Kommentare

Kein Problem

Ich denke auch ein drittes Geldgeschenk wird problemlos durch den Bundenstag gehen. Die CDU wird es ja einbringen und die SPD ist normalerweise immer mit Begeisterung dabei, wenn es um die Verschwendung von Steugergeldern geht.

273,4 Mrd. Gesamtverschuldung

Griechenlands Gesamtverschuldung beträgt laut Wiki etwa 270 Milliarden. Das erste Paket lag bei 110 (?) Milliarden. Jetzt kommen so etwa 130 Milliarden dazu. Dann nochmal vielleicht so 50. Fällt da nur mir etwas auf?

Und noch eins und noch eins und noch eins...

...und in ein paar Monaten wird man feststellen, dass es gar nichts gebracht hat und auch nie etwas bringen wird, da die Wirtschaft des Landes und die Strukturen dermaßen kaputt sind, so dass eine rein finanzielle "Überbrückung" nichts grundlegendes verbessern wird.

Wenn dies alles ist, was den Politikern hierzu einfällt, dann gute Nacht Europa.

Was soll das??


Ich untersage es Herrn Schäuble und Frau Merkel mit sofortiger Wirkung, noch mehr von meinen und meiner Kinder Steuern an Griechenland und andere europäische Schuldenstaaten zu verschenken.

Schäuble

und unsere anderen Führungspolitiker kommen einem vor wie Menschen, die im Fallen darauf hoffen, daß ihnen Flügel wachsen. Den Normalbürger kann sowas nur noch frustrieren und wütend machen. Überdies tun sie letztlich alles, um Europa zu zerrütten. Der Euro in der jetzigen Form kann einfach nicht funktionieren, weil die ökonomischen Rahmenbedingungen nicht stimmen. Wenn Griechenland keine Währungsreform durchführt, dann sollten wir dies endlich tun.

Fass ohne Boden

so wurde es ja auch shcon oft genug von Kritikern genannt, dem ist nichts hinzuzufügen; und nennt es doch nicht immer Griechenland-Hilfe, primär bekommen es ja nun die Banken. Lösungen wurden schon oft genannt, allerdings haben eben gerade die Banken im Prinzip kein Interesse an der jetzigen Lage etwas zu ändern, der Rubel rollt...und wirds bei einer Bank mal etwas zu eng wie vielleicht bei der einen HRE Subdivision mit ihren ganzen Griechenland-Ramschpapieren ist die Rettung per Steuergeld wieder alternativlos da Systemrelevant :)

Was soll das ?

Man weiß doch inzwischen, dass die gr. Wirtschaft den Bach runter geht, dass das Volk am meisten darunter zu leiden hat, die Sparmaßnahmen / Hilfe garnicht wollen und die Bevölkerung Europas auch nicht helfen will, nur die Politiker meinen sinnlos Milliarden an Steuergeldern verbrennen zu müssen.
Was soll das, frage ich mich ?
Griechenland über Wasser halten, bis zur nächsten großen Wahl oder vielleicht weiter hoffen dass man nur Geld reinpumpen braucht und sich alles von selbst regelt ?

Grienland retten geht, aber die eigenen Kommunen brechen unter ihren Schulden zusammen ohne dass jemand mit ein paar Milliönchen hilft.

Schlimm wie schnell man sich an solche Summen gewöhnt hat. Unter hunterderten Milliarden tun's Banken und Rettungsschirme ja garnichtmehr.
Und was kann man tun ? Andere Partei wählen dami die den Mist nicht mitmacht ? Wen denn ? Da bleiben ja eigentlich nur die Linken, oder ?

Manche Leute

rechnen sogar mit einem Vierten, Fünften, etc. Hilfspaket. Fängt man eigentlich wieder bei Eins an zu zählen wenn dann Italien dran ist?

warum überrascht mich diese nachricht nicht...

weil es von vorne herein abzusehen war und ist.
Das Fass ohne boden muss gefüttert werden,die hilfe steht im hintergrund,dem volk wird nicht geholfen.

Es geht nur darum Europa mit allen mitteln zusammenzuhalten auch wenn gerade durch diese heldenhafte absicht das gegenteil erreicht werden könnte,nämlich ein zerstrittenes europa in dem radikale parteien mitregieren weil sie aufgrund dieser destruktiven herangehensweise gewählt werden könnten.

Bis 2020 sind es noch 9 jahre in dem hilfspaket über hilfspaket geschnürt werden wird.
Nennt das kind bei seinem namen nämlich "europäischer finanzausgleich" das wäre ehrlicher.
Die drachme ist die billigere lösung für europa und wirtschaftlich die beste für die griechische bevölkerung.
Der einzige makel ist dass die banken dann nicht mehr viel verdienen werden.
Wenn man mit griechenland fertig ist kommt das nächste land ran.

Jetzt ...

.
...ist endgültig Schluß !

Griechenland muß aus der €-Währung sofort aussteigen,
denn ich sehe es nicht mehr ein, daß alle anderen Euro-
päer und ich lebenslang für jahrzehntelanges, griech-
isches Nicht-Erheben von Steuern mit riesiger Staats-
verschuldung haften und bezahlen muß.

Laut den Maastricht-Verträgen braucht kein Staat für die Schulden eines anderen EU-Staates einzustehen !

Ich bin entsetzt!

Soweit ist es also schon gekommen. Da stimmt der Bundestag am Montag über ein "Hilfspaket" ab ("Bankenrettungspaket" wäre ehrlicher), und sogar der Finanzminister weiß schon, dass es nicht reichen wird. Von daher müsste die Überschrift über diesem Artikel eigentlich lauten:

Griechenland: Nach dem Hilfspaket ist vor dem Hilfspaket!

GERADE WEIL eben schon klar ist, dass Griechenland ein Faß ohne Boden ist.

Hoffentlich erinnert sich der Wähler bei den jetzt anstehenden Wahlen daran, wer uns in diese prekäre Situation gebracht hat.

Wahnsinn ohne Ende

Viel mehr kann man dazu nicht sagen.

Wir wissen doch wie es ausgeht. Erst wird massig deutsches Steuergeld verschwendet bis GR dann noch pleite geht.

Und die sogenannte Opposition kann es auch kaum erwarten unser Geld zu verschwenden

Rettungspakett

Klar wenn die , die das eigentlich verursacht haben ihre MIllionen ins Ausland schaffen . Die, die keine schuld haben trifft es wie immer mal am härtesten .

Chronischer Geldmangel

Herr Schäuble,
warum beschließen sie nicht gleich ein Dauerrettungspaket für Griechenland? oder man könnte doch auch gleich die Steuereinnahmen der BRD nach Griechenland umleiten.

Dann könnten sie ihre geschätzte Arbeit als Finanzminister für die BRD wieder leisten und neue Steuern für uns erfinden.

Ist doch sicher Langweilig immer nur Rettungspakete zu schnüren.

Wir haben´s doch, wer will noch ein paar Milliarden?

Ich komme mir echt langsam vor als wäre Deutschland im Ausverkauf. Wieso nicht gleich ganz Deutschland an die Griechen verschenken, dann haben die Griechen wenigstens eine stabile Wirtschaft und eine Kolonie im Zentrum Europas.

Ob ich von nun an dann Grieche bin iss mir dann auch egal, wenigstens endet so endlich das Kasperle-Theater. Nur wirklich doofe glauben der Mär von der Griechenlandrettung.

Devisen

ein bisschen am Rande des Themenkomplex:
Oft wird es so hingestellt, als würde ein währungswechsel in Griechenland für uns kostenfrei ablaufen, das halte ich für unwahrscheinlich. Sicherlich wird Griechenland vor einer Währungsreform so viel € wie möglich aufnehmen, um diese dann in der währungsumwandlung nochmals zu vergolden.

Es ist nur zu hoffen dass Europa da mitspielt, ich persönlich sehe es als notwenig dass griechenland im falle des falles auch möglichst schnell wieder in die Währungsgemeinschaft zurückkommt.

Ein Verfall der Akropolis trifft Europa härter als alles andere, es sind die Zeichen die der Politik Macht verleihen. Dieser "Haufen Steine" ist die grundlegende legitimation unseres gesellschaftssystems.

@NotorischerNörgler

Nein es gibt ja auch Buchstaben. Rettungspaket A. B. C., wenn Spanien und Oder portugal an der Reihe sind, verwendet man eben Griechische Buchstaben alternativ Kyrellische oder Chinesische Jenachdem wer von den beiden Grossmächten sich zuerst Europa einverleibt hat.

Feuer frei aus der Geldkanone

Viele haben es geahnt, die meisten Menschen in Deutschland wussten es. Jetzt wird schon der Boden, besser die Hirne der Abgeordneten auf einen weiteren Rettungsschirm vorbereitet, der nach den jetzt zur Auszahlung vereinbarten 130 Milliarden nötig wird.
Wie viele Schirme danach noch erforderlich sind, weiß Herr Schäuble natürlich nicht.
Diese Regierung wäre besser als Arbeiter in einer Schirmfabrik zu gebrauchen. Für was anderes sind auch die Abgeordneten nicht zu gebrauchen, die das anstehende Abkommen wieder nur abnicken.
Und was bewirkt ein Vorbehalt, wenn das Geld erst mal ausgezahlt ist? Von wem wollen die Finanzakrobaten das Geld wieder zurück holen?

Sand in unseren Augen......

Bitte aufhören, sagt und schreibt nicht immer Grichenlandhilfe, dem ist nicht so. Einfach Bankenrettung 2.0, das trifft den Nagel auf dem Kopf. Haltet uns doch nich für so blöd, liebe Damen und Herren im Berliner Regierungsviertel.....

Irgendwo hier im Forum hab ich gelesen: "am Reichstag steht geschrieben: Dem Deutschen Volke". da fehlt noch was! "gehört es nicht anders"

Moriz

So ein Glück, dass es uns

So ein Glück, dass es uns deutschen so unglaublich gut geht, dass wir den faulen Leuten helfen können. Von den. Leuten hat doch noch nie jemand gearbeitet. Siesta, Feiertage etc. Ich würde mein Geld lieber aus dem Fenster werfen.

Wann fliegt uns das Fass um die Ohren?

Man darf's eigentlich kaum laut sagen, aber die gesamte Finanzkrise und einige aus dem letzten Loch pfeifende EU-Staaten haben vor allem uns in Deutschalnd geholfen. Liquiditätsprobleme in Griechenland, Spanien, Portugal und Italien halten den EUR tief und lassen den deutschen Export förmlich explodieren. Für mich ist die Frage eher, wann schlägt das Pendel um und wann fliegt uns das ganze Fass um die Ohren? Wer hat da den Überblick und haben wir das Ganze wirklich im Griff? Da kann man nur beten und hoffen.

@Tango_Korrupti

Da ich sicher bin, dass Herr Schäuble und Frau Merkel diese Kommentare lesen, werden sie sich selbstverständlich an Ihre Vorgaben halten.

Wie lange noch???

Wenn dies das Ergebnis zweier Hilfspakete zusätzlich weiterer Milliardenvergünstigungen sein soll, daß der Finanzminister bereits ein drittes Paket zur "Rettung der Griechen"/Banken nicht ausschließt, dann ist es Zeit, zu erwägen, ob sich die Bundesrepublik einen solchen Schatzmeister noch länger leisten kann.

Wie lange noch???

Wenn dies das Ergebnis zweier Hilfspakete zusätzlich weiterer Milliardenvergünstigungen sein soll, daß der Finanzminister bereits ein drittes Paket zur "Rettung der Griechen"/Banken nicht ausschließt, dann ist es Zeit, zu erwägen, ob sich die Bundesrepublik einen solchen Schatzmeister noch länger leisten kann.

@emjayBMG

Na Gott sei Dank müssen's wenigstens die Journalisten lesen, die hinter diesem Forum sitzen.

Na und.....

Man kann nicht nur Vorteile von der EU haben...

und ewig grüßt

das Murmeltier.

WTF

schaunwamal

"Bis 2020 sind es noch 9 jahre in dem hilfspaket über hilfspaket geschnürt werden wird."

Wie kommen Sie auf 2020, glauben Sie da geht die Zeit nicht weiter?
Die Hilfspakete werden lustig weiter geschnürt, man sollte sie aber künftig Heiligabend verabschieden.
Das gibt so ein Gefühl von christlicher Nächstenliebe.

Liebe Mitforumnesen

Liebe Mitforumnesen (nachträglich Helau!),

vergessen wir nicht, die Druckmaschine steht bei der EZB. Die hat mittlerweile schon soviel Geld zusätzlich in Umlauf gebracht, dass die Banken schon gar nicht mehr wissen wohin damit. Man kauft jetzt verstärkt Rohstoffe und treibt die Preise hoch. Den anderen Banken leihen sie's natürlich nicht, das ist zu kritisch. Und den Griechen?...beser auch nicht.

Der Letzte?

Wer ist denn dann eigentlich noch da, um Deutschland zu retten?

Griechenlandpakete

Eine Reihe namentlicher Wissenschaftler schätzen, daß Griechenland bis 2020 ca 1000 Milliarden Euro an Hilfsgeldern benötigt. Dann ist immer noch nicht klar, ob das Land, das wirtschaftlich auf dem Niveau eines afrikanischen Entwicklungslandes steht, jemals wird in der Eurozone mithalten können. Dessen sind sich Merkel und Schäuble bewußt, ohne dass sie es sagen können.
Anstatt in die Zukunft Deutschlands zu investieren werden ungeheuere Summen in ein Land geschüttet, das dieses Geld nie wird zurückzahlen können.Meines Erachtens dürfte Griechenland ähnlich wie Albanien, Moldawien oder Bosnien gar nicht der EU geschweige denn der Eurozone angehören. Mit der Drachme und auf seine eigenen Strukturen beschränkt sollte man dem Land die Chance geben, sich langsam zu modernisieren und Strukturen aufzubauen, die eine Annäherung an entwickelte europäische Staaten ermöglichen!

Ich hab' die Lösung...

Liebe Königin von Europa, Herr Schäuble, liebe Alibi-Opposition, beschließen sie doch am Montag die Einführung eines zweiten Solidaritätszuschlages "Aufbau Griechenland", dürfte auch ruhig etwas höher sein wie der schon laufende.

Und den 3. und 4. für Portugal und Spanien gleich hinterher. Der deutsche Michel macht‘s doch gerne und die Rettung der systemrelevanten Banken ist es uns alle Male wert!

Denn auch wir als arbeitendes Volk schnallen gerne den Gürtel um vieles enger, zum Wohle Europas und der Hochfinanz.

Aller guten Dinge sind 3

....darfs denn noch ein paar hundert Milliardchen mehr sein?

So richtig interessant ist aber in dem Zusammenhang noch die heutige Veröffentlichung, dass obendrein das Staatsdefizit Deutschlands in 2011 sogar recht deutlich gesunken sei. Hört, hört - jauchzet und frohlocket!

Wo gibts bloß diesen herrlichen Whiskey, den der Statistiker ganz offenkundig getrunken haben muss?

Wir stocken auf, bis wir am Stock gehen oder bis es stockt. Eigentlich kann man nur noch stocksauer werden, über das Ausmaß an unverantwortlichem Handeln seitens der politisch Verantwortlichen.
Unserem Mittelstand wird was von der Notwendigkeit von Sicherheiten erzählt, wenn er nach Krediten fragt; da wird von Basel-III-Kriterien und sonst was schwadroniert - und hier wird unser aller Geld de facto in den Hochofen geschmissen.

So eine Union braucht kein Mensch - und damit meine ich nicht nur die europäische.

@No Fool

"Hoffentlich erinnert sich der Wähler bei den jetzt anstehenden Wahlen daran, wer uns in diese prekäre Situation gebracht hat."

Ist das Satire?
Wer soll denn an der prekären Situation schuld sein?

Als wir Deutsche noch billig in Griechenland Urlaub machten, war doch alles bestens!

Das ein künftiger Bundespräsident Gauck die Deutschen noch mehr auf den "Kapitalismus-freundlichen" Kurs einschwört, wird wahrscheinlich ohne murren aktzeptiert.

Das von Stéphane Hessel für 4 € herrausgegeben Büchlein, dessen Sinn sich uns Nachgeborenen anscheinend nicht vollends erschliesst, scheint unser Gewissen zu beruhigen.

Das Lebensnotwendiges im Discount eingekauft wird, Grundnahrungsmittel sonst wo her kommen...all das was in fremde Hände gelegt wurde, ...wer soll uns da in die prekäre Situation gebracht haben?

Das sind nicht die da oben, auf die wir zeigen sollten! Das sind wir Jäger und Sammler, die zu sesshaften Bauern wurden, dann zu Konsumenten.

Ein Hoch wenn das im Threat steht!

@meckersuse

niemand und wahrscheinlich haben wir es dann auch nicht besser verdient. Denn wo gibt es das schon, das man Kredite in 130Millarden vergibt und gleichzeitig beteuert, es gebe keinerlei Garantien. Mehr geht echt nicht!

Schulden bleiben Schulden.

Schulden bleiben Schulden. Selbst ein Schnitt wird das nicht ändern, weil die nächsten Zinsen fallen schon wieder an und Griechenland wird bald auch Deutschland sein. Irgendwann am Ende des fernen Tages.

na das nenn ich mal Aufrichtigkeit...

...andererseits hätte es sowieso niemand geglaubt, hätte er versichert: Das ist das allerallerallerletzte Hilfspaket.

rettungspaket

irgendwann glaubt man zu träumen, die Fahrt unseres überlegenen selbstregulierenden Wirtschaftssystem in den Abgrund nimmt so langsam Tempo auf.
@meckersuse : niemand, dann heißt es rette sich wer kann, wer sich's leisten kann ist dann schon weg oder in der Fluchtburg, die Anderen balgen sich um die Reste

Wann

begreift man endlich, dass es sich nicht um die Rettung Griechenlands und seiner Menschen geht ? Primär geht es doch um Bankenrettung
durch den Steuerzahler, also in erster Linie durch den "kleinen Mann".
Und ich finde es ganz wichtig, dass wir uns nicht gegen " die Griechen " ausspielen lassen.

Natürlich!

Natürlich werden wir zahlen, denn natürlich sind wir gute Europäer. Natürlich wird sich das Haftungsrisiko nicht erhöhen, denn natürlich sind wir mit unserer Noch-AAA-Note flüssig. Und natürlich wird kein Politiker je für dieses Vorgehen zur Rechenschaft gezogen, dann natürlich haben die alle nur unser Bestes im Sinn...

Mein Vorschlag an Herrn Schäuble :

.
...Einen Kiosk errichten mit einem Fenster für die
Ausgabe von Wartemarken (wie beim Arbeitslosenverwal-
tungsamt, jetzt: Bundesanstalt für Arbeit genannt);

Herrn Schäuble dort hineinverfrachten;

dieser gibt Wartemarken für die Einlösung von Geldpaketen in Tranchen à 100 Milliarden (T)Euro aus.

Herr Venizelos, der griechische Finanzminister erscheint
ab und an, um für das jeweils nächste Quartal eine Marke
entgegenzunehmen und bei der EZB gegen Geld einzulösen.

Das geht dann schneller und wir können dann auf die Bun-
desregierung, die EU, Senor Barroso, Monsieur Juncker und all die Anderen verzichten.

An alle Griechen: Herzlich Willkommen im Schlaraffen-
land !

Wer zahlt eigentlich, wenn Deutschland pleite ist oder
es um die Rückzahlung der dann auf rund 1.000 Milliarden
angewachsenen Euroschulden geht ?

Kreta oder Zypern ?

(Satire aus)

Versprecher des Herrn Ministers Schäuble !

.
...Herr Schäuble hat - umringt von Reportern - leider
eine falsche Zahl von seinem Konzeptblatt abgelesen.

Die richtige Zahl lautet: noch 13, nicht lediglich 3
(weitere) Rettungspakete für Griechenland.

Da wird das Porto hierfür aber noch teuer(er) werden !

(Satire aus)

Stichtag: 21. Dezember 2012?

Das hat man nun von der europäischen Einheitswährung. Mir schwirrte schon bei ihrer Einführung durch den Kopf, dass das bei den grundverschiedenen Wirtschaftsverhältnissen und auch den Mentalitäten der Menschen in Europa eigentlich nicht funktionieren kann. Dieses Paradox ist nun harte Realität. Nachdem das letzte Rettungspaket verabschiedet wurde, habe ich mich schon gefragt, wann das nächste auf die Tagesordnung gesetzt wird. Nach gerade mal 4 Tagen hätte ich aber noch nicht damit gerechnet.

Da die Regierung anscheinend wirklich glaubt, dass Europa ohne den Euro nicht kann und dann sowieso vor die Hunde gehen würde, könnte man meinen, dass es Ihnen in der derzeitigen Situation jetzt schon Scheiss egal ist. Das Geld kann dann auch gleich aus dem Fenster geschmissen werden.

Geht am 21. Dezember laut Maya-Kalender nicht die Welt unter? Den Untergang der Finanzwelt halte ich für sehr wahrscheinlich.

Verlorenes Geld

Noch 1000 Milliarden Euros wird Griechenland bis 2020 benötigen, ohne dass sicher ist, dass das Land jemals ein Wirtschaftsniveau erreichen wird, welches die Zugehörigkeit zur EU und insbesondere in den Euroraum rechtfertigen dürfte. Deutschland wirft dringend benötigtes Geld zum Ausbau unserer Infrastruktur, zur Energiewende, zur Ausbildung unserer nachwachsenden Generationen und vieler weiterer Projekte in ein Land, das allenfalls das Niveau eines Entwicklungslandes besitzt und dessen verwaltung und Strukturen 100 Jahre hinter europäischen Standard hinterherhinken. Eine rasche Insolvenz, die Rückkehr zur Drachme und eine koordinierte Aufbauhilfe sind das Einzige, was Land und Bevölkerung noch helfen können.

Verlorenes Geld

Noch 1000 Milliarden Euros wird Griechenland bis 2020 benötigen, ohne dass sicher ist, dass das Land jemals ein Wirtschaftsniveau erreichen wird, welches die Zugehörigkeit zur EU und insbesondere in den Euroraum rechtfertigen dürfte. Deutschland wirft dringend benötigtes Geld zum Ausbau unserer Infrastruktur, zur Energiewende, zur Ausbildung unserer nachwachsenden Generationen und vieler weiterer Projekte in ein Land, das allenfalls das Niveau eines Entwicklungslandes besitzt und dessen verwaltung und Strukturen 100 Jahre hinter europäischen Standard hinterherhinken. Eine rasche Insolvenz, die Rückkehr zur Drachme und eine koordinierte Aufbauhilfe sind das Einzige, was Land und Bevölkerung noch helfen können.

@ 18:43 — El Supremo

... na da wär ich vorsichtig, so manch verarmter bankbeamte wird der versuchung nicht widerstehen können, einen auf "Frankieboy66 aus der Schweiz" zu machen (falls sie die äußerst amüsante Radiowerbung auch kennen)

Mannomann ist das langweilig!

Die Banken haben sich völlig verzockt. Die Politik hat völlig hirnfrei Schulden über Schulden gemacht. Und wir haben das gewählt das es das alles gibt. Tja was also?

Wer nicht mehr belogen werden will und etwas ändern will muß auf die Strasse und so wie die Occupy-Bewegung oder auch mit dieser dagegen stellen. Denn was soll man denn wählen? Diese achso vernünftige Mitte mit ihren neoliberalen Anhängseln? Oder die pseudoroten der SPD mit den stets erregten Grünen Abnickern? Oder die Linken die an und für sich auch nicht gerade bessere Ideen aufzeigen.
Wenn wir etwas anderes wollen müssen wir anders sein und uns bequemen selbst aktiv zu werden. Occupy ist eine Möglichkeit und die erste wirklich offene Bewegung. Lasst uns zusammenstehn und auf die Strasse gehen. Diese Politik wird keine Lösungen bringen die wirklich das bringen was uns versprochen wird. Denn dazu dient sie nicht.

Verlorenes Geld

Noch 1000 Milliarden Euros wird Griechenland bis 2020 benötigen, ohne dass sicher ist, dass das Land jemals ein Wirtschaftsniveau erreichen wird, welches die Zugehörigkeit zur EU und insbesondere in den Euroraum rechtfertigen dürfte. Deutschland wirft dringend benötigtes Geld zum Ausbau unserer Infrastruktur, zur Energiewende, zur Ausbildung unserer nachwachsenden Generationen und vieler weiterer Projekte in ein Land, das allenfalls das Niveau eines Entwicklungslandes besitzt und dessen verwaltung und Strukturen 100 Jahre hinter europäischen Standard hinterherhinken. Eine rasche Insolvenz, die Rückkehr zur Drachme und eine koordinierte Aufbauhilfe sind das Einzige, was Land und Bevölkerung noch helfen können.

Das war zu erwarten!

Das ein nächstes Paket "angedeutet" wird war zu erwarten. Und nach dem dritten folgt ein viertes usw. .
In Deutschland wird überall gespart (z.B. Bildung & Gesundheit), jedoch scheint genügend Geld vorhanden zu sein um es in ein Faß ohne Boden zu werfen!

@ Steuerpaniker

also wenn unsere Bevölkerung von 120 Mio die 120 Milliarden selbst aufbringen sollte dann müsste jeder von Baby bis Greis 1000 € abdrücken ... da das nun nicht der Fall ist kann man sich wohl getrost abregen und mal einsehen dass es das finanzsystem selbst ist dass sich da sponsort ...

Solange Sie so verbissen an Ihrem Geld kleben, werden solche "Bankenpräsente" sowohl legitim als auch gerechtfertigt sein. Dennn Sie erhalten Ihr geliebtes Kapital- und Eigentumssystem am laufen.

Und wann retten wir den Retter ??

nun denn es wird nicht das letzte Paket sein......
Wir könnten ja auch Fresspakete schicken....
aber nein es muss Geld sein.
Aber es ist keine Griechenrettung da sollten wir mal einer Meinung sein,und auch der letze sollte das begreifen.

Bodenlos dumme Politik!

Wie hier die Bürger von der Regierung hinter die Fichte geführt werden ist unglaublich dreist und beispiellos!

Bleibt nur die Hoffnung, dass das griechische Fass ohne Boden uns allen bald um die Ohren fliegt, damit diesem elenden „Rettungswahn mit Geldvernichtung“ ein Ende gesetzt werden kann- ohne eine offizielle Pleite Griechenlands bekommen wir dort keine Ruhe rein!

ad W. Prestel: Ja, Ihre Angaben sind zutreffend !

.
...Aus den Interviews einiger VWL-Professoren in den
letzten Tagen (u.a. im "morgenmagazin" ergab sich, daß
Griechenland gravierende strukturelle Probleme hat (deutlich fehlende Wettbewerbsfähigkeit, kein Arbeits-
plätzezuwachs, eine Art von "Monostrukturen" in nur anzahlmäßig wenigen Industriebereichen, weder eine geordnete Steuer-, noch eine sonst gut funktionierende Verwaltung, etc. pp. ...).

Diese Professoren bewerteten den finanziellen Aufwand für das "Flottmachen Griechenlands" in einer Größen-
ordnung von rund 1.000 Milliarden Euro.

Hier müsste jetzt sofort ein klares "cut-off" erfolgen !

Das griechische Faß ist nahezu bodenlos.

Griechenland wird ansonsten für Euroland viel zu teuer,
bzw. unbezahlbar. Dieses Land kann man nicht finanziell
jahrelang als Pflegefall am finanziellen Tropf halten,
ohne daß gravierende Einschnitte in die Volkswirtschaf-
ten der übrigen Euroländer zu befürchten sind !

Lieber ein Ende mit Schrecken - jetzt !

es ist jetzt langsam mal genug!!!!! herr schaeuble!!!!!!

so kann das nicht weitergehen und so soll das auch nicht weitergehen!!!!!!!!!!!!!!

griechenland ist ein fass ohne boden und ich als deutscher will das nicht mehr!!!!!!!!!!!!

und wenn noch andere deutsche der selben meinung sind dann hat die regierung darauf zu hoeren und nicht ueber das volk hinweg unser land runter zu wirtschaften.

es ist genug herr schaeuble

es ist wirklich genug.

sehen sie das endlich mal ein!!!!!!

und ein

Viertes und funftes und sechstes etc bis das schöne deutschland pleite ist!

Anleger- nicht Griechenlandrettung

Soweit ich das verstanden habe, fließen die Milliarden ausschließlich in den Schuldendienst.
Griechenland ist nur Vorwand, um Steuergelder ins Kapital zu pumpen.
Die Bürger bekommen nichts, auch kein Konjunkturprogramm.
Griechenland wird nie in der Lage sein, Überschüsse zu erwirtschaften, um damit Schulden zu verringern, wie auch, wenn das nicht mal Deutschland schafft.
Das Land wird fallen gelassen - mein Mitleid hält sich in Grenzen - sobald die Banken ihre 46,5% und die Anleger ihre Taschen voll haben.
Nur der europäische Steuerzahler, und der tut mir leid, guckt dumm sobald wieder in Drachme gewechselt wird.
Ein typischer Coup von Schwarz-Geld würde ich normalerweise sagen.
Wenn die Opposition nicht alles abnicken würde!

Wie ich es liebe...

Innerhalb eines Tages wurden zwei "historische Entscheidungen" getroffen... erstens die Genehmigung der "Griechenland"- oder besser Bankenhilfe in dreistelliger Milliardenhöhe... und zweitens die Ablehnung der Steuerentlastung der deutschen Steuerzahler um insgesamt 6.1 Milliarden... tja, man muss heute schon Prioritäten setzen, oder ? Steuererleichterungen (obwohl diese sowieso niemand merken würde) gehen ja mal gar nicht, denn man muss doch die Schulden abbauen !!! Und wenn schlechtere Zeiten kommen... das sichert Arbeitsplätze, ist sicherlich gut gegen den Klimawandel, und der Aufschwung kommt doch sowieso so schon bei allen an (die Energiepreise bewegen sich ja angeblich auch in vertretbarem Rahmen)... die üblichen Rechtfertigungen eben. Hat man sich bei unseren Volkszer- äh... vertretern eigentlich einmal die gleichen Gedanken in Richtung der Armenhausländer in der EU gemacht ? Oder gewinnt, wer zuerst die unvorstellbaren Summen verschleudert ?

@ suchil

Da hätte ich die Nachteile lieber ohne EU. Das liegt vermutlich daran, daß ich die EU schon immer für ein Abstellgleis für überflüssige Politiker und Beamte hielt. Aber was will man auch erwarten wenn da nur die zweite Garnitur sitzt?

korrekt

wie dekkert schon geschrieben hat, es geht hier nicht um die Griechenland "Rettung", sondern um die Rettung der Banken und Spekulanten aka "Lobby" auf dem Rücken unserer wehrlosen Nachfahren, die schon mit Tausenden Euros an Schulden auf die Welt kommen werden.

Nach dem Hilfspaket ist vor dem Hilfspaket?

JA ! Schließlich geht es um existenzielle Fragen des Überlebens
der "systemischen" EU, der "systemischen" Währung und unserer
"systemischen" Regierung.

Hau wech´ die Kohle! Wenn es dann, Abschreibung sei Dank, mal
wieder für eine Bank nicht reicht, retten wir auch das "systemische"
Bankensystem mal wieder. Im Gegenzug melken wir dann den Bürger,
bis Blut kommt.

Der oder das Einzige, was bis 4 Wochen vor der Wahl nicht "systemisch"
ist; 2 Wochen danach auch nicht mehr. Obwohl der gemeine Bürger das
alles auf Pump finanziert.

Für so eine Leistung haben unsere Berliner Volksvertreter doch auch
eine Diätenerhöhung verdient; oder? Da schließt man ein 4. oder
5. Griechenlandpaket nicht mehr aus. Politiker und "fremdes" Geld.

Zwei Welten.

Kein Vertrauen

In diese Regierung - wie auch die vorige und die davor... - habe ich absolut kein Vertrauen mehr. Hier werden Gelder ohne Ende in ein Faß ohne Boden geworfen und es geht doch noch nicht mal um die Griechen. Es geht doch nur um die Banken und Finanzhaie. Für Unsere Städte und Dörfer und die Menschen bleibt nix mehr übrig. Die Bausubstanz, die Straßen alles verfällt, die einfache Menschen haben zunehmend zu kämpfen - aber nach Griechenland fließen Milliarden! Hört endlich auf ihr Politiker das Volk für dumm zu verkaufen und Griechenland verlaß endlich den Euro. Oder noch besser: Schafft den diesen Euro-Unsinn endlich wieder ab, es funktioniert nicht!

@ 21:08 — StopTheBanksters

"Wer setzt eine Blog oder eine Webseite auf? Wer organisiert einen Streik? Wer organisiert friedliche Aktionen, z.B. um Otto Normalverbraucher aufzuklären? Wie organisieren wir uns?"
-auweia, keine Lust machen Sie mal ...

Wieviel geld ist es denn ganz konkret bei Ihnen persönlich, dass Sie nun schon für 3 griechenlandrettungspaket ausgegeben haben?

Mir persönlich geht es weitgehend so gut wie immer, von wirklicher Beeinflussung meiner freiheit und meines wohlbefindens kann ich eigentlich nur im Hinblick auf die urheberrechtsanspruchsauswüchse sprechen ...

Sondersendung !!!!

Eine Sondersendung zu dem Thema Rettung, was ich jedem wärmstens empfehle anzusehen, wird am Dienstag dem 28.2. 22.15Uhr im ZDF übertragen. Man sollte die Leute dort echt ERNST nehmen! Der Titel der Sendung sollte nicht erschrecken!!!!????
Er passt einfach zu den Akteuren im Rettungswahn!

Korrupte Politiker stopfen ihren Freunden die Taschen voll

Und der deutsche Michel marschiert fröhlich im Gänseschritt über den Abgrund. Aus Ehrfurcht vor der Obrigkeit? Oder aus Unwissen? Später kann man ja jammern: wir haben von nichts gewusst!

Die überwätligende Mehrheit der Stimmbürger trägt offensichtlich diesen Wahnsinn mit. Da kann man nur noch mit den Füssen stimmen und auswandern.

"Da kann man nur noch beten und hoffen"

Und was mach ich ?
Beten kann ich nicht und die Hoffnung habe ich schon lange verloren.

Neue Hilfspakete ...

Dieses Szenario überrascht die Forumsleser hier überhaupt nicht, das war schon lange klar, dass da immer wieder neues Geld reingeschoben wird in diesen "Schuldendienst" , während das normale GR-Volk verelendet.

Das ist einfach nur noch traurig, was da abläuft, da werden tolle Beschlüsse gefasst über das Paket 2, und nur einen Tag später kommt wieder mal raus, dass die Defizite leider doch etwas grösser sind, und jetzt plappert Herr Schäuble vom 3. Paket (warum macht er das jetzt, ......)

Meine Kristallkugel sagt mir, dass man GR nach dem Inkrafttreten des Rettungsschirms fallen lässt wie eine heisse Kartoffel, also im Sommer.

@ egon2

"Eine Sondersendung zu dem Thema Rettung, was ich jedem wärmstens empfehle anzusehen, wird am Dienstag dem 28.2. 22.15Uhr im ZDF übertragen. Man sollte die Leute dort echt ERNST nehmen! Der Titel der Sendung sollte nicht erschrecken!!!!????
Er passt einfach zu den Akteuren im Rettungswahn!"

Wenn Sie die Politsatire "Neues aus der Anstalt" meinen, dann hätten Sie das auch schreiben können. Ihr Betreff "Sondersendung !!!!" ist schon etwas irreführend.

schaeuble hat den ueberblick verloren

es ist kaum zu glauben was dieser mann von sich gibt. es macht eher den anschein als wenn er den ueberblick verloren hat.

wie kann jemand behaupten hilfsleistungen wuerden bis ca. 2020 von noeten sein.

da geht dieser mann schon laengst in rente und will immer noch unser geld nach griechenland schicken?

ich glaube es geht jetzt echt los in deutschland.

es ist einfach nicht mehr zu fassen.

Im Europaparlament ist einer

Im Europaparlament ist einer den ich sogar wählen würde.
Wer jetzt an unseren Herrn Schulz denkt! den muss ich leider enttäuschen. Denn der einzige den ich z. Z. wählen würde heißt Nigel Farage aus GB! Respekt vor solchen Persönlichkeiten !!!! Er hat vor Jahren schon gewarnt "wenn es so weiter geht endet es schlimm!" Und jetz sind wir einen Schritt weiter. Die Handelszohne EU ist doch prima. Niederlassungsfreiheit auch. Für den Aussenhadel (NON EU) kann man ja eine Handelswährung haben. Aber jedes Land sollte seine eigene Währung, Lebenseinstellung , u. u. u. haben. Das ist es doch, die Vielfalt die jeder selber wählt, das wäre die echte EU Demokratie. Die Menschen sollten das machen was sie selber wollen und selber auswählen, und nicht diktiert bekommen. Vielfalt bringt Wetbewerb, bringt die Vorteile gegenüber anderen.

wie in D, so in E

In Deutschland heisst das "Länderfinanzausgleich", warum sollte das in Europa nicht auch zur Institution werden ? Achja, die Länder haben keine eigene Armee (mehr), die hat jetzt der Bund. Wäre auch eine Interessante Parallele...

was für ein Wahnsinn

wie wir unser Geld verschenken lassen. Wie vermutet, wird immer MEHR aufgesattelt.

Wir versorgen Griechenland bzw. halb Europa, die armen betroffenen Menschen haben gar nichts davon, nur die großen Unternehmer und Banken. Der Grieche wird ausgebeutet, wird zum Sparen gezwungen, wird arbeitslos, sitzt auf der Strasse. Der Banker und Unternehmer lacht sich kaputt.
...und die Politiker überall in der EU HELFEn diesen Verbrechern auch noch!!! Immer wieder!

...und bei uns?
Wir haben ja auch unsere "Sparpakete"! Dazu wird Sprit kaum noch bezahlbar, Strom, ÖL, Zuzahlungen bei Kranken und Pflegevers., Lebensmittel werden teurer. DAS ist entscheidend! Was nutzt es mir, wenn ein Handy oder TV- gerät billiger wird, dadurch der repräsentative Warenkorb zur Teuerungsrate geschönt wird? Der einfache Mann kann sich nur noch Schrott an Klamotten und billigste "Wurst"leisten! Wir werden von der Politik betrogen und belogen. DIE leben mit Banker und Unternehmer weiter in Saus+Braus, Hand in Hand!

Wenn im laufenden Jahr die

Wenn im laufenden Jahr die Konjunktur sich abschwächt, die Benzin-und Dieselpreise in die Höhe schnellen, vielleicht durch einen Irankonflikt Energie zum Luxusgut wird, wenn die Lebensmittel immer teurer werden und die Inflation kleine Tariferhöhungen wegfrisst, wenn Rentner dadurch immer weniger zum Leben haben, dann liebe Freunde möchte ich die Regierung sehen, die leichtfertig wie bisher dem eigenen Volk Milliarden stiehlt, um diese in einem Faß ohne Boden zu versenken.
Lassen wir uns einmal überraschen und warten wir ab, ob die Deutschen wirklich politische Schafe sind, für die sie von der sogenannten politischen Klasse gehalten werden!

Eine Luftnummer?

Der berühmte, reiche Karl hat in einem Interview in einem anderen Zusammenhang gesagt:
"Das Geld ist doch nicht weg! Es ist nur woanders!"

Wer weiss denn heute wirklich wen, und was wir von den Steuern zahlen.
Sogar kaputte Strassen bringen Steuermehreinnahmen (Autos gehen schneller kaputt.....usw) und fleissig Strom kaufen anstatt produzieren stopft zusätzlich Steuern in den Einnahmen Sack.
Und dann:
Wo fliesst denn unser Geld in Griechenland hin? Was würde man finden, wenn es da einen Faden gäbe, dem man folgen könnte?
Und jetzt ist schon klar dass es niemals reicht? Sind denn unsere gewählten Vertreter verstrahlt? Oder wir alle?

Wenn im laufenden Jahr die

Wenn im laufenden Jahr die Konjunktur sich abschwächt, die Benzin-und Dieselpreise in die Höhe schnellen, vielleicht durch einen Irankonflikt Energie zum Luxusgut wird, wenn die Lebensmittel immer teurer werden und die Inflation kleine Tariferhöhungen wegfrisst, wenn Rentner dadurch immer weniger zum Leben haben, dann liebe Freunde möchte ich die Regierung sehen, die leichtfertig wie bisher dem eigenen Volk Milliarden stiehlt, um diese in einem Faß ohne Boden zu versenken.
Lassen wir uns einmal überraschen und warten wir ab, ob die Deutschen wirklich politische Schafe sind, für die sie von der sogenannten politischen Klasse gehalten werden!

War klar - aber seht...

"Vor der Bundestagsabstimmung über neue Griechenland-Hilfen schließt Finanzminister Wolfgang Schäuble ein drittes Milliarden-Paket nicht aus. "Es gibt keine Garantien, dass der eingeschlagene Weg zum Erfolg führt", heißt es in Schreiben Schäubles an die Bundestagsabgeordneten vor der Abstimmung am Montag. "Es ist möglicherweise auch nicht das letzte Mal, dass sich der Deutsche Bundestag mit Finanzhilfen für Griechenland befassen muss."

Wer, also ist verrückt: Der Patient oder die Gesellschaft.

Es muß jedoch dringends geklärt werden, wer hier der Patient oder die Gesellschaft ist...

Bis zu dieser Klärung empfehle ich, unverzüglich Minister Schäuble, Kanzlerin Merkel ... in Zwangsjacken sicherzustellen, vorsorglich deren bewegliches und unbewegliches Vermögen zu arrettieren, die Vertreter der GoldmanSachs etc. (die Berater von das Merkel) festzusetzen,

und eine Notregierung zu installieren - zum Zwecke, sich von den kleinen, aber beherrschenden FinanzKaisern zu befreien.

Sie töten!

...

.
Der eigendliche Skandal bei Paket#2 ist doch : Da ist der "freiwillige Verzicht" von privater Seite drin. Die haben aber 2 Wochen Zeit zuzustimmen. Das Gesetz aber, das davon ausgeht DAß sie zustimmen, soll am Montag durchgepeitscht werden, also noch bevor überhaupt abzusehen ist, ob und wenn ja wieviele davon dem zustimmen.

Daß nun ein Paket#3 ins Gespräch kommt, wird ja wohl keinen sonderlich überraschen. Dann kommt Paket#4 ... #5 ... usw. ... bis wir selber pleite sind, oder der Liebe Gott einschreitet ^^

Dad Einzige was mir

Dad Einzige was mir ,unabhängig von Sympathie zu Grich. oder nicht einfällt ist : Liebe deuts. Regierung kümmer dich doch erst um die eigenen Bürger und die eigenen Landesprobleme!

Darstellung: