Kommentare

ist doch interessant, wie die

ist doch interessant, wie die selbsterklärte religion des friedens mal wieder für unfriede sorgt. anstatt das land nach einem schweren bürgerkrieg mit vielen tausend opfern aufzubauen, randaliert man einfach weiter - so viel zu den friedlichen und demokratischen demonstranten in libyen.

kann sich irgendwer daran erinnern, welche botschaften bei der premiere von "life of brian" gestürmt wurden? keine! das christentum sieht sich zwar als religion der nächstenliebe, doch die meisten christen sind ehrlich: es GAB kreuzzüge, es GAB die judenvefolgungen im mittelalter etc.
doch so lange, wie die muslimische gemeinschaft sich selbst mit dem märchen von der "religion des friedens" einlullt, während ihre glaubensbrüder und -schwestern die welt um sie herum im namen allahs in schutt und asche legen, wird es keinen frieden geben.

"Niemand, der bei Verstand ist, zieht den Krieg dem Frieden vor; denn in diesem begraben die Söhne ihre Väter, in jenem die Väter ihre Söhne." - Herodot

Anstatt den Filmemacher

Anstatt den Filmemacher innerhalb des eigenen Landes zur Verantwortung zu ziehen, hat Obama leider Konsequenzen im Nahen Osten und Nordafrika gefordert. Meiner Meinung nach der falsche Ansatz.

@ Walter1940 Der Film ist

@ Walter1940
Der Film ist zwar Grottenschlecht wie ich nach erster einsicht bemerken mußte. ABER
KEINE Religion darf irgendwelche Filme, Texte oder sonstige Veröffentlichungen verbieten oder so reagieren.
Eine Religion die solche Reaktionen bringt ist schwach und lächerlich

Ich schließe mit den Worten von Achmed:

SILENCE, I kill you

@Walter1940

Es ist doch bezeichnend, dass Sie fordern den Filmemacher zur Rechenschaft zu ziehen, nicht aber die feige Mörderbande. Wollen wir uns von dem hirnvernagelten Pöbel denn vorschreiben lassen, was wir zu filmen, zeichnen, schreiben oder gar zu denken haben?

@Walter1940

Anstatt den Filmemacher innerhalb des eigenen Landes zur Verantwortung zu ziehen...
Wofür zur Verantwortung ziehen? In den USA gilt, genauso wie im Rest der westlichen Welt, Meinungs- und Redefreiheit. Es gibt viele schwachsinnige Fime und noch mehr schwachsinnige Inhalte im Internet. Würde man jetzt immer, wenn jemand wegen dieser Inhalte Gewalt anwendet, den Produzenten der schwachsinnigen Inhalte zur Verantwortung ziehen, hätten wir eine perfekte Zensur. Wenn einem irgendwas nicht passt, stürmt man eine Botschaft oder verbrennt Flaggen und schon ist der Produzent dran. Das kann es ja wohl nicht sein.

Kein Friede in Sicht...

...solange sich Menschen von Religion leiten lassen.

In Amerika lebende Juden produzieren einen Hassfilm gegen den Islam.
Daraufhin bringen am anderen Ende der Welt lebende Moslems aus Hass Menschen um, die mit der Produktion dieses Machwerks nichts zu tun hatten.

Nun ja. Religion ist Gift.

Dieser Film ist gemacht worden um zu provozieren...

Besonders wenn man bedenkt wer die Geldgeber gewesen sind.
Hier wird mit absicht spannung erzeugt man weiss wie unkontrolliert manche auf der anderen seite reagieren ,war bei den karikaturen so und bei rushdie,

wer sowas produziert ist für die folgen mitverantwortlich und sollte zur rechenschaft herangezogen werden.

Mein beileid an die angehörigen der opfer die durch die ausstrahlung dieses films nun einen grossen verlust haben.

@ Gandalf

@ Gandalf: Ihr Vergleich mit dem Film "Leben des Brian" hinkt gewaltig: Dessen Regisseur hat nicht repetitiv heruntergebetet "Das Christentum ist ein Krebs, das Christentum ist ein Krebs etc.". Sein Film war nicht als erklärt anti-christliche Provokation produziert worden, die im Verhältnis zur eigenen überlegenen Religion herabgewürdigt werden soll.

"Das Leben des Brian" war vielmehr ein kommerzieller Kassenschlager, der die Massen mit einem zwinkernden Auge zum Lachen brachte.
Hier dagegen kann von Comedy keine Rede sein. Bacile musste 5 Mio. USD von jüdischen Spendern sammeln, um diesen erklärt islamfeindlichen Streifen zu drehen, den niemand sehen will. Auf Hollywood Online können Sie nachlesen, wie Bacile ausdrücklich erklärt, dass solche Reaktionen genau das Zeil seines Films waren. Er ist also ein bewusster Brandstifter.

Die Morde sind nicht zu entschuldigen!

Die Gewalt ist aufgarkeinen Fall zu entschuldigen! Jedoch müssen auch die Povozierungen müssen aufhören! Es wurde noch nie von Muslime irgendwelche Filme gegen Christen oder Juden gedreht, aber gegen die Muslime werden fast jeden Tag irgendwelche provokanten Sachen veröffentlich oder gesagt bzw. geschrieben, am Ende sind die Muslime die Verlierer, da es vielzuviele ungebildete es gibt, die dieses Spiel nicht verstehen!

Es ist eindeutig ein Spiel, damit haben sie die primitiven mobilisiert. Es reichen ja nur 1000 davon, um alle 1,5 Milliarden in diesen Dreck mithineinzuziehen.

Aber ich werde nicht wegn irgendwelche primitiven auf die Strasse gehen, Punkt!
Wer das verlangt, kann selber auch gegen die Rechten der ganzen Welt gehen, wäre ungefähr das gleiche.

Mein Beileid gilt den Angehörigen.

Man kann es nur immer

Man kann es nur immer wiederholen: lasse Ideologien sterben bevor Menschen für Ideologien sterben!

@charlottenburger:

so? und was ist dann mit nietzsche und "gott ist tot"? war das auch ein brandstifter?

nein, ich sehe keinen grossen unterschied zwischen LoB und IoM, nur dass letzterer wohl noch weiter unter der gürtellinie und noch schlechter produziert ist. die idee dahinter ist die gleiche: eine parodie.
im übrigen gibt es viele christen, denen LoB nicht gefällt und die allein deshalb seit dem erscheinen des films nie wieder über monty pythons lachen konnten oder wollten, kenne selbst einige. allerdings stürmen diese dann nicht die britische botschaft und ermorden den botschafter.
aber nehmen wir ein anderes beispiel: wieviele titanic-redakteure starben nach der papst-abbildung? NULL!

nein, hier geht es nicht darum, ob der film provokant war. kunst ist oft provokant und wird oft missverstanden. hier geht es auf die engstirnigkeit und intoleranz von menschen, die meinen, eine durch einen film, den sie noch nicht einmal gesehen haben erlittene kränkung berechtige sie zu einer wilden gewaltorgie.

@charlottenburger:

noch ein nachtrag:

sollte nicht "gleiches recht für alle" gelten?

dann erinnere ich sie daran, wie oft bibeln, amerikanische/israelische fahnen in muslimischen ländern brannten, ich erinnere daran, wie oft menschen in muslimischen ländern durch den staat hingerichtet wurden, weil sie zum christentum konvertierten oder gott oder den propheten lästerten. ich erinnere daran, dass menschen wie pierre vogel ungehindert und frei ihre menschen- und demokratieverachtenden thesen verbreiten können.
da als christ nicht auszurasten und das nächstbeste arabische konsulat niederzubrennen, sondern die kränkung zu ertragen, nennt man "toleranz".

und wir ("der westen") müssen uns jetzt auch noch einen maulkorb anlegen lassen, weil wir diese intoleranten menschen sonst noch reizen könnten?

wenn eine frau vergewaltigt wird - wer ist dann schuld? der vergewaltiger oder die frau? ihrer meinung nach wohl die frau, denn sie war ja selbst schuld, dass sie den vergewaltiger zu dieser tat verführte?

Der Film

Der Film allein ist Schuld daran, dass es zu solchen Verwerfungen kommt? Ein Film?Dassscheint nunmehr alles zu rechtfertigen? Die Veröffentlichung eines provozierenden Films soll den Tod vier unschuldiger Menschen begründen? Bei aller Berücksichtigung von Ursache und Wirkung, Sie suchen nach Schuldigen. Wie schuldig muss man sein, um ein derartiges Vebrechen zu begehen. Doch wohl kaum die Veröffentlichung eines provozierenden Filmes. Werter Kommentator: Was hier passiert ist, ist die Aktivierung der Auslebung menschlichster Perversion. Das Töten wegen NICHTS!

@turbostream

es wurden durchaus von muslimen antijüdische und antichristliche filme gedreht.
die hamas und andere organisationen haben da ihre eigenen filmstudios, die dilettantische filmchen drehen, die zeigen, was für barbaren wir hier im westen alle sind und so weiter. ;)

der unterschied ist nur, dass sie es nicht wissen, denn wenn solche filme veröffentlicht werden, dann kommt es hier eben NICHT zu grossen demonstationen, auf denen wir korane und türkische fahnen verbrennen, den propheten als strohpuppe aufhängen und dann anzünden oder botschaften stürmen.

suchen sie doch mal in youtube nach pierre vogel und sie werden in seinen aussagen und den entsprechenden videoantworten genügend "beweise" finden, die von muslimen dafür angebracht werden, dass unser glaube falsch und ihrer richtig ist. ;)

Glaube heißt nicht wissen

Wenn man sich diesen althergebrachten und sicherlich unstreitig richtigen Satz mal in Erinnerung ruft, dann werden Menschen wegen etwas getötet was lediglich von [hier fällt mir keine Bezeichnung ein die der political correctness entspricht] angenommen wird.

Wer Toleranz fordert, der muss auch mit Karikaturen, schlechten Filmen usw. leben - Toleranz ist keine Einbahnstraße und niemand sollte sich zu voraus eilendem Gehorsam genötigt sehen (damit meine ich natürlich keine groben Beleidigungen - wo selbst dann nicht so reagiert werden darf).

Manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass man im arabisch - moslemischen Raum nur auf Anlässe wartet auf die man dann mit Aufruhr, Mord- und Totschlag reagieren kann.

Wenn mein Gegenüber eine zu kurze Zündschnur hat, dann muss er zur Therapie und nicht ich....

"Wir versichern, dieses

"Wir versichern, dieses schändliche Attentat entspricht überhaupt nicht dem Islam, unseren Werten – oder den Traditionen und Bräuchen der arabischen und islamischen Gastfreundschaft"

=> das lesen wir fast täglich nach den regelmäßig fast täglich stattfindenden islamistischen Morden.

Es hat orwelleske Züge: "Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke." (George Orwell aus "1984")

so kommt es

Ich denke, dort gibt es nur die bösen Regierungstruppen und die Freiheitskämpfer ???

@Turbostream

" Es wurde noch nie von Muslime irgendwelche Filme gegen Christen oder Juden gedreht"

äh, sind Sie sich da sicher?
So viel ich weis liegen Sie ziemlich weit daneben, da es im Arabischen Raum jede Menge Propagandafilme gegen Israel bzw die Israelische Armee gibt.
Ich hab jetzt leider auf die schnelle keine Links zu den Clips finden können, welche ich meine, aber mit ein bisschen suche sollte das nicht schwer sein.

re Turbostream

"Die Gewalt ist aufgarkeinen Fall zu entschuldigen! Jedoch müssen auch die Povozierungen müssen aufhören! Es wurde noch nie von Muslime irgendwelche Filme gegen Christen oder Juden gedreht, aber gegen die Muslime werden fast jeden Tag irgendwelche provokanten Sachen veröffentlich oder gesagt bzw. geschrieben, am Ende sind die Muslime die Verlierer, da es vielzuviele ungebildete es gibt, die dieses Spiel nicht verstehen!"

=> sorry: schon der Koran bezeichnet mich als "Ungläubigen".
Ich bin sehr gläubig, und mich verletzt das.

Auch finden Sie täglich in allen möglichen Medien Herabsetzungen von Gott/Jesus/Christen.
Deswegen bringen wir niemanden um.
Wir müssen das akzeptieren.

Gewalt ist durch nichts zu rechtfertigen.

Marines nach Libyen

Tja Besen Besen bists gewesen ... Leider sehr traurig das ein US Botschafter sterben muß, um diesen unsinnigen Militäreinsatz zu entlarven. Nun kommt doch noch der Einsatz von Bodentruppen in Libyen. Ist eben Mist, wenn man seine Zauber nicht beherrscht. Schade um die vielen Toten Libyer die einfach nur so weiter leben wollten wie bisher und das mit ihrem Leben bezahlt haben. Der Film spielt doch im Endeffekt nur eine Nebenrolle.

Ketzerbriefe

Betr.: "Normaler Bürger"

dann geh mal zu Youtube und stöbere mal, was diverse Muslime so an filmerischen Kunststücken zum Thema Ungläubige so produziert haben.
Aber Christen sind auch nicht besser. Ich selbst wurde mit Morddrohungen von den lieben Christen überzogen, weil ich auf Verfassungsrechte bestanden habe. Teheran ist manchmal auch in der deutschen Provinz!

re gandalf

Zitat:da als christ nicht auszurasten und das nächstbeste arabische konsulat niederzubrennen, sondern die kränkung zu ertragen, nennt man "toleranz".

und wir ("der westen") müssen uns jetzt auch noch einen maulkorb anlegen lassen, weil wir diese intoleranten menschen sonst noch reizen könnten?

wenn eine frau vergewaltigt wird - wer ist dann schuld? ... ihrer meinung nach wohl die frau, " Zitat Ende

Der Vergewaltigungsvergleich ist absurd.

Christen rasten nicht aus und brennen Botschaften nieder, weil sie klare Minderheit sind und hier Konsequenzen fürchten müßten. Sie wählen für Ihre Feldzüge mittlerweile juristische Mittel.

Die armen Kneiper Deutschlands, wenn man die Diskussion verfolgt, bleiben dort wohl viele Tische heute leer.

Attentat

Der Film rechfertigt nicht das Attentat und den Mord. Der Film hat doch Recht was er über das Leben und wirken von Mohammed sagt. Worüber wird sich hier aufgeregt?

Mein Beileid

Mein Beileid gilt den neuen Opfern der Relion des Friedens.

Wer wegen einem Film zum Mörder wird sollte sich überlegen wem er da hinterher läuft.

Zumal der Film nichts falsches sagt.

re tervisekks

"Christen rasten nicht aus und brennen Botschaften nieder, weil sie klare Minderheit sind..."

=>
62% der deutschen Bevölkerung sind Christen
5% Muslime
32% Konfessionslos

Christen sind die klare Minderheit?

man beleidigt die Mosleme auf

man beleidigt die Mosleme auf jegliche art und weisse aber warum ??? das sollte Sich bitte jeder mal durch den kopf gehen lassen !!!

selber Schuld

Während der Zeit unter Gaddafi wäre so eine schändliche Tat undenkbar, weil es eine Regierung und System gab!

re Peter 04

Zitat:

"62% der deutschen Bevölkerung sind Christen
5% Muslime
32% Konfessionslos

Christen sind die klare Minderheit?"
Zitat Ende

Praktizierende ... Selbstverständlich!
Regional sicher ungleich verteilt.

Im Osten wurden nach der Wiedervereinigung sogar Kirchensteuer von Getauften eingeklagt. Siehe:

http://archiv.hamburger-
illustrierte.de/arc2003/inland/soziales/200311152228.html

Statistik überprüfen.

re tervisekks

"Christen sind die klare Minderheit?"
Zitat Ende
Praktizierende ... Selbstverständlich!"

=> definiere "praktizierende".
Dazu muss man nicht jeden Sonntag in die Kirche gehen.

Die Statistik ist aus Wikipedia.

re aslan2010

"man beleidigt die Mosleme auf jegliche art und weisse aber warum ??? das sollte Sich bitte jeder mal durch den kopf gehen lassen !!!"

=> ist es eine Beleidigung, jemandem den Spiegel vorzuhalten?
Uns Christen geht es übrigens genauso.
und...lesen Sie sich die Angriffe von Atheisten und Agnostikern gegen ALLE Religionen durch.
Na und ?
Ich glaube weiter, aber ich verletze oder töte niemanden, der meinen Glauben beleidigt.

salam

@Googol

"Während der Zeit unter Gaddafi wäre so eine schändliche Tat undenkbar, weil es eine Regierung und System gab!"

Falsch!!!

"Am 17. Februar 2006 kamen bei Protesten gegen die Mohammed-Karikaturen vor der italienischen Botschaft in Libyen 11 Menschen ums Leben."

Da war Gaddafi noch an der Macht.

re peter 04

Zitat:
"> definiere "praktizierende".
Dazu muss man nicht jeden Sonntag in die Kirche gehen.

Die Statistik ist aus Wikipedia."

Bei Wiki sind die ganzen Karteileichen aus dem Osten und Westen enthalten. Der Hauptteil des Arguments bleibt nach wie vor "unbehandelt":

Ultra-Christen wählen "im Westen" juristische Mittel, siehe z.B. Italien.

http://xxx.heute.at/freizeit/kino/art23667,779581

Gewalt ist darüber hinaus strafbewehrt, unsere Gesellschaft (in der Staat und Kirche bis auf Ausnahmen klar getrennt sind) ist so gut organisiert, daß Gewaltausbrüche von Christen nicht toleriert würden.

Viele können zwischen Beleidigung und Meinungsfreiheit nicht

unterscheiden! Es ist doch ganz klar eine Beleidigung von radikalen Juden! Daher ist dies ein Verbrechen und gegen die Würde einer Religion! Und nur weil viele Deutschen es nicht so sehen und verharmlosen!

Andersrum ist die Ermordung vom Diplomaten eine viel Schlimmere Tat und die ist auch nicht zu rechtfertigen! Es ist einfach nur traurig, dass diese radikale sich aufbrüsten und sich wie Tiere verhalten! Diese Taten haben auch nichts mit dem Islam zu tun, auch wenn diese radikale ihn als Vorwand für ihre Untaten verwenden.

Aus diesem Grund hoffe ich, dass die Verbrecher ihre baldige Strafe erhalten sowie die Producer von diesem blödsinnigen Film!

Außerdem hoffe, dass die restlichen Protesten friedlich bleiben und nicht mehr schlimmer werden!

Was für eine Religions-Posse

Ein jüdischer Filmemacher sammelt Geld, um einen Anti-Islam Film zu machen. Der Film findet aber keine große Beachtung. Erst als der christliche Hassprediger und Koranverbrenner Terry Jones Werbung für den Film macht, wird der Film bekannt. Und dann drehen einige Muslime völlig durch. Dabei glauben doch alle drei Religionen *eigentlich* an den selben Gott. Zum Glück habe ich mit diesem Unsinn nichts zu tun.

@ sehr Werte Foristen Sie verwechseln da etwas!

Wurde jemals Moses verunglimpft oder Jesus, nein, nie.
Das was schreiben sind ganz andere Sachen! Sie verwechseln alle da was und das merken sie nicht einmal.
Außerdem, wo sind die Beweise, wo Jesus und Moses verunglimpft werden? Werden sie nie finden können, da Moses wie auch Jesus Propheten auch von Muslime sind, also liegen sie alle falsch! Lachhaft, da sieht man wie weit sie sich mit dem Thema auskennen.

Außerdem habe ich nicht behauptet, dass ein Film gerechtfertigt Menschen zu töten,
ist wohl aus der eigenen Phantasie entsprungen.

Deus lo vult!

also "Gott will es!" stand vor 900 Jahren am Beginn der Kreuzzüge.

900 Jahre später schreien wieder aufgehetzte Massen zwar nicht in Latein, aber mit demselben Ergebnis. So wird das mit dem Weltfrieden nichts. Man kann dem Christentum viel blutige Geschichte vorhalten. Aber es hat dazugelernt. Wir töten in Deutschland keine Botschafter, wir lassen Moscheebauten zu und brennen sie nicht nieder. In der Türkei muss sich das 1.500 Jahre alte Kloster Mor Gabriel vor Gericht gegen Enteigungsbestrebungen wehren. Der EU-Beitrittskandidat Türkei hat ihm den Unterricht in Aramäisch verboten.

Man kann Religionen per se verabscheuen. Sie prägen aber die menschliche Geschichte und werden das weiter tun. Wenn die Kirchen alle Krankenhäuser, Altenheime, Schulen und Kindergärten dichtmacht, kann der säkulare Staat die Lücke nicht sofort füllen.

Wichtig ist, dass wir den Fanatikern aller Couleur keinen Boden lassen. Egal, ob der Pierre, der einen Vogel hat, oder Koranverbrenner.

so wie man sich betet ...

so schläft man. Wer hat dieses Land in dieses Chaos gestürzt ? Zur Erinnerung Gaddafi war erbitterter gegner der radikal islamischen terroristen abert jeamnd hat diese Kräfte unterstützt.

Turbostream

Schliesse Mich Ihrer Meinung an!
Hier wird bewusst provoziert und leider haben diese Leute am Ende auch Erfolg mit Ihren Absichten. Der Hass Prediger Terry Jones müsste spätestens nach der Provokation mit der Koran verbrennung wissen wieviel Schaden er damit anrichten kann, aber trotzdem warb er zum anschauen dieses abscheulischen Films. Leider gab es auch bei dieser Provakation haufenweise Idioten, die Unschuldige dafür ermordet haben!
Diese Mörder haben mit dem Islam nichts zutun. Das sind nur ungebildete Menschen die noch nicht mal eine Ahnung darüber haben, das dass Morden eines der grössten Sünden des Islam ist! Leute die wegen diesen ungebildeten Menschen alle Muslimen und deren Religion den Islam in den Dreck ziehen, sind nicht mehr gebildet als diese Mörder!

Früchte der Religion

Wieder einmal zeigt sich, dass Religion der wahre Grund für so viel Unglück auf der Welt ist. Es wird leider noch lange dauern bis auch der Islam sich im Pragmatismus demontiert wie das Christentum es schon hinter sich hat. Dann kann man auch offen Kritik üben, ohne dass ein unschuldiger Botschafter und seine Mitarbeiter von Fanatikern ermordet werden.

Und dann kann man sich auch endlich mal drum bemühen die Gegenwart besser zu machen, anstatt bequem zu hoffen, dass nach dem Tod eine bessere Welt kommt.

Ein Film

der unbedingt gesehen werden muss. :) Und wenn es nicht in die Köpfe Radikaler hineingeht, dass Botschaften abfackeln oder Anschläge auf das Personal durch nichts zu rechtfertigen sind, in der Nähe schwimmen noch ein paar Flugzeugträger die sicher mit Nachdruck daran erinnern können. Natürlich gilt das dann wieder als imperialistisch. Uncle Sam als World Police ist mir tausendmal lieber als fundamentalistische Prediger.

Afganistan

ich will gar nicht nachdenken was jetzt in Afganistan als Reaktion auf dieser Film passieren wird.

@Googol 21:29, Schändliche Taten auch unter Gaddafi.

"Während der Zeit unter Gaddafi wäre so eine schändliche Tat undenkbar, weil es eine Regierung und System gab!"

Da irren Sie sich gewaltig. Das Folgende Zitat können Sie unter de.wikipedia.org/wiki/Mohammed-Karikaturen
nachlesen:

"Am 17. Februar 2006 kamen bei Protesten gegen die Mohammed-Karikaturen vor der italienischen Botschaft in Libyen 11 Menschen ums Leben."

Dass solche Verbrechen auch unter dem von einigen Foristen romantisierten Oberst Gaddafi (der, nebenbei bemerkt, am Ende wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt war) stattfanden, hat der Forist german-canadian dankenswerterweise auch schon am 12.9.2012 festgehalten (12. September 2012 - 15:30 — german-canadian).

Aber natürlich bleibt es richtig, dass die Aufklärung und zukünftige Vermeidung solcher Verbrechen eine klare Bewährungsprobe für die neue libysche Regierung darstellen.
Das sieht Letztere selbst offiziell auch so.

@y5bernd 20:18, Den Zauber hat schon Gaddafi nicht beherrscht.

"Nun kommt doch noch der Einsatz von Bodentruppen in Libyen. Ist eben Mist, wenn man seine Zauber nicht beherrscht."

Unter de.wikipedia.org/wiki/Mohammed-Karikaturen können Sie leicht nachlesen, dass schon der von einigen Foristen offensichtlich romantisierte Oberst Gaddafi mörderischen Islamistenhass z.B. im Jahre 2006 nicht beherrschte...

Im Übrigen trägt für einen Grossteil der im Krieg gestorbenen Libyer das Gaddafi-Regime die Verantwortung, deren Führung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt war.
Vom grundsätzlich totalitär-despotischen Charakter dieses Regimes mit all seinen Folter-, Mord- und Drangsalierungsmechanismen ganz zu schweigen. Letzteres ist übrigens exakt der Hintergrund, vor dem viele Länder des arabischen Frühlings gesehen werden müssen.

Das ideologische Anti-Westen-Korsett taugt hier nicht als Erklärung. Und der intellektuelle Fall wird sogar bodenlos, wenn sich solche "Kritiken" in Affirmation von Despotien verwandeln.

Darstellung: