Kommentare

Warum Zypern von Russland Milliardenkredite bekommt

Warum bekommen andere Staaten von den USA Kredite ?
Die Antwort wird die gleiche sein !

Russland gibt Kredit - ohne strenge Auflagen

Kann es sein, dass Russland besser um die Probleme Zyperns und seiner eigenen weiß, als es die Eliten der "Freunde Zyperns", über Zypern und über ihre eigenen Ländern wissen?

Russland und China scheinen strategisch, die besseren Eliten zu haben als die westliche Welt, im Umgang mit der Souveränität anderer Staaten.

von der EU nicht rein reden lassen

eine sehr gute eistellung.

endlich mal ein land, das nicht abhängig werden will.

weiter so.

Passt doch!

Wenn Zypern unter den Rettungsschirm schlüpft sind auch die russischen Kredite gesichert. Also kaum Verlustrisiko für die 4.5% Zinsen, für diese Peanuts garantieren wir doch gerne mit!

Aber nicht doch

Die Russen nehmen keinen Einfluss auf die Politik in Europa! Ich lach mich krumm, schon alleine das es eine Pipeline von Russland nach Europa geben wird ist ein Fakt, das Russische Interessen in Zukunft (wenn das Gas mal anfängt zu fliessen), mehr ernst genommen werden müssen!

Und das die SPD nicht Russlandnahe ist, das glaubt der Gecko an der Wand noch nicht mal. Tut mir leid, die haben alle irgendwo Dreck am stecken, und wollen Ihre Interessen durchsetzen. Die Kühe können und werden mittlerweile auch von den Russen gemolken!

ein sehr schlauer Schachzug Russlands,

sich in Zypern einzukaufen. Man hält dem quengelnden Kind einen Lolli vor und schon hat man sich einen strategisch wichtigen Freund gemacht.
Zypern wird somit auf Verderb von Russland abhängig und wird gleichzeitig Probleme mit der EU bekommen. Die Zyprioter sollten selbst entscheiden, ob sie sich in die Fänge der EU oder in die Fänge Russlands begeben wollen.

Selbstverständlich sind die Milliardenkredite an Zypern

keine Wohltätigkeit von Russland. Sie werden aus Eigennutz vergeben. Schließlich müssen auch dort die reichen Gläubiger (Oligarchen) gerettet werden. Das Land verfügt auch noch über Bodenschätze, welche die Russen gut zu nutzen wissen. Sie sind geschickt genug, damit sie am Ende nicht draufzahlen müssen.

Selbstlose EU und U.S.A?

Natürlich ist die russiche Regierung nicht altruistisch! – Aber sind es denn die anderen Staaten/Geldgeber/Banken? Und überhaupt – die Immobilien- und Finanzkrise wurde nicht in Rußland oder China „geboren“!

Gut so, Zypern

Was die Troika aus dem klammen Griechenland mit ihren Sparauflagen gemacht hat, haben wir alle gesehen: Ein kaputtes Griechenland. Milliarden für die Banken - nichts für die Wirtschaft, aber sparen bis zum Kollaps. So KANN der Staat sich nicht erholen.

Schon bei Spanien musste die Troika kürzer treten. Erst hat man förmlich gebettelt, man möge doch Hilfe beantragen und kaum ist das geschehen, ist auch die Troika da. Zu weit gehende Einmischung haben sich die Spanier aber verbeten.

Zypern hat ein 2. Eisen im Feuer und ist gut beraten, sich die Troika - Auflagen nicht einmal anzuhören, sondern diese Experten von eigenen Gnaden aus dem Land zu jagen und mit den Russen zu kooperieren.

@. rosic

"endlich mal ein land, das nicht abhängig werden will."

Es gibt auch andere EU-Mitglieder, die nicht abhängig sind.

Es handelt sich um jene, die keine Schulden auf Deubel komm raus gemacht und vernünftig gewirtschaftet haben.

Siehe z.B. Luxemburg oder Estland.

nur Zypern?

Können wir den Russen nicht Reisekataloge von Griechenland schicken? Bzw gleich von Portugal, Spanien, Italien, und vielleicht auch noch Irland? Wenn die Russen gerne Kredite vergeben - warum denn nicht? Wenn das russische Öl irgendwann nicht mehr sprudelt, können wir ja immernoch mit unseren ach so tollen Rettungsschirmen ankommen.

Denn irgendwie ist das ganze doch schizophren. Ständig wird über "die Märkte" gejammert, die keine Kredite vergeben - und wenn es dann doch jemand mal macht, muss direkt etwas faul sein.. Natürlich will Russland auch Einfluss nehmen, aber ist der kalte Krieg nicht mal langsam vorbei, dass man jedesmal Angst haben muss?

freier Markt, freie Welt

Nun zeigt sich doch, dass irgendwer in der EU ganz scharf darauf ist, dass alle Rettungsschirme ja nur bei der EU-Zentrale gekauft werden. Und wenn dann ein anderer Geldonkel auftaucht, der auch noch sein Girokonto im Plus hat statt wie die EU selbst bis über beide Ohren in Schulden zu stecken, dann kann der natürlich auch mal ein Wucherzins-Daumenschrauben-Gesamtpaket der EU unterbieten und die Daumenschrauben durch beidseitig erfreuliche Handelsverträge ersetzen. Da wird dann das regierte Volk nicht so rebellisch und es regiert sich dann natürlich leichter. Für wen würde sich wohl unsere Kanzlerin entscheiden? Oder gar der Kanzler vor ihr? Der arbeitet doch inzwischen hauptamtlich für Gazprom. Wenn hier weiter so genial regiert wird, dann werden noch ganz andere Leute lieber zu den Russen überwechseln als hier den Bankstern die Fahne hochzuhalten. Den EU-Rettungsschirm braucht weniger das Land Zypern als die Bankenbande, die ohne weitere Schuldenmacherei ja Parasit ohne Wirt wird.

Zypern

die Geldwaschanlage Russlands, verstehe nicht das man da nichtmal aufräumt das ein EU Land so etwas zulässt.

@. newsfreak

Offensichtlich ist Ihnen entgangen, daß bereits seit Jahrzehnten sowohl aus der Sowjetunion, als auch aus Rußland Erdgas per Pipeline zuverlässig nach Westeuropa geliefert wurde.

Dabei war es völlig unerheblich, ob es sich dabei um CDU - oder SPD Regierungen handelte.

Außerdem verbindet Deutschland und Rußland eine jahrhundertelange traditionelle Freundschaft und kulturelle Verbundenheit.

Da dieser Umstand aber wesentlich auf der Verbandelung verschiedener deutscher Adelshäuser mit den russischen bis hin zum Zarenhof, beruhte, kann man der SPD kaum unterstellen, daß ihrerseits eine besondere traditionelle Zuneigung bestehe.

Denn es sollte allgemein bekannt sein, daß sich gerade die SPD als Kritiker und Gegner des Adels erwiesen hat.

Übrigens sind Geckos intelligenter, als von Ihnen unterstellt. Jedenfalls meine in Spanien und Italien.

@Re4

schöner Beitrag.

Wenn einige (rosic) hier schreiben, dass Zypern sich nicht abhängig machen soll von der EU, dann muss man doch den Kopf schütteln. Glaubt ihr den ernsthaft, dass die Musterknaben Russland und China selbstlos Hilfe anbieten? Es geht um Rohstoffe, Märkte, anscheinend auch Waffen, etc.
Die böse EU erhebt auflagen, Russland kauft stattdessen die insel. Die Russen sind halt klüger als wir ;-)

Wer zu schnell wächst liegt später am Boden ...

Die Bürokraten, die Kommission, die nationalen Regierungen haben permanent nur das Wachstum der EU angestrebt. Je mehr Länder desto besser. Dabei wurde die Konsolidierung des Bestehenden vergessen.

Erst muss das Haus funktionieren und in Schuss sein bevor ich noch mehr Bewohner ins Haus bringe. Und es sind ja nicht die fittesten Bewohner.

Jetzt kracht das Kartenhaus zusammen. So ist das in der Geschichte. Wer zu schnell zu hoch hinaus will hat bisher immer einen Preis dafür zahlen müssen.

Leider haben wir Bürger keinen Einfluss. Wir sind ja nur die Untertanen, die zwar immer ein wenig murren dürfen und hie und da Brosamen zugeworfen bekommen, aber Macht abgeben wollen unsere feinen Parteien natürlich nicht.

Koelle_am_Rhing

Stimmt alles - bis auf den letzten Absatz.
Da haben Sie etwas Wichtiges vergessen: BEZAHLEN dürfen wir das Bankrottunternehmen Europa nämlich auch noch.

@europeo

Spanien hat auch nicht Schulden auf Deubel komm raus gemacht. Mitnichten, Spanien war solider als Deutschland.
Die Banken haben Kredite auf Deubel komm raus an Privatleute vergeben, und es sind die Banken, die bzw. deren Bilanzen gerettet werden und für die sich der spanische Staat verschulden muss.

Ist doch prima!

Wenn die Russen den Zyprioten gerne Kredite geben, muss Deutschland das schonmal nicht tun. Danken wir den Russen dass sie sich am Rettungsschirm quasi beteiligen. Das dürfen die gerne auch in Griechenland machen.

@my3cents ; @Re4

@my3cents
Die Kredite sind nicht durch die noch zu verhandelnden Maßnahmen des EFSM gedeckt. Im Falle eines Ausfalls sind siese Kredite, da auf Zwischenstaatlicher Ebene ausgehandelt, denen von von Europa nachranig zu bedienen. Das Risiko ist also höher. Das Risiko für den Kapitalmarkt noch mehr.

@Re4
"Putin ist ja nicht doof, wenn so etwas erfolgt bringt, wird er es wohl auch so versuchen. Er kämpft halt für die Interessen seines Landes." Nichts anderes wird von einem Staatspräsidenten auch erwartet und gefordert.
"EU einfach schon zu groß (Stichwort Vetorechte)" Diese sind nicht generell vorhanden, daher bitte keine Verallgemeinerung.

Die "Zypern-Frage" finde ich was dieses EU-Land anbelangt viel wichtiger wie zwischenstaatliche Kredite einer befreundeten Nation.

Hoher Preis

Ist Zypern mit einem sicheren Marinestützpunkt der Preis, den die USA dafür zahlen, dass Russland Syrien fallen lässt?

Wer hat die Finger noch im Spiel?

Sehr geehrtes tageschau.de-Team,

wieso wird uns die Information vorenthalten, dass die Russen nicht die einzigen sind, die sich als Nicht-EU-Land für zypriotische Gasvorkommen interessieren und finanzieren?

Davon ab beschweren wir uns, wenn der Russe oder Chinese sich hier einkauft. Sobald die aber Kredite vergeben und wir somit Steuern sparen, sind sie dazu gut genug. Ist das nicht typisch für uns?

Wo sind eigentlich die Kritiker, wenn wir (sogar)Kriege für Ressourcen(Gas, Öl, seltene Erden) führen?

@rosic

rosic:
von der EU nicht rein reden lassen eine sehr gute eistellung.

Fremdes Geld ausgeben und sich dann nicht in die Karten gucken lassen gilt nicht.

@Benny

Ich wüsste nicht, dass wir Kriege für Gas, Öl oder seltene Erden führen würden.

köstlich!

Durch Druck der Merkel-Regierung versucht die Euro-Zone mit brutalen Austeritäts-Maßnahmen die Verschuldung einzelner Staaten in den Griff zu bekommen und merktr dabei gar nicht, um wie viel schlimmer die Lage jeden Monat wird. Eine Einladung an andere globale Interessenten, sich nun die Not der kaputt gesparten Länder zu Nutze zu machen und so strategische Partnerschaften zu schmieden oder Schlüsseltechnologien im Rahmen der Privatisierungs-Orgien zu erhalten.

Vielleicht sind in einigen Jahren die Haushalte der Euro-Staaten wirklich ausgeglichen. Doch dann wird das Tafelsilber verscherbelt sein und für die dann finanziell möglichen Engagements wird nur noch der Rest zur Verfügung stehen, weil die Filetstücke sich unter Kontrolle Russlands und Chinas befinden.

Das nenne ich doch mal eine Strategie *unserer* "Eliten"...

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Zypern ist *der* Offshorehafen für ex-UDSSR

in Zypern "lagern" Milliarden an Schwarzgeld von Russischen und Ukrainischen etc. Staats- und Privatfirmen.

Seit 20 Jahren (oder länger) ist Zypern (neben Gibraltar, Isle of Man, Kanalinseln) *die* Adresse für Briefkastenfirmen mit niedrigst-Steuersatz, und im Gegensatz zu den anderen Offshorefirmen-Adressen, Mitglied in der EU und im Euro.

Wenn die griechischen Banken krachen, dann wird russisches und ukrainisches (Schwarz-)Geld verbrannt.

Also: krachen lassen. Allenfalls eine Filiale einer Bank aus den Nord-EU-Ländern dort einrichten, ohne Verwaltung von Briefkastenfirmen.

Aber mit EU-Steuergeldern russisches Schwarzgeld retten ist mehr als dämlich.

@Saargebiet

Ach, schon vergessen, was der ehemalige Bundespräsident erzählt hat?

Zypern ist reich

Bei Anne Will sagte ein griechischer Journalist, daß die erste Maßnahme der Troika die Schließung des einzigen Instituts in Griechenland war, welches die Geräte und das Know-How zum Ausbeuten der Öl-Vorkommen hat.
Würden die Griechen das Öl selbst fördern, könnten sie locker ihre Schulden an Europa bezahlen.

Nun fördert ein US-Konzern zusammen mit israelischen Spezialisten das Öl der Griechen. Pustekuchen.
Die EU hat das Nachsehen und die Griechen ebenfalls.
In unseren Massenmedien wird dies totgeschwiegen.
Weshalb eigentlich ?

Und die Russen ?
Milliarden von Schwarzgeld in Zypern und die zpyrischen Banken haben es mit Griechenland-Staatsanleihen versenkt.
Was tun ?
Die russische Zentralbank druckt Rubel und kauft damit Euros. Diese werden nach Zypern überwiesen und retten die Banken. Die Zentralbank kann unbegrenzt Rubel drucken, das kostet sie nichts ("drucken" = einen Betrag im Computer eingeben und Enter drücken).

Wohin ist Europa gekommen durch den Euro ?

Der Schutz der östlichen

Der Schutz der östlichen Christenheit und die Wiedergewinnung von Konstantinopel und Jerusalem gehörten ja bekanntlich zu den Steckenpferden des alten Russlands und dieses ließ sich bei diesen ehrgeizigen Plänen weder von seinen inneren Gebrechen und Übelständen noch von der Feindschaft fremder Mächte wie der der Welschen und der englischen Watschelenten, welche Rußland auf der Krim eine schwere Schlappe beibrachten, stören.
Mit Putin scheint nun die Wiederherstellung des alten Rußlands eine sehr ernste außenpolitische Tatsache zu werden, während man dies unter seinem Vorgänger Jelzin noch als Verlegenheitslösung abtun konnte, zumindest deutet der Beistand für Syrien und das Interesse an Zypern sehr darauf hin; im Falle Zypern verbindet hier Putin allerdings noch allerlei Nützliches, denn das Land hat große Öl- und Gasvorkommen und wird zudem von der Türkei bedroht, benötigt also eine starke Schutzmacht, auch gewänne Rußland dadurch einen Flottenstützpunkt im Mittelmeer.

Sizilien ist auch Bankrott, sagt Monti

Sizilien ist auch Bankrott, sagt Monti

Noch ein Mafia-Refugium. Nun bankrott (lt. Monti) nachdem über 900 Millionen an EU-Geldern von der Mafia "umgelenkt" wurden.

Wir finanzieren also nicht nur russische, sondern auch italienische Mafia.

Ein paar Banken pleite gehen lassen

In Zypern sollte man ein paar Banken pleite gehen lassen und auch das Geld der Oligarchen aus Russland versenken, sowas schreckt ab. Alternativ könnte man die ganze Insel an Russen verkaufen. Das wäre auch eine saubere EU-Lösung, um nicht weiteres gutes Geld dem schlechten nachzuwerfen.

Zypern auch so unseriös wie Griechenland

Nach diesem berricht her ist Zypern auch unseriös wie sein "Großer" Bruder Griechenland..wer hinter dem Rücken der Eu mit Russland "Geschäfte"(Geldwäsche/Steuerhinterziehung) betreibt hat in der EU nichts zu suchen.
Es ist doch auch ne Farce das Zypern nun den EU Ratsvorsitz hat :)

Schon witzig...

wie hier immer wieder Russlands "wirkliche" Interessen aufgedeckt werden. Dass ein Land aus Eigennutz einem anderen Land Geld gibt ist selbstverständlich, oder wer verschenkt denn hier so viel Geld einem Obdachlosen? doch nur wenn man selber was davon hat, das ist die bittere Wahrheit und das sieht bei uns Europäern auch nicht anders aus, Russland hier so anzuklagen halte ich für falsch.
Die Gelder für Griechenland sind genauso eigennützig, es wird nur was gegeben, wenn man davon in irgend einer Weise profitieren kann, sei es durch die politische Macht oder sei es aus dem Grund, dass man einfach nicht selber mit reingerissen werden will..oder einfach wegen den Zinsen.
Wenn die griechische Krise keine Auswirkung auf uns hätte..dann würde man dementsprechend auch nichts hören.
Moralisch verwerflich mag das alles schon sein und Gutheißen tue ich das nicht, aber das ist genauso mit allem anderen.
Wer die Russen (zurecht) kritisiert muss gleichzeitig alle kritisieren, die das Gleiche tun.

Warum Zypern von Russland Milliardenkredit

Zypern,,

der Hort d. Schwarzgelder in MRD-Höhe, einer d.
Größten Geldwaschanlagen i.d. EU .

Ein unbezahlbarer Trumpf als flugzeugträger f.d.
Russen , Zypern ist wichtiger als Portugal u. spanien zusammen , für d. Russen wohlgemerkt ..

Der Kommunistische Präsident ist sicherlich ein Liebling
von Putin ...

Er wird Alle a.d. Wand spielen u. seine Fäden ziehen,
so , daß es sich auch f.ihn Persönlich lohnt ,
sprich: MRD-Kto in sicheren Gefilden, wenn es denn mal
knallt, warum auch immer !

Zypern ist von enormer strategischer Bedeutung, nur
die EU hat es noch nicht erkannt . Wie immer !

Kredite von Rußland oder

Kredite von Rußland oder China aufnehmen ist immer ein Verlustgeschäft!

Auch in China und Rußland wächst das Geld nicht auf den Bäumen und die wollen auch etwas dafür sehen! Politischer Einfluß, Rohstoffe und ähnliches sind gern gesehene Gegenwerte!

und jetzt? legitime

und jetzt? legitime wirtschaftliche Interessen und mit besseren Konditionen? winwin nennt man das. und das Russland Interesse am GasFeld hat? das ist natürlich völlig illegitim.

Leute, Leute, ...

Was wird hier gejammert, nur weil Zypern sich entscheided, Geld von denen zu nehmen, die die besten Konditionen bieten. Auf der anderen Seite klagen genau die selben hier, wegen des EU-Geldes das nach Griechenland fließt.

Was wollt Ihr denn nun? Zahlen oder nicht? Was würde hier für ein Geheule losgehen, wenn es plötzlich hieße, daß die EU Finanzhilfen an Zypern überweist. Was hier abgeht ist sowas von verlogen!

Und: Wenn die EU nur Zahlungen unter der Voraussetzung tätigt, daß sich die Empfänger-Länder totsparen, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn sich einige Länder nach anderen Möglichkeiten der Finanzierung umsehen.

Darstellung: