Kommentare

was ich gesehen habe:

einen mann, der in der redezeit deutlich sichtbar nach luft gerungen hat, dessen stimme sich deutlich verändert hat.

bei seinem "leibarzt" (was für eine bezeichnung, sind wir hier an königshäusern des mttelalters???) Sean Conlay bin ich mir so langsam nicht mehr sicher, ob der überhaupt medizin studiert hat. wenn ja, dann vielleicht an der Trump-Universität, wo der schwerpunkt nicht auf der wissenschaft sondern auf der aussendarstellung liegt?

was ich erschreckend finde: da ordnen gesundheitsbehörden eine maskenpflicht für busse, bahnen usw. an und das weisse haus überstimmt die behörden und nimmt die anordnungen zurück. so kümmert sich ein präsident also um das wohl seiner mitbürger....

Der Herr Doktor Leibarzt

Der Leibarzt gehoert gefeuert. Alter, das ist ein Militaerkrankenhaus und ER ist der oberste Befehlshaber. Trump ist schon seit vier Jahren gefaehrlich ansteckend.

Alles nur Ablenkungsmanöver ...

Wie es Herrn Trump nun wirklich geht, weiß vermutlich nur er selbst. Die veröffentlichten und offiziellen Infos seiner Ärzte sind lückenhaft und somit wenig glaubwürdig.

Ich persönlich denke allerdings weiterhin, dass dieser ganze "Zirkus" um seine Person eher ein Ablenkungsmanöver ist, denn ...

... seit dem hört man (fast) nichts mehr von möglicher Wahlbeeinflussung durch das Ausland (durch die er ja sehr wahrscheinlich überhaupt nur Präsident geworden ist). Still geworden ist es auch, um die versuchte Beeinflussung und Unterbindung der Briefwahl.

So groß der Vorsprung von Herrn Biden derzeit auch ist, irgendwie wirkt das derzeit doch alles recht "seltsam" (hierbei denke ich insbesondere auch an das HickHack um das neue Hilfspaket).

Es bleibt spannend ... und wenn ich bei Filmen eher ein schlechtes Ende bevorzuge ... hier darf es dann auch mal gut ausgehen ;-)

Trump vor Anhängern

Meine Oma hätte ihn "verwöhnten Rotzlöffel" genannt. Seine Botschaft ist: DT makes the world goes round". Er offenbart den Charakter ALLER Menschen. Was gut für mich ist, hilft auch den Anderen. In spätestens ein paar Jahren wird diese These auch in D ihre Mehrheitsfähigkeit beweisen. Der Samen geht bereits langsam auf.

Gebete und Wissenschaft

Nun also die Erkenntnis, dass die amerikanische Wissenschaft in den letzten 3 Jahren die Großartigste der Welt wurde. Beweis: „Ihm“ geht es wieder gut!

Die zweite Erkenntnis: Es war gar nicht die Wissenschaft - das „Beten“ war es es. Beweis: „IHM“ geht es wieder gut!

Jetzt kann sich Jeder „seins“ heraussuchen - vor allem „ER“ kann sich jetzt abwechselnd aus dieser Werzeugkiste bedienen, je nachdem zu wem - oder besser gegen wen ER gerade spricht.

Was hat er substantiell gesagt: Die „Antifa“ ist es, die den Zusammenhalt und die Sicherheit und die Versorgung und die .... gefährdet...

Botschaft: Verlasst Euch auf „seine“ Wissenschaft, betet und bekämpft die „Antifa“ - dann wird alles wieder „gut“.

Wie gut? Na, so gut wie ER ist! Seht ihn Euch nur an und Ihr seht die Lösung für Alles. ALLES!

Mein Güte, man kann so oder so über Trump schreiben - es kommt nie etwas „Vernünftiges“ heraus. Pardon!

Am 11. Oktober 2020 um 08:01 von suomalainen

Ne, der junge Mann ist Arzt ... was Ihn dann scheinbar überqualifiziert Präsident des RKI zu werden.

Alles andere als gesund

Der ist bestimmt noch nicht gesund und hochinfektiös, sonst hätte er ja direkt vor der Menge auf dem Rasen reden können. Dieser Narzisst wird sich auch nicht mit der wahrscheinlichen Wahlniederlage abfinden, er wird seine rechtsradikalen Anhänger zu Unruhen aufrufen, das hätte in Wisconsin, wo man versucht hat die demokratische Gouverneurin zu entführen, schon klappen sollen, die Rhetorik dieses Mannes bedeutet nichts gutes für Amerika und die Welt, dieser Irre wird die Welt verändern, und der 3. November 2020 wird einmal als Beginn eines dunklen Zeitalters in die Geschichte eingehen, Biden wird zwar legitim die Wahl (vermutlich deutlich) gewinnen, aber er wird nicht Präsident. Das dürfte Trump verhindern, mit allen Mitteln.

Trump ist noch krank

Trump zeigt noch schwere Krankheitssymptome wie Atemnot. Er muss dringend medizinisch behandelt werden. Die Atemnot kann sich bei Covid-19 Patienten schlagartig verschlechtern und das ist sehr gefährlich.

Abstand gehalten

Ich bin positiv überrascht, dass Trump immerhin so viel Vernunft zeigte, um auf den direkten Kontakt mit seinen Fans zu verzichten. Wobei das letztendlich belanglos sein könnte, da sich in dem Gedränge sicher auch der ein oder andere Infizierte befand.

"Die Gäste auf dem Rasen des Weißen Hauses waren diesmal nicht seine typischen weißen Anhänger, sondern vor allem junge Leute aus der schwarzen Community."
> Mir fällt kein Grund ein, mit dem Trump bei schwarzen Jugendlichen punkten könnte. Dass er in dieser Bevölkerungsgruppe trotzdem Anhänger findet, lässt sich nur mit einer noch stärkeren Ablehnung des Gegenkandidaten erklären. (Wenn man Trump durch einen Blumentopf ersetzte, käme dieser womöglich auch auf eine passable Zustimmung...)

Seine Leibaerzte sagten Trump

Seine Leibaerzte sagten Trump ist mit 243 lbs obese aber gesund.
Das war 2019 und vor COVID-19.

Jetzt sieht er aus wie 270 lbs, und Nancy Pelosi bezeichnete Trump als “morbidly obese”. Das war ebenfalls vor COVID-19.

Wenn Trump stoppt die steroid medications, bekommt er einen Rueckfall

Seine die-hard simple minds feiern Trump, wir andere verurteilen ihn fuer 213,000 tote U.S. Buerger.

Als das Beten noch geholfen hat

Trump propagiert allen Ernstes, dass Beten, also das leise oder laute Hersagen von Beschwörungsformeln, tatsächlich eine Wirkung auf die Realität hat. Das kann doch nicht wahr sein.

@sonnenbogen

hier geht es nicht um ihre überdeutliche ablehnung der deutschen gesundheitsbehörden, sondern um den US-präsidenten, seine medizinische versorgung und sein desaströses verhalten.

@LifeGoesOn - Ablenkungsmanöver

08:11 von LifeGoesOn:
"Ich persönlich denke allerdings weiterhin, dass dieser ganze 'Zirkus' um seine Person eher ein Ablenkungsmanöver ist, denn ... seit dem hört man (fast) nichts mehr von möglicher Wahlbeeinflussung durch das Ausland [...]."
> Die "russische Beeinflussung" war der Versuch der Gegnern Trumps, ihre Niederlage zu erklären. Sollte Trump erneut gewinnen, wird man nicht zögern, diese Geschichte erneut aufzuwärmen.

"Still geworden ist es auch, um die versuchte Beeinflussung und Unterbindung der Briefwahl."
> Die Briefwähler wählen bereits.

"So groß der Vorsprung von Herrn Biden derzeit auch ist, irgendwie wirkt das derzeit doch alles recht 'seltsam' [...]"
> Dieser Eindruck ist obligatorisch, da Trumps Verhalten nur in Außnahmefällen als "nicht seltsam" ist.

08:17 von teachers voice

"...Die zweite Erkenntnis: Es war gar nicht die Wissenschaft - das „Beten“ war es es. Beweis: „IHM“ geht es wieder gut!..."

Diese seltsame logic ist sehr verbreitet hier, teachers voice.

Wenn ein patient ueberlebt eine schwere operation, danken die Menschen God.
Stirbt der Patient, wird verklagt der surgeon und die clinic.

Der christliche god bekommt credit fuer Wunder, und catastrophen haben seculare Ursachen. Ich nenne es hypocrisy

Er macht also genau so weiter wie vor Corona

Ich hätte ihm einen schweren Verlauf gewünscht, damit er an sich selbst und an 220000 Toten besser erkennt das Corona nicht so harmlos ist wie er es gerade aus dem Krankenhaus kommend verkündete.

@teachers voice - Woher bekommt Trump seine Zustimmung?

08:17 von teachers voice:
"Mein Güte, man kann so oder so über Trump schreiben - es kommt nie etwas ,Vernünftiges' heraus. Pardon!"

Das ist richtig. Aber haben Sie sich mal gefragt, warum er damit trotzdem auf seine Zustimmung von 40+ Prozent kommt?

Das Problem ist nicht Trump, sondern das Wahlverhalten der US-Amerikaner.

Nichts gegen Trumps Leibarzt

Immerhin ist unser
RKI Präsident
Wieler Tierarzt :-)

Aber Herr Wieler hat sich offenbar an die Jobanforderungen angepasst, denn „seine“ Kranken würden evtl. gar „gekeult“. Stattdessen gab’s tatsächlich nur Quarantäne ..

@ sonnenbogen

Ne, der junge Mann ist Arzt ... was Ihn dann scheinbar überqualifiziert Präsident des RKI zu werden.

Trumps Arzt Sean Conley ist Offizier der Marine im Rang eines Commander, er hat in Afghanistan gedient und die Medal of Honor erhalten. Sein Fachgebiet ist die Osteopathie. Trump leidet an Osteoporose.

@sonnenbogen, 08:01 Uhr

Der junge Mann scheint zunächst einmal das Sprachrohr seines Patienten zu sein. Er hat die Öffentlichkeit bewußt über den Gesundheitszustand des Präsidenten belogen, musste dies dann auch einräumen. Wahrheit und Lüge sind längst austauschbar geworden.

@Jan Kaspar Hoden - Gebete & Genesungswünsche

08:30 von Jan Kaspar Hoden:
"Trump propagiert allen Ernstes, dass Beten, also das leise oder laute Hersagen von Beschwörungsformeln, tatsächlich eine Wirkung auf die Realität hat. Das kann doch nicht wahr sein."

Trump bedankte sich für die Gebete. Das lässt sich auch als Dank für die Genesungswünsche verstehen und heißt nicht, dass er an Magie glaubt. Außerdem sind drei Viertel der Weltbevölkerung religiös.

Jan Kaspar Hoden Trump ist noch krank

...die Hoffnung stirbt zuletzt...

08:43 von Nachfragerin

"Das Problem ist nicht Trump, sondern das Wahlverhalten der US-Amerikaner."

Wir liberals sehen das Problem bei seiner base. Warum verzeihen diese Menschen Trump alles ???

Es ist ueberfluessig seine 23,000 Luegen aufzuzaehlen, all seine incompetenten actions, sein chaos im Weissen Haus, ja selbst 213,000 tote stoeren Trump's base nicht.

Das ist das Problem

@sonnenbogen, 08:22 Uhr

Ein Arzt, der die Bürger dreist belügt, wäre in der Tat nicht qualifiziert, auch nur irgendeinen Job beim RKI zu erhalten.

@ Nachfragerin

Die "russische Beeinflussung" war der Versuch der Gegnern Trumps, ihre Niederlage zu erklären.

So einfach ist das nicht. Die Einflussnahme von russischen Geheimdienststellen zu Gunsten des Wahlkampfs von Trump ist gerichtlich erwiesen. Außerdem sind mehrere ehem. Mitarbeiter Trumps rechtskräftig verurteilt.

Am 11. Oktober 2020 um 08:31 von suomalainen

Es wird langsam lächerlich...
Gut, Trump ist gegen Masken .... und er ist nicht der einzige.
Aber er hat nicht die Macht, genauso wie die jetzt Maskenbefuerworterin Angela Merkel, die Maskenpflicht durchzusetzen oder den Leuten zu verbieten eine Maske zu tragen.
Speziell, politische Entscheidungen in den Bundesländern oder Staaten zu diktieren, ist in föderalen Staaten ein "no go". Hätte Trump das gemacht, wäre die Presse voll mit: "Demokratie Feind, unconstitutional"
Und, letztendlich gehen alle den kritisierten Weg der Schweden: "Selbstverantwortung", nur Ihr Freund Soeder lehnt den ab und läuft dann doch mit; vorneweg, sonst wird er nicht gesehen.

@ Q-iam

Ich habe nur festgestellt, dass Trump schwere Symptome von Covid-19 zeigt. Ich habe damit keine Hoffnung verbunden.

Gebete sind angesichts des kommenden Winters auch nötig

Gerade im ÖPNV hätte es in USA schon vor Monaten eine Maskenpflicht geben müssen. Gab es allerdings lange in Deutschland auch nicht ...

Die USA stehen mit zunehmend nasskaltem Wetter vor einer Katastrophe, denn das Virus kann sich aufgrund der Luftfeuchtigkeit (in Afrika ist es zu warm) und Bodennebel nicht nur besser verbreiten, sondern auch länger ansteckend bleiben. Weniger bedeutend ist der längere Aufenthalt in geschlossenen Räumen. Ausschlaggebend ist die Reisetätigkeit (Thanksgiving!)!

Japan ist übrigens vor allem wegen der Schulschliessungen (!) gut durch die Krise gekommen.

Das gerade dies jetzt (eigentlich analog dem immer wieder kritisierten schwedischen Modell) in Deutschland ausgeschlossen wird, lässt tief blicken. Sind wirtschaftliche Erfordernisse der Grund oder der staatliche Kontrollverlust, den Behörden im Frühjahr beklagten? Ironischerweise sind die Schweden mit ihrem Vorgehen gar nicht mehr so glücklich!

Danke?

Danke für die Gebete? Er weis ja nicht, was die Leute so beten

Nicht infektiös?

Trumps Arzt stuft seinen Präsidenten als nicht infektiös ein. Das halte ich medizinisch für unseriös und das würde so auf unserer Station nicht passieren.

re Nachfragerin: Interessenten?

>>08:17 von teachers voice:
"Mein Güte, man kann so oder so über Trump schreiben - es kommt nie etwas ,Vernünftiges' heraus. Pardon!"

Das ist richtig. Aber haben Sie sich mal gefragt, warum er damit trotzdem auf seine Zustimmung von 40+ Prozent kommt?<<

Ich frage mich vor allem, wer alles ein Interesse an diesem Präsidenten hat, obwohl doch scheinbar alle in der Bewertung „Unterirdisch“ übereinstimmen.

Da sind zum Einen Diejenigen, die „schon immer“ republikanisch gewählt haben und nicht Willens sind, „Lebensentscheidungen“ in Frage zu stellen. Gab und gibt es immer und überall. Mit denen kann ich leben und kann dies auch durchaus sympathisch finden.

Und dann gibt es Diejenigen, die sich eines solchen Charakter und seiner öffentlichen Wirkung bedienen, um ganz eigene und ganz andere Ziele zu verfolgen.

Man erkennt diese daran, dass diese einen Präsidenten „Trump“ nicht als „normal“ empfinden, sondern als Triumph Ihrer eigenen Machenschaften.
Dort knallen dann wieder Sektkorken!!

@ Nachfragerin am 11. Oktober 2020 um 08:39 Uhr

"Die "russische Beeinflussung" war der Versuch der Gegnern Trumps, ihre Niederlage zu erklären. Sollte Trump erneut gewinnen, wird man nicht zögern, diese Geschichte erneut aufzuwärmen."

Von allein russischer Beeinflussung habe ich nicht geschrieben ... und dass es ausländische Beeinflussung gab, ist nicht von der Hand zu weisen.

******

"Die Briefwähler wählen bereits."

Mag sein ... wenn sie denn die richtigen Wahlunterlagen bekommen haben ... und die Wahlzettel dann auch wieder ihren Bestimmungsort erreichen. Nur findet dieser Zustand dank gekonnter Ablenkung in der Presse kaum noch Platz.

******

"Dieser Eindruck ist obligatorisch, da Trumps Verhalten nur in Ausnahmefällen "nicht seltsam" ist."

Nun, ich träume nachts auch manchmal seltsame Dinge ... nur verkünde ich sie dann nicht täglich via Twitter. Aber ja, eigentlich ist an diesem Mann so gut wie alles "seltsam" ...

... aber wo der Arzt ja nun in seiner Nähe ist, wäre es vielleicht eine gute Gelegenheit ...

;-)

@.tinchen

Viele Grüße ins nächtliche Florida. Ich lach mich schlapp. Arbeitet eine amerikanische Flugbegleiterin auch mal? Oder fliegen Sie nur, wenn es nichts, über Trump, zu kommentieren gibt?

@ Nachfragerin

Trump hat den Gebeten eine klare medizinische Wirkung zugesprochen. Das ist wissenschaftlich gesehen ein Unding. Das würde kein Christ, den ich kenne so sagen.

"Danke für eure Gebete"

Ja Herr Trump, der Teufel betet auch Gott an und die Auswirkungen sind ja wohl unübersehbar. Trump ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten. Mal sehen was als nächstes kommt, damit er Wählerstimmen bekommt. Ihm wird jedes Mittel recht sein und das Volk winkt ihm zu. Dieser Mann ist das Grab für die Demokratie und wenn er das tuen würde, was Gott will, wäre er nicht im Amt.

re 08:51 Nachfragerin: Verstehen?

>>Trump bedankte sich für die Gebete. Das lässt sich auch als Dank für die Genesungswünsche verstehen...<<

Tatsächlich? Kann „man“ das? Dann müsste man sich aber auch Trump als gläubigen und dankbaren Menschen verstehen können!

Können SIE sich das vorstellen?

ICH kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Sie sich das vorstellen können. Ich kann mir nicht einmal vorstellen, dass Sie sich vorstellen können, sich das vorstellen zu können...

08:55 von sonnenbogen

"...Aber er hat nicht die Macht ... die Maskenpflicht durchzusetzen "

Was ist ihr Punkt ?
Das New England Journal of Medicine gibt Trump die schuld an der Verbreitung von COVID-19.

"Dying in a Leadership Vacuum" ist der Name des articles und befasst sich mit der Frage: Why has the United States handled this pandemic so badly.

Bitte lesen sie es, sonnenbogen, google translation hilft ihnen es zu verstehen.

Es ist spaet, bis morgen

Ich fürchte immer mehr: die

Ich fürchte immer mehr: die Wahl ist egal. Trump wird den Bürgerkrieg anstacheln und kann nur mit Staatsgewalt aus dem Weissen Haus geführt werden. Trump träumt vom Staatsstreich und bewundert Putin, Erdogan, Lukaschenko, Kim .. die andern Diktatoren. Er eifert ihnen nach. Das kann sehr gefährlich werden.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Trumps Corona-Infektion“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
http://meta.tagesschau.de/id/147251/trump-laut-leibarzt-nicht-mehr-anste...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: