Kommentare

ob von..

..AA-auf A+, wen interessiert das?
Kein Land der Welt wird und kann jemals seine Schulden zurück bezahlen. Die Griechen machen es genau richtig. Wer sagt denn, dass man Schulden zurück bezahlen muss?
Statt dem AA+ wär ein tolles Bienchen (wie früher in der Schule) auch nicht schlecht. Und mehr Wert, ist es auch nicht.

Oh Gott... Euro... Wo sind

Oh Gott... Euro... Wo sind die Leute die immer schreien?
Japan hat übrigens den Euro gar nicht, auch wenn sich nach Fukushima einige Leute mit Geigerzählern ausgestattet haben. Japan liegt woanders.

Seltsames Rating

Für wen ist das eigentlich gedacht, wenn die Japaner offenbar so viel Geld übrig haben, dass sie die Staatsanleihen selbst kaufen? Dann ist es ja wurscht, ob das Ausland da "negative Aussichten" sieht oder nicht; und dass ihm damit gewisse "Druckmittel" gegen den japanischen Staat vorenthalten bleiben, sieht dieser bestimmt nicht ungern.

Und wer ? Bewertet die Bewerter ?

Schön das es Firmen gibt, die andere bewerten.
Allerdings nur dann, solange es auch den Wahrheiten entspricht.
Anscheinend geht es irgend jemandem ganz doll gegen den Strich, wenn ein Land nicht durch Auslandskredite manipulierbar sein will. Kein Japaner wird von der Regierung gezwungen irgend welche Staatsanleihen zu kaufen. Egal ob diese nun etwas Wert sind oder nicht.

Wenn aber eine Rating Agentur ein Land deswegen schlechter bewertet weil diese Staatsanleihen nicht auf dem internationalen Markt gehandelt und gesammelt werden können, dann muss man sich doch schon Gedanken über diese Rating Agentur machen.

Die japanische Schuldenmisere

Die japanische Schuldenmisere steht exemplarisch für die globale. Ein Volk das in der Lage ist seinen eigenen Staat über Jahrzehnte über Schulden zu finanzieren hätte dies genauso über Steuerzahlungen tun können. Dies wäre ein gerechtes und vor allem stabiles System gewesen. Das Schuldensystem hingegen wird früher oder später kollabieren. Das ist eine mathematische Gewissheit. Global gesehen haben wir in Summe die selbe Situation wie in Japan. Auch das ist aus systemischer Sicht eine zwingende Schlussfolgerung. Die Japanische Schuldenfalle ist eine Miniaturausgabe der Globalen.

blub

Was nicht gesagt wird, ist das Japan immeroch sehr niedrige zinsen zahlt obwohl sie schon lange nicht mehr AAA haben.

Die Zinsen haben also immernoch nichts mit der Staatsverschuldung zu tun.

Jetzt ist also der nächste

Jetzt ist also der nächste Wirtschaftsraum dran der vom Potential her den Amis die Stirn bietet.
Irgendwer überrascht?

ENDLICH!!

Das ist aber auch mal Zeit, das diese Länder auch herab gesetzt werden, aber das Amy Land müßte noch tiefer absacken.

.. ( soweit ich mich Erinnere) kurz vor der Zahlungsunfähigkeit.

Nur weil die USA neue Schulden aufnehmen darf können die ihre alten zurückzahlen.

Ich persönlich glaube aber nicht das die amerikanischen Ratingagenturen die selben Maßstäbe für die Bewertung
de eigenen Landes anwenden wie für nicht-amerikanische Länder .

P.s. Natürlich besteht die Möglichkeit das dich die Nachrichten falsch verstanden habe und die USA keinerlei Probleme haben ihre Schulden zurückzuzahlen.

@Semmel: völlig falsch verstanden

In der Tat haben sie die Zusammenhänge völlig falsch verstanden.

So gut wie alle Staaten nehmen neue Schulden auf, um alte zurückzuzahlen. Das machen die USA, aber genauso auch Japan und z.B. Deutschland mehrmals jährlich.

Die Krise in den USA handelte auch nicht davon, dass die USA von den Banken keine neuen größeren Kredite bekommen hätten - im Gegenteil. Die Krise war ausschließlich eine politische: Die USA haben eine gesetzlich verankerte Obergrenze für ihre Verschuldung. Wird dieser erreicht, muss das Parlament einer Erhöhung der Grenze zustimmen. Und im letzten Jahr wurde mal wieder solch eine Grenze erreicht. Nur hat das Parlament diesmal sehr lange deren Erhöhung verweigert. Und das wurde in den Nachrichten als "kurz vor der Zahlungsunfähigkeit" berichtet.

Darstellung: