Kommentare

Die Ärztin

""Maurizia D’Amore aus dem Impfzentrum im Römer Auditorium berichtet von einem "Draghi-Effekt". In ihrem Zentrum habe sich nach Draghis Ankündigung der Greenpass-Pflicht die Zahl der Anmeldungen mehr als verdoppelt.""

Italien hat Deutschland bei der Impfquote jetzt schon überholt. Es scheint so, dass die Italiener die Zeichen der Zeit erkannt haben.

Naja....

"Lehrerinnen und Lehrer, die keinen Greenpass vorlegen, sollen vom Unterricht ausgeschlossen und nach dem fünften Tag suspendiert werden. Mit dieser harten Linie will Italiens Regierung einen Präsenzunterricht ohne Ansteckungsgefahr durch Lehrerinnen und Lehrer garantieren."

Es hilft vielleicht, aber das wird leider dadurch nicht garantiert, zumindest wenn man der Wissenschaft glaubt.... also doch Willkür.

Italien macht vor,...

...was sich bei uns bereits andeutet, und was spätestens Mitte oder Ende September auch in Deutschland Vorschrift sein wird; auch wenn sich einige Bundesländer dagegen aussprechen werden.

Abgesehen davon, dass parallel hierzu für Menschen eine Regelung gefunden werden muss, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, wird man einen "Draghi-Effekt", der dann vielleicht "Spahn-" oder "Wiehler"Effekt" heißen wird, mit Sicherheit auch hier beobachten.

Und natürlich Proteste derjenigen, die Corona nach wie vor für eine übertriebene Modeerscheinung oder ein Hirngespinst halten oder die generell eine Impfung für einen unzulässigen Eingriff in ihre Persönlichkeitsrechte halten.

Alles nicht so einfach, angesichts kaum steigender coronabedingter Hospitalisierung.

@ sonnenbogen, um 08:21

"Es hilft vielleicht, aber das wird leider dadurch nicht garantiert, zumindest wenn man der Wissenschaft glaubt... also doch Willkür."

Diesen Satz kann man drehen und wenden wie man will - er passt für Impfgegner wie -befürworter.

Was soll das denn am Schluss für eine "Wissenschaft " sein?

Wissenschaft vs Wunschdenken

Heute TS Liveblog 1:33 Uhr:
„…… Bei Impfdurchbrüchen sei der Krankheitsverlauf in der Regel mild. "Was sie (die Impfung) aber nicht mehr kann, ist die Übertragung verhindern", sagte die CDC-Chefin mit Blick auf die besonders ansteckende Delta-Variante.…..“

Also gilt weiterhin, egal ob geimpft oder nicht, Maske tragen und Hygiene. Alles andere scheint im Moment Wunschdenken zu sein.

Banker brauchen keine Demokratie.

Schlagzeile "Il Tempo" von letzter Woche:
"Mario Draghi bereitet die Atombombe vor: Covid-Pass notwendig um wählen zu dürfen"
https://www.iltempo.it/politica/2021/07/27/news/--28117108/

Wie ist so jemand eigentlich an die Macht gekommen? (Ach, ne: besser nicht fragen.)

Aus dem Hamsterrad mit den ...

.. Verschärfungen und Lockerungen, danach wieder Verschärfungen usw. kommen wir meiner Meinung nach nur heraus, wenn wir endlich alle gemeinsam akzeptieren, dass wir Corona nicht ausrotten werden können - dass Impfungen (der Risikogruppen) allerdings schwere Verläufe zu großen Teilen verhindern können... ... dann werden wir uns auch von diesem unendlich scheinenden Kreislauf in eine Vorwärtsbewegung drehen können.

Man sieht es auch in Italien: Wenn man sich nur auf die blanken Inzidenz-Zahlen reduziert, wird man saisonal IMMER eine Verschärfung bzw. später dann Lockerung machen müssen.

Warum blicken wir nicht mal auf den wunderbaren Erfolg, dass es immer weniger schwere Verläufe gibt? Sowohl bei uns als auch in Italien, England, Holland usw.
Die Intensiv-Quote ist deutlich gefallen! Deutlich!

War es nicht das, was wir mal wollten?

8:28 harry up

"diesen Satz kann man drehen wie man will - er passt für Impfgegner wie -befürworter......"

so ist es.

"-also doch Willkür"

eher ein klammern an den Strohhalm der im Moment zur Verfügung steht und eine gewisse wenn auch begrenzte Sicherheit zu bieten scheint.
Ich wollte zur Zeit kein Politiker sein der Entscheidungen treffen muss.

In Italien hat man den Ernst

In Italien hat man den Ernst der Lage erkannt und handelt richtig. Es ist ja nicht die Frage, ob man die Impfunwiligen beschränken kann und darf, die Frage lautet eher, ob man geimpften weiterhin die Grundrechte verwehren kann.
Es steht jedem frei, sich gegen eine Impfung zu entscheiden, jede Entscheidung ist aber auch mit Konsequenzen verbunden. Für die geimpften sind das mögliche Spätfolgen und Nebenwirkungen, für die anderen Beschränkungen und eine mögliche Erkrankung. Es kann nicht sein, dass die Geimpften sich weiter für die Impfverweigerer einschränken und auch die Tests noch mitbezahlen.
Die einzig wirklich zu schützende Gruppe sind die, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, wobei die Gruppe relativ klein sein dürfte und enorm von einer hohen Impfquote der übrigen profitieren würde.

Italien

macht’s vor, wie man gleichzeitig die Sicherheit erhöht und die Impfbereitschaft steigert.
Bei uns wird über solche Maßnahmen sicherlich wieder wochenlang diskutiert, bevor die -mE unvermeidliche- Einführung kommt, und somit viel Zeit im Kampf gegen die Pandemie verloren.
Draghi ist einfach ein Macher, und so jemand fehlt in Deutschland derzeit.

08:38 von marvin

Unabhängig davon, ob die von Ihnen verlinkte Quelle "vertrauenswürdig" ist - kann man immer wieder konstatieren:
Die besten Helfer für die Querdenker-Bewegung sind genau die Politiker, welche diese Bewegung stets "massiv" verurteilen. Keine Ahnung, warum das immer wieder gemacht wird - kann wohl nur am Spaltungsinteresse liegen.
So sieht der Sprengstoff aus, der die Gesellschaft weiter spaltet. Wenn das wahr ist, dann gnade uns Gott vor diesen Politikern an den Hebeln...

Geimpfte nicht zu testen ist unlogisch

Geimpfte sind genauso ansteckend.

Man kann das daher als reine Schikane abtun, um Menschen zu zwingen sich impfen zu lassen. Wer macht schon einen Schnelltest, nur um etwas trinken gehen zu können. Zumal man im Sommer sowieso nur draußen sitzt in Italien.

Es sollte doch inzwischen jeder verstanden haben, dass die Pandemie erst dann vorbei ist, wenn alle infiziert waren. Die Impfung ändert daran rein gar nichts.

Es ist schade, dass die Politik nicht auf die erfahrenen Experten hört.

Eigentlich genügt es schon, wenn man auf England schaut.

Alle Maßnahmen beenden und es laufen lassen.

Anders kann man die Pandemie nicht beenden.

Jedenfalls wird die Pandemie nicht durch Impfungen zu beenden sein.

Auch das ein Fakt, den offenbar viele noch nicht ganz verinnerlicht haben.

08:15 von grübelgrübel

Italien hat Deutschland bei der Impfquote jetzt schon überholt.
Es scheint so, dass die Italiener die Zeichen der Zeit erkannt haben.
-------------

ja ! 62,1 % zu 64,5 bei der Erstimpfung
und 53,6 % zu 53,8 % bei der Zweitimpfung
also wenn das für sie spektakulär in Sinne von signifikant ist !

Wenn ich manche Kommentare....

...hier so lese, dann verstehe ich immer mehr was der Chefredakteur der Neuen Zürcher Zeitung dieser Tage mit der Pandemie in den Köpfen meinte. So lange man nicht endlich mal beginnt zu akzeptieren mit dem Virus zu leben anstatt wie das Kaninchen auf die Schlange auf Inzidenzen zu starren und vom Staat die Gewährleistung eines möglichst ansteckungsfreien Lebens erwartet, wird das nie was!

@ Am 06. August 2021 um 08:47 von Supergrobi

> Es ist ja nicht die Frage, ob man die Impfunwiligen beschränken kann und darf

Auch für Sie nochmal zur Erklärung: Grundrechte heißen Grundrechte weil sie jeder von Grund auf hat ohne dass damit irgendwelche Bedingungen verbunden sind!

"Geimpfte sind genauso

"Geimpfte sind genauso ansteckend."

Das ist und bleibt unwahr.

Wenn ich infiziert bin, atme ich Viren aus. Aber in einem ungeimpften Körper ist die Viruslast um ein Vielfaches höher als in einem geimpften Körper, und dementsprechend ist die Ansteckungsgefahr um ein Vielfaches höher.

"Es sollte doch inzwischen jeder verstanden haben, dass die Pandemie erst dann vorbei ist, wenn alle infiziert waren. Die Impfung ändert daran rein gar nichts."

Diese Aussage widerspricht mindestens einem Dutzend furchtbarer Krankheiten, die durch Impfung ausgerottet worden sind. Und eine Durchseuchung würde Jahrzehnte dauern.

Sie leugnen alles, was die Experten zu dem Thema sagen.
_

Unter dem Aspekt der Vernunft nachvollziehbare Argumentation:

„Ministerpräsident Draghi verteidigt die Maßnahme, die die Regierung bewusst zu Beginn der Haupturlaubszeit in Italien einführt. Der Greenpass sei "keine Willkür" - er sei "die Voraussetzung, um die wirtschaftlichen Aktivitäten offen zu halten". Denn, so die Argumentation Draghis, indem im Prinzip nur noch Geimpfte und Geheilte in Bars und Restaurants dürfen, werde dort die Gefahr von Ansteckungen verringert und damit eine weitere Ausbreitung des Coronavirus gebremst“

Daran sollte eigentlich allen gelegen sein.

@ 08:31 Minka04 - Wunschdenken

ist es zu glauben, dass man mit niedrigen Inzidenzen eine Pandemie beenden könnte. Hohe Inzidenzen sind der Normalzustand. Das ist bei respiratorischen Viren wie Sars cov 2 so.

Bei der Influenza gibt es im Schnitt 15 Mio Infizierte pro Saison.

Das sind im Schnitt weit über 600er Inzidenzen und in der Spitze sicher weit über 1.000.

Das wird bei Corona auch nicht viel anders sein.

Die Impfungen werden die Pandemie nicht beenden. Das sagen erfahrene Experten wie Professor Stöhr schon seit Beginn der Pandemie. Impfungen helfen bei der Risikogruppe, dass es weniger schwere Verläufe dort gibt.

Die Pandemie endet, wenn alle infiziert waren. An dem Punkt dürften wir fast schon sein. Daher MUSS man es laufen lassen. Sonst endet die Pandemie nie.

Die spanische Grippe war auch nach der 3. Welle zu Ende. Aber da gab es auch keine „Experimente“, die alles unnötig in die Länge ziehen. Eine Gefahr für das Gesundheitssystem bestand bei uns nie und jetzt erst recht nicht mehr.

Am 06. August 2021 um 08:21 von sonnenbogen

Naja
Es hilft vielleicht, aber das wird leider dadurch nicht garantiert, zumindest wenn man der Wissenschaft glaubt.... also doch Willkür.
__
Was soll diese ähhh, sinnfreie Äusserung bedeuten ? Natürlich ist es KEINE Willkür, sondern eine Maßnahme um den Schulbesuch nach den Ferien so sicher, wie möglich zu gestalten und Beschränkungen soweit eben möglich zu vermeiden. Was das mit "Willkür" zu tun hat, wird sich nur Ihnen vielleicht erschliessen. Eine sehr sinnvolle Maßnahme, die eigentlich, auch hier, eine Selbstverständlichkeit sein sollte !

08:23 von

08:23 von harry_up

Politikerin wollte ich noch nie sein, aber seit Corona sicher noch weniger. Wenn das allen so geht, dann haben wir bald keine Politiker mehr. :-((

Am 06. August 2021 um 08:38 von marvin

Banker brauchen keine Demokratie.
Schlagzeile "Il Tempo" von letzter Woche:
"Mario Draghi bereitet die Atombombe vor: Covid-Pass notwendig um wählen zu dürfen"
https://www.iltempo.it/politica/2021/07/27/news/--28117108/

Wie ist so jemand eigentlich an die Macht gekommen? (Ach, ne: besser nicht fragen.)
___
Nee, bitte wirklich nicht fragen, denn die Erklärungen, die dann wieder aus der immer gleichen Ecke kommen, sind bestimmt nicht wirklichkeitsbezogener als sonst auch.
Hier, in Italien geht alles ruhig und ohne Theater über die Bühne; zumindest hier in der Lombardei.

8:54 covid-strategie: "Geimpfte nicht zu testen ist unlogisch"

Angesichts der Tatsache dass man mit einer Impfung ca. 90% Schutz hat und die Schnelltests höchstens 60-80% zuverlässig sind, stellt sich die Frage was das Testen mit Schnelltests bringen soll. Jeder der einmal Projektmanagement gelernt hat, weiss dass eine Messung nur dann sinnvoll und die Ergebnisse plausibel sind, wenn das Mess-System die erforderliche Genauigkeit aufweist. Dies ist bei Schnelltests bei Geimpften definitiv nicht der Fall, weswegen Geimpfte sinnvollerweise von den Tests befreit sind. Um Geimpfte testen zu können, wäre ein PCR-Test mit einer Genauigkeit von >95% notwendig - mit dem entsprechendem Aufwand den das Ganze mitbringt.

Am 06. August 2021 um 09:04 von MartinBlank

"Diese Aussage widerspricht mindestens einem Dutzend furchtbarer Krankheiten, die durch Impfung ausgerottet worden sind. Und eine Durchseuchung würde Jahrzehnte dauern."

Tja, Corona ist anders, ausrotten wird nicht mehr klappen.... da können Sie alle impfen, und für 40 Tage zeitgleich zuhause einschliessen.
Irgendwo in der Welt wird das Virus irgendwann von einem Tier wieder auf den Menschen übertragen....

und, die Delta Variante ist anders, da können Sie anfängliche Studien aus dem Jahr 2020 in den Müll werfen, viele Ergebnisse sind nicht auf "Delta" zu übertragen und gelten deshalb nicht mehr.

Am 06. August 2021 um 08:44 von DerCarsten

Warum blicken wir nicht mal auf den wunderbaren Erfolg, dass es immer weniger schwere Verläufe gibt? Sowohl bei uns als auch in Italien, England, Holland usw.
Die Intensiv-Quote ist deutlich gefallen! Deutlich!
___
JA ! Und zwar vorwiegend wegen der Impfungen. Das sollte doch eigentlich die Akzeptanz fördern, oder was wollen Sie mit Ihrem post ausdrücken ?

Am 06. August 2021 um 08:47 von Supergrobi

In Italien hat man den Ernst der Lage erkannt und handelt richtig. Es ist ja nicht die Frage, ob man die Impfunwiligen beschränken kann und darf, die Frage lautet eher, ob man geimpften weiterhin die Grundrechte verwehren kann.
Es steht jedem frei, sich gegen eine Impfung zu entscheiden, jede Entscheidung ist aber auch mit Konsequenzen verbunden. Für die geimpften sind das mögliche Spätfolgen und Nebenwirkungen, für die anderen Beschränkungen und eine mögliche Erkrankung. Es kann nicht sein, dass die Geimpften sich weiter für die Impfverweigerer einschränken und auch die Tests noch mitbezahlen.
__
Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

@ 09:04 MartinBlank- Durchseuchung schon erreicht

Die Studie aus den USA hat eindeutig fest gestellt, dass die Virenlast im Rachen bei den Geimfpten genauso hoch ist wie bei Ungeimpften. Dazu kommt noch, dass der Großteil der Ungeimfpten schon mal infiziert war.

Die Impfung schafft zudem keine stabile Immunität. Die schafft nur die Infektion. Die Impfung schafft viele Antikörper. Aber erstens verschwinden die wieder, zweitens schafft die Infektion eine viel breitere zelluläre Immunität. Und drittens speichert die Infektion viel mehr Merkmale. Denn es gibt hunderte verschiedene Grüppchen von Antikörpern, die Impfung generiert aber nur einen Teil davon.

Die Experten sagen genau das.

Und mit der Aussage, dass mit Impfungen furchtbare Krankheiten ausgerottet wurden, zeigen Sie, dass Ihnen das Wissen fehlt.

Sara cov 2 kann durch die Impfung nicht ausgerottet werden.

Sie werden keinen seriösen Experten mehr finden, der das behauptet. Viele wussten das schon, andere haben es gelernt.

Impfpflicht

Wenn man mal davon ausgeht, dass Geimpfte bei einer Infektion mit Covid 19 idR selbst sehr selten ernsthaft erkranken (ein Nullrisiko gibt es bei keiner Krankheit) , dann sollten Geimpfte einigermaßen vor Nicht-Geimpften geschützt sein. Umgekehrt können zwar Geimpfte das Virus übertragen, aber wenn sich jemand nicht impfen lassen will, dann sehe ich das (angesichts der derzeitigen Einfachheit an Impftermine zu gelangen) als Eigenverantwortung an. Warum soll die Gesellschaft Leute um jeden Preis (bis hin zum wirtschaftlichen Ruin) andere schützen die es für nicht für notwendig befinden sich selbst schützen zu wollen?
Bei den Kindern wiederum für die es derzeit keinen zugelassenen Impfstoff gibt, ist das Risiko einer ernsthaften Erkrankung eh gering.
Das heißt jedoch nicht dass man jetzt alle Hygienemaßnahmen aufheben sollte, Maske und Abstand sollten bis nächstes Frühjahr (so wie geplant) weiterhin geboten sein. Aber eine Impfpflicht braucht es deswegen nicht - und Panik auch nicht!

Am 06. August 2021 um 09:00 von Sebastian15

@ Am 06. August 2021 um 08:47 von Supergrobi

> Es ist ja nicht die Frage, ob man die Impfunwiligen beschränken kann und darf

Auch für Sie nochmal zur Erklärung: Grundrechte heißen Grundrechte weil sie jeder von Grund auf hat ohne dass damit irgendwelche Bedingungen verbunden sind!
___
Nee, falsch !
Auch für Sie nochmal : es ist in diesem Falle zulässig die Grundrechte, in diesem Falle für Ungeimpfte, zu beschränken, um die Bürgerschaft vor möglicherweise gefährlichen Infektionen zu schützen. Dass diese Handhabe möglich und gesetzlich zulässig ist, wurde nun weissgott oft genug kommuniziert. Sie können es weiter anzweifeln, werden aber schon bald mit der Wirklichkeit konfrontiert werden, ob Ihnen das nun passt, oder nicht !

Steigende Zahlen: Na und?

Die Inzidenz gibt doch nur an, dass es noch C-Infektionen gibt - das Virus ist nicht auszurotten. Also Null-Covid ist auch in Italien Utopie. "Flatten the curve", "Schutz der Vulnerablen" sind Slogans aus der Vergangenheit: Denn jetzt gibt es - im Gegensatz zum Beginn der 2./3. Welle - Impfstoffe. Die Vulnerablen SIND geschützt (bekommen sogar die Auffrischungs-Impfung) oder sie können sich selbst schützen, indem sie zum Impfen gehen. Die Herden-Immunität ist unerreichbar, es gibt zu viele Unvernünftige (fast hätte ich Schisser gesagt). Und die müssen jetzt vom Bar-Keeper jetzt noch vor ihrer eigenen Dummheit geschützt werden, indem der Impfstatus geprüft werden soll? Wozu dieser Aufwand? 85-95% der Hospitierten sind Ungeimpfte - so what? Von eine Überlastung des Ges-Systems ist auch Italien weit entfernt! Von der Gefährlichkeit her ist Covid JETZT eine Grippe. Also weg mit den Überregulierungen und gebt uns ALLEN die GRUNDRECHTE zurück!

@ 09:21 Advocatus Diabo... kein 90%- Schutz!!

Die Impfung bietet einen guten Schutz vor einem schweren Verlauf. Wobei den der Großteil der Geimpften gar nicht bräuchte. Aber das ist eine andere Sache.

Entscheidender ist, dass die Impfung höchstens noch zu 30% vor einer Weitergabe des Virus an andere schützt. Und da macht es sehr wohl Sinn auch Geimpfte regelmäßig zu testen.

Grundsätzlich bin ich aber dafür generell die ganze Testerei einzustellen und alle Maßnahmen zu beenden. So war es ja auch angekündigt, wenn alle ein Impfangebot hatten.

Das ist längst erreicht. Die Pandemie ist längst unter dem Niveau einer mittleren Grippewelle.

In England hat man das erkannt. Bei uns hat man - aus welchem Grund auch immer - Angst davor, dass wir trotz hoher Inzidenzen kaum hohe Zahlen auf den Intensivstationen haben werden.

Auch wenn 100% geimpft wären müssten sich trotzdem noch alle infizieren, damit die Pandemie vorbei ist.

Daher muss man es sowieso laufen lassen.

Das wird auch so kommen

die USA macht es ja gerade vor, Einreise nur mit Impfpass, wenn ich richtig gelesen habe.
Andere werden nachziehen, ich bin zwar geimpft, aber Reise dorthin, wäre für mich persönlich kein Grund das zu machen.
Muss jeder selber wissen, es gibt keine Pflicht.

@ 09:32 weingasi1 - wer bestimmt das?

„ es ist in diesem Falle zulässig die Grundrechte, in diesem Falle für Ungeimpfte, zu beschränken, um die Bürgerschaft vor möglicherweise gefährlichen Infektionen zu schützen.“

Geimpfte sind genauso ansteckend. Je älter der geimpfte, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Impfung nicht wirkt. Daher geht die größte Gefahr von den geimpften Alten aus.

Zumal diese nicht getestet werden.

Ich weiß, dass jüngere symptomlos Infizierte nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit jemand anderen anstecken.

Wer definiert also, wer für wen „gefährlich“ ist?

Ich möchte, dass man alle geimfpten Ü70 mindestens 2x pro Woche testet. So wie die Schüler auch. Zumal die eher keine Gefahr sind. Weder für andere Schüler, noch für die älteren Geimpften.

Am 06. August 2021 um 09:25 von weingasi1

"Es kann nicht sein, dass die Geimpften sich weiter für die Impfverweigerer einschränken und auch die Tests noch mitbezahlen."

Oder aber auch:
"Es kann nicht sein, dass die Impfverweigerer sich weiter für die Genesenden einschränken müssen und auch die Tests noch bezahlen sollen. Impfverweigerer haben es durch Ihr Verhalten geschafft sich über die letzten 18 Monate nicht anzustecken; Genesene haben die AHA-L Regeln nicht befolgt, aus welchem Grund auch immer.

Corona Test waren nie Kostenlos

Ich bin wirklich fassungslos, wenn ich manche Kommentare lese, alle corona Tests die bis jetzt gemacht wurden, waren doch nicht kostenlos der Steuerzahler hat sie bezahlt der geimpfte genauso wie der ungeimpfte. Wenn mann sich andere Steuergeldverschwendungen ansieht in unserem Land beschwert sich keiner!
Warum lasst sich das Volk in eine 2 Klassen Gesellschaft verleiten??

rer Truman Welt

Einfach einmal den Fettdruck (Überschrift) anschauen und dann den Inhalt lesen.
Wie hoch ist die Übereinstimmung?
Genau das läuft hier gerade in diesen unserem Land! So schaut's aus!!!

um 08:56 von Sisyphos3

08:15 von grübelgrübel
Italien hat Deutschland bei der Impfquote jetzt schon überholt.
Es scheint so, dass die Italiener die Zeichen der Zeit erkannt haben.
-------------
ja ! 62,1 % zu 64,5 bei der Erstimpfung
und 53,6 % zu 53,8 % bei der Zweitimpfung
also wenn das für sie spektakulär in Sinne von signifikant ist !

>>Nicht spektakulär aber die Tendenz ist bemerkenswert. War Italien immer relativ weit hinter uns erzeugen die „richtigen Maßnahmen“ einen ordentlichen Schub. Nachdenkenswert!

Von corona Strategie

Die Pandemie endet, wenn alle infiziert waren. An dem Punkt dürften wir fast schon sein. Daher MUSS man es laufen lassen. Sonst endet die Pandemie nie.

Ich schätze Ihre konstruktiven Beiträge, aber diese Sätze verstehe ich nicht.
Haben Sie schon einmal mit jemandem gesprochen, der infiziert und erkrankt war?
Ich glaube kaum, denn diese Erkrankung wünscht man nicht einmal seinem größten Feind.

09:57 von grübelgrübel

ich will ja den Erfolg und die Anstrengungen der Italiener keinesfalls schmälern !
aber 2 % Punkte auseinander bedeutet gerade mal 2 Tage impfen auseinander
trotzdem tolle Leistung und nach meiner !! Vorstellung der richtige Weg

Das ist auch ein Experiment

Wenn Geimpfte und Genesene keinen Test machen müssen, dann kann man an der Inzidenz sehen, ob überhaupt und falls ja wie oft sie das Virus verbreiten.

Da alle Ungeimpften sich testen lassen müssen können diese im öffentlichen Leben das Virus nicht verbreiten.

Das heißt alle weitergegebenen Infektionen in diesem Bereich werden nur durch Geimpfte und Genesene verursacht werden.

Jetzt muss man nur noch die Ergebnisse bei den Inzidenzwerten abwarten.
(Ist so gemeint, wie es geschrieben wurde: Ergebnisse abwarten.)

Zutritt nur noch mit Greenpass

nachvollziehbar
auch wenn ich selbst geimpft bin, mich relativ sicher fühle
so ist es mir doch lieber ich würde im Hotel/Restaurant mehr noch Flugzeug von keinen Risikopersonen umgeben sein

... und jetzt bitte keine Diskussion auch geimpfte können Viren übertragen
möglich - bin ja kein Virologe aber im selben Maße wie ein Erkrankter ?
und zum Thema Einreise, das Wort USA war genannt
kein Land der Welt gestattet die Einreise wenn einer ohne Impfung aus nem Gelbfieberland einreisen will
also so ungewöhnlich ist so ein Vorgehen bei Covid dann wohl auch nicht

Ende der Pandemielage

Nach meiner Ansicht müsste die Pandemielage und damit alle Maßnahmen beendet werden, sobald jeder Bürger geimpft sein könnte.
Die Ungeimpften sind dann für sämtlichen Folgen, dass heißt auch für die eventuelle Überfüllung der Krankenhäuser, selbst verantwortlich. Da sehe ich keinen Grund für Mitleid.
Deshalb müssten sämtliche Maßnahmen spätestens Ende September beendet werden. Der Druck auf die Ungeimpften entsteht dann durch die Krankheit selbst.
Das kann und darf nur anders gehandhabt werden, wenn eine Variante des Virus die Impfung durchbricht. Alles andere ist M.E. Verfassungswidrig.
Das sollte auch für Italien gelten.

Zusatz: Man könnte die Ungeimpften Kranken dann auch für die Krankenhauskosten zahlen lassen! Die Kinder und Leute die nicht geimpft werden dürfen sollten natürlich davon ausgenommen sein.

P.S.: Ich bin zweimal geimpft und wäre auch zu einer dritten Impfung bereit, falls diese für nötig befunden wird.

@09:35 von covid-strategie

"Und da macht es sehr wohl Sinn auch Geimpfte regelmäßig zu testen"
Ja aber dann müssen Sie schon PCR-Tests verwenden weil die Antigen-Schnelltests per se nicht ausreichen!
Da dies ein gigantischer Aufwand ist der letztendlich nichts einbringt, denn wenn Geimpfte letztendlich idR nicht ernsthaft krank werden dann kann ich mit dem Ergebnis auch nichts anfangen. Und das Geimpfte Nicht-Geimpfte (wenn unwillig) schützen sollen, das sehe ich irgendwo nicht ein.
Was das Ende der Pandemie betrifft, wird es am Schluß wohl auf das herauslaufen was Sie geschrieben haben. Die Herden-Immunität (bzw das normale Grippe-Level) wird letztendlich über die Kinder erreicht werden. Diese erkranken idR nicht schwer an Covid, und danach geht es irgendwann auf das Niveau einer normalen Grippe zurück (an der man ja auch sterben kann).
Wissenschaftler sagen dass eine Pandemie dann vorbei ist, wenn sich die Menschen daran gewöhnt haben.

@grübelgrübel

"Italien hat Deutschland bei der Impfquote jetzt schon überholt. Es scheint so, dass die Italiener die Zeichen der Zeit erkannt haben." Am 06. August 2021 um 08:15 von grübelgrübel

*

Bei der Inzidenz hat Italien Deutschland auch überholt.
Italien "führt" mit 66,6.
Deutschland liegt bei 24.

Gut gemeint ist nicht automatisch richtig gemacht.

um 09:42 von covid-strategie…


Geimpfte sind genauso ansteckend. Je älter der geimpfte, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Impfung nicht wirkt. Daher geht die größte Gefahr von den geimpften Alten aus….

Richtig ist, dass auch Genesene die Infektion in etwa im gleichen Maße wie Geimpfte weitergeben können.

Quelle: https://www.helmholtz.de/gesundheit/wie-gut-sind-wir-sechs-monate-nach-i...

Am 06. August 2021 um 10:06 von Tada

Da alle Ungeimpften sich testen lassen müssen können diese im öffentlichen Leben das Virus nicht verbreiten.
__
Das ist natürlich Unsinn, weil man den ÖPNV oder den Einkauf von Lebensmitteln nicht beschränken kann und desweiteren gibt es ja auch nicht nur den öffentlich Bereich, sondern eben auch den privaten Bereich und der ist in Italien eher grösser als in DE. Das heisst, dass natürlich nicht davon auszugehen ist, dass die nun auftretenden Inzidenzen (fast) nur von geimpften Bürgern kommen. Durch diese Maßnahme hat man aber erreicht, dass wieder viele Impfungen stattgefunden haben.
Man wird diese Entwicklung, wie ich hoffe, auch in DE verfolgen.

Am 06. August 2021 um 08:44 von DerCarsten

........Wenn man sich nur auf die blanken Inzidenz-Zahlen reduziert, wird man saisonal IMMER eine Verschärfung bzw. später dann Lockerung machen müssen.........

Das ist richtig.

.........Die Intensiv-Quote ist deutlich gefallen! Deutlich!

War es nicht das, was wir mal wollten?..........

Stimmt, aber nun wollen wir mehr.

@10:06 von Tada

"Da alle Ungeimpften sich testen lassen müssen können diese im öffentlichen Leben das Virus nicht verbreiten.
Das heißt alle weitergegebenen Infektionen in diesem Bereich werden nur durch Geimpfte und Genesene verursacht"
Na, diese Logik kommt auf allen Vieren herangekrochen weil Sie offensichtlich vergessen, dass man das Virus schon verbreiten kann wenn der Test (vor allem der Antigen-Schnelltest) noch negativ ist. Ihre Logik würde nur dann einigermaßen (!) zutreffend sein, wenn sich Ungeimpfte nahezu andauernd testen lassen müssten (zB Schnelltests alle 8 Stunden sowie zusätzlich PCR-Tests.
Was meinen Sie: Ist das machbar und auch zumutbar??

Es ist erschreckend

wie leicht sich eine Gesellschaft in heutigen Tagen spalten läßt und noch erschreckender ist die Aggressivität, sogar hier im Forum bei der Wortwahl. Wie leicht es doch immer noch fällt, ganz schnell Menschen zu Menschen zweiter Wahl abzustempeln und sie am liebsten wegschließen zu wollen. Ich finde dies einfach nur erschreckend. Nur meine persönliche Ansicht.

@ um 09:32 von weingasi1

"Dass diese Handhabe möglich und gesetzlich zulässig ist, wurde nun weissgott oft genug kommuniziert."
Kommuniziert ja, ob das rechtens ist, ist noch längst nicht klar.
Z. Zt. wird dies vom BVG geduldet, weil es ja nur eine auf kurze Zeit beschränkte Maßnahme ist/sein soll. Mittlerweile zeichnet sich aber ein Dauerzustand ab, dann kann sich das BVG nicht mehr herausreden wie bisher.Dann müssen sie entweder das GG für ungültig erklären oder die Maßnahmen kippen.
Ungeimpfte sind Uninfizierte bis zum Beweis ihrer Infizierung - Rechtsstaat, sie wissen schon. Von daher kann man Ungeimpfte nicht schlechter behandeln oder Grundrechte verwehren gegenüber Geimpften oder Genesenen. Inzwischen weiß man ja auch, das diese genauso das Virus übertragen können wie die Ungeimpften, so daß sich eine Ungleichbehandlung sowieso erledigt hat.

Am 06. August 2021 um 10:12 von Carolus001

Zusatz: Man könnte die Ungeimpften Kranken dann auch für die Krankenhauskosten zahlen lassen! Die Kinder und Leute die nicht geimpft werden dürfen sollten natürlich davon ausgenommen sein.
__
Das ist schon vom Gesetz her nicht durchführbar. Davon abgesehen, wo wollen Sie die Grenze ziehen, bei anderen Dingen, die der Gesundheit schaden (können), obwohl ich auch keinerlei Verständnis für Impfunwillige habe und auch eigentlich nicht bereit bin, für diese noch irgendwelche Beschränkungen hinzunehmen aber das werden heut' oder morgen ohnehin die Gerichte entscheiden.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

genau so

Ja genau so muss man es machen.
Ich und meine gesamte Familie sind geimpft um uns die anderen die Wirtschaft, die Kunst ja die gesamte Gesellschaft zu schützen.
Wir und ich glaube das geht auch anderen so wollen nicht länger die Deppen der Nation sein und uns von den sogenannten Impfunwilligen an der Nase herum führen lassen nach dem Motto na ihr Blöden habt ihr euch spritzen lassen das hättet ihr euch sparen können, wir dürfen trotzdem auch alles was ihr dürft.
Es muss auch schluss sein mit dem hier noch ein Würstchen und da noch ein Essen bei Mac D. wenn du zum Impfen kommst.
Verantwortung ist das einzige was zählt und wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen nicht kann Bescheinigung vom Arzt. Sonst können die Geschäfte,Frisöre, Gastronomie, Hotellerie ect. bald wieder schließen die Inhaber dürfen sich dann bei den Impfunwilligen bedanken.

um 09:25 von covid-strategie

Was Sie um 9:25 behauptet haben, ist von vorne bis hinten unwahr, und es gibt daher auch keine Studien oder Expertenaussagen, die das bestätigen würden.

Einzige Ausnahme ist die Behauptung, dass Impfungen gegen Covid19 nicht ewig anhalten; aber dem hat auch noch nie jemand widersprochen.
_

@um 10:06 von Tada

"Experiment"

Wir starten heute auch ein Experimnet. Na eigtl. nicht, wir sorgen mit unserem Einlasskonzept nur für Fairness.
Heute startet unsere Open-Air-Reihe, mein erster Job seit Berufsverbot letzten Jahres. Die Mitarbeiter müsssen sich alle täglich vor Arbeitsantritt testen lassen, die Gäste müssen sich alle vor dem Eintritt testen lassen. Nicht irgendwo - sondern direkt vorm Festivalgelände. Ohne Ausnahme, auch Geimpfte und Genesene müssen sich testen lassen - wer "positiv" ist, bleibt draußen.
Bin gespannt, was dabei rauskommt und wer so alles wieder nach Hause muss.

@ Mr.Toc 9:57 Uhr

"Haben Sie schon einmal mit jemandem gesprochen, der infiziert und erkrankt war?
Ich glaube kaum, denn diese Erkrankung wünscht man nicht einmal seinem größten Feind."

Das sehe ich genauso, das MUSS man so sehen. Auch alle anderen hier im Forum hinlänglich bekannten Foristen, die seit Monaten Covid kleinreden und gegen die Maßnahmen wettern: Keiner von denen hat die Krankheit durchgemacht. Aus der Position kann man natürlich leicht reden. Bis die Infektion/Erkrankung dann kommt...

@weingasi1

"Das ist natürlich Unsinn, weil man den ÖPNV oder den Einkauf von Lebensmitteln nicht beschränken kann und desweiteren gibt es ja auch nicht nur den öffentlich Bereich, sondern eben auch den privaten Bereich und der ist in Italien eher grösser als in DE" Am 06. August 2021 um 10:15 von weingasi1

*

Soweit ich gelesen habe gilt auch in Italien Maskenpflicht beim Einkaufen, in Bussen und Bahnen. Die Züge dürfen nur zur Hälfte ausgelastet werden, um Abstände zu ermöglichen. Ich habe auch nicht gelesen, dass das wegfallen soll.
Der Bereich fällt also schon Mal aus.

Auf Privates kann man immer verweisen, wenn man nicht weiter weiß. Aber so groß sind die italienischen Wohnungen auch wieder nicht, dass da alle große Privatpartys feiern könnten. Und Geimpfte und Genesene haben auch ein Privatleben.

Bei größeren Ausbrüchen wird sich nicht verheimlichen lassen, wo der Ausbruch stattfand.

@Wolfes74

Dafür bin ich auch: wenn schon, dann alle testen.

10:17 von Advocatus

Wie soll ich Ihren Beitrag verstehen?

Dann gar nicht testen, weil der Test am Anfang der Infektion noch nichts anzeigt?

Bussi Bär Diskussion.

Wer die Impfung nicht mag, versucht es mit der Krankheit.
Greenpass hat auch was von Umweltschutz, ein gutes Gefühl.

Nun...

in Zukunft wird es auch das hier geben. Der Druck wird auf jeden Fall zunehmen und zwar mit allen Mitteln. Man schreckt vor nichts mehr zurück, BTW 21 hin oder her. Warum auch? Der Michel gehorcht brav und nickt mehrheitlich alles ab, das Experiment ist gelungen. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt!

rer Truman Welt

Das geht zumindest in Deutschland ausschließlich nur, wenn zweifelsfrei ausgeschlossen werden könnte, daß Geimpfte vor sich selbst sicher sind, also sich weder infizieren noch das Virus weitergeben können. Das ist aber nicht nachzuweisen, weil es nämlich anders ist. Die Mehrheit im Krankenhaus an Covid-19 Erkrankter sind bereits Geimpfte und auch eine Mehrheit an oder mit Covid-19 Verstorbene sind Geimpfte. Getestete sind als signifikant sicherer einzuschätzen als nur Geimpfte. Das wird auch bald die Politik zugeben müssen, weil die Fakten ihre Wirklichkeitskonstruktion hinwegfegen wird. Spätestens an Weihnachten werden Ungetestete selbst wenn geimpft keinen Zutritt mehr zu öffentlichen Einrichtungen haben. Wetten daß?

Nur einmal alle Fakten anschauen und nicht nur die von der Regierung kommunizierten! Realitätscheck durch Faktenstuduim und nicht nur nachplappern, was irgendwer unbewiesen oder unter Auslassung weiterer vorliegender Fakten (Selektion) daherschwätzen!

Vollkommen richtig

Ich wünsche mir hier von allen Parteien eine klare Ansage, dass dies bei uns in Kürze auch eingeführt wird. Ich bin inzwischen dermaßen sauer auf die Impfverweigerer, dank derer wir vielleicht wieder einen Lockddown haben mit immensen wirtschaftlichen Schäden. Auf solche Leute kann ich gerne in Restaurants, Museen, Kino verzichten.

@ Minka04, 10:18 Uhr "Es ist

@ Minka04, 10:18 Uhr

"Es ist erschreckend wie leicht sich eine Gesellschaft in heutigen Tagen spalten läßt und noch erschreckender ist die Aggressivität, sogar hier im Forum bei der Wortwahl. Wie leicht es doch immer noch fällt, ganz schnell Menschen zu Menschen zweiter Wahl abzustempeln und sie am liebsten wegschließen zu wollen. "

Das erschreckt mich hier auch seit einiger Zeit. Früher vernünftige, "mittige"/ abwägende und differenzierende Schreiber plädieren jetzt für radikale Lösungen.
Die Natur des Menschen ändert sich wohl nicht, er gehört zu gern zu einer "überlegenen" Gruppe.
Jeder, der jetzt für die Diskriminierung einer anderen Gruppe von Mitmenschen plädiert und eintritt, sollte nochmal nachdenken, ob er diese Diskriminierung auch wollen würde, wenn er eines Tages plötzlich zur diskriminierten Gruppe gehören würde.

Der Wind kann sich plötzlich drehen und hat dies historisch auch immer getan... mehrfach.

Diskussionskultur sollte doch andere Meinungen respektieren.

@11:15 von Tada

"Dann gar nicht testen, weil der Test am Anfang der Infektion noch nichts anzeigt?"
Wenn man testen will dann muss es auch sinnvoll sein. Darüber ob PCR-Tests für Geimpfte sinnvoll sind oder nicht, kann man streiten. Auf jeden Fall ein Riesen-Aufwand für Ergebnisse die auch noch viel Zeit brauchen und uns in der Pandemie wieder an den Anfang vor der Zeit der Impfungen zurückwerfen würden. Damit kann niemand gedient sein.
Schnelltests bringen nur etwas für Ungeimpfte (selbst dann noch gibt es etliche falsche Ergebnisse (sowohl negativ als auch positive). Schnelltests bei Geimpften sind wissenschaftlich sinnlos (aus den Gründen die ich bereits beschrieben habe) und dienen nur zur Beruhigung. Das hätte den gleichen Effekt wie wenn Sie mal eine Aspirin als Prophylaxe gegen Corona nehmen würden. Sinnlose Tests verursachen nur unnötige Kosten, diese verwendet man dann besser um Ungeimpfte häufiger zu testen.

@11:33 von Meinung zu unse.

"Die Mehrheit im Krankenhaus an Covid-19 Erkrankter sind bereits Geimpfte und auch eine Mehrheit an oder mit Covid-19 Verstorbene sind Geimpfte...."
Nur einmal alle Fakten anschauen und nicht nur die von der Regierung kommunizierten!"
Das kommt dabei heraus wenn man nur die alternativen Fakten anschaut - in diesem Fall blanker Unsinn.

"Getestete sind als signifikant sicherer einzuschätzen als nur Geimpfte": Das wäre nur zutreffend wenn man regelmäßig mit PCR-Tests testen würde - Schnelltests für Geimpfte machen keinen Sinn da das Mess-System hier nicht ausreichend genau ist. Würde man tatsächlich Geimpfte den Ungeimpften gleichstellen (de facto downgrad) dann würde zuerst die Impfkampagne zusammenbrechen und später die ganze Gesellschaft. Das wird zumindest so lange nicht kommen als bis durch Ungeimpfte nicht neue Mutationen entstehen gegen die die Impfstoffe nicht mehr wirksam sind.

Am 06. August 2021 um 10:18 von Minka04

>Es ist erschreckend<

Sie sprechen mir aus der Seele. Unsere, sich spaltende, Gesellschaft macht mir mehr Angst, als ein Virus das je könnte.
Ich verstehe überhaupt nicht, warum sich die Geimpften vor Ungeimpften fürchten? Wir sind doch geschützt, zumindest vor schweren Verläufen. Und wir verbreiten das Delta Virus fast genauso stark, wie Ungeimpfte. Warum muss man sich dann über Ungeimpfte auslassen? Sollte man nicht eher die Impfungen hinterfragen?

11:33 von Meinung zu

11:33 von Meinung zu unse...

Sie bleiben - wie fast immer - seriöse Belege für Ihre ( auch wenn Sie es nicht wahr haben wollen - falschen )Behauptungen schuldig.

Es ist erwiesen ( Belege hatte ich Ihnen dafür bereits geschrieben ), das Geimpfte
1. nicht mehr schwer an Covid19 erkranken
2. nicht die hohe Viruslast haben und/oder
weiter geben können.

Sie sollten sich vielleicht mal an die Fakten halten und nicht Unwahrheiten ( um nicht Lügen zu sagen ) verbreiten und dadurch die Menschen verunsichern.

Aber Sie haben ja - in weiser Voraussicht - bereits darauf hingewiesen, das Sie von Wissenschaft/ Wissenschaftlern nichts halten. Zumindest wenn diese nicht Ihre Meinung vertritt.
Ich frage aber mal : wie ist Ihre Ausbildung/Studium im Vergleich zu allen anderen Wissenschaftlern ? Haben Sie eine adäquate Ausbildung vorzuweisen ?

Am 06. August 2021 um 09:42 von covid-strategie

@ 09:32 weingasi1 - wer bestimmt das?
___
Nun, Sie sicherlich nicht. Das werden in Kürze die Gerichte entscheiden.
__
Ich weiß, dass jüngere symptomlos Infizierte nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit jemand anderen anstecken.
__
Was Sie zu wissen glauben, ist nicht relevant.
___
Wer definiert also, wer für wen „gefährlich“ ist?
__
Sie jedenfalls nicht und die merkwürdigen "Wissenschaftler", die immer aus einer bestimmten Ecke kommen, auch nicht.
___
Ich möchte, dass man alle geimfpten Ü70 mindestens 2x pro Woche testet. So wie die Schüler auch. Zumal die eher keine Gefahr sind. Weder für andere Schüler, noch für die älteren Geimpften.
___
Auch hier wird es nicht von Belang sein, was SIE möchten, sondern vielmehr das, was sinnvoll ist im Konsens.

@ 11:57 von Pharmaopfer

„ Sie sprechen mir aus der Seele. Unsere, sich spaltende, Gesellschaft macht mir mehr Angst, als ein Virus das je könnte.
Ich verstehe überhaupt nicht, warum sich die Geimpften vor Ungeimpften fürchten? Wir sind doch geschützt, zumindest vor schweren Verläufen. Und wir verbreiten das Delta Virus fast genauso stark, wie Ungeimpfte. Warum muss man sich dann über Ungeimpfte auslassen? Sollte man nicht eher die Impfungen hinterfragen?“

Es ist schön zu lesen, dass es noch Menschen gibt, die sich Sorgen machen, wie sich das Ganze in der Gesellschaft entwickelt. Das dies gerade hier in Deutschland so extrem zu spüren ist und solche Aggressivität mit sich bringt, lässt einen voller Sorge in die Zukunft blicken.

Hauptsache geimpft

Das nützt aber nichts, wenn die Geimpften ihre impfresistenten Escape-Coronavirenmutationen unter die Leute und in die Geschäfte bringen. Und Lambda ist da auch schon unterwegs.

11:57 von Pharmaopfer // Und

11:57 von Pharmaopfer

// Und wir verbreiten das Delta Virus fast genauso stark, wie Ungeimpfte//

Haben Sie dafür seriöse Belege ?

//Sollte man nicht eher die Impfungen hinterfragen?//

Nein, sollte man nicht ( Sie können das aber meinetwegen ).

**Was Impfdurchbrüche NICHT BEDEUTEN:
Die Corona-Impfung wirkt nicht.
Die Corona-Impfung macht krank.
Die Corona-Impfung schwächt das Immunsystem.
Geimpfte und Nicht-Geimpfte haben das gleiche Erkrankungsrisiko.
Ein- und zweimalig Geimpfte haben das gleiche Erkrankungsrisiko.
Impfdurchbrüche haben nur alte Menschen.
Trotz Corona-Impfungen hat sich nichts an der Pandemie geändert.
Jeder, der sich mit Corona infiziert, hat einen schweren Verlauf.**

"https://www.br.de/nachrichten/wissen/impfdurchbrueche-warum-sich-manche-trotz-impfung-anstecken,SeHQGEi"

"https://www.merkur.de/leben/gesundheit/lebenslang-immun-gegen-corona-nach-covid-infektion-studienergebnis-liegt-vor-90793427.html"

Hauptsache geimpft

Für mehr Infektionsrisiko bohrt man da auch mal gern mit Test-Wattestäbchen in der Nase herum und schiebt die kleinen Virenracker durch den Nasenfilter bis in den Rachen. Dann hat auch die Lunge und die Intensivstation was davon.

Hauptsache geimpft

Also schützen Masken doch nicht vor Covid-19 ? Egal, China versucht sich gerade an der 3. Durchimpfung. Vielliecht wirkt die ja etwas mehr als die beiden vorausgegangenen Impfungen.

Richtige Entscheidung

Impfverweigerer, völlig Schnuppe welchen Alters, dürfen nicht dieselben Rechte haben wie die Genesenen oder Geimpften.
Das wäre eine Ungleichbehandlung, die nicht zu rechtfertigen ist!!
Die Geimpften Bewohner eines Staates haben die Nebenwirkungen in Kauf genommen, zur eigenen und zur Sicherheit der Anderen Mitmenschen!!
Die Verweigerer spielen Russisches Roulette mit sich, Schnuppe und den Geimpften oder Genesenen Bewohner.

@Björn H um 12:14

>Hauptsache geimpft. Das nützt aber nichts, wenn die Geimpften ihre impfresistenten Escape-Coronavirenmutationen unter die Leute und in die Geschäfte bringen. <

Den Geimpften schon. Bei denen sind schwere
Verläufe und Hospitalisieren fast so unwahrscheinlich wie bei Kindern.
Das egal welche Impfung nicht vor Weiterverbreitung schützen wird ist bereits seit Ende Letzten Jahres bekannt und liegt in der Natur der Erkrankung begründet.

Damit bleibt nur: Öffnung für geimpfte

Oder Lockdown für alle.

Am 06. August 2021 um 11:30 von glogos

Der Michel gehorcht brav und nickt mehrheitlich alles ab, das Experiment ist gelungen.
__
Welches Experiment, mit welcher Zielsetzung ist gelungen ? Und warum hat man ein solches angestrebt ? Was könnte für wen bei welchem Ausgang von Vorteil sein ?
Auch mit dieser kryptischen Behauptung kann ich in Ihrem Beitrag überhaupt nichts Sinnvolles erkennen.

Erschreckend @ 10:18 von Minka04

>>> wie leicht sich eine Gesellschaft in heutigen Tagen spalten läßt und noch erschreckender ist die Aggressivität, sogar hier im Forum bei der Wortwahl.
>>>

Ich finde es erschreckend, wenn Menschen die Pandemie benutzen um sich anhand psychisch angeschlagener Menschen bereichern!
Ich finde es zutiefst abstoßend, mit welchem aggressiven Wording bis hin zu ekelhaften Gewaltphantasien,
angeschlagene Menschen in extremistische Gruppen gezogen und radikalisiert werden!

Wie rücksichtslos und verabscheungswürdig! Seelischer Mißbrauch ist mit nichts zu entschuldigen!

Meine ich Sie direkt? NEIN! Wirklich nicht!

Am 06. August 2021 um 12:26 von MotoFan

Impfverweigerer, völlig Schnuppe welchen Alters, dürfen nicht dieselben Rechte haben wie die Genesenen oder Geimpften.
Das wäre eine Ungleichbehandlung, die nicht zu rechtfertigen ist!!
Die Geimpften Bewohner eines Staates haben die Nebenwirkungen in Kauf genommen, zur eigenen und zur Sicherheit der Anderen Mitmenschen!!
Die Verweigerer spielen Russisches Roulette mit sich, Schnuppe und den Geimpften oder Genesenen Bewohner.
__
Ich würde das auf Erwachsene ab 18 J. beschränken. Zumindest bis eine Empfehlung vorliegt. Ansonsten stimme ich absolut zu. Hier, in Italien hat das nochmal einen richtigen Schub ins Impfen gebracht, wobei die Italiener das eher pragmatisch sehen. Dazu kommt, dass hier die Ungeimpften aufgrund der wirklich traumatischen 1. Welle doch mit ziemlichen Ressentiments bedacht werden. Auch weil ihnen womöglich Gefahr von teilweise ungeimpften Touristen drohen könnte.

So isses @ 12:27 von Der Lenz

>>> Damit bleibt nur: Öffnung für geimpfte
Oder Lockdown für alle. >>>

Kurz und knackig und so richtig!
Was "dazwischen" gibt es nicht... eine Seuche kennt keine Gnade und "Freiheit" ist ihr egal.

Zur Erinnerung: Es gibt keine Impfpflicht.

Und solange das so ist machen Menschen, die sich nicht impfen lassen nichts falsch.

Jegliche verbale Angriffe auf eben jene zeugen nur vom mangelnden Rechtsverständnis der Verfasser der Beiträge.

Jeder kann sich selbst durch Impfung schützen. Jeder kann AHA-Regeln beachten.
Wenn man dem Schutz durch eigene Impfung nicht vertraut, warum sollen sich denn andere impfen lassen? Bei anderen wirkt es, nur bei einem selbst nicht?

Das Gesundheitssystem ist auch nicht überlastet. Risikogruppen sind geimpft.

@MotoFan

"Impfverweigerer, völlig Schnuppe welchen Alters, dürfen nicht dieselben Rechte haben wie die Genesenen oder Geimpften" Am 06. August 2021 um 12:26 von MotoFan

*

Weil?
Welche Rechtsgrundlage haben Sie dafür?

Nebenbei:
Es gibt keine Impfpflicht, also kann man auch keine Impfung verweigern.
Es gibt ein Angebot, das man annehmen kann oder nicht.

Wozu lassen die sich dann überhaupt impfen ?

Wenn Geimpfte selber der Impfung nicht vertrauen, dann stellen nicht nur ihre erimpften impfresistenten Escape-Coronavirenmutationen eine Gefahr für Alle dar. Sondern Geimpfte könnten sich ja auch irgendwie weiterhin von Nichtgeimpften mit der Corona-Urvariante infizieren, oder ?

Italien

macht es vor, wir machen es nach. Lockdowns werden sich auf Dauer Europa nicht leisten können, also müssen andere Lösungen her.

Warum lassen die sich dann überhaupt impfen ?

Beim Herumlamentieren der Geimpften über die Impfverweigerer scheint also neben der Herdenimmunität auch der Herdentrieb nicht so recht zu funktionieren.

Es ist erschreckend

Wie sich Menschen einfach die Freiheit nehmen und wie sehr sie steuerbar gemacht werden.... Eigentlich nicht in Worte zu fassen. Vor 2 Jahren hat man über China noch gelacht. Willkommen im neuen Dystopischen Europa. Und komme mir keiner mit: "Solidarität, Nächstenliebe, Bürgerpflicht" usw. Es fallen nicht alle auf ( Links ) Sozialistischen Sprachgebrauch rein!!!

Warum lassen die sich dann überhaupt impfen ?

Keine Sorge, die Nichtgeimpften brauchen keine Escape-Coronavirenmutanten aus´m Impfzentrum. Denen reicht bereits die Virus-Urform aus Wuhan völlig aus, gegen die sie mittlerweile längst immun sind. Und wer sich als Geimpfter vor Nichtgeimpften fürchtet, der sollte sich mal selber fragen, welchen Nutzen ihm dann überhaupt die Impfung gebracht hat ? Schutz offenbar keinen.

Was wir bereits aus der China-Pandemievorschau wissen:

Nach Adam Riese und Wahrscheinlichkeitsrechnung hatte längst Jeder seit 2020 Kontakt mit Coronaviren und konnte da bereits in der miserabel aufgestellten Schulmedizin sehen, ob er das Virus auch mit viral kontraindizierten Antibiotika und Cortison überlebt. Wenn eine Impfung vor Corona schützen würde, dann erst recht diese natürliche Immunisierung durch längst erfolgte Infektion bei jedermann. So richtig gefährlich wird´s erst dann, wenn die Massenimpfung für immer mehr impfresistente Escape-Coronavirenmutationen sorgt.

Wenn Greenhörner und Greenpaß zusammen finden

Wenn wohlgemerkt auch heute noch trotz Pandemiedauer seit 2020 unbeschadet lebende Impfverweiger von Ladenbesuchen ausgeschlossen werden, dann werden all diese Läden wohl zukünftig auf Lieferdienste in die Intensivstationen umrüsten müssen, um ihre gut durchgegeimpften Kunden mit all ihren impfresistenten Escape-Coronavirenmutationen überhaupt noch erreichen zu können.

Bundesgesundheitsbankkaufmann Spahn sagt das nix

Wenn die Inzidenzwerte in durchgeimpften Ländern wie China, Venezuela und Israel mittlerweile schon wieder durch die Decke gehen und das höher als zuvor, was sagt uns das ?

Da sind wir doch in Deutschland gut aufgestellt mit 40 % Impfverweigerern, die so ein Impfdesaster verhindern und so die Pandemie flach halten.

Jeder hat die Wahl

Ein simple sinnvolle Reglung in Italien und bei uns endlose absurde Diskussionen und Theorien.
Die Immunität nach Infektionen mit Wildtyp ist vergänglich und nur bei 50 % der Infizierten überhaupt nachzuweisen. In Populationen mit einer hohen natürlichen Durchseuchung 2020 (Manaus, Südafrika, Großbritanien) sind die aktuellen Mutationen entstanden und werden weiter entstehen. Eine Mutation aus der geimpften Population ist nicht noch nachgewiesen. Jeder einzelne Mensch hat jetzt die Wahl :Impfung mit Verminderung des Infektionsrisikos oder Infektion.
Ich sehe persönlich nicht mehr ein, einen neuen lockdown zu akzeptieren mit all den negativen Folgen für mich und meine Familie, weil auf Grund einer zu geringen Impfquote in die Inzidenzen stärker ansteigen als sie müssten. Großbritannien hat es gezeigt wie es gehen könnte. 5000 Menschen in den Krankenhäusern und ca. 600 auf der ITS, das muss man akzeptieren. Wer dort nicht landen will, lässt sich impfen so einfach ist.

Bald wird es keine Geimpften mehr geben

Nach Adam Riese und China-Erkenntnissen ist das nur eine temporäre Erscheinung, wenn Geimpfte mit ihrem Greenpaß unter sich bleiben wollen beim Austausch all ihrer erimpften impfresistenten Escape-Coronavirenmutationen. Da haben auch die Impfverweigerer absolut nichts dagegen. Denn schon in ein paar Wochen ist der ganze Diskriminierungsspuk vorbei und die Impfverweigerer können wieder in die Läden rein, vorausgesetzt, die Ladenbesitzer sind auch nicht geimpft und haben den ganzen Greenpaß-Unsinn überlebt.

@11:38 von in Zukunft @ Minka04, 10:18 Uhr

Sie sprechen mir beide aus der Seele.

„Die Natur des Menschen ändert sich wohl nicht, er gehört zu gern zu einer "überlegenen" Gruppe.
Jeder, der jetzt für die Diskriminierung einer anderen Gruppe von Mitmenschen plädiert und eintritt, sollte nochmal nachdenken, ob er diese Diskriminierung auch wollen würde, wenn er eines Tages plötzlich zur diskriminierten Gruppe gehören würde.“

Das ist auch der Gedanke, der mir in letzter Zeit häufiger kommt und vor dem es mich gruselt, unabhängig zu welcher Gruppe ich nun gehöre.

Mein Umfeld ist größtenteils was das angeht zum Glück genau das Gegenteil davon, was unglaublich gut tut.

@Björn H.

Ihre permanenten Falschaussagen und Lügen zur Impfung erinnern in der Wortwahl haargenau an den Foristen "Thrombosen-Paul". Empfehlen Sie, ebenfalls wie er, Kamillentee zur Covid-Bekämpfung?

@ 13:40 von Black Winter Day

„ Das ist auch der Gedanke, der mir in letzter Zeit häufiger kommt und vor dem es mich gruselt, unabhängig zu welcher Gruppe ich nun gehöre.

Mein Umfeld ist größtenteils was das angeht zum Glück genau das Gegenteil davon, was unglaublich gut tut.“

Bei uns ist es Gott sei Dank auch so. Wir haben uns nach wie vor alle gern und passen aufeinander auf. Beschimpfungen, Anfeindungen oder Ausschluss gibt es zum Glück nicht. Wir reden und diskutieren auch mal darüber (zwar eher selten, denn es gibt ja noch andere Gesprächsthemen im Leben), aber in normalem Ton.

@ grübelgrübel

In China grübelt man nicht, sondern hat sich fleißig in die nächste Pandemiewelle mit noch größerem Ausmaß als je zuvor hinein geimpft. Und wenn Sie keine natürliche Immuntät gegen Covid-19 haben, dann nützt Ihnen logo auch keine Impfung etwas. Denn die Impfung ist schließlich darauf angewiesen, daß Sie eine Immunität aufbauen können, was längst angesichts der langen Pandemiedauer seit 2020 erfolgt sein dürfte. Im Grunde ist die Impfung nichts anderes als ein makabrer Allergietest auf Coronaviren volle Allergen-Dröhnung, bei dem all jene zu Schaden oder zu Tode kommen, die zur eigentlichen Corona-Risikogruppe gehören. Nun haben Sie was zu grübeln und können mal über den Sinn dieser ganzen Impferei nachdenken.

Noch etwas zum Grübeln

Wenn Masken vor was auch immer schützen würden, dann wären Masken schon seit vielen Jahren im Gebrauch bei Allergikern und Asthmatikern. Doch stattdessen werden Asthmatiker und Allergiker von der Maskenpflicht befreit. Weil sonst die Coronatodesopferzahl noch weit höher läge. Warum werden dann also Gesunde unnötig durch Masken gesundheitsgefährdet ?

Und wenn Ungeimpfte trotz Maske in keinen Laden mehr hinein kommen, dann zerlegt sich auch damit der vermeintliche Sinn und Zweck der Maskenpflicht komplett.

um 13:54 von Björn H.

@ grübelgrübel
In China grübelt man nicht, sondern hat sich fleißig in die nächste Pandemiewelle mit noch größerem Ausmaß als je zuvor hinein geimpft. Und wenn Sie keine natürliche Immuntät gegen Covid-19 haben, dann nützt Ihnen logo auch keine Impfung etwas. Denn die Impfung ist schließlich darauf angewiesen, daß Sie eine Immunität aufbauen können, was längst angesichts der langen Pandemiedauer seit 2020 erfolgt sein dürfte. Im Grunde ist die Impfung nichts anderes als ein makabrer Allergietest auf Coronaviren volle Allergen-Dröhnung, bei dem all jene zu Schaden oder zu Tode kommen, die zur eigentlichen Corona-Risikogruppe gehören. Nun haben Sie was zu grübeln und können mal über den Sinn dieser ganzen Impferei nachdenken.

Danke für die Aufgabe. Zu ihrem Beitrag nur soviel: Basteln sie sich doch ihre Welt wie sie wollen, interessiert mich nicht die Bohne.

Wenn es irgendwann mal

Wenn es irgendwann mal richtig läuft, dann kommen nur noch Ungeimpfte in Läden, Kinos, Theater, Veranstaltungen, Stadien usw. hinein. Weil Ungeimpfte mit ihrer trotz Pandemie unbeschadeten Gesundheit nachweisen, daß sie immun gegen Coronaviren sind. Bei Geimpften wäre ich mir da nicht so sicher beim Blick nach China, Israel und Venezuela, wo nach Durchimpfung der Bevölkerung nun erst recht die Inzidenzwerte infolge erimpfter impfresistenter Escape-Coronavirenmutationen von Delta bis Lambda durch die Decke gehen und das höher als zuvor.

Irgendwas läuft da bei Drosten & Lauterbach schief

Während Impfungen in der Kindheit zu schweren Komplikationen und Spätfolgen führten, habe ich seither nie wieder an Impfungen teilgenommen. Und so frag ich mich bei all dieser Impfhysterie, warum ich trotz aus der Kindheit erimpfter Infektanfälligkeit und kaputt geimpften Immunsystem dann dennoch jedes Jahr ganz ohne Grippe-Impfung durch die Grippewellen durchkomme und im Fall einer Infektion Omas altes Grippe-Hausmittel rasch und ganz ohne Klinik-Tamtam wieder auf die Beine hilft, das übrigens gleichermaßen auch gegen Covid-19 wirkt ?

@ 13:08 Schweriner1965 - andere Lösungen

„ Italien
macht es vor, wir machen es nach. Lockdowns werden sich auf Dauer Europa nicht leisten können, also müssen andere Lösungen her.“

England hat uns allen gezeigt wie die Lösung aussieht. Risikogruppen impfen und dann die Maßnahmen aufheben.

Die Kern-EU hat offenbar vereinbart, dass man zum Schutz der Verantwortlichen Politiker voll auf die Impfung setzt. Also auf das Narrativ, dass das Virus weiter hoch gefährlich ist und nur durch die Impfung besiegt werden kann.

Obwohl genau das von den besten und erfahrensten Experten von Anfang an angezweifelt worden war. Offenbar gibt es einen Gruppe jüngerer „Experten“, die die Politik für sich gewonnen hat, um mal was neues auszuprobieren.

Das hat schon die ganze Pandemie hindurch nicht funktioniert und gigantische Kolatteralschäden verursacht.

Aber das wird jetzt eben durch gezogen…

@Björn H. 14:17 Uhr

"...Immunsystem dann dennoch jedes Jahr ganz ohne Grippe-Impfung durch die Grippewellen durchkomme und im Fall einer Infektion Omas altes Grippe-Hausmittel rasch und ganz ohne Klinik-Tamtam wieder auf die Beine hilft, das übrigens gleichermaßen auch gegen Covid-19 wirkt ?"

Aha! Kamillentee und heiße Hühersuppe von Omi. Die Lachnummer geht weiter.

Lag ich doch nicht falsch mit der Vermutung.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

vielen Dank für Ihre rege Diskussion.

Entscheidende neue Aspekte, die einem konstruktiven Austausch förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Mit freundlichen Grüßen,

Die Moderation

Darstellung: