Kommentare

Bei der letzten Antwort ...

bekomme ich echt das grübeln, ob der Mann noch ganz bei Verstand ist.

Beide Seiten sind schuld, wenn Zivilisten umkommen.
Denn beide sind der Meinung in Städten kämpfen zu müssen.

Also sollte man beide Seiten auch anklagen, bei diesem sinnlosen Gerichtshof, welcher nur dazu dient die westliche Ideologie zu verteidigen.
Wobei das nicht einmal zutrifft, weil die USA diesen nicht einmal anerkennt, ist wohl auch besser so.

Syrien wird so enden wie Libyien und das ist nicht gerade positiv.
Denn der arabische Frühling brachte bisher keinen nennenswerten Fortschritt egal ob Tunesien, Ägypten, oder Libyien.

Sehr geehrter Herr

Sehr geehrter Herr Brok

  • Entscheidend ist, dass Assad immer mehr isoliert wird, wie dies derzeit geschieht.
  • Falsch. Entscheidend ist das was die Mehrheit der Syrischen Bevölkerung will !

  • Das Wichtigste ist, die Bevölkerung Syriens zu schützen.
  • Der Begriff "Bevölkerung beschützen" ist seit Libyen 2011 ein Synonym für Bombenangriffe auf bewohnte Städte, Tod und Verderben und zig Tausende von Toten Zivilisten durch NATO Kampfbomber.
    Das gilt übrigens auch für Begriffe wie "Flugverbotszone", "einrichten eines humanitären Korridores" und änhliches.
    Schauen sie sich die Bilder aus Syrte und Bani Walid an!
    Dort wurde die Bevölkerung auch "beschützt".

    Manchmal sind die hiesigen

    Manchmal sind die hiesigen Parteiengecken schon putzig: So glauben sie, daß der syrische Herrscher ebenso abdanken wird wie es die rückradlosen VS-Vasallen in Tunesien, Ägypten oder dem Jemen getan haben; doch pflegt niemand den eitlen Befehlen der VS-Amerikaner zu gehorchen: Kim I. setzte Kaiser Mao wieder auf den koreanischen Thron, in Vietnam stritten die VS-Amerikaner vergebens mit dem dortigen Herrscher Ho, in Baktrien müssen sie nun die Caliban um Frieden ersuchen und auch die Herrscher Mesopotamiens und Libyens starben im Kampf gegen die ölräuberischen Eindringlinge. Auch sind Rußland, China und Persien für Syrien in die Schranken gegen die VS-Amerikaner und ihre Vasallen getreten und daher muß sich die syrische Regierung nicht fürchten.
    Auch fußt die syrische Regierung auf einer religiösen Minderheit und da diese die Übergriffe der saudischen Eiferer zu fürchten hätte, so wird sie sich schlicht neue Anführer suchen werden, wenn die jetzigen stiften gehen sollten.

    Meinen Respekt Elmar - herzlichen Dank für klare Worte

    Eines der besten Interviews seit Monaten zum Thema Syrien.
    Klare Worte und völlig richtig eingeschätzte Sachlage.

    Meinen aufrichtigen Dank für Ihren Kommentar, Elmar.
    Und weiter so.

    @BravoNovember

    "Entscheidend ist, dass Assad immer mehr isoliert wird, wie dies derzeit geschieht.

    Falsch. Entscheidend ist das was die Mehrheit der Syrischen Bevölkerung will !"

    Interessant in diesem Zusammenhang vielleicht die Meinung des Leiters des Goethe-Instituts Damaskus über den Alltag in Syrien:

    gestern im Morgenmagazin, der Moderator konnte es kaum fassen:

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=10098896

    und im Interview bei Deutschlandradio Kultur bereits vor einem Monat:

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1700453/

    Wann kommen die Wahlen?

    Die Syrer hatten sich ja erst vor kurzem nicht nur mit überwältigender Mehrheit der an der Wahl Teilgenommen sondern sogar mit absoluter Mehrheit der Gesamtwahlberechtigten, also des gesamten syrischen Volkes(!) für eine neue Verfassung ausgesprochen.
    Als nächstes sollte dem nun eine ebenfalls demokratische Wahl des Präsidenten folgen. Das ist der Wille des Volkes, konform gehend mit der jetzigen Regierung!
    Werden jetzt nicht eigentlich von Berichterstattern diese Entscheidungen ignoriert und der Volkswille verfälscht? Die einseitige Berichterstattung ist höchst verwunderlich wie unerfreulich und sogar Unfrieden statt Frieden fördernd!

    Es geht nie um die Macht

    Ja bleibt zu hoffen das Assad endlich mal einlenkt und mit der Opposition das Land befriedet auch wenn ich nicht Optimistisch bin .
    Ich hoffe auch das er sich darüber in klaren ist das das bedeutet das er mittel oder langfristig aus der Politik ausscheidet und sich dann seiner Verantwortung stellt.
    Assad hat die wichtigste Einsicht eines Landesoberhauptes nicht verstanden. Es geht nie um die Macht sondern immer nur um die Verantwortung diese auch Weise zu benutzen und sie gegebenenfalls auch abzugeben wenn die Zeit dazu gekommen ist.

    @natal-45

    Falsch, Assad steht nicht zur Wahl im Mai!
    Es soll ein Parlament gewählt werden das Assad jederzeit auflösen kann desweiteren kann er jeden Parlamentsbeschlus blockieren. Ist das nicht Toll?

    Wie konnte sich in Syrien Oppositionelle Parteien bilden, wenn jegliche Opposition beschossen wurde? Jeder Demokrat weiss das dies nur eine weitere Wahlfarce ist.

    Tendenziöses "Interview" - Zu lange im EU-Parlament ?

    "Assad -Regime", danke Herr Brok.
    Es ist unzutreffend , daß die schweren Waffen bereits vor zwei Tagen hätten abgezogen werden müssen.Es handelt sich um einen Zeitraum.
    Diese andauernde Orientierung nach Washington wird sich nicht aufrecht erhalten lassen. Die Konsequenzen dieser Orientierung für die deutsche Aussenpolitik und die deutsche Innnenpolitik müssen überprüft werden.
    "schärfere Gangart, Druck erhöhen "? Was sonst noch ? Von dem abgesehen, daß uns das Ganze nichts angeht, wir sollten uns den deutschen Waffenlieferungen in Krisengebiete zuwenden, Sie, als Sicherheitsberater, wären ja kompetent, uns fundierte Erklärungen dazu zu liefern. Ihre Forderungen sind kontradiktisch. Die Waffen schweigen, Wahlen sind angesetzt und Sie rufen nach erhöhtem Druck ? Sanktionen schaden dem syrischen Volk. Siehe Irak.
    " .. vieles vorangebracht.. "? Nein, nichts vorangebracht, blockiert und sie blockieren immer noch, Russland und China haben vorangebracht, indem sie Schlimmeres verhinderten

    @natal-45 - manipuliert

    natal-45: Die Syrer hatten sich ja erst vor kurzem nicht nur mit überwältigender Mehrheit der an der Wahl Teilgenommen sondern sogar ...

    Das empfinde ich als scheinheilig. Die Abstimmung war eine Farce und hat nichts mit dem zu tun, was wir als frei und demokratisch bezeichnen.

    Einspruch Metaebene!

    Russland und China haben nichts vorangebracht! Sie haben dadurch das sie das Terror-Regime stützten Assad ermutigt mit immer mehr Gewalt anzuwenden.
    Das diese Länder jetzt endlich den Druck auf Assad erhöhten war längst überfällig und verdient kein Lob.

    @natal-45 - freie Wahl unter Assad?

    Noch ein Wort zum Thema Wahlen unter Assad. Es ist nämlich gar nicht vorgesehen, dass oppositionelle Parteien an der Wahl teilnehmen können. Zugelassen sind nur Parteien, die man mit Blockparteien vergleichen könnte. Ich bin in der DDR aufgewachsen und finde es nicht ehrlich, wenn eine solche Veranstaltung als freie Wahl verkauft wird.

    @german-canadian- Parteigründungen

    Wie konnten sich bei uns nach dem Krieg Parteien bilden ? Genau ! Und das wird doch in Syrien ebenfalls möglich sein, meinen Sie nicht ?

    Einzige Bedingung, der Colt bleibt im Halfter. Das kann doch nicht so schwer sein. Die interne Opposition ( I. O. ), die ist bereit, sich mit der Regierung an einen Tisch zu setzen, weil sie sich Chancen ausrechnet, die Zukunft mit zu gestalten.
    Die interne Opposition ist bereits an Bord und wartet...
    Alle warten.

    @Metaebene

    Was oder wen sollen Russland und China bisher in der Syrien-Krise vorangebracht haben? Das verstehe ich nicht. Und Propaganda mag ich nicht.

    Darstellung: