der Bundesbürger lacht nur noch über Ihre untauglichen Vertuschungsversuche.

Hugo

Darstellung: