Kommentare

als ob...

...irgendjemand, irgendetwas vorhersagen könnte. solche aussagen sind ebenso glaubhaft und verlässlich wie die wettervorhersage für übermorgen!

aber es macht guuuuteeee laune in der wirtschaft...
dann mal bis zum nächsten crash! :-)

Lieber Herr Rösler...

...sagen Sie uns doch bitte einmal, was ein "Wachstumsmotor Deutschland" ist. Das allein würde schon vielen Menschen in Deutschland weiter helfen. Viele vermute nämlich - und sicherlich nicht ganz zu unrecht - dass es sich dabei um eine völlig sinnentleerte Floskel handelt, die sich zwar bei singulärer Anwendung gut anhört, aber nach mehreren Jahren dummen Runterphrasierens so abgestumpft ist, dass man sie schlichtweg überliest.

Ich persönlich nehme Deutschland als "europäische Wachstumsvergaservereisung" war, die allen anderen Ländern mittels Steuererleichterungen und Sozialabbau und Lohndumping die Luft zum at... ich meine verbrennen nimmt.

"Regierung erwartet 2013 deutliches Wirtschaftswachstum"

Lügt sich unsere Regieung hier wieder einen in die Tasche ?
Bei Siemens machen sie Verluste und bei Ford nun schon Kurzarbeit ?

wirtschaftwachstum

damit sind doch sicher die exportierenden firmen gemeint oder sollte etwa an dem reichhtum auch der gemeine arbeiter daran beteiligt werden?

Traumtänzerei?

Ich halte die aktuelle Wirtschaftsprognose der Bundesregierung für das kommende Jahr für reines Wunschdenken, das der wirklichen Realität in keinster Weise entspricht!

Angesichts der miserablen Wirtschaftsdaten aus Spanien, Griechenland, Großbritannien etc. sehe ich eine neue, eine sehr große Problematik auf Deutschland bezgl. der europäischen Schuldenkrise zukommen.

Daher halte ich die Zahlen der Bundesregierung zum Wirtschaftswachstum für 2013 für viel zu optimistisch und zudem völlig realitätsfern.

Natürlich kommt die Wirtschaft in Schwung,

2013 ist ja auch Wahljahr, danach haben wir endlich richtige Politiker....

Wirtschaftswachstum = Entlassungen, Lohnkürzungen, Zeitarbeit

Denn, was seit Jahren schon unsere lieben Heuschrecken von der Börse wissen: Je weniger Leute voll bezahlt werden müssen, desto mehr Gewinn macht das Unternehmen.
Nur unsere politischen Blindgänger haben das noch nicht begriffen, oder sind zu beschäftigt den potentiellen Wählern einen vorzulügen.
Aber wen interessiert schon die Zwei-Klassen-Gesellschaft? Oder dass Deutschland praktisch keine Binnenwirtschaft mehr besitzt und alles ins Ausland verkauft, weil es sich im Innland kaum einer mehr leisten kann?
Niedriglohnsektor und Hartz IV machens möglich! Ein Hoch auf die BWL-Professoren ohne den geringsten Sinn für die Realität und die Regierungsschafe, die laut jubelnd hinterher laufen! -.-

Die Produktivitaet

waechst 2,1% im Jahr. Das langfriste Mittel sollte also auch 2,1% Betragen.
+0,7% bedeutet also dass die Zahl der benotigten Arbeitskraefte sinkt.

Da muss sich die Regierung was einfallen lassen, dass das besser wird.

It's the economic, stupid!

Regierung erwartet 2013 anhaltenden Aufschwung

Natürlich bekommen wir Wirtschaftswachstum - bei DEN Verschuldungsorgien muss das Geld ja irgendwo hin.

Andererseits wird natürlich ein Schuh draus:

(1) Die Wirtschaft kann nur wachsen, wenn die umlaufende Geldmenge zunimmt.
(2) Die umlaufende Geldmenge kann nur wachsen, wenn neue Schulden gemacht werden
(3) Schulden entstehen nur, wenn sich jemand zusätzlich verschuldet.

Wie Dirk Müller alias "Mr. Dax" gerne betont (http://www.youtube.com/watch?v=yvIuYSKqTds), gibt es nur 3 Kandidaten, die man hier als Schulden-Heini abwatschen kann:

- Entweder der Staat macht neue Schulden (was ja aber via Schuldenbremse verhindert werden soll) oder
- die Industrie macht neue Schulden, oder
- der Bürger wird weiter verschuldet.

Raten Sie mal, wer der Dumme sein wird...

Wie gut die

Wie gut die deutsche/europäische Wirtschaft in Schwung kommt, sieht man an den Kursen für Aktien und Fonds. Sie gehen, abgesehen von temporären Erholungen, ständig weiter nach unten.
Dass Rösler 2013 in schönsten Farben malt, ist verständlich - schliesslich will die FDP im Bundestag bleiben. Nur er hat die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt - das Volk lässt sich seit der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 und den enormen Zahlungen für alle möglichen Rettungsschirme durch die Regierung (nicht durch das Volk !!!!) nicht mehr für dumm verkaufen.
Möglich, dass die Wirtschaft 2013 brummt und wieder einmal noch höhere Steuern eingenommen werden, nur das Volk hat davon nichts, denn die allgemeine Regierungsmeinung ist, dass keine Mittel für Erleichterungen des Bürgers verfügbar sind - alles brauchen die Politiker als Jongliermasse für ihre individuellen Wahlgeschenke an die Lobbyisten.

Regierung erwartet 2013 deutliches Wirtsch..

--Das ist schon der erwartete

Wahlkamp-Auftakt, die Positionen werden bereits
abgesteckt.

Boom,, Wachstum,, überbordende Steuereinnahmen usw.

Nur,, wann werden die Schulden davon bedient ,ein paar
Milliarden p.a. ist doch nur noch lächerlich , bei
2,3 Billionen ! Und die paar Milliarden werden dann
auch noch beim Prekariat abgeschöpft ,, um Himmels
willen,, wohin driftet Deutschland tatsächlich ?

Boom, Wachstum ? ja das stimmt !

Diese üppigen Geschenke kommen nur bei ca. 20% d. Deutschen an , jener Kaste, der Deutschland praktisch
gehört. Bei denen ist schon etliche Jahre Boom i.d.
Taschen .

Die Verlierer sind das Millionenheer der Lohnsklaven,
der Ausgebeuteten u. d. Unterdrückten .

Trotz Boom !!!! Und exorbitantem Wachstum !

Die Ausländer beneiden uns trotzdem,, nach wie vor !

Spielstop

Lächerlich ist das, bei den Milliarden die wir verballert haben ist das Wachstum verschwindend gering!

Aber wir kennen doch den Plan, 2013 läßt sich das gesocks da oben abwählen, 2014 wird das rumgeschrieben das die anderen ja an allem Schuld sind und 2017 kann man dann als der große Retter wieder das Ruder übernehmen!

Denk ich an Politiker wird mir schlecht!

darf ich raten?

ja ich rate mal, denn in den letzten jahren merken wir in unserer familie, dass es immer mehr bergab geht. das geld läuft einem nur so durch die finger, ohne dass maßgeblich investiert haben, energie, treibstoff, lebensmittel, kleidung... alles ist so viel teurer geworden. beide haben gute und gut bezahlte jobs... es bleibt nichts mehr übrig... obwohl wir weniger fahren, weniger energie verbrauchen und versuchen günstiger einzukaufen. ich frage mich immer, bei all den überschüssen, wann bekommen wir unser geld zurück?

Da stimmt doch was nicht ...

Hier wird von Wachstum und Steuermehreinnahmen phantasiert, und in der vorherigen Meldung zur Demografiestrategie steht: "...und in den öffentlichen Kassen soll eisern gespart werden."

Dann ist das also wieder nur so ein "Wachstum", das lediglich bei Unternehmen und Kapitalbesitzern ankommt?
Danke, darauf haben wir alle gewartet ...

Nachtijall, ick hör Dir trapsen

Diese Prognose ist nichts als ein Luftballon, denn wirklich gesicherte Daten gibt es noch nicht.

Das Ganze ist sogar noch ziemlich plump, weil selbst ein Blinder merkt, dass hier vor den Wahlen in NRW und Schleswig-Holstein Stimmung für die Schwarz / Gelben gemacht werden soll: " Wählt uns, wenn Ihr so ein tolles Jahr 2013 erleben wollt!"

Eigentlich ist es eine Frechheit, uns Wählern auf diese Weise unsere eigene Dämlichkeit zu attestieren. Andererseits bin ich mir keineswegs sicher, ob nicht der Eine oder Andere doch an dieser Leimrute hängenbleibt.

Deutschland, denke nach, bevor Du irgendwo ein Kreuz machst!

Ankündigung eines LIebhabers ...

Es soll also Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr geben. Das ist wie die Ankündigung eines Liebhabers, dass er gut sein werde. Wer allerdings würde sich ernsthaft darauf verlassen? Und wann wurden die PolitikerInnen je mit ihren eigenen Irrtümern konfrontiert, falls sie das selber überhaupt ernsthaft geglaubt hätten.

Welchen Anteil am Wachstum

Welchen Anteil am Wachstum ist auf den Wirtschaftsminister Rösler zurück zuführen - 0 %.
Dieser Experte in Sachen Wirtschaft meint immer noch, das grosse Rad zu drehen und ist doch faktisch auf dem Niveau eines Landeswirtschaftsministers stehen geblieben.

Darstellung: