Kommentare

Niedlich

Steinbrück mit "Rotfront"-Faust und abgeschnittenen Buchstaben im Rücken, die wie kyrillisch aussehen.

Na,...

... da weiss ich doch jetzt wenigstens, warum meine Bank gerade neue "Kontomodelle" eingeführt hat.

Natürlich alle etwas teuerer als die alten !

Mann oh Mann...

SPD

Nur Versprechungen die doch nicht gehalten werden, ist man an der Macht:
UNTER SCHRÖDER:
Spitzensteuerstz gesenkt, wurde die Vermögenssteuer abgeschafft und die Spekulation der Banken sogar erleichtert.

"Wenn eine Bank vor der Pleite steht.......

.......sollte nicht gleich mit Staatsknete geholfen werden", sagte Steinbrück dem Magazin "Der Spiegel". "Zuerst sind Gläubiger und Aktionäre dran."

Aha, die Reihenfolge ändern - erst die Gläubiger zahlen lassen, und dann ??? - die Staatsknete !!!

Nein, die zockende Finanzmaffia darf nicht mehr mit Steuergeldern am Leben erhalten werden, das "wilde Sau" spielen auf Kosten der Bürger muss ein jähes Ende haben - Punkt - Aus !

>>Der Rettungsfonds für

>>Der Rettungsfonds für Banken soll allerdings anders als der ESM nicht mit Steuergeldern finanziert werden. "Wenn eine Bank vor der Pleite steht, sollte nicht gleich mit Staatsknete geholfen werden"...."Zuerst sind Gläubiger und Aktionäre dran."<<

Schön klingen die Worte der Politiker. Nur ihre Taten sind selten mit ihren Worten im Einklang. Letzt endlich wird doch wieder der Steuerzahler blechen müssen.

Die Banken müssten genauso Pleite gehen können wie jeder andere Gewerbe-/Industriebetrieb. Eine solche Aussicht würde m.E. die Banken mehr disziplinieren.

Ich hätte auch noch ne Idee

Einen Spekulations-Rettungsschirm speziell für Investmentbanker.

Wenn seine Partei ...

.
... diesen neokapitalistischen Zockerunfug nicht ausdrücklich zugelassen hätte, müßte Steinbrück jetzt nicht lauthals solche Forderungen stellen.

Grüß Gott
und Glückauf
Friederich Prinz

Endlich etwas Konkretes

Herr Steinbrück, wenn Sie das Ding so durchziehen, sehe ich Sie nicht nur als Kanzlerkandidaten, sondern als zukünftiger Kanzler.

Seit 7 Jahren wartet das Volk auf Perspektiven, die bisher immer nur mit "alternativlos" beantwortet worden sind.

Vergessen Sie nicht alle anderen Finanzdienstleister einzubeziehen, wie Versicherungen, Hedge-funds, usw.

Selbstgewählte Zwickmühle

Banken pleite gehen zu lassen, klingt ja ganz gut. Nachdem zur "Förderung der Konkurrenzfähigkeit" die ganze Wirtschaft nur noch auf Pump funktioniert (= Wachstum durch Ausnutzung der Kredithebel) und das ganze Bankensystem im Grund schon pleite ist (weil die Kredite nicht so zurückfließen wie geplant), hieße das allerdings "Game Over" für die Spekulationsblase. In diesem Fall für die deutsche Wirtschaft und ihre traumhaft herbeifinanzierten "Erfolge" im Vergleich zu anderen. Also geht der Kreisel "Staat rettet marode Banken" -> "Banken bezweifeln die Bonität von Staatsanleihen, die in so windige Geschäfte wie ihre investiert werden" -> "Staat versucht die faulen Kredite zur Bankenrettung schönzureden" noch eine Zeitlang weiter.

Zu spät

Bis der Schirm sich entfaltet ist der Regen vorbei (und Deutschland wie der Rest Europas) auch schon wieder pleite gewesen...

Gut gebrüllt, aber Bettvorleger.

200 Milliarden durch Gebührenerhöhung und Zinssenkung

Ein Link zum Thema Bankenkrise aus dem Jahr 2008.

http://xxx.spiegel.de/wirtschaft/kreditkrise-us-staedte-verklagen-banken
-wegen-ramschhypotheken a-528406.html

Gerüchten zufolge haben dieselben Verantwortlichen ihr verheerendes Geschäftsmodel schon wieder aufgenommen.

Da die sakrosankte Wallstreet buchstäblich ihre eigenen Gesetze macht, ist die zukünftige Verschärfung der von den US-Amerikanern verursachten Weltfinanzkrise absehbar.

"Um das angestrebte Volumen von 70 Milliarden Euro aufzubauen, wird jedoch noch viel Zeit vergehen. 2011 summierten sich die Einnahmen aus der Bankenabgabe in Deutschland auf lediglich 590 Millionen Euro."

Nebenbei bemerkt, es dauert bei diesem Tempo überschaubare 118 Jahre bis die Banken die volkswirtschaftlichen Risiken ihrer mafiösen Zockereien mit 70 Milliarden Euro abgesichert haben.

Ob dieser Betrag ausreicht ist allerdings fraglich.

ich traue ihm kein bißchen

ER hat den deutschen Steuerzahler vor ein paar Wochen als "dämlich" bezeichnet, weil der Steuerzahler nicht weiß das wir so oder so für ganz Europa schon jetzt die Schulden zahlen dürfen

Er ist für Vergemeinschaftung der Schulden und wohl auch wie die SPD insgesamt dafür das wieder alles an Deutschland hängen bleibt.

Und mit solchen Genossen will die SPD gegen Merkel antreten?

Lange gebraucht

Steinbrück hat lange gebraucht (für einen Kanzlerkandidaten ZU lange), um anzuerkennen, dass das Prinzip "Fordern und Fördern" nicht nur für die Schwächeren in unserer Gesellschaft gelten darf, sondern ganz besonders für die Profiteure des Systems gelten muss.

Insoweit wäre der von ihm nun vorgeschlagene bankeninterne Rettungsschirm zwar ein Schritt in die richtige Richtung - aber leider nur EIN Schritt. Und nicht einmal der wichtigste. Denn der wäre, die (sich schamlos schon wieder aus der Deckung wagenden) Bankenzocker endlich in einen rechtsstaatlichen Rahmen zu zwingen, der insbesondere sicher stellt, dass diejenigen haften, die die Gewinne machen.

Die Bankenkrise politisch zu lösen heißt also: erst regulieren, dann beaufsichtigen und dann - nichts mehr, denn für die Einlagen ihrer Kunden haften und sich retten müssen die Banken ALLEIN.

Wenn der Typ Kanzler wird, wandern wir endgültig aus!


Jemanden, der das von der arbeitenden und weitgehend verarmten Bevölkerung durch legalisierten Diebstahl (Steuern) entwendete Geld als "Staatsknete" bezeichnet, den wählen wir schon mal gar nicht.

Damit es auch die erfahren, die es noch nicht wissen:
Auf dem letzten Bilderberger Treffen wurde festgelegt, dass Steinbrück der nächste Kanzler wird. Wer Kanzler in Deutschland wird, wird nämlich dort entschieden und nicht durch die Wahl! So war das auch bei der Frau Merkel. Was? Das glauben Sie nicht? Dann informieren Sie sich mal bei Google und Youtube.

Sollte diese Marionette der Banken und Superreichen tatsächlich Kanzler werden, dann wandern wir aus!

Bankenreform

Da ist ja die Privatinsolvenz im Kleinen die Bankenpleite im Großen, dann kommt die Währungsreform und danach eine neue Demokratie für Deutschland, meine ich.

@tango korrupti: Tschüss..

@tango korrupti: Tschüss..

SUPER!

Erst schießt Merkel die CDU ins Aus mit ihrem Schuldenrekord + ESM, jetzt der Steinbrück die SPD mit seinem Banken-Rettungsschirm...

die Banken retten?

diejenigen, die die ganze "Krise" mit ihrem unverantwortlichen Umgang mit dem ihnen anvertrauten (!!!) Geld erst gestartet haben? ... zum zweiten Mal diese Geldvernichter retten?

"Zuerst sind Gläubiger und Aktionäre dran."... wer es glaubt...

man sollte das ganze System mal überdenken und ändern...

Tango_Korrupti

"Auf dem letzten Bilderberger Treffen wurde festgelegt, dass Steinbrück der nächste Kanzler wird."

ah, endlich mal jemand, der etwas konkretes von den bilderbergern zu berichten weiß.
die spekulationen bisher waren einfach abstrus.
es wäre schön, wenn sie noch mehr details dieser treffen offenlegen könnten.
im voraus besten dank.
nur, wer ist wir?

Genial

Nein, der Steuerzahler soll den Kuchen diemal nicht bezahlen, das übernehmen nun die Spekulanten und Aktien-Jongleure. :-))
Am Ende ist es der Bankkunde, dessen Spareinlage zinslos verwaltet wird, der aber, sollte er einen Kredit benötigen, richtig über den Tisch gezogen wird.
Steinbrück, das ist deiner unwürdig, denn das ist Ver....sche der Menschen!

Ich fordere die sofortige

Ich fordere die sofortige saubere Insolvenz von Pleite-Banken!

DIESE CHUZPE.

UNFASSBAR!

ich verstehe euch nicht!

Egal was ein Politiker sagt es ist nicht richtig. Dabei ist egal welche Partei. Wenn ich euch so höhere bekomme ich den Eindruck al Wolltest ihr Parteien abschaffen und lieber wieder ne Diktatur.
Demokratie bestet daraus das nicht einer sich durchsetzt sondern die Mehrheit und jeder dazu angehalten ist mitzumachen und das ist gut so.
Jeder kann denken was er mag übersteinbrück

Teil 2

Was er möchte. Auch ich finde ersaht manchmal Sachen die ziemlich schrof sind da Hörer ich drüber weg. Was die Wirtschaft vertieft hat er Anung das hat er als Finanzminister meiner Meinung nach auch bewissen. Er sagt wenigsten wie er sich das vorstelt in Gegensatz zu den anderen. Ob man da Dan einer Meinung ist steht auf einend ändern Blatt.

Darstellung: